amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > YC_egnlock Electronic Design [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

06.04.2004, 19:22 Uhr

Neppomuk
Posts: 409
Nutzer
Ich habe hier ein sehr interessantes "Problem"! Wenn bei der Amigasoundausgabe DMA abgeschaltet ist um 8Bit 44,1KHz zu erreichen, funktioniert dass einwandfrei. Schliese ich nun das YC-Genlock an den RGB-Port an, wird der Sound zu schnell abgespielt, schätz mal so um die 48KHz rum! Was geschieht da? Was kann das Genlock über den RGB-Port bewirken, dass der Sound zu schnell runtergesampelt wird?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.04.2004, 21:10 Uhr

boingmaxx
Posts: 117
Nutzer
das genlock tut den amiga auf das videosignal von der cam, vcr,... zu syncronisieren ... eventuell taktet der den amiga etwas höher...?

aber so genau weis ich das leider auch nicht
:glow:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.04.2004, 22:05 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Also wenn das Genlock am Amiga hängt und aktiv ist, dann wird
dr interne Taktoszillator abgeschaltet. Das Taktsignal wird
dann vom Genlock über den RGB-Anschluß eingespeist.
Liegt ein Videosignal am Genlock an, wird aus diesem das Taktsignal
für den Rechner gewonnen.
Das ist auch der Grund, weshalb der Rechner bei "billig" Genlocks
öfters hängt, da diese keinen Blackburst-Generator besitzen und
keinen TBC (Timebasecorrector) haben. Bei unsauberen Synchronimpulsen
vom Video 'verschluckt' sich der Rechner dann und kann sich aufhängen.

Normalerweise wird aus dem Systemtakt (alse dem Genlock-takt in diesem Fall)
der Takt für die Customchips erzeugt. Liegt nun die externe Taktfrequenz
etwas höher, als sie über den internen Oszillator normalerweise wäre,
dann wird auch der Sound schneller abgespielt.
Ob das allerdings einen Unterschied von fast 4 KHz ausmacht, kann
ich Dir nicht genau sagen. Das wär' auf alle Fälle 'ne sehr große
Differenz.

Spielt der Sound richtig, wenn Du das Genlock abkabelst ?
Ich meine wirklich den Stecker aus dem Rechner ziehen, damit der
interne Oszillator arbeiten muß.

Spielt der Ton dann sauber, ist's definitiv der Taktgenerator des
Genlocks. Dann hilft nur ein anderes Genlock, das einen sauberen
Takt erzeugt.
Mit dem Sirius II von electrinicdesign klappt das hervorragend.
Das hab' ich an meinem 1200'er mit Blizzard 1240/40.

Ciao,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.04.2004, 22:28 Uhr

Neppomuk
Posts: 409
Nutzer
Falcon:
Eigentlich hätte ich Dich direkt anschriebun können, wenns um Video geht...
Aber Du hast recht. Wenn uch das Genlock im Betrieb abstöblse, läuft alles wieder Normal. Resp. wenn ich DMA wieder aktiviere, ist es dann auch OK (halt nur ~26Khz)!
In dem Falle alles klar. Aber sag mal, so "Tuned" das Genlock dem Amiga etwas?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.04.2004, 23:10 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Viele Programe benutzen den Bildwechsel Interrupt als Zeitgeber für
interne Vorgänge.

Klar dass dieser Interrupt vom Genlock beeinflusst wird. Mich wundert
nur dass sich die Frequenz der Sounds und nicht andere Dinge ändern.

cu Eule

[ Dieser Beitrag wurde von Eule am 06.04.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2004, 12:28 Uhr

Neppomuk
Posts: 409
Nutzer
Sound ist mir jetzt einfach aufgefallen. Ansonten hb ich ga HFX-Karteund Soundkarte im meinem A4K!
Hab jetzt aber noch etwas gefunden. Das Genlock hat einen kleinen Dimmer im RGB-Stecker. Anscheinend kann man da noch etwas "anpassen"!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > YC_egnlock Electronic Design [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.