amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > neuer AMIGA - neue Tastatur [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

28.11.2001, 10:40 Uhr

Micha1701
Posts: 938
Nutzer
Hallo zusammen!

Ich mach mir in letzter Zeit ein paar Gedanken um die neuen Tastaturen des AMIGA. Es werden ja keine AMIGA-Tastaturen mehr hergestellt. Was an sich ja schon sehr schade ist...

Am AMIGA One ist es ja erstmal kein Problem solange noch ein 1200er Board dran hängt. Dort kann man ja die alte Tastatur anschließen. Aber irgendwann einmal...

Beim PEGASOS gehts ja schon los. Der hat einen PS2 und einen USB Anschluß. Also einfach eine standard PC-Tastatur dran.

So eine PC Tastatur hat aber Tasten, die der AMIGA gar nicht benötigt:

F11, F12, Druck, Rollen, Pause, NumLock, Einfügen, Pos1, Bild hoch, Ende, Bild runter, Strg, Menu.

Dafür hat der AMIGA wiederum Tasten, die der PC nicht hat:

\-Taste, CTRL (okay, ist die STRG Taste), HELP, { Taste und } Taste.

Die Windowstasten werden als AMIGA Tasten behandelt (wie bei WinUAE) aber es ist ein WinLogo drauf....

Ich finde es sehr gewöhnungsbedürftig, eine PC Tastatur am AMIGA zu haben. Gibt es eigentlich keinen Adapter um eine AMIGA Tastatur an einen PC (sprich PS2) anzuschließen? Dann wäre die Sache erstmal gelöst.

Sicher wird sich doch jemand finden, der noch die 4000er Tastatur nachbaut mit nem PS2 Anschluß, oder? Daß die nicht so billig wie ne standard PC Tastatur wird, wäre uns glaub ich nicht ganz so wichtig, oder?

Immerhin hat der Apple auch ne eigene Tastatur. Ich will auch eine!


--

:boing: Micha :boing:


[ Dieser Beitrag wurde von Micha1701 am 28.11.2001 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 11:47 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Die Stückzahl ist zu gering, als daß es sich lohnen würde, eigene Amiga-Tastaturen zu produzieren. Oder willst du, sagen wir mal 300,-DM, für 19,95DM Tastatur hinblättern?

Aber vielleicht könnte man kleine Aufkleber drucken, mit den entsprechenden Amiga-Symbolen, die man dann auf die entsprechende Taste klebt.Da könnte sich dann jeder seine Wunschtastatur, kabelos, teuer, billig oder wie auch immer, zu seiner Amigatastatur machen.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 11:52 Uhr

tokai
Posts: 1071
Nutzer

Ich bin auch dafür das Amiga Tastatur-Layout beizubehalten... die Macs haben ja auch ein Non-Standart-Tastatur... bin auch gerne bereit ein paar Mark mehr dafür auszugeben.

Wobei ich nichts gegen ein neues Design habe... vielleicht etwas Transparentes... oder so.

Wichtig ist nur, dass die amigatypischen Tasten (wie z.B. die "Help"-Taste - die mag ich besonders. :) erhalten bleiben.

Das ist ganz wichtig!!!

--- tokai
--
Impressionen: http://www.jenainformation.de/amiga.shtml

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 12:00 Uhr

thomas
Posts: 7675
Nutzer

Also ich habe eine PC-Tastatur an meinem Amiga und ich muß sagen, die Gewöhnungszeit war *sehr* kurz.

Und daß die CTRL (Control) Taste auf deutschen Tastaturen mit STRG (Steuerung) bezeichnet ist, ist ja wohl klar. (Die Idioten, die sie "String"-Taste nennen, sollen sich einbuddeln !)

Was mich allerdings sehr stört ist, daß die Strg/Ctrl Taste nicht mehr neben der Caps-Lock Taste ist. Stattdessen ist die Caps Taste viel zu groß. Man kommt viel zu oft aus versehen daran.

Das mit den Amiga-Aufklebern für die Win-Tasten finde ich eine gute Idee. Sollte nicht zu schwer sein, ein Amiga-Symbol auf einen blanko-Aufkleber zu drucken, auszuschneiden und auf die Tasten zu kleben.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de

Home: home.t-online.de/home/thomas-rapp/


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 12:19 Uhr

Micha1701
Posts: 938
Nutzer
Hi!

Hab gelesen, daß man auch die 4000er Tastaturen an den PC anschließen kann. Die haben auch einen PS2 Anschluß. Genauso wie die Umbauten der 1200er Tastaturen von Micronik.

Kann das jemand bestätigen?

Ob eine neu hergestellte AMIGA Tastatur wirklich 300,- DM kostet? Kann ich mir nicht vorstellen....

Standard Tasten, nur geringfügige Abweichung der Beschriftung...
Platinenlayout liegt vor... Kann nicht so teuer sein...


--

:boing: Micha :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 12:55 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Die A4000-Tastaturen entsprechen vom Anschluß her denen der alten AT-Keyboards vom PC. Die meisten Tower im AMIGA-Sektor verfügen ausschließlich über AT-Anschlüsse. Mir ist kein Tower mit PS/2 bekannt.
Du kannst also eine A4000-Tastatur bedenkenlos an Deinen A1200-Tower klemmen.

Übrigens gibt es diese Teile noch bei http://www.dreieinhalb.de für schlappe 69,-- Mark. Und das ist ja wohl kein Geld, oder? ;)

CU

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 13:19 Uhr

Micha1701
Posts: 938
Nutzer
Hi!

Hab gelesen, daß man auch die 4000er Tastaturen an den PC anschließen kann. Die haben auch einen PS2 Anschluß. Genauso wie die Umbauten der 1200er Tastaturen von Micronik.

Kann das jemand bestätigen?

Ob eine neu hergestellte AMIGA Tastatur wirklich 300,- DM kostet? Kann ich mir nicht vorstellen....

Standard Tasten, nur geringfügige Abweichung der Beschriftung...
Platinenlayout liegt vor... Kann nicht so teuer sein...


--

:boing: Micha :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 13:26 Uhr

thomas
Posts: 7675
Nutzer

Nein, die 4000er Tastatur hat zwar einen PS/2 Stecker, aber die Belegung ist vollkommen anders als bei einer PC-Tastatur. Man kann weder die 4000er Tastatur an einen PC anschließen noch umgekehrt.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de

Home: home.t-online.de/home/thomas-rapp/


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 13:45 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von thomas:

Nein, die 4000er Tastatur hat zwar einen PS/2 Stecker, aber die Belegung ist vollkommen anders als bei einer PC-Tastatur. Man kann weder die 4000er Tastatur an einen PC anschließen noch umgekehrt.


Nun gut, dann kan man sie nicht einstöpseln und geht...
Aber wenn nur die Belegung anders ist machen wir eben einen Adapter, der die Signale auf den Pin legt, wo sie sein müssen.

Viel wichtiger ist:
Ist auf beiden Tastaturen dasselbe Protokoll verwendet? Oder redet die A4000-Tastatur für einen PC nur chinesisch?
Soweit ich weiß, wurden im Amiga andere Tastaturprozessoren verwendet als in einem PC.

Weiß darüber vielleicht jemand genaueres?

Dr.NOP

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 14:14 Uhr

Askane
Posts: 850
Nutzer
Ich finde eine neu Amiga-Tastatur blödsinn.:)
Ne normale Standard-Tastatur mit Amiga-Label das reicht.
Oder druck Dir doch einen Aufkleber.

Wir haben Tastaturtreiber und somit können die Tasten
beliebig belegt werden.
Ich bin froh, das wir endlich Standards unterstützen und
da soll die Tastatur auch Standard sein.
Selbst nutze ich eine ergonomisch geformte Tastatur,
alleine deswegen würde ich immer ne Standard-Tastatur
nutzen müssen.;)

MnG Askane

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 14:58 Uhr

HAK
Posts: 85
Nutzer
Hi allerseits,


Ich mag zwar die Amiga-Tastatur und habe mich in den jetzt über 14 Jahren an denen ich mit ihnen arbeite auch schon sehr daran gewöhnt, jedoch hat die Tastatur - wenn ich mich nicht irre - aufgrund der Matrixansteuerung (zumindest war es mal so in einem Amiga-Intern-Buch erklärt) das Problem, daß bestimmte Tastenkombinationen nicht erkannt werden.
Bei mir ist das z.B: "s" und der Zehnerblock (den ich für die ganzen Ego-Shooter brauche) und es gibt sicherlich noch mehr solche Kombinationen.

Wie sieht das eigentlich bei den PC-Tastaturen aus? Gibt es dort dieses Problem auch, oder wird die Ansteuerung über eine andere Logik vorgenommen. ?(

Eine Standard-PC-Tastatur (Windows-Tasten mit Amiga-Tasten ersetzt) würde mir schon reichen. Was ich wahrscheinlich nicht benötigen würde sind Tastaturen mit unzähligen Sondertasten (Copy, Paste...).



Bye Herby

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 15:21 Uhr

thomas
Posts: 7675
Nutzer

Also ich habe zuhause eine Logitec Tastatur, da gehen alle Tasten auch gleichzeitig. Dagegen habe ich noch leihweise eine Dell-Tastatur, da ist nach zwei Tasten gleichzeitig Schluß (dumm, wenn beim Autorennen in der Kurve die Handbremse nicht funktioniert...)

Ich hätte gerne ein Tastaturinterface, das wirklich alle Tasten durchläßt. Meinetwegen ein Standard PS/2-Eingang. Was man mit den überschüssigen Tasten anfängt, ist dann Sache der Keymap. Aber bei den derzeitigen Adaptern (z.B. Lyra) werden die zusätzlichen Tasten einfach nicht übertragen, man kann ihnen also auch keine Funktion übertragen.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de

Home: home.t-online.de/home/thomas-rapp/


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 16:40 Uhr

MasterP
Posts: 87
Nutzer
Also ich hab nen Micronik Tastaturadapter mit PS2 Anschluß.
Bis auf das Problem mit den mehreren Tasten gleichzeitig, bin ich eigentlich recht zufrieden damit.

Die \ Taste liegt auf F11
Help liegt auf Ende.
Die Win95 Menü Taste ist eine zweite Help Taste, die hab ich aber rausgenommen, weil ich da zu oft ausversehen drauf komme und dann bei vielen Programmen erst mal ein nerviges Guide aufgeht.
[ und ] liegen auf Bild^ und Bildv
Ein paar Tasten sind leider gar nicht belegt, die hab ich auch rausgezogen.

Hab mich relativ schnell dran gewöhnt. Nur daß Strg daliegt wo früher ALt war hat mich länger gestöhrt.

Wäre schön, wenn das beim Pegasos ähnlich gemacht würde. Hoffentlich mit mehreren Tasten gleichzeitig, sonst können die Pegasos knicken...

MfG :bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 17:39 Uhr

kadi
Posts: 1503
Nutzer
> Viel wichtiger ist:
> Ist auf beiden Tastaturen dasselbe Protokoll verwendet? Oder redet die A4000-Tastatur für einen PC nur chinesisch?
> Soweit ich weiß, wurden im Amiga andere Tastaturprozessoren verwendet als in einem PC.

> Weiß darüber vielleicht jemand genaueres?

Also wenn man im Stecker nur ein paar Pins tauschen müßte, dann gäb es längst Bastelanleitungen, aber man kann anstatt teure PC-Tastaturinterfaces kaufen, die es ermöglichen eine PC-Tastatur am A4000 zu betreiben. Also wird da schon ein elekrtonischer Unterschied sein.




Anders ist es bei Micronic:
---------------------------

Soweit ich weiß haben alle Micronic-Infinitiv Gehäuse ein und das selbe Interface. Es hat einen PS2 Stecker, der zu PC-Tastaturen compatibel ist ---und NICHT zu A4000 Tastaturen! Deswegen ist es nicht möglich eine A4000 Tastatur an den Infinitiv anzuschließen. Aber man kann eine PC-Tastatur anschließen.

Außerdem kann man eine A1200 Tastatur mit dem speziellen Micronic-Tastaturgehäuse anschließen. Dieses spezielle Gehäuse enthält ein Interface, das eine A1200 Tastatur in eine PC-Tastatur verwandelt.

Theorethisch müsste man so eine Infinitiv Tastatur jetzt auch an einen PC anschließen können, ich weiß aber nicht ob das wirklich funktioniert.

Da sowohl Amithlon User, alsauch Pegasos User Interesse an einer Amiga-Tastaturlösung haben dürften, sollte einer das mal Testen. Ich hab meine Info schon öfter mal in Amithlon Threads gepostet, aber meine Vermutung konnte noch niemand bestätigen, vieleicht hat ja kaum einer so ein Infinitiv Keyboard.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.11.2001, 19:18 Uhr

Micha1701
Posts: 938
Nutzer
Hallo nochmal!

Hab gerade meine Micronik Infintiv 1200er Tasttur an den PC meines Bruders
angeschlossen.

Und siehe da: Es funktioniert!

Werde also meine Tastatur behalten und nächstes Jahr an mein neues
PEGASOS Board anschließen...

Bis dahin!

--

:boing: Micha :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.11.2001, 00:06 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Hi;

Kadi:

>Theorethisch müsste man so eine Infinitiv Tastatur jetzt auch an >einen PC anschließen können, ich weiß aber nicht ob das wirklich >funktioniert

Funktioniert, habe ich mal ne Zeit lang gehabt.

Gedanken habe ich mir über das Thema Amigatastaturen in Zukunft auch gemacht. Aber eine komplett neue eigene Tastatur lässt sich in Auflagen von 500 oder 1000 Stück nicht zu einem annehmbaren Preis herstellen. Es wird wohl bei Angepassten Standard-Tastaturen bleiben müssen. Wenn man z.B. ein schicke ca. 70 Mark teure Standard-Funktastatur z.B. in ein extra dafür hergestelltes schickes Amiga-only-Gehäuse stecken würde, und mit Amiga-'A' Tamponaufdrucken aufdrucken ausstatten würde, würde sich der Preis für eine solche Tastatur auf rund, oder besser _gut_ 200 Mark belaufen ... Das wäre auch die Obergrenze die ich für soviel 'Individualität' zu zahlen bereit wäre.
So 'ne ganz einfache Tastatur wäre mir schon zu blöd.

Aber wie gesagt, machen lässt sich das.
Wie es rechtlicht aussieht, also ob man die Tastaturen irgendeines Herstellers modifizieren und dann anbieten darf, muß natürlich vorher geklärt werden. Und die Finanzierung der 500 oder 1000 Tastaturgehäuse inkl. der dazugehörigen Silikonformen, sowie den Kosten für die Tamponaufdrucke, ...
Naja, rechnen könnt Ihr ja selbst, wird also ohne Finanzgeber ein Luftschloss bleiben ;)


Gruß, Frank.

[ Dieser Beitrag wurde von Frank_Gutschow am 29.11.2001 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.11.2001, 03:18 Uhr

kadi
Posts: 1503
Nutzer
Also ich benutze schon seit langer Zeit eine PC-Tastatur an meinem Infinitiv.

Ich hab früher die ekelhaften Fensterlogos mit einem scharfen Teppigmesser so abgeschabt, die verschwanden restlos von der taste. Die Tasten wurden davon aber ganz glatt poliert, fühlten sich also anders an als vorher.

Ich hatte dan kleine Boingballs draufgeklebt, damit die durch Fingerschweiß nicht abnutzen, hab ich mir dieses matte, fast unsichtbare Scottch Tesafilm genommen und drübergeklebt, das hat den Vorteil nicht zu glänzen. Schon hatte ich eine Boingtastatur, die Jahre gehalten hat.

Jezz mach ich mir aber nicht mehr diese alberne Arbeit, man gewöhnt sich ja an alles, selbst an Windowslogos.

Aber vieleicht...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.11.2001, 11:02 Uhr

Micha1701
Posts: 938
Nutzer
Nochmal Hallo!

Und wenn es nun eine ordentliche AMIGA PS2-Tastatur geben würde?

Würdet Ihr sie dann kaufen?
--

:boing: Micha :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.11.2001, 11:19 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Eigentlich denke ich, das es einfacher wäre (im Moment) sich eine original amiga Tastatur zuzulegen und dann jemanden dazu zu bringen nen "umgekehrten" Tastatur adapter zu bauen (hab J Schönfeld schon versucht nen Floh diesbezüglich ins ohr zu setzen :) ) das ganze ist wohl auch nicht sonderlich aufwendig, es muss halt die Logik umprogramiert werden..

[ Dieser Beitrag wurde von Bladerunner am 29.11.2001 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.11.2001, 12:00 Uhr

Micha1701
Posts: 938
Nutzer
Ja klar, das wäre natürlich vorerst einfach.

Nur wenn das PEGASOS Board erscheint und plötzlich 500 Leute eine neue Tastatur (die vom 4000er zum Beispiel) haben wollen, siehts wohl mau aus. Davon gibt es ja nicht mehr so viele....

Und die Komplettsysteme haben natürlich eine PC-Tastatur.... Na toll...

Naja, werd sehen, was sich machen lässt. Ideen hat man ja viele. Ob ichs auch umsetzen kann?

--

:boing: Micha :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.11.2001, 12:10 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Oh, also für 500 Leute ist das sicher kein Problem, ich geh sogar soweit, das ich sagen würde es wäre kein Problem 5000 Tastaturen aus Restbeständen zu liefern.. der Vorteil ist ja das nahezu alle tastaturen am Amiga kompatibel zu einander sind (ausnahme sind die A 1000, 600 und AFAIK CDTV Tastatur, aber selbst die lassen sich anpassen) Und ersatz Tastaturen gibt es noch wie Sand am Meer :) )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.11.2001, 21:09 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von Micha1701:
Und wenn es nun eine ordentliche AMIGA PS2-Tastatur geben würde?

Würdet Ihr sie dann kaufen?

Wenn man wie gewohnt den Backslash im deutschen Layout ohne Verrenkungen erreichen kann und sie nicht zu teuer ist - sofort.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.11.2001, 00:18 Uhr

Matthias
Posts: 58
Nutzer
Ich brauch zwar nochkeine neue Amiga-Tastatur. Aber wenn ich früher Fernsehn gekuckt hab, und da ein Amiga benutzt wurde, habe ich das meißt sofort an der Tastatur erkannt und wußte: das ist ein Amiga.

Außerdem gefällt mir die Amiga-Tastatur einfach besser als die vom PC.
Die sieht einfach besser aus.
Da ist auch nicht so viel Müll, drauf den man in Win gar nicht mehr braucht.

z.B hab ich mal gehört:
A: "Bei mir zu Hause kann ich einfach auf die PrintScreen-Taste drücken, wenn ich was drucken will"
B: "Da hast du aber einen Scheiß Computer, wenn das bei dir noch funktioniert"

Ich glaub die haben bei M$ auch die <Help>-Taste einfach weggelassen, weil sie sonst bei Windows-Usern eh als erste kaputt gegangen wär.

Das mit dem Firmenzeichen auf den Tasten hat denen bei M$ gefallen: Noch ne Taste aber Hauptsache das Logo auf der Tastatur und gleich 2x.

Bald gibts sowieso ne Taste, wenn man da drauf drückt, da gibt sie "Bill Gates" aus, wie in 1984(glaub ich).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.11.2001, 00:38 Uhr

didi
Posts: 2
Nutzer
:boing: tja schöne probleme. her mit neuen amigas. wenn es eine amiga-tastatur gibt kaufe ich sie auch.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.11.2001, 02:50 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Hi;

Zitat:
Original von Matthias:

Ich glaub die haben bei M$ auch die <Help>-Taste einfach weggelassen, weil sie sonst bei Windows-Usern eh als erste kaputt gegangen wär.


Nee, ich denke eher, weil die Windows-Hilfen sowieso nichts bringen :)


Gruß, Frank.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.11.2001, 06:23 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Also die simpelste und billigste Lösung wären die Aufkleber. Das ließe sich am ehesten realisieren.

Alte Amiga-Tatstauren zu verwenden, halte ich für nicht so sinnvoll. Diese haben keinen ordentlichen Druckpunkt usw.

Wenn man das Tstaturlayout beibehält, könnte man auch mal bei einem Tastaturhersteller anfragen, wie das mit Mindestabnahmemenge und Preis aussieht, wenn man lediglich den Aufdruck der Tasten anpaßt. Heutzutage werden die Symbole in der Regel mit einem Laser eingebrannt. Ein paar andere Zeichen sind also kein Thema.

Für die überzähligen Tasten findet sich sicher in MOS oder AmigaOS4 noch eine sinnvolle Verwendung.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.11.2001, 07:24 Uhr

Micha1701
Posts: 938
Nutzer
Nur die Windows Tasten gegen AMIGA Tasten auszutauschen ist wohl kei Problem. Das Linux-Lager praktiziert sowas regelmäßig. Ab einer bestimmten Menge liefert Cherry solche Tasten gerne.

Mir geht es aber eher ums Layout. Man sieht auf einen Blick: Das ist ein AMIGA.

Wenn der AMIGA erstmal in einem Standard Tower steckt, der noch unter einem Schreibtisch steht und man eine Standard Tastatur dransteckt erkennt doch das keiner mehr....

Ich hab mal bei Cherry nachgefragt wegen so einer Tastatur und warte noch auf eine Antwort.... Mal sehen....
--

:boing: Micha :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.11.2001, 09:12 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Ich weiß nicht, woran es liegt, aber mir fiel auf, daß ich wesentlich flotter und fehlerfreier auf meiner A1200-Tastatur tippe als auf der PC-Tastatur. Woran liegt das nur?! ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.11.2001, 09:23 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von eye-BORG:
Ich weiß nicht, woran es liegt, aber mir fiel auf, daß ich wesentlich flotter und fehlerfreier auf meiner A1200-Tastatur tippe als auf der PC-Tastatur. Woran liegt das nur?! ;)


:)

Mir geht's genauso! Dafür gibt's meiner Meinung nach 2 Erklärungen:
- Die A1200-Tastatur (Zitat:) "hat keinen gescheiten Druckpunkt" und
- die PC-Tastatur hat mehr Tasten.

Wenn das tut mit den Infinitiv-Tastaturen am PC, dann her damit! :D
Btw.: weiß eine auswendig, was die kosten?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.11.2001, 10:04 Uhr

Moneyless
Posts: 216
Nutzer
Ich weiß nicht was das bringen soll...

Die Amigatastaturen sind auch nicht alle 100% gleich gewesen, aber folgendes wäre mir an einer neuen Tastatur sehr wichtig:

- Eurozeichen
- Keine "Internet"-Tasten
- Da Pegasos MicroATX ist die drei bekannten Powergnöbbsche
- Abgesetzter Nummernblock (Gruß an den A600...)
- Normale Qwertz-Buchstabenbelegung
- Druckpunkt der Tasten

So. Wo finde ich das jetzt?
In jeder billigen PC-Tastatur, ich tippe hier gerade auf einem BTC-Keyboard das sicher keine 30 Mark kostet.

Einfachste Lösung für alle "Individualisten": Windowstasten rausreißen und durch was anderes ersetzen.

--
Ich bin dagegen, denn ihr seid dafür
ich bin dagegen, ich bin nicht so wie ihr -
ich bin dagegen, egal, worum es geht
ich bin dagegen, weil ihr nichts davon versteht
(Die Ärzte: Rebell)
--
- irc.euirc.net #amiga -

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > neuer AMIGA - neue Tastatur [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.