amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 5 6 7 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1498 Treffer (30 pro Seite)
kadi   Nutzer

31.05.2010, 03:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: dvb-t mit totem
Brett: Andere Systeme

Mach dir nix drauss.

TV ist sowieso nur noch Müll heutzutage.

Ich weiss garnicht warum ich ständig versuche DVB-T zum laufen zu bringen?! Im Prinzip liegt das Teil ungenutzt in der Ecke - erst wenn wieder einmal ein Kernelupdate reinkommt, krame ich ihn raus, stelle fest das er nicht mehr läuft, versuche die Module neu zu kompilieren und frickel zwei drei Tage emsig daran rum.

Um ihn dann zufrieden wieder in die Ecke zu legen. :rotate:
 
kadi   Nutzer

31.05.2010, 02:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Welche MAC OS X Version Funktionieren im ASUS EE PC 1002 HA?
Brett: Andere Systeme

Der eee ist eine stink normale Intel-Atom Plattform wie fast alle anderen Netbooks auch. Wenn Hackintosh mit dem einen geht, gehts auch mit dem anderen. Probleme machen eher die zahlreichen Periferiegeräte, WLAN Chips, Blutooth und was sonst noch in den Netbooks ist.

 
kadi   Nutzer

31.05.2010, 02:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: neue linuxkiste
Brett: Andere Systeme

> ubuntu-installation: wie finde ich heraus ob ein programm, zB Me-TV, als 64bit version existiert?

Das komplette Ubuntu mit allen OpenSource Programmen existiert als 64bit und die Paketverwaltung kümmert sich drum. Um 32 oder 64 macht man sich keine Gedanken wenn man Programme sucht.

Du installiert dein System von der 64Bit CD und machst anschließend ein Systemupdate mit dem Update-manager von Ubuntu.

Danach kannst du zu jeder Zeit Software installieren. Das kann man mit dem "Software-center" oder "Synaptic" machen.

Das beste, du musst nicht darauf achten bei der Installation von Software die richtigen Prozessorversion zu erwischen, das regelt die Paketverwaltung. 32Bit und 64Bit liegen nämlich in verschiedenen Repostiorys.

Bei der 64 Version von Ubuntu fehlt im Grunde nix. Ist ja alles Open Source und wurde für 64Bit compiliert. Es gab Zeiten wo es kein Adobe Flash für 64Bit gab, aber das gibt es mittlerweile auch. Es kann auch sein, das einige andere proprietäre Software (Firmware, Codecs etc) auch heute noch nicht für die 64Bit Version existieren, mir fällt aber nix wichtiges ein.

Das Software-Center ist so einfach und Anfängerfreundlich gestaltet wie ein AppStore oder Market-Place, wie man sie von commerziellen Systemen kennt. Synaptic ist ne komplette, echte, gute Paketverwaltung für Fortgeschrittene, mit vielen Optionen, die einem viel Kontrolle bietet.

Du kannst benutzen was dir besser gefällt.



[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 31.05.2010 um 02:50 Uhr geändert. ]
 
kadi   Nutzer

30.05.2010, 00:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: dvb-t mit totem
Brett: Andere Systeme

Ja, sorry, das Teil heisst ja me-tv und nicht metv.

Aber cool, das es jezz bei dir geht.

Kannst du mir sagen wie die Hardware genau heisst und wo man sie bekommt? Ist das nen USB-Stick? Kannst du den empfehlen?

Ich hab nen guten DVB-T Stick, der leider nicht vom Kernel unterstützt wird. Sone Tettatec. Ich habs immer geschafft die module zu compilieren, aber seit lucid gehts nimmer.

Daher brauch ich nen brauchbare TV-Stick, der out-of-the-box geht und von der Hardware gut ist, guter Empfang, keine Fehler/Hänger/Verzögerungen beim Zappen und wird nicht zu heiss.
 
kadi   Nutzer

29.05.2010, 23:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: neue linuxkiste
Brett: Andere Systeme

Ich würde Journaling nicht abschalten und mache das bei mir auch nicht. Die Vorteile des Journals sind zu groß und moderne SSDds halten das auch aus.

Auch das Homeverzeichnis würde ich nicht komplett auslagern, weil da viele configdateien rumliegen, die sicher von den geringen Zugriffszeiten der SSD profitieren.

Eher wurde ich /home/*/Documents/ auf eine HD auslagern, wo ich dann meine eigenen Dateien ablegen würde.

[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 29.05.2010 um 23:47 Uhr geändert. ]
 
kadi   Nutzer

29.05.2010, 18:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: dvb-t mit totem
Brett: Andere Systeme

Irgendow musst du in dem Programm eine channelliste auswählen, die deiner Region entspricht, bei mir ist es "de-Ruhrgebiet".

Ich glaube in kaffeine (KDE) und MeTV (Gnome) sind die besten Programme um dvb-t zu gucken, beide können auch gut scannen.

Ich selber benutze aber lieber Klear, weil es simpel ist und nicht sone überfrachtete GUI hat. Sacnnen tu ich mit dvb-apps, ein Shellscript zum anlegen einer channels.conf, die so von fast allen TV Applicationen genutzt werden kann.

> scan /usr/share/dvb/dvb-t/de-Ruhrgebiet > channels.conf

 
kadi   Nutzer

29.05.2010, 18:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: neue linuxkiste
Brett: Andere Systeme

> mein bruder hat gesagt man muesste bei ssd sehr aufpassen mit welcher
> blockgröße man formatiert. ich will sie mit linux/ext3 formatieren.
> muss ich da tatsächlich was beachten?

Ja, sollte man.

Ich hab mich an folgende Tipps aus dem Forum von OCZ gehalten, obwohl ich eine SuperTalent habe und keine OCZ.

Nimm dir ein Bisschen Zeit das zu lesen und zu verstehen.

http://www.ocztechnologyforum.com/forum/showthread.php?54379-Linux-Tips-tweaks-and-alignment&p=373226#post373226

Am Anfang des Threads sind noch viele weitere interessante Angaben, was man noch optimieren kann.
 
kadi   Nutzer

28.05.2010, 22:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kaufberatung: Solid State Drive/Disk
Brett: Andere Systeme

Ist da nicht bischen Platz drinne? SSDs werden nicht warm und die Gehäuse lassen sich leicht auseinandernehmen. Im Inneren ist ne kleine dünne Platine mit drei, vier Chips. Die Platine ist etwa so groß wie die Fläche einer CompactFlash Karte. Lassen sich leicht irgendwo zwischenquetschen.

Aber nicht biegen und mit Tape isolieren. OK, sone SSD ist vieleicht bischen viel Teuer für so Basteleien.

Oder hat der SAM nur einen SATA Anschluss? Mein Netbook hat nur einen, sonst würde ich echt überlegen ne 2,5" Platte und die SSD reinzuquetschen.

Es gibt auch SSDs mit miniPCIexprexx Anschluss, falls dein Board sowas hat. Dabei muss man aber aufpassen, weil es auch PATA Teile gibt, im miniPCIe Formfaktor, die zwar aussehen wie PCIe aber keine sind. Die werden aber meist auch speziell als eeePC Zubehör verkauft.

Von den großen SSDs würde ich auch die Finger lassen, weil die Controller noch zu langsam sind um das Wearleveling bei so großen SSDs schnell genug zu machen. Da braucht man auf jeden Fall ein OS mit TRIM. AmigaOS muss das auch können, sonst werden die schnell langsam, und dann ist der Spass vorbei.

Bei AmigaOS ist es anfangs vieleicht nicht so dramatisch, weil das OS ja allgemein wenig speichert und keine Logfiles schreibt. Aber irgendwann ist die SSD intern voll und wird dann sehr langsam.
 
kadi   Nutzer

28.05.2010, 20:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kaufberatung: Solid State Drive/Disk
Brett: Andere Systeme

Mein Netbook DELL mini10v ohne Lüfter kam mit ner langsamen 8GB SSD.

Da die SSD langsam war und nur 8GB hatte, habe ich mich entschieden ne 2,5 HD einzubauen und es gleich bereut, Hörbar laut, wurde warm, kürzere Akkulaufzeit, längere Bootzeit.

Also musste doch wieder ne SSD rein, und den Kauf habe ich nicht bereut.

Super Talent UltraDrive GX SSD 64 GB MLC SATA2
ca 166 EUR
Ich kann das Tei empfehlen.

Das OS habe ich einfach rüberkopiert und die Bootzeiten (gemessen nach BIOS bis zum Desktop) damit ungefähr halbiert (im Vergleich zu einer 7200 HD). Auch Programme starten viel Schneller, ich nehme an, auch so doppelt bis drei mal so schnell.

Man merkt das, der Rechner ist wie ausgewechselt, das macht wirklich einen Unterschied aus. Ich hab mich an den Tag erinnert, an dem ich für mein Amiga ne HD gekauft hatte und die Workbench von Diskette zur HD transferiert hatte. Das erste mal von Platte Booten war damals sogar noch geiler.

Mein erster EEE-PC hatte übrigens auch schon ne 4GB SSD der ersten Generation, also sie war sehr langsam und nicht so gut. Da der Rechner bei jemand anderen noch im harten Alltagseinsatz ist, weis ich das SSDs, auch die Schrottigsten, mindestend drei Jahre Alltagseinsatz durchhalten können, das ist mein persönlicher Langzeittest bis jetzt.

Beim Partitionieren der SSD sollte man auf richtiges Alignement achten, dazu findet man im Netz viele Howtos. Der Kernel von Ubuntu 10.04 unsterstützt noch kein Trim, aber es gibt ein Trim Script, das funktioniert und das man von Zeit zu Zeit anwenden sollte, damit die SSDs nicht langsamer werden.

Für WinXP gibts auch Anleitungen, wie man richtig partitionieren muss. Win7 macht es IMO schon von Hause aus richtig. Auch Trim wird auf die ein oder andere Weise unterstützt.



[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 28.05.2010 um 21:05 Uhr geändert. ]
 
kadi   Nutzer

10.01.2010, 01:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Emulation auf dem Atom 330
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Auch die Mobilen Versionen der alten Atoms sind wesentlich sparsamer als die desktopversionen. Das gilt vor allem auch für die i945 Chipsätze. Die mobilen Versionen, die in den meisten Netbooks verbaut sind, sind runtergetaktet und bekommen auch weniger Kernspannung.

Ich hab auch so ein Messgerät und bei mein DELL Inspiron 10v (N270, 945GSE Express) sind es unter Ubuntu etwa 11W, wenn das Display voll eingestellt ist und WLAN an ist. Der Rechner hat ne SSD. Starte ich UAE in Workbench 3.9, dann sind es ca 13-14W.

Mein Rechner mit Intel D945GCLF Board (Atom 230, 945GC Express) misst dagegen ca 27-28W ohne Display und ohne HD, mit SSD unter Linux.

Wobei es auch aufs Netzteil ankommt. Ich habe zum Beispiel ein Gehäuse (NOAH CRS3988B80), das so ein externes Notebooknetzteil verwendet. Es ist bei meinen Tests mit dem Stromsparmessgerät, sparsamer als ein anderes D945CLF im Gehäuse mit Standart PC Netzteil.

Nur mal so als lustiger Vergleich, mein A500 misst mit gebooteter WB ohne Bildschirm ca 16 W. :commo: :dance1: :boing:

[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 10.01.2010 um 01:27 Uhr geändert. ]
 
kadi   Nutzer

19.12.2009, 23:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: UAE(WIN) via oder atom schnell genug??
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das der Atom i270 mit 1,6 Ghz schnell genug ist für E-UAE.

Ich merke keinen Unterschieb zu meinem alten Athlon, der auch ca 1,6 Ghz schnell ist.

Allerdings benutze ich UAE nur für die Workbenchemulation mit JIT, Picasso96 und so.

Daher kann ich keine Aussagen zu Spielen, AGA, full Sound etc sagen.

Es gibt Atom Mainboards von Foxxcon, die sind komplett passiv gekühlt. Die Intel Boards sind billiger, haben einen aktiven Kühler auf dem Chipsatz, lassen sich aber auch passiv kühlen, wenn man noch ein paar EUR in einen guten Cipsatzkühler investiert.
 
kadi   Nutzer

10.12.2009, 00:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Minimale Platform für UAE?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

> Wo steht das?

Mein Vorposter, auf den ich mich bezog, hat UAE geschrieben und nicht explizit winUAE. Und das in einem Thread wo mehrheitlich alle möglichen Systeme als Host für UAE angesprochen wurden, selbst dreamcast und PS2 und Peg, ARM und MacOSX und x86 mit Linux.
Wegen beider Tatsachen ging ich halt irgendwie davon aus. Mein Fehler wohl, denn winUAE ist natürlich auch ein UAE, keine Frage.

> Wie meinst du das?

Vice hat eine PAL-Emulation. Es simuliert Scanlienienstreifen, Schattenbilder, Konvergenzabweichungen, Reflexionen und Verzerrungen wie bei einem alten Röhrenmonitor. Ich finde das für die c64 Emulation sogar recht angenehm, denn sonst wirken c64 Grafiken am 21" TFT wie ein Mosaik. Genauso wie die Emulation der Diskettenlaufwerksgeräusche gehört das zugegebendermaßen in die Kategorie Spielerei und für eine Workbench 3.1 Emulation würde ich es nicht für Sinnvoll erachten.

> Worauf bezieht sich "das"?

Nicht auf die PAL-Emulation, sondern auf die openGL/SDL unterstützte 2d beschleunigung von E-UAE, die ich darüber ansprach und die du für nicht sinnvoll hältst. Laut readme soll sie unter OS X aber Wunder wirken.
 
kadi   Nutzer

09.12.2009, 02:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Minimale Platform für UAE?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

> Seit 6,5 Jahren:
> quarktex

Ja WinUAE, das kann vieles, ich denke es ging aber um UAE unter Linux.

Viel interessanter als son Warp3d-wrapper wäre es den 3D Chip zum schnellen rendern und skalieren der Normalen ECS/AGA/Picasso Grafikausgabe zu benutzen. Am besten noch mit PAL-Emulation. Ich weiss nicht genau ob das in E-UAE ausgereift ist und unter Linux funktioniert.
 
kadi   Nutzer

07.12.2009, 23:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: handy frage
Brett: Andere Systeme

Hallo

Vorweg, ich weis es gibt auch Handyforen, aber ich will mich auch nicht irgendwo wegen einer einzigen Frage registirieren...und bei Google hab ich keine Antwort auf meine Frage gefunden.

Mein Problem:
Mein altes Prepaid Handy ist defekt und funktioniert überhaupt nicht mehr. Also hab ich mir ein neues geholt, wieder ein prepaid Handy vom gleichen Netzbetreiber.

Meine Befürchtung war, das ich meine alte SIM-karte nicht mehr benutzen könnte und all meine Freunde über meine neue Nummer informieren müsste.

Zum Glück hat das Handy aber nur einen Net- und keinen Sim-Lock.

Meine alte Karte funktioniert so weit - prima.

Nun meine erste Frage:
Ist das Legal das neue Handy mit der alten Karte einzusetzen?

Problem zwei:
Als ich mein letztes handy im laden gekauft hatte, musste ich gleich an der Kasse meine Daten abgeben und alles wurde vor Ort registirert. Jetzt habe ich es bei einem Internethändler gekauft - und der hat es mir so geschickt. Dabei ist eine Aufforderung die Registirerung auf soner Webseite einer Drittfirma online zu machen.

Frage:
Kennt sich hier im Amigaforum mit Prepaid Vertragsbestimmungen aus?
Ist das Plicht die beim Handy mitgelieferte SIM Freizuschalten? ich will ja die neue SIM garnicht benutzen, muss ich die aber trotzdem registireren?

Ich könnte es einfach darauf ankommen lassen und abwarten bis die mich mahnen, aber wenns eh sein muss, dann würd ich sie halt freischalten und dann nicht mehr benutzen bis sie abläuft. Wenns aber unnötig ist, wieso dann soner Firma meine Daten geben.

Gekauft ist das Handy bei Amazon, die Webseite zur Freischaltung lautet: http://www.register-prepaid.de und ist ein von Amazon beauftragtes Unternehmen.
da steht leider auch nichts dazu, ob ich verpflichtet bin denen meine Daten zu geben.

cu,
kadi
 
kadi   Nutzer

07.12.2009, 01:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Minimale Platform für UAE?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Ich denke schon.

Ich hab mal mit einem alten AthlonXP, der auch 1,6 Ghz hat mit Mencoder ein paar Videos encodet und mit meinem Atom270 1,6 Ghz verglichen, die sind beide etwa gleich schnell gewesen.

Ob man die Aufgaben, mpeg encoden und emulieren, miteinander vergleichen kann weis ich nicht. Vieleicht ist ein Atom Prozessor beim Amiga emulieren ein wenig schlechter oder besser als ein AlthlonXP.

Vor 8 Jahren fand ich meinen Athlon 1,4Ghz Unter UAE schon sauschnell im Vergleich zu meinem damaligen echten Amiga 1200 Blizzard1260/50.

Ich denke dein auserwähltes Board wird die Aufgabe locker meistern.

Vieleicht verzichtest du auf den Dualcore und kaufst ein singlecore Board, da ich im Kopf habe, das UAE keinen direkten Profit aus dualcore schlägt. Du schreibst ja du willst es ausschließlich für die Emulation kaufen.

Bei der Grafik ist es meines Wissens auch egal, UAE unterstützt ja doch kein 3D - oder? Unter E-UAE läuft die Picassoemulation jedenfalls anstandslos. (gma i945)

[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 07.12.2009 um 01:15 Uhr geändert. ]
 
kadi   Nutzer

30.11.2009, 17:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Minimale Platform für UAE?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Linux läuft auch auf ARM oder MIPS basierten Rechnern. Es gab mal ein MIPS Netbook für 145EUR bei EDEKA. Netbooks mit ARM Prozessor sollen ja angeblich bald in großen Stückzahlen in den Handel kommen und dann Smartbook heißen. Da freu ich mich schon drauf und werde mir eins zulegen.

Ich freu mich auf diese, da sie Lüfterlos sind und noch viel weniger Strom verbrauchen als die ATOM Netbooks. Akkuzeiten von 12 Std sind dann IMO möglich.

Für UAE müsste jemand den JIT Compiler für ARM CPUs neu machen, was kein einfacher Job für einen Programmieranfänger ist. Obs das jemals geben wird....wer weis. Ohne JIT macht UAE jedenfalls kein Spass, zumindest noch nicht.

Auf Intel Atom Boards läuft UAE astrein mit JIT, da es ja x86 kompatibel ist. UAE lässt mein Netbook gut schwitzen, es wird ganz schön heiss und der Akku ist in windeseile leer. Auch wenn man nur mit der WB rumspielt und ein bischen mit IBrowse surft.

So richtig Sinn macht das nicht, aber am Netzteil ist es ne schöne Sache mal zwischendurch zu sehen, wie schön Computing damals war.

 
kadi   Nutzer

30.11.2009, 01:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ubuntu9.10:i386 oder 64bit ?
Brett: Andere Systeme

Ich kann mit Ubuntu 9.10 auch keine Videos sauber und ruckelfrei abspielen, da zurzeit mit i945 kein Overlay funktioniert. Dafür ist jetzt 3d Beschleunigung wieder schnell, die war in Interepid langsam. Die basteln zur Zeit viel an der Grafiktreiber Archtiektur (kernelbased modesetting), da muss man sehn wo man bleibt.

Bin mir nicht sicher ob das auch nVidia betrifft.

Hast du schon mit den Einstellungen im Player gespielt? Bei Xine und Mplayer kann man die Ausgabetreiber einstellen. Falls bei dir auch "dxr3" oder "xv" mit overlay nicht geht, läuft vieleicht der "opengl" Ausgabetreiber zufriedenstellend?

[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 30.11.2009 um 02:00 Uhr geändert. ]
 
kadi   Nutzer

30.11.2009, 01:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: EeeBuntu 3.0 Installations Problem, Vorhängeschloß LED Blinkt,was tun?
Brett: Andere Systeme

Was für ein Computer hst du denn?

Etwa einen alten 701?

Viele AUSUS eee PC 4G (701) haben einen SDHC Bug. Das ist ein Hardwarebug, der viele aber nicht alle Geräte betrifft. Meiner hatte den Bug leider auch.

Abhilfe schafft es den Rechner, während des Schreibzugriffs auf die Karte, auf 900Mhz zu (über)takten, da nur so der SDHC-Controller genügend Spannungbekommt.
 
kadi   Nutzer

06.11.2009, 20:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ubuntu: Wie Zugriffsrechte von Dateien ändern ?
Brett: Andere Systeme

Wenn ich dein Problem richtig versanden habe müsste es auch helfen den Benutzer der Datei zu ändern. Dann brauchst du zie Zugriffsrechte nicht ändern. Das geht sogar mit ganzen Verzeichnissen, Unterverzeichnissen und allen Dateien darin. Bei einem USB-Stick z. B.

chown -hR user /media/usbstick/
chgrp -hR user /media/usbstick/
 
kadi   Nutzer

18.07.2009, 03:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: gutes schreibprogramm?
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Wordworth läuft auf UAE leider etwas buggie ☹, unter Amithlon war das sogar noch schlimmer und hatte mich damals zu AmigaWriter getrieben.
 
kadi   Nutzer

07.06.2009, 21:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gratissoftware
Brett: Andere Systeme

> Auch einkaufen gehen, Essen kochen, Geschirr abwaschen, Wäsche
> waschen, bügeln und in den Schrank legen, Staub wischen, kehren,
> Fussboden und Fenster putzen? Dann installiere ich es SOFORT!

Klar kann Ubuntu das alles viel besser als dein Windows. Windows zerschießt mir regelmäßig meine Hosen und fragmentiert meine Hemden. Einkaufen -> ebay
Staub wischen -> sudo apt-get clean
Fensterputzen ist bei Linux nicht nötig! Keine Linuxer schaut jemals aus dem Fenster.
 
kadi   Nutzer

31.05.2009, 23:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gratissoftware
Brett: Andere Systeme

Ja, bei mir auch, mein einziges Gratisprogramm das ich installiert habe und regelmäßig nutze ist...

-Ubuntu

...Kommerzielle Software benutze ich aber auch nicht mehr....ubuntu kann ja alles.
 
kadi   Nutzer

25.04.2009, 20:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: CorelDraw - Import unter Linux (CentOS)
Brett: Andere Systeme

Xara für Linux hatte ich vor einiger Zeit mal runtergeladen und installiert, es it ein halbfertiger Port, der aber IMO auch nicht mehr weiterentwickelt wird.

Man braucht es nicht installieren, nur laden, entpacken (im Homeverzeichnis reicht) nn f vfc und starten. Obs unter aktuellen Distris nochläuft weiss ich nicht.

Es war ganz hübsch und intuitiv zu nutzen und vor allem schnell.

Im laufe der Jahre ist aber Inkscape immer besser geworden und es hat meiner Meinung nach in Sachen Feature und Usability zu CorelDraw zimlich weit aufgeholt. In Sachen Stability ist es sogar besser, es ist nämlich rocksolid und mir noch nie eingefroren, wie es CorelDraw früher unter XP oft tat.

Zumindest die letzte Version die ich von Xara für Linux hatte konnte noch nichts ex und importieren, ausser sein eigenes Format und svg.

Obdie letzte Version von Xara CorelDraw imporiteren kann oder nicht, kann ich dir nicht sagen, die Installation ist aber nicht schwer, probiers einfach aus. Wenn du das Tar nimmst ist eine Deinstallation auch sehr einfach, einfach in die Tonne und fertig.

Inkscape kann schon mehr, aber nicht das CorelDraw format. Du könntest mit Coreldraw in EPS exportieren, aber dann werden Kreise zu Polygone und Schatten zu millionen von übereinandergelegten halbtransparenten Polygonen.

Ich hab wichtige alte Dokumente meist als Pixelgrafik exportiert, wenigstens zum Aufheben und nocheinmal ansehen ist das gut.



[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 25.04.2009 um 20:55 Uhr geändert. ]
 
kadi   Nutzer

31.01.2009, 00:42 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Starthilfe
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Die erste Version von Amithlon hatte einen einzigen buggie Netzwerkkartentreiber für (damals schon veraltete) 10Mbit RTL 8029 Karten. Schon die weit verbreiteten 10/100 Karten mit RTL8130 Chip laufen nicht.

Mit den Updates kamen dann die Treiber. Mit den jüngsten Update (contrib3) von Bernie Meyer gab es eine Möglichkeit tonnenweise interne Linux Netzwerkkartentreiber vom AmigaOs aus zu nutzen. Da waren fast alle der damals gebräuchlichen Netzwerkkarten dabei (rtl, via, 3com, etc..).

PPPoe? Vieleicht mit MiamiDX, aber ich empfehle auch besser einen Router.

Obs mit Updates und neuen kerneln mit deiner Hardware läuft weiss ich auch nicht. Ansonsten läuft Amithlon eher nicht/schlecht auf aktuellen PCs. Dafür gibts UAE.
 
kadi   Nutzer

29.01.2009, 23:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: merkwürdige cybergeräusche aus dem PC
Brett: Andere Systeme

Bingo!

Ich hab vergebens mein halben PC zerlegt um den Fehler zu finden. Es sind tatsächlich nur diese beschissenen billigen Aktivoxen mit der praktischen USB-Stromversorgung.

Argh, wie simpel.

An anderen Computern (Laptop und andere PCs) laufen die immerhin ohne diese "Specialeffects" aber mit der gleichen miserablen Tonqualität.

Ok, danke an euch alle, Problem gelöst.
 
kadi   Nutzer

29.01.2009, 13:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: merkwürdige cybergeräusche aus dem PC
Brett: Andere Systeme

hallo,

Ich hab nen PC, der merkwürdige Geräusche macht, die aus den Lautsprechern oder Kopfhörern kommen.

Die Geräusche sind abhängig von dem was ich mache, ich höre Cybergeräusche wenn ich die Maus bewege, wenn ich die Tastatur enutze, ich höre wenn Daten von der Platte geladen werden und wenn Texte in die Konsole kommen.

Irgendwie faszinierend auch...aber nervt auf Dauer.

Es ist als ob die Datenströme des Mainboards irgendwie in die Soundkarte induziert würden.

Die geräusche erinnern teilweise an ein Modem, aber auch pips und sehr merkwürdige geräusche.

Was ich geändert habe? Viel ...

Ich habe neues Ubuntu installiert, die Soundkarte rausgenommen und den Onboardsound wieder aktiviert, ne TV-Karte entfernt und eine WLAn Karte und ne USB2.0 Karte eingebaut.

Board K7S5A AthlonXP

Danach war es so...mein erster verdacht...Onboardsound, also die SB-128pci wiedr rein, aber die hat die gleichen Symptome.

Kann das durch die W-Lankarte kommen? Oder USB?

Ich wär auf beide angewiesen...ohne sie würde der Rechner hier keinen Sinn mehr machen.
 
kadi   Nutzer

04.01.2009, 02:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: PC im Amiga 2000 mit AmigaOSXL Hilfe
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

USB-Tastaturen gehen meistens, weil die meisten BIOS Versionen eine Legacy USB->PS2 emulation haben, damit USB-Tastaturen auch in MS-DOS und im BIOS-Setup funktionieren können, wo noch kein USB-Stack vorhanden ist.

Da weder MS-DOS noch das BIOS-Setup viel Mausgebrauch haben, bin ich mir jetzt nicht so sicher, ob diese Legacy Funktion auch für Maus gilt oder nur für Tastatur.

Wenn es prinzipiell geht, solltest du eine USB-Maus finden, denn PS2->USB Adapter gibt es nicht für jede PS2-Maus. Bei manchen ist einer dabei, bei manchen nicht, aber sie gehn trotzdem, bei vielen gehts gar nicht mit Adapter.
 
kadi   Nutzer

04.01.2009, 02:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: PC im Amiga 2000 mit AmigaOSXL Hilfe
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Oh mann Amithlon...ist lange her.

Ich bin mir jezz nicht sicher was man machen musste, damit Amithlon mit der HD-Toolbox eine Amiga-Festplatte (eine mit HD-Toolbox partitionierte ohne MBR mit RDB) erkennt.

Ansonsten war der 'Normale Weg' eine spezielle '0x76' Partiton auf einer PC-Festplatte (mit FDISK partitonierte Partition mit MBR) zu erzeugen. Für den emulierten Amiga ist diese 0x76 Partiton dann die emulierte Festplatte, die in HD-Toolbox zu verfügung steht.

Am besten ein Linux booten (von USB-Stick oder Life-CD) und mit FDISK eine artiton anlegen, dann den Typ 0x76 vergeben.
 
kadi   Nutzer

09.12.2008, 20:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OWB (m68k/OS3.9) E-UAE
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Hi,

Hat von euch mal jemand OWB für Os3.9/m68k untern E-UAE getestet?

mich würde interessieren obs stabil und brauchbar ist und als iBrowse Ersatz taugt.

Wenn ich schon xemul.library lese sträuben sich mir die Haare...aber ich bin gespannt auf eure Erfahrungsberichte mit OWB.
 
kadi   Nutzer

09.12.2008, 01:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: kann mann Festplatten leiser tunen?
Brett: Andere Systeme

Obwohl der Thread mittlerweile etwas OT ist finde ich die Diskussion hier immernoch interessant.

Ich denke SSDs werden sich ob der Vorteile auf jeden Fall irgendwann früher oder später durchsetzen und dann auch im Preis massiv sinken. Die HD im Consumermarkt komplett ablösen werden sie aber erst, wenn sie preiswerter pro MB sind als HDs. HDs werden dann seltener produziert, nicht mehr für den Massenmarkt aber für speziallösungen, wo sie rubuster sind.

Im moment sind SSDs noch eher speziallösungen.

Mein eeepc Netbook hat ja eine interne SSD als Systemlaufwerk eigebaut und es ist schon 11 Monate im intensiven Gebrauch - funktioniert noch tadellos!

Und das bei eingeschaltetem syslog und mit Journaling (ext3), aber ohne swap.

Mal sehn wie lang sie durchhalten wird. Ich plane das Teil noch ein zwei Jahre so weiter zu benutzen.
 
 
1 -2- 3 4 5 6 7 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1498 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.