amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Spritpreise, solche Verbrecher! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

03.05.2004, 18:29 Uhr

Tocker
Posts: 87
Nutzer
Das darf doch echt nicht alles wahr sein. Das ist ja ein Albtraum! Diesel für 94 Cent, Super für 1,21 Euro den Liter! Wo soll das denn noch hinführen?
Und sparsame Autos sind weit und breit nicht in Sicht. Wissen die Verantwortlichen nicht, dass sie langsam aber sicher die Wirtschaft lahmlegen?!
Schlimm, schlimm.......

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2004, 18:49 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Und sparsame Autos sind weit und breit nicht in Sicht.

Doch doch, es gibt sehr Sparsame Autos.
Aber wer kann sich mal schnell einen Neuwagen leisten?
Sowieso nur die die sich über die Benzin Preise nicht
ärgern, weil sie das "bisschen" auch übrig haben.


>Wissen die Verantwortlichen nicht, dass sie langsam aber
>sicher die Wirtschaft lahmlegen?!

Meinst du ernsthaft das sich die Politiker sich
irgendwelche Gedanken machen?

Wir als Mittel oder unterschicht sind mit allem angsch***
was die machen.

Benzinpreise
Zigarettensteuer(Gut vielleicht nicht verkehrt für die nicht süchtigen
aber für die die süchtig sind...)
Ökosteuer(Heizöl, Strom)
Praxisgebühr...

Wat meinen die die Arztbesuche gehen nur zurück weil
sich die Leute erst an die Praxisgebühr gewöhnen müssen.

Ich gehe nur noch zum Arzt wenns Lebensnotwendig
ist(Asthma Spray). Ich würde ja als Chronisch durchgehen,
aber was nützt das? Die Krankenkasse sagt das
sie mich nicht früher befreien können wenn ich über
die 1% bin. Weil ich bin ja Arbeitslos und es könnte ja
passieren das ich bis zum Jahresende noch einen Job kriege.

Ja und solange nehme ich dann ein Kredit auf. Super!


--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2004, 19:05 Uhr

Tocker
Posts: 87
Nutzer
Wenn das so weiter geht, dann gibt's bald eine Revolution!
Ich kann es zwar nicht abhaben, wenn man einen Spritschucker fährt, aber die meisten tun das eben nicht. Was ist mit denen, die auf das Auto angewiesen sind und die ein altes Auto fahren?
Und die öffentlichen Nahverkehrsmittel werden auch immer teurer. Meine Mum holt sich immer eine Buskarte. Jährlich wird sie wesentlich teurer. Mittlweile hat sie sich (wenn ich's mit meiner Kindheit vergleiche) fast verdoppelt!
Wir sind also so oder so die Deppen. Abzocke lauert überall, ob mit dem Auto, dem Bus oder Zug. Es ist schlimm!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2004, 19:27 Uhr

gerbil
Posts: 176
Nutzer
Zitat:
Original von Tocker:
Wenn das so weiter geht, dann gibt's bald eine Revolution!


Genau. Danach regieren dann der Kaiser von China, der König von Togo und der Mann im Mond als Triumvirat!



:D :D :D
--




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2004, 20:05 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Und die öffentlichen Nahverkehrsmittel werden auch immer
>teurer.

Jepp, hier 4 Euro für 10KM hin und zurück.
Da ist Benzin doch noch billiger.

Aber mit einem Zug kann man schlecht einkaufen, für
3 Leute...



[ Dieser Beitrag wurde von chkamiga am 03.05.2004 editiert. ]

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2004, 20:13 Uhr

AC-Pseudo
Posts: 1256
Nutzer
Jo, gerade lief auf einer Party das alte "Ich will Spaß" vn Markus (na, wer erinnert sich?).

Mann, haben wir gelacht, als die Passage kam "und kost' der Sprit auch 2 Mark 10..."

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2004, 20:49 Uhr

Holger
Posts: 8085
Nutzer
Zitat:
Original von Tocker:
Wenn das so weiter geht, dann gibt's bald eine Revolution!

Wohl kaum, bei den Spritpreisen.
Oder glaubst Du im Ernst, die Deutschen würden zu einer Revolution *laufen*?

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2004, 20:59 Uhr

Gary7
Posts: 571
Nutzer
Zitat:
Original von Tocker:
Wenn das so weiter geht, dann gibt's bald eine Revolution!


In Italien vielleicht schon, aber nicht in Deutschland.

Es gäbe zwei Alternativen: Wasserstoff und reiner Alkohol. Die Japaner haben schonmal einen Benziner zum Wasserstoffauto umgebaut lief einwandfrei. Für reinen Alkohol müßte jedoch ein Motor komplett umgebaut werden, sonst zerfrisst der einem alle Dichtungen.

--
---
Der Weltraum, unendliche Weiten. Dies sind die Abenteuer...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2004, 21:00 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Tocker:
Das darf doch echt nicht alles wahr sein. Das ist ja ein Albtraum! Diesel für 94 Cent, Super für 1,21 Euro den Liter! Wo soll das denn noch hinführen?


Es waren Osterferien und die Zeit der "verlängerten Wochenenden" naht. Das wird so weiter gehen, bis nach den Sommerferien. Wie in jedem Jahr. Reisewellen werfen den meisten Gewinn ab. Die Meisten fahren mehr Kilometer als im Jahresdruchschnitt, und lassen sich von höheren Preisen davon nicht abhalten.

Gelegenheit macht Diebe. ;)

PS: Der Liter Super kostet hier derzeit im Schnitt 1,11 EUR.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 03.05.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2004, 21:27 Uhr

TriMa
Posts: 2793
[Ex-Mitglied]
Würde dahinter nicht soviel Geld stehen(benzin) hätten wir schon längst unser Wasserstoffauto in Serienreife auf den Straßen.
--
join us:

Bild: http://sarkasmus-pur.trimaweb.de/images/banner/sarkabanner.png

Founder of #Sarkasmus-pur

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2004, 23:01 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von TriMa:
Würde dahinter nicht soviel Geld stehen(benzin) hätten wir schon längst unser Wasserstoffauto in Serienreife auf den Straßen.


Geld und eine starke Lobby. X(


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2004, 23:27 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
Tja, der Ölpreis erklimmt fast jeden Tag neue Höchststände, u.a. deshalb weil die Opec sich weigert, die Förderquoten zu erhöhen (vor kurzem wurde sogar eine Senkung beschlossen, obwohl der Ölpreis schon da oberhalb der von der Opec selbst festgelegten Bandbreite bis 28 US-Dollar lag). Dass dieses Verhalten durchaus ein nicht zu unterschätzendes Konjunkturrisiko ist, scheint der Organisation egal zu sein, obwohl sie sich damit ins eigene Fleisch schneidet, weil in einer Rezession der Ölpreis in den Keller geht und die Nachfrage zudem stark sinkt - Folge: Niedrigere Einnahmen aus Öllieferungen.
Noch stärker als Rohöl ist übrigens Benzin gestiegen, da die Amis derzeit besonders viel nachfragen.


[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 03.05.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.05.2004, 23:28 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
Doppelposting; gelöscht



[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 03.05.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 01:14 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hi,

also mich wundert am allermeisten, daß sich ERST JETZT EINER (!)
dazu meldet.
Vor der Euro-Umstallung haben allen gestöhnt "Mann, Sprit 2.20 DM der Liter... BOAHHH !!!...", u.s.w.

Was kostet der Liter denn jetzt umgerechnet ?
2.40 DM, 2.50 DM und es geht noch höher.

Dabei zocken die sogar gleich 3 mal ab: MWST, ÖkoST UND MineralölST.

Es gibt genügend Alternativen:
- Elsbeth Motor (fährt mit allem. Salatöl, Biskin, Reinpinkeln...
- Wasserstoff (ist auf alle Fälle billiger als Benzin/Diesel).
- Elektromotor (die gibt's auch schneller als 30 km/h).

Warum kommt das nicht auf'n Markt ?
Argumentiert wird immer: Zu teuer, zu anfällig... und was weiß ich noch alles...

Stimmt aber gar nicht. Der Elsbeth-Motor wurde (ich weiß jetzt nicht von wem) aufgekauft und das Patent verschwand in der Versenkung.
Würde ja auch das Staatssäckle nicht so dolle füllen...

Ebenso die anderen Alternativen. Die werden einfach auf Eis gelegt, bis kein hahn mehr danach kräht.

Fällt mir gerade in dem Zusammenhanhg ein:
Hat wer letzte Woche auf RTL SternTV gesehen ?
Da wurden die Bezüge unserer gnädigen Herren Politiker durchleuchtet.
Hier wird sich in die Sitzungsliste eingetragen - und dann schnell Feierabend gemacht...
Dort wird auf Staatskosten eine Flug-/Zug- oder Autoreise abgerechnet -
Die in Wirklichkeit nie stattfand...

U.s.w... U.s.w... U.s.w...

Ich hab' leider diesen Beitrag nicht von Anfang an gesehen. Nur daß
diese 'Herren' so ganz legal nebenher um die 100.000 (!) Euro
im Jahr zusammenscheffeln...

Und bei uns, dem Fußvolk, wird gekürzt, länger gearbeitet, gestrichen und so weiter.

Ich sag' nur eins: Weiter fallen geht bald nicht mehr.

Ciao,

Falcon.

--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 06:25 Uhr

novamann
Posts: 870
[Ex-Mitglied]
Tach,
ich bin ja der Meinung das der Sprit noch immer viel zu billig ist.

Noch 2 oder 3 Euro mehr würde mir gut gefallen, Auto verkloppen und zu Fuß gehen.

Kann mich dann auch gleich noch arbeitslos melden und brauch morgens dann nicht mehr aus der Kiste.

Ich frag mich sowieso wie ich noch Lust zur Arbeit haben soll, wenn es jedem Sozialhife-Empfänger mittlerweile besser geht als einem ehrlichen Arbeiter.

Gruß
novamann
--
Bild: http://home.arcor.de/ryder/ryderhups/DreamHC/Seite1_IMG_OBJ18.gif

brummfritz@aol.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 07:10 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von TriMa:
Würde dahinter nicht soviel Geld stehen(benzin) hätten wir schon längst unser Wasserstoffauto in Serienreife auf den Straßen.


Geld und eine starke Lobby. X(

Dazu passt doch, was ich soeben in der E-Mail von einem unserer Obermufties gelesen habe:

Last week the United States Department of Energy announced an important initiative that will begin to move the United States toward more widespread use of hydrogen as a fuel for transportation. Ford Motor Company, in an alliance with the global energy company BP, is part of the Department of Energy's Controlled Hydrogen Fleet and Infrastructure Demonstration and Validation Project.



Ford Motor Company will provide hydrogen-powered Focus Fuel Cell Vehicles and hydrogen-powered Econoline cutaway vehicles with 6.8L internal combustion engines to the project. BP will install a network of refueling stations demonstrating various technologies. The fleets and infrastructure will be established in Sacramento, California; Orlando, Florida; and Southeast Michigan.



Ford's participation in this important initiative is made possible by a strategic alliance we have formed with BP. We have had a relationship with British Petroleum for many years and in 2002 both companies agreed to strengthen our ties by forming a strategic alliance.

Nick Scheele


--
Wenn es jemandem Spaß mach, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 09:51 Uhr

Holger
Posts: 8085
Nutzer
Zitat:
Original von Falcon:
Es gibt genügend Alternativen:
...

Warum kommt das nicht auf'n Markt ?
Argumentiert wird immer: Zu teuer, zu anfällig... und was weiß ich noch alles...

Wer argumentiert denn so?
Fakt ist: Elektroautos, sowohl solarbetrieben, als auch mit aufladbarer Batterie SIND auf dem Markt, schon seit Jahren. Wenn die Autoindustrie sagt, daß diese Autos nicht gekauft werden, dann ist das die harte verifizierbare Realität. Fährst Du ein Auto mit Elektromotor? Fährt irgendjemand der hier rumjammernden Weltverbesserer ein Elektroauto?
Ja ja, die böse Industrie. Stellt einfach nicht her, was keiner zu kaufen bereit ist...

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 10:09 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Es sind mal festzustellen, das die Steuerbelastung auf Benzin zwar sehr hoch ist. Die Ausgaben für Bau, Instandhaltung und Überwachung von Straßen aber auch...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 10:21 Uhr

Han_Omag
Posts: 1458
Nutzer
... ja es ist teuer, das steht ja auch schon im Namen:
BenzinsTEUER, MehrwertsTEUER, ÖkosTEUER...
Wenns nicht teuer wäre, hiesse es ja z.B. Benzinsbillig :lach: :lach: :lach:
Davon ab, die damals noch nicht regierungsbeteiligten Grünen haben schon vor Jahren einen Benzinpreis von 5,-- DM angepeilt. Obwohl sie jetzt mitzureden haben, ist uns wenigstens DAS bisher erspart geblieben.
--
Der Zeitreisende

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 11:52 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
@Solar:
Ja, auch die Instandhaltung von Straßen kost' Geld. Dafür war die Mineralölsteuer im letzten Jahrtausend ja auch noch gedacht ... nur dummerweise wird sie inzwischen für alles mögliche verwendet. :dance2:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 11:59 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
So ein Mist, das der Raubtierkapitalismus der letzten Jahrzehnte jetzt seine Folgen zeigt, nicht wahr?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 14:39 Uhr

AC-Pseudo
Posts: 1256
Nutzer
Och nee, nicht immer diese uralte Leier...

Sicher hat der "böse, böse Kapitalsimus" auch was damit zu tun: Erst durch den ist der Spritpreis ein Problem der breiten Massen, ansonsten würden nur ein paar priveligierte Parteibonzen nen Wagen fahren. Der Rest könnte sich wegen allgemeiner Armut nämlich keinen leisten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 14:51 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Das meine ich nicht. Ich meine, das die Situation unseres Landes eine direkte Folge unseres Wirtschaftssystems ist. Nicht der internationale Terrorismus, eine eingebildete "vorübergehende Wirtschaftsschwäche" oder auch nur irgendeine Regierung der letzten Jahre ist "schuld", sondern das der Mensch schon seit Jahrhunderten nicht weiter denkt als bis zur Nasenspitze. Imperialismus, Feudalismus, Kommunismus, Kapitalismus. Spielt keine Rolle.

So. Nun ist auch die letzte Ecke unseres Planeten bekannt. Am Horizont der Ausbeutung von Land, Natur und Bodenschätzen ist ein Ende zu sehen. Unsere Kinder, spätestens unsere Kindeskinder werden miterleben, wie der Welt das Erdöl ausgeht. Der letzte Regenwald wird wahrscheinlich noch vorher abgeholzt.

Aber egal. Wie bekommen wir die Wirtschaft wieder an's Brummen, damit wir weiter fetten Profit machen können?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 22:17 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Aber egal. Wie bekommen wir die Wirtschaft wieder an's Brummen, damit wir weiter fetten Profit machen können?

Um innerhalb des Themas zu bleiben:
Mit einer weiteren Erhöhung der Spritpreise? ?(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 22:18 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Fakt ist: Elektroautos, sowohl solarbetrieben, als auch mit aufladbarer Batterie SIND auf dem Markt, schon seit Jahren. Wenn die Autoindustrie sagt, daß diese Autos nicht gekauft werden, dann ist das die harte verifizierbare Realität. Fährst Du ein Auto mit Elektromotor? Fährt irgendjemand der hier rumjammernden Weltverbesserer ein Elektroauto?
Ja ja, die böse Industrie. Stellt einfach nicht her, was keiner zu kaufen bereit ist...


A) Elektroautos haben nach wie vor eine sehr eingeschränkte Reichweite. Sind für Vielfahrer, Pendler, Aussendienstmitarbeiter nicht geeignet.

B) Elektroautos schonen nur dann fossile Ressourcen und Umwelt, wenn der verwendete Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energieen (Wasser, Wind, Sonne) hergestellt wird. Was nur in den wenigsten Fällen sicher gestellt werden kann.

C) Elektroautos sind im Vergleich zu herkömmlichen PKW teurer, und von daher nicht für jeden erschwinglich.

D) Reine Elektroautos sind ineffektiv. Ein hohes Eigengewicht durch die mitgeführten Battarien erlaubt nur ein geringe Zuladung, bei vergleichsweise extrem geringer Reichweite. Zu den Schadstoffen die bei der Stromerzeugung anfallen, kommen die Schadstoffe, die bei der Entsorgung verbrauchter Akkus anfallen. Okologischer und ökonomischer Unsinn.

Das sind die Gründe, warum ich kein Elektroauto fahre.

E) Der einzige Stoff, der uneingeschränkt dazu geeignet ist, Benzin bei gleichwertiger Effizienz zu ersetzen, und dabei ohne wenn und aber von fossilen Brennstoffen unabhängig zu machen, ist Wasserstoff.

Das hat wohl auch die Industrie eingesehen, weshalb die Entwicklungen auf diese Richtung konzentriert werden. Was derzeit nur noch fehlt, sind Brennstoffzellen, die klein und effizient genug für normale PKW sind, und ein flächendeckendes Tankstellennetz.

Diesel könnte noch durch Rapsöl ersetzt werden. Wobei hier für eine Umstellung aller vorhandenen und zukünftigen Dieselfahrzeuge jedoch nicht ausreichend Fläche zum Anbau der dafür benötigten Mengen an Raps zur Verfügung stehen.

Serienreife, mit Wasserstoff betriebene PKW und Kleintransporter würden dieselbetriebene Fahrzeuge dieser Klassen überflüssig machen.




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 22:21 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Aber egal. Wie bekommen wir die Wirtschaft wieder an's Brummen, damit wir weiter fetten Profit machen können?


Ich korrigiere: Wir sollen die Wirtschaft wieder ans Brummen bringen, damit andere weiter fetten Profit machen können. ;)

Als Leute. Preift auf den Sparerfreibetrag, und haut endlich die Kohle raus. Am Besten für Sprit. Das geht momentan am Schnellsten. :lach:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 22:43 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Maja:
> Was derzeit nur noch fehlt, sind Brennstoffzellen, die klein und
> effizient genug für normale PKW sind,

Zumindest für Fahrräder sind sie es schon ;-) , siehe http://www.energieportal24.de/artikel_933.htm


Aber Vorsicht, ich bin voreingenommen, da ich Anteilseigner von Masterflex bin. ;)

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 04.05.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.05.2004, 23:23 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@ CarstenS

Na bitte. Da tut sich doch was.

Die Anwendung für Notebook halte ich allerdings für etwas daneben. In Innenräumen steht mir meist eine Steckdose zur Verfügung, und unterweg häng ich mir nun nicht so einen Klotz ans Bein. :P

Also weiter. Kleiner, kompakter. Aber nur die Ruhe. Alle moderne Technik hat mal groß angefangen. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.05.2004, 06:41 Uhr

Titan2002
Posts: 12
Nutzer
Hier ist eine Idee:
Für den Rest des Jahres KEIN BENZIN MEHR BEI DEN BEIDEN GRÖSSTEN ANBIETERN KAUFEN (SHELL UND ARAL)!!!!! WENN SIE KEIN BENZIN MEHR VERKAUFEN SEHEN SIE SICH GEZWUNGEN DIE PREISE ZU SENKEN UM DIE KUNDEN WIEDER ANZULOCKEN.

Wenn die beiden Großen die Preise senken, werden die anderen Firmen folgen müssen. Wenn sie dann die Preise wieder erhöhen, geht das Spiel von vorne los.

Um mit diesem System erfolgreich zu sein, müssen möglichst viele Leute davon wissen. Also schickt diesen Text als eMail an alle die ihr kennt. Ich schicke sie an ca. 40 Leute - wenn ihr sie dann auch wieder an 20 oder mehr versendet und die auch wieder, wird sich die Zahl der Empänger sehr sehr schnell potenzieren und in kürzester Zeit mehrere Millionen Menschen erreichen
können.

Wenn wir zusammenhalten können wir was erreichen - und nur dann! Wir, die Kunden haben die Macht und nicht umgekehrt!!!!!

BITTE HALTET ALLE DURCH BIS SIE IHRE PREISE SENKEN UND UNTEN HALTEN..DIESES SYSTEM HAT SCHON IN ANDEREN LÄNDERN FUNKTIONIERT (z.B. KANADA, wodurch der Preis um fast 12 Cent pro Liter nach unten gezwungen wurde). INSBESONDERE IN DER ZEIT DER ANSTEHENDEN FEIERTAGE UND SOMMERFERIEN
KÖNNEN WIR VIEL ERREICHEN. DIE FIRMEN LIEBEN SOLCHE EREIGNISSE.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.05.2004, 07:16 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Es ist schon interessant, daß in anderen Ländern der Sprit ansich (also Nettoeinkaufspreis) teurer ist als bei uns, aber bei uns so satt Steuern darauf geschlagen werden, daß der Sprit bei uns wesentlich insgesamt an der Zapfsäule teurer ist.
--
eye-BORG

SCHRANZ rulez!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 4 5 6 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Spritpreise, solche Verbrecher! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.