amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 8 9 10 11 12 -13- 14 15 16 17 18 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1106 Treffer (30 pro Seite)
gni   Nutzer

05.09.2005, 10:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Aufruf an die Programierer!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
tokai:
Zitat:
gni:
Was/wie soll verglichen werden?

Was unterstützt wird und was nicht, lässt sich allein anhand der includes schon sehr leicht nachvollziehen.
Wenn das so einfach ist, warum bist Du dann nicht in der Lage etwas aufzuzählen, was Dir nur MOS bietet?
Zitat:
Ich brauche meine Aussage nicht zu belegen, die belegt sich von selbst oder siehst du irgendwo einen 68k-Port von MLdonkey?
Was hat das nun alles mit ELF zu tun?
 
gni   Nutzer

02.09.2005, 18:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Aufruf an die Programierer!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
tokai:
Lade Dir einfach mal libnix (oder das ganze devenv incl. ixemul) vom MDC herunter und vergleiche mit der alten 68k-Version.

Was/wie soll verglichen werden?
Zitat:
Zitat:
Was macht die libc von MOS denn "ordentlich"?
s.o.
Soll das eine Antwort sein? :-(
Zitat:
Zitat:
Und warum ELF eine Rolle spielt, hast Du auch vergessen zu erklären.
Hast du beispielsweise schonmal probiert OCaml (wird z.B.für mein Beispiel von MLdonkey verwendet) für 68k zu kompilieren bzw. anzupassen?
Nein.
Zitat:
Hier ein Standard-Format im OS zu verwenden ist ein entscheidender Vorteil, wenn es zu solchen Portierungen kommt.

Wenn ich das Beispiel schon explizit erwähne, hatte ich erwartet, dass Du dich bei Deiner Gegenargumentation vorher informierst und nicht einfach blind darauf loslegst. :-(

Du erwartets etwas viel... Aber anscheinend kannst Du Deine Aussage ja eh nicht belegen. Egal, ich habe ja eh keine Ahnung von Softwareentwicklung und Portierungen.

[ Dieser Beitrag wurde von gni am 02.09.2005 um 18:13 Uhr editiert. ]
 
gni   Nutzer

02.09.2005, 16:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Aufruf an die Programierer!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
tokai:
Zwischen den MorphOS- und 68k-Versionen von libnix und ixemul besteht IMHO ein gewaltiger Unterschied und das wirkt sich auf den Portier-Aufwand aus.

Wenns geht, etwas genauer...
Zitat:
Ich weiss nicht wie Du diese linklibs bezeichnests, aber für mich sind das - verallgemeinert - libc-Implementierungen.
Darüber habe ich auch nichts gesagt. Ich bezog mich auf
Zitat:
MorphOS mit ordentlicher libc und ELF-Binary Support
Darauf bist Du in keinster Weise eingegangen :-( Was macht die libc von MOS denn "ordentlich"? Was ist soll das sein? Und warum ELF eine Rolle spielt, hast Du auch vergessen zu erklären.
 
gni   Nutzer

02.09.2005, 14:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Aufruf an die Programierer!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@tokai:
Hast Du Dir überhaupt durchgelesen, was Du geschrieben hast? Eine libc hat jeder Compiler und "ordentlich" sind die auch. Und welchen Einfluß das Format von Objekten und Programmen auf Softwareentwicklung hat, das mußt Du mir schon erklären...
 
gni   Nutzer

02.09.2005, 13:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Aufruf an die Programierer!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
tokai:
Was auf MorphOS mit ordentlicher libc und ELF-Binary Support ein Task für wenige Stunden ist, artet dann für 68k gleich in tage- oder sogar monatelange Arbeit aus.

Du hast den Smiley bestimmt nur vergessen...
 
gni   Nutzer

01.09.2005, 09:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Zeichenketten beim Compileaufruf definieren
Brett: Programmierung

Zitat:
DariusBrewka:
Auf jeden Fall hat das so wie von Solar beschrieben funktioniert,

Wie man zu qouten hat, liegt an der verwendeten Shell.
Zitat:
gib's ggf. irgendwo eine Beschreibung für den Präprozessor (gcc), z.B. schleifen etc.
Schleifen? Die Doku für CPP ist in cpp.info bzw. cpp.guide.

[ Dieser Beitrag wurde von gni am 01.09.2005 um 13:16 Uhr editiert. ]
 
gni   Nutzer

31.08.2005, 18:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: morphOS pup auf a4000
Brett: MorphOS

Zitat:
GolfSyncro:
Libs wie gesagt aus dem phase 5 satz von 1999

Wenn startup sagt "680x0.lib" zu alt, dann sind sie es auch oder Du hast die "falschen". Was sagt "c:version full 68060.library" und "c:version full 68040.library"?
 
gni   Nutzer

31.08.2005, 11:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Objektiver Erfahrungsbericht Morphos auf ClassicPPC?
Brett: MorphOS

Zitat:
DJBase:
Das MorphOS-Team will oder muß mit der PowerUP-Version im Gegensatz zu OS4 kein Geld verdienen, weswegen es auch kostenlos freigegeben wurde.

Dennoch wäre Geld für diese Version bestimmt willkommen ;-)
Zitat:
Ich habe allerdings schon eine Spende überwiesen als Dank und Motivation zur Unterstützung weiterer Classic-Hardware.
Wenn alte Grafikkarten unterstützt werden würden und es denn dann auch läuft, dann würde ich auch Geld locker machen. So ist MOS 1.4.5/PUP leider nicht benutzbar :-(
 
gni   Nutzer

31.08.2005, 11:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Objektiver Erfahrungsbericht Morphos auf ClassicPPC?
Brett: MorphOS

Zitat:
dandy:
Warum kaufen die [MOS-Team] sich nicht selbst die HW - kein finanzieller Background?

Man merkt, das Du nur ein gewöhnlicher Nutzer bist. Der HW-Kauf ist das kleinste der Probleme. *Ohne Dokumentation* kannst Du nichts unterstützen.

[ Dieser Beitrag wurde von gni am 31.08.2005 um 11:21 Uhr editiert. ]
 
gni   Nutzer

30.08.2005, 17:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: UAE mit PPC engine??
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
obw:
Die Geschichten oben betreffen auch Closed Source Programme, wenn es um verlorenen Source geht.

Welche genau?
Zitat:
Wer erinnert sich noch an DaggeX?
Nö, was war das? SCNR.
 
gni   Nutzer

30.08.2005, 17:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: UAE mit PPC engine??
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
obw:
[Liste gekürzt]

  • gcc-Erweiterungen

Bei all diesen Geschichten fällt auf, daß der Source nur bei kräftigem Nachwühlen oder nach längerer Zeit (oder überhaupt nicht - oder hat jemand den von Taylor-UUCP?) verfügbar ist.

Ist das jetzt Dein ernst bezüglich Taylor-UUCP? Und worum geht es Dir bei diesen ominösen "gcc-Erweiterungen"?
Zitat:
Jeder Programmierer, der eher Unix-orientiert ist, würde sich ein Bein ausreißen, damit der Source gleichzeitig mit Binarypaketen verfügbar ist, wenn er ein GPL-Projekt bearbeitet. Nur am Amiga hört man immer wieder Geschichten von "Sourcen müssen erst aufgeräumt werden", "ich hab schon wieder dran gebastelt, neue Version kommt eh nächste Woche", "Source war auf einer ZIP-Disk, die ist jetzt kaputt" (Überraschung!)...
Gibt es deswegen die Quellen der avcodec Bibliothek nicht?
Zitat:
An dieser Stelle ein herzliches "Danke schön!" an Olaf Barthel, der es seit 15 Jahren verwirklicht, seine Sourcen, sofern er sie veröffentlicht, den Programmen beizulegen. Wenn es mehr Leute wie Olsen in der Amiga-Szene gäbe, wäre der Softwarestand deutlich besser.
Amen.
 
gni   Nutzer

30.08.2005, 13:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SASC
Brett: Programmierung

Zitat:
whose:
Da kommt in einer Datei der Funktionsaufruf

stpcpy()

vor, ist das ne SAS-eigene strcpy()-Funktion?

Ob nur SAS/C die hat, kann ich auch nicht sagen. Auf jeden Fall wird ein String kopiert under als Ergebnis erhält man einen Zeiger auf das
NUL-Byte im Zielpuffer.
code:
char *stpcpy(char *dst,const char *src)  {
  do;while((*dst++=*src++)); return(--dst);
}

 
gni   Nutzer

30.08.2005, 09:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS PUP
Brett: MorphOS

Zitat:
Original von Senex:
@gni:
Haarspalter! ;-)


Kann man so sehen. Ich finde solche inkorrekten Aussagen wie die von jadacaps aber irritierend ;-) Allerdings scheint mir das doch ein Hinweis zusein, dem man nachgehen solllte. Ich habe versucht MOS zu booten ohne eine unterstützte Grafikkarte zu haben. Booten sollte es ja trotzdem ;-) Leider zwinkert die HD-LED nicht und im Debug-Dump stehen irgendwelche Exceptions :-( Das könnte am FFS liegen oder am Flash der Algor...
 
gni   Nutzer

30.08.2005, 09:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS PUP
Brett: MorphOS

Zitat:
Senex:
Jacadcaps erwähnt zudem, daß FFS V45 Probleme zu machen scheint, die Partition sollte also nicht damit formatiert sein.

Seit wann kann man etwas mit FFS V45 formatieren? ;-) Wenn FFS v45 Probleme macht, dann muß man es aus dem RDB entfernen.
 
gni   Nutzer

29.08.2005, 08:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Objektiver Erfahrungsbericht Morphos auf ClassicPPC?
Brett: MorphOS

Zitat:
OAMike:
Da kommt wieder die Fehlermeldung mit der veralteten Lib und zusätzlich hetzt auch noch startup failed returncode 10

Du *mußt* P5-Versionen der 68040/68060.library verwenden! Welche Du benutzt, verrät Dir "version full 68060.library". Wenn die Version < 46 ist, dann benutzt Du irdendwas anderes (das MMULib Paket?)
 
gni   Nutzer

25.08.2005, 09:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ScummVM AGA
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Uwe:
Frag mal Chris Hodges nach einem Update der input.device.

Welche Version hast Du denn?
 
gni   Nutzer

25.08.2005, 09:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ScummVM AGA
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
MaikG:
>Der Fehler liegt in der input.device und nicht in irgendwelchen USB-Klassen, die man deaktivieren kann.

In eins davon muss das Input.device ja drin sein:
bootkeyboard.class
bootmouse.class
hid.class


Nein, wie Uwe bereits schrieb ist das input.device ein eigenes Programm und befindet sich üblicherweise in DEVS:

Was sagt version full input.device bei Dir?
 
gni   Nutzer

25.08.2005, 09:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kick 1.3 max. Festplattengröße?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hier die vollständige Geschichte, wie im deutschen und englischen Guru-Buch beschrieben:

Olaf war etwas ungenau. Die Beschränkung auf ca. 50MB im OFS gab es bis einschließlich Kickstart 1.1. Ab 1.2 war die Bitmap-Extension implementiert, damit wären mehr als 50MB möglich gewesen. Durch einen Fehler bei der Implemtierung es A-Bits wurde im ROOT-Block jedoch immer der zweite BitMap-Zeiger gelöscht, so daß mit diesem FS bei ca 2MB Schluß war. Warum mit dem 1.2 OFS nicht mehr als 50MB möglich sein sollten (wie Olaf schreibt), ist mir nicht klar.
 
gni   Nutzer

25.08.2005, 09:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Lattice C V5 Assigns
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
mboehmer:
Lattice C V5

Aus dem Guru-Buch für 5.02:

  • INCLUDE: Compiler und OS-Includes
  • LIB: Bibliotheken und Startupcodes
  • LC: Compiler (LC1,LC2, etc.)
  • QUAD: Temp-Verzeichnis

Wie man lc aufruft, mußt Du aber selber wissen. Ansonsten sowohl das deutsche als auch das englische Guru-Buch haben eine Kapitel zu Lattice (5.02) bzw SAS/C (5.10).

[ Dieser Beitrag wurde von gni am 25.08.2005 um 09:10 Uhr editiert. ]
 
gni   Nutzer

24.08.2005, 15:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kick 1.3 max. Festplattengröße?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
thomas:
Zitat:
AFAIK, mit OFS waren es wegen eines Fehlers in Filesystem maximal ca. 50MB.
Der Autor von FFS2 hat doch in einem öffentlichen CAM mal die Geschichte des AmigaDOS-Filesystems erklärt und ich bin mir ziemlich sicher, daß dort stand, daß OFS nur 8MB-Disketten verwalten kann und zwar nicht wegen eines Fehlers, sondern weil es so designt ist.
Der Autor dieses Artikels ist Olaf 'Olsen' Barthel und das Limit ist 50MB. Aber er hat tatsächlich geschrieben, das das ein Designfehler war. Mhm, mich deucht im Guru-Buch stand es anders.
So stehts auch in dem Artikel, den man zwar nicht mehr bei os.amiga.com aber im Google-Cache finden kann.
Zitat:
Die Bitmap kann nicht mehr als so viele Blöcke verwalten und weitere Bitmap-Blöcke sind nicht vorgegeben.
AFAIK, gab/gibt es Extension-Blöcke, aber durch einen Fehler im Code wurde der Eintrag immer gelöscht. So kenne ich die Geschichte.
 
gni   Nutzer

24.08.2005, 11:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Falscher Speicher überschrieben - wie debuggen?
Brett: Programmierung

Zitat:
MarkusPohlmann:
extern UWORD *PicBuffer16;
extern UWORD *EmptyPic16;

Und jetzt schlägt MuForce alarm in einer Grafikprozedur (der fraglichen Init-Routine) beim CopyMem(PicBuffer16,EmptyPic16,<genau gleiche Grösse in Bytes wie bei AllocVec angefordert>);

Dann gibt doch die Zeiger sowohl nach den AllocVec() und direkt vor diesem CopyMem() mit kprintf() aus.
 
gni   Nutzer

24.08.2005, 09:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kick 1.3 max. Festplattengröße?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
thomas:
Wenn du OFS benutzt, kannst du nur Partitionen mit max. 8MB anlegen.

AFAIK, mit OFS waren es wegen eines Fehlers in Filesystem maximal ca. 50MB.
Zitat:
Ich weiß nicht, welche Fehler ältere FFS-Versionen haben, aber ich denke mal, bei 2GB-Festplatten ist Schluß.
Das FFS von 1.3 soll eine Beschränkung auf ca. 325MB haben.
Zitat:
Allerdings läuft meines Wissens das FFS von OS3.1 auch auf Kick 1.3 (zumindest läuft es auf Kick 2.0).
Selbst wenn das geht, haben bestimmt die Gerätetreiber und auch DOS Probleme mit >2GB.
 
gni   Nutzer

23.08.2005, 09:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Falscher Speicher überschrieben - wie debuggen?
Brett: Programmierung

Zitat:
MarkusPohlmann:
Ist jetzt &Grafik[1][1] nicht gleichzusetzen mit Grafik[1]?

Nein. Grafik[1] == &Grafik[1][0]
 
gni   Nutzer

22.08.2005, 17:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Falscher Speicher überschrieben - wie debuggen?
Brett: Programmierung

Zitat:
Holger:
Zitat:
Ich würde eher "&Grafik[1][0]" und "sizeof(Grafik[0])" schreiben.
Versteh ich nicht. Ich würde eher "Grafik" schreiben. Was soll denn das Einsetzen von unbenutzten Indizes überhaupt bringen?
Damit ich weiss, das es zwei-dimensionales Array ist und das ich die Adresse eines bestimmten Elements/Bereiches davon übergeben will.
Zitat:
Und vor allem: wieso "&Grafik[1][0]" oder "&Grafik[1]"?
Für erstes siehe oben. Ob die zweite Variante gleichwertig ist, weis ich jetzt nicht.
Zitat:
Wenn überhaupt, dann doch sowieso "&Grafik[0]" oder "&Grafik[0][0]".
Für n==0 stimmt das auch ;-) Für die Adresse des n-ten Elements muß man n auch einsetzen.
Zitat:
Sonst braucht man sich doch nicht zu wundern, wenn falsche Speicherbereiche überschrieben werden.
Mag sein. Aber das trifft hier nicht zu. Mit sizeof() bekomme ich die Größe eines Elements. Damit brauche ich nur noch eine Stelle im Code ändern.

[ Dieser Beitrag wurde von gni am 22.08.2005 um 17:25 Uhr editiert. ]
 
gni   Nutzer

22.08.2005, 13:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Falscher Speicher überschrieben - wie debuggen?
Brett: Programmierung

Zitat:
MarkusPohlmann:
MemCpy(Sourcepointer,Grafik[1],(30*30+30)*sizeof(ULONG));


Ich würde eher "&Grafik[1][0]" und "sizeof(Grafik[0])" schreiben. Ich denke aber nicht, das dieses MemCpy() was zerstört. Vermutlich liegt das Array "neben" anderen Daten, und bei Änderungen dieser danebenliegenden Daten, wird das Grafikfeld beschädigt.

Gibt es eine Aufräumfunktion? Sind die Daten im Array da auch schon zerstört? Für OS-alloziierten Speicher könnte Dir MuGuardianAngel helfen.
 
gni   Nutzer

22.08.2005, 12:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SASC
Brett: Programmierung

Zitat:
whose:
Darf man fragen, welche Änderungen Du da genau vorgenommen hast? ;)

REG() Makros, <dos.h> + getreg() entsorgt, #ifndef,#define..#endif in de Headern, Forwards. Danach liessen sich die C Quellen mit dem GCC 3.3.3 übersetzen.
 
gni   Nutzer

22.08.2005, 11:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Lattice C V5 Assigns
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
mboehmer:
Zitat:
Warum muß es unbedingt der sein?
Weil halt.

Ein "einfaches" Umschreiben des Sourcecodes auf einen anderen Compiler ist nicht.

Lattice 5 ist von 1989. Das Programm muß uralt sein.
Zitat:
Hat schon seinen Grund, warum ich explizit nach dem Lattice C, und nicht dem SAS/C oder einem anderen Compiler gefragt habe.
Das glaube ich schon. Nur denke ich, das das Programm auch mit dem SAS/C zu übersetzen sein muß.
 
gni   Nutzer

22.08.2005, 11:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SASC
Brett: Programmierung

Zitat:
whose:
Die Funktion, um die es sich dreht, heißt "getstring()". Rückgabetyp ist UBYTE *, wird allerdings öfter auf ULONG gecastet.

Ich habe die Quellen und meine Änderungen bereits wieder gelöscht ;)
Zitat:
Mal sehen, ob ich den Sinn der ULONG-Casterei nach den Aufräumarbeiten erfassen kann.
Da hast Du einiges vor, da die Quellen an allen Ecken und Enden mit ULONG-Feldern arbeiten.
 
gni   Nutzer

22.08.2005, 10:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SASC
Brett: Programmierung

Zitat:
whose:
Wenn Du mit -Wall compilierst, sollte Dir die Warnung auch begegnen.

Genau das habe ich benutzt. Mit zusätzlichem -W gibts weitere Klagen.
Zitat:
Oder hat der 3.x diese Warnung gar nicht mehr?
Doch die gibt es noch. Und wenn die Prototypen alle stimmen, dann kommt es diese Warnung nicht.
 
gni   Nutzer

22.08.2005, 10:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Lattice C V5 Assigns
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
mboehmer:
ich möchte ein altes Programm übersetzen, das unbedingt den Lattice C V5 braucht.

Warum muß es unbedingt der sein?
 
 
Erste << 8 9 10 11 12 -13- 14 15 16 17 18 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1106 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.