amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1497 Treffer (30 pro Seite)
kadi   Nutzer

21.04.2017, 02:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: FS-UAE ohne mouse-grab
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Hatte jetzt Zeit und Lust mich nochmal an das Thema dranzusetzen und habs endlich fast geschafft. Die alten Optionen, die unter e-UAE noch liefen funktionieren unter FS-UAE so nicht mehr.

Die neue Option in FS-UAE heißt:
mouse_integration = 1

und erledigt genau das was ich möchte, es synchronisiert den Mauszeiger des Systems mit dem Amigamauszeiger und schaltet das nervige einfangen des Mauszeigers im UAE Fenster ab.

Das bedeutet in der Praxis, das man das Hostos und das emulierte Amigasystem integriert benutzen kann. Du fährst mit der Maus in das UAE Fenster bedienst das Amigasystem. Dann fährst du wieder raus und bedienst Linux. Ein Mausgrab gibts nicht. Man bedienst den UAE wie jedes andere Programm. Dabei sind beide Mauszeiger synchronisiert. Wenn du mit der Maus in das UAE Fenster fähst wird der Linuxzeiger on the fly zum Amiga Mauszeiger und wieder zum Linuxmauszeiger, wenn du wieder rausfährst.

Nur so kann ich vernünftig mit dem AmigaOS arbeiten. Alles andere ist nicht benutzbar für mich.

Aber leider geht in FS-UAE nicht richtig. Es gibt Probleme. In diesem Modus kann ich im AmigaOS keine Fenster verschieben, und keine Pulldown Menus vernünftig auswählen.

Shit!

Bei eUAE lief das viel problemloser. Da lief das einfach super gut, so wies sein soll.

Neue Fragen und Bitten an euch:
Habt ihr das Problem mit dem Fensterverschieben und Pulldown Menus auswählen unter der Option mouse_intergration = 1 in FS-UAE auch?

Speziell unter Windows?

Oder Ubuntu/Any other Linux distro?

Will nämlich einen Bugreport schreiben, wenns nicht ein Konfigproblem, AmigaOS-Setup Problem (bei mit laufen viele Hacks im System, Magic menu etc) oder Linux Problem ist.

Ich muss das zum laufen bekommen... :(
 
kadi   Nutzer

12.06.2016, 17:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: FS-UAE ohne mouse-grab
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Hallo,

ich steige gerade unter Linux von e-uae zu fs-uae um, da fs-uae moderner ist, auf 64bit Linux besser läuft und noch dazu screens gut skaliert.

Nur eine Funktion von e-uae vermisse ich:

Ich arbeite gerne in einem Fenster auf dem Linuxdesktop und nicht im Follbild modus.

Im Fenstermodus hasse ich wenn der Mauszeiger gefangen wird, also sich nicht aus dem UAE-Fenster schieben lässt. Die Tastenkombi zum release der Maus "F12+g" kenne ich, es sollte aber auch ganz ohne gehen.

Das funktionierte unter uae mit einem Tool namens "mousehack" und unter e-uae schließlich mit verschiedenen Konfigurationen:

magic_mousecursor=host
absolute_mouse=mousehack
magic_mouse=true
mousehack=mouse

Aber wie konfiguriere ich das nun unter FS-UAE?
 
kadi   Nutzer

17.10.2015, 04:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: windows steuer
Brett: Andere Systeme

Dualboot mag ich nicht auf einem Laptop, das macht auch meiner Meinung nur dann sinn, wenn man etwas Wichtiges und Großes mit dem Zweitsystem macht. Aber ich will es eigentlich nur zum rumspielen bzw testen. Einfach, dass ich es nicht wegwerfe.

Ich würde vielleicht mal irgendwelche Tools ausprobieren, zum dvd rippen oder ähnliches.

Deshalb will ich es in eine vm packen, backuppen und bei Bedarf benutzen.
 
kadi   Nutzer

16.10.2015, 16:35 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: windows steuer
Brett: Andere Systeme

Hi,

ich plane mir demnächst einen neuen Laptop zu kaufen, der wird höchstwarscheinlich Windows 8 oder 10 vorinstalliert haben.

In der Vergangenheit habe ich diese Installationen meist unmittelbar nach den auspacken mit Linux überspielt, aber denke diesmal darüber nach sie in eine VM zu verfrachten. Um sie eventuell zu benutzen um irgendwelche Windowssachen zu testen.

Ist das möglich? meist ist ja nur ne Recoverypartition drauf und ein fast fertig installiertes Systen, aber keine Datenträger.

Kann ich es einfach einmal starten und danach die Partition kopieren und mit der VM nutzen?

Oder sollte ich die partiton kopieren bevor ich sie einmal gestartet habe?

Oder die Recoverypartition irgendwie in die VM holen?

Geht das überhaupt, oder ist so ein Vorinstalliertes Windows mit der Hardware verdongelt?

Das sind alle fragen.
 
kadi   Nutzer

31.12.2012, 18:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Upgrade Windows 8
Brett: Andere Systeme

Ich bin bei Ubuntu schon wegen meines netbooks bei Versinon 7.10 auf xubuntu mit XFCE umgestiegen. Das ist fuer mich optimal. Viele Feature sind ausgezeichnet. Wegen XFCE hab ich vom ganzen Unity geraffel nicht viel mitbekommen, was ich aber weiss ist, dass man relativ einfach auch noch in der aktuellen LTS auf eine Classic Oberflaeche zurueckschalten kann. Dazu waehlt man beim Login einfach eine Classicsession aus.
 
kadi   Nutzer

03.04.2012, 23:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: euae eingebautes mousehack feature geht nicht (auch winuae)
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Zitat:
Jaaa, wenn Du auch eine 32Bit-Version von UAE gebaut hast.
Aber ich wette 10 zu 1, dass der Compiler auf einem 64Bit Linux per default erst mal 64Bit-Versionen baut.


Jepp, danke für eure Hilfe. Jetzt läuft echt alles wieder.

Selbst übersetzt hab ich eigentlich nur p-uae und da hab ich für beide Plattformen übersetzt und rumprobiert - mit mäßigem Erfolg allerdings. Läuft nicht sonderlich gut bei mir.

Aber egal, e-uae reicht mir eigentlich für meine Zwecke. E-UAE hab ich aber einfach aus den Ubuntu Repos installiert und die sind per default auch 64Bit.

Mit der 32Bit Version klappts jetzt super.
 
kadi   Nutzer

03.04.2012, 01:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: euae eingebautes mousehack feature geht nicht (auch winuae)
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Also puae hab ich noch nicht zum Laufen gebracht, jedenfalls nicht wirklich. Kompilieren geht, es startet auch mit OS1.3 aber crasht oft. Mit OS3.9 kommt schon ein GURU beim Boot.

Hab noch nicht rausgefunden woran das liegt.

Zurück zu E-UAE .... es geht doch mit den alten Configurationseinträgen, also:

mousehack=mouse
hide_cursor=true

Vorher lief das bei mir nichtrichtig mit der Mauscursorsynchronisation, weil ich bei den ganzen gfx_with_xxx und gfx_height_xxx einstellungen verschiedene Auflösungen eingestellt hatte, also für Fullscreen und Windowed und ohne. Wenn man die alle gleich einstellt, gehts auf einmal mit der Maus.

cool.

Noch ne andere Frage...läuft der JIT nicht unter 64bit Linux?
Irgendwie langsam meine Config.
 
kadi   Nutzer

22.08.2011, 23:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: euae eingebautes mousehack feature geht nicht (auch winuae)
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Ok, dann erstmal danke für eure Antworten.

Irgendwann, wenn ich mal Lust und Zeit habe, dann werd ich mal puae compilieren und ausprobieren.

Hat hier jemand mal puae unter Ubuntu compiliert? Ist das problemlos möglich?
 
kadi   Nutzer

07.08.2011, 11:40 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: euae eingebautes mousehack feature geht nicht (auch winuae)
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

Danke Thomas für die Angaben,

leider funktionieren die Optionen hier nicht.

unknown config entry: 'magic_mouse=true'
unknown config entry: 'absolute_mouse=mousehack'
unknown config entry: 'magic_mousecursor=host'

Mal ne andere Frage, ist e-uae eigentlich das beste unter Linux? Oder benutzt man puae oder so?
 
kadi   Nutzer

06.08.2011, 20:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: euae eingebautes mousehack feature geht nicht (auch winuae)
Brett: AROS und Amiga-Emulatoren

früher hab ich euae am liebsten im Fenstermodus eingesetzt und mit mousehack die beiden Mauszeiger von Amiga und X11 synchronisiert.

Leider geht das nicht mehr. weiss nicht wieso!

Auf meinem Netbook hatte ich AmigaOS eine Weile eh lieber fullscreen benutzt, so dass ich das Problem nicht mehr hatte.Jetzt hab ich wieder ein Notebook mit mehr Auflösung und würde lieber wieder Windowed modus benutzen.

Ich kenne die Tastenkombis für Mauscapture, das find ich aber keine brauchbare Lösung, wenn die Maus so im Fenster fixiert ist.

Das alte Maushack Programm funktioniert nicht mehr.
Angeblich soll die Mousehack funktion schon eingebaut sein, aber wie aktiviere ich sie????

Aus den Releasenotes:

* Integrated mouse-hack feature merged from WinUAE (this synchronizes
the Amiga mouse pointer with the host pointer when E-UAE is running
in a window on your desktop) merged from WinUAE. The old AmigaOS
mousehack tool is no longer required.

(Falls du dich mit WinUAE auskennst und weißt, wie es da geht schreib bitte wie man es einstellt. Vieleicht gibts ja ne Option oder so in der Config, die bei euae auch geht.)

Oder muss man das integrierte Maushack Feature beim compilieren aktivieren? Und der Maintainer von Ubuntu hat das vergessen mit einzucompilieren?


HILFE, danke im Voraus.
 
kadi   Nutzer

30.07.2010, 20:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Internet Terminal
Brett: Andere Systeme

Die Einträge des Startmenüs sind oft nur Verknüpfungen in /usr/share/applications/

Dort liegen Textdateien, die auf .desktop enden und Name des Icons, des Programms und weitere Optionen enthalten.

Man Kann die .desktop dateien löschen und weitere anlegen.

Das kann von Distri zu Distri natürlich variieren oder auch vom Desktop abhängig sein.

Ein Versuch ists wert.

Somit könnte man das Startmenü säubern. Oder man löscht es ganz und legt nur Icons auf den Desktop. Es gibt für den Zweck auch Kiosk Systeme.

Weitere Ideen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kiosk-Modus
 
kadi   Nutzer

30.07.2010, 14:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: XP schmiert ab
Brett: Andere Systeme

Wenn ich alte PCs bekomme, die instabil laufen und unreproduzierbar abstürzen, dann mach ich immer folgendes, nicht unbedingt der Reihe nach.

Ich teste mit ner Life-CD um zu entscheiden obs wirklich an der Hardware liegt oder nur am verseuchten Windows.

Ich schraub den Rechner auf und schau nach den Elkos am Prozessor, haben die n Buckel oder laufen aus--> Mainboard in die Tonne

Überprüfe Lüfter, Prozessor, Graka, Netzteil, Gehäuse, laufen die alle und sind Staubfrei? Ggf abpinseln und saugen, aber dabei nicht mechanisch belasten, sonst macht man sie kaputt.

Ich pinsele Staubmatten von den Rippen der Kühlkörper. Ggf baue ich sie aus und spül sie mit Wasser ab.

Ich untersuche Heatpipes ob Spuren zu sehen sind das Flüssigkeit ausgelaufen ist. Oder ich fasse sie an, ob sie an beiden Enden heiss werden...Wenn Flüssigkeit herausgelaufen ist, oder das hintere Ende Kalt bleibt ---> Tonne.

Ich zieh alle Kabel und Steckkarten raus und steck sie wider rein, das hat schon oft Wunder bewirkt, vor allem bei AGP Grakas.

Den Netzteilstecker schaue ich von unten an ob Kontakte schwarz sind oder stark oxidiert. ggf Säubern.

Speichertest mit ner Linux Life-CD, ein zwei stunden oder die ganze Nacht über.

Ram Module austauschen und noch mal testen, ich hab für sowas immer welche rumfliegen.

Steckkarten ausbauen oder austauschen um zu Testen obs ohne sie besser läuft.

Ich teste ein anderes Netzteil

Ich tausche alle ATA und SATA Kabel gegen andere aus.

Ich inspiziere Logfiles unter Linux obs hinweise gibt, dmesg etc.

BIOS setup resetten

Batterie überprüfen, austauschen.

bestimmt hab ich noch einiges vergessen, mir fällt aber im Moment nix mehr ein.
 
kadi   Nutzer

11.07.2010, 12:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Internet wird alle 6 Stunden 22 Minuten getrennt
Brett: Andere Systeme

sorry hab nicht genau gelesen und mist von mir gegeben...

[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 11.07.2010 um 12:12 Uhr geändert. ]
 
kadi   Nutzer

09.07.2010, 20:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Programm zum HD Encodieren?
Brett: Andere Systeme

Soweit ich jetzt recherchiert habe ist es so, das CUDA nur die allgemeine GPU-Rechen Api ist und die ganzen freeware encoding tools , die so auf dem Markt sind, nur die frontends.

Ein H.264 CUDA enabled Encoder kommt von Nvidia und wird bei den Nvidia Treibern für Windows schon mitgelifert. Den haben also schon alle auf der Platte, die die Nvidiatreiber installiert haben.

Die ganzen freeware, shareware und kommerziellen Consumerprodukte wie Nero, benutzen aber alle diesen h.264 encoder von Nvidia, der aber nicht so qualitativ ist wie x264.

Man sollte ihn also nur nehmen, wenn einem Encodingspeed wichtiger ist als die Qualität des Ergebnisses. (Für mich träfe das durchaus des öfteren zu, da es mit CUDA wirklich um Faktoren schneler ist.)

Es gibt noch ein paar weitere kommerzielle professionelle CUDA enabled Encoder, aber die Kosten richtig Geld, keine Alternative für privat.

Unter Linux gibts cuda aber keinen h.264 encoder von Nvidia.

Das die Qualität eh nicht so gut sein soll tröstet mich darüber hinweg, das sich meine CPU halt ein paar stündchen länger quält als es die GPU schaffen könnte.

mal abwarten was noch kommt.
 
kadi   Nutzer

08.07.2010, 23:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Programm zum HD Encodieren?
Brett: Andere Systeme

> Dafür benutzt man ja auch seine Grafikkarte

Und welcher encoder ist für h.264 da richtig gut und qualitativ x264 ebenbürtig? Für Lin oder win?

Ob Adobe das bietet interessiert mich nicht, es muss schon OSS sein.
 
kadi   Nutzer

08.07.2010, 14:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Programm zum HD Encodieren?
Brett: Andere Systeme

> Das Gerät was man viel besser kühlen kann, als ein kompaktes eng gebautes NB?

Weil ein Notebook im allgemeinen weniger abwärme produziert als ein konventioneller PC. Das muss nicht so sein und hängt vom Notebook und dem PC ab, ist aber tendentiell so.

Wenns eh schon sehr warm im Raum ist will man nicht zusätzlich auch noch mit Strom heizen. Mein PC verbrät wandelt ca 100 Watt in Hitze um, mein Notebook nur 40 Watt und mein Netbook mur 10 Watt.
 
kadi   Nutzer

08.07.2010, 02:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Programm zum HD Encodieren?
Brett: Andere Systeme

> [..] nur selbst davon läuft die Hälfte nur frickelig unter W2K...

Deshalb ja mein Vorschlag mal Avidemux zu probieren, da es alles mitbringt und nicht so viele Abhänigkeiten zu neuen und alten Windowsschnittstellen, diversen codecs etc hat.

Kann auch sein das es unter 2k nicht gut läuft, keine Ahnung. Jedenfalls sollte es laut Systemvoraussetzungen damit laufen.

Erfahrungen dazu habe ich nicht...benutze ich nur unter ubuntu.
 
kadi   Nutzer

08.07.2010, 02:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Programm zum HD Encodieren?
Brett: Andere Systeme

> Aber meist ist mein Amiga mit anderen wichtigeren dingen beschäftigt.

Ja, zum HD encoden benutzt man besser einen dedizierten Rechenknecht.

Mein Athlon X2 64 Dualcore 1,8 Ghz rechnet schon bis 12 Std, wenn ich eine simple DVD nach h.264 encodiere.

Wenn ich damit HD Video Material berechnen wollte....

Ich will mein Atom Netbook auch wichtigere Dinge tun lassen als zu encoden.
 
kadi   Nutzer

07.07.2010, 03:21 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Programm zum HD Encodieren?
Brett: Andere Systeme

> Mooviid kanns nicht, Frogger spielt nur ton, mit dem ffplay werde ich
> wohl 1 Frame pro 5 Minuten haben

Und warum willst du dann für den Amiga HD Aüflösung haben?

Alles auf einmal, also FullHD und am Amiga gucken geht erstmal nicht, weil der Amiga mit Frogger kein H.264 abspielt.

HD Material in Indeo oder MPEG1 zu encoden ist total Vermurkxt, da werden die Files viel zu groß UND!! die Qualität ist auch nicht gegeben. Entweder H.264 oder unter Umständen MPEG2. Ich wette das der Amiga HD Material im keinem Format ruckelfrei abspielen kann, nichtmal in MPEG1 oder MJPEG, weil die Auflösung viel zu hoch ist.

Deshalb würde ich:

1) Für am Amiga gucken:
alles in VCD oder SVCD konvertieren. VCDs spielt Frogger ruckelfrei, das weis ich noch von früher. Alternativ mpeg1 oder mpeg2 mit freier, aber niedriger SD Auflösung im MpegPS Container. da kann man ja experimentieren.

2) Für das Originalmaterial
Garnicht neu encoden, denn das Material ist schon in H.264 optimal. Es kann durch reencoden nur schlechter oder größer werden. Auf keinen Fall sind archaische Codecs wie MPEG1 oder Indeo eine sinnvolle Option für HD Material.

Software:
AVIdemux. Es ist von der Bedienung und vom Aufbau her wie VirtualDub. Damit kann man H.264 laden, an Keyframes schneiden und als "Streamdump" verlustfrei ohne neuencoding wieder abspeichern.

falls du doch encoden willst, die Codecs von AVIdemux sind im Programm feste eincompiliert, es benutzt also seine eigenen und nicht die vom System, weshalb es keine Probleme mit codecs gibt.



[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 07.07.2010 um 03:24 Uhr geändert. ]
 
kadi   Nutzer

06.07.2010, 11:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Programm zum HD Encodieren?
Brett: Andere Systeme

h264 in mpeg1 zu wandeln, um es zu archivieren ist keine so gute Idee. Entweder werden die Dateien viel größer, oder viel schlechter.

Kann man am Amiga denn kein h264 abspielen? An deiner Stelle würde ich mich informieren, obs keine Codecs/Player gibt für AmigaOS. Da es mit x264 einen OpenSource Codec gibt, besteht ja eine gute chance.

Falls das Problem die Rechenleistung deines win2k/AmigaOS rechners ist, dann würde ich das Material für den schwächeren Rechner eher in eine niedrige nonHD/SD Auflösung bringen und sauber mit einem guten codec encoden. Besser als mpeg1 wäre mpeg2, Xvid, x264.
 
kadi   Nutzer

19.06.2010, 12:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kopiervorgang extrem langsam
Brett: Andere Systeme

...sorry, chkdsk ist ja Windows ... und ich geb hier linux tipps. [gelöscht]

Unter Windows kann es auch passieren, dass die Platte nicht im DMA Modus läuft, kann man irgendwo nachprüfen und ggf einstellen.

Vieleicht sitzt Kabel locker oder ist defekt.

[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 20.06.2010 um 00:03 Uhr geändert. ]
 
kadi   Nutzer

01.06.2010, 21:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: change filesystem owner
Brett: Andere Systeme

chown -hR kadi:kadi /data

Das ändert nicht nur den Benutzer, sondern auch die Gruppe und arbeitet sich rekursiv durch alle enthaltenen Ordner und Dateien.

In Gnome kann man aber auch, wie unter Windows, mit Rechtsklick "Dateiinfo" "Benutzerrechte" arbeiten, oder? Ich benutze XFCE, kanns also nicht genau sagen.

 
kadi   Nutzer

01.06.2010, 18:18 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: thunderbird alles übertragen
Brett: Andere Systeme

Ich vermute du hast es falsch kopiert. Denn Thunderbird ist meiner meinung nach immer abwärtskompatibel.

Wäre ja der Knaller wenn das nicht so wäre, die User machen Update und alle Mails sind wech.

Ich hab jedes mal viel frickeln müssen wenn ich mit einem Thunderbird Profil von Win nach Linux umgezogen bin. Über Systemgrenzen klappte es oft nicht auf Anhieb, weil ich mal zu viel und mal zu wenig kopiert hatte. Am Ende gings immer. Von Linux nach Linux dürfte aber IMO kein Problem sein.

Ich denke wenn du den ganzen .thunderbird Ordner von alt nach neu kopierst sollte es am schnellsten gehen, auf diese Weise bin ich bisher immer, auch über mehrere Versionen gesprungen.
 
kadi   Nutzer

31.05.2010, 23:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: neue linuxkiste
Brett: Andere Systeme

> Also warum dann kein ext4 auf der SSD? Das ist doch nach unserem
> bisherigen Kenntnisstand also Quatsch ... ?!?

Soweit ich das einschätze, ist das nicht vollkommener Blödsinn, aber vieleicht etwas paranoid, wenn man auf die Vorteile eines Journals verzichtet, nur um die Lebenszeit der SSD ein wenig zu verlängern.

Als ob die mit ext4 nur drei Monate halten würde.

Warscheinlich ist sie in 10 Jahren verbraucht und am Ende ihres Lebens. na und? Ich kauf mir dann für 45,- EUR Ersatz mit 2TB.
 
kadi   Nutzer

31.05.2010, 17:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: neue linuxkiste
Brett: Andere Systeme

> Defragmentiert denn ext4 automatisch die ganze Zeit?

Weiss nicht, hab schon oft gelesen, das es so designed ist, das man es nicht defragmentieren muss. Ob es so schlau ist, das es von vorne herrein nicht so schnell fragmentiert, oder ob es selbstständig andauernd defragmentiert, weiß ich nicht.
 
kadi   Nutzer

31.05.2010, 17:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: neue linuxkiste
Brett: Andere Systeme

> Mal unter uns: Warum machst du nicht einfach Windows drauf? Dann hast
> du die ganzen Probleme nicht ...

Das hört sich eher nach einem Hardwarefehler an, die hätte man in Windows auch.

Ich denke mit lshw kann man Speichertakt auslesen.

sudo lshw -short -C memory

Bei meinem Intel Atom steht dann da:

/0/1 memory 102KiB BIOS
/0/5/6 memory 32KiB L1 cache
/0/5/7 memory 512KiB L2 cache
/0/f memory 2GiB System Memory
/0/f/0 memory 2GiB SODIMM DDR2 Synchronous 533 MHz (1.9 ns)

sudo lshw ohne -short spuckt noch viele weitere Sachen aus.

Für andere Hardware Infos sind auch folgende commandos interessant:

lsusb
lspci
acpi -V
powertop
sudo cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/cpuinfo_cur_freq
oder mal durch /sys/devices/ gucken, da findet man so einiges an intereesanten Infos. Auch /proc/ ist häufig interessant.

 
kadi   Nutzer

31.05.2010, 16:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: neue linuxkiste
Brett: Andere Systeme

> mein bruder sagte, ssd und defragmentierung ist dringend abzuraten.

Das ist korrekt, da der ssd Controler das Blockdevice mit seinen Tracks und Blocks nur emuliert und die Daten auf den Flashcips intern vollkommen umsortiert, um die einseitige Abnutzung viel beanspruchter Zellen zu umgehen.

Das ist das Wearlevelling.

Es gibt ein ähnliches Problem, das der SSD controller nicht weiss was er löschen kann, schließlich löschen Filesysteme nicht wirklich sondern markieren die Daten im Filesystem nur als gelöscht. Selbst wenn man ein Defragmentierungstool verwendetn und gelöschte Blocks nit Nullen überschreibt, sind das für den Controller der SSD trotzdem noch Daten, die seine Wearlevelling Routinen hin und her kopieren.

Deswegen werden viel beanspruchte SSDs irgendwann immer langsamer.

Es gibt eine neue API, die der SSD mitteilt, was sie als gelöscht ansehen kann -> TRIM.

Der nächste Kernel 2.6.34 unterstützt TRIM, Ubuntu 10.04 hat aber noch einen älteren Kernel.

es gibt aber einen Skript, das eine Festplatte offline bei Bedarf TRIMMt. Bei Bedarf heisst, das man das Skript von Zeit zu Zeit ausführen kann, wenn man bemerkt das die SSD zunehmend schwächelt. Offline heisst, das das Filesystem nicht eingehängt/gemounted ist. Bei der Bootdisk bedeutet das das man von USB starten muss.

Leider hab ich keine Live CD gefunden was das noch sehr experimentelle Skript unterstützt, muss man sich also selber compilieren und installieren.

Die Entwickler weisen darauf hin, das alles noch experimentell ist und man sich unter Umständen sein Dateisystem beschädigen kann.

wiper.sh
 
kadi   Nutzer

31.05.2010, 13:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: neue linuxkiste
Brett: Andere Systeme

> Mir gefällt der gedanke nicht den browsercache, die thumbnails und
> alles mails auf der ssd zu haben. unbegründete angst? Ist die normale
> hd beim schreiben schneller als 50mb/s?

Ja, ich schalte bei mir solche Caches im allgemeinen ab, aber nicht weil ich mir große Sorge um die Lebensdauer meiner SSD mache, sondern einfach weil mein System ohne meist schneller ist. Zum Beispiel .thumbnails ist bei mir nach .tmp verlinkt und das ist auch ein tempfs. Und wenn ich zufällig im Filemanager, Bildanzeiger und co Optionen finde, schalte ich thumbnailcaching dort ab. Der Browsercache lässt sich ja in allen Browsern leicht feintunen, damit nicht zu viel Daten gecached werden.

SSDs halten das aber auch locker aus.

>> Keine Ahnung, sorry ... :dance3:
> Mal abwarten was Kadi dazu zu sagen hat ... :)

Sorry, auch keine Ahnung, ich kopiere einfach ein paar Dateien und gucke obs nach gefühl OK ist, alles andere interessiert mich nicht weiter im Detail.

Bei Dateisystem schließe ich mich auch den anderen an, Ext3 oder ext4 oder was die Distribution vorschlägt. (Bei Ubuntu ist es mittlerweile ext4)

[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 31.05.2010 um 13:03 Uhr geändert. ]
 
kadi   Nutzer

31.05.2010, 03:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: C64 - Ramerweiterung 256k - wie viel wert?
Brett: Andere Systeme

ich musste gerade an das hier denken:

http://www.heise.de/ct/schlagseite/2002/17/
 
kadi   Nutzer

31.05.2010, 03:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: dvb-t mit totem
Brett: Andere Systeme

Mach dir nix drauss.

TV ist sowieso nur noch Müll heutzutage.

Ich weiss garnicht warum ich ständig versuche DVB-T zum laufen zu bringen?! Im Prinzip liegt das Teil ungenutzt in der Ecke - erst wenn wieder einmal ein Kernelupdate reinkommt, krame ich ihn raus, stelle fest das er nicht mehr läuft, versuche die Module neu zu kompilieren und frickel zwei drei Tage emsig daran rum.

Um ihn dann zufrieden wieder in die Ecke zu legen. :rotate:
 
 
-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 1497 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.