amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Absolut nicht zum Lachen ist diese Nachricht hier [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- 5 6 [ - Beitrag schreiben - ]

22.10.2004, 17:33 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von NoImag:
Ich behaupte nicht, die Sozialhilfe sei zu niedrig. Ich behaupte, die Sozialhilfe ist nicht zu hoch! Ausserdem ist es ein Unterschied, ob man alleine ist oder Kinder hat. Du solltest dich mal mit meiner Schwester unterhalten (nein, sie hat ausreichend Geld, aber viele, mit den sie zu tun hat, kommen gerade so ueber die Runden).


Die Sozialhilfe orientierte sich am sogenannten Warenkorb. Daraus ergeben sich die sogenannten Regelsätz für jeden Haushaltsangehörigen ohne eigenes Einkommen. Paare und Familien mit Kindern erhielten mehr Geld als Alleinstehende, da ein höherer Bedarf vorliegt.


Da erzählst du mir nichts neues. Allerdings ist die gesetzliche Theorie mit der Lebenspraxis nicht immer leicht in Einklang zu bringen. Sich einzuschränken, ist ohne Kinder erheblich einfacher als mit Kindern. Und damit du mich nicht wieder falsch verstehst: Ich behaupte nicht, dass es nicht möglich ist. Ich behaupte, eine darüber hinaus gehende weitere Absenkung des Niveaus ist nicht möglich.

Zitat:
Die Regelsätze sollen "sowohl die Befriedigung existentieller Bedürfnisse als auch eine begrenzte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft sicherstellen".

Hinzu kamen einmalige Beihilfen für Kleidung, Wäsche, Schulbedarf, Hausrat, Heizen, Mietschulden, Renovierung, Verwaltungsgebühren, GEZ, Reparaturen an Kleidung und Hausrat, Umzug, Weihnachtsbeihilfe, Bestattungen, Familienfeiern zu besonderen Anlässen.


Das ist mir bekannt und dagegen habe ich auch nichts gesagt.

Zitat:
Was der Einzelne mit gerade so über die Runden kommen verbindet, ist eine subjektive Größe und hängt vom Umfang des Lebensstandards ab, den der Einzelne vor dem Bezug von Sozialhilfe gewohnt war. Für manch Einen mag es unerträglich sein, für manch Anderen problemlos erträglich.

Das ist eine ziemlich triviale Aussage. Das "gerade über die Runden kommen" basiert auf den Beobachtungen meiner Schwester und ist keine Interpretation der Betroffenen selbst. Es gibt ein paar Dinge, die biologisch nicht notwendig sind, die ich in Deutschland aber dennoch für notwendig erachte. Nein, ein DVD-Player gehört nicht dazu, ein Telefon aber sehr wohl.

Zitat:
Für Alle reicht es für das zur Existenz notwendige. Für sehr viel mehr sind diese Leistungen nicht gedacht. Jeder Erwerbstätige der diese Leistungen über seine Steuerzahlungen finanziert würde Schimpf und Schande zetern, wenn das anders wäre.

Wie ich oben bereits zweimal geschrieben habe, sage ich garnichts dagegen.

Zitat:
Es ist natürlich mehr als bedauernswert, dass es Menschen gibt die aus verschiedenen Gründen wirklich keine andere Wahl haben als von Sozialhilfe bzw. ab dem 01.01.2005 vom ALGII zu existieren. Und man mag mir auch Zynismus oder gar Überheblichkeit vorwerfen. Doch das ändert nichts an der Tatsache, dass diese Leistungen nur zum Zwecke der Grundversorgung bestimmt sind.

Richtig, aber nicht für weniger als die Grundversorgung.

Zitat:
Dafür sind sie weder zu niedrig, noch zu hoch.

Warum streiten wir uns dann?

Zitat:
Und wieder mag es zynisch klingen. Durch die geänderte Hinzuverdienstregelung wird es so manchem ALGII-Beszieher wahrscheinlich besser gehen als mit Sozialhilfe. Sie werden immer noch keine großen Sprünge machen können. So ist das System nicht gedacht. Sie werden jedoch mehr Geld zur freien Verfügung haben, nicht für Alles und Jedes einen extra Antrag stellen müssen, Anschaffungen eigenständig planen und in Zukunft selbst entscheiden können, wie und wofür sie ihr Geld verwalten und ausgeben. Was IMHO auch ein Stück Lebensqualität ist.

Ich finde nicht, dass dies zynisch klingt. Sofern reguläre Stellen nicht in 1-¤-Jobs umgewandelt werden, habe ich gegen diese Regelung nichts.

Zitat:
Und damit das nicht ganz so überheblich rüber kommt. Wir waren zwar Gott sei Dank bisher noch nie auf staatliche Unterstützung angewiesen, ich weiß jedoch wie es ist, mit zwei Personen abzüglich aller fixen Kosten mit Monatlich 350 DM (Mitte 1983 bis Ende 1986) über die Runden kommen zu müssen. Zwar war das damals ein selbstgewähltes "Jammertal", doch auch eine sehr aufschlussreiche Erfahrung; wie ich finde. Man beginnt Vieles nicht mehr als selbstverständlich zu betrachten, und lernt die ganz einfachen Dinge im Leben wieder zu schätzen. Ich muss feststellen, dass wir heute mit einem weit höheren Budget nicht wirklich glücklicher sind als damals.

Stimmt. Geld ist bei weitem nicht alles. Ohne möchte ich aber auch nicht auskommen müssen.

Zitat:
Nein. Ich will hier nicht das hohe Lied von der seligmachenden Armut singen. So ist das nicht gemeint. Also nicht, dass mir jetzt hier jeder allem Weltlichen entsagt und ins Kloster geht. ;)

Da bin ich aber beruhigt :D

Zitat:
Ich will damit nur sagen, dass man sich einschränken kann, wenn es sein muss, ohne dabei ins soziale Siechtum zu verfallen und dauerhaft todunglücklich zu sein. Von Sozialhilfe bzw. dem ALGII leben zu müssen ist ebenso wenig Anlass für Mitleid wie es Anlass zur Freude ist. Ich gehe noch weiter. Mitleid für diese Menschen wäre in meiner heutigen Situation wahrhaftig überheblich und zynisch.

Das sehe ich nicht ganz so, aber nah gut.




[ Dieser Beitrag wurde von NoImag am 22.10.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 19:26 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von NoImag:
Warum streiten wir uns dann?


Wo streiten wir uns? Soweit ich das bisher überblicken kann, liegen wir in der Sache sehr eng beieinander. Wir differenzieren an voneinander unterschiedlichen Punkten aufgrund unterschiedlicher Erfahrungen. Ansonsten scheinen wir dergleichen Meinung zu sein. Von Sozialhilfe / ALGII kann man nicht gut leben und es ist wahrlich nicht einfach, aber man kann davon leben.

Ansonsten kann man generell nur froh sein, dass es eine solche Einrichtung hierzulande gibt. Selbstverständlich ist das auf dieser Welt bestimmt nicht.



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 20:17 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
Huhuuu :D ,

da bin ich wieder, hab mein Arbeitsagentur Trip hinter mir.

Also ich bei der Arbeitsagentur viertel vor schluß, kein schwein da, Nummern Ausgabe gerät defekt (das ich das noch erleben darf) Zimmer 4 schon zu, ich klopf, klopf Zimmer 3 und erstma Guten Morgen gesagt, sie leicht genervt Guten Tag, war ja schon viertel nach zwölf und daraufhin sie patzig das sie bald Feierabend hat, also halb 1. Hehehe.. so kenne ich die Gute immer schön Freundlich.

Gut ich frage ob ich irgentwie zum Führeschein kommen kann (Darlehn oder so), da ich Chancen auf Arbeit, außerhalb meiner Kleinstadt haben könnte, hab mal wieder das Internet durchschmökert. Meinestadt.de ist ganz gut.

Sie:" Nö weder Füherschein klasse 2 noch 3."
Ich im Gedanken:" War klar, habs mir mal wieder gedacht."

Jo ich fragte dann, ob ich nach den 010105 auch von der Arbeitsagentur aus 35 Stunden die Woche Arbeiten muß.

Sie:" Dazu kann ich Ihnen nix sagen, da müssen Sie schon da woanders Anrufen und sich Imformieren."

Ok, ich hab ja die Nummer, aber wenn ich schon mal da bin...naja.
Ist doch immer wieder schön wie gewohnt abserviert zu werden. :D

Naja, dann mach ich halt nächste Woche die Runde und nerv mal die Chefs, von wegen, ob ne Arbeit Frei ist.

Wegen Führeschein werde ich wohl 2 Jahre lang irgentwie die Knete zusammenkratzen müssen.

Da teffe ich doch zufälig ein Kollegen Wolfgang den ich selten seh, hab nicht viel mit dem, weil man ihm nicht vertrauen kann. (er auch... Hüstel "Arbeitssuchend".)

Also er so:

Hey warum machste nicht ne Anzeige in der Zeitung das Du Leuten bei Computerproblemen hilfst. Haste mir und einigen Leuten doch immer gut den Compi Fertig gemacht wenn es Probleme gab.

Ich in Gedanken:"Tja ein Ex-Amiganer kann sowas :D "
Aber Ohne Auto? Da biste doch Aufgeschmissen, kann doch nicht immer Kilometer zu Fuß nach dort und wieder nach Hause, hab schon mit Kilos an Fressalien nach Hause schleppen die Schnute voll.

Übrigens, ein anderer Kollege (der Michael, den ich mein Amiga aufgeschwatzt habe, kennt sich mit X86er und Windows auch ziemlich gut aus) Kein Wunder 2 Jahre hatte er den Amiga, dann hab ich ihm es wieder abgekauft weil er es nicht mehr brauchte.:D

Wer erstmal mit AmigaOS rumgefriekelt hat, für dem ist Windows nur kleine Fische.

So, noch 8 Tage und ich werde über 3 Kilo Pralinen bei den da mit den 4 Bunten Buchstaben im Internetz ersteigern. :D

Gruß
:rolleyes:

PS: Schon mal für ein Euro Hunde Kacke aufgesammelt und Unkraut am Straßenrand bei Wind und Wetter gezupft. Ich hab es noch nicht gemacht, aber Paar Leute habe ich gesehen die das machen. Was sind die doch Überglücklich endlich wieder Arbeiten zu dürfen, und wenn ein Laster am Straßenrand bei Regen vorbeifährt, haste sogar ne Dusche Umsonst. Ist doch toll, oder... :itchy:

Ich war auch schon mal Friedhofsgärtner...also Gräber Ausheben und Leichen in Särgen rumschläppen, Gewächshausarbeit und bei Firmen und Privatleuten Hecke schneiden und sogar Rasenmähen. War guter Job, schade das ich es nicht weiter machen konnte weil sie mich nicht mehr bezahlen konnten.

Früher: Arbeitsamt
Jetzt: Arbeitsagentur

Früher: Arbeitsloser
Jetzt: Arbeitsuchender

[ Dieser Beitrag wurde von Neologic am 22.10.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 20:34 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Wolfman, schlucks runter. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 20:38 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
So mein Freund...

ich weiß zwar immer noch nicht, was ein unkündbarer Staatskomonist ist, aber....

Zitat:
Also ich bei der Arbeitsagentur viertel vor schluß,

Hoffentlich konntest Du wenigstens ausschlafen, nachdem Du vermutlich die letzte Nacht die von dem Geld unter dem Existenzminimum gekauften Spiele vom Grabbeltisch gezockt hast.

Zitat:
...sie leicht genervt Guten Tag, war ja schon viertel nach zwo und daraufhin sie patzig das sie bals Feierabend hat. Hehehe.. so kene ich die Gute immer schön Freundlich.

Schlimm, da hat man die ganze Woche Stress, damit sich gewisse Leute ja keine Arbeit suchen müssen und dann will man auch noch Feierabend haben, was sind die im öffentlichen Dienst doch anmaßend X(

Zitat:
Naja, dann mach ich halt nächste Woche die Runde und nerv mal die Chefs, von wegen, ob ne Arbeit Frei ist.

was tust du mir leid...

Ich bin ja auch so ein Schlimmer, hab mal eine Person soweit gebracht, dass sie sich Arbeit suchen musste, weil ich ihren Antrag nicht sofort bearbeitet hab.


Sorry, das musste jetzt raus (Maja, ich hab Deinen Rat leider zu spät gelesen :) )



--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg




[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 22.10.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 20:46 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
Typisch Beamter,

beamte kommen nicht in den Himmel, nicht in die Hölle.

Na wohin dann?

Sie geistern auf der Erde rum, und nerven weiterhin die Leute. :D

"So mein Freund...

ich weiß zwar immer noch nicht, was ein unkündbarer Staatskomonist ist, aber...."

Das ist ein Beamter....immer nach dem Motto: " Nach mir die Sinflut". :D

[ Dieser Beitrag wurde von Neologic am 22.10.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 20:48 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Nein, ich schreib jetzt nichts mehr 8) , außer:

Ach Junge, ich weiß schon, was Du gemeint hast (ich hab nämlich ganz beamtenuntypisch Fantasie und konnte Deine eigenwillige Rechtschreibung deshalb interpretieren :lach: ), aber Du siehst Ironie auch nur, wenn man sie Dir auf die Augen klebt ;)

Mir kommt das hier immer mehr wie eine chkyll und Neohyde Geschichte vor :P

--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg



[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 22.10.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 20:55 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
Wolfman

"Schlimm, da hat man die ganze Woche Stress,...."

Den Strss als Beamter möcht ich auch haben. Ich würd sogar auf Urlaub verzichten.

Aber neee, Beamter möchte ich nicht sein. So von erlich Arbeitenden Leuten das Geld nur fürs Sitzen, Kaffetrinken und Däumchendrechen Kassieren.

Ich hab da noch ein gewissen und möchte micht auf der Erde rumgeistern. :D

"...aber Du siehst Ironie auch nur, wenn man sie Dir auf die Augen klebt ;) "

Ich bin Zyn.de leser. :D

Ok schluß jetzt. Ich wills ja nicht übertreiben.

Beamte können ja nix dafür, die tun doch garnix <--- Sooon langer Bart ich weis. :D

[ Dieser Beitrag wurde von Neologic am 22.10.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 21:00 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Wolfman, schlucks runter. ;)


Ab sofort tu ich das I-)
--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 21:09 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
Was mir noch einfällt:

Ist es nicht gemeinnützig wenn man einen Beamten alle 10 Min. den Kaffe Bringt und 10 Min. lang die Tasse Warmhaucht?

Und das Fotokopieren könnte man doch auch als gemeinnützig einführen.

Auch könnte man ein Beamten vom Auto auf sein Bürosesel, zum Klo und wieder zum Auto tragen.

Bei der Schufterei was ein Beamter so am Tag macht. :D

Beamten Träger und Kaffebringer mit Qualifikation zum Kopirer am Kopiergerät, das wäre doch ein super 1 Euro Pracktikum. :D


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 21:22 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@ Neologic

Schalte mal einen Gang zurück. Du bewegst dich hart an der Grenze mich darüber aufzuregen, dass ich sowas wie dich auch noch über meine Steuerzahlungen finanzieren muss.

Oder anders ausgedrückt: Du machst dich unbeliebt. Wie offenbar überall wo du auftauchst....

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 21:24 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
Ach ja was ich vergessen habe:

ich hab der Arbeitsagentur Beamtin auch beim Rausgehen einen schönen Feierabend gewünscht.

Wie ich das wirklich gemeint habe, brauche ich wohl hier nicht niederschreiben. hehehe :D

Kleiner Hinweis:
Ich wollte ein Krankenwagen holen wegen Arbeitsüberlastung....


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 21:38 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
Maja,

"du bewegst dich hart an der Grenze mich darüber aufzuregen,...."

Und das bei dem schönen Wetter den wir heute hatten.
Wenn man sich heute Aufregt, dann gibt es morgen Gewitter. :D

Gruß
:rolleyes:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 21:56 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
beati pauperes spiritu (die Lateiner mögen mir etwaige Fehler verzeihen)

--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 22:04 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
quoniam ipsorum est regnum caelorum.

Wo du ja nicht hinkommst. Du Erdgeist wandler... :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 22:06 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Respekt :)

--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 22:12 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
Respekt :)


Ja, Respekt. Respekt für Google.

Unter den ersten drei Treffern für "beati pauperes spiritu":
http://www.lateinforum.de/thesauru/Eigene/beatipau.htm



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 22:41 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
Hey Maja,

meinste ich mein das ernst mit den Beamten? :D

Jeder anerkannte Beruf hat seine schweren und stressigen seiten.
Das weis ich doch.

War ja etwas blöd von mir am Freitag kurz vor sendeschluß dort auf zu tauchen.
Es waren echt nur zwei kleine Fragen zwischen Tür und Angel, die keine 3 Min. gedauert haben.

Ansonsten wäre ich ja nicht dahin gegangen.

Also laß die Sonne wieder in dich rein, damit es morgen schönes Wetter gibt. :D

Gruß
:rolleyes:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.10.2004, 22:46 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:

Ja, Respekt. Respekt für Google.

Unter den ersten drei Treffern für "beati pauperes spiritu":
http://www.lateinforum.de/thesauru/Eigene/beatipau.htm


Aaaah 8o Man merkt, dass ich grad nicht ganz da bin :glow:
Wobei ich mal wieder vergaß, dass bei Arbeits- und Sozialamt zwar seit Jahren allgemein und wg. Hartz IV derzeit ganz besonders Ausnahmezustand herrscht, es aber gewisse Behörden gibt, deren Mitarbeiter ich, wenn ich fies wäre (was ich natürlich nicht bin, nie war und auch niemals sein werde :smokin: ) so ähnlich wie Neologic hier beschreiben könnte ;) (Wenn ich da an meine Begegnungen mit unserem Personalchef denke.... au Backe)

Die Idee mit den Ordonanzen als 1 Euro Job find ich gar nicht schlecht :lach:

@ Neologic: Weißt Du, wir haben bei uns ein Terminsystem. Und wenn ich, was leider öfter vorkommt, jemandem um 9 einen Termin gebe, damit er nicht lange warten muss, ich seine Fragen in Ruhe beantworten kann und ich mir daher für diese Zeit nichts anderes vornehme, er dann diesen unentschuldigt versäumt und kurz vor knapp, wenn ich eigentlich dringend etwas bearbeiten müsste, auftaucht, etwas von "verschlafen" murmelt, sich beschwert, dass er nicht gleich dran kam und eine umfassende Beratung erwartet, werde ich schon mal etwas ungehalten 8)

--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg







[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 22.10.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 01:45 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
Hallo :D .

naja, ich kam einfach mal Spontan rein, um die 2 kleinen Fragen zu stellen. War ja eh keiner mehr da. Ich als Arbeiter bin halt nicht gewöhnt, pünktlich oder sogar 15 Min. vor Feierabend einfach die Brocken hinzuschmeisen. Egal wie wichtig oder unwichtig nun der Auftrag ist.

Ich machte dann die Arbeit fertig, auch wenn ich 15-30 Min. länger machen muß. Und wenn was dringendes erledigt sein muß, dann ist schon mal eine bis zwei Stunden länger drin. Nicht selten kommt der Betriebsleiter und möchte gerne noch ebend diesen Auftrag erledigt haben. Weil ein Kunde ihm die plötzliche dringlichkeit in das Ohr Jammerte.

Ich hab um erlich zu sein, zum ersten mal 15 Min. vor Feierabend bei der Arbeitsagentur ne Frage gestellt. Ok nicht allen macht die Arbeit spaß und wollen so schnell wie möglich wieder zu hause sein. Vor allem am Freitag. :D

Um nochmal zum Thema zurück zu kommen:

Es sind eh nur gemeinützige Arbeiten. Also keine übliche Accord maloche. Ich hab mich zwar auf 15-20 Stunden die Woche eingestellt, jedoch die 35 Std. Woche bringt mich auch nicht um. Um erlich zu sein sind 7 Stunden am Tag für mich nix besonderes. Normal habe ich nicht unter 9 Stunden am Tag gearbeitet und die Samstage meistens auch. Die ganzen Überstunden haben sich für mich zwar nicht so ganz gelohnt, wegen Stuerklasse 1. Aber ich kann ja nicht einfach sagen:"Ich mach 7 Stunden am Tag und Schüss."

Ich hoffe ich darf den Wald "Flurbereinigen". :D
Öffendlich wie ein "Clown" in der Stadt papierchen hinterher sammeln, oder am Straßenrand in der Stadtmitte Unkraut jähten, find ich für mich persöhnlich Peinlich :glow:

Danach werde ich noch für die Leute zum Stadt Trottel. Super. :angry:

Ich werde mich auf jeden Fall am Montag wegen den 100 Praktikums melden, und hier berichten, was da so an Praktikum mir angeboten wird.

Leider wird immer um das liebe Geld im Internet debatiert, aber um die art der Arbeit liest man wenig.

Zum glück habe ich schon seit langem den ALGII Antrag abgegeben.
Deswegen habe ich wohl die Chance, noch den 1 Euro Job mir auszuwählen.

Leider habe ich immer das Talent, die guten vorsätze mit meiner unpassenden Herumgeschnauze, meine Chancen zu verbauen. :D

In einer Firma wäre ich zum Vorarbeiter geworden, wenn ich nicht mich wie der große Zampano benommen hätte. Tja selbst Blöd. :D

Gruß und schönes Wochenende
:rolleyes:

PS: Ich werde aber am Montag ein neunen Thread aufmachen: 1 Euro Job? Ich bin dabei! soll es heißen. :D

[ Dieser Beitrag wurde von Neologic am 23.10.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 07:33 Uhr

ArminHuebner
Posts: 1349
Nutzer
@ Neologic

> Danach werde ich noch für die Leute zum Stadt Trottel. Super.

Besser ein Trottel mit Arbeit als ewig trottelig Arbeit zu suchen!

> Leider habe ich immer das Talent, die guten vorsätze mit meiner unpassenden Herumgeschnauze, meine Chancen zu verbauen.

> In einer Firma wäre ich zum Vorarbeiter geworden, wenn ich nicht mich wie der große Zampano benommen hätte.
> Tja selbst Blöd.

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung!
Ob es bei dir aber wirklich noch hilft, wage ich allerdings leider zu bezweifeln.

--
Gruß, Armin.
--
'Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben.'

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 08:11 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
@ Neologic:

Und dann gibt es Leute wie Dich, für die diese 1-Euro-Job-Regelung paßt wie die Faust auf's Auge. Ich hoffe, sie schicken Dich zum Hundehaufen einsammeln.

Und für sowas zahl' ich Steueren... X( :nuke:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 09:51 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
Maja und Solar,

ich bin das kleinste übel, an den Ihr Steuern zahlt.
Ich kann mit den wenigen was ich habe leben.
Die Politiker und ein ganz großer haufen der Unternehmer bekommen nie ihren Hals voll.

Und glaubt mir, wenn es Arbeit gibt, dann bin ich an der Front.
Ich kenne nicht wenig Leute die aus Proinzip nicht Arbeiten wollen.

Wenn ich 1 von den hundert 1 Euro Jobs am Montag bekomme.
Dann ist es mal wieder klar das die "Hurra endlich wieder Arbeit" schreier, nicht gekommen oder das angebot einfach abgelehnt haben.

Gruß
:rolleyes:

PS: Und heute ist ein sau graues Wetter mit Regen drausen. Ihr solltet etwas postiver die sache sehen. Dann gibts auch mehr Sonne drausen. :D
--
Es sind die Starken,
die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen
und andere fröhlich machen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 11:24 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
Übrigens:

Wenn jemand immer die angebotene Arbeit verweigert oder sich nicht selbst auf der suche nach Arbeit begibt, dann liegt es nicht an die boshaftigkeit des jeweiligen Menschen, sondern dann ist es ein Psyhologisches problem. Ein geschpräch mit den Psyhologen hilft da bestimmt viel, den betreffenden zu Motivieren.

Es nützt halt nix wenn man die Geldleistungen kürtzt oder gar ganz einstellt. Der Mensch muß auch morgen von was Leben, wenn er es nicht bekommt, dann wird er Kriminell.

Psyhologische beratung ist zwar der Längste und unbequemste weg für den Steuerzahler. Aber am ende hat man auch länger was davon. Da der betreffende dann einsieht, das man was für die Gesellschaft leisten muß.

Denn betreffenden einfach von der Gesellschaft zu verstoßen finde ich Asozial. Da sollte sich jeder hier mal an die eigene Selbstgerechte Nase packen.


Auch sind 20 Bewerbungs Nachweise von Firmen pro Monat nicht verkehrt.

Eine Lösung für das Problem gibt es immer, auch ohne zwang.

Ein schönes Wochenende Euch allen. :)

Ach ja:

Da ich kein Bürokrat bin und schon in vielen Firmen gearbeitet hab, hab ich einen kleinen aber feinen Lösungsansatz:

In vielen Firmen werden Überstunden und Samstags gearbeitet.
Wie wäre es den, wenn der Vollzeitbeschäftigte nur noch 35 Stunden statt 45 Stunden die Woche Arbeitet und Samstags nicht mehr kommen braucht.

So könnte doch ein Arbeitsuchender pro Tag 2 Stunden + Samstag Arbeiten, bei Tariflohn natürlich. Dies würde man Ihm als zusatztverdinst zu den ALGII anrechnen.

So ist man in einer Firma drin, und wenn ne Freie Arbeitsstelle frei wird, dann ist man als Vollbeschäftigter wieder dabei.

Ist doch besser als diese bescheuerten gemeinützigen Praktikums oder papier, Hundehaufen aufsammeln und unkraut am Straßenrand zupfen.

[ Dieser Beitrag wurde von Neologic am 23.10.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 12:19 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
beati pauperes spiritu (die Lateiner mögen mir etwaige Fehler verzeihen)

Hihi - verziehen!
:D
Hier die korrigierte Version:

Beati sunt pauperi spiritu

(glücklich sind die geistig Armen)

Schoss mir auch schon durch den Kopf - wollte aber niemandem zu nahe treten...
:itchy:

--
Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 13:07 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
@ NeoLogic:

Hi Neo - Du hast mir immer noch nicht auf meine Frage von Seite 2 dieses Threads geantwortet:

Zitat:
Original von Dandy
Zitat:
Original von Neologic:
...
Ich könnte von Heute auf Morgen ohne Probleme eine Vollzeit Arbeit antreten. Nur die Agentur und das Arbeitsamt meint ich müße mich wieder an die Arbeit gewöhnen.
...

...
Wer oder was hält Dich denn davon ab, diese Vollzeit-Arbeitsstelle anzutreten und Dich bein Arbeitsamt abzumelden?

...


Galubst Du denn echt, Du bekommst Probleme, wenn Du Arbeit aufnimmst?

Dem ist ganz gewiss nicht so - Du musst nur Deiner Mitteilungspflicht nachkommen und denen sagen, dass Du ab dann und dann da und da bei der und der Firma arbeitest.

Ich war auch mal Langzeitarbeitsloser (bis 01/98).

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass, wenn ich überhaupt mal eine Stelle vom Arbeitsamt vorgeschlagen bekam (kam in sieben Jahren einmal vor) diese absolut nichts taugte.

Meine Arbeitsstellen habe ich immer nur durch Eigeninitiative bekommen, d.h. ich habe sie mir selbst gesucht (Zeitung, Computer, selbst Firmen auf Verdacht abgeklappert).

Gut - ich hatte ein (altes) Auto.

Aber hätte ich das nicht gehabt bzw. keinen Führerschein, hätte ich mir ein Fahrrad oder ein Mofa besorgt oder aus Altteilen zusammengeschraubt, um mobiler zu sein.

Wo ein Wille ist, da findet sich auch ein Weg!

Wenn ich mich auf das Arbeitsamt verlassen hätte, hätte ich wahrscheinlich heute noch keinen Job!

Die haben mir damals immer erzählt, daß in NRW auf eine offene Ingenieurstelle etwa 400 Bewrber kämen und wollten mich in eine sogenannte "Qualifizierungsmaßnahme" stecken, wo ich alte Fahrräder reparieren sollte...

Da bei Maßnahmebeginn immer noch kein Bescheid des Arbeitsamtes zur Kostenübernahme vorlag, hätte ich diese Kosten in Höhe von 1650 DM/Monat laut Maßnahmevertrag selbst tragen müssen - und das bei einer monatlichen AlHi
von lediglich 1550 DM und Frau und 3 Kindern.

Daher habe ich dann von meinem Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht.

Man wollte mir dann eine 3-Monats-Leistungssperre auf's Auge drücken - habe dann schriftlich bergründeten Widerspruch mit aufschiebender Wirkung eingelegt mit dem festen Versprechen, meinen Anwalt mit der Wahrnehmung meiner Rechte zu beauftragen, wenn die Nachzahlung nicht binnen zwei Wochen meinem Konto gutgeschrieben wäre.
Noch eine Kopie an den Chef vom Arbeitsamt Köln und - Voila! - Geht doch!


--
Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 14:01 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
Hi Dandy :D ,

"Wer oder was hält Dich denn davon ab, diese Vollzeit-Arbeitsstelle anzutreten und Dich bein Arbeitsamt abzumelden?"

Niemand, denn ich hab mich mit der Satzformulierung vergalopiert.

Ich meinte damit, das ich mich nicht erst an Arbeit gewöhnen muß durch irgentwelche Masnahmen. Wenn ne Arbeit frei wäre, könnte ich schon Morgen anfangen, so als wäre ich schon 10 Jahre dabei.

Ich bin doch kein kleines Kind, dem gezeigt werden muß, wie man richtig Arbeitet.

Wenn die Bürosessel pupser meine Arbeit früher gemacht hätten, die hätten sich nach schon 2 Wochen Krank gemeldet und würden bei der Arbeitsagentur zu Flämmen anfangen. :D

Naja Motorrad und Fahrad im Winter und im Regen ist heftig gefährlich.
Fahrad sehe ich so gut wie nie hier in der kleinen Stadt in der ich Wohne (außer mal ein bischen im sommer und bei den Kindern)und Motorad sehe ich selten.

Aber ein Motorrad wäre für lange Streken ideal.Macht bestimmt Spaß auf so ein Motorrad. :D

Ich frag mal Montag was ein Motoradführerschein kostet.
Vieleicht kann man es ja in Raten abdrücken.
Weil Auto ist für mich zurzeit Luxus.
--
Arbeitslos und Spaß dabei?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 15:22 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Neologic:
Ich frag mal Montag was ein Motoradführerschein kostet.
Vieleicht kann man es ja in Raten abdrücken.
Weil Auto ist für mich zurzeit Luxus.


Ich würde in deiner Situation nicht damit anfangen irgendwo Schulden zu machen. Auch Ratenzahlung bei einer Fahrschule sind Schulden.

Für den Anfang, um einfach mobiler zu sein, wäre der Führerschein Klasse M (Kleinkrafträder bis 50 cm³ / 45 Km/h) und ein Roller (vielleicht auch gebraucht) die günstigere Alternative was die Kosten für den Führerschein und das Fahrzeug betrifft. Billiger als mit 50 cm3 (keine KFZ-Steuer, kein TÜV, günstige Versicherung) fährt man nur noch mit dem Fahrrad.

Wie klingt das für dich?

Ich bin am Anfang meines Berufslebens über 5 Jahre bei Wind und Wetter mit einem Moped zur Arbeit gefahren. In einer Zeit, als Winter noch Winter waren. Angenehm und bequem ist das nicht. Ungefährlich ist das auch nicht. Aber es geht. Man gewöhnt sich an Alles.

Am Anfang muss man halt immer etwas kleiner denken. Wenn du dann einen richtigen Job gefunden hast, stehen dir alle Möglichkeiten offen. So auch PWK-Führerschein und ein Auto.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 15:38 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Neologic:
Hi Dandy :D ,

"Wer oder was hält Dich denn davon ab, diese Vollzeit-Arbeitsstelle anzutreten und Dich bein Arbeitsamt abzumelden?"

Niemand, denn ich hab mich mit der Satzformulierung vergalopiert.

Ich meinte damit, das ich mich nicht erst an Arbeit gewöhnen muß durch irgentwelche Masnahmen. Wenn ne Arbeit frei wäre, könnte ich schon Morgen anfangen, so als wäre ich schon 10 Jahre dabei.

Ich bin doch kein kleines Kind, dem gezeigt werden muß, wie man richtig Arbeitet.

Ach so meinst Du das - das verstehe ich!
I-)
Als mir mitte Januar 98 die Arbeit angeboten wurde, die ich übrigens heute noch mache, da kam das nach sieben Jahren vergeblichen Bewerbens und Vorstellens schon ziemlich unverhofft und plötzlich. Mein
Umfeld befürchtete damals auch, ich könnte nach so langer Arbeitslosigkeit Probleme haben, jeden Tag früh aufzustehen, pünktlich zur Arbeit zu gehen und dann den ganzen langen Tag
"meinen Mann zu stehen".

Naja, ich bin dann - um es mal bildlich auszudrücken - "mit qualmenden Reifen durchgestartet" und habe alle eines Besseren belehrt...

Irgendwie hat mich das damals (und heute auch noch) an den guten, alten Karat-Titel erinnert:
"Über sieben Brücken musst Du gehn,
sieben dunkle Jahre überstehn!
Sieben mal wirst Du die Asche sein,
Aber einmal auch der Sonnenschein!"
(oder so ähnlich)
Zitat:
Original von Neologic:
Wenn die Bürosessel pupser meine Arbeit früher gemacht hätten, die hätten sich nach schon 2 Wochen Krank gemeldet und würden bei der Arbeitsagentur zu Flämmen anfangen. :D

Naja Motorrad und Fahrad im Winter und im Regen ist heftig gefährlich.
Fahrad sehe ich so gut wie nie hier in der kleinen Stadt in der ich Wohne (außer mal ein bischen im sommer und bei den Kindern)und Motorad sehe ich selten.

Aber ein Motorrad wäre für lange Streken ideal.Macht bestimmt Spaß auf so ein Motorrad. :D

Ich frag mal Montag was ein Motoradführerschein kostet.
Vieleicht kann man es ja in Raten abdrücken.
Weil Auto ist für mich zurzeit Luxus.

Ich meinte zwar MoFa - aber egal!
Nur glaube ich kaum, daß man dir den Motorrad-Führerschein finanziert, da das Motorradfahren hauptsächlich als teures und nicht eben ungefährliches Hobby angesehen wird.
Mofa kannst Du - wenn Du vor 19xx geboren bist - ohne "Lappen" fahren.
Heute darf man ab 15 den MoFa-Führerschein machen, der aber so teuer nicht sein dürfte.
I-)
--
Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.10.2004, 16:24 Uhr

Neologic
Posts: 297
[Ex-Mitglied]
Schon mal gehört?: vicky vomit - arbeitslos und spass dabei.mp3 :D

Ach was war schön die Zeit :P

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 -4- 5 6 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Absolut nicht zum Lachen ist diese Nachricht hier [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.