amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > A600 als Webserver [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

24.06.2004, 10:48 Uhr

MarioHeide
Posts: 8
Nutzer
Hallo,

ich habe hier einen A600 in Originalausstattung (nur eine RAM-Erweiterung auf 2MB). Ich arbeite zwar nicht mehr produktiv mit Amiga-Hardware, werfe aber ein scharfes Auge auf die Pegasos-Aktivitäten.

Um meinen Spiel-und Basteltrieb zu befriedigen, möchte ich den kleinen A600 gern als lüfterlosen (und damit leisen) Webserver für einfache HTML-Tests einsetzen. Mit Apache steht mir ein professionelles Tools zur Verfügung; jedoch sicherlich für mein Vorhaben viel zu übertrieben. Gibt es einen kleinen und schlanken Webserver für den Kleinen? Sie sollte halt nur geringe Hardwareanforderungen stellen. Die Festplatte mit 170MB sollte ausreichen. Originale WBs stehen mir als 2.1 und 3.1 (läuft dies auf A600?) zur Verfügung.

Eine Netzwerkkarte habe ich noch nicht. Mit dem Kauf wollte ich erst einmal bis zur Beantwortung meiner Webserver-Frage warten!

Danke!

Mario

PS. Bitte kein Mitleid oder Verweis auf andere Lösungen, das Vorhaben soll wirklich nur Bastelcharakter und Hobby sein! :-)

Wie sieht es dann eigentlich mit einem Mini-FTP-Server aus?

[ Dieser Beitrag wurde von MarioHeide am 24.06.2004 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von MarioHeide am 24.06.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.06.2004, 11:06 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
thttpd ist sehr klein und schneller als Apache. Allerdings sollte man keine Wunder erwarten. So ein A600 kann verdammt langsam sein.
--
Pegasosforum.de - Deutsche Pegasos Community


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.06.2004, 11:07 Uhr

thomas
Posts: 7677
Nutzer

Im Aminet gibt es den ArexxWebServer, der ist wirklich sehr schlank.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: home.t-online.de/home/thomas-rapp/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.06.2004, 13:57 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
>Sie sollte halt nur geringe Hardwareanforderungen stellen.
>Die Festplatte mit 170MB sollte ausreichen. Originale WBs
>stehen mir als 2.1 und 3.1 (läuft dies auf A600?) zur
>Verfügung.


Kommt auf dein A600 Kickrom an, da brauchst du Kick3.1.
Dann brauchst du eine Netzwerkkarte bei Epay 5 Euro,
aber nicht unter Amiga - Liste gucken!.
Eine PCMCIA Speicherkarte macht den A600 etwas schneller.
TKs(100-130 Euro) dafür kann man jetzt vorbestellen.


Aber insgsamt, wenn er dir nicht zu groß ist, würde ich zum
A1200(16-30 Euro) raten, lüfter brauchst du dafür auch
nicht.
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM(at)web(punkt)de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.06.2004, 15:42 Uhr

MarioHeide
Posts: 8
Nutzer
Nachdem ich die Erweiterungen meiner Amigas Stück für Stück verkauft habe, sind sie nach dem Ausrüsten mit neuen Tastaturgehäusen im Originalzustand. Dies soll auch so bleiben, weil selbst durch massives Aufrüsten nur ein eingegrenztes Arbeiten mit ihnen möglich ist.

Natürlich könnte ich auch einen A1200 nehmen, den ich auch noch besitze. Jedoch habe ich zu dem A600 eine viel nostagischere Beziehung und mag den Kleinen wirklich sehr. Es wäre mir einfach ein großer Spaß, den Rechner teilweise wieder produktiv zu nutzen und auf die Frage nach meinem Webserver mit den Kenndaten von 8MHz CPU und 2MB RAM zu antworten (die Gesichter will ich sehen!). :-)

Als Lösung schwebt mir also nur der A600 vor.

Da die Webserver-Software wohl kein Problem darstellen wird, habe ich nun die erste Hardwarefrage:

- Der A600 besitzt Kick2.05 (Festplatte aktiv). Gibt es bereits für diesen Kickstart eine Netzwerkkarte? Welche Netzwerkkarte kann ich nutzen? Für einen unverbindlichen Link zur bekannten Angeboten wie ebay würde ich mich sehr freuen!

Und doch noch eine Softwarefrage:

- Ist der IP-Stack für den Amiga kostenfrei? Wie bekomme ich IP unter dem Amiga nach Installation des Netzwerkkarte aktiv? Ich gehe davon aus, dass ich mit 8MHz und 2MB RAM kein OS3.9 einsetzen werde!

Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.06.2004, 15:50 Uhr

thomas
Posts: 7677
Nutzer

Ebay-Links sind hier nicht erlaubt. Lade dir die Treiber herunter und such eine Karte, die von einem der Treiber unterstützt wird.

http://de.aminet.net/aminetbin/find?pcmcia+network


Als TCP/IP kannst du AmiTCP V2 oder V3 nehmen, das ist kostenlos. Du mußt dich aber schon ziemlich gut mit der Netzwerkkonfiguration, am besten unter Unix, auskennen, denn bei AmiTCP mußt du alles per Hand machen. Im Aminet gibt es noch die Demo-Versionen von AmiTCP V4, Genesis oder Miami, die sind alle benutzbar, nur mehr oder weniger zeitlich eingeschränkt (legen nach 30 Minuten auf oder so).

http://de.aminet.net/aminetbin/find?amitcp-+-2

http://de.aminet.net/aminetbin/find?amitcp-+-4

http://de.aminet.net/aminetbin/find?tcp+gendemo

http://de.aminet.net/aminetbin/find?miami32b


Gruß Thomas
--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: home.t-online.de/home/thomas-rapp/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.06.2004, 15:57 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Das könnte alles mit 2 BM RAM knapp werden. MUI wird ja auch noch benötigt. Allerdings ist es möglich. Ich selbst hatte einen Router mit 3 MB RAM hinbekommen. Vielleicht als Anreiz dazu folgender Link:

http://www.djbase.de/computer/amiga/projekte/index.php?projekt=4
--
Pegasosforum.de - Deutsche Pegasos Community


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.06.2004, 16:14 Uhr

Valwit
Posts: 750
Nutzer
kick 2.05 reicht auch. dazu eine pcmcia netzwerk karte, tcp/ip (am besten amitcp aber auch miami mit gtlayout-gui) und ein arexx-server. das geht ohne probleme, es bleibt genug speicher übrig um noch einen ftpd und telnetd laufen zu lassen :) funzt bei mir seit über 3 jahren so.
--
Viele Grüsse
Valwit

[ Dieser Beitrag wurde von Valwit am 27.06.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.06.2004, 17:29 Uhr

MarioHeide
Posts: 8
Nutzer
Hallo,

wie ich jetzt sehe, ist mein Vorhaben neben dem Kauf einer Netzwerkkarte auch mit der Investition eines TCP/IP-Stacks verbunden. Oder gibt es für den Amiga auch eine kostenfreie TCP/IP-Software? Ich bin gern bereit, für gute Software auch gutes Geld zu bezahlen. Da es sich jedoch bei mir nur um eine kleine "Spielerei" handelt, möchte ich keine großartigen Investitionen tätigen.

Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.06.2004, 19:04 Uhr

Sprocki
Posts: 655
Nutzer
AmiTCP ist frei im Aminet erhältlich, wenn Du Dich mit einer älteren Version begnügst. Hier ist z.B. ein Readme dazu: http://ftp.uni-paderborn.de/aminet/aminet/comm/tcp/AmiTCP-bin-22.readme

Käuflich erwerben kannst du nur noch Genesis (einzeln oder auf der NetConnect3-CD, die noch viele andere Programme mitliefert), das auch AmiTCP plus zusätzliche Oberfläche zum leichteren Konfigurieren ist. Wenn Dir Handarbeit und Shellkommandos keine Sorgen machen, solltest Du mit der Aminet-Version zurecht kommen. Vorteil: kein GUI, also weniger Resourcenverbrauch. Anderenfalls kannst Du versuchen, Genesis noch gebraucht zu bekommen. Falls Du den 600er mit Kick3.1 betreiben willst, kannst Du ihm auch OS3.9 spendieren, das Genesis mitbringt. OS3.5 ist zwar sehr günstig zu haben, das beiliegende Miami ist aber auch bloß eine Demoversion, wie sie auch im Aminet erhältlich ist.
--

(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > A600 als Webserver [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.