amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 350 Treffer (30 pro Seite)
mboehmer   Nutzer

07.12.2012, 09:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Individual Computers: BigRamPlus im Handel
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Jaja - das habe ich schon oft über mein Micronik Z III Busboard zu hören bekommen.
Seltsam nur, daß bisher weder das Mediator PCI Busboard (über dessen Design ja auch gern gelästert wird), noch die Deneb rumgezickt haben.


Nun ja. Nimm dir einen Logicanalyzer und schau dir das Timing an.
Dann entscheide selber, ob die Boards sich an die Spec halten oder nicht.

Zum Mediator: die DENEB hat schon nen Workaround drinnen, um das verschobene Timing fuer /FCS in Bezug auf AD[31:8] auszugleichen, das Elbox da vermurkst hat. Ohne diesen Hotfix wuerde deine DENEB nicht laufen.

Zum Mikronik sag ich weiter nichts, da eruebrigt sich jeder Kommentar. Das Teil hat mit Zorro III nichts zu tun. Warum es trotzdem geht mit der DENEB? Weil auf Kosten der Performance das Timing so runtergeschraubt wurde und Toleranz eingebaut wurde in das FPGA-Design der DENEB...

Buster hat uebrigens nur Leitungen fuer fuenf Busmaster. Das Mikronik hat sieben Slots... weitere Fragen?

Du gratulierst also einem Hersteller zu einem Busboard, weil die Kartendesigner sich wegen deren Murks extra Aufwand machen duerfen, damit die Karten dort (hoffentlich) trotz Designfehlern im Busboard laufen?

Michael
 
mboehmer   Nutzer

15.05.2011, 15:05 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: OS4.1 Classic Hardware Frage
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
5V-Karten haben an der hinteren Seite an der Kontaktleiste eine Aussparrung,
3V-Karten haben entweder nur vorne oder hinten und vorne eine Aussparrung,


Ja, das sagt dir aber nur, welchen Signal-Standard die Karte nutzt.
Bei der Frage ging es aber darum, ob die SATA-Karte die 3.3V vom PCI-Slot nimmt (dort gibt es +5V und +3.3V, sowie eine VccIO für die Bustreiber, auf letzteres nimmt die Kerbe im Stecker Bezug), oder sich aus dem 5V lokal per LDO die 3.3V selber erzeugt.

Hier hilft nur ein Blick auf die Karte selber, wenn man einen kleinen Linearregler findet, oder (billigst) zwei dicke Dioden als "Regler", dann schauts gut aus.

An der Kerbe alleine kannst du leider nicht sicher sein.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

25.09.2010, 11:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Deneb-Fragen...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
So - habe Michael Boehmer die Fotos von meinem Amiga 4000 PPC im Micronik BigTower gemailt und hier - für alle, die die DENEB ebenfalls in einem Micronik BigTower einbauen wollen - seine Antwort:

Dir ist aber schon prinzipiell bewusst, dass du Emails nicht einfach so veroeffentlichen solltest?

Bei privaten Mails bist du immer auf der falschen Seite, und bei geschaeftlichen Mails (wie dieser) zumindest in einem rechtlichen Graubereich (sprich: Einzelfallpruefung).

Es waere zumindest angesagt, vor der Veroeffentlichung beim Autor der jeweiligen Mail anzufragen. Wenn so dringendes Interesse an einer breitgestreuten Information besteht, kann ich das gerne in die DENEB-FAQ aufnehmen, mit deiner Erlaubnis (um die ich hier gleich mal anfrage) auch gerne mit deinem Photo als Veranschaulichung.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

23.09.2010, 09:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Deneb-Fragen...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Klappts mit der Deneb im A2000?

Klar. Zorro II Autosense sei dank.

Zitat:
Kann die Deneb im A2000 auch DMA???

Nein. Es macht auf Zorro II keinen Sinn, Daten, die ins FastRAM der CPU müssen, erst im ChipRAM abzulaichen per Zorro II DMA, und dann per PIO ins FastRAM zu kopieren :-)

Zorro II = PIO.

Gruss Michael
 
mboehmer   Nutzer

23.09.2010, 08:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Deneb-Fragen...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Anschließend habe ich das System gebootet und wollte die Software aus dem Flashrom vom Laufwerk "DenebInstall" installieren - doch dieses wird nicht angezeigt - weder auf der Workbench, noch in der Shell mit "assign".

Kann passieren, je nachdem, welche Firmware du auf der DENEB hast, und was deine CPU-Karte so treibt. Im Zweifelsfall einfach Poseidon V4.x runterladen und direkt installieren, das ist im Zweifelsfall auch aktueller als das DENEB-Install.

Zitat:
Außerdem scheint das Mediator nicht mehr zu arbeiten bzw. die daran
angeslossenen PCI-Karten Voodoo4, 10/100 mBit NIC und Terratec 512i digital.


Gute Frage. Ist leider nicht das erste Mal, daß es Probleme mit Elbox-Hardware gibt, wenn die DENEB ins System kommt. Kannst du mir ohne DENEB einen showconfig-Output schicken, und mit DENEB ebenfalls einen?

Ist jedenfalls schonmal kein Hardwarefehler.

Du kannst den RESCUE-Jumper runtermachen, und auf ROMOFF umsetzen - das FlashROM brauchst du zur Inbetriebnahme erstmal nicht in deiner Konfigiration, und da dein System ohnehin etwas spezieller ist, nimmt ROMOFF eine moegliche Fehlerquelle raus.

Zitat:
Und jetzt?

Infos :-)

Apropos, Support gibts immer am besten direkt beim Hersteller und nicht in den Foren :-)

Zitat:
Hat jemand eine Idee, warum das Mediator nun nicht mehr arbeitet und das Laufwerk "DenebInstall" nicht verfügbar ist?

Zu ersterem, nein, zu zweiterem - das ist kein Showstopper, du hast ohne DENEB auch Netzwerk ueber die NIC im Mediator und kannst ein aktuelles Poseidon V4.4 runterladen :-)

Michael
 
mboehmer   Nutzer

06.08.2010, 09:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DENEB FAQ überarbeitet
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Hier gibt es eine Poseidon-Kompatibilitätsliste, sieht noch etwas unsauber aus ...
http://en.wikibooks.org/wiki/Aros/Platforms/AROS_USB_support


Danke. Wir haben auch mal so eine Liste angefangen, aber die hilft in den wenigsten Fällen - es gibt einfach zuviele Hardware, teilweise umgelabeled, teilweise noname, da kommt man einfach nicht hinterher.

Ich bau den Link aber auf jeden Fall mal ein.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

04.08.2010, 19:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DENEB FAQ überarbeitet
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Goja:
Oh! Da steht was von Firmware V10 für die Deneb, die es (noch) nicht zum downloaden gibt.
Wenn ich jetzt nur wüsste welche ich habe.


Guter Punkt, der fehlt in der FAQ.
Einfach mit Scout oder SysInfo die Seriennummer der Karte aus Autokonfig auslesen, in Hexadezimal umrechnen... und dann bist du fast am Ziel.

Mail mir einfach die Nummer aus SysInfo (Serial Number aus der Board Info).

Edit: FAQ ist ergänzt. Danke für den Hinweis :-)

Michael

[ Dieser Beitrag wurde von mboehmer am 05.08.2010 um 11:27 Uhr geändert. ]
 
mboehmer   Nutzer

04.08.2010, 13:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DENEB FAQ überarbeitet
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hallo Leute,

die FAQ zur DENEB wurde (längst überfällig) überarbeitet und mit den Erkenntnissen aus den letzten Supportfällen aktualisiert.

Zu finden wie immer unter http://www.e3b.de/usb/ -> Support -> FAQ.

Der Support bei E3B läuft natürlich wie gehabt weiter, es mag sich aber rentieren, vorher mal reinzuschauen, ob es zu einem Problemchen schon die passende Lösung gibt.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

10.05.2010, 19:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Poseidon 4.4
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von tploetz:
@thomas:
ROM Habe ich nicht aktualisiert, hoffentlich muss ich nicht deswegen das Amiga-Gehäuse öffnen. wäre ein großer Zeitaufwand. Ich denke das FlashROM mit Luciiferin
tploetz :boing:


Solange du den ROMOFF Jumper nicht gesetzt hast, musst du nix öffnen.
Und da das FlashROM bei dir ja offenbar die alte Version einbindet, ist der nicht gesetzt :-)

Hol dir am besten die neueste Luciferin-Version, mach einen passenden Bootloader drauf (die Anleitung ist dein Freund ;-) ), und gut ist.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

17.06.2009, 23:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Subway USB ??
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@mistral:

Lass uns wissen, wie es geklappt hat. Und im Zweifelsfall: bitte vorher fragen :-)

Michael
 
mboehmer   Nutzer

07.06.2009, 20:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Nach dem Einstecken eines USB-Kabels in die DENEB rebootet mein A4000P
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Anfangs dachte ich, ich hätte die DENEB durch das Hotplugging des Kabels gehimmelt - aber der Ausbau der DENEB hat nichts geändert.

Das schaffst du nur mit bestimmten USB-Y-Kabeln, die gegen jede Sped den Strom aus zwei USB-Ports der DENEB auf ein Gerät führen, das nicht mit den maximalen 500mA eines USB-Ports arbeiten kann (Festplatten sind da so Kandidaten).

Zitat:
Allerdings fand ich beim Ausbau der DENEB ein kleines, schwarzes Schräubchen. Es war eine der 4 Befestigungsschrauben des PPC-Lüfters auf der CSPPC. Es muss sich irgendwie gelöst haen und ist dann nach unten gefallen - möglicherweise als ich grad das USB-Kabel einsteckte.

Autsch.

Da hilft wohl nur, den Rechner zu zerlegen, und von Grund auf neu aufzubauen - bis du das Teil erwischt, das beim Einbau Ärger macht.
Viel Erfolg!

Michael
 
mboehmer   Nutzer

06.06.2009, 07:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: DENEB - Rom-Update
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
4. Wenn ich Luciferin starte, erscheint die Meldung, dass der Rom-Off Jumper gesteckt sei. Dem ist aber nicht so. Bedeutet das, dass das FlashRom gar nicht gelesen wird und die Dateien darin nicht ausgeführt werden?

Alte Fimware mit Watchdog?
Gib mir bitte mal die Seriennummer, wie sie ListExp oder SysInfo ausspuckt, nicht die auf der Platine stehende.

Support für die DENEB gibts übrigens jederzeit unter mboehmer@e3b.de, ich habe leider momentan nicht die Zeit, alle Amiga-Foren regelmässig auf Supportanfragen zu scannen.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

31.05.2009, 17:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Jean-Francois Bachelet
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Aus gegebenem Anlass muss ich mich per Forum an alle wenden: hatte jemand in den letzten Wochen Kontakt zu Jean-Francois Bachelet (Voxel) in Frankreich?

Mails und Briefe werden nicht mehr beantwortet, und eine gültige Telefonnummer habe ich keine rausfinden können.

Wer Kontakt zu ihm hat oder mir helfen kann, diesen herzustellen - bitte per Mail an mboehmer@e3b.de melden!

Vielen Dank im Voraus, Michael
 
mboehmer   Nutzer

14.03.2009, 17:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Deneb/Poseidon Frage
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von MaikG:
Bitte, der Strom auf der Deneb ist nur begrenzt wegen Kurzschlüsse(=verschmorte leiterbahnen) und das max. was eine Zorro Karte vom Bus ziehen sollte.


Was willst du damit sagen?!?
Die DENEB hat Überstromsicherung an allen drei USB-Ports, da kann bei richtiger Handhabung (i.e. Stecker richtig rum drauf) und Einhalten der USB-Specs (i.e. keine Y-Kabel!) nichts schiefgehen.

Das, was du meinst, kriegst du bei Billig-PCI-Ware aus China: so ein Teil habe ich hier liegen von LongShine... NEC USB2 Chip, +5V für alle fünf Ports *direkt* aus dem PCI-Stecker, und als Sicherung ist ein Teil der Versorgungsleiterbahn verengt (damits nur dort abfackelt). Das ist echte Qualitätsware, bei der auch der 3.3V Spannungsregler durch zwei Dioden ersetzt ist... der kostet ja.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

12.03.2009, 19:22 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Deneb/Poseidon Frage
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Das ist falsch.
Garantiert hast Du lediglich 500mA für ein angemeldetes Gerät plus 100mA für den zweiten Anschluss, an dem kein Gerät angemeldet ist. Sicher sind also nur 600mA.


Nein. Pro Port am RootHub gibts 500mA Strombegrenzung, da dieser selfpowered ist. ABER: bitte weiterlesen!

Zitat:
Um auf garantierte 1000mA zu kommen, bräuchtest Du ein *-Kabel, bzw. fünf Y-Kabel.

Nochmals eine WARNUNG vor diesen Dreckskabeln. Die fassen den Strom zusammen, und der sucht sich IMMER den Weg des geringsten Widerstandes.
Bei PCs mit ihrem Lastwiderstand als "Schutz" geht das nicht unbedingt daneben, bei der DENEB, die den Strom an den Ports über einen FET misst, kann das ins Auge gehen, da Unterschiede in den FETs von wenigen milli-Ohm dann zu einer ungleichmäßigen Stromaufteilung zwischen den Ports führen, und weiter zu anderen nicht erwünschten Effekten.
Wenn ein USB-Gerät mehr braucht als die per Spec geforderten 500mA, dann muss das Gerät das entsprechend handeln (i.e. Einspeisung über Schutzdiode vom eigenen Netzteil).

Und auch hier eine Warnung vor Billigkrempel: wenn euer 5EUR-Festplattenrahmen dann +5V einspeist, aber keine Schutzdiode für die +5V am USB hat, gewinnt ihr nichts. Die meisten billigen Steckernetzteile haben mehr als 5V, und die können durch den illegal eingespeisten und auf die +5V des USB durchschlagenden Strom wiederum Ärger machen.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

12.03.2009, 08:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Deneb/Poseidon Frage
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von MaikG:
Das Angesteckte Geräte beim Hochfahren manchmal nicht erkannt werden ist normal.


Das hängt leider teilweise von den USB-Geräten ab. Viele gehen davon aus, an einem PC zu hängen, und dort wird beispielsweise die +5V nicht abgeschaltet, wenn der USB-Stack nicht aktiv ist (Billigbauweise ohne Spannungsschalter am Roothub). Die DENEB schaltet +5V ab, und möglicherweise kommen deine Geräte mit dem Rampen der Spannung beim Starten des Stacks nicht klar.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

13.01.2009, 19:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Deneb-Fragen...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Eine Mail an mboehmer<AT>e3b<DOT>de hilft schneller...

Zitat:
Nun habe ich aber einen A4000 im Micronic-BigTower, wo (wenn ich den Tower zur Montage flach auf den Tisch lege) die Bauteile entweder nach rechts oder nach links zeigen würden - und die Deneb ist (außer dem Mediator) meine einzige Zorro-Karte, sodaß ich mich da auch nicht an anderen Zorro-Karten orientieren kann.

Diesen Tower kenne ich leider nicht. Kannst du mir ein Photo von dem eingebauten Busboard samt Mediator schicken?

Zitat:
2) Da die Software ja im FlashROM ist - kann man sich ohne Weiteres ein Backup davon auf CD brennen - oder kann man die Soft im FlashROM nur installieren (-> Kopierschutz)?

Die Software ist im Read-Only-Bereich des FlashROMs, das nur im Rescue-Modus zugaenglich ist. Du kannst es nicht loeschen, und musst es auch nicht, da du als User diesen FlashROM-Bereich (2MB, in dem liegen auch die Firmware-Images des FPGAs) nicht nutzen kannst.
Die 4MB FlashROM fuer den User sind frei verfuegbar.

Bitte lade dir bei Gelegenheit auch mal das neueste Poseidon V4.x von Chris Webseite runter.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

10.01.2009, 12:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Deneb-Fragen...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Zu 3: PIO sollte laufen, DMA nicht. Vergess nicht Sirion zu löschen bevor du Poseidon installierst.

Sirion muss nicht geloescht werden.
Poseidon und Sirion haben keine gemeinsam genutzten Dateinamen - darauf haben wir uns bei der Entwicklung bewusst abgestimmt.

Du solltest aber aus Performance-Gruenden Sirion deaktivieren, wenn du es nicht brauchst.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

10.01.2009, 12:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Deneb-Fragen...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
1) Derzeit habe ich eine Spider II im Mediator mit Poseiden.library v2.2/Trident v2.0 (reg. Vollversion). Kann man beide Karten parallell betreiben, d.h., die neue Poseidon-Version, die mit der Deneb kommt, zusammen mit der alten Version für die SpiderII betreiben?
(wäre für einen direkten Vergleich interessant)


Nein, weil Poseidon V4.x rein auf E3B-Hardware ausgelegt ist.
Das spiderusb.device wird damit nicht mehr funktionieren.

Zitat:
2) Was muss ich alles wo löschen, um das alte Poseidon/Trident zu deinstallieren? Finde das Install-Log grad nicht...
Reicht es, in Libs: die Poseidon.library und in Prefs: Trident zu löschen? Oder war da noch mehr?
(Ist schon so lange her...)


Die Dateien werden bei der Installation von Poseidon V4.x ueberschrieben. Aus dem Gedaechtnis raus:

libs:poseidon.library
env:psdstackloader
envarc:psdstackloader
devs:USBHardware/#?
sys:classes/USB/#?

sowie die Dateien zu Trident (NICHT Triton) im Prefs-Verzeichnis und diverse Tools unter c:

Zitat:
3) Weiß jemand, wie es mit der Nutzung der Deneb unter OS4.0 classic aussieht? Ist da mittlerweile schon DMA-Betrieb möglich?

Nein. Die DENEB unterstuetzt DMA-Uebertragung in "normalen" zusammenhaengenden Bloecken, wie unter OS3.x Standard. Unter OS4.x ist der Speicher auf Hardware-Ebene aber nicht mehr notwendigerweise linear, sondern ueber die MMU als softwaremaessig linear gemappt.
Man braeuchte daher eine Scatter-Gather-DMA-Engine, die in den FPGA der DENEB implementiert werden muesste.

Softwareseitig sind im Treiber der DENEB zwar (wie von OS4.x gefordert) die Funktionen enthalten, die ein Ummappen des DMA-Speichers von virtuellen auf reale Adressen machen und dabei auch gestueckelte DMA-Bloecke erkennen - warum es aber trotzdem nicht funktioniert, haben wir bisher nicht rausfinden koennen.

PIO unter OS4.x laeuft aber stabil.

Zitat:
4) Die Deneb ist bei mir die Einzige Zorro-Karte im Zorro-III-Bus - sonst ist da nur noch das Mediator Busboard, in dem die Voodoo4, eine 10/100 mBit NIC, eine Terratec 512i digital und z.Zt. noch die SpiderII stecken. Ich habe Buster Rev11. Wird die Deneb bei mir unter OS 3.9/WarpOS im DMA-Mode laufen?

Vermutlich ja. Solange das Mediator nicht mehr Zorro-Slots hat als das originals Busboard, stehen die Chancen gut. Hintergrund ist hier, dass Buster nur 5 Zorro-DMA-Master unterstuetzt, und jedes Busboard (im speziellen fuer die A4000T) mit mehr Slots an den DMA-Signale manipulieren muss... wir haben Berichte einzelner User, bei denen es im DMA-Modus Probleme gegeben hat, die moeglicherweise damit oder einem unsauberen Routing der Zorro-Signale auf dem neuen Busboard zu tun haben koennten (wenn dadurch die von Zorro III Spec geforderten Timings durcheinander kommen, ist das leider moeglich).

Hoffe, ich konnte alle Fragen beantworten. Ansonsten: frag nach.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

26.12.2008, 08:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Zorro Bus Spezifikation
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
1) Wenn ich das jetzt richtig überflogen habe, sind alle Signale 2,7V? Auch bei Zorro II oder erst ab Zorro III?

2) Wo sollen die Probleme bei DMA sein?


Zu 1): lies dir mal ein Datenblatt zu z.B. 74F245 durch, dann wirst du sehen, woher die 2.7V kommen. Zorro ist reiner 5V Bus, mit der Option, LVTTL-Signale auf den Karten zu nutzen (also 3.3V Logik), sofern die Karte bestimmte Pegel garantieren kann.

Zu 2): Vielfältiger Natur, oftmals subtil und ohne gute Kenntnisse des Zorro III Interfaces für dich nicht nachvollziehbar.

Wenn du dir die Zorro III Spec samt Anhang durchgeackert hast, und ein "primitives" Zorro III Interface am Laufen hast, wäre das ein guter Anfang.
DMA auf Zorro III ist die Königsdisziplin - ohne die notwendigen Meßgeräte (Oszi, Logic-Analyzer) würde ich dir davon abraten.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

26.12.2008, 08:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Zorro Bus Spezifikation
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Es heißt ja, das das Winner ZIV Board dies Unterstützt. Nun finde ich gerade dazu aber keine Information, was den nun der Unterschied zwischen Zorro II und Fast Zorro II sein soll.

Jaja, es heißt vieles.
Ich wuerde vorschlagen, du versuchst erst mal ein funktionierendes Zorro II Interface anzupeilen - das lehrt die Grundlagen des Busses besser als Trockenübungen, und wenn das dann mal auf den originalen Bussen (A2000, A3000, A4000) läuft, kannst du als Vorbereitung auf Fast-Zorro II mal die Micronik- und RBM-Boards mit normalen Zorro II probieren :-)

Im Ernst: lern erst gehen, ehe du laufen möchtest.

Und konkret zu deiner Frage: ja, das Winner ZIV ist das einzige Board, das Fast-Zorro II unterstützt. Das ist aber nicht wirklich unproblematisch, und ohne die Grundlagen von Zorro II wirst du Probleme kriegen.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

21.12.2008, 10:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Zorro Bus Spezifikation
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
weiß jemand, wo man die Spezifikation des Zorro Bus von II bis IV findet?

Zii und Ziii werden in der Zorro III Specification behandelt.
Die findest du samt Addendum im Dave Hayne Archiv auf http://thule.no/haynie/

Zorro IV ist kein echter Zorro-Bus, sondern ein aufgebohrter 020er Bus, und bestenfalls Jens oder Elbox (die das Winner ZIV spaeter vertrieben haben) hat noch was dazu.

Ein Hinweis: die Zorro III Spec ist eher ein Hinweis darauf, wie es sein sollte - im speziellen die DMA-Geschichte ist in der Wirklichkeit leider anders. Aber das findest du dann schon raus :-)

Michael
 
mboehmer   Nutzer

02.11.2008, 21:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Frage zu Reihenfolge der Zorro-Steckplätze
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Meine Frage nun: Ist sowas normal, oder woran kann das liegen ?
Im Tower hatte ich solche Probs nie.
Und noch eine Frage, kann man den untersten Steckplatz auch normal
für ne Zorro-Karte nehmen.


Normal ist das nicht, aber manchmal auch im Zusammenhang mit der CPU-Karte / Zorro-Karten möglich.
Welche CPU-Karte hast du in deinem A4k?

Ansonsten kannst du eine normale kurze USB-Karte (wie die DENEB) auch parallel zu einem eventuellen Flickerfixer im untersten Slot betreiben.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

30.10.2008, 12:45 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Partitionen auf USB-Stick
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
mit OS4 kann ich nicht vom USB-Stick boooten, da sich das Flash-ROM
der Deneb währen des bootens abschaltet.


Was heisst "abschaltet"? Das FlashROM ist danach deaktiviert, i.e. Luciferin meldet "ROMOFF gesetzt"?

Welche Firmware-Version nutzt du?
Welche Luciferin-Version nutzt du?

Hast du eventuell den DMA-Treiber im FlashROM?
Welche Aktivierungsmethode hast du fuer die einzelnen ROM-Dateien ("nicht bei OS4", etc.)?

Wie ueblich: ohne detaillierte Infos zu deinem Problem *kann* man dir nicht helfen.
Und: eine Mail an den Hersteller der DENEB mit Bitte um Hilfe fuehrt ueblicherweise schneller zu einer Antwort als ein Forumseintrag.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

27.10.2008, 14:50 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Suche ein bestimmtes Karate Spiel
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@marqus:

Ja, das war Ninja Mission. Eines meiner ersten Originalspiele auf dem Amiga :-)

Das Spielchen war schon recht witzig, auch wenn Last Ninja auf dem C64 deutlich mehr Kultcharakter hatte...

Michael
 
mboehmer   Nutzer

17.10.2008, 22:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wer hat Erfahrung mit einer DENB in einem OnBoard1200ex von RBM
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
hat jemand Erfahrung mit einer DENB in einem Towerhawk1200ex mit einem OnBoard1200ex?
Funktioniert die DENEB in dem OnBoard1200ex von RBM?


Erfahrungen direkt nicht - solange sich das OnBoard1200ex halbwegs an Zorro II orientiert, sollte es keine Probleme geben.
Getestet haben wir diese Kombination nicht, sondern uns beim Design der DENEB an die Messungen gehalten, die wir im Rahmen der HIGHWAY-Entwicklung gemacht haben.

Generell sind viele Busboards von Drittherstellern signaltechnisch nicht so das Gelbe vom Ei. Das onBoard1200ex ging noch halbwegs.

Die DENEB ist bei Zorro II Betrieb sehr flexibel und stellt nur geringe Anforderungen an die Kompatibilität des Busboards. Garantie kann ich dir aber keine drauf geben.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

04.10.2008, 09:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Festplatten-Lösung im A4000 PPC
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Wenn schon IDE, dann lohnt sich höchstens der MK5 http://www.elbox.com/news_08_08_21.html , damit hättest du dann auch gleich einen Dongle für das AllegroCDFS. Aber für das Geld bekommst auch 2 Acards.

Wobei an dieser Stelle hingewiesen werden sollte, dass das ROM dieses Kontrollers sich möglicherweise mit anderen FlashROMs auf Zorro verbeisst und das gesamte Plattensystem im Amiga (auch auf der CSPPC) massiv stören kann, wie uns einige User bereits berichtet haben.

Wenn es um Performance geht, ist der SCSI-Kontroller der CSPPC allererste Wahl.
Abgesehen von der DENEB sind alle anderen Lösungen auf Zorro III reine PIO-Lösungen mit entsprechender Belastung des Prozessors und des OS.

Wenns irgendwie geht, nimm die CSPPC - keine Umwege über Zorro, direkt per DMA in den Speicher, keine Probleme mit Buster oder anderen Custom Chips.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

03.10.2008, 10:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kein usbscsi.device bei OS4
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich kann den "Fehler" hier reproduzieren, bin aber ebenfalls ratlos - denn ein gut Teil der "unpassenden" Poseidon-Treiber wird angezeigt in der Auswahlliste.

Wenn man das usbscsi.device direkt in die Tooltypes einträgt, dann wird man drauf hingewiesen, dass dieses Device nicht unterstützt wird.

Soweit ich bislang mit den Tests durch bin, sind alle Poseidon V4.x betroffen.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

29.09.2008, 14:26 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Kein usbscsi.device bei OS4
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Schreib doch einfach mal Herr Böhmer an.

Ich schau mir das mal heute abend an - nach dem Reballing meiner CSPPC hab ich endlich wieder einen OS4-Testrechner zum Spielen.

Michael
 
mboehmer   Nutzer

08.09.2008, 11:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Partitionen auf USB-Stick
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Außerdem brauchst du bei der Deneb keine Rücksicht auf die 4GB-Grenze zu nehmen. Entweder die Deneb kann mehr als 4GB, dann kann sie das auch beim Booten, oder sie kann es nicht, dann geht es überhaupt nicht.

In dem Fall: die DENEB kann mehr als 4GB, sonst würde mein kleiner 8GB-Stick ja auch nicht tun :-)

Allerdings ist der aus Kompatibilitätsgründen auch nur in einer Partition angelegt.

Michael
 
 
-1- 2 3 4 5 6 >> Letzte Ergebnisse der Suche: 350 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.