amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Kann makeCD nicht mehr als 99 Minuten? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

08.11.2004, 00:02 Uhr

padrino
Posts: 576
Nutzer
Hi,

hab versuchte eine 110Minuten Datei mit MakeCD zu tracks zu splitten... Aber leider kann MCD wohl nur 99 Minuten verarbeiten. Kann das sein, kann man das nicht ändern?

CU,
Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.11.2004, 19:06 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
Hallo,
keine Ahnung, habe bisher nur 82 Minuten mit MakeCD geschafft.
Vielleicht mußt du dich an den Autor wenden, der MCD programmiert
hat.

tploetz@aol.com :shoot3:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.11.2004, 19:39 Uhr

ArminHuebner
Posts: 1349
Nutzer
> Vielleicht mußt du dich an den Autor wenden...

Das ist ein guter Ratschlag, den man zunächst einmal auch bei vielen anderen Problemen
und speziellen Sachfragen beherzigen sollte!
:sex:

--
Gruß, Armin.
--
'Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben.'

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.11.2004, 20:56 Uhr

Valwit
Posts: 750
Nutzer
schon mal übergrosse rohlinge für mehr als 99 minuten gesehen? schaft deine hardware überhaupt soviel?
--
Viele Grüsse
Valwit

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.11.2004, 22:47 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Also Jungs, ich weiß nicht ... 8o

1.) Er hat nie behauptet, daß er die 110 Minuten auf eine einzelne CD brennen will - vielleicht will er's ja deswegen splitten, damit er's auf zwei Cd's verteilen kann?

2.) Natürlich schafft man (üblicherweise) nur 82 Minuten, wenn man einen 700 MB Rohling verwendet - bzw. maximal 99 Minuten, weil's keine längeren Rohlinge gibt. Er hat aber nie behauptet, daß er's brennen will. Er will's nur splitten!

Dummerweise weiß ich aber sowieso nicht, wie man mit MakeCD eine einzelne Datei splitten kann, drum kann ich auch keinen Tip geben. ?( Es könnte natürlich sein, daß MakeCD tatsächlich nur zweistellige Zeitangaben verarbeiten kann, weil mehr auf keiner CD vorgesehen ist. Dann ist bei 99 Minuten eben Schluß.
--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.
---
Viel zu wenig frequentiert: http://www.mecker.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.11.2004, 00:50 Uhr

padrino
Posts: 576
Nutzer
@tploetz & ArminHuebner

Habt Ihr schon mal versucht dem Autor von MakeCD zu mailen? Gut, das geht, aber ich hab noch nie eine Antwort bekommen! Hab schon mehrmals versucht, hab auch schon enforcer-hits geschickt (da ich mir dachte, was hits hat crasht mit OS4...), aber bisher, keine Antwort, kein Fix...


@DrNOP
Zitat:
Original von DrNOP:
Also Jungs, ich weiß nicht ... 8o

1.) Er hat nie behauptet, daß er die 110 Minuten auf eine einzelne CD brennen will - vielleicht will er's ja deswegen splitten, damit er's auf zwei Cd's verteilen kann?

2.) Natürlich schafft man (üblicherweise) nur 82 Minuten, wenn man einen 700 MB Rohling verwendet - bzw. maximal 99 Minuten, weil's keine längeren Rohlinge gibt. Er hat aber nie behauptet, daß er's brennen will. Er will's nur splitten!

Dummerweise weiß ich aber sowieso nicht, wie man mit MakeCD eine einzelne Datei splitten kann, drum kann ich auch keinen Tip geben. ?( Es könnte natürlich sein, daß MakeCD tatsächlich nur zweistellige Zeitangaben verarbeiten kann, weil mehr auf keiner CD vorgesehen ist. Dann ist bei 99 Minuten eben Schluß.


Genau! 100% erfasst. Ich bin froh, dass es hier noch helle Birnen im Forum gibt. ;)
Ich will nur splitten und damit auf 2CDs verteilen.
Splitten geht mit MakeCD ganz einfach. Man muss halt indizes setzen. Hat man das gemacht, dann im Menü "Bearbeiten/Track an Indices aufteilen" wählen. Schon macht MCD einem schöne einzelne Tracks.
Auf Wunsch ganz ohne Lücken. So kann man z.B. schön einen Live-Mitschnitt am Stück brennen und kann doch von Track zu Track springen.

CU,
Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.11.2004, 08:29 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
padrino:
Habt Ihr schon mal versucht dem Autor von MakeCD zu mailen? Gut, das geht, aber ich hab noch nie eine Antwort bekommen!

Ich schon. Es hat zwar gedauert, aber es hat funktioniert. An wen hast Du geschrieben?
Zitat:
Hab schon mehrmals versucht, hab auch schon enforcer-hits geschickt (da ich mir dachte, was hits hat crasht mit OS4...), aber bisher, keine Antwort, kein Fix...
Hast Du es schon mal über die MakeCD-ML probiert?
Zitat:
Splitten geht mit MakeCD ganz einfach. Man muss halt indizes setzen. Hat man das gemacht, dann im Menü "Bearbeiten/Track an Indices aufteilen" wählen. Schon macht MCD einem schöne einzelne Tracks.
Auf Wunsch ganz ohne Lücken. So kann man z.B. schön einen Live-Mitschnitt am Stück brennen und kann doch von Track zu Track springen.

Du benutzt wohl MakeCD häufig. ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.11.2004, 10:37 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von padrino:
Genau! 100% erfasst. Ich bin froh, dass es hier noch helle Birnen im Forum gibt. ;)

Danke - du bist der erste, der mir das sagt ... :glow:

Zitat:
Original von padrino:
Splitten geht mit MakeCD ganz einfach. Man muss halt indizes setzen. Hat man das gemacht, dann im Menü "Bearbeiten/Track an Indices aufteilen" wählen. Schon macht MCD einem schöne einzelne Tracks.
Auf Wunsch ganz ohne Lücken. So kann man z.B. schön einen Live-Mitschnitt am Stück brennen und kann doch von Track zu Track springen.

Ah! Cool, wieder was gelernt. 8)
Und wie merkst du, daß MakeCD nur 99 Minuten verarbeiten kann? Meldet es daß die Datei zu lang ist, oder bricht es nach 99 Minuten ab oder was?
--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.
---
Viel zu wenig frequentiert: http://www.mecker.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.11.2004, 15:45 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Gut, das geht, aber ich hab noch nie eine Antwort
>bekommen!

Ich habs nach dem 3.mal dann aufgegeben.
Kein Support :-(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.11.2004, 17:03 Uhr

checker
Posts: 640
Nutzer
also in der nakecd mailing liste bekommt man immer ne antwort schonmal da probiert ???


--
AOne G4 933 512 MB Fast
A4000T PPC 200 060 144 MB Fast
A1200 T PPC 200 060 256 MB Fast
A600 030 40 32 MB Fast
A500 030 50 8 MB Fast
CDTV original =)
und und und..

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.11.2004, 19:01 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>also in der nakecd mailing liste bekommt man immer ne
>antwort schonmal da probiert ???

Wie geht das?
Hab mich mal bei AWEB in der liste eingetragen(leere Mail
an xxx). Hab nie eine Mail erhalten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.11.2004, 01:59 Uhr

padrino
Posts: 576
Nutzer
@gni

War mal eine Mail auf der Homepage. War aber nicht die von Angela. Soweit ich weiß, ist sie nimmer aktiv...
Die ML müsst ich mal probieren. Aber sind da "nur" User? Ich mein, das Limit ist wohl in MCD, da müsste dann schon ein Coder ran. :)
Und ne, MCD nutz ich nicht wirklich oft, wieso? 8-)


@DrNOP

MakeCD macht das still und heimlich, sprich, wenn man einen Idex größer 99 setzen will, dann wird das einfacg ignoriert. Schon bei der Eingabe, also dem Return. Man kriegt's aber fast nicht mit. ;)

CU,
Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.11.2004, 09:23 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
padrino:
Die ML müsst ich mal probieren. Aber sind da "nur" User? Ich mein, das Limit ist wohl in MCD, da müsste dann schon ein Coder ran. :)

Patrick Ohly (einer der Autoren) ist auf der Liste. Hier der Link zur Liste klick
Zitat:
Und ne, MCD nutz ich nicht wirklich oft, wieso? 8-)
Das mit den Indizes/Track splitten habe ich noch nie begriffen. Ich hatte zuerst sogar Schwierigkeiten MP3-Files mit MakeCD wiederzugeben ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.11.2004, 10:05 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von padrino:
MakeCD macht das still und heimlich, sprich, wenn man einen Idex größer 99 setzen will, dann wird das einfacg ignoriert. Schon bei der Eingabe, also dem Return. Man kriegt's aber fast nicht mit. ;)

Hmmm .... das ist mir jetzt nicht so ganz klar. Du willst ja schließlich Teile, die kürzer als 99 Minuten sind. Wieso willst du dann einen Index an einer Zeit > 99 Minuten setzen?

--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.
---
Viel zu wenig frequentiert: http://www.mecker.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2004, 03:19 Uhr

padrino
Posts: 576
Nutzer
Zitat:
Original von gni:

Zitat:
padrino:
Die ML müsst ich mal probieren. Aber sind da "nur" User? Ich mein, das Limit ist wohl in MCD, da müsste dann schon ein Coder ran. :)

Patrick Ohly (einer der Autoren) ist auf der Liste. Hier der Link zur Liste klick

Ok, bin drin. ;) Mal schauen, was kommt...


Zitat:
Und ne, MCD nutz ich nicht wirklich oft, wieso? 8-)
Das mit den Indizes/Track splitten habe ich noch nie begriffen. Ich hatte zuerst sogar Schwierigkeiten MP3-Files mit MakeCD wiederzugeben ;-)

Ich hab's mir auch nie angesehen. Nur mal splitten wollen, das .guide in GoldED geladen, nach "split" gesucht und der erste Treffer schien interessant. Glück muss man haben. ;) )

CU,
Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2004, 03:24 Uhr

padrino
Posts: 576
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Zitat:
Original von padrino:
MakeCD macht das still und heimlich, sprich, wenn man einen Idex größer 99 setzen will, dann wird das einfacg ignoriert. Schon bei der Eingabe, also dem Return. Man kriegt's aber fast nicht mit. ;)

Hmmm .... das ist mir jetzt nicht so ganz klar. Du willst ja schließlich Teile, die kürzer als 99 Minuten sind. Wieso willst du dann einen Index an einer Zeit > 99 Minuten setzen?

Ich will, einen Index nach 99 setzen, da ich sonst das file nicht teilen kann. Also ich setze einen Index, sagen wir mal alle 3 Minuten. Dann komm ich irgendwann an die Grenze von 99. Ab dann kann ich keinen Index mehr setzen.
Normal würde ich das machen bis zum Schluss. Dann das Projekt speichern. Dann mal die letzen Tracks löschen und die ersten brennen. Das Projekt wieder einladen, die ersten Tracks löschen und die letzten brennen. Voila, ich hätte 2 CDs mit jeweils die Hälfte der Datei als Tracks.

Das WAVE mit einem editor zerschneiden scheitert leider am RAM, hab kein GB. :-)) Und von HD editieren geht auch nicht, hab IDE, da dauern minimal änderungen schon 1 Stunde Rechenzeit. Da will ich gar nicht an ein UnDo denken... :-/

CU,
Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2004, 10:03 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von padrino:
Ich will, einen Index nach 99 setzen, da ich sonst das file nicht teilen kann. Also ich setze einen Index, sagen wir mal alle 3 Minuten. Dann komm ich irgendwann an die Grenze von 99. Ab dann kann ich keinen Index mehr setzen.

Ähm, und wieso setzt du bei deinem Riesenfile nicht erst mal einen einzigen Index, sagen wir bei 75 Minuten, und teilst es einmal? Dann kannst du jeden der beiden Teile laden und Indizes setzen, so viele du willst.


--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.
---
Viel zu wenig frequentiert: http://www.mecker.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2004, 14:13 Uhr

padrino
Posts: 576
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Zitat:
Original von padrino:
Ich will, einen Index nach 99 setzen, da ich sonst das file nicht teilen kann. Also ich setze einen Index, sagen wir mal alle 3 Minuten. Dann komm ich irgendwann an die Grenze von 99. Ab dann kann ich keinen Index mehr setzen.

Ähm, und wieso setzt du bei deinem Riesenfile nicht erst mal einen einzigen Index, sagen wir bei 75 Minuten, und teilst es einmal? Dann kannst du jeden der beiden Teile laden und Indizes setzen, so viele du willst.

Tja, das geht leider nicht, denn MakeCD teilt ja nicht wirklich, es bestimmt eher einen Bereich der eingeladen, also gebrannt. Und MCD lädt eben auch nur die 99Minuten ein. Wenn ich also einen Index bei 75 setzen würde, könnte ich den Teil brennen. Wenn ich dann aber der zweiten brennen will, dann hab ich nur noch die Daten von Minute 75 bis 99.
MCD macht mir das Leben da echt nicht leicht. :)

CU,
Mario



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2004, 16:18 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Musst du in MakeCD laden, zeit eintagen(80 Min z.B.). ImageDatei
erstellen und fertig.
Entsprechend dann die Image benutzen und anschließend einteilen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2004, 17:22 Uhr

Palgucker
Posts: 1341
Nutzer
Hallo Padrino

quote:

MCD macht mir das Leben da echt nicht leicht.

Du machst es Dir aber auch schwerer als nötig.
Splitte doch einfach Deine Wavedatei - wie schonmal vorgeschlagen - in ein 700 MB File und dem Rest. Achte vielleicht darauf, das sich die Filelänge durch 2 oder besser noch durch 4 teilen lässt. Dann extrahierst Du mit folgenden Arexx-Script aus Teil1 den Wave-Header.

code:
/*extract Wave Header */
Parse Arg File
Z=0
Do Until(SubStr(File,Length(File)-Z,1)=":" | SubStr(File,Length(File)-Z,1)="/")
Z=Z+1
Headername=Right(File,Z)
End
Header="Ram:" || Headername || "-header"
Call Open(File,File,R)
Call Open(Header,Header,W)
Do Until(Read$="data")
Read$=ReadCh(File,4)
Wr=Writech(Header,Read$)
End
Read$=ReadCh(File,4)
Wr=Writech(Header,Read$)
Cl=Close(File)
Cl=Close(Header)


Dieser Header ist dann in der Ram Disk zu finden.
Diesen verbindest Du mittels join mit dem Datenrest zu einer neuen Wavedatei. Dann kannst Du ja nochmal das Script ( hast Du dieses zum laufen bekommen ?) aus Deinen anderen Thread auf beide Wave-Dateien loslassen. Diese beiden Dateien sollten sich dann wohl ohne Probleme auf 2 CD's brennen lassen. Oder sehe ich das falsch?

mfg Palgucker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.11.2004, 01:19 Uhr

padrino
Posts: 576
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Musst du in MakeCD laden, zeit eintagen(80 Min z.B.). ImageDatei
erstellen und fertig.
Entsprechend dann die Image benutzen und anschließend einteilen.


Sorry, aber ich versteh Dich nicht, oder Du mich? :) Die Datei ist 110 Minuten, da krieg ich den Rest nicht in MakeCD rein!

CU,
Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.11.2004, 01:26 Uhr

padrino
Posts: 576
Nutzer
@Palgucker

theoretisch würde das wohl gehen, aber...

Ich schildere mal meinen ganzen Fall. :)

Ich habe ein 110min (1.2GB) großes WAVE-File, das der Audiomitschnitt eines Konzerts ist (kommt von meiner DVD). Jetzt habe ich die größe der einzelnen Tracks hier. Genau diese will ich nun auf eine CD packen, eben genau in den Größen, wie sie von der DVD kommen.
Wenn ich nun aber einfach splitte, dann passiert das irgendwo mittendrin und ich habe am Ende ein halbes Lied. Und dann müsste ich wieder neu berechnen und rumfiddeln... Das ist halt alles nicht sehr rund. :)
Am einfachsten wäre es wenn MakeCD nicht bei 99min aufhören würde, dann würde ich die ermittelten Werte übertragen und fertig ist es. :)
Mit einer HD soft könnte ich "akkustisch" schneiden, das würde aber stunden dauern.

Ich vermute fast, mir bleibt der Weg zum PC nicht erspart... Vielleicht sollte ich mir bei der Gelegenheit einen kaufen. 8^)

CU,
Mario

PS: Aber wenn alle Stricke reißen, werde ich vielleicht das bin-splitten noch probieren.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.11.2004, 02:29 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von padrino:
Tja, das geht leider nicht, denn MakeCD teilt ja nicht wirklich

Ah! Okay ... das hast du seither verschwiegen. Ich dachte, splitten heißt splitten.


--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.
---
Viel zu wenig frequentiert: http://www.mecker.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.11.2004, 19:13 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von padrino:
Mit einer HD soft könnte ich "akkustisch" schneiden, das würde aber stunden dauern.

Eigentlich funktioniert das nicht anders als bei MakeCD: anhören, markierungen setzen, nochmal anhören, bis die Markierungen sitzen, und dann splitten. An dem Punkt passiert das einzige, dass etwas anders abläuft: export in zwei Dateien, dass bei 1MB/s für Deine 1.2GB vielleicht 20 min dauert, wenn denn Deine HD tatsächlich so langsam sein sollte.
Von Stunden kann definitiv nicht die Rede sein.
Vielleicht kaufst Du statt dem PC einfach mal einen schnelleren Kontroller/eine schnellere Festplatte?

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 12.11.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.11.2004, 20:35 Uhr

Palgucker
Posts: 1341
Nutzer
@ Padrino

Wenn ich nun aber einfach splitte, dann passiert das irgendwo mittendrin und ich habe am Ende ein halbes Lied. Und dann müsste ich wieder neu berechnen und rumfiddeln... Das ist halt alles nicht sehr rund. :)
Am einfachsten wäre es wenn MakeCD nicht bei 99min aufhören würde, dann würde ich die ermittelten Werte übertragen und fertig ist es. :)
Mit einer HD soft könnte ich "akkustisch" schneiden, das würde aber stunden dauern.


Akkustisch schneiden könnte man auch mit den Ohren ;)

Behilflich könnte Dir folgendes sein:

code:
/* cutwavesequence.rexx */
Parse Arg File
say "Startzeit eingeben: "
echo "Eingabeformat min:sek" ; Pull Startzeit
If Pos(":",Startzeit,1)=0 Then Do
say "Doppelpunkt vergessen!" ; Exit(0) ; End
Parse Value Startzeit with min ":" sec
StartAdr=((min*60)+sec)*44100*4+44
say "Spieldauer eingeben: "
echo "Eingabeformat min:sek" ; Pull PT
If Pos(":",PT,1)=0 Then Do
say "Doppelpunkt vergessen!" ; Exit(0) ; End
Parse Value PT with min ":" sec
PT=((min*60)+sec)*44100*4
Echo "SicherungsPfad eingeben :" ;Savepath = READLN(STDIN)
CALL OPEN(File,File,R)
CALL OPEN(Savepath,Savepath,W)
Wr=Writech(Savepath,'524946460000000057415645666d74201000000001000 200'x)
Wr=Writech(Savepath,'44ac000010b10200020010006461746100000000' x)
Durchlauf=PT%65535
Rest=PT//65535
Rpos=SEEK(File,StartAdr,BEGIN)
DO D = 1 TO Durchlauf
Save$=Readch(File,65535)
Wr=WriteCh(Savepath,Save$)
End
Save$=Readch(File,Rest)
Wr=Writech(Savepath,Save$)
Cl=Close(File)
RiffLen=C2X(Reverse(x2c(d2x(PT+36,8))))
RiffLen=X2C(insert("0",RiffLen,Length(RiffLen),8-Length(RiffLen),"0 "))
DataLen=C2X(Reverse(x2c(d2x(PT,8))))
DataLen=X2C(insert("0",DataLen,Length(DataLen),8-Length(DataLen),"0 "))
Rpos=SEEK(Savepath,4,BEGIN)
wr=Writech(Savepath,RiffLen)
Rpos=SEEK(Savepath,40,BEGIN)
wr=Writech(Savepath,DataLen)
Cl=Close(Savepath)
say "Raw-Daten wurden ab Byte " || StartAdr || " gelesen."


Hiermit könntest Du im Wave-File sozusagen Probehören.
Du rufst es Beispielsweise mit rx cutwavesequence.rexx riesen.wav auf, gibst dann die Startzeit z.B 61:15 und Spieldauer 0:15 ein.
Das Script schneidet dann das entsprechende Stück aus Deiner Datei heraus und speichert es als Wave-Datei ab. Diese kannst Du ja mit Play16 anhören und dann entscheiden, ob es mit der richtigen Pause beginnt.
Wenn Du eine günstige Passage erwischt hast, kannst Du die zum Schluss vom Script ausgegebene Zahl als Längenwert für Datei1 beim splitten verwenden.
Das Script hat aber die Einschränkung, das der Wav-Header nur 44 Bytes lang sein sollte, ausserdem sollte die Wave-Datei eine Samplerate von 44100 haben und 16 Bit Stereo sein.

mfg Palgucker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Kann makeCD nicht mehr als 99 Minuten? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.