amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 445 Treffer (30 pro Seite)
inq   Nutzer

13.03.2017, 21:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: BlitzBasic Software gesucht
Brett: Programmierung

Ja, BlitzBasic2 kann ohne FPU.

BB2 ist das ohnehin bessere BlitzBasic auf ClassicRechnern. Also wer Programme oder Spiele für AGA- oder OCS/ECS entwickeln will, sollte BB2 wählen.
AmiBlitz ist schon sehr komfortabel und auch resourcenhungrig und verleitet dazu, sich den dafür nötigen Rechner auch als Zielplattform zu nehmen.
Und bei größeren Projekten kann man den Src nicht mehr so einfach zurückportieren.
Wenn man sich Blitz installiert, dann aber gleich die ganze Kante mit BlitzSupportSuite usw. von der UltimateBlitzCD. Die gibt es sogar irgendwo gratis.
 
inq   Nutzer

27.11.2016, 02:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Amiga RKRMs, Third Edition, KOMPLETT
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Biete 150,-¤ für das Paket.
 
inq   Nutzer

17.07.2016, 23:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer nutzt noch alte Hardware-Peripherie?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ja, ein Scanner ist noch immer sinnvoll. Und sei es auch nur, um alte Magazine oder Bücher für die Nachwelt zu erhalten.

Die Amiga-Magazine z.B. gibt es noch nicht als PDF zum Download. ;) ;)
 
inq   Nutzer

09.07.2016, 22:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer nutzt noch alte Hardware-Peripherie?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Den Monitor kann man noch prima für alte Konsolen verwenden, z.B. SEGA oder Playstation (RGB-Adapter bringt megageiles Bild).

Oder auch als Video-Kontrollmonitor oder oder oder.

Einen RGB-Moni kann und sollte man immer zuhause behalten, erst recht mit Stereo-Sound! :D

Du ärgerst dich später nur, wenn du dir 'nen Framemeister kaufen mußt, um das Retro-Feeling zu bekommen...
 
inq   Nutzer

02.04.2016, 10:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MUI Registrieren
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich möchte noch anfügen, das ich selbstverständlich mein MUI (und einige andere Shareware) registriert habe, und zwar mit meinem Namen.

Jemandem ein Keyfile schicken mit einem fremden Namen ist lächerlich. Das ist in meinen Augen auch ein raubkopiertes Keyfile. Ob es nun vom Autor kommt oder nicht. Wenn, dann sollte zumindest was Allgemeines drin stehen, z.B. "Amiga Community" oder so.
Vielleicht startet ja mal jemand ein "Sperrkonto" oder so, wohin man einzahlt, und später wird halt vom Geld das MUI freigekauft bzw. ein neuer KeyGen erstellt.
Ich glaube nicht, daß Herr Stuntz überhaupt noch Interesse an MUI hat, wahrscheinlich nerven die Anfragen und deshalb schickt er ein Keyfile raus.
 
inq   Nutzer

31.03.2016, 23:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MUI Registrieren
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Dieses Vorgehen halte ich für unsinnig.

Wenn die Sharewaregebühr überwiesen wird, aus moralischen Gründen, und dann kein Keyfile kommt (und zwar ein personalisiertes), dann kann ich auch gleich auf das Bezahlen verzichten.
Der "Deal" geht so: Gebühr gegen Keyfile.

Irgendein Keyfile mit einem anderen Namen drin ist nicht nur oberpeinlich sondern auch kontraproduktiv. Dann lieber das Geld ans Tierheim spenden und das gleiche unpersönliche Keyfile aus dem Netz ziehen.

Wenn Herr Stunz nicht mehr registriert (aus welchen Gründen auch immer), dann sind die Keys halt frei. "Beweisscreenshot", haha, daß ich nicht lache. Also mal ernsthaft.
 
inq   Nutzer

16.01.2016, 03:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Sexübergriffe in Köln, Berlin... am Silvesterabend
Brett: Get a Life

*** gelöscht (cg) ***

[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 16.01.2016 um 22:30 Uhr geändert. ]
 
inq   Nutzer

16.01.2016, 02:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Sexübergriffe in Köln, Berlin... am Silvesterabend
Brett: Get a Life

*** gelöscht (cg) ***


[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 16.01.2016 um 22:29 Uhr geändert. ]
 
inq   Nutzer

12.01.2016, 04:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Sexübergriffe in Köln, Berlin... am Silvesterabend
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von [ujb]:
Leider hat aber die aktuelle islamische Herrschaftsstruktur diese Aspekte des Landes und Lebens zu großen Teilen verdrängt. Und nach wie vor fliehen Menschen deshalb aus dem Iran.


Das hört sich für mich wie ein Synonym an. Die Menschen "fliehen", weil sie unzufrieden sind.
Nun, das ist keine Flucht. Wer flieht, hat im Allgemeinen Angst. Begründete Angst.
Deine o.g. Personen reisen aus. Weil sie unzufrieden sind. Statt also zu versuchen, die Situation zu ändern, suchen sie sich eine andere Bleibe.
Flucht ist nicht immer Flucht. Wer z.B. arm ist, und besser leben will, ist nicht auf der Flucht. Sondern auf der Suche - nach einem besseren Leben. Nun, es gibt keinerlei Grund, allen Menschen auf dem Planeten die Erfüllung dieser Suche ermöglichen zu müssen: Jeder Mensch ist seines eigenen Glückes Schmied, richtig? Und wenn mein Glück davon abhängt, 2 (oder mehr) Fremdkontinentler nicht mit gratis Wohnung/Nahrung/Fahrzeug/Gesundheit/Unterhaltung usw. zu versorgen, damit ich selbst prosperiere, was glaubt ihr, wofür ich mich entscheide?
Und, um die globale, universale Frage zu stellen:
Wenn eine Macht von 1Mio+ Menschen neues Glück in einem fremden Land sucht (zu Recht), wer will den Einheimischen verwehren, ihren Grund und Boden, ihren Wohlstand, ihre Sicherheit - ihr Glück - (zu Recht) zu verteidigen, indem sie die Eindringlinge abwehrt? Wer entscheidet, wer von den beiden Gruppen "Recht" auf Glück hat?
Hier gibt es keinen Kompromiss! Wir können nicht noch "ein bißchen" von unseren Wohlstand abgeben, dann haben wir noch mehr Parallelgesellschaften in den Vorstädten. Leechers, wie man heute sagen würde.

[ Dieser Beitrag wurde von inq am 12.01.2016 um 04:34 Uhr geändert. ]
 
inq   Nutzer

12.01.2016, 03:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Sexübergriffe in Köln, Berlin... am Silvesterabend
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von [ujb]:
Das Problem an der ganzen Diskussion ist mal wieder diese ganze schwarz-weiß-Betrachtung. Ruckzuck ist man Nazi oder Relativierer.
Schlimm ist, dass das passiert ist. Mutmaßlich waren die Täter zu großem Teil aus dem afrikanisch/arabischen Raum.
Das bedient eine Reihe Vorurteile.

Nein, es bestätigt Vorurteile. Es gibt kein nettes Multikulti mit Einwanderern aus einem anderen Kulturkreis oder gar Kontinent. Einwanderer sind und waren überall auf der Welt entweder (abgewertete) Minderheiten oder Eroberer.
WIR müssen jetzt entscheiden, wozu der illegale Zustrom der Leute aus Nordafrika/Arabien usw. zählt. Genau so schwarz-weiß ist es und wird es immer sein:
Entweder ihr seid für uns oder gegen uns, es gibt keine graue Mitte.
Wenn die Einwanderer eine gewisse zahlenmäßige Schwelle überschreiten, dann gilt deren Moral, Kultur, Religion - plus übrige Grünen/Linke-Wähler.
Integration geht immer von der einwandernden Minderheit aus: Sie integrieren sich in der Mehrheitsgesellschaft. Sie akzeptieren die vorgefundenen Normen und Werte zu 100% und werden damit Teil der Gesellschaft. Zu Beginn werden sie leider evtl. Ablehnung erfahren, siehe oben. Eine Abkehr von (dem Gastland zuwiderlaufenden) Gewohnheiten befördert jedoch die Integration. Sobald sich die Einwanderer jedoch versuchen abzusondern, zu verkapseln, ihr "eigenes Ding zu drehen", werden sie zu einer Parallelgesellschaft, die es zu verhindern gilt. Leider begünstigt die Politik in D aus falscher Scham und übertrieben ausgelebten Schuldgefühlen genau Letzteres: Wir sind endlos tolerant gegenüber "kulturellen Eigenheiten", sodaß wir das Überrumpeln unserer Kultur und Moral gar nicht mehr wahrnehmen wollen, bis es zu spät ist.
Die Krawalle in Frankreich gehen von "integrierten" Marokkanern und deren Nachkommen ("Franzosen") aus.
Die "Hangjongeren" in den Niederlanden sind, oh Wunder, Marokkaner, Tunesier, und deren Nachkommen ("Niederländer").
Die NoGo-Areas in NRW sind allesamt beherrscht von diversen fremdländischen Familien(Clans), u.a. Libanesen, Bosniern, Kroaten, und deren Nachkommen ("Deutschen").
Soviel zur Integration. Sie wollen sich nicht integrieren, weil es die Aufgabe ihrer (mittelalterlichen) Kultur bedeuten würde. Aber genau das ist es, was wir verlangen müssen:
Werdet modern.
Asiaten haben im Allgemeinen keinerlei Integrationsprobleme in Europa. Die sind bestimmt von irgendeinem Nazi-Virus besessen, anders ist das nicht zu erklären???
Zitat:
Wir sollen weiter Menschen aufnehmen die unsere Hilfe benötigen. Wer sich aber nicht an die Gesetze hält (außer Bagatellen), hat leider keinen Anspruch auf weiteren Schutz und muss gehen.

Nein, sollen wir nicht. Also, das Merkel will, daß wir wollen sollen, aber Angie hat selbst keine Kinder, darum kümmert es sie nicht, was aus Deutschland wird.
Stattdessen sollen wir (unbegrenzt) Menschen beherbergen und versorgen, die behaupten, vor (irgendeinem) Krieg in einem fernen Land zu flüchten, und wir sollen es auch noch gut finden und gerne dafür bezahlen, daß diese "Flüchtlinge" ihre Heimat selbst verwüsten ("Bürgerkrieg"), oder die Bevölkerungsentwicklung nicht mit der Wirtschaftskraft ihrer Nation koordinieren können.
IS kam nicht aus dem All. Syrien erlebt einen BÜRGERKRIEG, d.h. Bürger sogar aus der Nachbarschaft töten sich gegenseitig aufgrund vieler unterschiedlicher Ansichten. Wer von diesen Leuten dann nach Deutschland "flüchtet" (weil er die Schnauze voll hat), wissen wir nicht. Es gibt keine "Guten" aus unserer Sicht! Alle Syrer gehören zu irgendeiner der verfeindeten Parteien!!!
Nachdenken Leute! Bürgerkrieg! Der Gewinner ist der Gute, allzeit.

Edith: "Eine Abkehr von.." Satz zugefügt.

[ Dieser Beitrag wurde von inq am 12.01.2016 um 03:25 Uhr geändert. ]
 
inq   Nutzer

11.01.2016, 17:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Sexübergriffe in Köln, Berlin... am Silvesterabend
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Holger:
Zitat:
Original von inq:
In Köln waren 1000+ Personen ausländischer Herkunft am Platze, wovon einige Dutzend als kriminell verdächtig erkannt wurden.
Wir können hier analog zur PEGIDA-Einschätzung von Mitläufern/Mitschuldigen ausgehen - mitgegangen-mitgefangen. Gleiches Recht für alle, richtig?

Ach, die kriminellen Ausländer haben die Silvesterfeier organisiert und bereits in der Einladung angekündigt, was sie tun werden? Das wusste ich gar nicht…
Sie haben sich wahrscheinlich über soziale Medien abgesprochen, so scheint es jedenfalls. Reicht dir das als Organisierung?
Zitat:
Um eine objektive Bewertung vorzunehmen, bräuchte man konkrete, glaubwürdige Statistiken. Dein Satz ist so weit davon entfernt, wie man nur sein kann…
Wie ich oben bereits ausführte, wurde (bisher) vermieden, irgendwelche Delikte mit Migranten in Verbindung zu bringen. Die Daten wurden einfach nicht erhoben bzw. aus den offiziellen Statistiken entfernt, da sie "nicht notwendig sind". Demzufolge läßt sich nun natürlich schlecht irgendein Beweis erbringen. Ich sage es mal mit den Worten der Regierung:
"Belege über höhere Kriminalität bei Migranten oder Deutschen mit Migrationshintergrund liegen nicht vor". Bum. Thema gegessen.
Ein paar Links habe ich aber noch, brauchst du aber nicht lesen, gibt bestimmt bald wieder einen Bestseller zum Thema, wo alles fein säuberlich aufgelistet wird:
faz:haelfte-aller-taschendiebe-aus-nordafrika
focus:strikte-anweisung-ueber-vergehen-von-fluechtlingen-nicht-zu-berichten
jungefreiheit:asyl-kriminalitaet-wird-systematisch-vertuscht
ÖR-Links habe ich leider nicht, sorry.
 
inq   Nutzer

11.01.2016, 02:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Sexübergriffe in Köln, Berlin... am Silvesterabend
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Cego:
Das Problem an dieser Sache ist, dass man daraus ein "Ausländer" Ding machen möchte und entweder unterschwellig oder offensichtlich versucht Ausländer/Islam mit Vergewaltigung und Degradierung der Frau generell gleichsetzen will.

Das braucht man nicht versuchen, die Tatsachen (auch in den Herkunftsländern der Täter) sprechen für sich. Zum Glück für Relativierer (wie dich) wurden bisher die meisten Statistiken nicht mit Tags für Migrantenstatus/Ausländer versehen, um "die Bevölkerung nicht auf rechte Gedanken zu bringen".
Aber es gibt durchaus Anzeichen, die eine erhöhte Quote bei Vergewaltigungen durch Mitbürger ausländischer Herkunft zeigen. Vielmehr als das wird es nicht so bald geben, da auch heuer das Merkmal "Flüchtling" z.B. bei der polizeilichen Bearbeitung von Verbrechen nur verwendet werden kann, aber nicht muß. Ein Schelm, wer angeordnete Vertuschung riecht. ;)
BTW Die kriminellen Libanesen-Clans in NRW sind, per Definition, Migranten. Und terrorisieren ganze Stadtteile, weil die Polizei nicht angemessen eingreifen darf, um "keine rechtspopulistischen Ressentiments zu schüren", wie es so schön heißt. Und da sind wir wieder bei deinem Eröffnungsabsatz.:O
>snip<
Zitat:
Darüberhinaus ist es sehr verwunderlich, dass es keine Videoaufnahmen gibt von den Prügeleien oder ausschreitenden Massen/Migranten und Frauen, obwohl tausende Menschen vor Ort waren.

Da waren mehrheitlich Nordafrikaner vor Ort, die ihre Raubzüge und Handgreiflichkeiten selbst dokumentieren sollten? Oder meinst du, die Opfer sollten ihr (mittlerweile geraubtes) Mobiltelefon in eine Hand nehmen und filmen, statt sich der vielen Hände zu erwehren?

Ich denke, du solltest weniger ARD und ZDF sehen, die haben bewiesen, daß es nicht um Journalismus, sondern nur um politische Propaganda geht, um die Bevölkerung stillzuhalten.
 
inq   Nutzer

10.01.2016, 15:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Sexübergriffe in Köln, Berlin... am Silvesterabend
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von _PAB_: Bitte vergesst mal nicht, dass man mit hunderten geklauten Handys erstmal garnichts anfangen kann. Dazu braucht man zusätzlich noch Kontakt zu Technik-Spezialisten, die alle Daten, die auf den wirklichen Besitzer führen könnten, sicher löschen. Außerdem braucht man noch eine professionelle Hehler-Organisation, die die Geräte außer Landes bringt und irgendwo in der Welt noch gewinnbringend verkaufen kann.

Das ist natürlich Blödsinn. Erstmal gehst du davon aus, daß ein Dieb grundsätzlich schlau ist. Dem ist nicht so. Dann glaubst du noch, daß man Diebesgut nur im Ausland verkaufen kann. Das ist auch falsch. Geh doch mal in irgendeine größere Stadt in ein einschlägiges Viertel mit gehäuft anzutreffenden "Import/Export" Geschäften. Da wirst du ganze Wagenladungen von Diebesgut los. Alternativ auf Schulhöfen, da ist auch das KnowHow zum Löschen vorhanden.

Im übrigen:
In Köln waren 1000+ Personen ausländischer Herkunft am Platze, wovon einige Dutzend als kriminell verdächtig erkannt wurden.
Wir können hier analog zur PEGIDA-Einschätzung von Mitläufern/Mitschuldigen ausgehen - mitgegangen-mitgefangen. Gleiches Recht für alle, richtig?
Übrigens sind ja die Täter erwachsen und ja wohl durch irgendjemanden erzogen worden - die Eltern, andere Verwandte, Freunde usw.. Hoops - die sind ja zum großen Teil auch alle hier !?!?
Also kann man durchaus von einer allgemeinen Gefahr durch die Anwesenheit dieser Illegalen Einwanderer sprechen.

Bitte auch mal das Presseecho aus dem Ausland zu Rate ziehen - die Journalisten dort sind im Allgemeinen unverdächtig und selten als Nazis zu verunglimpfen. ;)
 
inq   Nutzer

04.11.2015, 21:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AMOS-Sourcen aufbereiten? ABK entpacken?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Palgucker:
Naja, die Musik da heraus zu bekommen ist eigentlich nicht so wild.
Spiel starten und wieder beenden. Im Direktmodus "Erase 3" eintippen, Return und Quelltext abspeichern - isse weg. Die Aufrufe "Music 1" oder "Music off" kann man sich dann aber auch sparen.

Gruß Palgucker


Guter Tip!

Warum kann ich im Editor nicht die Bank bearbeiten? Da sagt mir AmosPro immer, daß keine anwesend ist. Einzig die Spritebank wird erkannt. ?(
 
inq   Nutzer

03.11.2015, 22:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Rom Kernel Reference Manuals third editon
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Immer noch?

Interesse!
 
inq   Nutzer

03.11.2015, 22:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AMOS-Sourcen aufbereiten? ABK entpacken?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@cgutjahr:

Die Musik (und die Sprites/Bobs) sind dem Source (.amos) angehängt:
Da ist eine Bank von 60KB hinten dran.

Mit AmosPro konnte ich das nicht so ohne Weiteres entfernen. Du müßtest den Src als ASCII (Block) speichern, ebenso die Sprites vom Objecteditor aus sichern oder die originalen "Load" wieder verwenden.

Vielleicht kan man die Bank mit Amos1.3 entkoppeln?
 
inq   Nutzer

30.09.2015, 22:58 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Die Lügenbande, Teil zwo ! ;-)
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Cego:
@dandy
... Populismus ... Mitte der Gesellschaft


DAS kann ich aus deinem Post mit ganzem Herzen zitieren. Jetzt mußt du es nur noch akzeptieren und nicht mehr der verunglimpfenden Neusprech-Version glauben.
Zitat:
Populismus betont den Gegensatz zwischen dem „Volk“ und der „Elite“ und nimmt dabei in Anspruch, auf der Seite des „einfachen Volkes“ zu stehen. Populismus hat hingegen kein bestimmtes, eigenes Wertesystem, das seinen ideologischen Kern ausmachen und ihn von anderen Ideologien abgrenzen würde. Er kann daher mit ganz unterschiedlichen politischen Richtungen und Zielsetzungen einhergehen.[2]

In der politischen Debatte ist Populismus oder populistisch ein häufiger Vorwurf, den sich Vertreter unterschiedlicher Richtungen gegenseitig machen, wenn sie die Aussagen der Gegenrichtung für populär, aber nachteilig halten.

(Wikipedia)


--
Config:
A1200/30/50/FPU/SCSI/64MB, WinUAE/40/xx/xxMB, EUAE/40/25/xxMB, CDTV, CD32/SX32MK2/HD - AOS3.5
 
inq   Nutzer

01.02.2015, 12:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MOS: Max RAM MOS und OWB RAM-Verbrauch verringern
Brett: MorphOS

Ernsthaft? MorphOS hat ein Speichermangelproblem? Das kann ich fast nicht glauben. VRAM sehe ich als Problem, selbst 128MB sind da schon recht wenig bei heutigem Bedarf, insbesondere bei Spielen. Aber RAM?? Gibt es darüer genauere Auskünfte, also z.B. wieviel sich MorphOS selbst genehmigt auf einem normalen System?
Eigentlich besagt ja ein Grundsatz: "RAM ist dafür da, es zu benutzen", aka, freies RAM ist bezahlte Verschwendung.

Daß es Leaks gibt, ist schade, aber sicher nicht für immer, hoffe ich mal. Was passiert denn, wenn ich Arteffect oder so intensiv nutze, swappt der Rechner bei jedem mittelgroßen Bild gleich los?
 
inq   Nutzer

31.01.2015, 18:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE Soundproblem
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von Thore:
Bei mir ist CPU Idle ganz links, CPU Speed auf +0%
Hab auf Approximate A500/1200 Cycle Exact und der Regler steht auf dem 10. Strich
CPU auf 68000, Häkchen bei 24bit und More compatible gesetzt.


Ja, da macht das auch Sinn und belastet den Host nicht nennenswert. Aber wenn man "fastest possible" will, muß man dem Host und der emulierten CPU etwas Luft zum Atmen geben. :O
--
Config:
A1200/30/50/FPU/SCSI/64MB, WinUAE/40/xx/xxMB, EUAE/40/25/xxMB, CDTV, CD32/SX32MK2/HD - AOS3.5
 
inq   Nutzer

31.01.2015, 18:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE Soundproblem
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von angel77:
Idle etwas zurück heißt nach links? Denn der steht schon ganz links ...


Nein, den Speed-Slider nicht voll rechts, sondern etwas nach links (z.B. ein Schritt).
Den "CPU-Idle" aber in die Mitte z.B., also nicht ganz links (kein Idle) und nicht ganz rechts.
 
inq   Nutzer

31.01.2015, 18:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MAC, Firewire, D8, runterladen
Brett: Andere Systeme

Naja, also bei mir war iMovie+iTunes mit dabei, damals. Allerdings habe ich auch diverse Updates, plus neue Versionen (gebraucht) gekauft.
Die iLife-Pakete gerade für PPC sind echt spottbillig.

Bist du sicher, du hast das nicht auf den Restore-CDs? Vielleicht vergessen, zu installieren?

[ Dieser Beitrag wurde von inq am 31.01.2015 um 18:05 Uhr geändert. ]
 
inq   Nutzer

31.01.2015, 11:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MAC, Firewire, D8, runterladen
Brett: Andere Systeme

@Ralf27:
iMovie starten,
neues Project starten auf einer HD mit genug Platz(!),
den Schiebeschalter in iMovie von Schere auf Kamera stellen,
Play an der Kamera (oder in iMovie) drücken (wenn Verbindung bestätigt),
warten während der Film 1:1 importiert wird.
An jedem Schnitt entsteht ein neuer Clip (Voreinstellung).

Später exportieren.
Noch Fragen?
:D
--
Config:
A1200/30/50/FPU/SCSI/64MB, WinUAE/40/xx/xxMB, EUAE/40/25/xxMB, CDTV, CD32/SX32MK2/HD - AOS3.5


[ Dieser Beitrag wurde von inq am 31.01.2015 um 11:28 Uhr geändert. ]
 
inq   Nutzer

30.01.2015, 16:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: WinUAE Soundproblem
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Original von angel77:
...
Als ich das Problem damals hatte, lief es nach einer Windows Neuinstallation wieder vernünftig.

@ngel


Das hört sich dann aber doch nach Windows-Problem an. Wieviel CPU verbrät das UAE denn (Taskmanager/Resourcemonitor), und bist du mit der Emulation selbst schon bei 100%?

Ich hatte auf langsameren Rechnern die Emu auf MaxSpeed gestellt und dann den Regler für Speed etwas zurück und dafür "Idle" etwas angehoben; damit Windows bzw. die Soundausgabe auch noch CPU-Power abbekommt.

Möglicherweise kosten die letzten Bugfixes oder Verbesserungen etwas mehr Power. Ich hoffe, du hast keine Beta/Debug Version installiert? Wenn eine alte Version läuft, brauchst du eigentlich niemals updaten, oder?


*Edit:
Achso, hast du ein HDF oder benutzt du einen Windowsordner? Wegen dem Indizierungsdienst, wenn der deinen AmigaOrdner scannt, kann das auch ein Problem sein.
Gruß


[ Dieser Beitrag wurde von inq am 30.01.2015 um 16:45 Uhr geändert. ]
 
inq   Nutzer

25.01.2015, 21:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind die Nazis?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Cego:
Wenn die Kosten der Zuwanderung wirklich ein nennenswertes Argument wäre. Die hier lebenden Ausländer zahlen Milliarden in das System ein...

Siehst du, schon reingefallen ;-) Kosten-Nutzen-Rechnung ohne Kosten.... aber egal.
Zitat:
Ich habe hier nichts von dem , was ich vorhin genannt habe in den Medien gelesen. Es wird eine Propaganda betrieben mit der man eine bestimmte Meinung im Volk über den Islam bilden will, die jedoch alles andere als real ist. Die Muslime sind eindeutig die Opfer in unserer Gesellschaft und den Spieß möchten die Medien umdrehen. Und da liegt meiner Meinung nach auch die Dreistheit.
Du liest/siehst die falschen Medien, oder nicht genau genug. Ich verstehe, daß die Mehrheit der Muslime rechtschaffen ist. Leider ist der Islam, sobald er die Mehrheit in der Bevölkerung stellt, nicht mehr so freundlich, wie in der Opposition.
Das Konzept der Demokratie (so fehlerhaft es ist!) ist mit einem autoritären System wie dem Islam (noch) nicht vereinbar.
Zitat:
Du bist also froh darüber dass eine Religion in den Medien instrumentalisiert wird und Menschen die hier friedlich leben als Feindbild dienen?
Es dient der Umwälzung der Politik, z.B. in Deutschland.
Zitat:
Deutschland soll deutsch bleiben ist nun mal eine fremdenfeindliche und rassistische Haltung zur Gesellschaft. Es ist nationalistisches Denken, dass andersartige Menschen ausgrenzt und sie nicht willkommen heißt. Diese Zeiten hat Deutschland hinter sich. Jede Kultur in jedem Land auf dieser Welt ist im Wandel und unter dem Einfluss von Zuwanderung und kultureller Vermischung. Das war schon immer so, seit es die Menschheit gibt.
Das ist aber deine Meinung. Oder Wunschdenken. "Gleich und Gleich gesellt sich gern". Schonmal gehört? Der sogenannte Rassismus liegt tief in den menschlichen Genen begraben. Man kann durch Neusprech oder Selbstzensur oder Ignoranz darüberstehen.
Es gibt überall kulturelle Vermischung, da hast du recht. Leider sind manche Kulturen gegensätzlich zu unserer, da fällt Vermischung schwer bzw. ist gar unerwünscht.
Das Problem dabei ist: IMMER sind die Deutschen selbst schuld! Asiaten integrieren sich hier hervorragend, Auch Polen, Spanier usw. sorgen für keine nennenswerten Probleme. Nur Zuwanderer aus dem islamischen Kulturkreis ecken an, weil sie ihre eigene Überzeugung und ihr Weltbild bei uns durchsetzen wollen - und leider oft genug (dank Sozialheuchler-industrie) damit durchkommen. Traurig.
Zitat:
Tatsache ist, dass du nicht über dem Gesetz und nicht über der Gesellschaft stehst mit deiner Sichtweise. Ein jeder hat ein Recht sich selbst zu verwirklichen und was deine Vorstellung von "Deutsch" ist und wie Deutschland für dich aussehen sollte ist deine Sache und kann niemandem vorgeschrieben und von niemandem verlangt werden. Ich bin froh, dass Menschen wie du in der Minderheit sind, denn dieses Denken hat keine Grenzen. Heute wären es die Muslime die nicht hierher gehören, morgen die Russen und übermorgen die Juden. Du wirst immer eine Zielgruppe finden auf der du deine Unzufriedenheit projizieren kannst.
Ich lese da eine leicht negative Tendenz raus. Du beginnst mit absoluter Richtigkeit, um mir nachher wieder den braunen Schuh anziehn zu wollen. Nochmal: Ich muß andere Ethnien nicht mögen. Das wird aber von mir verlangt, vornehmlich von der achso toleranten Minderheit (und den Grünen).

Zitat:
Ich gebe dir aber Recht, die Aufklärung ist in diesen Ländern nicht angekommen. Jedoch ist dies nicht der einzige Maßstab an dem ich eine Kultur oder Religion beurteile. Diese Kulturen haben genauso Eigenschaften, die man sich vielleicht hier in Deutschland wünschen würde, wie z.B. Gastfreundschaft, Zivilcourage, Wert der Familie, Freundschaft, Nachbarlichkeit oder Barmherzigkeit. Man kann den Spieß auch umdrehen und sagen, was wir hier in Deutschland von diesen Kulturen lernen können.
Vollkommene Zustimmung. Du kannst dir aber leider die für uns günstigen Eigenschaften einer Kultur nicht raussuchen!
Zitat:
(von mir)
Ich bin sicher tolerant, aber eben im wörtlichen Sinne. Ich toleriere andere Kulturen, bis zu dem Zeitpunkt, wenn sie mir auf die Pelle rücken, um das mal salopp zu formulieren. Meine Toleranz endet da, wo ich weichen müßte - und das werde ich nicht. Auch nicht von oben verordnet.

Zitat:
Inwiefern rückt welche Kultur dir auf die Pelle?
Es sind nicht die Ausländer daran schuld, dass deutsches Kulturgut von den Deutschen nicht geschätzt und gepflegt wird....

Nein, es sind die Politiker aus dem linken Lager, die eine Sonderbehandlung nach der anderen für die zugewanderten Muslime gegen die ansässige Bevölkerung durchsetzt. DAGEGEN sind die Pegidianer.
Hab' unten ein paar Links angefügt.
Zitat:
Deutschland ist heute ein Land der vielen Kulturen.
Das ist seltsam, nicht? Das fällt nämlich gar nicht auf! Warum? Weil sich die meisten "fremden" Kulturen entweder mit der unseren ähneln oder eben unauffällig sind.
Aber eben nur die meisten, nicht alle.
Blödes (mißverständliches) Beispiel:
Gieß einen Becher Kaffee in ein Glas mit Milch oder schütte Kaffeebohnen in ein Glas mit Milch.
Das Erste ist der gewünschte Sollzustand: Eine homogene Vermischung der Kulturen.
Das Zweite ist es nicht: Es findet keine Vermischung statt; die "zugewanderten" Bohnen verhalten sich nicht wie Milch.
(ein bißchen blöd, ich weiß)

Zitat:
Noch so als kleine Bemerkung. Es sind westliche Armeen und Politiker die anderen Völkern und Kulturen auf die Pelle rücken (und das ist noch sehr blumig ausgedrückt). Du beschwerst dich hier über friedlich lebende Muslime, während dein Wohlstand durch Verbrechen seitens deiner Regierung in dritte Weltländern gesichert wird, wo Menschen verhungern, leiden und sterben. Nur damit du Kraftstoff für deinen Wagen hast, im Aldi die exotischsten Früchte kaufen kannst, die qualitativsten Klamotten anziehen kannst und in Urlaub fahren kannst. Warum beschwerst du dich nicht darüberu nd über die echten Probleme dieser Welt?
Das ist ein weiter Rundumschlag, der eigentlich wahre Kern wird überdeckt vom unterschwelligen Vorwurf, ich in Vertretung Deutschlands sei am gesamten Elend dieser Welt Schuld. Ich nehme mal an, du selbst hast weder Auto, Kleidung, Wertartikel und Wohnung. Vermutlich demzufolge auch keine Arbeit. Ich tippe auf Künstler-WG? Ungefähr richtig?
Zitat:
Und wo wird darüber berichtet? Ich sage es dir: Nirgends.
Ich wiederhole mich gerne: Du bist unzureichend informiert. Einfach den Tellerrand etwas erweitern. ;-)
Ich gäbe dir gerne öfter Recht, leider drehst du alles ins persönliche, indem du meine Meinung deutlich als die ganz offensichtlich falsche darstellst.

Der Begriff "Fremdenfeindlichkeit" ist einfach unangebracht. Ich hege keine Feindschaft, ich mag "meine Leute" einfach lieber :-) Ok, ich hab auch einen kleinen Hang zu exotischen Frauen. Ich reise gerne (leider nicht viel), und ich bin froh, daß manche Gegenden der Welt so (noch) nicht in Deutschland zu finden sind. Ich hoffe, das bleibt auch so, dafür stehe ich ein. (Uups, das klingt fast nach Parteigesülze..) Mir sind manche Deutsche im Ausland auch peinlich, aber ich mache da keine generelle Degeneration der deutschen Kultur draus. Schnitzel+Bier=das lob ich mir! ;-)
Aber:
Nur, weil du alle Kulturen magst, heißt das nicht, daß das auch die Anderen tun. Alleine aus deinem Bewußtseinsumfeld auf die absolute Richtigkeit deiner Einstellung zu schließen, ist verwegen.

Davor haben wir "Angst" in Dresden:
(Zukunft im Blick behalten!)
faz-artikel

Sonderbehandlung für "kulturfremde"???:
islam-rabatt vor gericht

youtube - berlin kriminalität

Hier auch noch ein paar Zitate von Verfassungsfeinden:

Fischer sinngemäß in seinen Buch Risiko Deutschland zu Einwanderung:

Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom
heterogenisiert, quasi "verdünnt" werden.

> http://www.welt.de/print-welt/article423170/Risiko-Deutschland-Joschka-Fischer-in-Bedraengnis.html

Da war noch Daniel Cohn-Bendit:

„Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich
nach Deutschland zu holen …
… wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen.
Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den
wir brauchen, um diese Republik zu verändern"

"Das Beste wäre für Europa, wenn Frankreich bis an die Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt." Sagte die Grünen-Politikerin Sieglinde vor dem Parlament im Bundestag.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13507379.html

Franziska Drohsel (SPD) "Ja also, Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe. Würde ich politisch sogar bekämpfen."
https://www.youtube.com/watch?v=Kb_8dC2-F1E

Jürgen Trittin (die Grünen)"Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun."

Claudia Roth (die Grünen) "Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen"

Renate Künast (die Grünen) am 30.8.2010 bei Beckmann: "Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal türkisch lernen!"

Und lautVural Öger, der im Europa-Parlament sitzt, leben "im Jahr 2100" in Deutschland "35 Millionen Türken" und nur noch "20 Millionen Deutsche". Öger hatte sich zuvor über die geringe Geburtenrate der deutschen Frau amüsiert. Da liest sich das Zitat von Cem Özdemir (die Grünen) doch gleich sehr viel entspannter: "Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!"
 
inq   Nutzer

25.01.2015, 13:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ebay und Firefox 35.0 unter MacOS
Brett: Andere Systeme

Ich hatte zwischenzeitlich Probleme, als die ganzen Javascript Sachen umgestellt wurden. Bei mir läuft immer NoScript, und ebay baut eigentlich überall "paypalobjects" und anderen Mist ein. Vielleicht liegt das auch daran? Bei mir war früher Paypal mit allem drum und dran gesperrt, darum ging z.B. die Anzeige der Bankverbindung nicht mehr.
 
inq   Nutzer

25.01.2015, 13:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind die Nazis?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Cego:
Wenn nach deiner Auffassung Beleidigungen in Ordnung sind, warum wird dann auf Homosexuelle, Juden und sonstige Gruppen Rücksicht genommen in der Gesellschaft, Politik und Medien und nur bei den Muslimen nicht? Unter anderem auch nicht von dir.

Leider (und das meine ich auch so) hat unsere sog. Verfassung die Meinungsfreiheit schon erheblich eingeschränkt. Daß man bestimmte Religionen besonders in "Schutz" nimmt, war mir schon immer ein Dorn im Auge, denn ich bin (ehrlich ist ehrlich) religionsfeindlich; wer also zugibt, an eines von mehreren "Superwesen" zu glauben, der wird von mir mit der von dir bereits bemerkten Geringschätzigkeit behandelt.
Zitat:
So herablassend wie du bist wird keiner mit dir reden wollen.
Ich kann dir versichern, daß ich das sachliche Gespräch mit Muslimen (Türken in diesem Fall) versucht habe. Leider bin ich dabei auf massive Aggression gestoßen, eine Auseinandersetzung mit Argumenten wurde tatsächlich mit einem Armwisch beseite getan - sinngemäß: Wer irgendetwas über den Islam sagt, muß mit Gewalt als Antwort rechnen. Mit solchen mittelalterlichen Spinnern kann man nicht diskutieren.
Ich habe hier auf Arbeit eine wirklich bunt gemischte Truppe aus aller Herren Länder, die Einzigen, die auffallen, sind türkischer Abstammung. Wahrscheinlich Einzelfälle.

Zitat:
Die eigentliche Frage die sich stellt ist die, ob die Medien und Politiker hier überhaupt wohlwollend gesinnt sind gegenüber den muslimischen Menschen oder ob sie es für ihre eigenen politischen Ziele in Kauf nehmen eine ganze Religion zu instrumentalisieren.
...
Man kann in Bezug zu diesem Thema viele weitere Fragen stellen z.B. ...

Das ist sicher alles Fakt, aber daß nichts darüber berichtet wird, stimmt ganz einfach nicht. Eigentlich wird vor allem im ÖRR immer dann auf so ein "Nebenschauplatz" verwiesen, wenn eine "politisch unkorrekte" Wahrheit unter den Tisch fallen soll, z.B. die mehrfach und wissentlich "mißinterpretierte" Studie über die Kosten der Zuwanderung.
Zitat:
Es liegt eindeutig eine anti-islamische Berichterstattung vor. ...

Das stimmt und ich bin ehrlich gesagt sogar froh darüber, denn in den letzten Jahren war das genaue Gegenteil der Fall und die aktuelle Richtung läßt das Pendel wieder mehr Richtung ausgewogene Mitte schwingen. Dieses Pro-Islam/Pro-Multikulti gehört nun hoffentlich der Vergangenheit an. Wir müssen natürlich aufpassen, daß wir jetzt nicht im anderen Extrem (wie von dir angemerkt) verbleiben sondern eine sachliche Mitte in der Thematik finden.

Das Problem ist, daß die Meinung vieler, daß Deutschland und seine Kultur doch bitte deutsch bleiben soll, stets als rechtsradikal abgetan wird. Nur, weil uns eine Multikulti-Doktrien aufgestülpt werden soll, muß ich das nicht gut finden. Und ich wehre mich mit Händen und Füßen, wenn jemand "von oben" mir vorschreiben will, was ich zu wollen und gutzuheißen habe. Ich bin nicht gegen Integration von neuen Mitbürgern, aber ich bin gegen IMPLANTATION von Parallelkulturen, die nicht nach Mitteleuropa gehören. Der Islam hatte seine (gewaltsame) Zeit in Europa, das ist Vergangenheit.

Wenn man sich die Mühe macht, die Aussagen (in Büchern, Parteiprogrammen usw.) der Politiker wie z.B. Cohn-Bendit oder Özdemir rauszusuchen, dann wird man den Eindruck nicht los, hier wird zum Krieg aufgerufen: "Zerstörung der deutschen Identität durch massive Zuwanderung aus muslimischen Ländern", "bald sind wir 35Mio, dann hat sich das Problem mit den deutschen Wählern erledigt" usw. usf. (Achtung, nicht wörtlich zitiert!).
Das ist Linksfaschismus, um das mal deutlich zu sagen.
Worauf ich hinauswill:
Selbst Scholl-Latur kennt bzw. interwiewte so ziemlich jeden Staatsmann in den arabischen Ländern. Und wenn diese Institution zu Protokoll gibt, daß der Islam noch lange nicht in der Aufklärung angekommen ist und die Unfähigkeit (Unwille, einen Text als von Menschen niedergeschriebene Meinung anzusehen) zur Reflexion die eigene Religion (die auch Kultur ist) betreffend Sprengstoff in der Zivilisation birgt, dann kann man das als Fakt akzeptieren.

Ich bin sicher tolerant, aber eben im wörtlichen Sinne. Ich toleriere andere Kulturen, bis zu dem Zeitpunkt, wenn sie mir auf die Pelle rücken, um das mal salopp zu formulieren. Meine Toleranz endet da, wo ich weichen müßte - und das werde ich nicht. Auch nicht von oben verordnet.
--
Config:
A1200/30/50/FPU/SCSI/64MB, WinUAE/40/xx/xxMB, EUAE/40/25/xxMB, CDTV, CD32/SX32MK2/HD - AOS3.5
 
inq   Nutzer

25.01.2015, 00:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind die Nazis?
Brett: Get a Life

Zitat:
Original von Cego:
Heißt "Meinungsfreiheit", dass man auch jeden und alles beleidigen darf?

Natürlich!!! Der persönlich Beleidigte (!) darf sich gerne danach ereifern und evtl. eine Anzeige erstatten.
Die "Beleidigung" eines "Gottes" oder eines sog. "Messias" sollte sowieso unter Ulk verbucht werden:
- Der Gott läßt sich beleidigen? Einfach so? LOSER!!!
- Der Gott läßt sich (über seine Jünger) beleidigen? WEICHEI! LOSER!!!
- Der Messias wird durch Zeichnungen der Menschen (die ALLE vom Gott (z.B. Allah) kreiert wurden) beleidigt----und das konnte Gott weder voraussehen/verhindern noch hat er dies gewollt, obwohl er ALLE diese Menschen (auch die "Ungläubigen") geschaffen hat?

Die Islamisten, die angeblich im Namen des Islam (oder Allah) morden, sind nichts weiter als unsichere, ungebildete Flachzangen, die Aufmerksamkeit wollen. Die könnten nicht mal errechnen, wielange ihre soundsoviel Jungfrauen reichen bei dem Konsum der heutigen Jugend. Und darüber nachdenken, wo denn jene herkommen: Da müssen ja wohl massenhaft Mädchen (im Kindesalter!) geschlachtet worden sein, damit der Terrorist im Jenseits was zu f**ken hat, gell?
Islam? Supi! Denkt mal drüber nach, Leute...
Zitat:
Dass man rassistisch sein darf? Das Moral und Ethik ausgehebelt sind?
Wer die Rassismus-Keule schwingt, sollte nicht Rassen in die Diskussion über Kulturen und Religionen (und Politik) einbringen, sonst wird die Keule schnell mal zum Bumerang...
btw Ethik is ein Begriff, den der Mensch erfunden hat, um die Verhaltensweisen seiner Art denen der Tierwelt abzugrenzen; eine Wertung ist aufgrund der zeitlichen und/oder gesellschaftlichen Abhängigkeit stets subjektiv.
Zitat:
Interessant ist, dass viele Muslime genau das stört in Bezug auf die Karikaturen.

Viele Muslime stört, daß sie nicht die Stimme (Macht) haben, die sie gerne hätten.
Der Islam ist solange friedlich, wie er in der Minderheit ist. (Betreffende Länder hier einfügen)

Erdogan: "Es gibt nur einen Islam." (Nicht einen moderaten, und einen zweiten, radikalen...)

--
Config:
A1200/30/50/FPU/SCSI/64MB, WinUAE/40/xx/xxMB, EUAE/40/25/xxMB, CDTV, CD32/SX32MK2/HD - AOS3.5
 
inq   Nutzer

25.01.2015, 00:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ebay und Firefox 35.0 unter MacOS
Brett: Andere Systeme

Ich benutze hier FireFox V18 bis V25. Da geht alles wunderfein. Die letzte Version vom Fuchs, die ich benutzen werde, ist wohl die V28, dann ist Schluß. :angry:
--
Config:
A1200/30/50/FPU/SCSI/64MB, WinUAE/40/xx/xxMB, EUAE/40/25/xxMB, CDTV, CD32/SX32MK2/HD - AOS3.5
 
inq   Nutzer

07.11.2014, 16:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Sonnet G4
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

@harryfisch:

hab Interesse. Verpackung usw. dabei?

Gruß
--
Config:
A1200/30/50/FPU/SCSI/64MB, WinUAE/40/xx/xxMB, EUAE/40/25/xxMB, CDTV, CD32/SX32MK2/HD - AOS3.5
 
inq   Nutzer

08.09.2014, 19:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: BlitzBasic Decompiler?
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von thomas:
@inq:

Code der nicht offensichtlich referenziert wird, kann trotzdem ausgeführt werden.

code:
anfang:
	lea	tab,a0
	lsl.l	#2,d0
	add.l	d0,a0
	jmp	(a0)

tab:	bra	a

	bra	b	; und die hier
	bra	c	; würdest du
	bra	d	; alle wegoptimieren
	bra	e	; weil sie ja nirgendwo
	bra	f	; referenziert werden?


Das gäbe aber ein paar hübsche "unerklärliche" Abstürze, besonders bei einem größeren Projekt.


Hm, haben wir da wirklich "erlaubten" Code vor uns? Macht das wirklich jemand so, einfach ein paar Bytes voraus?
Im übrigen hast du ja "tab" referenziert, und a-f sind keine Labels (falls ich das korrekt verstehe, was das da oben soll ?( )
Falls a-f jedoch Labels sind, hast du sie ja referenziert mit den "bra"s.

Mal ein stupides Beispiel:

RTS noch vor anfang:

D.h. das Programm ist eigentlich gleich zuende. Ich weiß nicht, wie ein ASM assembliert, aber da muß doch irgendwo eine Sprungtabelle oder was auch immer sein. Wenn da überhaupt kein Sprung hinzeigt, was dann? Label tab gibt es noch, Label Anfang auch noch...aber nix springt dahin. ?(

*Edit:
Nein, ich will euch nicht ärgern, ich versuche zu verstehen, wie das Assemblieren funktioniert. :look:

--
Config:
A1200/30/50/FPU/SCSI/64MB, WinUAE/40/xx/xxMB, EUAE/40/25/xxMB, CDTV, CD32/SX32MK2/HD - AOS3.5


[ Dieser Beitrag wurde von inq am 08.09.2014 um 19:15 Uhr geändert. ]
 
 
-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 445 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.