amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > MovieShop mit Amiga [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

23.05.2004, 22:27 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
Hallo,
ich habe die Version 4.8 von MovieShop auf meinem Amiga 4000T
installiert. Gibt es noch neuere Versionen?
Auf der Internet-Seite von MacroSystem habe ich nichts gefunden.

tploetz@aol.com:bounce: :bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.05.2004, 11:36 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Kurz und gut: NEIN.

Ääähhh, es gibt zwar noch eine V4.9Beta6 aber davon läßt Du besser
die Finger. Viiiel zu buggy... und inkompatibel zu isch selbst...

Ciao,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.05.2004, 13:15 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
Ach das währe wieder was, Movieshop mit >4 GB unterstützung,
MPEG export Funktion, noch ein paar neue Funktionen.
Und schon würde wieder in jedem Fernsehnstudio
ein Amiga stehen... *träum
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.05.2004, 13:35 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
Zitat:
Original von chkamiga:
Ach das währe wieder was, Movieshop mit >4 GB unterstützung,
MPEG export Funktion, noch ein paar neue Funktionen.
Und schon würde wieder in jedem Fernsehnstudio
ein Amiga stehen... *träum
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de


CHRKUM@web.de


Du sagst es, *träum*...

Nichts für ungut, das Programm ist schon genial, aber es fehlt auch an Rechenpower. Für denn Draco gab es glaub ich mal ein DEC ALPHA-Coprozessor (400MHz?) der die Arbeit abnimmt und schon zig mal schneller ist als ein 060er.

Aber mehr als 4GB wären schon genial, aber da macht leider wohl die Hardware von der VLab Motion nicht mehr mit. Und die neueren Versionen laufen ja leider nur im Draco.. also ohne die 4GB Beschränkung.

Aber, schön wäre es...



--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.05.2004, 14:56 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Nichts für ungut, das Programm ist schon genial, aber es
>fehlt auch an Rechenpower.

Du meinst für den MPEG2 Export? Ansonsten ist Movieshop
so wie es ist schnell genug, finde ich.

>Für denn Draco gab es glaub ich mal ein
>DEC ALPHA-Coprozessor (400MHz?) der die Arbeit
>abnimmt und schon zig mal schneller ist als ein 060er.

Das weiss ich nicht, noch nix von gehört.

>Aber mehr als 4GB wären schon genial, aber da macht
>leider wohl die Hardware von der VLab Motion nicht mehr mit.

Doch, an der VLAB Motion liegts nicht, an der Software
liegt es.

>Und die neueren Versionen laufen ja leider nur im Draco..
>also ohne die 4GB Beschränkung.

Ja neue Movieshop Versionen gibts für Draco die >4GB
können. Aber diese laufen nicht auf Amiga, da die
Interne Draco Seriennummer abgefragt wird.
Könnte man vielleicht cracken, aber das ist wieder illegal.


--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.05.2004, 17:41 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
Zitat:
Original von chkamiga:
>Nichts für ungut, das Programm ist schon genial, aber es
>fehlt auch an Rechenpower.

Du meinst für den MPEG2 Export? Ansonsten ist Movieshop
so wie es ist schnell genug, finde ich.

MPEG2? Mein Güte, sowas hab ich erst gar nicht versucht. Das wollte ich meinem Rechner noch nicht antun. MPEG1 reicht da völlig, will da
nicht gleich alles so extrem umrechnen. Bei MPEG1 muß er ja auch schon schwer schuften damit er die MJPEG auf MPEG1 bekommt.

Mein ich meinte mehr die Übergänge, die auch recht lange brauchen wenn man mehr als nur einen harten Schnitt machen möchte.
Zitat:
>Für denn Draco gab es glaub ich mal ein
>DEC ALPHA-Coprozessor (400MHz?) der die Arbeit
>abnimmt und schon zig mal schneller ist als ein 060er.

Das weiss ich nicht, noch nix von gehört.

Gab es damals auch nur für den Draco, hat glaub ich einige(oder alle?!?) Effekte in Echtzeit gemacht. Hab es nie gesehn, würde es aber gerne mal hautnah erleben. :)
Zitat:
>Aber mehr als 4GB wären schon genial, aber da macht
>leider wohl die Hardware von der VLab Motion nicht mehr mit.

Bist Du Dir da so sicher? Die VLab Motion ist eine DMA Karte. Das heißt das die Karte die Daten selbst rumschiebt um die CPU zu entlasten. Und wenn die Karte halt nur bis zu 4GB kann, dann ist halt nicht mehr zu wollen. So hab ich das gesagt bekommen. Nur die neuen Karten können das und die gehen halt nur im Draco.
Wenn es so einfach wäre dann hätte bestimmt schon einer ein Patch oder dergleichen geschrieben.

Wenn es doch an der Soft liegt, dann Asche über mein Haubt! :)
Zitat:
Doch, an der VLAB Motion liegts nicht, an der Software
liegt es.


>Und die neueren Versionen laufen ja leider nur im Draco..
>also ohne die 4GB Beschränkung.

Ja neue Movieshop Versionen gibts für Draco die >4GB
können. Aber diese laufen nicht auf Amiga, da die
Interne Draco Seriennummer abgefragt wird.
Könnte man vielleicht cracken, aber das ist wieder illegal.

Würde sich die Firma noch drüber schern was da vielleicht 20 User mit ihrer 10 Jahre alten Hardware machen? Ich bezweifle es irgendwie.
Zitat:
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de


CHRKUM@web.de




--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.05.2004, 18:35 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hi nochmal,

also MS schert sich keinen Deut mehr um Amiga- UND (!) Dracouser.
Die haben beide Systeme wie 'ne heiße Kartoffel fallengelassen.
Und DAS ist es, was ich denen am meisten anlaste.
Die User haben seinerzeit Unmengen an Geld für diese Lösung
ausgegeben und dann - Ääätsch ! Wir machen nix mehr.

Ich hab's ja am Telefon erlebt. Auf die Frage "Auf welchem Rechner... ?" habe ich "A-4000" geantwortet".

Die dann folgende Aussage hat mich schlicht umgehauen. Es hieß:
"Für den Amiga haben wir nicht mal mehr Originalsoft, geschweige denn
machen wir dafür noch Support...", etc. pp...

Was die Seriennr. des Draco angeht, das haben einige Leutz damals mal
probiert. Ich habe eine 5'er Version rein zufällig irgendwoher mal bekommen... ;-).
Bloß die Seriennr. wird im Programm wohl so oft abgefragt, daß man MovieShop wohl besser neu schreiben könnte, als ihn zu patchen.

Schön ist es nur, daß es selbst für den PC nicht mal ansatzweise
Programme gibt, die das leisten können, was der 10 Jahre alte MS kann.
Gut, Echtzeitberechnung, schön...
Aber was hilft mir die schnellste Berechnung, wenn ich dafür nur
langweilige 2D-Effekte habe, kaum Überblendmöglichkeiten und was
für mich sehr wichtig ist BELIEBIG VIELE Tracks für Audio/Video.

Selbst sehr teure PC-Soft hat nur lächerliche 16 oder 32 Spuren für Video.
Lachhaft. Ich habe mit MS schon Effekte gemacht, die an die 60-70 Spuren rankommen.
Was soll ich da mit Software von Pin... Hicks... Oder Mag...Hicks... ???

IIch arbeite nach wie vor mit Movieshop und konvertiere die Daten nachher auf dem PC ins DVD-Format (MPEG2). Klappt super, geht recht flott und jeder fragt "Wie haste das denn mit dem PC gemacht ? Diesen Effekt kenne ich ja so gar nicht... ?!".

In diesem Sinne,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.05.2004, 18:49 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Bist Du Dir da so sicher? Die VLab Motion ist eine DMA Karte.
>Das heißt das die Karte die Daten selbst rumschiebt um die
>CPU zu entlasten. Und wenn die Karte halt nur bis zu 4GB kann,
>dann ist halt nicht mehr zu wollen. So hab ich das gesagt
>bekommen. Nur die neuen Karten können das und die gehen halt
>nur im Draco.

DMA heisst Direct Memory Access, Deutsch direkter Speicher
zugriff. Es heisst nicht Direkter Festplattenzugriff.
Die Daten werden von Movieshop erst gepuffert, mach
mal den Puffer auf 80 MB oder, du wirst merken eine
ganze weile wird nicht auf die HD geschrieben.

Ich hab mal sowas in der art gehört, es bezog sich
aber auf Draco-Vlab-Motion.


>Wenn es so einfach wäre dann hätte bestimmt schon einer ein
>Patch oder dergleichen geschrieben.

Gibts ein Patch für Reorg, das es Festplatten >4GB akzeptiert?
Oder das selbe für Disksalv?


Gut mit Effekte hab ich mich nicht großartig beschäftigt,
aber ich hätte in der Zeit keine Rauchen können.
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.05.2004, 19:39 Uhr

Neppomuk
Posts: 409
Nutzer
Also warum MS patchen für die Seriennummer, eine vortäuschen reicht doch völlig?

Wegen der 4GB Grenzen, die knackte erst die Draco Motion. Meine mal von MacroSystem erfahren zu haben, dass dies wirklich an den Karten liegt!
Allerdings variable JPEG-Raten für die VLM wäre nett.
Noch netter wäre ein Draco mit Dracomotion und dem DV-Modul!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.05.2004, 21:28 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Allerdings variable JPEG-Raten für die VLM wäre nett.

Wie meinst du das?
Varialbel für jedes Bild?
Denn die JPeg Qualität kann man in Prozent einstellen
wie man will. Z2 macht aber bei 90% wohl schluss.
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.05.2004, 22:10 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
Zitat:
Original von chkamiga:
>Bist Du Dir da so sicher? Die VLab Motion ist eine DMA Karte.
>Das heißt das die Karte die Daten selbst rumschiebt um die
>CPU zu entlasten. Und wenn die Karte halt nur bis zu 4GB kann,
>dann ist halt nicht mehr zu wollen. So hab ich das gesagt
>bekommen. Nur die neuen Karten können das und die gehen halt
>nur im Draco.

DMA heisst Direct Memory Access, Deutsch direkter Speicher
zugriff. Es heisst nicht Direkter Festplattenzugriff.
Die Daten werden von Movieshop erst gepuffert, mach
mal den Puffer auf 80 MB oder, du wirst merken eine
ganze weile wird nicht auf die HD geschrieben.

Ich weiß was DMA heißt, aber was ich Dir damit tippen wollte ist, das die Karte schon im gewissen maße Inteligent ist und das auf der Karte auch schon einige passiert was man mit einem einfachen Softwarepatch nicht in die Reihe bekommt.
Ich kann mir gut vorstellen das die Karte auch die Daten nur so verarbeiten kann wenn es im 4GB-Rahmen liegt.
[/quote]

Ich hab mal sowas in der art gehört, es bezog sich
aber auf Draco-Vlab-Motion.


>Wenn es so einfach wäre dann hätte bestimmt schon einer ein
>Patch oder dergleichen geschrieben.

Gibts ein Patch für Reorg, das es Festplatten >4GB akzeptiert?
Oder das selbe für Disksalv?
[/quote]
Andere Welt!
Das das Du hier beschreibst ist *reine* Software (davon abgesehn das es um Festplatten geht, aber dennen ist es ja eigentlich egal was für Daten sich auf ihnen befinden) und nicht um ein Hardware- Softwareware-"mix". Insofern macht das die Sache schwerer. bzw. unmöglich, jenachdem wo das Nadelöhr liegt.
Zitat:
Gut mit Effekte hab ich mich nicht großartig beschäftigt,
aber ich hätte in der Zeit keine Rauchen können.

Da hab ich ein Problem: Ich rauche leider nicht. :)

Ich hab da auch schon Überlendungen gebastelt mit mehreren Spuren sodas ich wärend der Berechnungszeit locker eine Kanne Kaffe hätte trinken können.
Im Normalfall tritt das halt zugegebenermaßen nie ein das man extreme Überblendungen hat, aber wenn man die Möglichkeiten hat. :)
Zitat:
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de


CHRKUM@web.de




--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.05.2004, 22:13 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
Zitat:
Original von chkamiga:
>Allerdings variable JPEG-Raten für die VLM wäre nett.

Wie meinst du das?
Varialbel für jedes Bild?
Denn die JPeg Qualität kann man in Prozent einstellen
wie man will. Z2 macht aber bei 90% wohl schluss.
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de


CHRKUM@web.de


Ja, das würde mir auch gefallen, leider kann man halt nur eine JPEG-Qualitätsstufe fest für das ganze Video einstellen und nicht variabel, womit man Qualitätiv besser und Festplattensparender arbeiten könnte.

Achja, ich hab hier auch Z2, aber leider hab ich das riesen Problem das ich "zwei mal" durch den Bus muß mit den Daten und leider nur auf 30% komme, was leider inakzeptabel ist.
Ich bräuchte dringend eine CPU-Karte mit SCSI, am besten eine 603e/240MHz, 060er/50MHz, 256MB, SCSI... *träum* ... :)


--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.05.2004, 23:44 Uhr

Neppomuk
Posts: 409
Nutzer
> Ja, das würde mir auch gefallen, leider kann man halt nur eine JPEG-Qualitätsstufe fest für das ganze Video einstellen und nicht variabel, womit man Qualitätiv besser und Festplattensparender arbeiten könnte.

Die DracoMotion kann es ja, wobei ich mir hier nicht ganz sicher bin, ob dies eine reine Softwarelösung (ab V5) oder die Hardware auch eine Rolle spielt. Dieser sauschlechte Autofilter von MS pre V5 ist unbrauchbar!
VBR für VLM, dann würde man auch mit den 4GB weiter kommen... oh man, jetzt bin ich auch schon am träumen...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.05.2004, 09:55 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Achja, ich hab hier auch Z2, aber leider hab ich das riesen Problem das ich "zwei mal" durch den Bus muß mit den Daten und leider nur auf 30% komme, was leider inakzeptabel ist.
>Ich bräuchte dringend eine CPU-Karte mit SCSI, am besten
>eine 603e/240MHz, 060er/50MHz, 256MB, SCSI... *träum* ...

Wie du hast ein Zorro Controller?

Eine 060er mit SCSI-Kit reicht vollkommen.


--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.05.2004, 09:58 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Ich weiß was DMA heißt, aber was ich Dir damit tippen wollte ist, das die Karte schon im gewissen maße Inteligent ist und das auf der Karte auch schon einige passiert was man mit einem einfachen Softwarepatch nicht in die Reihe bekommt.
>Ich kann mir gut vorstellen das die Karte auch die Daten nur so verarbeiten kann wenn es im 4GB-Rahmen liegt.

Da die JPEG Bildchen einzeln kommen, kann ich mir
nicht vorstellen das es eine 4 GB grenze geben soll.
Wenn dann müsste die Karte 4GB vorpuffern und dann rüber-
schieben.

Wenn ich Movieshop spasseshalber eine 8GB Partion
gebe, hört er nach 4GB auch nicht auf, sondern
macht weitere 4GB, die allerdings über den ersten
landen.
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.05.2004, 13:08 Uhr

Neppomuk
Posts: 409
Nutzer
>Wenn ich Movieshop spasseshalber eine 8GB Partion
>gebe, hört er nach 4GB auch nicht auf, sondern
>macht weitere 4GB, die allerdings über den ersten
>landen.

Ich habe diverse Test wegen dieser Grenze durchgeführt, ich kann diese Grenze nur bestätigen!
Ich habe meine Segeate Barracude 2 x 4 GB eingerichtet, direkt hintereinander liegend! Danach hab ich die 2. 4GB Partition in Movishop verwendet, er schrieb zwar und kann diese Daten auch lesen. Die Daten in der 1. 4GB Partition waren jedoch überschrieben!
Danach hab ich die gnze Festplatte ,it einer Partition angemeldet und diese einfach gefüllt! Er ging fröhlich über 4GB hinaus, aber nach 4GB fing er einfach die Daten von Block 0 her an zu überschreiben!
Wichtig: MovieShop warnt nicht bei der 4GB Grenze. bei überschreiten der Physikalischen 4GB wird MS bei Byte 0 wiedre beginnen und alles Überschreiben!
So war es beim Test mit MS4.3 und MS4.8 der Fall!


[ Dieser Beitrag wurde von Neppomuk am 25.05.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.05.2004, 16:22 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Tja, ich nochmal...


@Neppomuk:

> Also warum MS patchen für die Seriennummer, eine vortäuschen reicht > doch völlig?

Und wie bitteschön ?
Die SerNr sitzt im Draco offenbar in einem speziellen Chip, dessen Adresse unbekannt ist.
Wie willst Du MovieShop denn nun die SerNr übermitteln, wenn Du den
Adreßraum dieses Chips nicht kennst ?


Was die JPEG-Rate angeht, habt Ihr Recht. Variable JPEGs wären schon schön. Es liegt übrigens nicht an der V5, sondern an dem Encoderchip der DracoMotion. Der kann das, nicht aber der Encoder der VLM.

4 GB:
MovieShop, bzw. die VLM können sehr wohl > 4 GB ansprechen.
Ich hab' das mal mit einer 15 G und einer 80G Platte probiert.
hat prima fefunzt. Bis auf einige Ausnahemen:

Man durfte nicht über das 'Ende' der Platte hinaus aufnehmen, da MS nicht wußte, wo die Platte zu Ende ist.
Resultat: Bei voller Platte wurde dr Anfang wieder überschrieben.

Berechnete Daten durften ebenso nicht über das Ende hinausgehen - Selbes Resultat.

Man durfte KEINESFALLS Reorganisieren. Damit wurden sämtliche Projekte
sofort unwiederbringlich zerstört.

Alle Angaben über freien und belegten Speicherplatz wurden im Format
- 1834545174 MB ausgegeben.

Solange man dies alles beachtet, bzw. letzteres ignoriert hat, lief Movieshop
sauber (A4K, PIV, Toccata, CS-PPC, ...).

Aber irgendwann treten Adressierungsfehler auf und dann ist Hopfen und Malz verloren...

Ciao,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.05.2004, 18:39 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Und wie bitteschön ?
>Die SerNr sitzt im Draco offenbar in einem speziellen Chip, dessen Adresse unbekannt ist.
>Wie willst Du MovieShop denn nun die SerNr übermitteln, wenn Du den
>Adreßraum dieses Chips nicht kennst ?

Hätte man ein Draco könnte man per Software gucken was
MS da abfragt.

Mittels MMU müsste es dann möglich sein auf dem
Amiga diesen umzulenken.
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.05.2004, 20:40 Uhr

Neppomuk
Posts: 409
Nutzer
>> Also warum MS patchen für die Seriennummer, eine vortäuschen reicht > doch völlig?
>Und wie bitteschön ?
>Die SerNr sitzt im Draco offenbar in einem speziellen Chip, dessen Adresse unbekannt ist.
>Wie willst Du MovieShop denn nun die SerNr übermitteln, wenn Du den
>Adreßraum dieses Chips nicht kennst ?

Du fragst mich was... :)

>Was die JPEG-Rate angeht, habt Ihr Recht. Variable JPEGs wären schon schön. Es liegt übrigens nicht an der V5, sondern an dem Encoderchip der DracoMotion. Der kann das, nicht aber der Encoder der VLM.

*Blopp* Wech die Traumblase... dann hilft auch MS5+ nichts!
Also besser Draco mit DracoMotion und DV-Modul kaufen...

>MovieShop, bzw. die VLM können sehr wohl > 4 GB ansprechen.
>Ich hab' das mal mit einer 15 G und einer 80G Platte probiert.
>hat prima fefunzt. Bis auf einige Ausnahemen:
>...

Deshalb hab ich auch gesagt, kann ich nicht Bestätigen...

>Man durfte nicht über das 'Ende' der Platte hinaus aufnehmen, da MS nicht wußte, wo die Platte zu Ende ist.
>Resultat: Bei voller Platte wurde dr Anfang wieder überschrieben.
>Berechnete Daten durften ebenso nicht über das Ende hinausgehen - Selbes Resultat.
>Man durfte KEINESFALLS Reorganisieren. Damit wurden sämtliche Projekte
>sofort unwiederbringlich zerstört.
>Alle Angaben über freien und belegten Speicherplatz wurden im Format
>- 1834545174 MB ausgegeben.
>Solange man dies alles beachtet, bzw. letzteres ignoriert hat, lief Movieshop
>sauber (A4K, PIV, Toccata, CS-PPC, ...).
>Aber irgendwann treten Adressierungsfehler auf und dann ist Hopfen und Malz verloren...

Also zu grosses Risiko...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.05.2004, 12:08 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hi wieder,

@ chkamiga:
> Hätte man ein Draco könnte man per Software gucken was
> MS da abfragt.

Du wirst es keum glauben, aber ich habe eine Draco-Seriennr. Die hab'
ich mal von 'nem guten Freund bekommen, bevor er seinen Draco verscherbelt hat.


@ Nepomuk:
Stimmt, aber willst Du etwa diese horrenden eBay-Preise für die Maschine
bezahlen ?
Also ich nicht...

Dann leg' ich lieber was drauf und kaufe mir gleich das Kron.
Da hab' ich sogar komplettes DVD-Authoring und -Brennen mit drin.
Ok, ist kein Amiga oder Draco mehr, sondern ein PC-Board...

Ciao,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://www.elasticimages.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.05.2004, 12:55 Uhr

Neppomuk
Posts: 409
Nutzer
>Stimmt, aber willst Du etwa diese horrenden eBay-Preise für die Maschine
>bezahlen ?
>Also ich nicht...

Recht hast Du...

>Dann leg' ich lieber was drauf und kaufe mir gleich das Kron.
>Da hab' ich sogar komplettes DVD-Authoring und -Brennen mit drin.
>Ok, ist kein Amiga oder Draco mehr, sondern ein PC-Board...

Auf dem Screen kann ich nicht arbeiten, und deren Lizenzierungsverfahren fin ich scheisse! Updates bei Fehler nicht garantiert. Als ich das Kron zum ersten mal auf einer Messe gesehen habe, haben die einen geschnittenen Film gezeigt, der niemlas mit dem Kron gemacht werden konnte, da es einige Effekte (noch) nicht für das Kron gab. Nein diese Politik von MacroSystem unterstütze ich nicht! Kundenfängerei!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.05.2004, 15:08 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Du wirst es keum glauben, aber ich habe eine Draco-Seriennr. Die hab'
>ich mal von 'nem guten Freund bekommen, bevor er seinen Draco verscherbelt hat.

Ja, so eine Seriennummer zu generieren währe auch kein
Problem.
Man muss aber wissen was der Chip enthält(kann mehr sein als
SN, Prüfsumme etc) und im welchen Adressbereich er liegt.
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2004, 08:45 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
Zitat:
Original von chkamiga:
>Du wirst es keum glauben, aber ich habe eine Draco-Seriennr. Die hab'
>ich mal von 'nem guten Freund bekommen, bevor er seinen Draco verscherbelt hat.

Ja, so eine Seriennummer zu generieren währe auch kein
Problem.
Man muss aber wissen was der Chip enthält(kann mehr sein als
SN, Prüfsumme etc) und im welchen Adressbereich er liegt.
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de


CHRKUM@web.de


Hm, Du machst mich neugierig:
Wieso ist es kein Problem eine Seriennummer zu generieren? Wie würdest Du das denn machen?


Ich denk mir mal das ganze unterfangen wäre dann doch schon etwas komplizierter. Entweder müßte die MMU genutzt werden, oder das Programm gepatcht werden.



--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.05.2004, 10:59 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Hm, Du machst mich neugierig:
>Wieso ist es kein Problem eine Seriennummer zu generieren?
>Wie würdest Du das denn machen?

Passwortknack Programm.

>Ich denk mir mal das ganze unterfangen wäre dann doch
>schon etwas komplizierter. Entweder müßte die MMU genutzt
>werden, oder das Programm gepatcht werden.

Die MMU musst du wegen dem Chip auf dem die SN ist schon
benutzen. Ja, oder das Programm direkt patchen, aber
das wird alles sowieso verschlüsselt sein...
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > MovieShop mit Amiga [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.