amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 Ergebnisse der Suche: 38 Treffer (30 pro Seite)
softwarefailure   Nutzer

26.12.2021, 21:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Auflösung von Restposten
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ist hier eigentlich mittlerweile alles verkauft oder noch was zu haben? Ich hätte Interesse an dem Spiel Sixth Sense Investigations.
 
softwarefailure   Nutzer

14.08.2014, 13:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ebay-Anbieter "collectors4life"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Die Taktik der Reseller scheint auf jeden Fall aufzugehen. Beispiel: Agony von Psygnosis. Nicht wirklich selten. Bei ebay.co.uk ist es momentan beim Reseller "penfold_t_mole" für folgende Sofort-kaufen Preise drin:

1) 140,97 Euro
2) 142,22 Euro
3) 190,88 Euro

(Kursumrechnung jeweils durch ebay)

Das ist alles natürlich maßlos überteuert. Gleichzeitig war aber auch ein Agony unter einem anderen Verkäufer namens "smittenbyakitten" bereits ab 1 Pfund eingestellt. Gestern abend lief die Auktion aus und endete bei stolzen 83,59 Euro!

Dadurch, dass durch die Festpreisauktionen hier offenbar eine Seltenheit suggeriert wird, die in der Praxis zumindest bei Agony nicht besteht (Giana Sisters ist natürlich ein ganz anderer Fall), sind einige wohl bereit durchaus tiefer in die Tasche zu greifen. Ziel der Verkäufer ist es dann wahrscheinlich gar nicht, diese überteuerten Sofort-kaufen-Dinger jemals an den Mann zu bringen, sondern damit nur eine Art Dauerindikator für den angeblichen Wert eines Spiels auf ebay zu verewigen. Alle paar Monate wird dann auch mal unter einem anderen Namen ein Spiel ab 1 Euro bzw. Pfund eingestellt und das bringt dann richtig Kohle, da Interessenten erstmal die Sofort-kaufen-Preise abchecken und sich so ein Bild vom vermeintlichen Wert des Spieles machen und dann evtl. bereit sind, so bis zu 50-60% des Sofort-kaufen-Preises zu gehen, was für den Verkäufer natürlich ein sehr gutes Geschäft ist...

 
softwarefailure   Nutzer

12.08.2014, 11:30 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind die Pens hin?
Brett: Programmierung

@Thore:
Um ehrlich zu sein kommt "Schwachsinn" dem schon ziemlich nahe, was mir beim Lesen deines "Beitrags" durch den Kopf ging ;) Wenn ich etwas nicht brauche, dann sind das belehrende Kommentare von Anfängern, die einem gestandenen Amiga-Programmierer erstmal ein "Gruselig!" an den Kopf knallen und dann Gaga-Vorschläge unterbreiten... nichts für ungut... ach so, du hast übrigens vergessen die dos.library zu öffnen, für Delay() ... wie "gruselig"!!! ;-)
 
softwarefailure   Nutzer

11.08.2014, 12:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind die Pens hin?
Brett: Programmierung

@thomas:
Super, danke. Genau daran lag's.
 
softwarefailure   Nutzer

10.08.2014, 12:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wo sind die Pens hin?
Brett: Programmierung

Folgendes minimales Testprogramm auf einem nackten AmigaOS 3.1 System. Keine Patches, kein Bullshit, nur eine nackte OS 3.1 Installation:
C code:
#include <stdio.h>
#include <string.h>
#include <ctype.h>
#include <stdlib.h>

#include <intuition/intuition.h>
#include <intuition/screens.h>

#include <proto/dos.h>
#include <proto/intuition.h>

int main(int argc, char *argv[])
{
	struct Screen *scr;
	short sapens[1] = {~0};
	
	scr = OpenScreenTags(NULL,
		SA_ShowTitle, 0,
		SA_Depth, 8,
		SA_DisplayID, 0x29804,  // = 640x512, 8bit, native
		SA_Pens, sapens,
		SA_Quiet, 1,
		SA_Type, CUSTOMSCREEN,
		SA_SharePens, 1,
		TAG_DONE);

	Delay(50);
	
	printf("Total: %d Free: %d\n", (int) scr->ViewPort.ColorMap->Count, (int) scr->ViewPort.ColorMap->PalExtra->pe_NFree);
		
	CloseScreen(scr);	
	
	return 0;
}



Zu meiner großen Überraschung ist die Ausgabe folgendes:

code:
Total: 256 Free: 57


Wo sind da bitte die ganzen freien Pens hin? Auf dem gerade geöffneten Screen befindet sich nichts. Meinetwegen kann Intuition da vier Farben reservieren, aber den Rest möchte ich bitte zur freien Verfügung haben, um über ObtainBestPen() Pens entsprechend zu reservieren. Trotzdem sind hier nur noch 57 Pens frei. Ich habe es auch spaßeshalber mal unter OS3.9 probiert und auch da: 57 freie Pens.

Was läuft da falsch? Wie öffne ich einen planaren Screen, der möglichst viele freie Pens zum Reservieren hat? 57 freie Pens für einen 8bit Screen ist wohl ein schlechter Scherz des OS...
 
softwarefailure   Nutzer

07.08.2014, 12:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ebay-Anbieter "collectors4life"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von Thore:
Würdest Du ein T-Shirt für 1000 Euro kaufen?


Nur wenn es ein Original Shadow of the Beast I oder II T-Shirt ist ;-) Die gehen nämlich bei eBay teilweise auch für über 500 Euro raus!

 
softwarefailure   Nutzer

31.07.2014, 16:20 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: ebay-Anbieter "collectors4life"?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Nun, die Erstauflage von Giana Sisters (die nach Nintendos Klage nach wenigen Tagen aus den Regalen verschwand und vermutlich geschrottet wurde) ist ja in der Tat der holy grail unter den Amiga-Spielen. Ist ultraselten und hat vor ein paar Wochen bei ebay tatsächlich über 1200 Euro gebracht (Startpreis war 1 Euro). Die hier angebotene UK-Ausgabe ist wohl auch selten, aber hat IMHO keinen großen Sammlerwert, da es nicht die Erstausgabe ist. Außerdem ist das Cover hässlich :)
 
softwarefailure   Nutzer

25.02.2012, 11:41 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Ein paar Fragen zum Hollywood Designer
Brett: MorphOS

Zitat:
Ich bin der Ansicht das wenn Hollywood auf Windows Erfolg haben will für den Preis schon mindestens das können muss was Quickbasic oder z.b Freebasic "free" leisten kann.

Können die etwa tatsächlich mit einem Mausklick native Programme für Amiga OS 3, Amiga OS 3 FPU, MorphOS, WarpOS, AROS, AmigaOS 4, Linux i386, Linux PowerPC, Mac OS X i386 und Mac OS X PPC kompilieren? :-)
 
softwarefailure   Nutzer

14.01.2011, 16:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Amiga Games boxed/OVP auch seltenes und alte Klassiker
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Ich hätte gerne Traps'n'Treasures. Hast PN.
 
softwarefailure   Nutzer

17.09.2010, 18:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: V: Über 300 Amiga Games OVP zu verkaufen, nun mit Bildern, Liste etc.
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Biete 25 Euro plus Porto für Traps'n'Treasures UK Version. Bei Interesse --> PM.
 
softwarefailure   Nutzer

27.06.2010, 12:19 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: S: Traps'n'Treasures
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Zitat:
Disk ist nicht getestet.

Nur eine Disk? Dann wäre es nicht das Richtige. Traps'n'Treasures hat zwei Disketten...

Falls das nur ein Rechtschreibfehler war und doch zwei Disks dabei sind: Wie ist denn der Zustand des Spiels? Kann ich mal ein Bild sehen von der Box (Vorder- und Rückseite)? Ist die Anleitung dabei und ist sie auf Deutsch oder nur Englisch?

Danke




 
softwarefailure   Nutzer

22.06.2010, 11:49 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: S: Traps'n'Treasures
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Hi,

suche das Amiga-Spiel Traps'n'Treasures von Starbyte in OVP und mit Anleitung. Angebote bitte hier direkt oder über PM.

Danke!
 
softwarefailure   Nutzer

23.02.2010, 00:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: S: Amiga-Spiele
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

@BastiBS:
Deine Mail habe ich bekommen, aber Antworten ging nicht, weil die Email-Adresse wohl nicht mehr existiert. Hab aber kein Interesse, da viel zu teuer :)
 
softwarefailure   Nutzer

16.02.2010, 23:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: S: Amiga-Spiele
Brett: Kleinanzeigen (keine Auktionen!)

Hi,

suche die folgenden Amiga-Spiele:

All new World of Lemmings AGA
Arabian Nights (Diskversion, nicht CD32)
Beavers (Diskversion, nicht CD32)
Cool Spot
Donk (ECS oder AGA, nicht CD32)
Flink CD32
Global Gladiators
Worms (nicht CD32)
Worms - Director's Cut

Natürlich nur mit OVP und Anleitung. Angebote mit Preisvorstellung bitte hier oder PM, danke :)




[ Dieser Beitrag wurde von softwarefailure am 16.02.2010 um 23:18 Uhr geändert. ]
 
softwarefailure   Nutzer

28.11.2009, 11:34 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos2 Lüftertausch
Brett: MorphOS

Hmm, Wärmeleitpaste erneuern hört sich fast schon wieder zu knifflig an für meine Bastler-Fähigkeiten. Nicht, dass ich da irgendwas kaputt mache... den Pegasos brauch ich ja noch :) Kann man das auch von einem Händler machen lassen? Hab den Pegasos damals bei Vesalia gekauft. Ob die mir wohl den Lüfter tauschen? Oder gibt's da sonst noch Händler, die das machen könnten?
 
softwarefailure   Nutzer

27.11.2009, 16:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Pegasos2 Lüftertausch
Brett: MorphOS

Hallo,

der CPU-Lüfter meines Pegasos 2 G4 lärmt die letzte Zeit ganz schön rum. Kann man den ohne Probleme austauschen oder ist das eine aufwendigere Sache? Was für ein Lüfter muss da drauf? Ist das für Laien machbar oder muss da ein Tüftler ran?

Danke für Tipps!


[ Dieser Beitrag wurde von softwarefailure am 27.11.2009 um 16:05 Uhr geändert. ]
 
softwarefailure   Nutzer

09.04.2007, 23:16 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Hilfe mit Hollywood Skript
Brett: Programmierung

Hi,

die Hollywood ML steht zur Verfügung auf Yahoo! Groups. Hier der Link:
http://groups.yahoo.com/group/airsoft_hollywood/

@Yvan:
Ich empfehle unbedingt ein Update auf Hollywood 2.5, denn damit ist durch die komplett neue Programmiersprache alles viel einfacher, schneller und intuitiver. Und super komfortable Buttonfunktionen gibt es auch noch.
 
softwarefailure   Nutzer

29.03.2007, 17:37 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: TTF-Einbindung
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Bzgl. plattform-übergreifender Projekte mit Hollywood würde ich von Truetype-Fonts momentan auch die Finger lassen, denn da gibt es so einige Unterschiede zwischen den Systemen. Hier mal der Mappingtable für die Bitstream-Fonts, die - oh Wunder - natürlich auch namentlich nicht einheitlich benannt sind.

code:
/*
 * well, this sucks! They can't even use the same names for the same fonts!
 * so for the Bitstream Vera font family I'm supporting all different naming
 * conventions here so that you can load projects on all platforms without
 * font errors... but this is only supported for the Vera family!
 */

struct diffontnames
{
        STRPTR os4;
        STRPTR mos;
        STRPTR aros;
};

static const struct diffontnames fontnames[] = {
	{"Bitstream Vera Sans Bold Oblique.font", "Bitstream Vera Sans BoldI.font", "Vera Sans Bold Italic.font"},
        {"Bitstream Vera Sans Bold.font", "Bitstream Vera Sans Bold.font", "Vera Sans Bold.font"},
        {"Bitstream Vera Sans Mono Bold Oblique.font", "Bitstream Vera Sans Mono BoldI.font", "Vera Mono Bold Italic.font"},
        {"Bitstream Vera Sans Mono Bold.font", "Bitstream Vera Sans Mono Bold.font", "Vera Mono Bold.font"},
        {"Bitstream Vera Sans Mono Oblique.font", "Bitstream Vera Sans Mono Italic.font", "Vera Mono Italic.font"},
        {"Bitstream Vera Sans Mono.font", "Bitstream Vera Sans Mono.font", "Vera Mono.font"},
        {"Bitstream Vera Sans Oblique.font", "Bitstream Vera Sans Italic.font", "Vera Sans Italic.font"},
        {"Bitstream Vera Sans.font", "Bitstream Vera Sans.font", "Vera Sans.font"},
        {"Bitstream Vera Serif Bold.font", "Bitstream Vera Serif Bold.font", "Vera Serif Bold.font"},
        {"Bitstream Vera Serif.font", "Bitstream Vera Serif.font", "Vera Serif.font"},
        {NULL, NULL, NULL}
};



Ich will jetzt gar nicht damit anfangen, dass die Truetype-Fonts mit der ft2.library von OS4 auch layouttechnisch anders aussehen als unter MOS/AROS/OS3. Vielleicht hätte ich doch den Support für ttengine.library drin lassen sollen, aber die unterstützt halt keine Glyphrotation und keine Softstyles.

Sorry, aber ich bin nicht Schuld an der Misere!

Am besten Bitmapfonts nehmen... die passen immer.

Im Aminet gibt es übrigens seit kurzem auch freetype2 für OS3 inkl. den Bitstream-Fonts und Installer. Bei einer 68k Installation wird das auch gleich von Hollywood installiert. ttf.library muss keiner mehr benutzen. Genauso wenig ist AfA notwendig, um freetype2 unter OS3 zu benutzen.

http://aminet.net/util/libs/freetype2_lib.lha
http://aminet.net/util/libs/freetype2_lib.readme
 
softwarefailure   Nutzer

26.02.2007, 12:31 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Blizzard PPC Trouble
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Okay, dann werde ich es wohl doch nochmal mit nur einem Netzteil probieren. Aber sicherheitshalber erstmal ohne PPC-Karte.
 
softwarefailure   Nutzer

25.02.2007, 19:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Blizzard PPC Trouble
Brett: Amiga, AmigaOS 4

>Ja und das bis es Knallt. Du darfst keine 2 AT-Netzteile
>Parallel schalten.

Ist das deine persönliche Vermutung oder gibt es dafür einen fundierten technischen Hintergrund? Denn wie gesagt: Ich habe über drei Jahre lang mit so einer Lösung ohne jegliche Probleme gearbeitet (und ich arbeitete zu dieser Zeit sehr viel und sehr lange auf dem A1200). Der einzige Unterschied zu damals ist, dass heute eine 060er PPC statt einer 040er PPC am 1200er hängt.
 
softwarefailure   Nutzer

25.02.2007, 14:23 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Blizzard PPC Trouble
Brett: Amiga, AmigaOS 4

So, während in Villariba noch geputzt wird, wird in Villabacho schon wieder gefeiert oder so ähnlich, soll heißen: Hier läuft wieder alles! :D

Danke für die Antworten. Ich habe ein bisschen die Komponenten (Motherboard, PPC-Karten, Speicher, Netzteil etc) rotieren lassen und mittlerweile tut es mein System wieder und bleibt auch bei enormer Belastung des PPCs stabil. Die Lösung eigentlich ganz simpel: Ich speise jetzt zusätzlichen Strom über den Floppyport ein und siehe da: es hält. Der Zusatzstrom kommt allerdings über ein zweites Netzteil, da ich mich nicht mehr traue, das Netzteil, welches am A1200-Motherboard hängt auch noch an den Floppyport zu klemmen, denn das habe ich einmal probiert und da hat etwas ganz tierisch geklappert und solch einen Lärm gemacht, so dass ich gedacht habe, mir fliegt jetzt der ganze Kram um die Ohren. Daher habe ich momentan Angst, sowas nochmal zu probieren.

Also benutze ich jetzt zwei AT-Netzteile, die ich dann immer gemeinsam an- und ausschalte. Dieser "Versuchsaufbau" funktioniert anscheinend bestens. Diese Lösung hatte ich ja auch schon mal vor ein paar Jahren mit einer Blizzard PPC 040, die ohne Floppystrom überhaupt nicht laufen wollte. Die Blizzard PPC 060 tat's dann aber auch ohne und das ist halt die Sache die mich wirklich verwundert. Die Blizzard PPC 060 lief ja die ganze Zeit OHNE den Floppystrom! Erst jetzt nach langem problemfreiem Betrieb tut sie es auf einmal nicht mehr ohne Floppystrom. Wenn die Karte also diese ganze Zeit dann zu wenig Strom hatte, dann ist es auch echt verwunderlich, dass sie überhaupt noch funktioniert. Aber gut, die Blizzard PPCs sind ja einfach nicht totzukriegen! :D

Nun ja, also ich bin jetzt wieder zufrieden, denn mit der Kraft der zwei Herzen ist mein System jetzt "stable as a rock" :D

Ach so, eine Sache ist mir noch aufgefallen: Das DF0 ist jetzt leider tot. Es klackt zwar noch, aber es lädt keine Disks mehr an. Woran liegt denn das?
 
softwarefailure   Nutzer

22.02.2007, 12:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Blizzard PPC Trouble
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Hi,

seit kurzem macht mir meine Blizzard PPC reichlich Ärger. Es ist das Flagschiff-Modell mit 060er, 240mhz PPC und SCSI. Nichts übertaktet und nichts bebastelt. Bestückt ist sie mit zwei SIMMs (64 & 32 MB). Außerdem hängt eine BVision dran.

Das ganze lief über lange Zeit IN DIESER KONFIGURATION einwandfrei, doch seit kurzem bricht der ganze Rechner früher oder später zusammen und zwar vorzugsweise wenn der PPC gerade rechnet, z.B. beim Laden eines Bildes über die PPC-Datatypes. Der Rechner stürzt dann ab und Reset ist NICHT MEHR MÖGLICH. Ich kann den Rechner nur noch ausschalten.

Und das besonders komische ist jetzt daran: Wenn ich den Rechner also dann aus- und nach 30 Sek. wieder anschalte, dann tut sich erstmal GAR NIX MEHR. Die PPC-Karte wird nicht initialisiert, denn die SCSI-Platte fährt nicht an; sie bekommt nur Strom, mehr aber nicht. Außerdem kommt kein VGA-Signal durch. Das Disklaufwerk klackt auch nicht wie gewohnt. Und das Kick 3.1 Bootbild kommt freilich auch nicht. Das ganze bleibt beim Einschalten also anscheinend in einer sehr frühen Phase der Hardwareinitialisation komplett hängen.

Wenn ich dagegen nach einer halben Stunde oder so wieder einschalte, dann fährt er meistens wieder hoch, aber das hält halt meistens nicht sehr lange. Sobald der PPC mal ein bisschen mehr beansprucht wird, stürzt die ganze Sache wieder ab und dann geht wie oben beschrieben erstmal GAR NIX mehr.

Okay, wer wagt es eine Ferndiagnose zu stellen? Woran kann das liegen?
 
softwarefailure   Nutzer

11.04.2006, 16:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: SAS/C (a)stcsma
Brett: Programmierung

Nicht verzagen, SAS/C Manual fragen...

Nr. 1:

code:
astcsma-AmigaDOS string pattern match (anchored)

Synopsis

	#include <string.h>

	length = astcsma(s,p);

	int length;	  /* length of matching string */
	const char *s;	  /* string being scanned */
	const char *p;	  /* pattern string */

Description

	The function astcsma performs a simple anchored AmigaDOS style
	pattern match.	That is, you can specify the wildcards #? in the
	pattern string.  The pattern must match at the beginning of the
	specified string.

	This function is not available if the @{" _STRICT_ANSI " Link _STRICT_ANSI} flag has been
	defined.

Portability

	@{" AmigaDOS " Link "Glossary - AmigaDOS"}

Returns

	This function returns the length of the matching string or 0 if
	there was no match.

Example


	/* Show all files matching the pattern "#?.c" */

	#include <stdio.h>
	#include <stdlib.h>
	#include <string.h>
	#include <sys/types.h>
	#include <sys/dir.h>

	void main(void)
	{
	    DIR *dfd;
	    struct direct *dptr;

	    dfd=opendir("");  /* opens the current directory */
	    if (dfd != NULL)
	    {
		while ((dptr=readdir(dfd))!=NULL)
		{
		    if (astcsma(dptr->d_name,"#?.c")!=0)
		    {
			printf("%s\n",dptr->d_name);
		    }
		}
		closedir(dfd);
	    }
	}

See Also

	@{" stcpm " Link stcpm()}, @{" stcpma " Link stcpma()}, @{" stcsma " Link stcsma()}



Nr. 2:
code:
stcsma-UNIX string pattern match (anchored)

Synopsis

	#include <string.h>

	length = stcsma (s,p);

	int length;	   /* length of matching string */
	const char *s;	   /* string being scanned */
	const char *p;	   /* pattern string */

Description

	The function stcsma performs an anchored pattern match of the type
	used by the UNIX shell.  The only meta-characters recognized are
	the asterisk (*) and the question mark (?).  The asterisk matches
	an arbitrary number of characters, and the question mark matches
	exactly one character. The pattern must match at the beginning of
	the supplied string.

	This function is not available if the @{" _STRICT_ANSI " Link _STRICT_ANSI} flag has been
	defined.

Portability

	@{" AmigaDOS " Link "Glossary - AmigaDOS"}

Returns

	This function returns the length of the matching string or 0 if
	there was no match.

See Also

	@{" astcsma " Link astcsma()}, @{" stcpm " Link stcpm()}, @{" stcpma " Link stcpma()}

 
softwarefailure   Nutzer

17.08.2005, 15:56 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Alphamaske aus PNG und IFF laden
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von gni:
OS3.9 ist *tot*. Von offizieller Seit ist nichts mehr zu erwarten. Selbst so ein Update von Olaf erfordert, Aufwand. Nicht unbedingt beim Programmieren, sondern beim rechtlichen Aspekt.


Für mich als Softwareentwickler ist OS3.9 alles andere als tot. Es ist immer noch die Hauptplattform und der Großteil der User benutzt die 68k Versionen meiner Software, egal ob native oder auf Emulatoren. Das mit dem rechtlichen Aspekt wird gern vorgeschoben, aber H&P hat zugestimmt (Dezember 2004) und wenn plötzlich irgendein fataler Bug entdeckt werden würde, gäbe es auch ganz schnell einen Fix. Außerdem hatte ich im Februar Olaf schon so weit, dass er gesagt hat, dass er sich nächstes Wochenende drum kümmert. Dann habe ich geantwortet, dass es so eilig nun auch wieder nicht ist, Hauptsache er macht es irgendwann - ich will ja hier nicht stressen. Tja, und so sind wir verblieben.

 
softwarefailure   Nutzer

17.08.2005, 11:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Alphamaske aus PNG und IFF laden
Brett: Programmierung

Zitat:
Original von srupprecht:
Der picture.datatype von OS4 unterstützt schon seit geraumer Zeit das Alphabyte (gleiches gilt für die Unterklassen). Ich bezweifel aber, daß Du für OS3.x noch jemals eine entsprechende Anpassung bekommen wirst.


Wenn es wirklich niemand anpasst, haben wir ja jetzt mit dem AROS Backport einen Plan B. Aber ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass die Ignoranz beim OS3.9 Team so weit geht, dass man es durch Nichtanpassung vorzieht, dass ein Großteil der User den OS3.9 picture.datatype durch den minderfunktionellen AROS Datatype ersetzt, nur damit ein Byte pro Pixel von der Subclass durchgeschliffen wird. Das muss einfach möglich sein! Wenn nicht, bin ich zwar auch stocksauer, aber die Leidtragenden sind wie so oft am Amiga die User.
 
softwarefailure   Nutzer

16.08.2005, 22:15 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Alphamaske aus PNG und IFF laden
Brett: Programmierung

@DariusBrewka:

Hau' mal Oliver Roberts an. Ich glaube seine 68k-Kompilate erlauben kein ALPHA_MODE=KEEP weil es ja der picture.datatype nicht unterstützt. In der Doku steht nämlich:

KEEP:
simply pass the alpha channel data through to picture.datatype
by creating a 32-bit RGBA bitmap. IMPORTANT: this mode
requires a picture.datatype that supports RGBA output, and as
such this mode is only available under OS4 and MorphOS 1.x
(default for OS4 & MorphOS 1.x)


Er müsste dir da evtl. eine Version kompilieren, die KEEP erlaubt.
 
softwarefailure   Nutzer

16.08.2005, 17:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Alphamaske aus PNG und IFF laden
Brett: Programmierung

@bubblebobble:

Ich hab' Olaf eben nochmal angeschrieben und ihm den Link auf diesen Thread mitgeteilt. Weiter nerven ist wohl keine gute Idee... er weiß ja Bescheid und war damals (letzten Dezember/Januar) schon nicht sonderlich begeistert nochmal ein Update machen zu müssen, aber es ist wirklich eine denkbar triviale Sache und ich brauche es unbedingt.

Wie gesagt, du kommst mit dem OS3.x picture.datatype nicht an die Alphamaske ran, auch nicht über DTM_READPIXELARRAY. Das Alphabyte wird immer auf 0 gesetzt - auch wenn die png subclass es übermittelt.
 
softwarefailure   Nutzer

16.08.2005, 14:01 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Alphamaske aus PNG und IFF laden
Brett: Programmierung

Der picture.datatype von OS3.9 setzt das Alphabyte dummerweise immer auf 0. Da kann man leider nix machen, obwohl WarpPNG es unterstützt. Ich habe schon vor längerer Zeit mit Olaf Barthel darüber gesprochen und auch H&P hat die Zustimmung für ein Update gegeben, weil ich einen Alphachannel-fähigen picture.datatype für Hollywood 2.0 brauche. Es erfordert ja nur eine minimale Änderung, dass der picture.datatype den Alphachannel durchschleift und ich bin mit Olaf so verblieben, dass er das noch ändert, wenn er mal Zeit hat.
 
softwarefailure   Nutzer

14.03.2005, 14:04 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: blizzppc.device
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Zitat:
Original von gni:
Hast Du mal probiert, ob Fixes/FixCybAccess das Problem behebt?


Nein, denn die Doku sagt, dass dieser Fix nur für MuGuardianAngel benötigt wird. Den benutze ich aber nicht. Ich habe auch schon mit Thomas Richter gesprochen und er empfahl mir dann, einen Patch zu installieren, der die P5 68060.library (ist auf dem ROM der BPPC) durch eine eigene Mu-68060.library ersetzt. Das war mir aber alles zu kompliziert, weshalb ich jetzt CyberGuard einsetze.

 
softwarefailure   Nutzer

14.03.2005, 13:24 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Stromversorgung A1200T mit PPC060
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Just for the records: Der Austausch des A1200 Motherboards hat die seltsamen Abstürze behoben. Es war also KEIN Stromversorgungsproblem.
 
 
-1- 2 Ergebnisse der Suche: 38 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.