amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > QNX/AmigaXL [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

26.11.2001, 15:43 Uhr

TorgeM
Posts: 6
Nutzer
Welchen Bootmanager kann ich verwenden, um zwischen Win2K und QNX (auf verschiedenen Partitionen einer Platte) zu wechseln? Der QNX-Bootmanager gefällt mir überhaupt nicht!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.11.2001, 17:00 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Hat WIN2k nicht einen eigenen ?

Es gibt aber verschiedene FreeWare-Bootmanager die gut geeignet sind (s. zB in http://www.freewarenetz.de). Aber müßtest ggfls untersuchen, ob dazu QNX nicht als eigenständiges OS auf HD installiert werden muß.


Michael
:bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.11.2001, 20:01 Uhr

amigajockel
Posts: 72
Nutzer
Nimm grub. Die Konfiguration ist zwar etwas tricky, aber wenn es läuft - dann super. Kein Problem mit XP, QNX, Amithlon...
Anleitung unter http://amigaosxl.haage-partner.de/support-faq-d.html#grub


gruß,
Jochen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.11.2001, 20:58 Uhr

Torge_uni1
Posts:
[Ex-Mitglied]
Hat Win2000 einen eigenen Bootmanager? Wenn ja, kann der dann auch QNX booten?

Kann ich einen Timeout für den QNX-Bootloader konfigurieren?

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.11.2001, 21:01 Uhr

Torge_uni1
Posts:
[Ex-Mitglied]
Es wird sehr viel von Amithlon gepostet, wenig zu AmigaXL. Eigentlich ist doch QNX&AmigaOS leistungsfähiger als Amitlhon allein oder nicht?

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.11.2001, 22:58 Uhr

M_Ulbrich
Posts: 57
Nutzer
Hallo,

hat für mich einen sehr einfachen Grund: ich habe weder Zeit noch Lust, mich auch noch mit QNX zu befassen...
Wenn ich einen "UAE" laufen lassen will, starte ich W98 und WinUAE.
Ansonsten ist Amithlon mein persöhnlicher Favorit:
-vom Linux darunter habe ich noch nicht viel gemerkt
- meine Hardware lief bisher recht problemlos an Amithlon (Scanner, Brenner, Funkuhr, Digi-Cam)
- falls mich meine bescheidene Programmierwut packt: ich habe direkten Zugriff auf die komplette PCI-Hardware des Rechners
- ich schalte ihn ein und nach kurzer Zeit meldet sich meine gewohnte WB
- wenn ich fertig bin, schalte ich eben aus wie beim Amiga
- es ist die z.Z. preiswerteste Turbokarte incl. PCI-Erweiterung, die ich für AmigaOS kaufen kann.
Selbst dann noch, wenn ich den PC dazu auch noch hätte kaufen müssen...

Mein A4000 darf sich im Moment eben etwas ausruhen. :-)

Gruß aus Berlin
http://www.shopnfun.de/amithlon

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.11.2001, 00:35 Uhr

FrankFenn
Posts: 128
Nutzer
Micha, ich muss Dir voellig recht geben. Wen interessiert schon
QNX :) Schade nur, dass man die Emulatoren nicht getrennt verkauft,
denn warum sollte man etwas bezahlen, was man nicht will/nutzt. Und
Amithlon allein sollte um einiges guenstiger sein...

Gruss aus Calgary
Frank 'fenny' Fenn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.11.2001, 02:26 Uhr

kadi
Posts: 1503
Nutzer
> Es wird sehr viel von Amithlon gepostet, wenig zu AmigaXL. Eigentlich ist doch QNX&AmigaOS leistungsfähiger als Amitlhon allein oder nicht?

Nein, das würde ich nicht sagen. Aber wenn man es Umgekehrt behaupten würde, dann würde man der Sache auch nicht gerecht. H&P haben das schon richtig formuliert, Amithlon ist der schnellste Emulator, XL der flexibelste.


Ich benutze nur Amithlon, und zwar weil er einfach schneller ist, denn nur er enthält den neusten verbesserte JIT von Bernie Meyer.

XL dagegen ist viel langsamer als Amithlon.

Also kommt für mich XL nicht in frage. Allerdings ist QNX schon ein gutes OS, viel kleiner und schneller als Windows und unterstützt eine große Anzahl von aktueller Hardware, was der XL Amigaemulation zu gute kommt (flexibel!). Windows aber ist ein fettes und extrem penetrantes OS, also die schlechteste Plattform, die ich mir als Host für einen Amigaemulator vorstellen kann. Daher interessiert mich winUAE kein kleines bischen. Dagegen ist XL erste Sahne.

QNX ist für mich von allen voll ausgestatteten Betriebssystemen das Beste Hostsystem für ein AMigaEmu, das ich kenne. XL ist gut integriert in QNX, das ist echt gute Arbeit von H&P (flexibel2!). Das macht das Gespann aus QNX und XL schon recht interessant. Ich mag QNX und würde XL schon verwenden ... wenns nicht so lahm wäre im Vergleich zu Amithlon.

Denn noch besser finde ich halt den Ansatz von Amithlon, ein noch kleineren und schnelleren angepassten Linuxkernel als Unterbau für den Emulator zu verwenden. Dazu kommt noch, das nur mit Amithlon direkter Zugriff auf die Hardware durch das AmigaOS möglich ist. Nur deshalb kann man nur mit Amithlon so spezielle Hardware wie einen Brenner und Scanner ansprechen, bei UAE, winUAE und XL ist das prinzipbedingt nicht möglich.

QNX mit XL ist also nicht schlecht, aber gegen Amithlon kann es halt fast nichts bieten. Es macht wohl für die meisten User wenig bis keinen Sinn beide Emulatoren zu installieren, oder? Offenbar entscheiden sich die meisten nur für einen und das ist oft eher der Amithlon.

Ich wär sicher totaler XL Fan und Verfechter, wenn es den Amithlon nicht gäbe. Nur wenn ich mir ein Notebook leisten könnte, dann würde mich unter Umständen QNX mit XL mehr interessieren, weil da die Kompatibilität zur Notebookhardware etwas besser sein könnte als das bei Amithlon warscheinlich ist. Sonst fällt mir leider kaum ein Grund ein XL zu installieren.



Trotzdem finde ich gut, das beide Emulatoren in einem Paket enthalten sind. AmigaOS XL kostet 300DM und ohne AmigaXL würde es wohl nur nen Fuffi weniger kosten. QNX ist freeware und ich glaube nicht, das H&P dafür Lizenzgebühren zahlen müssen. Die AMigaOS3.9 Lizenz wäre trotzdem enthalten. Und für nen Fuffi hehr ist mir XL schon Wert, wer weiß, vieleicht lohnt es sich ja doch irgendwann einmal.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.11.2001, 02:43 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
QNX Freeware?? Seit wann das denn??? du kannst es zwar kostenfrei downloaden, aber deshalb noch ned freeware. Und IMHO muss komerzielle Verwendung (was ja bei QNX der Fall ist) auch bezahlt werden....

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 12:58 Uhr

icebreaker
Posts: 55
Nutzer
warum nicht den w2k bootmanager verwenden? müsste ungefähr so wie in linux gehen.

einfach den bootsector der partition speichern (unter linux/qnx z.b. dd if=/dev/hda2 of=/winc/bootsec.lin bs=512)

dann in der boot.ini einen eintrag hinzufügen 'c:\bootsec.lin="QNX+AmigaOSXL"'

is mir nur so zum thema eingefallen. hatte auf diese weise auf meinem laptop win2000, win98, linux, beos laufen.


so long

icebreaker

:)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.11.2001, 15:50 Uhr

Harlekin
Posts:
[Ex-Mitglied]
Muß mal dumm fragen:
AmigaXL basiert doch auf UAE, oder?
Sind da Sourcen mit auf der CD ??
--
Man steckt immer in der Scheisse, nur die Tiefe ändert sich.

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.11.2001, 19:58 Uhr

M_Ulbrich
Posts: 57
Nutzer
Hallo,

ja, AmigaXL steht unter GNU und die Sourcen sind drauf.
Die Kernel-Sourcen von Amithlon ebenfalls, nur dessen EmuBox nicht.
Das ist auch völlig ok so, mit seinem JIT darf Bernd Meyer sicher machen,
was er für richtig hält. Weiterhin sind natürlich OS3.9, Kickrom, div. Treiber
für AmigaXL und Amithlon nicht frei.

Mehr am Rande: ich stelle mir gerade so vor, welchen Vorteil es bringen könnte,
wenn sich die Programmierer diverser treiber für Grafik-/Sound-/Netzwerk-/TV-Karten
zusammenwerfen würden...
Eine definierte API für die jeweils Board-abhängigen pci.librarys und
es gäbe kein teriebr-Wirrwar und es würde nicht alles doppelt und dreifach
entwickkelt.

Ich wäre durchaus bereit, für eine derartige universelle Treiber-Lösung
(die Amithlon über die powerpci.library mit einschließen könnte), Geld auszugeben.

Naja, träumen wird man ja noch dürfen...

Gruß aus Berlin
htti://www.shopnfun.de/amithlon


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.11.2001, 09:02 Uhr

Harlekin
Posts:
[Ex-Mitglied]
Servus,

Zitat:
ja, AmigaXL steht unter GNU und die Sourcen sind drauf.
Die Kernel-Sourcen von Amithlon ebenfalls, nur dessen EmuBox nicht.
Das ist auch völlig ok so, mit seinem JIT darf Bernd Meyer sicher machen,
was er für richtig hält. Weiterhin sind natürlich OS3.9, Kickrom, div. Treiber
für AmigaXL und Amithlon nicht frei.

Gibts die AmigaXL-Sourcen irgendwo zum Donwload?
Hab auf den Seiten von H&P nichts gefunden.
Ich möchte mir die mal ansehen ohne gleich 300 DM auszugeben.

(Amithlon interessiert mich nicht so sehr)

Zitat:
Naja, träumen wird man ja noch dürfen...
Träume können sich manchmal zu Albträumen entwickeln :-(

Zitat:
Gruß aus Berlin
htti://www.shopnfun.de/amithlon


Gruß aus München
(meinst du nicht http:// ...?)



--
Man steckt immer in der Scheisse, nur die Tiefe ändert sich.

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.11.2001, 11:41 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Nachtrag zum Thema Bootmanager, ich persönlich finde VAMOS ziemlich famos: http://www.vamos.de. Ist 15,- DM Shareware, aber sehr einfach zu konfigurieren, und sehr leistungsfähig (bootet eigentlich alles was es so gibt, kann Partitionen "verstecken" etc. etc. - maximaler Testausbau bisher 2x Win98SE, 1x WinXP, 1x Linux auf einer Platte, und keine der Windows-Installationen wußte von der anderen, jede für sich auf einer eigenen C:\... ;-) )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.11.2001, 15:29 Uhr

mact
Posts: 102
Nutzer
Moin,

> Mehr am Rande: ich stelle mir gerade so vor, welchen Vorteil es bringen
>könnte, wenn sich die Programmierer diverser treiber für
> Grafik-/Sound-/Netzwerk-/TV-Karten zusammenwerfen würden...
> Eine definierte API für die jeweils Board-abhängigen pci.librarys und
> es gäbe kein teriebr-Wirrwar und es würde nicht alles doppelt und
> dreifach entwickkelt.

Du beschreibst ARTAS. Ex-Amiga wollte das mal haben, Aktuell-Amiga will es nicht haben sondern selber machen, kriegt es aber wohl nicht so ganz hin (zumindest habe ich Ewigkeiten nichts mehr in der Richtung gehört).



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > QNX/AmigaXL [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.