amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- 5 6 7 8 9 Letzte Ergebnisse der Suche: 400 Treffer (30 pro Seite)
platon42   [Ex-Mitglied]

15.06.2006, 22:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 2.+3.Joystikknopf Signale
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Ralf27:

Aber das ich bis jetzt kein SFSRepairtool gefunden habe, macht mich schon nachdenklich...


Es gibt einen Grund, warum meine Partition mit allen Entwicklungssachen und Sourcen in den unteren 4 GB der Platte liegt und FFS ist...

Viel Glück und Erfolg!


--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

15.06.2006, 22:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Logging und Debugging in C++
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Reth:
Oder wie behelft ihr euch mit ausgaben, die in der Endfassung eines Programms nicht mehr erscheinen sollen?


Piru hat ein paar sehr praktische Debugging-Makros gebaut...


code:
debug.h
#ifndef __DEBUG_H__
#define __DEBUG_H__

/* debug.h - cnet.device by Harry "Piru" Sintonen
*/

#define DB_LEVEL 1

//#define DEBUG

#ifdef DEBUG
   #define BreakPoint __emit(0x4afc)
   void dprintf(const char *, ...);
#  ifdef __GNUC__
#    define KPRINTF(l, x) do { if ((l) >= DB_LEVEL) \
     { dprintf("%s:%s/%lu: ", __FILE__, __FUNCTION__, __LINE__); dprintf x;} } while (0)
#  else
#    define KPRINTF(l, x) do { if ((l) >= DB_LEVEL) \
     { dprintf("%s/%lu: ", __FILE__, __LINE__); dprintf x;} } while (0)
#  endif /* __GNUC__ */
#  define DB(x) x
   void dumpmem(void *mem, unsigned long int len);
#else /* !DEBUG */

#define KPRINTF(l, x) ((void) 0)
#define DB(x)
#define BreakPoint

#endif /* DEBUG */

#endif /* __DEBUG_H__ */


code:
debug.c
/* debug.c - cnet.device by Harry "Piru" Sintonen
*/

#include "debug.h"
#ifdef DEBUG

#include <exec/types.h>
#include <proto/exec.h>

#ifndef __MORPHOS__
#include <stdarg.h>
#endif /* __MORPHOS__ */


#ifdef __MORPHOS__

void dprintf(const char *, ...);

#else /* __MORPHOS__ */

void dprintf(const char *format, ...)
{
  struct ExecBase *SysBase;
  static const UWORD dputch[5] = {0xCD4B, 0x4EAE, 0xFDFC, 0xCD4B, 0x4E75};
  va_list args;

  SysBase = *((struct ExecBase **) (4L));
  va_start(args, format);

  RawDoFmt((STRPTR) format, (APTR) args,
           (void (*)()) dputch, (APTR) SysBase);

  va_end(args);
}

#endif /* __MORPHOS__ */

void dumpmem(void *mem, unsigned long int len)
{
  unsigned char *p;

  if (!mem || !len) { return; }

  p = (unsigned char *) mem;

  dprintf("\n");

  do
  {
    unsigned char b, c, str[17];

    for (b = 0; b < 16; b++)
    {
      c = *p++;
      str[b] = ((c >= ' ') && (c <= 'z')) ? c : '.';
      str[b + 1] = 0;
      dprintf("%02lx ", c);
      if (--len == 0) break;
    }

    while (++b < 16)
    {
      dprintf("   ");
    }

    dprintf("  %s\n", str);
  } while (len);

  dprintf("\n\n");
}

#endif /* DEBUG */


Funktionieren unter MorphOS und 68k (außer Breakpoint, das geht nur so unter 68k).

Verwendung ist verblüffend einfach :)

code:
KPRINTF(<level>, ("<string>", <format args> ...));

z.B.:

KPRINTF(1, ("Ooops!?! No Endpoints defined?\n"));

oder
KPRINTF(5, ("Report %ld: InBits=%ld, OutBits=%ld, FeatBits=%ld\n",
            nhr->nhr_ReportID, nhr->nhr_ReportInSize,
            nhr->nhr_ReportOutSize, nhr->nhr_ReportFeatSize));


wenn man DB_LEVEL höher einstellt, als in der KPRINTF-Zeile eingegeben,
taucht die Meldung nicht mehr auf. Durch Deaktivierung von DEBUG werden gar
keine Anweisungen mehr generiert. Wenn man viel Multithreaded arbeitet,
kann man das Makro auch noch um den Tasknamen erweitern, z.B. so:

code:
{ dprintf("%s/%lu: %s-", __FILE__, __LINE__, SysBase->ThisTask->tc_Node.ln_Name); dprintf x;} } while (0)


Speicherdumps mit:

code:
DB(dumpmem(<startaddresse>, <länge>);)



--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

15.06.2006, 21:54 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 2.+3.Joystikknopf Signale
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von Ralf27:
code:
if(val & JPB_BUTTON_BLUE)


Läuft so nicht, außer wenn man JPF_BUTTON_BLUE schreibt. Dann läuft es auch mit den anderen Knöpfen. :)

Oder überseh ich da jetzt was?


So kommts, wenn man "schnell mal" nen Testsourcecode zusammenschustert... Natürlich muss es JPF_xxx heißen (oder val & (1<<JPB_xxx) ). Danke für den Hinweis :)
--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

15.06.2006, 17:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 2.+3.Joystikknopf Signale
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von MaikG:
Es gibt da die lowlevel.library, die das können soll...


Allerdings. Und zwar so extrem einfach, dass man das Hardware-Hacking echt vergessen kann. Und dann funktionierts auch mit USB Joysticks :)

code:
#include <proto/exec.h>
#include <proto/lowlevel.h>
#include <proto/dos.h>
#include <dos/dos.h>

#include <libraries/lowlevel_ext.h>

ULONG main(void)
{
    struct Library *LowLevelBase;
    ULONG cnt;
    ULONG val;

    if(LowLevelBase = OpenLibrary("lowlevel.library", 37))
    {
        val = SetJoyPortAttrs(1, SJA_Type, SJA_TYPE_GAMECTLR, TAG_END);
        Printf("SetJoyPortAttrs() returned %ld\n", val);
        Delay(50);
        do
        {
            if(SetSignal(0,0) & SIGBREAKF_CTRL_C)
            {
                break;
            }
            for(cnt = 0; cnt < 4; cnt++)
            {
                val = ReadJoyPort(cnt);
                Printf("Port %ld: %08lx   ", cnt, val);
                if(val & JPB_BUTTON_BLUE)
                {
                    PutStr("2nd Button    ");
                } 
            }
            PutStr("\n");
            Delay(2);
        } while(TRUE);
        CloseLibrary(LowLevelBase);
    }
    return(0);
}


--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

04.06.2006, 22:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Guru-Meister gesucht
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Holger:
Du hast ein Problem mit der Speichererweiterung.

Die Guru-Nummern selber sind nur die Symptome, weil der angesprungene Code ungültig ist, aber offenbar liest der Rechner je nach Zeitpunkt unterschiedliche Werte aus. Aber die Adresse ist die gleiche. Und sie liegt in der Slow-RAM-Erweiterung.


Hier sollte man aufpassen. Die Adresse, die im Guru erscheint, ist nicht die Speicheradresse an der der Fehler aufgetreten ist, sondern der die Speicheradresse der Task-Struktur (also nicht einmal eine Aussage darüber, wo der Programmcode liegt), der diese Exception ausgelöst hat.

D.h. der defekte Speicher (das ist zumindest plausibel) kann auch im Chip-Ram bereich liegen.

--
--
Best Regards

Chris Hodges

[ Dieser Beitrag wurde von platon42 am 04.06.2006 um 23:34 Uhr geändert. ]
 
platon42   [Ex-Mitglied]

04.06.2006, 10:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MAS PLAYER und andere Parallele Schnittstelle?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von A1K:
fals Platon42 seine masmpeg.device treiber an ariadne par und/oder
ioblix par anpassen wurde, dann werde ich ohne weitere nachdenken
50 teuros an seine paypal account zukommen lassen.

ob es überhaupt möglich ist ohne pausen/aussetzer? der mas hat keine
grosse buffer, und abfrage timing über zorro konnte villeicht
sehr problematisch sein. ob die ports direkt ansprechbar oder frei
programmierbar sind ist auch eine gute frage.


Ich hatte die Sourcen auch mal Harald Frank gegeben für die Anpassung an die HyperCOM Parallel-Schnittstelle, da ist dann leider auch nichts weiter passiert.

Das Problem ist vordringlich, dass der Puffer tatsächlich sehr klein ist (in etwa 2-3 MP3 Frames) und dass man eigentlich den Flankenwechsel des Demand-Signals irgendwie auf die ACK-Leitung hätte legen müssen, damit man das ganze interruptgetrieben machen kann. So ists übles Polling mit einer nicht wirklich abschätzbaren Frequenz (ich hatte auch eine Version, die die MP3-Frames analysiert hat und tatsächlich versucht hat, die im ganzen zu schicken, aber das hat *nichts* gebracht bzgl. des Demand-Signals).

D.h. also dass der Weg durch einen Standard-Device-Treiber, den ich wahrscheinlich nicht einmal aus einem Interrupt heraus mit weiteren CMD_WRITEs vollstopfen darf zu starken Aussetzern führen würde. Sprich, man müsste die Hardwareregister der Karten direkt ansprechen. Und ohne Unterlagen der Ariadne und IOBlix sieht das eher schlecht aus. Klar, vielleicht hat Thore die Unterlagen zur IOBlix noch, aber darf er sie auch rausgeben? (Und leider habe ich die Zielhardware auch nicht -- aber vielleicht hat ein Freund von mir noch ein IOBlix PAR)...

Die Frage ist: Lohnt sich das überhaupt? Es muss klar sein: Weniger CPU Last hat man damit sicher nicht. Lieber den MAS am "schlechten" internen Parallelport und die wichtigen Dinge am schnellen Ariadne PAR?

--
Best Regards

Chris Hodges

[ Dieser Beitrag wurde von platon42 am 04.06.2006 um 10:03 Uhr geändert. ]
 
platon42   [Ex-Mitglied]

03.06.2006, 10:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmiNetRadio / Amplifier / AmigaAmp
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von _nexus_:
@Cego:

wenn das auch mit streams geht, dann liegts wohl hier an der
melodypro.


Benutze zwar nicht den AmigaAMP -- der zieht mir einfach für den Streaming Use Case zu viel Rechenzeit, sondern eine alte Version von "Streamer" mit dem "MasPlay" (für melodympeg.device) und da klappt das Streaming ganz hervorragend, zumindest mit Nectarine Demoscene Radio ;)

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

02.06.2006, 18:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmiNetRadio / Amplifier / AmigaAmp
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von _nexus_:
@platon42:

platon42, ich wollte dich nicht beleidigen wegen dem masmpeg.device!
Nur darauf hinweisen, dass es bei meinem A1200, Blizzard1230 nicht
funktioniert, was ich sehr schade finde. Denn gerne wuerde ich
das masmpeg.device mit Amplifier zusammen nutzen.


Ist nicht als Beleidigung angekommen. Es gibt möglicherweise eine Version vom masmpeg.device (60 Bytes größer als das letzte offizielle Release), die ich nicht mehr veröffentlicht habe (warum auch immer, aber das ist jetzt Jahre her), die sich eigentlich anpassen sollte an die CPU Geschwindigkeit... meinen MAS-Player hatte ich auch seit Jahren nicht mehr am Rechner -- MelodyPro ist da einfach besser.

Melde Dich mal (per E-Mail), dann schicke ich Dir die neue Version.
--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

01.06.2006, 21:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: welches programm gehört zu AB-Disketten
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von evi:
hallo ,

nach langer zeit mal wieder ein problem , naja eher eine gedächnisslücke .
hab mich mal gerade wieder über meine disketten gemacht und festgestellt das ich vor urzeiten , und ich meine wirklich urzeiten , backups erstellt habe .


Könnte es sich um das Backup-Programm handeln, dass bei XCopyPro dabei ist? X-It oder so?

Das erzeugte damals NDOS:-Disketten mit fortlaufender Numerierung.

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

01.06.2006, 20:12 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Neue Anschrift von AInc. gefunden
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von _PAB_:
Nein, habe nur mitgekriegt, daß aPEX kritisches Material auf seiner Seite hatte, wegen welchem er einen Brief von Amiga Inc. bzw. deren Anwalt bekommen hat und dieses Material entfernt hat...
Irgendjemand hat weiter oben ein Video ins Gespräch gebracht, könnten aber auch ROMs sein.


Weißt Du, man könnte langsam glauben, dass Du hinter der ganzen Sache steckst. Wie sollte sonst jemand von Amiga Inc. auf einer deutschsprachigen Website auf so hanebüchene Vermutungen kommen. Ich habe nichtmal auf amigaworld.net von jemandem gelesen, der dieses Vorgehen nicht völlig schwachsinnig fand. Du bist der einzige, der Amiga Inc.s vorgehen so vehement verteidigt. Warum wohl?

Natürlich sage ich nicht, dass Du der "Verräter" bist. Nein, genausowenig, wie Du nicht im Konjunktiv von "kritischem Material" redest. Möchtest Du bei der Gelegenheit nochmal wiederholen, dass MorphOS aus geklauten AmigaOS Sourcen bestünde?

PS: Das mit der demokratischen Abstimmung ob PAB psychologische Betreuung benötigen könnte, fände ich eine gute Idee.
--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

29.05.2006, 23:17 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Neue Anschrift von AInc. gefunden
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von _PAB_:
@aPEX:
Wie bist Du an die Adresse gekommen - da ist keine Quelle im Netz auszumachen.

Kann es sein, daß Du kopiergeschütztes Material auf Deiner Homepage nur angeboten hast, um AmigaIncs neue Adresse bekommen ?
(Von wegen Off-Topic... da frage ich mich, wer hier die größeren Verfehlungen begeht.)


Manchmal frage ich mich, ob _PAB_ absichtlich und gezielt so naiv tut, oder einfach nur erm... aber egal. Ich habe _PAB_ schonmal selektive Wahrnehmung und Paranoia unterstellt und tue es wieder.

Aber für Dich nochmal langsam zum Mitschreiben:
http://amigaworld.net/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=19112&forum=27#296746

Klar, Amiga Inc ist unfehlbar, deswegen sind pauschal die anderen erstmal schuld. Klar, auch wenn Amiga Inc. über ReedSmith eine Drohung zur Klage einreicht und dort dummerweise die "richtige" (?) Adresse von Amiga Inc. steht, dann ist das für Dich eine dubiose Quelle.

Und bzgl. Verfehlungen: Wer im Glashaus sitzt... oh sorry, da war ja noch das Problem mit der selektiven Wahrnehmung...


--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

29.05.2006, 23:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: AmiNetRadio / Amplifier / AmigaAmp
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von _nexus_:
@A1K:

interssant ist auch, dass es problemlos möglich ist, mp3s mit der
original MasProPlayer-Software abzuspielen. Mit dem masmpeg-device
gehts allerdings nicht.


Klar, wenn ich ständig auf dem Port polle, um herauszufinden, ob ich noch ein Paket schicken darf, schon. Wenn Du mit der 100% CPU Last leben kannst, dann nimm die MasProPlayer-SW. Bei mir funktioniert das masmpeg.device auch problemlos. Es ist halt schwer, eine vernünftige Interrupt-Frequenz zu finden, die nicht zu sehr belastet, aber auch nicht zu aussetzern führt.

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

28.05.2006, 13:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: spider.device nicht zu öffnen
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@julius:
Schau mal was PCIScan so ausgibt. Wir hatten schon öfter den Fall, dass die Spider oder der Mediator defekt war und dann fehlerhafte VendorID/DeviceID und PCI-Klassen.

Vielleicht hilft das:

http://groups.yahoo.com/group/highway_usb/message/860

Viel Erfolg!

PS: Der Pfad in Trident für das spider.device ist schon DEVS:USBHardware/spider.device oder?
--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

22.05.2006, 19:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Prelude1200 und Hypercom3+
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von vibros:
@platon42:

danke für deinen Tip. Ich habe mit Monam und Minihex die Interrupt-Priorität den Library von Prelude und Hypercom3+ verändert.
Kein Erfolg! Der Fehler ist immer da!


Hmm. Dann weiß ichs auch nicht. Wie waren die Prios denn vorher und wie nachher?
--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

20.05.2006, 17:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hardware fertig, Treiber fehlen...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von JSchoenfeld:
Sieht so aus als ob ich wieder am Zug bin - Die Hardware-Doku habe ich gerade in meine "insider-section" gestellt, direkter Link ist:

http://www.schoenfeld.de/inside/Inside_MP3AT64.txt

Chris, schreib' mir mal eine eMail mit der Adresse an die ich das MP3@64 schicken soll, falls Du nach dem Lesen der Doku überhaupt noch Lust hast (I2C zu fuß machen, NOPs einfügen damit das Schieberegister nicht überrannt wird...).


*BUMP*

Wie siehts aus Jens, hast Du noch Interesse daran, dann lass doch mal die HW rüberwachsen ;-D
--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

20.05.2006, 08:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Prelude1200 und Hypercom3+
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von vibros:
ich habe diese Karten auf dem ZorroIV Busboard installiert, aber Hypercom un Prelude1200 funktionieren nicht zusammen.


Hatte damals auch Schwierigkeiten mit der Hypercom und der MelodyPro gleichzeitig -- lag daran, dass der MelodyPro Interrupt von dem Hypercom Interrupt-Handler "abgefangen" wurde (falsches Z-Flag beim Exit) -- wodurch der Rechner eingefroren ist, weil der MelodyPro-Treiber das Interrupt-Bit nicht löschen konnte. Habe das damals durch patchen der MelodyPro auf höhere Priorität hinbekommen.

Der erste Schritt wäre mit Scout zu schauen, welche Prios die Interrupt-Handler haben, dann kann mit einem Hex-Editor leichter im Treiber-Binary danach suchen und an der richtigen Stelle schrauben.

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

20.05.2006, 08:32 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bluetooth am Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Arthur07:
Danke! Hätte aber niemals gedacht,daß das so komliziert ist...
Das mit der Subway und Clockport klingt aber schonmal interessant. Bekommt man sowas noch wo? Das dürfte dann doch auch an ner xsurf passen,oder bringts das nicht? Gabs da nicht auch mal eine direkte Zorro-Karte?


Die Subway wurde gerade neu aufgelegt und dürfte bei den Händlern vorrätig sein. Die Highway und/oder Algor(Pro)-Karten für Zorro sind leider ausverkauft. Kann aber sein, dass in ein paar Monaten für Letzteres 'was nachkommt.

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

18.05.2006, 19:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Viele Bilder konvertieren
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@Beeblebrox:

NetPBM gibts sicher auch in einer OS4-Version. Hier ein Beispiel für Thumbnailerzeugung mit jpegs.

14.(0)-Work:> type s:MakeTN
.key PAT
.bra {
.ket }
FailAt 21
List >T:Convert {PAT} ALL FILES SORT NAME LFORMAT "echo Processing %n*Ndjpeg -dct float -scale 1/4 *"%p%n*" T:Temp.ppm*Ncjpeg -dct float -optimize -quality 75 T:Temp.ppm *"%ptn_%n*""
Execute T:Convert

Bestimmte Größe oder reicht 1/2, 1/4, 1/8 auch? Das Skript ist leicht angepasst für den Einsatz mit pnmscale, aber Skalierung direkt in djpeg ist absolut die schnellstmögliche Methode.

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

17.05.2006, 18:25 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bluetooth am Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Beeblebrox:
@platon42:

kurze Frage: Besteht eine kleine Chance auf einen BT Stack unter OS4 ?


Prinzipiell ist mein BT Stack nicht an Poseidon für das USB Dongle Interface gebunden. D.h. wenn jemand einen HCI Treiber für den OS4 USB Stack schreibt, sollte das gehen (mit 68k Version des Stacks -- eine spezielle PPC-Version für OS4 ist nicht geplant). (Oder es schreibt jemand mal einen USB LowLevel Host Controller Treiber für Poseidon für PCI-Karten unter AOS4 -- Guido könnte hier vielleicht für ArakAttack eine Anpassung vornehmen, wie wäre es mit einer Bounty?).

Aber es ist noch viel zu früh, um solche Aussagen zu treffen... die Schnittstellen sind noch in Bewegung...
--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

16.05.2006, 23:28 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bluetooth am Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von MaikG:
Mh, sehr kompliziert.

Aber nehmen wir an jemand macht
>Oder OBEX FTP für den allgemeinen Dateitransfer.

Geht damit dann jedes Handy oder muss es wie MSD einen Standard
entsprechen?


Sagen wir so: So gut wie jedes Handy mit Bluetooth kann zumindest OBEX Object Push. D.h wenn das jemand implementiert, dann geht das mit (hoffentlich) jedem BT-Handy. Erst die neueren Mobiltelefone können OBEX FTP...

Wie gesagt, die "Standards" heißen bei Bluetooth "Profile"...

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

15.05.2006, 19:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bluetooth am Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von MaikG:
>Nein, es gibt noch keinen Bluetooth Stack, aber ich arbeite daran

Mal so eine frage, kenne mich mit Bluetooth nicht weiter aus.
Funktioniert der Datenaustausch dann einfach so mit jedem
Gerät oder braucht man wieder untertreiber, so wie wenn man ein
USB-Gerät anschliesst?


Kurze Antwort: Ja, man braucht Sub-Treiber.

Lange Antwort:
Bluetooth ist stark geschichtet. Das USB Dongle kommuniziert auf HostControllerInterface-Ebene (HCI) mit einem breiten Set an Befehlen für so Dinge wie Geräte suchen, Pairing, usw.

Dort aufsetzend werden Datenpakete verschickt (ACL), die können vom Dongle fragmentiert werden, d.h. man muss die zusammensetzen. Was dann dabei herauskommt, ist ein L2CAP Paket. Das wiederum kann auch fragmentiert sein, so dass man es wiederum aus mehreren Paketen zusammenbauen muss.

Wenn man nun so ein L2CAP Paket hat, schickt man das hoch auf die nächste Protokollebene, das könnte z.B. RFCOMM oder AVDTP/AVCTP sein, wo die Daten noch einmal entsprechend verpackt werden. Diese Protokoll-Module sind also einzelne Treiber.

Aber damit nicht genug. Auf diesen Protokollen (die die Pakete auch wieder entsprechend einpacken) sitzen wieder unterschiedliche Profile auf, z.B. um mit SPP über RFCOMM eine serielle Schnittstelle anzubieten. Oder OBEX (Object Push) für den Austausch von vCards. Oder OBEX FTP für den allgemeinen Dateitransfer. Oder A2DP mit SBC Codec über AVDTP für hochqualitätive Audioströme. Auch hierfür braucht man einzelne Treiber, die auf den Protokoll-Modulen aufsetzen.

Und wie Du Dir sicher denken kannst, das klingt nicht nur kompliziert, das ist es auch :-\ Und wenn man nicht aufpasst, ist man ständig am Speicher umkopieren. Da aber unsere Amigas doch nicht so sehr mit Rechenleistung bestückt sind, will ich so etwas, wenn möglich vermeiden (im Moment beim Empfangen eines L2CAP Paketes 1-Copy, beim Verschicken zero copy). Dazu kommt noch, dass Bluetooth an sehr sehr vielen Stellen nebenläufig ist und die Daten immer wieder umverteilt werden müssen (HCI->Connection Handles->L2CAP Channels->Protocol->Profile).

Wie soll ich sagen, USB ist von der Komplexität zwei Größenordnungen einfacher.

Kurzer Überblick:

http://www.cs.utk.edu/~dasgupta/bluetooth/blueprotocols.htm

Mit Google findet man aber auch ne Menge mehr Infos...

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

14.05.2006, 22:02 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Bluetooth am Amiga?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Arthur07:
Hi,
wie der Titel schon sagt,stellt sich mir die Frage,ob man am Amiga so nen BT-USB-Stick
ansteuern kann? Vor allem,mit welcher USB Lösung würde das laufen bzw welche wäre für
einen A4k zu empfehlen?


Nein, es gibt noch keinen Bluetooth Stack, aber ich arbeite daran (aktuell 300KB Source, etwa 70KB mehr als vor zwei Wochen)... Wird aber noch ein paar Monate dauern -- Bluetooth ist etwas komplizierter (allein 1200 Seiten Specs ohne die eigentlichen Profile).

Laufen würde das ganze dann mit Poseidon und E3B HW -- unter andere USB Controller HW übernehme ich keine Funktionsgarantie, da ich die LowLevel-Treiber da nicht im Griff habe.

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

14.05.2006, 10:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Norway Ehternet Module
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von elprincipal:
Auf diesen Weg würde ich mal gerne Fragen was ihr noch so plant in der Zukunft, ich hoffe ir habt noch Pläne? :shock2:


Ich fühle mich erstmal geehrt. Ja, es gibt natürlich noch Pläne. Pressemitteilungen gibt es aber erst (denke ich), wenn die Produkte produziert und auf dem Weg zum Händler sind, nicht früher (ich hoffe, da nicht Michaels Meinung falsch interpretiert zu haben -- gilt aber ähnlich für meine Software). Ich glaube, in der Amiga Gemeinde gabs schon zu oft Ankündigungen über Produkte, die dann doch nie kamen.

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

13.05.2006, 11:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind all die AMOS-Leute?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von MarkusPohlmann:
Ein fieses Manko, was ich aber sehr früh gemerkt habe, waren die Soundqualitäten.
Musik oder Samples. Beides gleichzeitig? Ohne Soundfehler? Null chance, zumindest mit dem Standard Amos. Ich kenne die Sounderweiterung nicht.


Meine AMCAF Erweiterung konnte recht viel -- u.a. auch Protracker Musikwiedergabe mit echtem intelligentem Samples einmixen (d.h. man konnte fest den Kanal angeben, in dem das Sample wiedergegeben werden sollte oder dynamisch AMCAF herausfinden lassen, auf welchem Musikkanal das Sample am wenigsten stört (oder gar frei war) (z.B. "Strings" und Flächen wurden eigentlich nie untergebrochen, weil die Wahrscheinlichkeit, dass die neu getriggert werden, ziemlich gering war).

Wie Björn schon gepostet hat, auf meiner Homepage findet sich recht viel AMOS Zeugs inkl. Sourcen. Das meiste jetzt schon 10 Jahre alt (ja, auch bei mir als Jugendsünde und ja, auch ein BreakOut-Clone)... :)


--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

25.04.2006, 01:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hardware fertig, Treiber fehlen...
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@JSchoenfeld:
Och... ich könnte mir das schon mal überlegen. Nachdem ja auch das masmpeg.device von mir stammt, sollte die Anpassung ziemlich schnell gehen. Gibts auch I2C Register für Konfiguration oder so?

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

21.04.2006, 07:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: PDA-Palm
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von AlexTM:
Danke für den Tipp. Ich habe jetzt mal PalmGuiV3 "verhext", aber ich
bekomme immer die Fehlermeldung "Socket Error", wenn ich
synchronisieren will.
Kann ein Benutzername eine Rolle spielen?

Es reicht ja wenn ich palmlink.library durch pdalink.library ersetze
und dann das Programm starte, oder?


Ist unter Configuration das usbpalm.device eingetragen? Und wichtig ist auch, dass Du *nicht* die alte palmlink.library in pdalink.library umbenennst (in LIBS:), sondern eben die bei Poseidon beiliegende nimmst.

Dann solltest natürlich auch den Hot Sync Knopf relativ zeitnah (etwas vorher) am PDA drücken. So hats bei mir zumindest geklappt.

Allerdings scheint es so zu sein, dass einige neuere PDAs nicht korrekt mit den "alten" pdalink.library Routinen klar kommen. Wenn ich Zeit habe, werde ich mich um ein Update kümmern.


--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

20.04.2006, 22:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: USB mit Prometheus?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@snorry:

Prinzipiell sollte das gehen (allerdings nicht die OpenPCI Version nehmen, sondern die für Prometheus). Bei einem ersten Test bei mir vor ein paar Tagen war ich allerdings wenig erfolgreich (Crash/Reboot nach ein paar Sekunden) -- kann aber auch ein HW/SW-Problem gewesen sein, da es sich strenggenommen nicht um ein "normales" Prometheus-Board handelte.

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

20.04.2006, 18:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: PDA-Palm
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von AlexTM:
ist es, wenn ja wie, möglich mit Amiga/Pegasos auf nen PalmOne
Tungsten E2 zuzugreifen?

Also Poseidon 3.3 erkennt ihn wunderbar, aber wie gehts dann weiter?
Welche Soft? Mit Spitfire2 und PalmGUI V3 bin ich noch nicht weiter
gekommen.


Mit Spitfire ists schwierig. Ich hatte wenig erfolg damit, das fliegt mir öfter um die Ohren. Nach ungefähr ein duzend Versuchen konnte ich dann mal die DB herunterladen. Stabil wars nicht.

Aber: PalmGUI V3! Irgendwie muss ich vergessen haben, dass ich dieses Tool mal heruntergeladen hatte. Das läuft (zumindest bei mir mit meinem Zire21) ganz gut, wenn, ja wenn man eine kleine Modifikation durchführt.

Leider musste Richard Körber aufgrund einer Klageandrohung von Palm den Namen der Library palmlink in pdalink umbenennen. Dummerweise haben die Applikationsschreiber oft ihre Lib nicht für den neuen Namen kompiliert. D.h. man muss mit einem Hex-Editor die Stelle mit dem String "palmlink.library" durch "pdalink.library" ersetzen und schon funktioniert das (hat nicht einmal eine Minute gedauert).

Ich kann das Binary auch zusenden, wenn Du diese Modifikation nicht selbst vornehmen willst.

Ein spatch File gibts gleich hier, weil's so klein ist:

Message-ID: <165599392.1145565104@random-amiga.nodomain>
Mime-Version: 1.0
Subject: Patch for palmlink to pdalink conversion
Content-Type: multipart/mixed; boundary="-"

This is a MIME encoded message. Decode it with "munpack"
or any other MIME reading software. Mpack/munpack is available
via anonymous FTP in ftp.andrew.cmu.edu:pub/mpack/
---
Content-Type: application/octet-stream; name="PalmGUIv3.pch"
Content-Transfer-Encoding: base64
Content-Disposition: inline; filename="PalmGUIv3.pch"
Content-MD5: 6Pqk3aBtq+a2My5eZeP9fw==

Rk9STQAAAIxQVENIVkVSUwAAACQAAAMAU0FTIEluc3RpdHV0ZSwgSW5jLiBQYXRjaCBWNi41
MABJTlBGAAAAFgAptCkAAIAsUGFsbUdVSXYzLm9sZABPVVRGAAAAEgApsz8AAIAsUGFsbUdV
SXYzAFBTRVEAAAAcVQ3tcwNpAmRhjmkBAJJzA2kCZGGTaQEAVXIGAA==

-----

*** WICHTIG *** Ich habe das jetzt nur hier unter AmigaOS 3.x getestet, nicht auf dem Pegasos. Kann sein, dass es mit dem uhciusb.device noch Probleme gibt, die dazu führen, dass Palm-Support nicht richtig funktioniert!

PS: Als Device musst Du "usbpalm.device" eintragen.

--
Best Regards

Chris Hodges

[ Dieser Beitrag wurde von platon42 am 20.04.2006 um 18:36 Uhr geändert. ]
 
platon42   [Ex-Mitglied]

27.03.2006, 21:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: MorphOS PowerUp und Algor
Brett: MorphOS

@Acki:

Es gibt inzwischen auf Anfrage einen neuen Bootloader, der sich beim Start von MorphOS automatisch deaktiviert. Habe allerdings noch keine (?) Rückmeldungen von dem User, ob es damit funktioniert.

--
--
Best Regards

Chris Hodges
 
platon42   [Ex-Mitglied]

23.02.2006, 23:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Turrican III
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von eye-BORG:
Übrigens wurde der Copper-Himmel-Trick bei vielen Spielen genutzt und auf der Packung dann reißerisch von "mehreren Hundert Farben zugleich am Bildschirm" ("Beast III"-Packungstext) gesprochen. In der Praxis jedoch hatte man es eigentlich mit nur nominal 32 Farben zu tun (Die Tiles der Level-Maps und Sprites) und lediglich der Himmel hatte mehr als 100 Farben.


Sehr schön verständlich erklärt!

Absoluter Killer für Playfield und Copper-Aktionen ist für mich immer noch Lionheart (Z-Modus im Dual Playfield per Hardware)! Dicht gefolgt von Jim Power, dass tatsächlich Triple Layering hatte: jeweils 7 Farben über Bitmaps und eine max. 15 Farben-Ebene, die über zwei Sprites erzeugt wurde (indem der Copper tatsächlich alle 8 Pixel das Sprite-Data-Register von Hand beschrieben hat -- was das an Chipram-Bandbreite kostet, brauche ich ja wohl nicht zu erwähnen ;) ).

PS: Turrican 3 fand ich auch sehr enttäuschend. Vor allem aber, wegen der schwachen Musik. 1-2 Minutenloops billiger Qualität, was den Chris Hülsbeck da geritten hat?

--
Best Regards

Chris Hodges

[ Dieser Beitrag wurde von platon42 am 23.02.2006 um 23:36 Uhr geändert. ]
 
 
1 2 3 -4- 5 6 7 8 9 Letzte Ergebnisse der Suche: 400 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.