amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 25 26 27 28 29 -30- 31 32 33 34 35 Letzte Ergebnisse der Suche: 1106 Treffer (30 pro Seite)
gni   Nutzer

17.11.2003, 13:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: tft über dvi kabel am amiga??
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Big_H:
habe mir dazu nen vga -> dvi adapter und das passende svi kabel besorgt. nur wehalte ich kein bild auf dem monitor. (es kommt nur die meldung kein signal und kurz danach schaltet er in den spar modus).

Hast Du den DVI-Eingang auch aktiv gemacht?
 
gni   Nutzer

17.11.2003, 09:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kickstart 1.3 und CDrom
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
thomas:
Soviel ich weiß, liefen alte Versionen von AmiCDROM (Vorgänger von AmiCDFS) und AsimCDFS auch unter 1.3.

Falsch! AmiCDRom hat immer 2.0 benötigt.
Zitat:
Allerdings wüßte ich nicht, wo man die heute noch her bekommt.
Aus dem AmiNet. Nützt ihm aber garnichts :)
 
gni   Nutzer

12.11.2003, 10:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga und Bluetooth! Möglich oder unmöglich das ist die Frage
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
padrino:
also, es gibt zumindest mal USB-Bluetooth Adapter. Ich weiß halt nicht, ob die an einem USB am Amiga laufen...

Ohne Bluetooth-Software brauchst Du das nicht versuchen ;-)
 
gni   Nutzer

07.11.2003, 10:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: conio für stormc
Brett: Programmierung

Zitat:
Madcat:
Weiß jemand vieleicht wo ich eine Conio für StormC4 herbekomme?

Selber schreiben! Dann baust Du noch die fehlenden Funktionen und gut.
 
gni   Nutzer

06.11.2003, 16:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Lame MP3 encoder
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Unterstützung von "-r" muß wohl "reincompiliert" sein.
Hab gerade in die Quellen geschaut, da gibts nichts was einkompiliert werden muß. Eventuell ist ja AUDIO: das Problem.
 
gni   Nutzer

06.11.2003, 15:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Lame MP3 encoder
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
selco:
ich brauche dringend ;-) eine PPC-LAME version, die das Encoden von Daten direkt vom AHI-device unterstützt, d.h. die Lame-Option "-r" muß funktionieren.

Laut man-page muß es nicht funktionieren.
Zitat:
lame -r -s 11.025 audio:SECONDS/30 ram:test.mp3
Die Manpage sagt -m muß auch angegeben werden.
Ansonsten versuch mal ob -r überhaupt geht, zb so:
lame -r <rest optionen> - - < <inputdatei> > <outputdatei
Das _sollte_ funktionieren.
 
gni   Nutzer

06.11.2003, 09:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Multiview
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Lemmink:
es ja Prozessoroptimierte Versionen von Datatypes und wenn du dummerweise die für den falschen Prozessor optimierte Version hast, kann es Probleme geben.

Gute ;-) DTs prüfen bei der Initialisierung, ob der "richtige" Prozessor vorhanden ist. Schau einfach in die beiliegenden Qellen des DTs ;-)
 
gni   Nutzer

06.11.2003, 09:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Multiview
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Palgucker:
Ich hatte gerade den Voc.datatype (ich glaub, so hieß er) installiert, und es kam wieder zu Ausfallerscheinungen. Nochmal readme aus dem Aminet geladen, und siehe da, für 8svx zuständig. Den 8svx.datatype hatte ich aber auch schon, und irgendwie schienen die
sich nich zu mögen.

Da bringst Du wohl etwas durcheinander :-) (8)svx und voc sind für verschiedene Formate. VOC stammt vom PC und (8)svx ist für die Amiga IFF Formate zuständig. Ich vermute jetzt mal, du hattest 8svx und svx gleichzeitig installiert. (Der svx DT ist 8svx plus etwas mehr). Dennoch solltest Du aufpassen welche Sound-DTs du installierst. Es gibt Inkompatibilitäten zwischen dem SoundDT v41+dessen SubDTs mit dem SoundDT v44 von OS 3.5/3.9.
 
gni   Nutzer

04.11.2003, 14:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: GCC und Fragezeichen
Brett: Programmierung

Zitat:
thomas:
Das Problem ist wohl, daß du dich irgendwie in der GeekGadgets-Shell befindest. Da werden Joker-Zeichen wie ? und * schon vor der Ausführung in die entsprechenden Dateien aus dem aktuellen Verzeichnis geändert.

Wenn er die GG-Shell benutzen würde, dann dürfte auch das -noixemul Programm das ? nicht zusehen bekommen :-) Die These kann aber dennoch stimmen, da die ixemul.library auch noch selber Wildcardexpansion macht (für den Fall das man die GG-Shell nicht benutzt ;-)
Zitat:
Du mußt das Fragezeichen in Hochkomma einschließen, damit es beim Programm ankommt.
Guter Tipp.
 
gni   Nutzer

04.11.2003, 13:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: GCC und Fragezeichen
Brett: Programmierung

Zitat:
Palgucker:
Die für mich verwunderlich "Fehldeutung" des Fragezeichens lässt sich einfach mit -noixemul abschalten.

Das *muß* auch ohne -noixemul funktionieren.
 
gni   Nutzer

03.11.2003, 10:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: datatype png
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
turrican4:
mich hatte eben verunsichert,das das besagte Datatyp nicht auf meinem Rechner funktioniert und ich eben den Grund bei mir gesucht hab,das es nicht funktionierte.

Der besagte DT funktioniert wenn er korrekt installiert ist.
Zitat:
Als Therapie erfahrener Mensch hab ich gelernt,erst mal bei mir nach zusehen,anstatt direkt zusagen,da Prog. ist sch...!
Richtige Einstellung :) Geht der DT jetzt?
 
gni   Nutzer

30.10.2003, 08:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: datatype png
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
turrican4:
Zitat:
gni:
[Steht in der Dokumentation nicht wie man den Datatype zu installieren hat?

ich bin Deutscher!!!
Bin ich auch und ich habe kein Problem damit englischsprachige Dokumentation zu verstehen. Englisch ist nun mal "lingua franca".
 
gni   Nutzer

29.10.2003, 17:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: datatype png
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
turrican4:
hätte mal gewußt wo ich die PNG-Datatype kopieren muß. Mir fehlt das Wissen wohin die Schublade SCR hin kommt. PNG nach DT die andere nach Classes,aber SCR? Muß die einfach nach DEVS?

Steht in der Dokumentation nicht wie man den Datatype zu installieren hat?
 
gni   Nutzer

29.10.2003, 09:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Cybervision 64 3D Frage
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Bluebird:
@gni ja die pIV hat nen flifi und scandoubler aber was ich weiss iss nen flickerfixer dazu da bei laced modes gerade und ungerade zeilen zu einem flimmrfreien bild zusammenzufuegen ... und nicht
um aga auf einen pc monitor umzulenken ... ;)

Was willst Du damit sagen? Das Du keine anderen Modi als PAL und NTSC verwenden kannst? Wozu brauchst Du die anderen Modi überhaupt, wenn der FlickerFixer PAL/NTSC VGA-tauglich ausgibt? Auch PAL/NTSC geht mit 256 Farben bzw. HAM8.
 
gni   Nutzer

28.10.2003, 13:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SCSI-Kit IV und IDE-Wandler????
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
dandy:
Überlege nämlich, mir an den UW-SCSI-Adapter meiner CSPPC 'ne schnelle
160gB IDE-Platte mit diesem Adapter dranzuhängen - vorausgesetzt, es gibt diese Adapter auch für UW-SCSI -> IDE.

Gibt es, zb. bei KDH-Datentechnik
 
gni   Nutzer

28.10.2003, 10:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Cybervision 64 3D Frage
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
BlutAxt74:
Die PicassoIV sieht auch verdammt breit aus und hat ja leider auch keinen Port für nen Scandubler dran.

Die PIV hat einen integrierten Flickerfixer. Wozu brauchst Du da noch einen externen Scandoubler?
 
gni   Nutzer

27.10.2003, 13:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pencam geht nicht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
chkamiga:
Welche Software-Veröffentlichungen? Die letzte ist noch vom Juni...

Hat Software bei Dir ein Verfallsdatum? Poseidon _funktioniert_ ohne daß er laufend ein Update hinterherschieben muß. Mach das mal nach nachdem Du Dir mal schnell Programmieren beigebracht hast.
 
gni   Nutzer

24.10.2003, 14:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD-Rom Probleme...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Falcon:
Am 4000'er wird (z.B. mit SysspeedPPC, Unitcontrol, etc.) das
Gerät angezeigt, danch 'hängt sich der Bus auf, nzw. eine Platte.
Deren LED leuchtet dann permanent - Bis zum Reset.

Da scheint sich was zu beissen :-/ Kannst Du eventuell das CD-Rom als einziges Gerät am Bus mal testen?
Zitat:
Einer heißt PWR (ja, wie Power).
AFAIK, der ist zum Einspeisen von TermPower.
Zitat:
Bis auf eine Sache, daß sich das CD-Rom nicht mehr mit der
taste vorne öffnen ließ. Das war dann auch am 1200'er der Fall.

Das ist ein Feature, damit man Dir Deine wertvolle(n) CD(s) nicht klaut ;-) per Software gehts aber immer noch.
 
gni   Nutzer

24.10.2003, 13:52 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD-Rom Probleme...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Falcon:
ist jetzt keine böse Kritik - nicht falsch verstehem.
Aber wieso sollte mit der Terminierung was nicht stimmen, wenn
ich einen 100% laufenden SCSI-Bus habe und nur ein CD-Rom
auswechsle ?

*Das* ist eben genau der Trugschluß! Gerät != Gerät!
Zitat:
Das mit den Dosdrivers habe ich zwar gemacht, der Rechner bootet
natürlich wieder, aber das hilft mir leider nicht dabei, das
CD ans spielenzu kriegen.

Was sagt UnitControl? Findet das das CD-Rom? Oder hängt das auch?
Zitat:
Damit liefen bisher alle SCSI-II CD-Roms in meinem Rechner.
Ich hatte bisher nur ein PX-40TS an der CSPPC und das geht.
Zitat:
Beim Panasonic mußte ich lediglich den PARITY Jumper setzen.
Gibtß s sowas auch bei dem Toshiba ?

google hilft.
 
gni   Nutzer

24.10.2003, 09:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wie oft installiert ihr alles neu? (amiga,Win, Lin)
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
von kadi:
Ihr wisst schon, neuinstallieren, das macht man manchmal, wenn Fehler auftreten, die man nicht lokalisieren kann, wenn das OS träger und träger bootet, der Systemordner voller und voller wird...anstatt zu suchen und zu basteln und per Hand aufzuräumen macht man alles platt, formatiert die Platte neu und setzt OS und alle verflixten Programme ganz neu auf.

Mit AmigaOS war sowas bei mir noch nie nötig. Ich habe mit 3.0 angefangen, dann auf 3.1, 3.5 und schließlich (zähneknirschend) auf 3.9 upgedatet (3.5/3.9 jeweils mit BB). Neuinstallation noch nie notwendig. Einmal mußte ich meine Bootpartition händisch wiederherstellen, weil ReOrg hängengeblieben war nachdem es bereits angefangen hatte, auf die Partition zu schreiben :-/ Booten mußte ich von Diskette... Dann: Image der Partition anlegen, DiskSalv benutzen and schließlich die fehlenden Dateien (s-s, rexx libs und noch was anderes) per Hand aus dem Image klauben. Danach war ich mit Reorg extrem vorsichtig :-)

Linux:
Benutze ich nicht.

Windows:
Dito:

FreeBSD:
Quellen updaten und dann
cd /usr/src
(date; make buildworld; date) 2>&1 | tee /usr/obj/log.world
make buildkernel KERNCONF=conf 2>&1 | tee /usr/obj/log.kern
make installkernel KERNCONF=conf 2>&1 | tee /usr/obj/log.kerni
mergemaster -p
make installworld 2>&1 | tee /usr/obj/log.worldi
mergemaster
reboot

;-)
 
gni   Nutzer

24.10.2003, 09:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CD-Rom Probleme...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Falcon:
er Rechner bootet exakt, bis die DOS-Drivers geladen werden,
dann ist nix. Er stürzt nicht ab, aber es sieht so aus, als würde
er das CD-Rom suchen und suchen und...

Nimm das CD-Rom aus den DOS-Drivers raus und packs zb. nach Storage.
Dann kannst Du wenigstens booten und dann mit anderen Programmen mal schauen wo es hängt. Zeigt UnitControl das Gerät an? Ist die Terminierung korrekt? ;-)
 
gni   Nutzer

24.10.2003, 08:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Geek Gadgets Installation
Brett: Programmierung

Zitat:
Dietmar:
Zitat:
3.3 für m68k? Woher hast Du den? Falls der von GG ist, dann solltest Du bitte beachten, das die 020 Version nicht funktioniert
020-Version? Schickschnack ;) Das ist normale Version.
Dann hast Du intuitiv die lauffähige Version genommen. Dennoch ist zu beachten, das mit dieser Version -fbaserel[32] u.U. fehlerhaften Code erzeugt. Wenn man ohne -fbaserel auskommt, ist der Compiler sehr brauchbar. Falls Du für Deine CD (noch) Interesse hast, kann ich Dir auch 3.3.2 (oder einen neueren 3.3 Build) geben. Da wäre ein fbaserel-Fehler behoben und den zweiten könnte man "umgehen".
Zitat:
Auf einem 020 kann man sowieso nichts mehr retten, insbesondere nicht mit dem gcc 3.3, dem langsamsten Amiga-Compiler der Welt. Bitte UAE und 1 GHZ oder Pegasos mental under Mindestanforderungen vermerken.
Stimmt, GCC war schon immer ein langsamer Compiler. Allerdings muß man sich immer bewußt machen, das der GCC mehr Transformationen vornimmt als andere Compiler [auf dem Amiga]. BTW, es gibt auch Fälle, da ist SAS/C langsamer als der GCC zb. ist das bei mir mit der libjpeg der Fall ;-)
Zitat:
3.3 "soll" aber immerhin deutlich besseren Code als 2.95.3 erzeugen. Da ich selber SAS/C vorziehen, kann ich das nur als Gerücht weitergeben.
3.3 ist wirklich sehr viel besser als alles was es davor gab (aber auch langsamer). Ich muß es wissen ;-) Die GoldED Quellen würde ich am Amiga vermutlich auch nur mit SAS/C übersetzen. Als Cross-Compiler ist der GCC aber unschlagbar (und vermutlich schneller als SAS/C ;-)
 
gni   Nutzer

23.10.2003, 08:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Geek Gadgets Installation
Brett: Programmierung

Zitat:
Mad_Dog:
"Den ganzen Krempel" brauche ich für die Uni.

Entweder bist Du die Ausnahme oder ich :-)
Zitat:
Waren die Vorlesungen "Einführung in die Informatik I/II" (an der Uni Stuttgart) über die Programmiersprache Ada95. Dazu brauchte ich den Compiler gnat.
Gab/gibt es einen funktionierenden gnat für AmigaOS?
Zitat:
"Einführung in die Informatik III" war über Scheme (ein Lisp-Dialekt). Dafür brauchte ich den Scheme-Interpreter guile.
Und ADA bzw. Lisp hast Du Dir unter AmigaOS angetan? Respekt! ;-)
Zitat:
Für Mathe ist TeX/LaTeX ganz nützlich, wenn man irgendwelche Lösungen über's Internet verteilen will. Ghostscript zum Ansehen von PS-Files.
Für beides gibt es Versionen ausserhalb von GG, die ich bevorzugen würde.
Zitat:
Und Perl nutze ich, um damit meine CGI-Scripte zu testen. Und letztendlich natürlich auch gcc :) .
Immherhin auch GCC ;-)
 
gni   Nutzer

23.10.2003, 08:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Geek Gadgets Installation
Brett: Programmierung

Zitat:
Kaesebroetchen:
welches GUI-System funktioniert am besten mit dem gcc ? Bei den Reaction-Demos kamen z.B. Fehlermeldungen beim kompilieren.

Jedes funktioniert ;-) Dein Problem sind (wahrscheinlich) fehlende Includes, also passende proto/ und /inline Header für die ReAction Klassen. Beides kann man sich mittels fd2pragma bzw. fd2inline erzeugen.
 
gni   Nutzer

23.10.2003, 08:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Geek Gadgets Installation
Brett: Programmierung

Zitat:
Dietmar:
Die drei gcc-Installationen auf der GoldED-CD sind 84MB, 73MB und 84MB (2.95.3, 3.3, 2.95.3-mos) gross. Das ist eine solide Auswahl.

3.3 für m68k? Woher hast Du den? Falls der von GG ist, dann solltest Du bitte beachten, das die 020 Version nicht funktioniert und der Port leider zwei baserel-Fehler hat (deswegen geht die 020 Version nicht!)
Zitat:
Individuell kann man natürlich noch etwas weglassen (bison, debugger, usw).
Der Debugger funktioniert? AFAIK, gabs mit dem gdb immer Probleme.
 
gni   Nutzer

22.10.2003, 16:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Geek Gadgets Installation
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Mad_Dog:
Ich habe die "Baseline" Installation durchgeführt. Da kommen knapp 500MB zusammen. Die enthält natürlich auch den X-Server, Ghostscript, eine Menge Fonts, Perl, Ada (Gnat), Scheme (guile), TeX, LaTeX, diverse Interpreter usw. .

Und wozu brauchst Du den ganzen Krempel? Wenn jemand GG installiert, will er in 99% aller Fälle "nur" den GCC benutzen.
 
gni   Nutzer

22.10.2003, 14:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Geek Gadgets Installation
Brett: Programmierung

Zitat:
Mad_Dog:
Für die Basisinstallation von GeekGadgets sollte man auf der entsprechenden Partition minimum 500MB frei haben (besser 1 Gig oder mehr).

Du mußt nicht alles installieren. AFAIK, ist meine GG Installation (mit zig Compiler Versionen) nur 40MB groß. Eventuell ist es mehr oder weniger, aber in _gar keinem_ Fall mehr als 100MB.
 
gni   Nutzer

17.10.2003, 14:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Preise AmigaOne / Pegasos
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Wolf:
Die bplan GmbH existiert erst seit ca. 3 Jahren.

Voher hieß die Firma Phase5! SCNR ;-)
 
gni   Nutzer

16.10.2003, 08:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga+Linux
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
AxleJackPad:
Ich habe aber Linux/Unix/NetBSD nach mehreren verzweifelten
Installationsversuchen auf dem Amiga/PC aufgegeben.

NetBSD auf dem Amiga zu installieren ist nun wirklich nicht si schwer. Die Installationsanleitung ausdrucken und losgehts ;-)
 
gni   Nutzer

16.10.2003, 08:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MakeCD + Ram Problem !
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
M0rpheus:
Wirklich niemand ????????? ;(

makecd.core.de kennst Du? Die Dokumentation hast Du gelesen? Die _ReleaseNotes_ nicht vergessen. Da steht das drin, was im Guide fehlt.
 
 
Erste << 25 26 27 28 29 -30- 31 32 33 34 35 Letzte Ergebnisse der Suche: 1106 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.