amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 332 Treffer (30 pro Seite)
geit   [Ex-Mitglied]

10.09.2015, 08:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Blizzard SCSI Kit IV Bauteil verbrannt - Was ist das nur?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ja, das schreit nach der Terminatordiode.

Mir ist das gleiche mal bei meiner A2091 passiert. Dabei ist eine Ader des kompletten SCSI Kabels abgeraucht (wortwörtlich).

Wenn dein Kabel also dunkle oder schwarze Stellen hat, austauschen, oder die nächste Diode ist sofort wieder tod.
 
geit   [Ex-Mitglied]

17.07.2015, 12:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD32 über Beamer?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Das wohl mit Abstand beste Gerät um alte Rechner/Konsolen an Moderne Geräte zu bekommen, ist wohl der FrameMeister.

Damit hat man die beste Bildqualität, die man für Geld kaufen kann. Leider muß man auch den Preis dafür bezahlen.

Die reichhaltigen Optionen erlauben es das Bild nach eigenem ermessen anzupassen. So kann man beispielsweise auch die schwarzen Zeilen zwischen den Pixeln einbauen lassen.

Direkt von Rechner und Konsole an Fernseher und Beamer will man nicht. Die in den Geräten verbauten Skalierer sind meistens der letzte Schrott und produzieren nur Matsch. Da kann man noch so optimiert mit RGB oder Komponenten-Kabel kommen. Der Skalierer macht daraus Pixelbrei.
 
geit   [Ex-Mitglied]

28.06.2015, 02:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Fenster von Rexx aus manipulieren? ("To Front")
Brett: Programmierung

@thomas

Lib_Open/Lib_Close brauchen auch keine Semaphore. Die Chance ist verschwindend gering, das etwas passiert.

Trotzdem macht man das, sonst hat man am Ende Tonnenweise "kann eigentlich nicht passieren." und ein System das plötzlich doch instabil ist.

Du weisst ja nicht wann der User dein Tool aufruft. Vielleicht als Execute on Close bei YAM oder so. Dann knallt es vielleicht schon nicht mehr so selten. Bei MUI Programmen kommt sogar noch die Ikonify Funktion dazu. Und es gibt z..B. unter MorphOS Hotkeys, die eine Gruppe Fenster auf einmal verbergen/erscheinen lassen.

Wenn man schon "illegal" an Strukturen schraubt, die einem nicht gehören, dann sollte man wenigstens alles mögliche tun, um das ganze auch sicher zu machen.

Es absichtlich schlechter machen ist keine gute Technik, zumal nichts dabei gespart wird und das Risiko beim "Kunden" liegt.


[ Dieser Beitrag wurde von geit am 28.06.2015 um 02:47 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

26.06.2015, 16:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Fenster von Rexx aus manipulieren? ("To Front")
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Holger:
Zitat:
Original von geit:
Also um LockIBase() und die Window#?() Funktionen noch Forbid() und Permit().

Ist nicht der Sinn von LockIBase(), Änderungen am Fenstersystem auszuschließen und somit Forbid() und Permit() unnötig zu machen?

Ja, aber hier wird vor dem Benutzen des WindowPointers UnlockIBase() gemacht und genau da liegt das Problem. Der Pointer wird außerhalb von lock/unlock benutzt. Damit ist er eigentlich schon wieder potentiell ungültig, weil das Fenster ja geschlossen werden kann.

Dazu muß der User je nach Konfig oft nur ESC drücken.

Und nun wird hier dreimal was aufgerufen, dass den ungültigen Pointer nutzt. ScreenToFront() wird knallen. Vielleicht wird sich auch WindowToFront() bedanken. Oder aber ActivateWindow(), wenn da an der Speicherstelle nur Müll steht.

Das Fenster gehört einer anderen Applikation und kann jederzeit geschlossen werden und nichts hindert es daran, es genau nach dem UnlockIBase() zu machen.

Ich bin mir nicht sicher ob LockIBase()/UnlockIBase intern nicht auch Forbid() benutzen, dann ist die Chance relativ hoch, dass dem UnlockIBase() direkt ein Taskswitch folgt und der kann sonstwas machen, bevor der WindowPointer überhaupt das erste Mal genutzt wird.

Wie gesagt: 100% Sicher ist es trotzdem nicht, weil Forbid() gebrochen werden kann. Innerhalb von LockIBase()/UnlockIBase() kann man die Fenster nicht manipulieren, weil man sich da selbst ins Knie beisst.

Das Ganze ist und bleibt ein Hack. AmigaOS ist nicht dafür designt worden, dass andere Programme die Kontrolle über Fenster erlangen.



[ Dieser Beitrag wurde von geit am 26.06.2015 um 17:34 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

26.06.2015, 01:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Fenster von Rexx aus manipulieren? ("To Front")
Brett: Programmierung

Da muß eigentlich noch ein Forbid()/Permit() hin, auch wenn das die Sache nicht wirklich besser macht.

Also um LockIBase() und die Window#?() Funktionen noch Forbid() und Permit(). Ansonsten kann da alles passieren bevor die *drei* Fensterfunktionen überhaupt aufgerufen werden.

100% Absturzsicher ist es dann zwar auch nicht, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering.

[ Dieser Beitrag wurde von geit am 26.06.2015 um 01:55 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

08.06.2015, 19:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Maximale Auflösung über VGA unter MOS
Brett: MorphOS

Ziehbar gibt es nicht, weil es ein sinnfreies Feature ist. Anders als damals kann man unter MorphOS jede Applikation mit einem Knopfdruck auf jeden anderen Bildschirm zappen. Bei den heutigen Auflösungen ist es kein Problem mehr zwei oder drei Programme auf einem Bildschirm zu haben, wenn es sein soll. Bei 640x480 sah das noch anders aus.

Du kannst jede Auflösung unter MorphOS nutzen, die auch unter OSX geht. Mit neueren Grafikkarten sogar 4K. In allen Auflösungen und Farbtiefen.

Das Videoram ist fast irrelevant, da alles was man nicht sieht auch nicht im Videospeicher liegen muß.

[ Dieser Beitrag wurde von geit am 08.06.2015 um 19:26 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

08.06.2015, 09:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Maximale Auflösung über VGA unter MOS
Brett: MorphOS

Ich habe in meinem 933er G4 Mac eine Radeon9000 mit 64MB und eine Voodoo3 mit 16 MB.

Auf jeder Karte habe ich meist drei Bildschirme in 1440x900 offen, wobei ich je nach Anwendung die Farbtiefe auf 16 bit reduziert habe, weil überflüssig. CubicIDE, Chat, RDesktop, Browser und VNC laufen auf 16 Bit Bildschirmen, weil mehr keinen Sinn macht. Aber selbst am Mini mit 64MB mußte ich mich nie einschränken, selbst wenn ich den FullHD Schirm genutzt habe.

Ist aber generell kein großes Problem. Solange ein Bildschirm in den Speicher der Grafikkarte paßt, geht es. Der Swap zwischen Grafikspeicher und Systemspeicher ist den Macs ist in den letzten MorphOS Versionen sehr schnell.

Probleme gibt es da ehr wenn man Spiele starten will, die viel GFX Memory gleichzeitig haben wollen.
 
geit   [Ex-Mitglied]

04.06.2015, 18:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Sam460-Motherboards - wann wieder erhältlich?
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Noch dazu kann man OS4.1 jetzt zurückgeben und bekommt 48 Euro vom Kaufpreis wieder.

Da ist die MorphOS Registrierung schon wieder drin.
 
geit   [Ex-Mitglied]

11.05.2015, 21:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Max-Mini
Brett: MorphOS


Der mini unterstützt keine 2GB Riegel. Das blockiert schon die OpenFirmware.

Es gibt einen 1.5 Ghz mini. Der wird auch als "Silent Update" bezeichnet, weil Apple gerne weiter die alten Modelle verkauft, intern aber heimlich die Technik ändert. In diesem Fall von 1.42 Ghz auf 1.5Ghz und den Videospeicher von 32 auf 64MB.

Viele Käufer wissen gar nicht das sie einen 1.5er mini haben, weil es auf der Packung nicht draufsteht.

Es gibt leider auch 1.42 Ghz minis, die übertaktet wurden. Die will man nicht. Die werden zu warm, der Gewinn an Speed lohnt nicht und die Kiste hat nicht den eigentlichen Vorteil der 1.5er minis. Die Kisten haben nur 32MB Videospeicher.
 
geit   [Ex-Mitglied]

11.05.2015, 21:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Effizienz von MOS kompatibler Apple Hardware
Brett: MorphOS


Es gibt auch 2GB Riegel die in den mini passen würden, aber die OF des Gerätes macht dicht. Das hat zumindest vor Jahren mal jemand probiert.

Macht als keinen Sinn darüber nachzudenken.

@angel

Es funktionieren alle aktuellen Versionen.
 
geit   [Ex-Mitglied]

11.05.2015, 01:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kann man auf OWB verzichten?
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von angel77:

Ja, aber beantwortet das die anderen Fragen? Oder anders gesagt, ist OWB für diese Aufgaben geeignet? Ich weiß, dass hier und dort immer wieder mal was nachgepatcht werden musste, z. bsp. bei YouTube, aber wie ist der aktuelle Stand?


Youtube wurde nicht "nachgepatcht". Es wurde mit Scripten der HTML Code zur Laufzeit geändert, um den Flash-Kram aus den Seiten zu entfernen.

Mittlerweile ist YouTube ja Flashlos und man bekommt sogar (leider) mittlerweile die Werbespots vorangestellt.


 
geit   [Ex-Mitglied]

10.05.2015, 10:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Effizienz von MOS kompatibler Apple Hardware
Brett: MorphOS

@AmigaHarry:

Warum sollte es nicht dauerhaft stabil laufen? Jedes Programm ohne Bugs wird dauerhaft auf dem Efika stabil laufen, sofern ihm nicht die Resourcen ausgehen.

Außerdem wurde DigiBooster3 soweit ich weis auf dem Efika entwickelt, um sicher zu stellen das der Speed stimmt. Die nutzbaren Spuren - wenn es bei DB3 sowas gibt - werden sicherlich gegenüber anderen Systemen begrenzt sein, aber das ist bei jeder Hardware so.

Zudem ist Krashan ja auch noch MorphOS Team Entwickler.

[ Dieser Beitrag wurde von geit am 10.05.2015 um 10:59 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

08.05.2015, 14:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Effizienz von MOS kompatibler Apple Hardware
Brett: MorphOS


Das Efika benötigt 4W ohne Grafikkarte.

4,1 Watt Stromverbrauch (1080mW für die CPU, 3 Watt für 128MB RAM)

Der Rest ist Festplatte und GraKa. Mit einer Radeon9250 liegt man da bei unter 20W.

Wenn man statt der Festplatte eine CF Karte einsetzt, dann liegt der Verbrauch schon deutlich niedriger und die Graka brauch auch nur die maximale Energie, wenn sie gerade 3D rendert.

http://www.geit.de/deu_efikase.html
 
geit   [Ex-Mitglied]

07.05.2015, 12:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Effizienz von MOS kompatibler Apple Hardware
Brett: MorphOS

Wenn du 10.5 drauf hast, wird der vorhandene Speicher schon nach dem Booten knapp. Bei dem ibook sind das ja gerade mal 1.25GB. Da rödelt die Kiste immer mal wieder und wenn dann noch Safari läuft, dann ist sowieso alles zu spät.

Unter MorphOS hast du das Problem an gleicher Stelle eben nicht, weil

a) das OS deutlich weniger Speicher benötigt und
b) OWB optimierter arbeitet als Safari.

Die Sache mit den im Hintergrund laufenden Diensten stimmt auch nur teilweise. Schau dir mal die Taskliste von MorphOS an. Es fehlen zwar einige Netzwerkdienste, aber die meisten kannst du ja nachrüsten und sie werden kaum Speicher benötigen und sich Null auf die Laufzeit auswirken.

Die Laufzeit von MorphOS unterscheidet sich gewaltig von der unter 10.5. Dazu kommt das MorphOS viele Dinge auch noch deutlich schneller erledigt. Speziell wenn man den DriveCache aktiviert, hat man doppelten gewinn. Keine Plattenaktivität und schnellere Ladezeiten von Komponenten.




[ Dieser Beitrag wurde von geit am 07.05.2015 um 13:47 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

06.05.2015, 22:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Effizienz von MOS kompatibler Apple Hardware
Brett: MorphOS

Die Obergrenze des physikalischen Speichers ist wie bei AmigaOS auch 2GB.

Da man aber Bereiche für Steckkarten und das OS selbst braucht, bleiben nur knapp 1.5-1.6 GB über. Mehr als 2GB würde zu Inkompatilitäten führen.

OS4 nutzt diverse "Tricks", um dieses Speicherlimit zu erhöhen. Das bedeutet aber einen deutlichen Mehraufwand bei der OS Programmierung. Dieser Bankswitchingkram macht gar keinen Sinn, weil der nur bei angepaßten Programmen sinnvoll ist und den Aufwand nicht Wert ist. Der virtuelle Speicher kann nicht mehr als 4GB sein. Das hat nur OS4 und dort habe ich es noch nie in Funktion gesehen. Scheint aber auch nicht zuverlässig zu funktionieren.

Nein, ich habe lediglich gemessen was mein PowerMac G4 hier braucht. Mit seinen 95W war das recht erträglich. Bei dual++ Geräten verliert man immer gegenüber OSX.

OSX habe ich nur auf dem ibook installiert. Alle anderen Systeme sind MorphOS only.




[ Dieser Beitrag wurde von geit am 06.05.2015 um 22:54 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

06.05.2015, 10:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Effizienz von MOS kompatibler Apple Hardware
Brett: MorphOS

Da zumindest ist auf mobilen Geräten recht viel Unterschied. MorphOS gewinnt bei der Laufzeit gegenüber OSX, weil es keinen virtuellen Speicher nutzt und somit nicht ständig auf der Festplatte rumrödelt.

Das kann jeder mit einem Laptop selbst ermitteln und wenn es nur das Anzeigen einer Webseite mit wechselnden Bannern ist.

Bei den Dual/Quad Kisten kann MorphOS was Effizienz angeht derzeit nicht gewinnen, weil die unbenutzten CPUs/Cores immer laufen.



[ Dieser Beitrag wurde von geit am 06.05.2015 um 10:42 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

05.05.2015, 19:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Maximale Auflösung über VGA unter MOS
Brett: MorphOS


Ich habe im PowerMac eine Voodoo3 als zweite GraKA stecken. Die hat nur 16MB Speicher und ich habe darauf bei 1440x900 oft drei Bildschirme auf.

Das da eine gurkige GraKa drin steckt, merkt man erst, wenn man Spiele startet.

 
geit   [Ex-Mitglied]

24.03.2015, 10:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Assembler/Includes: "unknown mnemonic <funcdef>"
Brett: Programmierung


Ich habe damals Jahrelang mit DevPac programmiert und mir mit List LFormat einen Quellkode erstellt, der alle header includiert. Diese header habe ich dann einmalig zu einem Headerklumpen assembliert.

Den habe ich dann einfach in den Settings eingetragen und brauchte in meinen Quellen weder etwas includen noch etwas einfügen.

Das Assemblieren dauerte immer gleich lang (1 Sekunde oder so für das Laden der Header), weil nicht ständig nach den selben Dateien auf der Platte gesucht wurde und nur einmal 370 KB (OS3) bis 470 KB (OS3.9) geladen wurden.

Man kann keine includes vergessen und wenn ein Fehler auftritt hat man sich vertippt und nicht ein include vergessen.

Das habe ich für jede OS Version der includes gemacht, um einfach wechseln zu können, wenn ich spezielle Versionen für ältere Systeme gebaut habe,
 
geit   [Ex-Mitglied]

29.01.2015, 14:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MOS: Max RAM MOS und OWB RAM-Verbrauch verringern
Brett: MorphOS


Die Einschränkung von MorphOS auf 1.5 GB liegt an der 2GB Grenze.

Sobald die überschritten wird, funktionieren einige 68K Applikationen nicht mehr, weil sie intern das Bit 32 als Flag nutzen.

Die kompletten 2GB kann man nicht nutzen, weil das OS ja auch in den Speicher muß. Außerdem der PCI Bereich, in dem sich Steckkarten anmelden. z.B. Die Grafikkarte, aber auch USB und Soundkarten. Es wäre wohl theoretisch möglich einige Dinge in den hoheren Bereichen abzulegen und den Verbrauch des unteren Bereiches zu reduzieren, aber das wäre umständlich.

Der G5 hat nur 1GB, weil sich sonst der letzte MorphOS Release verzögert hätte. Die Einschränkung auf weniger als 1.5GB ist daher als temporär anzusehen.

Den Speicherverbrauch von MorphOS kann man auch generell mit einigen Tricks reduzieren. Hier ein Link mit Tipps, die ich mal für das Efika zusammengefaßt habe:
http://www.geit.de/deu_morphostweaks.html

[ Dieser Beitrag wurde von geit am 29.01.2015 um 14:46 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

09.12.2014, 17:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: FireWire Helios: Neues?
Brett: MorphOS

Es sollte mal offiziell werden, ist bisher aus zeitlichen Gründen des Autors nicht geschehen.

Darum gibt es auch dieses unpraktische "helios_rom_start". Da wird der Teil gestartet, der später ins boot.img soll.

Kameras funktionieren (zumindest teilweise). Da gibt es ein Video, das mit einer Videokamera über FW von einen Mac mini aufgenommen wurde, während der selbe mini diverse Videos von FW-Festplatten abspielt. Quasi FW-Test extreme.

Die Kamera-Klasse ist aber bisher nicht released worden.



[ Dieser Beitrag wurde von geit am 09.12.2014 um 17:47 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

25.04.2014, 18:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: GMX, SSL und YAM
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Also generell geht GMX und YAM. Das nutze ich selbst unter MorphOS.

Geit
 
geit   [Ex-Mitglied]

24.04.2014, 11:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: E-mail bei T-Online auf SSL umstellen
Brett: Amiga, AmigaOS 4


YAM starten
Button für Einstellungen drücken
TCP/IP auswählen

und jetzt für jedes Nutzerkonto das Folgende:

Das Cycle mit dem Namen "Absicherung" auf SSL/TLS umschalten. Sowohl auf der Post-Empfangen Seite, als auch auf der Post-Senden Seite.

Wenn man das bei allen Konten gemacht hat, speichern und fertig.

Geit
 
geit   [Ex-Mitglied]

23.04.2014, 15:38 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD32 NTSC in Farbe
Brett: Amiga, AmigaOS 4


Sind denn die Spiele auch in NTSC?

Wenn es PAL Spiele sind, kommt vielleicht nur der Fernseher durcheinander, weil dann PAL60 bzw PAL50 raus kommt. Schon mal das Anzeigegerät auf einen anderen Kanal und zurück, bzw aus und ein geschaltet?

Geit
 
geit   [Ex-Mitglied]

31.07.2013, 14:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Maus über Grafik mit AOS-API erkennbar?
Brett: Programmierung

Am einfachsten und schnellsten geht es, wenn du alle dargestellten Objekte kennst, bzw dir merkst. Ich machte für sowas eine kleine Node die statt Namen die Struktur der Grafik enthält.

Beim Rendern eines Objects, allokier ich eine Struktur, trage die Grafik ein und linke das in eine Liste.

Der Vorteil ist du kannst überlappende Objekte von hinten nach vorne Rendern. Um jetzt schnell ein Objekt zu finden, brauchst du nur die Mauskoordinate mit allen Objekten in der Liste abgleichen. In diesem Fall rückwärts, weil das vorderste Objekt ja hinten liegt. Hast du ein Objekt gefunden, das in den Koordinaten liegt, dann kannst du den Pixel mit dem Alpha vergleichen. Ist der Pixel also 90% durchlässig oder größer, suchst du weiter, bis du ein Objekt hast, das Position und Pixel entspricht.

Nun kannst du das Objekt einfach mit mehr Helligkeit/weniger Transparenz drüber rendern und es leuchtet auf.

Sollen andere Objekte nicht übermalt werden, mußt du vom aktuellen Objekt an die Liste entlang aktualisieren. Das kann man noch durch eine Koordinatenkontrollierte Rekursion eingrenzen, weil du ja nur betroffene Objekte rendern willst, um Rechenzeit zu sparen. So werden dann nur Objekte neu gezeichnet die vor dem aufleuchtenden und (eben rekursiv) auch vor diesen Objekten liegen.

Geit



[ Dieser Beitrag wurde von geit am 31.07.2013 um 14:20 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

07.07.2013, 10:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ich suche Librarys für MorphOS3.1
Brett: MorphOS

XAD liegt MorphOS bei und die andere wirste nicht bekommen.

Ist aber auch egal, wenn die 68k Version funktioniert.

Geit

[ Dieser Beitrag wurde von geit am 07.07.2013 um 23:37 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

26.06.2013, 11:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS auf iBook mit defektem ODD
Brett: MorphOS


MorphOS ist nicht Windows. Technisch kann man es extern partitionieren und die Dateien 1:1 aus dem CD ISO auf die Platte kopieren und booten.

Man muß dabei nur ein paar Dinge beachten, um es richtig zu machen. Wenn MorphOS drauf ist, dann läuft es auch komplett und ohne Einschränkungen.

Es müßte sogar gehen die CD auf eine FAT Partition der internen Platte zu kopieren und dann das boot.img vom usb stick zu starten.

Aber es ist wie bereits geschriben eben auch durchaus möglich, dass es die iBook Revision ist, die derzeit gar nicht läuft und eben genau in der Startphase hängen bleibt.

Dafür spricht das alle Starts via "BI umsd0:boot.iso" nicht geklappt haben.

Geit
 
geit   [Ex-Mitglied]

25.06.2013, 20:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS auf iBook mit defektem ODD
Brett: MorphOS


Mit einer zweiten MorphOS Maschine würde es sogar noch einfacher gehen, wenn man ein Firewire Kabel zur Hand hat.

Dann könnte man das iBook in den Targetmodus versetzen und vom anderen Rechner aus via Firewire installieren.

Aber da ergeschrieben hat, das er kein weiteres System hat, habe ich das nicht erwähnt.

Geit
 
geit   [Ex-Mitglied]

23.06.2013, 04:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS auf iBook mit defektem ODD
Brett: MorphOS

@skrohm:

Ja, das sind die besagten Zeilen. Die kommen von MorphOS.

Der Name des USB Sticks ist umsd: oder umsd0:. An den Aufruf, der obiges produziert hat, mußt du "BI UMSD:MorphOS.iso" anhängen. Natürlich ohne gänsefüßchen.

Was ich an der Ausgabe ersehen kann, ist das ich das gleiche Modell habe. Leider gibt es da wohl eine Revision, die sich beim Start verabschiedet. Wenn das bei dir passiert, dann hast du keine Chance, bis MorphOS 3.3 raus ist.

Geit
 
geit   [Ex-Mitglied]

22.06.2013, 01:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS auf iBook mit defektem ODD
Brett: MorphOS

Du kannst tricksen. Ein booten via USB geht. Du mußt das Boot.img aus dem Mac ppc 32 Verzeichnis auf eine hfs oder hfs+ Partition kopieren und boot.img nennen.

Auf einem fat32 formatierten USB Stick kopierst du das iso unter dem Namen morphos.iso. Nicht die Dateien, sondern direkt das 2xx mb file.

Dann dieses Boot.img aus der openfirmware heraus direkt starten. Das Problem ist den richtigen Pfad zu finden. Wenn das klappt, sollte MorphOS einige Zeilen ausgeben und hängen bleiben.

Jetzt machst du einen Neustart und tippst nochmal die Zeile ein. Diesmal mit einem Zusatz. Die Zeile sollte dann so oder ähnlich aussehen: "boot hd,://boot.img bi umsd:morphos.iso".

Jetzt sollte MorphOS von einer virtuellen cd starten. Bin mir nicht sicher ob es umsd oder umsd0 war.

Du kannst dann direkt auf die Festplatte installieren.

Geit

[ Dieser Beitrag wurde von geit am 22.06.2013 um 01:11 Uhr geändert. ]
 
geit   [Ex-Mitglied]

05.05.2013, 16:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AROS, doch noch so instabil ?!
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von Holger:
Zitat:
Original von tbone:
…der andere mit 8GB SSD schnarcht extrem ab, die SSD darin schreibt mit nur 1MB/s.. eine Installation von XP dauerte fast 5h inkl. Treibern, übel. Irgendwie kommt die SSD wohl mit NTFS nicht gut zurecht, aber das ist wohl Offtopic.. o)

Verwunderlich ist das wirklich nicht. Die SSD kann das Dateisystem nicht interpretieren und XP beherrscht nicht die neueren Protokolle, um der SSD klarzumachen, welche Blöcke unbelegt sind. Und 8GB sind nicht gerade eine Kapazität, bei der große Reserven vorhanden wären. Und je nach Fabrikat taugt die SSD vielleicht ohnehin nicht viel. Trotzdem könnte einmal an einem Rechner mit aktuellem Betriebssystem alles löschen etwas bringen.

Ja, SSDs werden etwas langsammer, aber auch nicht immer mehr, sondern nur noch bis zu einem Punkt und dann bleibt es konstant. Der Fehlende Trim-Support hat zwei Auswirkungen:

a) Das Medium nutzt sich schneller ab, da die SSD nicht weis welche Daten wichtig sind und welche nicht, muß sie die Daten umschichten, obwohl die Daten die sie Rettet für das Dateisystem nicht mehr relevant sind (gelöschte Dateien)

b) Das Ablaufen von Zellen und das entsprechende Ausweichen auf Reserveblöcke kostet ebenfalls mehrere Zugriffe.

Dem gegenüber kann das Laufwerk nicht fragmentieren bzw. das Suchen eines Blockes dauert immer gleich lang. Bei einer Festplatte mit SFS und vielen Dateiänderungen kann man schon bald von Hand erkennen, das die Langsam wird. Bei der SSD passiert nix.

Schlimmer als der TRIM Support ist die falsche Ausrichtung von Dateisystemblöcken. Bei 512Byte Blöcken verursacht jeder Schreibzugriff das Flashen von 4,8,16 oder gar 64 KB. Da müßte das Dateisystem optimierter schreiben und arbeiten. Aber meist ist schon die Partition Krumm, weil der RDB ein entsprechendes Offset erstellt.

Man sollte sich davon nicht verrückt machen lassen, was in den Zeitungen steht. MASSIV LANGSAMER bedeutet da schon 80MB/s oder weniger weniger. Für Amiga noide Systeme ist das komplett irrelevant, weil die Dateien so kurz sind, das es nicht auf die Ladezeiten, sondern auf die Suchzeiten ankommt und die sind immer gleich schnell.l. WIr nutzen auch keinen virtuellen Speicher etc, wo es auf jedes MB/s ankommt.

Bei einer SSD die laut Beschreibung 500MB und mehr kann, wären das immer noch etwa 420MB/s. Unglaublich wichtig, um eine 100 KB Library zu laden.

Ich kann aus eigener langjähriger Erfahrung mit Flashmedien sagen. Scheiss egal! Keines meiner Laufwerke hat jemals auch nur einen Trim-Befehl gesehen. Noch wurde es mit einem Dateisystem genutzt, das dieses kann, oder an einem Rechner der das kann.

Mein Peg2 läuft mit 512 Byte Blöcken unter SFS. Das ist wohl das schlimmste was man machen kann. Keine Probleme. Im Gegenteil: Durch die fehlende Fragmentierung und die schnellen Seekzeiten bleibt das Laufwerk schnell.

Ich will nie wieder eine Festplatte als Systemlaufwerk!

Geit

[ Dieser Beitrag wurde von geit am 05.05.2013 um 16:51 Uhr geändert. ]
 
 
-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 332 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.