amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > Linux auf Pegasos II [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

10.03.2004, 11:07 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
Es gibt bergeweise Linux-Distributionen für Pegasos, lt. diversen Seiten auch für die Peggy Zwo., bei Vesalia erzählte man mir gestern, für Pegasos II würde noch nichts so richtig laufen.

Was geht, und was geht nicht? Eigentlich brauche ich Linux nur um MoL zu starten. Naja. und vieleicht noch für ein paar andere Dinge, wie experimentieren mit digitalen Sat-Empfangskarten.
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2004, 12:00 Uhr

DunkleSeele
Posts: 178
Nutzer
Naja Vesalia und ihre Aussagen :-)

erster anlaufpunkt: http://linux.pegasos.com


zweiter anlaufpunkt: http://www.amipeglin.de.vu



--
http://www.amipeglin.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2004, 12:03 Uhr

tokai
Posts: 1071
Nutzer
Zitat:
Original von DunkleSeele:
erster anlaufpunkt: http://linux.pegasos.com


DuSe und seine URLs. :D

-> http://linux.pegasosppc.com



--
http://www.christianrosentreter.com


IRC: #amiganews.de @ARCNET (e.g. de3.arcnet.vapor.com/ port 6667)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2004, 12:26 Uhr

DunkleSeele
Posts: 178
Nutzer
Zitat:
Original von tokai:
Zitat:
Original von DunkleSeele:
erster anlaufpunkt: http://linux.pegasos.com


DuSe und seine URLs. :D

-> http://linux.pegasosppc.com



--
http://www.christianrosentreter.com



IRC: #amiganews.de @ARCNET (e.g. de3.arcnet.vapor.com/ port 6667)


sorry mein fehler
:P
--
http://www.amipeglin.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2004, 14:04 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Ich bin mir nicht ganz sicher aber bei BSD gab es einen Hinweis dass
das Gigabit Ethernet noch nicht unterstützt wird ...

Könnte was ähnliches bei Linux sein.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2004, 15:07 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
http://www.amipeglin.de.vu hatte ich auch gefunden, nur ist da nichts zum downloaden. Ich hoffe nur ein temporärer Fehler?!

Gibt es besondere Tipps, welche Distribution man hier in Deutschland (kein übersteigertes Nationalbewusstsein, ich denke an frühere Probleme bei LinuxPPC mit fehlenden deutschen Tastaturtreibern...) nehmen sollte? SuSe scheidet aus, die hinken wohl zu sehr hinterher, zumindest im PPC-Bereich. Ich schwanke eigentlich zwischen PegXLin, weil es schön klein ist und Mandrake, weil es irgendwo zwischen Debian und Knoppix liegt, um es mal salopp auszudrücken. Gigabit-Ethernet ist derzeit vollkommen unterinteressant, soweit DSL nicht ganz erheblich schneller wird;-)
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2004, 16:41 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von DrZarkov:
http://www.amipeglin.de.vu hatte ich auch gefunden, nur ist da nichts zum downloaden. Ich hoffe nur ein temporärer Fehler?!


Gib nix zum downloaden. Kost Geld und kann bestellt werden.





--
(Bild) http://www.pegasosforum.de




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2004, 16:42 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von DrZarkov:

Gibt es besondere Tipps, welche Distribution man hier in Deutschland (kein übersteigertes Nationalbewusstsein, ich denke an frühere Probleme bei LinuxPPC mit fehlenden deutschen Tastaturtreibern...) nehmen sollte? SuSe scheidet aus, die hinken wohl zu sehr hinterher, zumindest im PPC-Bereich. Ich schwanke eigentlich zwischen PegXLin, weil es schön klein ist und Mandrake, weil es irgendwo zwischen Debian und Knoppix liegt, um es mal salopp auszudrücken. Gigabit-Ethernet ist derzeit vollkommen unterinteressant, soweit DSL nicht ganz erheblich schneller wird;-)
--
Dr. Zarkov



Mandrake für den Einsteiger, Debian für den Fortgeschrittenen und Gentoo für den Profi. So würde ich die Auswahl einmal stellen.


--
(Bild) http://www.pegasosforum.de




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2004, 16:47 Uhr

DunkleSeele
Posts: 178
Nutzer
Zitat:
Original von DJBase:
Zitat:
Original von DrZarkov:
http://www.amipeglin.de.vu hatte ich auch gefunden, nur ist da nichts zum downloaden. Ich hoffe nur ein temporärer Fehler?!


Gib nix zum downloaden. Kost Geld und kann bestellt werden.





--
(Bild) http://www.pegasosforum.de



kann ich leider nicht so stehen lassen.
es gibt einer version zum runterladen.
die downloadseite hab ich aber erst einmal abgestellt
weil ich noch auf die freigabe warte von der firma wo die isos liegen.

--
http://www.amipeglin.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2004, 16:53 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von DunkleSeele:

kann ich leider nicht so stehen lassen.
es gibt einer version zum runterladen.
die downloadseite hab ich aber erst einmal abgestellt
weil ich noch auf die freigabe warte von der firma wo die isos liegen.

--
http://www.amipeglin.de.vu



Achja, soll ja eine Demo Version geben. Ich vergaß.




--
(Bild) http://www.pegasosforum.de




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2004, 20:12 Uhr

The_Killer
Posts: 216
Nutzer
Wenn Linux dann bitte richtig ... Ich sag nur Gentoo !

Habe in den letzten Jahren alle versionen getestet ( SuSE, Debian, Mandrake, Slackware usw. )

Und bis auf Slackware ist nur Gentoo das einzig wahre. ;)


http://dev.gentoo.org/~dholm/ppc.html



MFG

The_killer

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2004, 07:43 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
Bei Gentoo ist die Installation auf dem Peg2 nicht ohne, ist zumindest im entsprechenden Forum zu lesen. Läuft denn Mandrake ohne weiteres? Gestern bin ich an PegXlin gescheitert, das läuft nämlich nicht.
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2004, 09:01 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von DrZarkov:
Bei Gentoo ist die Installation auf dem Peg2 nicht ohne, ist zumindest im entsprechenden Forum zu lesen. Läuft denn Mandrake ohne weiteres? Gestern bin ich an PegXlin gescheitert, das läuft nämlich nicht.
--
Dr. Zarkov



PegXLin läuft auch nicht auf Pegasos II. Mit dem neuen ImageInstaller V2 kannst Du verschiedene Distributionenn einfach und schnell installieren. Ich habe noch den V1 mit Mandrake davon, der läuft aber nur auf Pegasos I und geht ruckzuck.


--
(Bild) http://www.pegasosforum.de

- Deutsche Pegasos Community -



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.03.2004, 17:27 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
> PegXLin läuft auch nicht auf Pegasos II. Mit dem neuen ImageInstaller > V2 kannst Du verschiedene Distributionen...

Na, dann hatte Vesalia doch vollkommen Recht, immerhin ist PegXLin doch die "offizielle" Linux-Distribution für den Pegasos, zumindest, das was BPlan und Genesi ankündigen und irgendwann mal wieder ausliefern sollen. Es gibt also nur 3rd party Lösungen. Macht ja nichts, ich wusel mich jetzt mal durch Mandrake, 1,5 CDs sind schon fertig geladen...
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.03.2004, 17:41 Uhr

The_Killer
Posts: 216
Nutzer
Kleiner Statusbericht zu Linux auf Pegasos II


Habe Gentoo Linux erfolgreich auf dem Pegasos II Installieren können.

Hardware Konfig:

Pegasos II G3 600
512MB Ram
Radeon 9200-SE 128MB
SoundBlaster Live Digital
Dawicontrol 2976 UW
80GB IDE Harddisk
Liteon DVD-ROM
2 x 9,1GB IBM U2W HD's

Die Installation musste leider zuerst auf der IDE Harddisk durchgeführt werden, da der Kernel zur Installation leider nur den IDE Port unterstützt.

Kernel:
http://dev.gentoo.org/~dholm/files/gentoo-r2.install


Info:
http://dev.gentoo.org/~dholm/ppc.html


Die Installation wurde mittels Stage I durchgeführt.
Es wurden von mir sehr viele Pakete zur Installation ausgewählt daher hat die kpl. Installation sage und schreibe 3,5 Tage in Anspruch genommen. ( Basissystem benötigte ca. 1,5 Tage )

Als Kernel solltet Ihr im Anschluss an die Installation den zurzeit letzten verfügbaren Kernel von Gentoo Installieren da dieser bereits ein paar Patches für den Pegasos enthält.

( ppc-sources-dev-2.4.24-r2 )

Nach erfolgreicher Installation und dem übersetzen des neuen Kernels lässt sich nun auch das System kpl. von SCSI booten.

( Habe im Anschluss an die Installation einfach alle verzeichnisse von der IDE Disk auf die neu Partitionierte und formatierte SCSI HD kopiert. ) :lach:

Tja, was soll ich noch sagen das System läuft bis auf zwei BUGS einwandfrei. :D


:nuke:
BUGS:

1. mounten von /dev/fd0 nicht möglich ( Kernel exception ! )
http://bugs.gentoo.org/show_bug.cgi?id=45191


2. Die xfs-progs für das XFS-Filesystem lassen sich nicht kompilieren
http://bugs.gentoo.org/show_bug.cgi?id=45196


3. Die Soundkarte des Pegasos kann nicht genutzt werden
Liegt wohl an dem Modul snd-via82xx.o der alsa-driver 0.9.8 bis 1.0.3

Beim Laden des Modul:

init_module: No such device
Hint: insmod errors can be caused by incorrect module parameters, including invalid IO or IRQ parameters.
You may find more information in syslog or the output from dmesg

Siehe auch:
http://bugs.gentoo.org/show_bug.cgi?id=40945


Bei Debian werden wohl die alsa-driver 0.9.6 eingesetzt und sollen angeblich auch laufen, jedoch bekommt man diese version weder bei Gentoo bzw. dem alsa-project zum Download angeboten.


Aber die Soundblaster Live Digital läuft ! 8)

Als Alternative zu Gentoo wäre da noch crux Linux.

http://cruxppc.sunsite.dk/


Das Image liegt schon auf der Platte aber getestet habe ich es noch nicht.

MFG

The_killer






[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.03.2004, 10:02 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Pegxlin gefällt mir echt gut, mit 256 MB läuft das Super schnell auf meinem Peg1. :D
--
MFG

Hammer

http://people.freenet.de/ThaHammer/Amiga.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > Linux auf Pegasos II [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.