amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > com1 unter winUAE an XP hilfe [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

14.05.2004, 16:27 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
Sorry, das ich hier rumdrängel indem ich einen neuen Tread für das gleiche Thema aufmache, aber ich will mein Graphire Pad ans laufen kriegen und weiß nicht wie. Der alte Thread war schlecht weil ich UAE und WinUAE gebastel durcheinandergewürfelt habe, hier gehts jetzt nur um WinUAE.

Mein System:

WindowsXP prof sp1
WinUAE 0.8.17R1
WinUAE 0.8.25
AmigaOS3.9 und der Graphiretreiber von H&P/VMC an Unit 0
Wacom Graphire Seriell an COM1


Nun meine Erfahrungen:

Ich hatte 2001 eine CD mit einem lauffähigen WinUAE 0.8.17 und einer fix und ferig installierten OS3.9 installation INCLUSIVE dem Graphire Treiber angefertigt und auf CD gebrannt.

Auf diversen Win98 Systemen läuft diese Konfiguration mit dem Graphire Pad auch heute noch, auf XP Systemen läuft das Pad aber leider nicht. Dumm das.

Aber Prinzipiell sollte COM1 Seriell Unterstützung unter XP aber doch funktionieren, oder?

Nun, die V0.8.17 ist steinalt und ich habe 0.8.25 probiert, aber leider funktioniert es genauso wenig.


Kann mir einer Helfen?

[ Dieser Beitrag wurde von kadi am 14.05.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.05.2004, 19:12 Uhr

thomas
Posts: 7668
Nutzer

Vielleicht hilft dir das hier: http://eab.abime.net/showthread.php?t=13488


Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: home.t-online.de/home/thomas-rapp/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.05.2004, 01:50 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
Danke das du mir antwortest.

Hmm, da steht man soll in WinUAE und am A2000 RTS/CTS aktivieren und im Terminalprogramm in der WinUAE Emulation ausschalten? Den Sinn verstehe ich nicht so ganz.

Ohne RTS/CTS sollte man doch xONxOFF Softwarehandshaking benutzen, sonst hat man garkeine Flusskontrolle.

Oder ist der Sinn das man zwischen AmigaOS-Terminal-Programm und WinUAE-Serial-device-emulation keine Flusskontrolle braucht, weil das sowieso noch alles Virtuell und emuliert ist - und ab der echten seriellen Übertragung zwichen WinUAE und A2000 über Kabel dann RTS/CTS hat?



Leider kann ich Flusskontrolle im Treiber von H&P und auch im alternativen Treiber "Formalin" von Chris Hodges, der mit meinem Pad auch funktionieren sollte, garnicht einstellen...welche Übertragungsdaten das Pad benutzt weiß ich nicht.

Jetzt teste ich erstmal die Sache mit Terminalprogrammen durch, mit 9600 Baud und RTS/CTS gehts schonmal per Nullmodemkabel zweischen Term unter AmigaOS auf WinUAE und meinem Amstrad NC100 (alten 8Bit Notebook mit Z80 CPU, 64K Ram :-) Leider kommt das NC100 nur bis 9600 BAUD...ich melde mich dann, wenn ich mit höheren Übertragungswerten getestet habe.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.05.2004, 20:26 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
Ich hab jetzt eine ganz andere Lösung gefunden, mit der ich erstmal zufrieden bin...

(die Serial emulation unter WinUAE geht mit Terminalprogrammen scheinbar problemlos, nur das Pad geht nach wie vor nicht...keine Ahnung wos da hakt, sorry.)

...ich habe das Pad jetzt einfach an den Linuxrechner angeschlossen und benutze es halt da.

Mit Linux xfree Treibern läuft es wunderbar und ich kann ich die grafische Benutzeroberfläche von Linux mit dem Pad als Mausersatz bedienen und sogar in GIMP drucksensitiv malen. Das läuft erste Sahne.

Die Linux UAE Version hat den Fehler, den die WinUAE Version hat, glücklicherweise NICHT. Das heißt ich kann unter Linux UAE auch die Workbench mit dem Pad als Mausersatz bedienen. Auch gut :-) Leider funktioniert dann natürlich die Drucksensitivität in Photogenics und ArtEffect nicht, man kann halt nicht alles haben. Support für Drucksensitivität, die von X eingeschleift wird, müsste wohl extra in UAE eingebaut werden, oder?

Unter Windows würde das Pad natürlich auch mit Windowstreibern laufen. Dummerweise kann man aber WinUAE mit den Mauskoordinaten, die das Pad als Eingabegerät liefert, offenbar nichts anfangen. Die Maus auf der Workbench ist unkontrollierbar mit dem Pad. Das war ja der Hauptgrund warum ich das Pad ohne Windowstreiber und mit dem H&P Amigatreiber einsetzen wollte.


CU

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > com1 unter winUAE an XP hilfe [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.