amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > [WinUAE] PDF-Reader [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

29.02.2004, 00:20 Uhr

Thorty
Posts:
[Ex-Mitglied]
So langsam aber sicher wird die wirklich wichtige Software knapp und knapper. Ich beziehe mich da jetzt auf die PDF-Reader.

Apdf ist uralt und basiert auf xpdf0.80.
AmiPDF hingegen ist fast aktuell da es auf xpdf2.0 basiert,
nur wird es dieses Programm nie für 68k Rechner geben.

Hab mich mal auf der XPDF-Homepage umgesehen, siehe:

http://www.foolabs.com/xpdf/home.html


Aktuell ist die Version 0.30 !


Was nun?

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.02.2004, 09:01 Uhr

ArminHuebner
Posts: 1349
Nutzer
@ Thorty

> Was nun? ?(

Da du WinUAE benutzt, müsste es doch ein einfaches sein, den
Acrobat-Reader auf der Windows-Seite einzusetzen, oder?
Dieser PDF-Reader ist garantiert immer auf dem letzten Stand
und sogar umsonst zu haben...
--
Gruß, Armin.
--
'Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben.'

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.02.2004, 09:57 Uhr

Docki
Posts: 781
Nutzer
Und vermutlich *etwas* schneller als ein Amiga-PDF Reader. Ausserdem werden alle Drucker unterstützt, die vom Hostsystem unterstützt werden.
Allerdings muß man ja nicht davon ausgehen, daß jemand Winblöd auch benutzen will. Wenn man z.B. nur eine absolute Minimalinstallation des Hostsystems hat nur um UAE laufen zu lassen sieht die sache schon anders aus.
--
es gibt Computer .. und es gibt AMIGA

[ Dieser Beitrag wurde von Docki am 29.02.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.02.2004, 10:10 Uhr

Thorty
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Docki:
Allerdings muß man ja nicht davon ausgehen, daß jemand Winblöd auch benutzen will. Wenn man z.B. nur eine absolute Minimalinstallation des Hostsystems hat nur um UAE laufen zu lassen sieht die sache schon anders aus.


Ich hätte es nicht besser ausdrücken können !

Um ehrlich zu sein, von Windows habe ich die Schnauze voll.
Seit dem ich WindowsXP Neuinstalliert habe, nutze ich fast
ausschliesslich das AmigaOS3.9 unter WinUAE. Bisher blieb ich
von Problemen Windows seitig verschont, teu teu teu.

Allerdings merkt man schon wenn man zwei Betriebssysteme
benutzt, wo es an AMIGA Software mangelt.

Im Internet surfen mache ich dann doch lieber über den Internet
Explorer, sowie .pdf Dokumente lesen. Hier würde dem AmigaOS
zum einen Mozilla und zum anderen ein Port von Xpdf3.0 Abhilfe
schaffen. Aber das wird wohl nie geschehen...

Zumindestens mit AmigaOS4 kommt in Richtung .pdf Abhilfe denn
AmiPDF basiert auf Xpdf2.0 und ist komplett in PPC kompiliert.
Jetzt würde nur noch der Browser fehlen...

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.02.2004, 23:44 Uhr

Docki
Posts: 781
Nutzer
Ich nutze zum surfen PC-seitig fast ausschließlich den Mozilla. Der IE kommt nur zum Einsatz wenn es die Seite unbedingt erfordert. Und das muß dann schon eine wirklich gute Seite sein.
Allerdings muß ich gestehen, auch viele andere Dinge mittlerweile von der Win-Seite aus zu tun (Schande über mein Haupt). Ist halt die Bequemlichkeit. Oder eben das fehlen der Soft für AmigaOS.
Allerdings nutze ich z.B. für E-Mails ausschließlich YAM unter UAE. EBV hauptsächlich mit ArtEffect. Selbst für die Dateiverwaltung starte ich UAE und nutze DOpus.
Aaaber: Ich hab ja immer noch meinen Hardware-Amiga hier im "Stand-By" stehen. Man weiß ja nie....
--
es gibt Computer .. und es gibt AMIGA

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.03.2004, 00:34 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
Mal ne Frage:

Wenn Windows eigentlich NUR benutzt wird um WinUAE laufen zu lassen - und PDF und WWW zu gucken und ihr Windows eigentlich nicht mögt...

...warum wechselt ihr dann nicht zu Linux? Mittlerweile ist das leicht zu installieren und mit der Knoppix-CD kann man es ohne Gefahr auf seiner Hardware Testen.

Die UAE-Version für Linux mausert sich dank Richard Drummond von Monat zu Monat und ist mittlerweile benutzbar.

Und Internet und PDF und Office und vieles mehr ist unter Linux auch sehr gut und steht in Sachen Leistung, Kompfort und einfache Bedienung Windows nicht nach.


Reklame für Linux? Sorry, aber das muss jetzt mal sein, ich wundere mich immer warum so viele AmigaUser Linux ignorieren.

WinUAE ist so beliebt und weit verbreitet - und die Linuxversion wird kaum benutzt. Die Frage ist warum das so ist, wenn RedmondOS doch nicht gemocht wird?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.03.2004, 00:53 Uhr

ylf
Posts: 4094
Nutzer
Zitat:
Original von kadi:
Reklame für Linux? Sorry, aber das muss jetzt mal sein, ich wundere mich immer warum so viele AmigaUser Linux ignorieren.


Weil Linux immer noch (meiner Ansicht nach mittlerweile zu Unrecht) den Ruf des schwer bedienbaren/konfigurierbaren OS hat und wenn man schon einen PC hat, will man auch die Vielfalt der Windows-Software nutzen.
Wenn der WinUAE allerdings die einzige Anwendung ist, dann ist dies natürlich Quatsch.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.03.2004, 20:03 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
Dann kann ich nur jeden empfehlen sich nicht auf den schlechten Ruf zu verlassen, sondern Linux selbst mit der Knoppix CD zu testen.

Alle die Windows nicht mögen lege ich das ans Herz.

Um so mehr Linuxuser es in der Amiga-Emu-Szene gibt um so eher wird die Linuxversion von UAE weiterentwickelt. Davon profitiert auch natürlich die BeOS und die Amiga-Version.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.03.2004, 20:24 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Ich kann Dir das nur aus meiner Sicht sagen. Ich nutze meinen PC zum Spielen, und da ist Linux völlig untauglich dafür. (Klar ich weiss das es Linux-Umsetzungen von Spielen gibt)
Ich hatte vorher einen Mac, und (jetzt hassen mich die Mac-User ;) ) der ist auch völlig untauglich dafür.
Selten das z.b ein Onlinespiel klappt, und dann ist die PC-Version meistens weiterentwickelt usw. Man ärgert sich nur rum bei den Problemen.
Dazu wieviele BS muss man eigendlich kennen ? Mir reicht fürs alltägliche das AmigaOS völlig aus. Was übers AmigaOS nicht geht, macht man halt schnell über Windows.

Ich denke Windows wird immer noch als Plage dargestellt, aber ich finde das WinXP ein schnelles und gutes OS ist. Man muss sich halt genauso damit beschäftigen wie man es mit dem AmigaOS, oder Linux macht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.03.2004, 20:28 Uhr

hjoerg
Posts: 3810
Nutzer
Ja, LINUX. Ist wirklich gut und schnell.

Ich nutze es nur selten, weil einfach bestimmte Treiber meiner Hardware einfach nur für Win angeboten werden.

Naja, und mittlerweile hat man sich auch einen großen Teil Software zugelegt, teils auch Freie, die man sich unter LINUX erstmal wieder einrichten müßte.

Alternativ habe ich hier noch einen Zweitrechner, aber wie schon o. erwähnt unterstützt LINUX einfach bestimmte Sachen nicht.

Schmerzlich ist für mich insbesondere, daß mein USB_DSL_MODEM keinen(alternativ) Treiber hat.
--


_______
by
AMIGA-DREAM z.Z. only WinUAE
hjörg :dance2:
Nethands
_______

Bild: http://www.danasoft.com/sig-ger.jpg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.03.2004, 20:34 Uhr

ArminHuebner
Posts: 1349
Nutzer
@ Murmel

> Was übers AmigaOS nicht geht, macht man halt schnell über Windows.

Genau! Da gebe ich dir uneingeschränkt recht!
--
Gruß, Armin.
--
'Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben.'

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.03.2004, 20:54 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Hi,

ich würde auch gerne mit LINUX arbeiten - und mich auch eingewöhnen wollen.
Aaaaaber: Für meine Hardware gibt es zum Teil keine Treiber, für den Scanner gibt es nur einen halblegalen Treiber der auch noch entsetzlich langsam ist. Bilder via SAA-Chip digitalisieren geht nicht und und und.
Eine nette Anfrage bei SUSE wurde mit dem Standard-Unpersönlich-Hinweis beschieden das man sich an freie Entwickler wenden solle - und die haben anderes im Sinn als mal schnell für meine Hardware Treiber zu schreiben.
Dann kommt noch hinzu das Linux trotz der KDEs 3.3+ etwas schwer durchschaubar geblieben ist und die Programme sich zum Teil recht undefinierbar installieren.
Ende vom Lied: Alle Jahre wieder spiele ich mal Linux in der jeweils neuesten Version auf und hoffe, hoffe, hoffe.

Also bleibe ich beim bis auf Weiteres im Tagesgeschäft bei WinUAE + AmigaOS 3.9 und für Besonderes dann bei win2k (SP4+) oder auch neuerdings winxp (da mein neues Motherboard stellenweise zu neu für win2k ist, leider....).


Michael

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2004, 02:05 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
Ach so, wegen der Hardware.

Da hatte ich wohl Glück, weil ich meine Hardware immer schon nach Kompatibilitätslisten kaufen musste.

*Zu Amiga1200 Zeiten war das alles wofür sich ein AmigaOS-Treiber aufpüren ließ.
*Zu Amithlon Zeiten gab es AmigaOS und/oder Linux-kompatibilität zu beachten. (Bei Mobo auf Linuxkompatibilität z.B.)
* Zu Linuxzeiten lief dann auf Anhieb meine komplette Hardware. Und jetzt achte ich beim Kauf natürlich auf Linuxkompatibilität.

(Was zum Beispiel Scanner angeht, so laufen Epson Scanner traditionell gut unter Linux und mit dem Canon Lide20 funktioniert einer der ganz aktuellen Billiggeräte unter Linux hervorragend.)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2004, 02:14 Uhr

ylf
Posts: 4094
Nutzer
Bleibt noch hinzuzufügen, daß Linux und Windows kein "entweder oder" ist. Es spricht nichts dagegen, beide Systeme auf dem Rechner zu haben. Wenn das ein oder andere unter Linux (noch) nicht geht, kann man ja mal Windows booten. Das gelegentliche Neubooten sollte man ja als Amiga-User noch gewohnt sein.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.03.2004, 19:31 Uhr

hjoerg
Posts: 3810
Nutzer
@kadi

Mit Amithlon hatte ich das von H&P empfohlene(und auch vertriebene) Board K7S5A gekauft.

Leider wurde dann doch die Hälfte nicht unterstützt.
Nichtmal der der Onboardsound, obwohl das Board 'ideal' ist.
--


_______
by
AMIGA-DREAM z.Z. only WinUAE
hjörg :dance2:
Nethands
_______

Bild: http://www.danasoft.com/sig-ger.jpg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.03.2004, 01:30 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
@ hjoerg

Ich vermute mal du kritisierst damit die schlechte Hardwarefaq bei H&P? Ja stimmt, die war unter aller würde und keine rechte Hilfe.

Was es alles an unterstützter Hardware gab musste man sich leider aus der ML suchen, also ohne Liste.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > [WinUAE] PDF-Reader [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.