amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Suche [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 6 7 8 9 10 -11- 12 13 14 15 16 Letzte Ergebnisse der Suche: 599 Treffer (30 pro Seite)
ton   Nutzer

10.10.2004, 18:03 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: VoIP ist die Gegenwart
Brett: Get a Life

Zu VoIP braucht man meines Wissens inzwischen keinen PC. Das läuft alles über ein Phoneboard. Dort gibt es Anschlüsse für Telefon, Fax und einen Computer.
1&1 bietet so ein Teil an. Freenet ebenfalls. Andere über Kurz oder lang ebenfalls.

http://dsl.1und1.de/einsteiger.php?&srcArea=ln&page=voice-over-ip

http://www.freenet.de/freenetiphone/index.html?ipid=1101


Vorher sollte man erstmal beobachten und Erfahrungsberichte von andern Nutzern abwarten. Bedenken sollte wie gut der Service der Anbieter ist, bei Leitungsstörungen, oder wenn es Problerme mit der Hardware gibt. Aber ansich ist es eine Gute Alternative zur T-Com oder Arcor.
 
ton   Nutzer

09.10.2004, 14:36 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: An die Studenten unter uns
Brett: Get a Life

Habe ich gesagt das wir kein Grundgesetz brauchen? Nicht mal andeutungsweise! Gesetzte brauchen wir, ich werde sie aber bestimmt nicht als heilig ansehen!
Das Grundgesetzt besagt, das alle Menschen in Deutschland gleichbehandelt werden sollten. Betonung auf sollten. Tut es aber nicht.
Das könnt ihr alle Tage in den Nachrichten verfolgen. Die Dunkelziffer ist entsprechend hoch.
Hin und wieder kommt mal der eine, oder der andere Fall, in einigen Jahren ans Tageslicht. Und das erstaunen ist dann umso größer "Wie ist sowas in Deutschland möglich?"

Antwort: "Du brauchst einen Top Anwalt, Geld, Einfluss und Beziehungen." Das ist deren Gesetz!
Wie ist es sonst möglich das Politiker, Top Manager und Verbrecher (Stasi) u.s.w. frei rumlaufen. Obwohl es eindeutige Beweise für ihre Schuld gibt.
Ihr landet im Knast, die nicht. Geldstrafe bluten euch aus, die nicht.

Wenn ihr euren Glauben an die entsprechenden Gesetzestexte, und wie sie so ausgelegt werden, nicht verloren habt, solltet ihr mal genauer hinschauen. Ist einer gerissener als Du, hilft dir
das Gesetz auch nicht zum Recht. Seht genauer hin, tut ihr aber nicht!

@Maja
Beweisen muss ich dir erstmal garnichts. Wenn es mir angebracht erscheint, werde ich es schon noch tun. Das lasse ich mir von Dir, aber nicht vorschreiben.
Deine Meinung, das ich nicht argumentieren kann, ist für mich unrellevant. Das wir uns eigentlich nie verstehen, tut sein übriges, und da wird sich auch in Zukunft nichts ändern.
 
ton   Nutzer

08.10.2004, 22:29 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: VoIP ist die Gegenwart
Brett: Get a Life

So ist man nicht mehr auf die Telekom angewiesen. Bei 1&1, 1cent die Minute, rund um die Uhr Deutschlandweit (100 Freiminuten inkl.). Das nicht jeder DSL bekommen kann, ist halt nicht zu ändern.
Es geht nur darum, das man jetzt nicht mehr den Festnetzanschluss von der Telekom braucht. Die Regionalen Anbieter zählen nicht.
Günstiger geht halt nur noch über Call by Call.
 
ton   Nutzer

08.10.2004, 22:08 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: An die Studenten unter uns
Brett: Get a Life

@Maja
Wenn man sich als Moralapostel hinstellt, macht es sich immer gut, Gesetzestexte zu zitieren.

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
----------------------------------------------------------------------
Sind in Deutschland wirklich alle Menschen gleich? Das bezweifle ich doch stark. Eine ganze Reihe Leute sind gleicher als andere. Dieser Artikel ist absoluter Hohn!

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

----------------------------------------------------------------------
Papier ist geduldig und erst recht das Schwarzgedruckte, denn die Wirklichkeit sieht anders aus.
Wer wird wohl eher einen Job finden, ein Behinderter oder ein Nichtbehinderter. In den meisten Fällen entscheidet sich der Entscheidungsträger einer Firma für den Letztgenannten.

Das Grundgesetz steht auch nur auf Papier. Zwar sollte man sich daran halten, tut man aber nicht. Bekanntlich werden Gesetztestexte so ausgelegt das sie passen. Das liegt halt daran, das sie nur Richtlinien vorgeben, und das man nicht alles haarklein Festschreiben kann.
Wer die täglichen Nachrichten verfolgt wird das Wissen.
 
ton   Nutzer

06.10.2004, 12:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: An die Studenten unter uns
Brett: Get a Life

@schluckebier
Das ist das Tolle an einer Nicht-Diktatur, dass ihr sie ungestraft als schleichend diktatorisch bezeichnen dürft. :o)
----------------------------------------------------------------------
Aha, Du würdest einen also dafür bestrafen. Ist das nicht einer Diktatur würdig? Du bist mehr, als merkwürdig!
Anscheinend fehlt dir die Sicht wo die Ansätze einer Diktatur beginnen. Unter dem Deckmämtelchen der Demokoratie wirst Du es nicht bemerken. Wenn der Staat in den Freiheiten der Medien eingreift, -muss nicht immer Zensur sein- ,sollte man sich schon mal
Gedanken darüber machen. Aber wahrscheinlich muss dich erst einer mit der Nase draufstossen.

Ob der Staat den Radioanstalten vorschreibt, einen bestimmten Prozentsatz Musik aus dem eigenen Lande zu senden, oder einen Anteil Ausländischer Musik "zensiert" ist Hose wie Jacke. Zum Glück sind es ja nur "ein paar Prozent."
Aber solange die Nachrichten aus aller Welt noch nicht unter Staatlicher Kontrolle sind, kannst Du dich ruhig in deinem Schaukelstuhl zurücklehnen. I-)
 
ton   Nutzer

05.10.2004, 22:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: An die Studenten unter uns
Brett: Get a Life

@schluckebier
Zurecht, denn so etwas staatlich verordnen zu wollen, wäre schon etwas merkwürdig. Weder
verabscheuungswürdig nationalistisch noch rechtsradikal, sondern einfach nur merkwürdig.
----------------------------------------------------------------------
Schleichende Diktaturische Massnahme würde ich das nennen.
Stell dir mal vor, im Fernsehen muss ein bestimmter Prozentsatz an deutschen Filmen, Nachrichten u.s.w. ausgestrahlt werden. Die DDR nannte sich auch demokratisch, und war eine Diktatur.
Das Du das nur merkwürdig findest, ist schon recht merkwürdig. I-) :dance3:
 
ton   Nutzer

05.10.2004, 11:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: An die Studenten unter uns
Brett: Get a Life

@Supermatze
Ich habe ein paar Freunde (Wessis), die Mitglieder in der PDS sind. Deshalb kann die PDS nicht die SED sein.
----------------------------------------------------------------------
Wie lustig, ich habe einige Freunde die fahren Buss ohne Fahrschein.
Und deshalb ist Bus fahren umsonst. Ist die PDS nun SED, oder die Nachfolgepartei?

@Dr.NOP
Bei den Wählern bedanken ist schon reichlich rechtsradikal, nicht wahr?
----------------------------------------------------------------------
So? Erklär mal. Höhre ich zum ersten mal. Gilt das nur in der Politik?

@dandy
Na, dann bin ich halt kein Deutscher, weil ich in der DDR geboren wurde!
----------------------------------------------------------------------
Welcher Nationalität gehören den Ex-DDRler denn sonst an?
 
ton   Nutzer

04.10.2004, 14:39 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 30Milliarden Euro Steuergelde verschwendet
Brett: Get a Life

@dandy
Wenn dem *WIRKLICH* so gewesen wäre, dann hätte man seit 1949 eine Art "Sparkonto Deutsche Einheit" einrichten *MÜSSEN*, auf das man - insbesondere zu Zeiten des "Wirtschaftswunders" - so viel wie irgend möglich einzahlen hätte müssen - schliesslich war ja bekannt, in welch
desolatem Zustand die gesamte DDR-Infrastruktur war!
----------------------------------------------------------------------
Um noch eines draufzusetzten, viel später wurde so eine "Art" Sparpaket eingeführt. Nur die Gelder wurden nach dem Motto verteilt, "Wird schon irgendwie ankommen". Und nach einer weiteren Zeitspanne schwant nun einigen Politbonzen, das da etwas nicht stimmen kann. Nur was?Dem Osten Deutschlands könnte es viel besser gehen, im Gegensatz zu Heute. Dumm gelaufen oder nur Dähmlichkeit?
Jedes Jahr wird die Staatsverschuldung in ungeahnte Höhe getrieben, ohne Lerneffekt.
Solange dem Staat noch genügend Steuereinnahmen zur Verfügung stehen, ist das ja auch kein Problem.

Nur, Wenn im Staatshaushalt Milliarden fehlen, der Staat deshalb neue Steuer-Zwangsgebühren mit Solidarischen Namen einführt, und obendrein noch an der steuerschraube dreht, liegt es doch auf der Hand, das die Politiker unüberlegt Gelder verteilen/investieren.
Es gibt zwar noch einige Zeitgenossen nach dem Motto, "Mir Egal= Scheißegal" aber die kann man getrosst vernachlässigen.
Wo ist das Geld für den Sozialen Berich, Bereich Bildung u.s.w.?
Hier reden immer alle von, "Die fetten Jahre sind vorbei". Aber zur Staatsverschuldung, wo Milliarden hinfliesen reichts noch.
Kann das vielleicht jemand plausibel erklären?
Aber auch so, das das jeder, der das liest, versteht!
 
ton   Nutzer

03.10.2004, 16:33 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: An die Studenten unter uns
Brett: Get a Life

Was die 1 Euro Jobs angeht. So sieht die Wirklichkeit aus.
Da man mehr als 15 Stunden die Woche arbeitet, fällt man nicht mehr
in der Arbeitslosenstatistik. Das heist weniger Arbeitslose.
Und das wollen wird doch alle.

Der Träger/Stadt bekommt eine 500 Euro monatliche Pauschale. Da die Städte Pleite sind eine Willkommene Einnahmequelle. Das ist eine versteckte Subventionierung.
Und das wollen wir ebenfalls.

Ob das hilft der Arbeitslosigkeit her zu werden, sei mal dahingestellt. Alle betrachten nur die Offensichtlichen Folgen, aber nicht was sich dahinter verbirgt.
Ach, und es gab schon beim Arbeitsamt von Firmen Anfragen nach 1 Euro Arbeitkräften. Es gibt auch arbeitlose Bäcker, Tischler, Elektriker u.s.w., die ihr Handwerk verstehen und gute Arbeit leisten.
Zur Zeit lehnen die Ämter solche Anfragen ab. Offizell, wohlgemerkt.
Fragt was hinter Hartz steht, und nicht was man so offizell liest oder bekannt ist.
 
ton   Nutzer

03.10.2004, 16:07 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: An die Studenten unter uns
Brett: Get a Life

@Andreas_B
Du sagst doch selbst, dass die FDP wählbar ist? Ich sehe das so, wer nicht wählen geht darf sich
hinterher auch nicht über die Politik beschweren, denn er hat seine Chance zur Einflussnahme
vertan!
----------------------------------------------------------------------
Jeder der nicht wählen geht, - manche sagen, das ist Pflicht eines jeden Bürgers, Oh Gott- ,hat das gleiche Recht wie einer der wählt, die Politik der jeweiligen Regierung zu kritiesieren.
Einfluss nimmst Du auch wenn Du nicht wählst. Solange es freigstellt ist, ob man wen, was oder überhaupt nicht wählt, ist jedem selber Überlassen. Willst Du das zur gesetzlichen Grundlage machen?
 
ton   Nutzer

02.10.2004, 14:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 30Milliarden Euro Steuergelde verschwendet
Brett: Get a Life

@Thorty
Wahlen das Kreuz an der "richtigen" Stelle zu machen.
----------------------------------------------------------------------
Warum diese Andeutung? Sag ganz klar was Sache ist. Dabei ist die Gefahr natürlich groß, hier zerissen zu werden.

@NoImag
Gute Frage. Die Antwort interessiert mich schon seit Jahren. Weiß jemand, ob das schon mal irgendwo ausgerechnet wurde?
----------------------------------------------------------------------
Da braucht's nichts zu Rechnen. Der Staat hat viele Schwarze Löcher und dunkle Ecken.
Und es liegt ihm im entferntesten Sinne daran, das Publik zu machen. Wenn es den Steuerzahlerbund nicht gäbe, könnte man echt denken, der Staat hat wirklich kein Geld. Manchmal erfährt man es aber auch, aus lauter Dähmlichkeit der Regierung. Regierung sei Dank. X(
 
ton   Nutzer

30.09.2004, 20:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 30Milliarden Euro Steuergelde verschwendet
Brett: Get a Life

@dandy
Wer die Suppe einbrockt, soll sie gefälligst auch selber auslöffeln!
----------------------------------------------------------------------
So sehe ich das auch. Wenn ich Bockmist baue, muss ich auch sehen wie ich das wieder gerade biegen kann. Hilfe ist aber gerne willkommen. :)
Und was sagst Du zum Problem Politiker. Ausnahmen?


@NoImag
Du tust so, als wuerden Politker das Geld zum Fenster raus werfen, nur um es zum Fenster raus zu werfen. Das ist absurd. Natuerlich gibt es Faelle, wo man sich fragen kann, ob so sorgfaeltig
gearbeitet wurde, wie es sich gehoert, aber deine Kritik ist mir zu pauschal. Das auch mal etwas schief geht, gehoert zum Leben dazu. Auch der Staat muss Risiken eingehen, sonst geht es nur bergab.
----------------------------------------------------------------------
Sie werfen das Geld zum Fenster raus, ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein.
Das bedeutet, geringes bis kein Risiko, im Gegensatz zu Private Investoren, die es in den Ruin treiben kann. Wer überlegt vorher, ob er sein Geld (Privater Investor), oder wenn es ihm nicht
gehört (Politiker) in Projekte investiert?
Wenn Du liest, wieviele Milliarden so Jahr um Jahr vergeudet werden, das im Sozialen Bereich, oder im Bildungswesen eine bessere Verwendung fände, ist es nicht pauschaliert, das Politiker ohne
ihre Denke anzukurbeln, dem Staat/Bürger schaden. Und zwar nachhaltig.

Jedes Jahr werden Milliarden Steuergelder vergeudet, was lernt der Staat/Politiker daraus? Rein garnichts!
Doch, er wundert sich immer wieder auf ein neues, wo das ganze Geld hin ist. Das ist ein Paradebeispiel von lernresistent.

Müssen die Verantwortlichen, die ihr Amen dazugeben, Konsequenzen befürchten? NEIN!!
Müssen Private Investoren Konsquenzen befürchten? JA!!
Anscheinend ist dir das nicht bewusst, oder übersiehst du da nicht etwas?
 
ton   Nutzer

30.09.2004, 12:57 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 30Milliarden Euro Steuergelde verschwendet
Brett: Get a Life

@dandy
Klar - gleich stopfen ist viel effektiver!

Als ex-Rocker-Präsi kenn ich mich da - glaub' ich - ein klein wenig aus...
----------------------------------------------------------------------
Am besten Zensur.

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)
----------------------------------------------------------------------
Wie sinnig! Willst wohl jedem zeigen das du geläutert bist.

"Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewisse Leute nicht die Freiheit haben, alles zu tun" (Alain Peyrefitte)
 
ton   Nutzer

29.09.2004, 19:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 30Milliarden Euro Steuergelde verschwendet
Brett: Get a Life

@NoImag
Ach, du bist Prophet :) . Die privaten Anleger haben mehr Geld verloren als das Bremer Volk.
Und was hättest du gesagt, wenn es ein Erfolg geworden wäre, wie das Universum?
----------------------------------------------------------------------
Private Anleger haben IHR eigenes Geld investiert um es zu vermehren. Vergleich es mit Aktien.
Staatliche Gelder sind dazu nicht da. Der Freizeitpark hatte nicht mal 1 Jahr Bestand.
Vielleicht sollte das auch nur ein Prestige Objekt werden. Wenn der Freizeitpark mehr Besucher gehabt hätte, wird niemand etwas dagegen sagen, so aber ist da wohl etwas schief gelaufen.
Ich würde sagen, das man das bewusst in Kauf genommen hat. Arbeitslose inbegriffen. Und wo fehlt jetzt das Geld?
Im Sozialen Bereich? Die Schulden werden damit nicht weniger. Jedes Jahr werden Millionen an Steuergelder in den Sand gesetzt. Oft auch bewusst. Weshalb fragt Eichel wo das Geld hin ist?
Das ist Schizophren. Die Regierung betrügt den Bürger nach Strich und Faden. Kein Wort der Entschuldigung, der Erklärung wieso, oder warum. Der Bürger könnte damit Leben wenn man es ihm plausibel erklärt.
Wenn Du damit zufrieden leben kannst, Ausnahmen bestätigen die Regel.
 
ton   Nutzer

29.09.2004, 15:46 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 30Milliarden Euro Steuergelde verschwendet
Brett: Get a Life

10-11 Milliarden Verluste aus Tabak-, und Mineralölsteuer.
Na sowas. Hier kann Eichel seine verschwundenen Millionen suchen. Erst fordern die, "Leute, raucht weniger, es ist schädlich." Am Besten gleich mal die Tabksteuer rauf um mehr Geld in die Staatskasse zu spülen. Jetzt rauchen die Leute weniger und das ist auch falsch. Merkt hier einer was? Natürlich nicht! Wie solls auch anders sein.X(

In Bremen der Space Park, sage und schreibe 198 Millionen in den Sand gesetzt. Anstatt vorher zu überlegen ob sich solch ein Freizeitzentrum rentiert. Nein!
Eichel sucht immer noch nach seinem Geld. :lach:

German TV jedes Jahr 20 millionen und keine sau schaut sich diesen Sender an.
Eichel wird seine verlorenen Millionen nicht mehr finden. :P

Dann noch das Projekt "virtueller Arbeitsmarkt" der Arbeitsagentur für Arbeit. 33 Millionen teurer als geplant. Das ihr das nicht seht, war mir schon klar. I-)
Es ist einfach Klasse das ihr das alles finanziert habt. Na, solange ihr dem Staat nicht auf der Tasche liegt, ist es eh egal. Ich hoffe das die Politheinis neue Steuern und Zwangsgebühren einführen und erhöhen. Schliesslich wollen wir der Politischen Einheit nicht den Spass verderben, Ich kann mir schon sehr gut vorstellen, Gelder die mir nicht gehöhren in in sinnlose Projekte zu investieren, wobei dabei nichts rauskommt. Solange es aber nicht mein Geld ist, und ich dabei keinen finanziellen Verlust erleide. Einmal gelesen und schon wieder vergessen. I-) :angry:

Was anderes als "Machs doch besser" fällt euch dazu nicht ein. Ist ja typisch. Dann die ganzen Phrasen "Die CDU ist schuld", "Lieber Rot als Schwarz". Habt ihr Alternativen? Ja klar, SPD.

Ich helfe euch mal auf die Sprünge.
Helft Eichel nach seinen verschwundenen Millionen suchen.Spendet Gelder in die Kassen der SPD. Unterstützt Eichel mit eurem ersparten und Vermögen, denn das braucht er dringender denn je. Sucht euch einen Zweiten oder Dritten Job.
Das sind eure Alternativen. Also fragt nicht immer, wenn Leute gerechter Weise über den Staat herziehen, "Wisst ihr es besser?", "Was wäre die Alternative?" Und kommt nicht mit dem Bullshit, das man die Klappe zu halten hat, wenn man es nicht besser weiß. Klartext! :angry:
 
ton   Nutzer

28.09.2004, 22:59 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Amiga und die 2007 kommenden Rundfunkgebühren
Brett: Get a Life

ArminHuebner
Anm.: Ich bin kein Politiker, aber Politiker sind auch nur Menschen, denen Fehler passieren können.
----------------------------------------------------------------------
Vor kurzem war ich der selben Ansicht. Doch die Politheinis haben eine Verantwortung gegenüber der Bevölkerung. Wenn Du in deinem Job Mist baust, sagt dein Chef dann etwa, "Kann passieren."
Und beim zweiten oder dritten mal genauso? Glaube kaum. Wer seinen Job nicht richtig ausübt, schadet der Firma in der er arbeitet.

Ich glaube bestimmt nicht, dass alle Politiker und somit "die Regierung" aus der Irrenanstalt entsprungen sind...
----------------------------------------------------------------------
Das zwar nicht, ein Brett vorm Kopf haben sie trotzdem. Sonst würden die eine andere Politik betreiben. Da sie aber nun mal Menschen mit Fehler sind, ist ihnen verziehen. Richtig so?

Zur zeit läuft es doch folgendermasen ab:
Politiker baut Mist. "Du, du ,du, du."; Politiker baut Mist. "Du, du ,du, du." u.s.w. Das das zur Gewohnheit wurde, fällt schon nicht mehr auf!!
Arbeiter baut Mist. Entweder er bekommt nochmal eine Chance, oder er wird entlassen. Das ist eine Katastrophe!
Es gibt Jobs, da dürfen einfach keine Fehler passieren. Entweder man ist für den Job geeignet, oder nicht, dann hat man dort aber auch nichts zu suchen. Das man dort vielleicht mehr Schaden anrichtet als gut ist, wird ausseracht gelasssen. Kein Mensch ist perfekt. Doch man kann von den Politikern verlangen, das die sich mal gefälligst zusammenreisen.
 
ton   Nutzer

28.09.2004, 16:10 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: 30Milliarden Euro Steuergelde verschwendet
Brett: Get a Life

Das Steuergelder in Schwarze Löcher fliessen interessiert die Politiker eh nicht. Die suchen weiter nach Gelder die Sie verpulvern können. Neue Steuren und Gebühren einführen, nach dem Motto "Die Staatskasse ist leer." Da ist es echt Schizophren wenn Eichel nach den verlorenen Millionen sucht. Wenigsten können die sich diese Saubermänner über verlorene Wahlen freuen. Genauso Schizo. :lach:
Und das beste ist, ohne Konsequenzen zu befürchten. Da müssen wir eben für die Dämmlichkeit der Politiker zahlen. So lässt es sich leben. Das Lobbe ich mir. X(
Aber solange der Bürger noch Geld für Miete und Nahrung hat, ist es eh egal. Wenn er das nicht mehr aufbringen kann, wir er zum Härtefal. Der Staat zahlt. Na toll!
Das Schröder und Eichel dem Bürger vorwerfen Sozialleistungen "zu erschleichen" ist in dieser Hinsicht dilletantisch. Die sind doch selber kein deut besser. Wer glaubt, wenn es an Schröder oder Eichels Geldbeutel geht, das die mit guten Beispiel vorangehehn würden. Weit gefehlt! Na, bei den fetten Prämien die, die jeden Monat/Jahr kassieren, haben die gut reden.
Im Osten wurden Millionen gepummt. Hat es etwas gebracht. Nein!
Das nenne ich Solidarität. Solange Politiker für ihr unverantwortliches Handeln und Tun nicht zur Rechenschaft gezogen werden, wird sich rein garnichts ändern. Das ist das selbe, wenn man etwas Unrechtes tut, und ungestraft davon kommt. Am Ende wird es zur Gewohnheit, da es ja ohne Folgen bleibt. Schon recht, wenn der Steuerzahlerbund fordert die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Das muss nur mit viel mehr Druck geschehn. Ab vor das verfassungsgericht. Aber knallhart!!!
 
ton   Nutzer

27.09.2004, 14:13 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Sioux-Treter...bitte um Erfahrungsberichte
Brett: Get a Life

Diese Schuhe gibbet es in Schwarz, Weiß und Blau.
Kosten an die 50E. Super Trageigenschaften.
Das Beste hast Du noch garnicht erwähnt. Der Schuh
ist Teflonbeschichtet. Sieht immer wie neu aus.Super.
Schweißgeruch gehört der Vergangenheit an. Der wird innen
absobiert und die Innensohle ist austauschbar.
Selbsredend das sie Wasserdicht sind. Habe gehöhrt
die wollen auch Winterstiefel rausbringen.
Mit einer Art Sohlenheizung. Echt Spitze. Frag aber nicht nach dem Preis.
So Lumilein, jetzt zum Schuhgeschäft und schicken Schuhe kaufen.:P

Am Besten wenn Du hiermal reinschaust, dort wird man dir bestimmt weiterhelfen.
http://www.apollo-schuhe.de/sioux/de/index.html
 
ton   Nutzer

26.09.2004, 15:51 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: A4000T alte Spiele ????
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Mit Kickswitch, Relokick oder Degrader bekommt man so an die 90%
zum laufen. Alles Disketten Versionen. Diskette rein. Warten bis die 1.3 Hand erscheint und dann die Gamediskette ins Laufwerk. einfacher geht es echt nicht. Vorallem, Kickswitch ist resetfest.
 
ton   Nutzer

25.09.2004, 11:44 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Probleme mit SMTP-Auth Yam!!!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Ich konnte zwar Mails versenden, aber nicht vom Server abrufen. Nach einigen Versuchen habe ich die Kennwort-Authentifizierung deaktiviert. Das gleiche steht in den diversen "Wie richte ich Outlook ein" Anleitungen im I-Net.
Meine E-Mail Provider sind Web.de und Gmx.de. Beide unterstützen dieses Verfahren nicht.
Ob diese, oder so eine ähnliche Option auch bei Yam vorhanden ist, weiß ich nicht. Frag nochmal deinen Provider nach einer gesicherten Kennwort-Authentifizierung". Wenn Du denen die Fehlermeldung nennst, sollten sie sich damit eigentlich auskennen.
Oder ganz einfach, lass diese Option weg.
 
ton   Nutzer

24.09.2004, 15:06 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Probleme mit SMTP-Auth Yam!!!
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Diese Fehlermeldung kommt mir bekannt vor. Hatte mal das gleiche Problem.
Ist zwar nur Outlook, aber im Grund trifft das auf alle E-Mail Prog zu. In Outlook kann man SPA "Anmeldung durch gesicherte Kennwort-Authentifizierung"
aktivieren. Wenn der Provider das nicht unterstützt kommt eben diese Fehlermeldung.

Das Betrifft zwar LInuc aber E-Mail ist E-Mail.
http://www.rootforum.de/forum/viewtopic.php?t=8340&highlight=replay+535
 
ton   Nutzer

18.09.2004, 15:14 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Windows und die Bitraten
Brett: Andere Systeme

Ich habe Fragen zu Bitraten einiger mp3 Dateien.

"Mediaplayer6.04"
In den Eigenschaften unter dem Reiter "Erweitert". Dort die Eigenschaften von MPEG Layer-3 Decoder aufgerufen. Dort den Reiter "Statistics" anwählen.

Dort steht Bitrate (indicated) und Bitrate (detected). Bei den meisten stehen dort gleiche Zahlen, z.B. 128, 69 oder 192.
Bei einigen sind sie aber unterschiedlich, Besispiel: bei indicated 128 und bei detected variert zwischen 220 - 226. Beim abspielen.
Bedeutet das variable Bitrate?
Welche Bedeutung haben indicated, detected?

"Mediaplayer 6.04"
Der Mediaplayer spielt einige mp3, deren Bitrate über 192 liegt,
ohne Ton ab. Nur wenn ich die Suchleiste, kurz nachdem das mp3 File abgespielt wird, wieder nach vorne setze, spielt er es mit Ton.
Was ist die Ursache? Es ist nicht bei allen Files so.
Vielleicht gebt ihr mir jetzt Tips, das ich einen anderen Mediaplayer nehmen soll. Schon möglich.
Mich interessiert es aber trotzdem. Es wäre also sehr nett, wenn sich jemand aufrafft es mir zu erklären. :-)


 
ton   Nutzer

18.09.2004, 15:09 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wann ist mal wieder eine "große" Amigamesse?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

@apex
1. mir reicht der aeusserst bequeme versand der amigaos. ich gehoere nicht zu den leuten die im wittwer rumstehen und zeitschriften lesen muessen. :)
----------------------------------------------------------------------
Deshalb liegen die Zeitschriften auch für jeden zugänglich in den Regalen. Bevor ich mir eine Zeitschrift oder Buch kaufe, lese ich eein wenig drin rum, und entscheide dann ob sich der Kauf lohnt oder nicht. Nicht so, wenn es nur über den Versandhandel geht. Jemand der Amiga nicht kennt, kauft sich doch nicht einfach blind diese Zeitschriften. Erst gucken, dann kaufen.


2. winuae ist ganz gut, aber es geht nichts ueber das original und das sagt selbst jeder pcuser der ein paar stunden mit mir speedball am A500 auf dem fernseher gezockt hat
----------------------------------------------------------------------
Was ist aber, wenn du das Betriebssystem kennenlernen möchtest, und nnicht nur, Diskette rein und wieder raus? Ausserdem ist die Auflösung am Monitor um ein vielfaches besser als die Glotze.
Aber wenn man den 500er nur als Spielekonsole nutzen möchte, dann eben TV.


3. wenn du offene fragen an amigaexperten stellst, loest du meisten nur unsinnige amiga-ist-schlecht diskussionen aus... leider.
----------------------------------------------------------------------
Das stimmt so aber nicht. Es gibt einige sehr gute Tips und Hilfen im Amiga Bereich. Schau nicht immer auf die negativen Postings.;)


4. amiga wird nie in vergessenheit geraten. bloss kennen viele kiddies heutzutage weder alte rechner noch schallplatten(!).
----------------------------------------------------------------------
In Vergessenheit wird er in absehbarer Zeit bestimmt nicht, solange es Menschen gibt die mit dem Amiga "gearbeitet" haben. Nur die werden auch immer weniger. Die Errinnerungen verblassen allmählich.
Da ist WinUAE genau das richtige Mittel, selber zu erleben was es mit dem AmigaOS aufsich hat.
Und WinUAE wird fleisig weiterntwickelt. Das ist sehr positiv, und sollte dich freuen.

Eine Aussage von dir liest sich nach "Windoff bääh":
"ich verwende zwar selber windows, aber deswegen kann ich aus erfahrung sagen, es ist ein beschissenes os! anfaellig ohne ende, viren und trojaner verseucht.. und man muss sich schon"

Und was ist, wenn jemand ähnlich gelagert Probleme mit dem AmigaOS
hat und äussert, "Amidoff bääh", oder so ähnlich, dann gehst du auf die Barrikaden, weil das nach deiner Meinung eine Lüge ist.

Wenn man Ärger mit Winmdows hat liegt das daran, das man grundsätzlich Microsoft negativ gegenübersteht, das es Kompatiblitätsprobleme mit der Hardware/Treiberproblem gibt, - bist du der Meinung Windows sei daran Schuld ?- ,und Windows selber nicht richtig konfiguriert hat.
Windows an sich, läuft stabil. Das ist meine Erfahrung!
Was nun, deine oder meine Erfahrung?
Es gibt kein Betriebssystem, das nur das "Beste" ist. Frag mal einen Linuxer. Der wird dir sagen das Linux das Beste ist, was es gibt. Schau mal bei Heise vorbei. Nur ein Wort pro Windows, und du wirst dort in der Luft zerrissen.

Wenn Du alles was mit Amiga zu tun hat, gut findest, hat niemand etwas dagegen. Keiner hat hier behauptet das Windows besser ist als AmigaOS. Wenn Du von etwas überzeugt bist dann tu es, und lass die anderen sabbeln. Siehe Torty, ich würde mir zwar nicht so einen Kalender kaufen, aber die Idee ist echt gut. Wieder ein positives Zeichen. Weshalb siehst du dann so negativ? :dance3:
 
ton   Nutzer

16.09.2004, 12:55 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Wann ist mal wieder eine "große" Amigamesse?
Brett: Amiga, AmigaOS 4

Das einzig erwähnenswerte ist WinUAE. Dort kann sich jeder ein Bild vom Amiga machen.
Es gibt ja nicht mal Fachzeitschriften zu kaufen. Kommt jetzt bloss nicht mit Versandhandel. Wie dröge!
Im Laden, Discounter, Kiosk u.s.w. Man möchte erst mal einen Blick reinwerfen, um sich einen Eindruck zu verschaffen, und nicht blind kaufen. Reine Amiga Messen wird es nie mehr geben, ausser Insider organisieren etwas.
Die einzig nennenswerte Werbung pro AmigaOS, ist halt WinUAE. Dort kann jeder selbst erleben wie "gut", oder halt "schlecht" das OS ist.
Kauf ich mir jetzt einen Classic oder AmigaOne? Reicht das nicht schaut man in die Amiga Foren, und stellt dort den Amiga-Experten noch offen Fragen. Ohne WinUAE wäre der Amiga schon längst in Vergessenheit geraten.
Die meisten Amigauser haben neben ihrem Amiga einen PC stehen, den man nach und nach immer öfters nutzt.
Selbst mit Mundpropaganda, -kostenlose Werbung- ,ist es essig, denn es gibt keine nennenswerte Anreize sich Amiga Hardware zu kaufen. Erklärt jemanden mal weshalb er sich statt einen PC einen Amiga kaufen sollte. Die üblichen Sprüche kann man da glatt vergessen, und sind keine Argumente für den Amiga. Hier muss Überzeugungsarbeit geleistet werden.
Solange es aber keine Firma mit entsprechenden finanziellen Möglichkeiten gibt, die hinter Amiga steht, wird er über kurz oder lang in der Versenkung Verschwinden.
 
ton   Nutzer

03.09.2004, 13:11 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Montagsdemonstranten
Brett: Get a Life

:angry: X( Das Du mein Posting nicht richtig gelesen hast, _es dich einen Scheiss interessiert- ,dafür Strafe ich dich ab. jetzt habe ich die Hasskappe auf! :angry: X(

@Solar
Was gehört nicht hier her, Hartz ist Politik. Nur Hartz alleine sehen,
funktioniert nicht. Weshalb wird denn hier auch über Zuzahlung im Gesundheitsbereich diskutiert?
Nun Solar, wer hat sich denn ständig aus dem Rententopf bedient? Das ist also einBIld Thema, Du musst es ja wissen. Und Thema Rente habe ich hier nicht reingebracht. Da hast Du schon Recht. LESEN BILDET! Also lies! :angry: X(

Was soll so ein Scheiß? X( Entweder man macht einen besseren (!) Vorschlag, oder man hält die Klappe. Jemanden "Gutmensch" schimpfen, nur weil er nicht ins Revolverblatt-geschürte
Jammerorchester mit einstimmt?
----------------------------------------------------------------------
Menschen die anderen zeigen, seht mal wie ich mich aufopfere sind Gutmenschen. Aber das gehöhrt wohl zum Ego. Man muss es ja extra allen erzählen, damit diejenigen ein schlechtes Gewissen bekommen sollen. Wenn ich etwas mache hänge ich es nicht auch noch an die Große Glocke.
Ich weiß für dein Inellekt heißt das wieder, Bild Leser Stil. Auch wieder ein Eindimensionalles Bild. Also komm nicht so!!! :angry: X(

Nicht mal im entferntesten bei der Sache, aber Meckern! Diese "1-Euro-Jobs" sind Einkommen zusätzlich zum ALG II, und bei diesen Jobs geht es in der Tat nicht primär um die Entlastung der Staatskassen (oder auch nur den Mehrverdienst), sondern um Motivationsprüfung.
Du kannst Dich halt nicht mehr länger gemütlich auf's Sofa legen und Stütze kassieren. Guck mal einen Absatz hoch, und vielleicht merkst Du dann auch, warum. Zu viele Leute haben es sich in der sozialen Hängematte gemütlich gemacht, und bevor sie für alle reißt, macht man sie ungemütlicher, damit die, die eine Alternative hätten, diese auch wahrnehmen.
----------------------------------------------------------------------
Die gleiche Erklärung der Regierung. Fein erklärt! Nimmst wohl alles an was die so erzählen.
Aber anscheinend raffst Du das nicht. Arbeitslose kosten Geld, die müssen in Jobs gebracht werden.
Nur zu dumm das diese billig Jobs zum Lebensunterhalt nicht ausreichen, und man weitere Zuschüsse vom STAAT braucht. Und das will man vermeiden. Und Zuzahlungen für deine private Rente kannst Du bei dem schmahlen Gehalt vergessen. Am Ende liegst Du dem Staat eh wieder auf der Tasche.
Schnallst Du das? Natürlich nicht, lieber nimmst Du dir die Erklärungen von Rot an. Ist auch viel einfacher. :angry: X(

Ja, das ist Mist, gerade für so einen Lohn. Wenn Du eine Wahl hättest, würdest Du wohl eher einen "richtigen" Job annehmen, und sei's bei McDonald's. Genau darum geht es, verdammich noch eins!

Es hat sich ausgemütlicht. Die Realität hat uns eingeholt.
----------------------------------------------------------------------
Was soll der Müll! Die Realität ist, wenn Du kein Geld hast, kannst du auf der "Strasse schlafen", oder hoffen das dich das Soziale Netz auffängt. Irrige Meinung das es bei jedem klappt. Hast Du
einen schlecht bezahlten und öden Job ist es mit der Motivation diesen auch zu behalten nicht weit. Das das bei dir natürlich nicht zutrifft, liegt auf der Hand. :angry: X(

Die Arbeitslosen, die wirklich faul sind, sind ein weiterer.

Nur scheint mir, daß Du das so nicht gemeint hast.
----------------------------------------------------------------------
Aber sonst tickst. Lesen mein lieber, lesen. Der Tenor hier stammt von Euch!!
Und wer wirklich hier auf Staatskosten lebt, habe ich sehr deutlich erwähnt, das das für dich nur Peanuts im Vergleich zum Arbeitslosen ist, der nicht von Sozialhilfe leben will, ist mehr als deutlich. Am liebsten würde ich dir...... :angry: X( :angry: X(

Das nennt sich "Neiddebatte". Natürlich ist man sauer, wenn es anderen so viel besser geht.
Natürlich gehören auch Politiker- und Managergehälter überprüft.
----------------------------------------------------------------------
Ich bin nicht sauer das es anderen besser geht. Es geht darum das Geld, -du bist darüber natürlich erhaben-, von meinem Gehalt, das ich schwer erarbeitet habe, sinnlos verpulvert wird. Nicht immer aber doch
sehr oft. Zu oft.
Wer in die Politik geht um Karriere zu machen muss damit Leben, das er niedergemacht wird, oder halt die Finger davon lassen. Derjenige ist sich der Nachteile bewusst, und wird damit Leben.
Das hat mit Politiker Gehälter nichts zu tun. Es zählt Karriere machen, in der Öffentlichkeit stehen und die Geschicke des Landes zu gestlaten, und wenn das auch noch ein hochdotierter Job ist,
umso besser. Du behauptest das ist in Ordnung, ich behaupte das ist absolut nicht in Ordnung! :angry: X(

Für was hältst Du z.B. diese Diskussion hier?
----------------------------------------------------------------------
Und jeder schaut gerade in diesen Bereich? Die meisten wohl eher im Computer Bereich. Und ein Teil von den registrierten Mitglieder eher selten. Die richtige Plattform wäre wohl eine andere.

Am liebsten wäre es dir, wenn ich meine Klappe halten würde ja, so wie es der Arbeitgeber von Archoen verlangt. Ja, nichts verstanden zu blöd zu kapieren. Ich lass mir meine Meinung nicht nehmen! Nur nicht die Entscheidungen der Regierung kritisiern, oder hinterfragen. Und erst recht nicht, wenn man es nicht besser weiß. Zum Teufel, Typen wie Du, denen das Bild der Regierung in ihre Ansichten passt sind auch nicht, besser als die die aus polemischen Gründen dagegen sind.
Im übrigen ist es mir Scheißegal was Du davon hälst. Damit ist dieser Tread für mich beendet. Diskussion beendet!
Viel Spass noch bei deinen Ansichten, und hoffe das Du nicht irgendwann....... :angry: X(
 
ton   Nutzer

03.09.2004, 08:27 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Montagsdemonstranten
Brett: Get a Life

@Andreas_B
Wenn ich da nur an die Renten denke - das aktuelle System kann nun mal nicht mit kaputter Bevölkerungspyramide funktionieren, aber das will keiner wahr haben.
----------------------------------------------------------------------
Die Rentenkassen waren schon unter Blühm leer. Woran das wohl lag? Stichwort: Fremdleistung.
Jetzt ist aufeinmal die Bevölkerung Schuld. Produziert mehr Babys, die Menschen leben zu lange. Oder wie? Oder noch besser vielzuviele Arbeitslose die sich einen Lenz auf Kosten des Staates machen.

Ich habe ihm geantwortet, dass ich das für meine Gesundheit gerne bezahle - der hat mich angeguckt, als ob ich vom Mars komme
----------------------------------------------------------------------
Fein "Gutmensch", solche Staatsbürger brauchen wir. Freu dich schonmal auf sinkende KK-Beiträge. 0,1% ?

@DrZarkov
Weiterer Vorteil: Man darf erheblich mehr hinzuverdienen als bisher
----------------------------------------------------------------------
Erzähl mal das der Freibetrag von 165 E auf 60 E gesenkt wurde. Ich frage mich immer noch weshalb man den Freibetrag nicht ganz gecancelt hat. Wohl eher politischer Natur.

@Solar
Wenn sich Dir eine Möglichkeit bietet, hindert Dich niemand, diese zu ergreifen.
Der Unterschied besteht darin, ob Du in der Zwischenzeit Steuergelder für's Nichtstun bekommst, oder Dir Deinen Lebensunterhalt durch's Frikadellenbraten selbst verdienst.
----------------------------------------------------------------------
Wie hoch ist das Gehalt? Reicht es gerade so zum Überleben, oder muss er zum Sozialamt. Na toll endlich verdient er sein eigenes Geld und braucht trotzdem Staatliche Gelder.
Vom ALG II zum Sozialamt? Niemand kann nur von diesen "1 Euro" Jobs leben. Damit liegst Du dem Staat immer noch auf der Tasche.
Diese Jobs sind nichts anderes als Arbeitsbeschaffungsmassnahmen. Glaubst Du ein Arbeitsloser ist motiviert, wenn er solch einen JOb zugewiesen bekäme. Ohne Motivation machst Du deinen Job schlecht, und bist bald wieder draussen. Das ist Fakt! Gehe mal einige Tage Unkraut pflücken, oder Bohnen, Gurken ernten. Ich habe es gemacht, und kann es nachvollziehen. Es eine Undankbare und schlecht bezahlte Arbeit. Davon kann man nicht mal seine Miete zahlen. Es sei denn, man bekommt Zuschuss vom Staat. Wieder liegt man dem Staat auf der Tasche.

Was mir hier aufgefallen ist, Schuld sind die faulen Arbeitslosen. Jetzt wird schön darauf rumgehackt. Doch das Übel liegt woanders, Assoziale und Politiker.
Ich kenne ein Beispiel vom Typ Assi. Nachbarn meiner Eltern sind arbeitslos er, sie, Sohnemann und Mutter Rentnerin. Die lassen sich alles, sogut, wie alles vom Sozialamt bezahlen. Vom Fernseher bis
zur Hundsteuer. Verschuldet bis zu geht nicht mehr. Die sind so gewitzt, das denen keiner was kann. Und davon gibt es viele
in Deutschland. Mich als arbeitenden Menschen, stört ein Arbeitsloser, der von Arbeitslosenhilfe/Geld lebt weniger. Ich habe sogar Verständnis. Was mir eher ein Dorn im Auge ist, das solche Sozialschmarotzer sich mit allerlei Tricks Geld erschwindeln, das ihnen garnicht zusteht. Und wer verhindert das?
Der Staat ist dazu nicht in der Lage. Sonst würde man nicht immer wieder von solchen Fällen höhren. Trotz dieser Bedenklichen Formulare, wo Du dein Innerstes nach aussen kerren sollst. Hier werden persöhnliche Daten gesammelt. Wer glaubt die werden irgendwann mal gelöscht, muss echt blind auf beiden Augen sein.
Niemand kann das kontrollieren. Wer da noch an Gesetzte glaubt, dem ist echt nicht mehr zu helfen.
Was Politiker anbelangt, hat einer von denen je in die Rentenkasse eingezahlt? Nein! Mit 40 - 50 Jahren können die in den Ruhestand gehen, und bekommen ihre 1000 - 2000 E Rente.
Das stört mich am meisten. Und ihr hämmert auf die sogenannten Arbeitslosen rum die zu faul sind zu arbeiten.
Und was dies Jobs für gemeinnützige Zwecke angeht, das Selbstwertgefühl wird damit garantiert nicht gesteigert. Der einzigste Zweck ist, das man wieder "lernt" einer geregelten Arbeit nachzugehen. Du bist dann zwar immer noch Arbeitslos, aber ist gut für die Statistik.
Nur weil hier im Forum einige den Durchblick haben, wird das als selbsverständlich angesehen. Dann bringt das dem Bürger doch mal nahe, wenn ihr sogut informiert seit. Tut was für die Gemeinschaft
das ihr immer wieder als Argument anführt.

Tja Solar, erst machst Du die weniger qualifizierten Jobs runter "Meine Tochter wird so einen Job nicht machen" und selber mutest DU das anderen zu. Verklicker doch mal wie Du das gemeint hast!

@Archeon
Ich war bei uns in der Stadt letzten nach meiner Arbeit auf der Demo mitgegangen. Weil ich weiss wie es ist Arbeitslos zu sein und mit den paar Piepen zu leben ist. Da hat mich mein Stellie dabei gesehen.
Anderen Tag habe ich so eine rein bekommen, das mir sogar mir Kündigung gedrpht wurde.
Ich hätte mich aus Polischen und Arbeitsdingen raus zu halten. Daa würde nicht geduldet. Naja es gib manschmal merkwürdige Vorgesetzten.
----------------------------------------------------------------------
Dem Arbeitgeber geht es einen Scheiß an was ich nach Feierabend mache. Vorausgesetzt, es schadet der Firma. Aber wahrscheinlich ist er auf billige Arbeitskräfte scharf. Das senkt die Lohnnebenkosten. Ich schreibe ihm ja auch nicht vor was er tun und zu lassen hat.
Aber so kann man die Meinungsfreiheit unterdrücken. Das ist ein weiterer Schritt Richtung Diktatur. Der Arbeitende Mensch ist die Melkkuh der Politiker und Arbeitssklve der Arbeitgeber. Und wehe Du muckst auf. :angry:
 
ton   Nutzer

03.09.2004, 07:47 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gunter Gabriel
Brett: Get a Life

Ob Abkommen oder Gesetz, spielt keine Rolle. Wozu, wenn man sich nicht daran halten braucht.
Andere Länder werden es ebenso sehen. Erklär jetzt nochmal weshalb sich andere Länder daran halten sollen, und andere wiederum nicht.
Haben Deutschland und Frankreich einen Sonderstatus? Müssen andere Länder wenn sie über den 3% liegen ihre Steuern erhöhen und strengere Sparmassnahmen ergreifen, oder können sie Brüssel wie Deutschland einfach ignorieren?

Aus deinem Link:

Letztlich entscheidet der Europäische Rat, ob Sanktionen ergriffen werden. Dieser wird aber von den Regierungen gebildet. Doch diese sind es ja selbst, die die Staatsverschuldung erzeugt haben!

Also wozu dieses Abkommen wenn man nach gutdünken handeln kann, wenn es einem gerade mal passt? Erklär das mal dem Bürger. Es ist das gleiche wie die Reform. Anstatt das die Regierung es dem Volk nahebringt wieso, weshalb, lässt es es im Regen stehen. Sollen sie sich doch selber informiern. Hier sind sie aufeinmal wieder mündige Bürger.
 
ton   Nutzer

02.09.2004, 21:43 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gunter Gabriel
Brett: Get a Life

Nun ja, selbst Politiker sind keine Hellseher, was sich mal wie entwickeln könnte. Trotzdem war es nicht richtig durchdacht. Was wäre wenn, und dann? Wird schon werden, oder wie?
Jedenfalls, wozu gibt es Gesetzte, die man nicht zu beachten braucht?
Wenn soetwas Schule macht, zieht das immer weitere Kreise, und solch ein Gesetzt ist Makulatur. Ich habe noch Eichels Visage vor mir. Der hat echt gegrinst, das er Brüssel ein Schnippchen schlagen konnte.

Und wie werden es die anderen Länder sehen, wenn sie die 3% überschreiten, und Brüssel ihnen Strafe androht? Ich persöhnlich wäre echt angepisst. Andere "besorgen sich eine Sondergenehmigung", und ich muss blechen. Und jetzt erklärt mal das plausibel, so das es logisch klingt/einem einleutet.
 
ton   Nutzer

01.09.2004, 13:53 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gunter Gabriel
Brett: Get a Life

@DrNOP
In der Persönlichkeit desjenigen ist aber beides untrennbar verbunden.
Wenn's dich wirklich interessiert kannst du dich ja drum bemühen, es rauszufinden.
----------------------------------------------------------------------
Wie wahr. Nur ich schrieb, "in erster Linie", und nicht, "nur." Ich meinte ja auch in Bezug auf Fan.
Und ob ich wissen möchte wie so eine V.I.P im wirklichen Leben ist?
Das kommt darauf an wer es ist, und wie weit mein interesse dahin geht. Schwierig wird es, die "vielen" Informationen die man gesammelt hat, zu sondieren. Was ist wahr, was nicht.

@Maja
Ok. Es zeichnet einen Kanzler halt aus, das er aller Widrigkeit zum Trotz seinen Weg verfolgt und nicht nach der Pfeife ( Lobbisten/Wirtschaft) anderer tanzt. Ist das jetzt eine Ausnahme?
Hat er sich auf seinen Job besonnen?
Nur muss man hier nicht differenzieren? Wem hat er es denn zu verdanken? Peter Hartz.
Ich habe hier mal einen Link
http://www.pz-news.de/blickpunkte/berichte/55782/

Schröder ist halt das Aushängeschild. Vor 2 Jahren hatte er selber noch kein Konzept wie man die Arbeitslosigkeit senken und den Haushalt saniern/entlasten könnte.
Und was ist mit dem Stabilitätspakt? Deutschland verstößt zum dritten mal dagegen. Gut, Eichels Ressour. Doch Schröder hat das Sagen! Bisher hat sich Deutschland/Eichel erfolgreich gegen Strafverfahren seitens Brüssels gewehrt. Schön blöd, das macht Schule für die übrigen EU-Länder. Wo ist seine Führungsqualität hier, oder in den anderen Bereichen der Politik? Und was war in den vergangenen Jahren?
Eher Armutzeugniss, als eines "starken Schröder Kanzler."
So noch eines. Kohl ging in die Geschichte als "Kanzler der Wiedervereinigung ein." Und Schröder will als "Kanzler der Deutschland reformierte" eingehen. Nach den vier Jahren drängt sich einem das Bild förmlich auf.

Um es nicht misszuverstehen! Nochmal: Wir brauchen Reformen, aber nicht so erbärmlich umgesetzt wie zur Zeit. Politiker sehen sich doch als Profis, verhalten sich aber nicht wie solche.
Das es keine Alternative zu Schröder und SPD gibt, wird wohl inzwischen jeder wissen. Eben bedauerlich. :( Wer sieht einen Silberstreif am Horizont? ?(

[ Dieser Beitrag wurde von ton am 01.09.2004 editiert. ]
 
ton   Nutzer

31.08.2004, 16:00 Uhr

[ - Direktlink - ]
Thema: Gunter Gabriel
Brett: Get a Life

Ich wollte dich damit nicht beleidigen oder so. Es war nur eine Anspielung auf deine "Ich-finde-Schröder-gut" Aussagen. Es las sich in meinen Augen etwas abgehoben. Wir haben eben gegensätliche Ansichten und das passt ja bekanntlich nicht zusammen. ;)
Das man einen Sänger/Schauspieler/Sportler nicht als Vorbild nehmen sollte, sollte eigentlich jedem klar sein. Da erfüllen sie auch garnicht die Vorraussetzungen. Bei Fans der diversen Promis, naja, es gibt halt solche (Fans) und solche, ist es halt schwierig zu differenzieren. Vorallem wenn Du dann dein Idol zum greifen nahe bist.
Ich persöhnlich achte in erster Linie wie sie ihren Job machen, nicht wie sie sich in der Öffentlichkeit verhalten.
Beispiel Sänger, wie er privat ist weiß ich nicht. Ist seine Musik gut, sprich gefallen, kauf ich sie mir, auch wenn er ein schlichtes Image haben sollte.
Aber auch hier, wie sonst im Leben: "Ausnahmen bestätigen die Regel."
 
 
Erste << 6 7 8 9 10 -11- 12 13 14 15 16 Letzte Ergebnisse der Suche: 599 Treffer (30 pro Seite)

Suchbegriffe
Schlüsselwörter      Benutzername
Suchoptionen
Nur in diesen Foren suchen
   nur ganze Wörter
Nur Titel anzeigen
alle Treffer anzeigen

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.