amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 5000/6000 Geschichte [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]

18.10.2004, 10:52 Uhr

Larry_Jones
Posts: 63
Nutzer
Hallo,

ich habe hier und im Internet einige Sachen über den damals geplanten A5000 und A6000 von DCE gelesen. Wurde ja leider nie produziert. ;(

Auszug Geschichte:___________________________________________________
Im Laufe der nächsten zwei Jahre versuchen einige Firmen aus der Amiga-Gemeinde das Come-Back des Amiga vorzubereiten. Ende 1997 stellt die Firma DCE zwei neue Amiga Modelle vor: Amiga 5000 und Amiga 6000. Diese sollen die Nachfolge des Amiga 4000T antreten. Beide Rechner sind renoviert worden, so hat der Amiga 5000 nun eine 68030 CPU mit 50 Mhz und bis 64 MByte RAM, der Amiga 6000 eine 68060 CPU und 128 MByte Ram
__________________________________________________________________

Wüsste nur mal gerne, was aus den Plänen geworden? Gab es eine Presseerklärung, hat man sich zu den Gründen geäußert(zu teuer)? Die Prototypen sollen versteigert worden sein, oder? :dance3:

Für mehr Informationen wäre ich dankbar!

--
:commo: :dance1: :boing:

PC Wars - Return of the Amiga

:commo: :dance1: :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2004, 15:47 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
weiss jemand wer die hat? 8)
--
cu, aPEX :bounce:

:commo: A500 - 1.3/3.1 - OS3.1 - MTec Amigapower 68030 - MTec AT500 :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2004, 16:26 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Ich hab noch die A+ mit den Technischen Daten.
Aber mal ehrlich gesagt ists nichts anderes als ein
A1200 mit Turbokarte und A4000 mit Turbokarte.
Die Customchips sind wohl nicht neu gewesen.
Natürlich ists vorteilhaft wenn die Zorro Slots und
TK Onboard sind. Wegen evtl. mal auftretenden Kontakt
Probleme. Dann währe beim A6000 ein PPC-Only Board
das wesentlich günstiger als BPPC/CPPC gewesen währe.
Der 68060 war ja Onboard.

Den 6000er hätte ich mir geholt aber dann gab es ihn
nirgens. Naja wie solche Karten wie Shark etc.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2004, 17:48 Uhr

Thorty
Posts:
[Ex-Mitglied]
SharkPPC:

Soweit mir bekannt wollte Elbox die G3/G4 Turbokarte "SharkPPC"
erst veröffentlichen wenn AmigaOS4 erhältlich ist. Allerdings die
fertige Version und die die Pre-Version des AOS4.

Warten wir es ab...
--
http://www.thorty-online.de :: Die Seiten über Thorsten "Thorty!" Schölzel ::.

http://www.cd32-allianz.de :: Weltgrösste Homepage rund um das CD³² & CDTV ::.

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2004, 18:53 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
War lang her mit der 1.Ankündigung.
Hab Elbox mal geschrieben in dem Sinne meinten
sie das sie die Prerelease nicht werten.
So langsam frage ich mich ob Shark nur mit OS4 läuft.
In der Mail stand aber das man Technische fragen nicht
über diese Mail Adresse stellen soll.
Muss man wohl erst kaufen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2004, 20:06 Uhr

phase5b1260
Posts: 91
Nutzer
Zum A5000 werd ich mal das Originalwerbeblatt von DCE einscannen. Habs damals auf der Computer 97 bekommen.

Der A5000 ist mit 68030 CPU ausgestattet und der A6000 war mit 68060 CPU für Frühjahr 1998 angekündigt.

Was aus beiden Modellen geworden ist kann ich dir letzendlich nicht sagen, aber immerhin alle Daten zum A5000.
--
A1200, RBM-Tower, Blizzard 1260, SCSI KIT IV, 2GB HD

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2004, 20:40 Uhr

Valwit
Posts: 750
Nutzer
elbox beschäftigt zumindest einen offizielen betatester. ob er aber was richtung mediator und/oder shark mach weiss ich nicht.
--
Viele Grüsse
Valwit

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2004, 21:39 Uhr

Crack
Posts: 1181
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Thorty:
SharkPPC:

Soweit mir bekannt wollte Elbox die G3/G4 Turbokarte "SharkPPC"
erst veröffentlichen wenn AmigaOS4 erhältlich ist. Allerdings die
fertige Version und die die Pre-Version des AOS4.

Warten wir es ab...




Mal ganz ehrlich: Die Karte dürfte doch nur noch für Sammler interessant sein oder sie muß sehr günstig angeboten werden. Ich denke jeder Preis über 300 Euro würde eher den Kauf eines AmigaOne's rechtfertigen, da hat man weit mehr als eine veraltete PPC Karte für ein hochgezüchtetes (instabiles) System.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.10.2004, 02:44 Uhr

JSchoenfeld
Posts: 168
[Ex-Mitglied]
Der auf der Messe in Köln vorgeführte A6000 war in Wirklichkeit nur ein A4000 mit Apollo 4060 Karte. Einen Prototypen hat es meines Wissens nach (zumindest zu dem Zeitpunkt) nicht gegeben, deswegen war der laufende Rechner auch nicht geöffnet zu sehen.

Der A5000 war in der Vitrine zu sehen, und hatte - wenn ich mich recht entsinne - mit den gleichen Problemen zu kämpfen wie die Multimedia Wonder Box, nämlich Timing-Schwierigkeiten wenn das Chipset (genauer: Die Alice) warm wurde.

Warum letztlich an dem nahezu verkaufsfertige Design des A5000 nicht weiter entwickelt wurde, ist mir nicht bekannt. Ich gehe aber mal davon aus, daß auch Rücksicht auf die Lagerbestände von Amiga Deutschland genommen wurde, denn da lag noch eine riesige Stückzahl A1200.


Jens Schönfeld

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.10.2004, 08:52 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Was das Thema G3-Shark angeht, so finde ich es eine Frechheit von Elbox, sich immer weiter in Ausreden zu verstricken! Schon seit Jahren erzählen sie, die Karte käme erst, wenn OS4 da wäre. Und nun wird das Pre-Release nicht gezählt. Tststs....
--
eye-BORG (never been a cyborg!)

Was war zuerst da - das Huhn oder das Ei?
Was war zuerst da - Amiga oder Fun?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.10.2004, 20:22 Uhr

Mirko_Naumann
Posts: 715
Nutzer
@eye-Borg und alle anderen SharkPPC-Interessierten

Die SharkPPC kommt. Sie erhält aber z.Zt. ein neues Design, weil die ursprünglich geplante
Northbridge nicht mehr verfügbar und auch veraltet ist.

Vorteil für alle, die eine haben wollen: die neue SharkPPC wird um ein Vielfaches schneller (deutlich
über einem Peg-2) und erhält ein paar nette Extras.

Mehr Info's bekommt ihr aber noch nicht (auch nicht durch betteln). SORRY!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2004, 11:16 Uhr

Larry_Jones
Posts: 63
Nutzer
Zitat:
Original von phase5b1260:
Zum A5000 werd ich mal das Originalwerbeblatt von DCE einscannen. Habs damals auf der Computer 97 bekommen.
--
A1200, RBM-Tower, Blizzard 1260, SCSI KIT IV, 2GB HD


Kannst du das mir mal zuschicken? Wäre nett, Email ist im Profil!


--
:commo: :dance1: :boing:

PC Wars - Return of the Amiga

:commo: :dance1: :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2004, 11:28 Uhr

RainMan
Posts: 171
Nutzer
.

[ Dieser Beitrag wurde von RainMan am 07.08.2012 um 11:47 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2004, 12:10 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Zitat:
Original von Mirko_Naumann:
@eye-Borg und alle anderen SharkPPC-Interessierten

Die SharkPPC kommt. Sie erhält aber z.Zt. ein neues Design, weil die ursprünglich geplante
Northbridge nicht mehr verfügbar und auch veraltet ist.

Vorteil für alle, die eine haben wollen: die neue SharkPPC wird um ein Vielfaches schneller (deutlich
über einem Peg-2) und erhält ein paar nette Extras.

Mehr Info's bekommt ihr aber noch nicht (auch nicht durch betteln). SORRY!!!



Da bin ich aber mal mehr als gespannt.... Hoffen wir mal, daß sich da noch was tut....
--
eye-BORG (never been a cyborg!)

Was war zuerst da - das Huhn oder das Ei?
Was war zuerst da - Amiga oder Fun?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2004, 13:15 Uhr

DOM
Posts: 1041
Nutzer
Zitat:
Original von Mirko_Naumann:
@eye-Borg und alle anderen SharkPPC-Interessierten

Die SharkPPC kommt. Sie erhält aber z.Zt. ein neues Design, weil die ursprünglich geplante
Northbridge nicht mehr verfügbar und auch veraltet ist.

Vorteil für alle, die eine haben wollen: die neue SharkPPC wird um ein Vielfaches schneller (deutlich
über einem Peg-2) und erhält ein paar nette Extras.

Mehr Info?s bekommt ihr aber noch nicht (auch nicht durch betteln). SORRY!!!



Klar wird sie kommen, es sind ja jetzt nur 4 Jahre vergangen.
Vor 4 Jahren war es für die Firma auch kein Problem, daß die
Karte auch unter OS3.5 läuft.
Vor 4 Jahren sah Karte auf ner Messe aus wie eine von Formac.
Vor 3 Jahren waren kurzfristig Bilder auf ihrer Homepage zu sehen,
diese waren aber von einer Sonnet, mit aufgeklebten Label.
Vor 2 Jahren wurde die Definition "Wir warten auf OS4" auf Ihrer Web-
seite ins Leben gerufen.
Vor 1 Jahr, in Ihrer Neujahrsansprache wollten sie ihr ganzen Geschick
in die SharkPPC forcieren...
Jetzt: Nach langen, einjährigen Studium der Karte wurde festgestellt,
daß das Layout veraltet ist und die Northbridge sich verkrümmelt hat.
:lach:

Aber wir werden auch in Zukunft gespannt auf die SharkPPC schauen und
warten, bis es was Neues gibt.

:D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2004, 13:57 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von DOM:

Vor 4 Jahren sah Karte auf ner Messe aus wie eine von Formac.


Kleine Korrektur: Sonnet Crescendo/7200

http://www.sonnettech.com/product/crescendo_7200.html






--
Meine Internet-Projekte :: Meine Amiga-Seite :: Meine Pegasos-Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2004, 14:20 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Sollte die Shark tatsächlich noch kommen, dann mach' ich 3 Kreuzchen in den Kalender! :D
--
eye-BORG (never been a cyborg!)

Was war zuerst da - das Huhn oder das Ei?
Was war zuerst da - Amiga oder Fun?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2004, 14:21 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Der A5000 hätte mit einem aufgemotzten A1200 konkurieren müssen.
Ich glaub nicht, dass das ein wirtschaftlicher Erfolg geworden wäre.

Ein A6000 hätte noch irgendwie Sinn gemacht. Der A4000T war immer überteuert. Ein 68060er Computer hätte vom Preis/Leistungsverhältniss damit Konkurieren können.

Ob 'echte' Prototypen existierten ist mir nicht bekannt. Das was Jens Schönfeld von den Modellen auf der Messe berichtet, lässt mich daran zweifeln. Da war ja sogar der Walker weiter entwickelt.

IMR lässt sich gegenüber dem Chipset des A4000 noch eine Menge Leistung rausholen, wenn man das Interface zum Chipram ändert. d.h. die CPU könnte schneller auf das Chipram zugreifen, wenn man das Interface besser aufbaut. Zusammen mit einem eingebauten FliFi und damals noch Zorro III hätte man eine Menge Leistung bereit stellen können.

Eine eingebaute GraKa mit VL-Bus Chipsatz wäre auch nicht schlecht gewesen.

---

Das ist alles Vergangenheit und ohne eine sichere Quelle bei DCE kann man nur darüber spekulieren.

---

Von Village Tronic gab es auch mal eine Anfrage in Richtung P5 ob man nicht so einen eigenen Amiga Nachfolger zusammen entwickeln will. IMR dachte VT eher an einen Rechner unterhalb des A4000/Dracos.
Bei P5 hat man aber über den Draco eher abfällig gedacht. Mit der A/Box wollte P5 damals einfach den Markt übernehmen die VT Vorschläge wurden nicht ernst genommen. Man hatte bereits geplant die A/Box anzukündigen.

Der Draco zeigt dass ein Amiga Clone möglich war. Wer wie P5 abfällig auf den Draco schaut, weil er 'nichts eigenes' wäre, der sollte mal daran denken dass die A/Box nie erschienen ist. Und selbst der Walker nie fertig wurde.

cu Eule

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.10.2004, 19:46 Uhr

Mirko_Naumann
Posts: 715
Nutzer
Ich kann euch schon verstehen. Warten nervt... (besonders, weil oft angekündigt wurde und nix kam).

Von Elbox ist aber schon eine ganze Menge gekommen und auch der Support funktioniert. Daher darf man die nicht so einfach in eine Schublade mit den anderen Schaumschlägern (z.B. Metabox) stecken.

Mind. 1 Prototyp der SharkPPC existiert (und ist keine Crescendo 7200, auch wenn das Design zum größten Teil identisch ist - aber das hatten wir ja schonmal...) und funktioniert. Ebenso existiert mind. 1 Prototyp der SharkPPC+ und dürfte auch größtenteils funktionieren.

Zudem sollte es doch offensichtlich sein, warum sie mit so ziemlich allen Mitteln für die Verbreitung der Mediatorboards sorg(t)en, welche als Grundlage für den Betrieb einer SharkPPC(+) notwendig sind. Damit schaff(t)en sie sich eine potentielle Käuferschicht.

Eine SharkPPC ohne OS 4.x macht auch keinen wirklichen Sinn. Kontextswitches über den Mediator würden soviel Zeit beanspruchen, daß der Vorteil der schnelleren CPU im Gegensatz zum G2 verschwinden würde. Wenn schon SharkPPC, dann muß das ganze Betriebssystem über deren PPC laufen. Die alte Turbokarte erfüllt dann nur noch geringe Aufgaben (externes Ram, SCSI-Karte, Bootup, ...).

Wenn die neue SharkPPC kommt werdet bestimmt auch der Meinung sein, daß es zwar nicht schön war solange zu warten, aber daß es sich DAFÜR gelohnt hat.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 07:14 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
@Mirko_Naumann:

Ich gebe Dir ja Recht - ich habe bisher durchweg nur positive Erfahrungen mit Elbox-Hardware gesammelt. Und auch der Support stimmt. Deswegen war und ist es ja umso enttäuschender, daß sich bis dato noch nichts in Hinblick auf G3-Shark getan hat. Aber wie gesagt -warten wir mal ab. Es sollte nur nicht mehr allzu lange dauern.... Denn wieviel potentielle Käufer bleiben dann schon noch? Die kann sich Elbox dann an 2 Händen abzählen....
--
eye-BORG (never been a cyborg!)

Was war zuerst da - das Huhn oder das Ei?
Was war zuerst da - Amiga oder Fun?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 09:19 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Eventuell kommt eine Shark PPC wenn AOS4 drausen ist.

Warscheinlich wird erst dann darüber nach gedacht, wie die technischen Probleme zu lösen sind. Was man mancht, wenn der PPC nicht auf die original Hardware zugreifen kann.

Anscheinend weiß niemand ob Elbox wirklich an der Entwicklung arbeitet. Nach offiziellen Ankündigungen spielt die SharkPPC bei den AOS4 Entwicklern keine Rolle. Ich denke, dass das nicht Hyperions Schuld ist.

cu Eule

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 15:16 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Eine SharkPPC ohne OS 4.x macht auch keinen wirklichen
>Sinn. Kontextswitches über den Mediator würden soviel
>Zeit beanspruchen, daß der Vorteil der schnelleren
>CPU im Gegensatz zum G2 verschwinden würde. Wenn schon
>SharkPPC, dann muß das ganze Betriebssystem über deren
>PPC laufen. Die alte Turbokarte erfüllt dann nur noch
>geringe Aufgaben (externes Ram, SCSI-Karte, Bootup, ...).

Bei diesen PPC Karten >=800 MHZ wurde angekündigt das
68K über eine "Hardware emulation" laufen sollte, also
100% Kompatibel ohne Kontextswitches.
Ob das nun beibehalten wurde weiss ich nicht.
Wenn AOS4 100% kompatibel ist währe es natürlich kein
Problem von OS3.9 umzusteigen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 16:38 Uhr

phase5b1260
Posts: 91
Nutzer
Zitat:
Original von Larry_Jones:
Zitat:
Original von phase5b1260:
Zum A5000 werd ich mal das Originalwerbeblatt von DCE einscannen. Habs damals auf der Computer 97 bekommen.
--
A1200, RBM-Tower, Blizzard 1260, SCSI KIT IV, 2GB HD


Kannst du das mir mal zuschicken? Wäre nett, Email ist im Profil!


--
:commo: :dance1: :boing:

PC Wars - Return of the Amiga

:commo: :dance1: :boing:



Ja klar mach ich, kann nur etwas dauern, weil ich selbst keinen Scanner habe. Falls sonst noch jemand Interesse an dem Scan hat könnt ihr euch ja melden.
--
A1200, RBM-Tower, Blizzard 1260, SCSI KIT IV, 2GB HD

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 22:23 Uhr

Mirko_Naumann
Posts: 715
Nutzer
@eye-BORG

Wie kommst du darauf, daß sich nichts "in Hinblick auf G3-Shark getan hat"?

Der Prozessor war beim bisherigen Design absolut nebensächlich, da das Design mehrere Typen erlaubte und erstmal auf OS 4.x gewartet wurde. Auf dem damals gezeigten Prototypen war ein G3 (bei der Frequenz bin ich mir nicht sicher, war aber glaub ich 600 MHz, ist aber auch Nebensache, da ein Prototyp keinen High-End Prozessor braucht).

Zum späteren Release war geplant, einen günstigen und einen schnellen anzubieten. Das kannst du mittlerweile so aber auch vergessen, da die Northbridge ersetzt wird und sich damit auch die Prozessorwahl ändert.

Übrigens: ich werd zwar nicht alles verraten, aber ich hatte doch schon den kleinen Hinweis "schneller als ein Peg2" gegeben. Nun darfst du dir gerne überlegen, ob das ein G3 schaffen kann / ob es überhaupt einen so schnellen G3 gibt (da lohnt auch ein Blick auf die Spezifikationen zum Peg2) und ob es Sinn macht, weiterhin über sowas nachzudenken...

Die Shark kommt nicht stückweise ala erst G3, dann ... sondern absolute Hightech am Amiga-Markt auf einmal (und den Kunden freuts...).

@Eule

Beim alten Design war geplant, daß die Shark in einer Art "AmigaOne-Modus" läuft, so daß nur OS 4.x "AmigaOne-Version" benötigt würde (und noch die Shark-Treiber).

Schuld, Politik und anderes vergiß mal lieber ganz schnell.

Spätestens wenn die Teile für die neue Shark bestellt werden, wird sich Elbox um alles andere kümmern. Es macht GAR KEINEN Sinn vorher über irgendetwas anderes zu fachsimpeln (auch wenn's Leute gibt, denen das Spaß macht).

@MaikG

Die Rede war von der Möglichkeit bei OS 3.9 BB2 und darunter... (und die GIBTS NICHT - daher gibts auch noch keine Shark zu kaufen, so einfach ist das...).

Ab OS 4.x läuft die Shark relativ ähnlich wie auf einem AmigaOne (nur DEUTLICH schneller :D )

So - und nun wartet die neue SharkPPC ab und laßt euch angenehm überraschen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 18:49 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Die Rede war von der Möglichkeit bei OS 3.9 BB2 und
>darunter... (und die GIBTS NICHT - daher gibts auch
>noch keine Shark zu kaufen, so einfach ist das...).

Und schon ein Kunde weniger.
Die Möglichkeit eine WB oder Spiele Diskette gleich
nach dem Kaltstart einzulegen will ich behalten.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 20:20 Uhr

Mirko_Naumann
Posts: 715
Nutzer
Schmeißt du immer gleich die Flinte ins Korn???

Bevor du du mit sowas kommst, solltest du vielleicht mal über die Funktionsweise nachdenken...

Was passiert, wenn du einen Classic-Amiga mit Mediator, ordentlicher Turbokarte und SharkPPC einschaltest?

1. Die Turbokarte läuft und initialisiert das System (Kickstart, Classic-Hardware, ...)
2. Die Startup-Sequence wird (zum Teil) abgearbeitet.
3. Die pci.library und damit Mediator wird gestartet.
4. Die SharkPPC wird gestartet und übernimmt das System.
5. Der Rest der Startup-Sequence wird abgearbeitet (nur schneller, da jetzt von SharkPPC).
6. Voila! - ein SharkPPC-Amiga steht zur Verfügung...

Was passiert nun, wenn du vor dem Einschalten eine Diskette in dein Laufwerk einlegst?

1. Die Turbokarte läuft und initialisiert das System (Kickstart, Classic-Hardware, ...)
2. Das Diskettenlaufwerk hat eine höhere Priorität als deine Festplatte -> Diskettenlaufwerk bootet.

Wie du siehst, ändert sich nichts für deine Disketten...

Die SharkPPC nimmt dir rein GAR NICHTS von deinen bisherigen Möglichkeiten, das ist auch der große Vorteil eines Classic-Amigas mit SharkPPC gegenüber einem neuen System (achja - schneller ist es dann auch noch ;-) )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 21:48 Uhr

Hagbard_Celine
Posts: 300
Nutzer
Hallo Leute,

Also wenn das sich so alles bewarheitet was Mirko sagt, dann bin ich der glücklichste Mensch der Welt. Nebenbei bin ich auch gerne gewillt zu warten: Auf jeden Fall aber war ich seit anbeginn der Elbox Ärä ein riesen Fan, und treuer anhänger. Und Hand aufs Herz, bis jetzt haben sie alles gebracht, was sie versprochen haben. Und zuguterletzt werfen Sie nicht einfach das Handtuch, hmmm, wie wer war das nochmal??? DCE! Naja, das iss ein anderes Thema.

Aber auf Elbox konnte ich immer vertrauen, und alles drumherum wie Support und so ist vollkommen in Ordnung und schnell ;)

Von daher, an alle negativen Mitschreiber: Lasst euch mal überraschen.

Es ist die beste Lösung, wenn man wie ich seinen schönen alten Classic behalten will.

In diesem Sinne,

Dominik
--
Among those whom I like or admire, I can find no common denominator, but among those whom I love, I can: all of them make me laugh.

WH Auden,


Amiga 1200; 060/66 ;Mediator 1200; Voodoo3 3000

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.10.2004, 01:31 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Mirko_Naumann:

Mind. 1 Prototyp der SharkPPC existiert (und ist keine Crescendo 7200, auch wenn das Design zum größten Teil identisch ist - aber das hatten wir ja schonmal...) und funktioniert. Ebenso existiert mind. 1 Prototyp der SharkPPC+ und dürfte auch größtenteils funktionieren.


Nun, Du hast diese Karte sicher schon gesehen in Aktion und kannst darüber etwas berichten?




--
Meine Internet-Projekte :: Meine Amiga-Seite :: Meine Pegasos-Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.10.2004, 10:45 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Die SharkPPC nimmt dir rein GAR NICHTS von deinen
>bisherigen Möglichkeiten, das ist auch der große
>Vorteil eines Classic-Amigas mit SharkPPC gegenüber
>einem neuen System (achja - schneller ist es dann
>auch noch ;-) )

Du hast aber gesagt das sie nicht mit OS3.9 läuft.

Weil du von Turbokarten redest.
Ich nun eine BPPC Karte, darüber benutze ich SCSI und
darüber läuft auch die Grafik.
Nun baue ich die Shark ein und die Hardware verträgt sich?


Also ich würde die Shark über WarpOS einbinden und
dann die 68k emu für WarpOS drauf und gut ist.

Die 68k emu ist schon fertig entwickelt von H&P und
wenn diese noch abschaltbar ist hat man 100% kompatiblität.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.10.2004, 15:03 Uhr

Mirko_Naumann
Posts: 715
Nutzer
@ DJBase

Die bisherigen Prototypen nein, aber mit etwas Glück darf ich eine der ersten Vorserien-Sharks testen... :D

@ MaikG

Richtig. Sie läuft erst ab OS 4.x.

Warum sollte sich die Hardware nicht vertragen? Nach bisherigem Stand bleibt die Turbokarte aktiv, allerdings hat sie nur noch nebengeordnete Aufgaben. Sie wird quasi zu einer SCSI-/Ramkarte wie die Fastlane degradiert.

Die Graphikkarte wirst du zwar benutzen können, aber sie wird längst nicht so schnell arbeiten wie ohne Shark, da die Bandbreite vom Mediator deutlich geringer ist, als bei der Turbokarte. Bei normalen Workbench-Aufgaben ist das nicht so tragisch, aber wenn du 3D-Spiele spielen willst, siehts da weniger toll aus.

Ich will noch nicht zuviel verraten, aber die Shark wird eine entsprechende und deutlich bessere Lösung bieten.

OS 4.x wird auf der Shark genauso wie auf einem AmigaOne laufen, also inkl. 68k Emu.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 5000/6000 Geschichte [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.