amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 2000 wie aufrüsten? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

12.06.2004, 14:35 Uhr

Cay
Posts: 13
Nutzer
Hi,

ich habe einen A2000 bekommen den ich ein wenig aufrüsten wollte. Derzeit läuft er mit Kick 3.1, 2 MB Chip und 6 MB Fast RAm, einer A2630 Turbokarte und einer Mosoboshi Mastercard als Festplattencontroller sowie einer Retina Z3 Grafikkarte.

Ich würde ganz gerne eine kombinierte Turbo-/Controllerkarte mit SCSI verbauen, evtl. UW SCSI wenn es sowas gibt bzw. das sinnvoll ist (oder ist das zuviel Bandbreite für den Bus?). Gibt es da empfehlenswerte Produkte? Ich habe mal ein wenig auf Amiga Resource geschaut und die GVP G-Force Karten scheinen ganz brauchbar zu sein, gibt es vergleichbare Karten?

Es soll eine Combokarte sein weil mich mein A500 mit A590 (2MB, 7.0 ROMS) und einer nicht DMA fähigen Hurricane 500 Turbokarte schlichtweg in den Wahnsinn getrieben hat und ich der Problematik aus dem Weg gehen will.

Was mir auch nicht ganz klar ist, ist wie ich die Kiste an das Netzwerk einbinden kann, bei dem A500 hatte ich es über seriellen Port und Terminalsoftware gemacht, das ging schon war aber natürlich ziemlich lahm. NICs für den A2000 scheinen ja eher dünn gesät zu sein. Ich hätte den 2000er gerne für ein paar Sachen online, etwa Usenet oder IRC. Kann man das per Parallelport hinbekommmen oder gibt es andere Lösungen?

Danke und Gruß
Cay

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.06.2004, 15:15 Uhr

boingmaxx
Posts: 117
Nutzer
besorg dir eine blizzard 2040 oder besser 2060 - da kannste dann 128 mb speicher drauftuhen und scsi ist auch drauf.

für internetkram am besten eine x-surf ...


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.06.2004, 15:19 Uhr

racAndy
Posts: 50
Nutzer
oder nen Bridgeboard + ISA Netzwerkkarte, ist die billige lösung Bridgeboards bekommst du fürn apfel und ei in ebay.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.06.2004, 15:31 Uhr

asregg
Posts: 265
Nutzer
Ich habe in meinem A2000 eine Blizzard2060, PicassoIV und eine X-Surf. Funktioniert alles bestens. UW SCSI Controller gibt es nicht für den A2000, sondern nur auf der CyberStormMKIII und CyberStormPPC für den A3000/4000. Mich würde interessieren wie du die Retina Z3 zum laufen kriegst, da sie eine ZorroIII-only Karte ist. :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.06.2004, 15:43 Uhr

Lemmink
Posts: 2344
Nutzer
Finger weg von den GVP-Karten, es sei denn du bekommst sie sehr billig. Das Problem ist nicht die Zuverlässigkeit oder die Verarbeitung der Karte, in den Punkten stehen sie den P5-Karten in nichts nach, das Problem ist das RAM. GVP hat sich damals einen eigenen Standart ausgedacht. Diese GVP-RAM Module sind nur noch sehr selten und dann zu horrenden Preisen zu bekommen. 1MB und 4MB Module kriegt man vielleicht noch, aber die 16 MB Module werden in Gold aufgewogen, 60 EUR für ein Modul sind da ein Schnäppchen.
Besser als die archaische A2630 sind sie aber auf jeden Fall.
Was die Retina an geht, wird es wohl doch eher die Retina Z2 sein. Nachteil der Karte ist, das sie ein eigenes RTG-System benutzt und somiit von modernen Systemen wie CGX oder P96 nicht unterstützt wird.
--
Das Grauen hat viele Gesichter und mein Spiegel zeigt mir jeden Morgen ein neues.

Jetzt neuer, aber immer noch nicht interessanter: http://www.lemmink.joice.net

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.06.2004, 15:45 Uhr

Cay
Posts: 13
Nutzer
Zitat:
Original von asregg:
Mich würde interessieren wie du die Retina Z3 zum laufen kriegst, da sie eine ZorroIII-only Karte ist. :D



*g* mit Laubsäge und Dremel natürlich...

Hmm, sollte dann wohl eher eine Retina Z2 sein.

Gruß
Cay

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.06.2004, 15:55 Uhr

Cay
Posts: 13
Nutzer
Zitat:
Original von racAndy:
oder nen Bridgeboard + ISA Netzwerkkarte, ist die billige lösung Bridgeboards bekommst du fürn apfel und ei in ebay.


Cool, das hört sich gut an. Habe mal ein wenig gegoogled und unter http://home.arcor.de/kickstart/TKA/Tutorials/bridgeboard/index.html ein ziemlich verständliches Tutorial dazu gefunden. Dann werde ich mich mal auf die Suche nach entsprechender Hardware machen.

Wie sieht es eigentlich mit dem orginal Netzteil aus, geht das in die Knie wenn ich den Amiga mit Karten vollpacke?

Ich möchte eine 1 GIG SCSI II Platte und SCSI CD Rom ans Netzteil hängen , dazu intern die Turbokarte/SCSI Host, Grafikkarte, Speicherkarte, Flickerfixer und dann evtl. Bridgeboard + ISA NIC.

Ist habe halt Panik das ein überlastetes (zudem ja auch schon einige Jahre altes) stirbt und den ganzen Rest mit in den Tod reisst.

Gruß
Cay

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.06.2004, 16:06 Uhr

Lemmink
Posts: 2344
Nutzer
Nun ja, das original Netzteil ist mit seinen 145W zwar ein wenig schwach auf der Brust, aber so schnell krigst du das nicht kaput.
Seit Jahren läuft hier in original Desktop mit dem original Netzteil ein A4000 mit:

PicassoIV, Toccata, VLAB-Motion, AriadneII, Brenner, CSMKII 060 mit PowerUP PPC-Modul, SCSI-Kit, Brenner, internem und externem Floppy ohne Probleme. Man sollte nur darauf achten, daß der Mainboardstecker guten Kontakt hat und nicht durch Korrosionsbedingte Widerstände heiß wird.
--
Das Grauen hat viele Gesichter und mein Spiegel zeigt mir jeden Morgen ein neues.

Jetzt neuer, aber immer noch nicht interessanter: http://www.lemmink.joice.net

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.06.2004, 16:15 Uhr

racAndy
Posts: 50
Nutzer
Das wär mir aber zu eng im A4000, ich habe mir ein micro ATX Netzteil eingebaut, ist nur nen 1/3 so groß wie das originale und passt echt gut rein.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 2000 wie aufrüsten? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.