amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > AOS4-pre ist da! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 [ - Beitrag schreiben - ]

04.06.2004, 10:13 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Gerade mal ohne Uhr gezählt: ist also recht sujektiv
>Warmstart: ca. 10s
>Kaltstart: ca. 30s

Mein A1200 braucht nur 10 sek ab Powerknopf.

@Golf

Sowas ist für mich sehr wichtig, ich komm grad ins Zimmer,
hab keine Zeit und will noch schnell ins Internet, Amiga
an, noch richtig bequem hingesetzt und fertig ist er.


Für echten Amiga mit PPC gibts OS4 noch nicht oder?

Da würde mich die Geschwindigkeit und die ganze
Kompatiblität Interessieren.

Es wurde ja mal behauptet, wenn Customchips da sind
kann man sie unter OS4 auch benutzten und Spiele
etc. gehen weiterhin.

--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 10:32 Uhr

MagicSN
Posts: 238
Nutzer
>Für echten Amiga mit PPC gibts OS4 noch nicht oder?

Natuerlich. Solange der echte Amiga ein AmigaOne ist.

BTW: Erste OS 4 Programme (u.a. xMame Beta) werden demnaechst auf amigashare.com erscheinen.

Steffen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 10:38 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
"Natuerlich. Solange der echte Amiga ein AmigaOne ist."

Wir wissen doch, das "echte" Amiga's nur die Classic-Reihe ist.




--
Pegasosforum.de - Deutsche Pegasos Community -

(Bild) http://www.pegasosforum.de





[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 12:07 Uhr

Bluebird
Posts: 3260
Nutzer
naja zu denn bootzeiten moechte ich nur sagen das ich mal ne statistik gelesen hab was weiss ich wieviele tage ein mensch im jahr durchschnitlich darauf wartet bis windows hochgefahren ist ... , da ist es doch gut zu wissen das es bei einem persoehnlich nur die haelfte oder ein drietel ist oder ? ;)

mfg Bluebird

ps: auch neidisch auf alle wo sich schon nen aone leisten konnten ... hihi

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 12:20 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Bluebird:
> naja zu denn bootzeiten moechte ich nur sagen das ich mal ne
> statistik gelesen hab was weiss ich wieviele tage ein mensch im
> jahr durchschnitlich darauf wartet bis windows hochgefahren
> ist ...

Wieso warten? :) In der Zeit (ca. 1 Minute beim "normalen" Booten, aber normalerweise nutze ich die Ruhezustandsfunktion, das dauert ca. 30 Sekunden, jeweils nach Einschalten des Rechners) kann ich ja andere Dinge erledigen...

> ps: auch neidisch auf alle wo sich schon nen aone leisten
> konnten

Tatsächlich? Ich verspüre keinen Neid, nur Freude, dass die Besteller jetzt (erst mal) zufrieden sind. :)

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 04.06.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 12:30 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von CarstenS:

> ps: auch neidisch auf alle wo sich schon nen aone leisten
> konnten

Tatsächlich? Ich verspüre keinen Neid, nur Freude, dass die Besteller jetzt (erst mal) zufrieden sind. :)


Sehe ich auch so. Schließlich haben die Kunden sehr viel Geld hingelegt für die Hardware und mussten sich bisher mit Linux rumärgern, um es auch wenigstens nutzen zu können. Jetzt können sie es wenigsten mit dem gewünschten OS nutzen, auch wenn nur PreRelease.




--
Pegasosforum.de - Deutsche Pegasos Community -

(Bild) http://www.pegasosforum.de





[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 12:52 Uhr

BJ
Posts: 247
Nutzer
Zitat:
Original von Bluebird:
naja zu denn bootzeiten moechte ich nur sagen das ich mal ne statistik gelesen hab was weiss ich wieviele tage ein mensch im jahr durchschnitlich darauf wartet bis windows hochgefahren ist ... , da ist es doch gut zu wissen das es bei einem persoehnlich nur die haelfte oder ein drietel ist oder ? ;)


Wenn ich das mal mit dem Win2000-Rechner vergleiche, an dem ich an der Uni arbeiten muss: der braucht zum Booten (bzw. bis ich arbeiten kann - Programme im Autostart...) schätzungsweise 2 bis 2,5 Minuten. :sleep: Und ich meine, dessen Prozessor ist mit 1,4 GHz getaktet und 256MB RAM müsste der auch haben. Das nervt schon. Und wenn ich dann hier was von 30 Sekunden lese :rotate: Vom Größenvergleich auf der Festplatte will ich gar nicht reden, auch wenn Win2000 natürlich mehr Funktionen hat.

Bin neidisch ;)
--
It's time to kick ass and chew bubblegum! :O

(Duke Nukem)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 12:52 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Wegen der BootZeit, ich finde schon das es auf dem Amiga mehr Relevanz hat als auf dem PC, man mag gegen Windows sagen was man will, und auch ich arbeite auf dem Amiga wesentlich lieber (auch wenn's WinUAE ist), aber wenn ich den PC einschalte brauche ich ihn in der Regel nicht neu zu starten, beim Amiga muss ich dieses sehr oft (ok, ich habe viele Patches und mein eigenes Tool macht auch noch so seine Zicken). Nunja, dafür hat ja Windows auch so seine Vorteile :-(,

gruss

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 12:54 Uhr

Geri
Posts: 138
Nutzer
Zitat:
Original von DJBase:

Sehe ich auch so. Schließlich haben die Kunden sehr viel Geld hingelegt für die Hardware und mussten sich bisher mit Linux rumärgern, um es auch wenigstens nutzen zu können. Jetzt können sie es wenigsten mit dem gewünschten OS nutzen, auch wenn nur PreRelease


Naja, mit Linux rumärgern, möchte ich bei meinem AmigaOne nicht sagen. Zumindest leistet mir Linux auf meinem A1 im Moment gute Dienste beim Schreiben der Diplomarbeit. Und wenn dann der Rechner noch so schön leise ist, wie mein A1, dann ist das schon angenehm (solange ich nicht meinen PC mit seinem Heißluftfön einschalte! :-)

Allerdings ist es schon gut, dass jetzt das Prerelease draußen ist, die restlichen 40GB der Festplatte schreien schon danach!

:bounce: :dance2:

--
Southtyrolean Amiga user since 1989!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 12:56 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zum Thema Bootzeiten:

Einen nicht unerheblichen Teil der Bootdauer wartet man auf Hardware-Initialisierungen. Netzwerkkarte, SCSI-Adapter etc. gönnen sich für ihren "Power-Up" gerne mal 10-15 Sekunden, und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

Einen weiteren Großteil der Bootzeit wartet man auf irgendwelche Dienste, Erweiterungen, und Hintergrundprozesse. Ein frisch installiertes, "nacktes" Win98 braucht deutlich unter 10 Sekunden, voll ausgerüstet (mit Virenscanner, Firewall, ICQ, ...) gerne auch mal 2 Minuten.

Das ist nicht nur auf PCs so, das habe ich schon weiland auf meinem A1200 so erlebt. Nur, daß der "durchschnittliche" Amiga eben keinen Virenscanner, Firewall, ICQ, ... hochfährt.

Und E-Mail hole ich inzwischen mit dem WinCE-PDA. Der braucht zum Einschalten nicht mal 'ne Sekunde, und gegen Viren bin ich so auch auf der sicheren Seite. 8) :lach:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 13:21 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
Solar:
Einen nicht unerheblichen Teil der Bootdauer wartet man auf Hardware-Initialisierungen. Netzwerkkarte, SCSI-Adapter etc. gönnen sich für ihren "Power-Up" gerne mal 10-15 Sekunden, und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

SCSI beim PC ist äußerst unwahrscheinlich.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 13:47 Uhr

Amiga4ever
Posts: 537
Nutzer
Ist ein bißchen Off-Topic, aber ich wollt keinen Extra-Thread dafür anfangen:
Bei den OS4-Konfiguratoren, die sowohl KDH als auch Vesalia anbieten, wird der Rechner da fix und fertig und installiert angeliefert oder liegt da alles in Einzelteilen im Paket? ?(
--
Amiga 2000, Blizzard2060/128MB, CV64/3D, 40GB HD, Picasso96, Prelude, NEC-Brenner 40x16x10, OS 3.9
Amiga 1200, 4,8GB HD, Blizzard 1230 IV/64MB, OS 3.9
Amiga 500(T), Ematrix 530/32MB, 52xCDRom, 10,6GB HD, 8X4x24xBrenner, OS 3.1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 13:54 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Geri:

Naja, mit Linux rumärgern, möchte ich bei meinem AmigaOne nicht sagen. Zumindest leistet mir Linux auf meinem A1 im Moment gute Dienste beim Schreiben der Diplomarbeit. Und wenn dann der Rechner noch so schön leise ist, wie mein A1, dann ist das schon angenehm (solange ich nicht meinen PC mit seinem Heißluftfön einschalte! :-)

Allerdings ist es schon gut, dass jetzt das Prerelease draußen ist, die restlichen 40GB der Festplatte schreien schon danach!


Rumärgern mehr in dem Sinne, da man sich den Rechner ja nicht wegen Linux gekauft hat eigentlich. Und Linux ist ja nicht so einfach wie das geliebte Amiga System, viele kennen sich mit Linux nicht aus usw.




--
Pegasosforum.de - Deutsche Pegasos Community -

(Bild) http://www.pegasosforum.de





[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 13:56 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Amiga4ever:
Ist ein bißchen Off-Topic, aber ich wollt keinen Extra-Thread dafür anfangen:
Bei den OS4-Konfiguratoren, die sowohl KDH als auch Vesalia anbieten, wird der Rechner da fix und fertig und installiert angeliefert oder liegt da alles in Einzelteilen im Paket? ?(



Ich bezweifle das es ein Kit zum Selberschrauben ist. 8) Ist also alles schon installiert.



--
Pegasosforum.de - Deutsche Pegasos Community -

(Bild) http://www.pegasosforum.de







[ Dieser Beitrag wurde von DJBase am 04.06.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 13:58 Uhr

thomas
Posts: 7680
Nutzer

Also ich habe meinen von KDH komplett zusammengebaut und installiert bekommen, fertig zum Booten. Ist aber schon etwa ein Jahr her.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: home.t-online.de/home/thomas-rapp/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 14:03 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@gni:
> SCSI beim PC ist äußerst unwahrscheinlich.

Du wirst lachen, mein PC hat einen SCSI-Controller, und die Folge ist der von Solar beschriebene Effekt (mehrere Sekunden Initialisierungsdauer, obwohl derzeit gar kein Gerät angeschlossen ist...).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 14:04 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Einen nicht unerheblichen Teil der Bootdauer wartet man
>auf Hardware-Initialisierungen. Netzwerkkarte,
>SCSI-Adapter etc. gönnen sich für ihren "Power-Up"
>gerne mal 10-15 Sekunden, und zwar unabhängig vom
>Betriebssystem.

Vielleicht vom Betriebssytem aber nicht vom Computer.

Mein Amiga hat:

Netwerkkarte
Grafikkarte
IDE Controller(Buddha) - Ein Gerät
Soundkarte
VLab-Motion
Subway
Hypercom3
Sylversurfer

IDE Onboard - Ein Gerät

SCSI - 4 Geräte


Und er braucht trotzdem nur 10 sekunden.
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 14:10 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
Mich interessieren auch zwei Dinge zum Pre-Release:

* Wenn man den Aus-Schalter des Rechners betätigt, erfolgt das Ausschalten dann sofort, oder "macht" das OS vorher noch irgendwas?

* Besteht die Möglichkeit, den Rechner über die Workbench abzuschalten?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 14:30 Uhr

thomas
Posts: 7680
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
* Wenn man den Aus-Schalter des Rechners betätigt, erfolgt das Ausschalten dann sofort, oder "macht" das OS vorher noch irgendwas?


Sofort.

Zitat:
* Besteht die Möglichkeit, den Rechner über die Workbench abzuschalten?

Ich habe noch keine gefunden, aber da wird sicher bald ein Programm für geschrieben...
Sollte ja nicht so schwer sein, im richtigen Chip das richtige Bit zu setzen.

Wenn man die Workbench über das Menü verlassen möchte, kommt wie gewohnt "geht nicht, es laufen noch vier Programme" (sinngemäß, gleicher Text wie bei 3.x). Wenn man diese dann beendet und es nochmal probiert, landet man wie gewohnt auf dem leeren Bildschirm, wo man nichts mehr machen kann.

Gruß Thomas
--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: home.t-online.de/home/thomas-rapp/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 14:36 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@thomas:
Danke. :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 14:44 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von gni:

SCSI beim PC ist äußerst unwahrscheinlich.


Wie kommst Du auf diese kühne Aussage?

Nicht unwahrscheinlicher, weniger nützlich oder teurer als beim Amiga auch. Aus Gründen der Kabellänge hat mein Tower inzwischen sogar zwei Controller.

Zitat:
Original von chkamiga:

Vielleicht vom Betriebssytem aber nicht vom Computer.

Mein Amiga hat [...] Und er braucht trotzdem nur 10 sekunden.


Vorteil eines aufwendigen, teuren, und langsamen Bussystems (Zorro). Mit einer PCI-Karte sieht das wahrscheinlich schon anders aus; lange kein Grund, auf PCI zu verzichten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 14:47 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von thomas:
Zitat:
Original von CarstenS:
* Wenn man den Aus-Schalter des Rechners betätigt, erfolgt das Ausschalten dann sofort, oder "macht" das OS vorher noch irgendwas?


Sofort.


Hm-hm... das kann gut sein, muß es aber nicht. Wie gut verträgt das Filesystem plötzliches Ausschalten, z.B. bei laufenden Dateioperationen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 14:51 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Ich möchte mal wissen was das Märchen über lange Bootzeiten bei
Windwos bewirken soll ? Ich habe es zwar noch nicht gestoppt, aber Windoxp steht auf nem 2 GHZ- Rechner garantiert scneller als in 30 Sekunden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 15:00 Uhr

Bogomil76
Posts: 2797
Nutzer
Hi,

ich weiss auch nich, was dieses Scheiß Boot Thema hier schon wieder zu suchen hat. Aber mal abgesehen vom langsamen NTFS Filesystem, kann ein 2Ghz Bolide mit genügend Speicher (ich meine alles ab 1 GB, und jetzt labert mal bitte nicht von Verschwendung, Ihr wollt doch auch am Amiga so viel haben, wie es geht, wenns denn gehen würde!) sehr wohl in unter 30sec booten.

mfg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 15:06 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
CarstenS:
@gni:
> SCSI beim PC ist äußerst unwahrscheinlich.
Du wirst lachen, mein PC hat einen SCSI-Controller, und die Folge ist der von Solar beschriebene Effekt (mehrere Sekunden Initialisierungsdauer, obwohl derzeit gar kein Gerät angeschlossen ist...).

Dann ist Dein PC eine Ausnahme, solls ja geben ;-) BTW, den Effekt kenne ich. Hast Du auch alle IDs aus, an denen nichts hängt?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 15:10 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@gni:
> Hast Du auch alle IDs aus, an denen nichts hängt?

Ja. Wenn ich die IDs überprüfen lasse, dauert es noch etwas länger, es liegt also wirklich an der "Existenz" des Controllers (na gut, dafür ist er auch schon etwa zehn Jahre alt, da kann man das verzeihen ;) ).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 17:10 Uhr

BJ
Posts: 247
Nutzer
Zitat:
Original von Murmel:
Ich möchte mal wissen was das Märchen über lange Bootzeiten bei
Windwos bewirken soll ? Ich habe es zwar noch nicht gestoppt, aber Windoxp steht auf nem 2 GHZ- Rechner garantiert scneller als in 30 Sekunden.


Dann leb' ich wohl im Zauberwald, was ;) Ich lade dich gerne ein, dich selbst davon zu überzeugen: die besagten Win2000-Rechner stehen: TU-Braunschweig, Abteilung Unternehmensführung, Abt-Jerusalem-Str. 4, 38106 Braunschweig.

Den Abteilungslaptop habe ich gerade hier zu Hause: Hat 2,5GHz, 512MB RAM und braucht für Win2000 zum Starten:

1 Minute 15 Sekunden bis zum Login,
1 Minute 30 Sekunden bis zum Desktop (Passwort schnellstmöglich eingetippt),
2 Minuten bis man richtig arbeiten kann und nichts mehr ruckt
und
2 Minuten 30 Sekunden, bis alle Prozesse im Hintergrund geladen sind (im Wesentlichen die vom Virenscanner und der Firewall)

Der normale Rechner, an dem ich dort sitze, ist definitiv langsamer.
--
It's time to kick ass and chew bubblegum! :O

(Duke Nukem)

[ Dieser Beitrag wurde von BJ am 04.06.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 17:23 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@BJ:
> Ich lade dich gerne ein, dich selbst davon zu überzeugen: die
> besagten Win2000-Rechner stehen

Nun ja, nach oben sind den Bootzeiten natürlich keine Grenzen gesetzt... Vielleicht hat ja irgendjemand eine einminütige Warteschleife eingebaut. ;)
Nein, im Ernst: Gerade bei Windows 2000 scheinen die Bootzeiten sehr unterschiedlich zu sein. Gar nicht so extrem leistungsstarke Rechner in der Uni Göttingen booten mit Windows 2000 in ca. 30 Sekunden, und wenige Sekunden nach dem Einloggen kann man dann damit arbeiten. Ein Windows-2000-Rechner in der Firma eines Amiga-News.de-Lesers (hab vergessen, wer) braucht dagegen auch extrem lange, um zu booten - warum auch immer.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 17:38 Uhr

Holger
Posts: 8093
Nutzer
Zitat:
Original von BJ:
Dann leb' ich wohl im Zauberwald, was ;) Ich lade dich gerne ein, dich selbst davon zu überzeugen: die besagten Win2000-Rechner stehen: ...

Den Abteilungslaptop habe ich gerade hier zu Hause: Hat 2,5GHz, 256MB RAM und braucht für Win2000 zum Starten:
...

Windows2000 braucht deutlich länger als XP zum Hochfahren, und noch deutlicher ist der Unterschied beim Runterfahren.
Auf meinem mehrere Jahre altem PC braucht 2k geschlagene 20s zum Shutdown, XP braucht 2s. Zum Hochfahren kann ich keine Zahlen liefern, werde 2k nicht nochmal installieren, XP ist aber definitiv schneller, insb. wenn es um das Starten mit Netzwerklaufwerken o ä geht. Bei XP werden deutlich mehr Initialisierungsprozesse parallel im Hintergrund ausgeführt.
Man kann noch mehr herausholen, wenn man diverse unbenötigte Dienste (insb. die sicherheitsproblematischen) abschaltet.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2004, 17:58 Uhr

BJ
Posts: 247
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Windows2000 braucht deutlich länger als XP zum Hochfahren, und noch deutlicher ist der Unterschied beim Runterfahren.


OK, daher kommt das "Märchen". XP kenne ich nicht, aber da hat Microsoft wohl doch Hausaufgaben gemacht.
--
It's time to kick ass and chew bubblegum! :O

(Duke Nukem)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- 3 4 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > AOS4-pre ist da! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.