amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Wer hat denn schon den AmigaOne und AmigaOS4??? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

07.03.2004, 14:38 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
Ständig höre ich von irgendwelchen Leuten Kritik am AmigaOs 4.0 bzw. am AmigaOne in unterschiedlichster Form. Da drängt sich mir die Frage auf, wieso andere das teil schon haben und ich nicht! :-(

Daher würden mich mal Eure Praxiserfahrungen interessieren.

Oder könnte es vielleicht sein, daß sich manche ein Urteil über Dinge erlauben, die sie noch gar nicht kennen und sogar noch nie gesehen haben???

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2004, 14:47 Uhr

Tomcat
Posts: 586
Nutzer
Die Betatester haben es schon, damit wir eine möglichst fehlerfreie Pre-Release bekommen.

Tomcat

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2004, 14:55 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
Ach! Seit ich mich mit Windoofs rumschlagen muß dachte, es gäbe keine Betatester mehr bzw. "User" und Beta-Tester wären das gleiche! *g*

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2004, 15:09 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Guter Zeitpunkt Junge :) Gerde wollte ich hier ein meine ersten erfahrungen mit dem AmigaOne preisgeben :)

Erster Eindruck:
Also, zuerst muss ich sagen, dass das AOne Board rein optisch einen guten Eindruck. Ich bin zwar kein Experte, aber es unterscheidet sich für mich in der Qualität nicht von all den PC MoBos, die ich kenne.
Das Einzige, was auffälz ist, dass ein Chip auf demn Board fehlt. Hab bisher noch nicht nachgeschaut, um welchen es sich handelt, aber da er relativ nahe an dem Onboarsound liegt, und Gerüchteja sagen, dass der Chip dazu nicht mehr verbaut wird, nehme ich an, es handelt sich dabei um diesen. Ebenfalls fällt auf, dass um den Sockel dieses fehlenden Chips ein dünnes Käbelchen nachträglich angebracht wurde. Gott weiss weshalb...

Installation:

zuerst hatte ich echt Mühe, irgend was an dem Teil anzuschliessen, was Laufwere angeht. Nichts wurde erkannt :( Nach etwa 3-4 IDE KAbeln, habe ich dann eines gefunden, dass zu funktionieren schien. Ich versuchte Linux zu installieren, schaffte es aber nicht :( (Trotzdem befolgen der beiliegenden Anleitung auf deutsch). OK, dachte ich, das wars vorerst, und ich baute den AOne aus dem Tower wieder aus, in dem er sich befand, da ich gerade einige Veränderungen vornehme (Seitenfenster rausschneiden, neu lackieren usw, man will ja was besonderes für sein Baby). Nun ja, 1 Tag später hielt ich esnicht mehr aus. Ich wollte die Installation nochmals ausprobieren. Alles wieder in den Tower geschmissen und wieder gleich angeschlossen. Resultat: Laufwerke werden wieder nicht erkannt. :( Ok, nach einigem hin und her hab ich es dann geschafft, dass der AOne die Laufwerke erkennt. Seither hab ich aus neugierde, mehrmals wieder die Kabel entfernt und ausgetaucht, trotzdem erkennt er jetzt die Laufwerke jedesmal auf anhieb (frag mich nicht).
OK, nochmal versucht Linux zu installieren, war wieder nichts :( . So ging das dann etwa 10 mal, bis ich den Tipp bekakm, mal nach dem englischen Quickstartguide vorzugehen (da ich dachte, da stehte das selbe wie in der deutschen Anleitung, hab ich das erst nicht getan, englisch liegt mir nämlich nciht sonderlich). Nun ja, wie dem auch sei: NAch dem GHuide vorgegangen und alles funktionierte auf anhieb :) Wie sollte ich ohne das Guide auf die Idee kommen, vor der Installation z.B. di einterne Uhr auf den 13.3.03 um 23:59:59 zu stellen? Wozu das gut ist, weiss wohl auch keiner so wirklich ;) So schreibe ich jetzt diese Zeilen auf meinem AOne unter Linux.

Geschwindigkeit:

Ich war erstaunt, wie fix sich diese Teil anfühlt.Ich hatte mal Suse Linux 8 auf meinem PC installiert (AthlonXP1500, 512MB RAM). Definitiv fühlt sich hier auf dem AOne (800MHz G4, 512MB Ram) einiges schneller an. Ob das an der Qualität des AOne liegt, oder an der Linux Distribution, oder aber an einem schlecht konfigurierten PC (letzters schliesse ich allerdings aus), weis sich allerdings nicht.Auch das öffnen von Inbternetseiten geht hier mit Konqueror x mal schneller als auf meinem PC und Opera oder dem IE.

Probleme:

Abgesehen von der Sache mit dem erkennen der Laufwerke, was im Moment behoben erscheint, gab es keine wirklichen Pèrobleme. Ich hatte zwar Probleme mit UBoot, dass lag aber daran, dass ich mich beim eingeben der Bootargs vertippt habe.
Das einzige, was jetzt noch schwierigkeiten macht ist, dass ich unter Linux keinen Ton habe über meine Soundblaster und beim Aufstarten eine Fehlermeldung kommt und dass das Scrollrad meiner Maus nicht funktioniert. Wird aber eher an Linux, als am AOne liegen.
Ich hoffe nur, dass ich mit Linux zu schlag kommen werde, dann kann ich ja mal wieteres testen, z.B. UAE und einige Spiele (Geschwindigkeit).


Ich hoffe das hilft dir weiter....
--
:bounce: Gutzi :bounce:

http://www.familie.gutzwiller.name


Wer nix besseres zu tun hat kann mal auf meine neue HP linsen. Innhalt bitte nur seeehr begrenzt ernst nehmen :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2004, 15:37 Uhr

Big_H
Posts: 408
Nutzer
@Gutzi:Bei der sache mit dem sound kann dir geholfen werden.
öffne mal als root die datei /etc/group und suche dort nach folgendem eintrag "audio:x:29:" dahinter schreibst du deinen user namen mit dem du eingeloggt bist. bei mir sieht das so aus audio:x:29:bigh
dann speichern und rebooten.
(vorraussetzung ist natürlich das du den emu10k1 treiber für deine sb installiert hast.)
dann sollte die fehlermeldung beim start weg sein geg. musst du dir noch kmix installieren (falls du kde nutzt) denn standartmässig ist der ton auf ganz leise gestellt.

Zum A1:
der luppt bei mir mit gentoo und debian. Hatte bis jetzt noch nie probleme mit der kiste oder mit dem erkennen irgendwelcher lw.
das einzigste was ich nocht nicht geschafft habe ist das catwasel mkIII zum laufen zu überreden.

[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 07.03.2004 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 07.03.2004 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 07.03.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2004, 16:08 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
Na das nenne ich doch wirklich mal echte Kritik! :)

Das Problem mit nicht erkannten Komponenten kenne ich von Windows zur Genüge - nur daß es dort ganz plötzlich auftritt, daß mal das DVD-Laufwerk fehlt oder mein Brenner oder meine Netzwerkkarte (davon, 2 gleichzeitig zu betreiben und den PC als Router zu nutzen möchte ich mal ganz schweigen - ein Ding der Unmöglichkeit!!!). Wird interessant zu sehen, wie AOS4 damit umgeht!

Auf meinem Firmenrechner habe ich mir jetzt mal die Suse-Distribution von der letzten Computerbild installiert - das ging in einem Rutsch ohne Probleme!!! Allerdings hat auch Suse Probleme, ein Modem zu erkennen usw.! Außerdem läuft es auf dem Rechner noch bedeutend langsamer als WinXP! Okay, ist zwar nur ein 400MHz-AMD-K2 mit 128MB RAM, aber Amithlon macht einen relativ flotten Eindruck. Oder sagen wir mal so: WinXP und Linux sind kaum zuzumuten, Amithlon mit AOS3.5 kann man nutzen, auch wenn der Versuch rein experimentell war :)

Das Problem mit schlechten oder gar falschen Anleitungen kenne ich auch zur Genüge - von Windows (das einem u.a. stundenlang vorschwärmt, was es alles Tolles kann, aber offen läßt, wie es geht! :( ), von unserer ISDN-Anlage in der Firma (eine Auerswald Compact 2104 USB), die ich jetzt seit gut 3 Monaten zu konfigurieren versuche :( Hände weg, kann ich da nur raten!!! Scheinbar ist es normal geworden, Geräte zu entwickeln und sie mit lieblos zusammengeschusterter Software auf den Markt zu werfen (klar, Entwicklungzeit bringt keinen Umsatz!), und dann "Support" in Form einer teuren Hotline anzubieten, wo dem Kunden das Geld aus der Tasche gezogen wird, das beim VK wegkalkuliert wird, um einen Superpreis machen zu können! Dazu sage ich nur "Pfui!"

Was mich jetzt mal noch interessieren würde wären Praxisdaten, die sonst in keiner Statistik auftauchen, sprich: Wärme-und Geräuschentwicklung und evtl. Maßnahmen (Komponenten), mit denen diese Probs evtl. zu beheben sind! ;)

Ich persönlich habe mir geschworen, erst dann einen A1 zu kaufen, wenn ich auch das AOS4 dazubekomme, weil es vorher irgendwie keinen Sinn fr mich macht! ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2004, 16:56 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Big H:

DAnke für den Tipp :) Das werd ich mir heute noch mal ansehen...

Wirbel:

Wärmeentwicklung ist also nicht das Problem bisher. ICh hab zwar bisher nur gesurft, also noch keine Spiele ausgeführt, oder Musik in MP3 umgewandelt o.ä., also eigentlich nix was Power benötigt, aber bisher wird der Kühler maximal handwarm.
Mit dem Lärm siehts schön anders aus. Ich empfinde den CPU Lüfter als zu laut und nervig. Er ist zwr um weltenn Leider als der in meinem PC, aber er nervt trotzdem. Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich momentan vor einem Gehäuse ohne Seitenwände sitze, welches genau vor mir auf dem Pult steht. Wenn die Wände erstmal drann sind und das Ding unter dem Tisch, oder hinten in der Ecke steht, dann hört sich das vermutlich halb so wild an.
èbrigens, nicht das du mich falsch verstehst: Bisher macht der AOne einen sehr guten Eindruck auf mich. Die beschreibungen hauen mich nicht um, aber dafür gibts ja Maillisten und das Forum hier :)
Jedenfall bereuce ich en kauf des (leider zu teuren) A1 bisher noch nicht im geringsten.
--
:bounce: Gutzi :bounce:

http://www.familie.gutzwiller.name


Wer nix besseres zu tun hat kann mal auf meine neue HP linsen. Innhalt bitte nur seeehr begrenzt ernst nehmen :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2004, 19:29 Uhr

Big_H
Posts: 408
Nutzer
das einzigste was mich am A1 genervt hat ist das er beim speicher sehr sensiebel ist. habe 3 versuche gebraucht bis ich den richtigen hatte.
und wenn denn ebay mitspielt kommt nächte woche die radeon 9200 und die voodoo3 agp fliegt raus mal sehen ob das was an speed bringt.

[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 08.03.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2004, 19:34 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Big_H:
das einzigste was mich am A1 genervt hat ist das er beim speicher sehr sensiebel ist. habe 3 versuche gebraucht bis ich den richtigen hatte.
und wenn denn ebay mitspielt kommt nächte woche die radeon 92ßß und die voodoo3 agp fliegt raus mal sehen ob das was an speed bringt.


Hmm... irgendwie bin ich wohl zu dumm.. Scheint als hätte ich tatsächlich die Treiber nicht installiert für die Soundkarte :( Wie kann ich das nachträglich machen?
èbrigens: Wiord eigentlich die 3D Unterstützung der Radeonkarten automatisch mi9t installiert? Ich weiss nur, dass unter Linux auf dem PC die 3D Treiber für meine GeForce nie mitinstalliert wurde...
Und gibts eigentlich bei Linux sowas, wie die Updatefunktion unter Windows? Fragen über Fragen...

--
:bounce: Gutzi :bounce:

http://www.familie.gutzwiller.name


Wer nix besseres zu tun hat kann mal auf meine neue HP linsen. Innhalt bitte nur seeehr begrenzt ernst nehmen :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2004, 19:51 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Original von Gutzi:
Zitat:
Original von Big_H:
das einzigste was mich am A1 genervt hat ist das er beim speicher sehr sensiebel ist. habe 3 versuche gebraucht bis ich den richtigen hatte.
und wenn denn ebay mitspielt kommt nächte woche die radeon 92ßß und die voodoo3 agp fliegt raus mal sehen ob das was an speed bringt.


Hmm... irgendwie bin ich wohl zu dumm.. Scheint als hätte ich tatsächlich die Treiber nicht installiert für die Soundkarte :( Wie kann ich das nachträglich machen?
èbrigens: Wiord eigentlich die 3D Unterstützung der Radeonkarten automatisch mi9t installiert? Ich weiss nur, dass unter Linux auf dem PC die 3D Treiber für meine GeForce nie mitinstalliert wurde...
Und gibts eigentlich bei Linux sowas, wie die Updatefunktion unter Windows? Fragen über Fragen...


Ist alles Distributionsspezifisch. Debian ist afaik leider nicht
gerade Anfängerfreundlich.

Sorry, kann dir dazu leider nicht mehr sagen.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2004, 20:00 Uhr

Mika
Posts: 445
Nutzer
Ständig höre ich von irgendwelchen Leuten Kritik am AmigaOs 4.0 bzw. am AmigaOne in unterschiedlichster Form. Da drängt sich mir die Frage auf, wieso andere das teil schon haben und ich nicht! :-(

Daher würden mich mal Eure Praxiserfahrungen interessieren.

Oder könnte es vielleicht sein, daß sich manche ein Urteil über Dinge erlauben, die sie noch gar nicht kennen und sogar noch nie gesehen haben???

---------------------------------------------------------------------- ---------------------------------------------------------------------- ------

Also ich habe bis Samstag noch zwei Amiga-One mit OS 4.0 zum testen,
und zusätzlich habe ich noch meinen PCC-Amiga mit OS 4.0 am laufen.

Da ich bis vor kurzem noch beruflich stark eingebinden war, habe ich
mich nicht so viel damit beschäftigt.

Auf dem Amiga-One macht das OS 4.0 richtig spaß!!!!

Mit freundlichen Grüssen

Mika

http://www.udnimweb.de


:bounce: :bounce: :bounce: :bounce: :bounce: :bounce: :bounce: :bounce: :bounce:
--
Amiga 4000/PPC & MediatorBoard
Amiga 4000/060 & Picasso IV
Amiga 500

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2004, 20:29 Uhr

Big_H
Posts: 408
Nutzer
-gelöscht wegen doppel posting-

[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 08.03.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.03.2004, 20:55 Uhr

Andreas
Posts: 200
Nutzer
Bei mir hat von Anfang an alles funktioniert, hatte 256Mb RAM drauf, einen G4/933, ales selbst zusammengebaut und Linux installiert.
3 mal mußte ich auch neu Installieren bis ich kapiert habe wie es geht.

Der Lüfter hat aber nicht lange auf meinem G4 Dienst tun dürfen, der war irre laut.
Ich habe noch inmal 50 Euro für einen VERAX G03 Grafikkartenkühler ausgegeben und den auf meinen Prozessor gebaut. Das hat sich echt gelohnt. Der ist wirklich flüsterleise weil das ein echter Radiallüfter ist. 19dBA bei maximaler Drehzahl und die erreicht der niemals.

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit der Hardware Ethernet (DSL), USB, IDE , HDD, DVD-LW alles geht ohne Störungen. Es wird überall empfohlen DMA im BIOS zu deaktivieren. Hab ich nicht gemacht und jedenfall mir gehen keine Daten verloren.
Was ganz selten einfach crasht ist KDE aber die Oberfläche ist in 20s
wieder da. Liegt wohl an KDE oder dem X-Server.

Ich habe den Rechner jetzt 8 Monate und habe das nicht bereut.
In der Zeit konnte ich mich mit Linux beschäftigen was ich sonst nicht getan hätte und habe einiges dazu gelernt.

Meinen A1200 mit BPPC/BVision habe ich in dieser Zeit kaum benutzt.

Meine Erfahrung, ich kanns empfehlen ! Und warte auf OS4 :)

MfG

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2004, 10:01 Uhr

Big_H
Posts: 408
Nutzer
@Gutzi: ja du kannst die treiber nachinstallieren.
und zwar heisst der befehl modconf den du als root in ner konsole eingeben musst.
falls modconf nicht mit installiert sein sollte einfach mit apt-get install modconf nach installieren.


[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 08.03.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2004, 11:27 Uhr

MagicSN
Posts: 238
Nutzer
Hi!

>Ständig höre ich von irgendwelchen Leuten Kritik am AmigaOs 4.0 bzw. >am AmigaOne in unterschiedlichster Form. Da drängt sich mir die >Frage auf, wieso andere das teil schon haben und ich nicht! :-(

Du denke, Du kannst davon ausgehen, dass das Leute sind, die keinen A1 haben und ihn allerhoechstens auf Messen gesehen haben. Speziell
ueber OS 4 wird da (insbes. auf ANN) immer wieder eine Menge
Unsinn behauptet (und immer derselbe Unsinn vom Neuen, es
hilft kaum, das richtigzustellen, da dieselben Leuten denselben
Unsinn nur wieder behaupten...).

OS 4 haben uebrigens bisher nur die Entwickler und Betatester (wenngleich auch bald eine Prerelease fuer Earlybird-Owner erhaeltlich sein wird).

Was stimmt, ist die Sache, dass das Board etwas "empfindlich" bzgl. verwendeter Speichermodule ist, also am Besten die Module gleich ("A1-getestet") beim Amiga-Haendler mitbestellen.

Steffen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2004, 15:57 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von MagicSN:


Was stimmt, ist die Sache, dass das Board etwas "empfindlich" bzgl. verwendeter Speichermodule ist, also am Besten die Module gleich ("A1-getestet") beim Amiga-Haendler mitbestellen.

Steffen

Ich denke, dass es so oder so das Mindeste ist, Speicher u.ä beim Amigahändler zu kaufen. Erstens erspart es Probleme, zweitens sorgt es dafür, dass es auch morgen noch Amigahändler gibt...<

--
:bounce: Gutzi :bounce:

http://www.familie.gutzwiller.name


Wer nix besseres zu tun hat kann mal auf meine neue HP linsen. Innhalt bitte nur seeehr begrenzt ernst nehmen :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2004, 16:04 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Big_H:
@Gutzi:Bei der sache mit dem sound kann dir geholfen werden.
öffne mal als root die datei /etc/group und suche dort nach folgendem eintrag "audio:x:29:" dahinter schreibst du deinen user namen mit dem du eingeloggt bist. bei mir sieht das so aus audio:x:29:bigh
dann speichern und rebooten.

Shit... Die Treiber hab ich nachträglich installiert, aber ein Verzeichnis namens /etc/gruop kann ich im besten willen nicht finden :(

--
:bounce: Gutzi :bounce:

http://www.familie.gutzwiller.name


Wer nix besseres zu tun hat kann mal auf meine neue HP linsen. Innhalt bitte nur seeehr begrenzt ernst nehmen :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2004, 16:48 Uhr

Flinx
Posts: 1073
Nutzer
Zitat:
Original von Gutzi:
aber ein Verzeichnis namens /etc/gruop kann ich im besten willen nicht finden :(


group, nicht gruop.
Das ist eine Datei, genauer gesagt eine Textdatei. Und wenn ihr hier von Linux redet, dann gibt es die ganz bestimmt.
Darin findest Du alle Gruppen, denen dann die Benutzer zugeordnet werden können.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2004, 16:50 Uhr

Big_H
Posts: 408
Nutzer
@Gutzi: sorry habe mich etwas blöd augedrückt (und auch noch verschrieben)
/etc/group ist kein verzeichniss sondern eine datei die musst du mit vi oder dem midnightcommander (falls installiert) öffnen.
das sieht dann so aus vi /etc/group und dort findest du den obengenannten eintrag. steht in der datei ziemlich weit unten.

[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 08.03.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2004, 17:42 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Big_H:
@Gutzi: sorry habe mich etwas blöd augedrückt (und auch noch verschrieben)
/etc/group ist kein verzeichniss sondern eine datei die musst du mit vi oder dem midnightcommander (falls installiert) öffnen.
das sieht dann so aus vi /etc/group und dort findest du den obengenannten eintrag. steht in der datei ziemlich weit unten.

[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 08.03.2004 editiert. ]


Hab auch nach "group" gesucht, war ein vertippser :) OK, dann werd ich wohl nochmal schauen müssen bei Zeiten. Danke für deine Hilfe. Werd mich wieder melden, falls ichs trotzdem nicht auf die Reihe bekomme (Linux liegt mir nicht wirklich)


--
:bounce: Gutzi :bounce:

http://www.familie.gutzwiller.name


Wer nix besseres zu tun hat kann mal auf meine neue HP linsen. Innhalt bitte nur seeehr begrenzt ernst nehmen :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2004, 00:59 Uhr

mausle
Posts: 92
Nutzer
Zitat:
Original von Big_H:
das einzigste was ich nocht nicht geschafft habe ist das catwasel mkIII zum laufen zu überreden.



As people have requested here is the information to get the Catweasel
driver going under the 2.4.22 a1linux kernel.
* Download the archive on the following address:
http://users.skynet.be/Staf.Verhaegen/cwmod.tar.bz2

* Untar the archive by doing the following as root:
% cd /
% tar xjvf path-to-archive/cwmod.tar.bz2
* Activate the module. On a debian system this is done by adding one
line to the file /etc/modules with just cw on that line. Don't know how
to perform this on a YDL system.

Staf.

PS for Ross: maybe you can upload it also to the A1linux page.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2004, 01:08 Uhr

mausle
Posts: 92
Nutzer
Zitat:
Original von Gutzi:
Und gibts eigentlich bei Linux sowas, wie die Updatefunktion unter Windows? Fragen über Fragen...


apt-get upgrade,

kpackage ist auch zu empfehlen läuft unter kde

ansonsten würde ich möglichst viel google bemühen dort finden
sich viele antworten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.03.2004, 00:03 Uhr

ipp0
Posts:
[Ex-Mitglied]
Wegen der Maus:

Wenn's ne digitale Maus von Logitech ist muß Du den Treiber für 'ne MS Intelli Maus nehmen.
Damit sollte das Rad funktionieren.

Z.B.:

Section "InputDevice"
Identifier "Mouse0"
Driver "mouse"
Option "Protocol" "IMPS/2"
Option "Device" "/dev/input/mice"
Option "ZAxisMapping" "4 5"
Option "Emulate3Buttons" "no"
EndSection

Option "Protocol" "IMPS/2" ist so eine Maus mit PS2.

für usb sollte es dann

Option "Protocol" "IMUSB" heißen denke ich.

gruß

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.03.2004, 21:33 Uhr

Big_H
Posts: 408
Nutzer
thx @mausle habe zwar gentoo laufen aber mal sehen vielleicht bekomme ich es jetzt hin.

---EDIT---
schit gentoo kann das modul nicht laden muss es dann irgendwann noch mal unter debian probieren.

[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 11.03.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.03.2004, 21:58 Uhr

mausle
Posts: 92
Nutzer
Zitat:
Original von Big_H:
thx @mausle habe zwar gentoo laufen aber mal sehen vielleicht bekomme ich es jetzt hin.


Oh, gentoo hab das hier auf nem ibook und finds auch ganz gut. Wie war das mit dem Einrichten? Dürfte von debian aus gehen dann mit chroot rein
und stages compilieren.

Sicher gibt es ein paar Klippen, die man beachten muss, Kernel-config oder so? Die Doku ist am Anfang etwas schwierig, aber wenn mans schonmal gemacht hat.

Hast Du ein paar Tips?

ciao

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.03.2004, 22:06 Uhr

Big_H
Posts: 408
Nutzer
jup das installieren geht aus der chroot von debian aus.
die grösste klippe war für mich der kernel hatte mir bis dahinn noch nie selber einen gebacken. für den A1 muss man leider die 2.4.22 kernel sourchen für den a1 nehmen da der A1 noch nicht in den gentoo sourchen mit drin ist. aber laut gentoo.org soll sich das bald ändern und es sollen sogar die live cds unterstützt werden.
die gentoo anleitung fande ich eigentlich ziemlich genial. (einfach und verständlich aufgebaut). ich kann gar nicht sagen wie glücklich ich war nach 48 stunden kde compelieren und es dann das erste mal gelaufen ist :D

[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 11.03.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.03.2004, 23:28 Uhr

mausle
Posts: 92
Nutzer
Zitat:
Original von Big_H:
die gentoo anleitung fande ich eigentlich ziemlich genial. (einfach und verständlich aufgebaut). ich kann gar nicht sagen wie glücklich ich war nach 48 stunden kde compelieren und es dann das erste mal gelaufen ist :D

[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 11.03.2004 editiert. ]


Ich fand die Anleitung gewöhnungsbedürftig, weil der Kram für anderen Systeme auch jeweils mit drinnen steht. Aber das ist wohl einfacher zu
warten. Mufm ibook hats auch so lange kompiliert. Übrigens der AOne-Kernel (2.4.22) geht gegenüber dem ibook mit g4 800 (2.6.3) richtig schnell, obwohl der AOne nur ein G3 zur Zeit mit 600Mhz ist.

Tja dann muss ich das doch noch mal probieren, den Kernel mit gentoo-config hab ich ja schon. Nur will der unter Debian nicht laufen,
naja muss vielleicht doch ne Floppy für her oder ne 2. Bootpartition und die in UBoot umschalten.

Hast Du noch Debian drauf und wie wechselst Du dann?

ciao

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.03.2004, 23:53 Uhr

Big_H
Posts: 408
Nutzer
der gentoo kernel läuft auch nicht mit debian und umgekehrt.
deswegen habe ich 2 kernel auf dem rechner 1 für debian ind 1 für gentoo wenn ich wecheln will dann ändere ich die env variablen dementspechend ab. also die bootargs in (weil ich logischerweise nen anderes /root verzeichnis habe /home ist das selbe), diskboot und bootdevice verweisen jeweils auf den entsprechenden kernel.

kannst dich aber auch gerne per email oder icq an mich wenden dann geht das schneller.
mehl: louder.than.hellat(@)t-online.de
icq:62225234 (müsste eigentlich stimen)

[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 11.03.2004 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 11.03.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Wer hat denn schon den AmigaOne und AmigaOS4??? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.