amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > A-One und Memory Stick [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

30.12.2004, 12:25 Uhr

Peter
Posts: 126
Nutzer
Hi,

ich habe mir nun einen 512 MB USB-Stick von Samsung zugelegt.

Da dies mein erster Umgang mit USB und Stick ist tauchen auch gleich ein paar Fragen auf.

Vorab:
A-One G4, OS4 Update 2 ist instaliert.
Der Stick wurde auch sofort nach dem Anschluß erkannt.

( Natürlich vorher USB im Bios eingestellt und USB Start gestartet.)

Welches Filesystem ist möglich.


Bei FAT und FAT32 bekomme ich beim Kopiern mit DOpus von großen Verzeichnisen ( ca. 150 MB ) Fehlermeldungen das bestimmte Dateien nicht kopiert werden können.

Wähle ich diese nachträglich einzeln an kopiert er diese aber doch. :dance3:

Versuche ich FFS zu instalieren mit der Media Toolbox wird der Stick nach dem reboot nicht mehr erkannt.

Dann muß der PC meiner Frau mit, ihr wisst schon was, herhalten um den Stick wieder mit Fat zu Formatieren.

Da ich mir die Sprüche meiner Frau ( Na, wieder Kaputt gespielt ) nicht zu oft anhören möchte :glow: bin ich für jeden Tip dankbar.

Gruß Peter

--
A-One G4 1 Ghz mit Wasserkühlung.

Endlich Ruhe in der Bude. :D

[ Dieser Beitrag wurde von Peter am 30.12.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.12.2004, 16:37 Uhr

Valwit
Posts: 750
Nutzer
> Da ich mir die Sprüche meiner Frau ( Na, wieder Kaputt gespielt ) nicht
> zu oft anhören möchte bin ich für jeden Tip dankbar.

tausche die Frau, wechsle den Computer in einen der keine Probleme bei grösseren Dateien hat, überprüfe ob fat95 richtig instaliert ist, verwende USB-Sticks und nicht irgendwelche Sony-Nachbauten. Tips 1 und 3 sind ernst gemeint. Na ja 1 auch nicht ganz, aber du kannst ja drohen ;)
--
Viele Grüsse
Valwit

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.12.2004, 17:36 Uhr

thomas
Posts: 7680
Nutzer

Also ich würde da eher Tipp zwei befolgen. USB am A1 kann man vergessen. Hoffentlich schreibt mal einer einen A1-Hardwaretreiber für Poseidon, das ist das einzig Sinnvolle.

Gruß Thomas

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: home.t-online.de/home/thomas-rapp/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.12.2004, 19:05 Uhr

Peter
Posts: 126
Nutzer
@ Valwit

Ich habe gedroht...........habe bisher nicht gewusst das unsere Bratpfanne Riffel im Boden hat. ;(

@ thomas

Na ja, ich finde A-One und OS4 super. Auch wenn es nach meinem Geschmack noch schneller und bessere Updates geben könnte.

Bis auf Midi läuft alles was ich fürs tägliche leben brauche,
und der Rest ( wie bessere USB Unterstüzung ) wird auch noch kommen. :smokin:


--
A-One G4 1 Ghz mit Wasserkühlung.

Endlich Ruhe in der Bude. :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.12.2004, 19:24 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Ich hab ja meine Freundin von vorn herein auf Amigas eingeschworen - die bekam auch erst ein Win-Notebook, nachdem auch ich einen Systemwechsel machen musste ;)

--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.12.2004, 19:41 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
Ich hab ja meine Freundin von vorn herein auf Amigas eingeschworen - die bekam auch erst ein Win-Notebook, nachdem auch ich einen Systemwechsel machen musste ;)


Ich hatte gerade ein Dejaveu. ;)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.12.2004, 08:11 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Doppelposting gelöscht.

[ Dieser Beitrag wurde von Eule am 31.12.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.12.2004, 08:19 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
>Bei FAT und FAT32 bekomme ich beim Kopiern mit DOpus von großen
>Verzeichnisen ( ca. 150 MB ) Fehlermeldungen das bestimmte
>Dateien nicht kopiert werden können.

Blöde Frage:

Passiert es auch wenn du es ohne Dopus kopierst ?

Es könnte ja sein dass Dopus ein paar Probleme unter AOS4 hat und dass man sie nur beim Kopieren großer Verzeichnisse bemerkt. Dopus hat immerhin die Angewohnheit andere OS Aufrufe für das koüieren von Verzeichnissen zu nehmen als die GUI.

>Versuche ich FFS zu instalieren mit der Media Toolbox wird
>der Stick nach dem reboot nicht mehr erkannt.

FAT ist bei USB Wechselmedien etwas so normales, dass es mich nicht wundern würde wenn das OS eines USB Sticks (auch die haben eine Firmware) spezielle auf FAT getunt wäre (z.B. Ablage der FAT in Bereichen die öfters beschrieben werden können).

Interessant wäre es:

1. Ob die Probleme auch bei großen FAT formatierten Platten auftreten.

2. Ob die Probleme nicht nur bei vielen kleinen Dateien sondern auch bei großen Dateien auftreten.

3. Ob alle USB Wechselmedien betroffen sind oder ob nur bestimmte (z.B. USB Sticks) dieses Verhalten zeigen.

4. Und natürlich ob es vielleicht nur eine Dopus unter AOS4 Macke ist.

cu Eule

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.12.2004, 10:52 Uhr

Peter
Posts: 126
Nutzer
@ Eule

zu 1.) Meinst Du das Quelllaufwerk ?

zu 2.) Ist egal ob viele kleine oder eine große Datei.

zu 3.) Ich habe nur diesen einen USB-Stick sonst keine anderen USB-Geräte

zu 4.) Auch wenn ich von der OS4 WB kopiere. Nur bricht dort das kopieren beim ersten Probl. ab.

Das der Stick nur unter FAT funktioniert scheint mir auch so.
--
A-One G4 1 Ghz mit Wasserkühlung.
Endlich Ruhe in der Bude. :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.12.2004, 11:02 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Zitat:
Original von Peter:
@ Eule

zu 1.) Meinst Du das Quelllaufwerk ?

zu 2.) Ist egal ob viele kleine oder eine große Datei.

zu 3.) Ich habe nur diesen einen USB-Stick sonst keine anderen USB-Geräte

zu 4.) Auch wenn ich von der OS4 WB kopiere. Nur bricht dort das kopieren beim ersten Probl. ab.




zu 4. dann kann man zwar noch mal kopieren von der Shell probieren.
Erst dann weiß man ob das Problem wirklich an USB liegt.

zu 1. und 2.) Es wäre interessant zu wissen ob das FAT32 auf AOS4 allgemein ein Problem hat oder so ähnlich.

zu 3. Eventuelle funktionieren ja andere USB Massenspeicher, könnte ja sein dass gerade dieser USB Stick Probleme mit FAT32 unter AOS4 hat.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.12.2004, 17:33 Uhr

Bitterloop
Posts: 236
Nutzer
Fat32 macht doch erst sinn wenn eine USB-Stick mehr als 2GB hat.
darunter ist Fat (16) besser und auch schneller.
Habe das Problem auch das wenn mehr Dateien von USB-Stick kopiert werden , egal ob Shell/WB/Diskmanager2-OS4 wie auch sonst irgentwie ,
Sich mein AMigaONE aufhängt.
Es muß aber nicht der USB Stack schuld sein.
Hab eineige 68k Programme die vorm Update2 problemlos funktionierten.
Jetzt bekomme ich Gurus oder Aufhänger.

Das USB im U-boot ist nur dafür gedacht um davon zu booten.
dazu mußt Du aber einen in FFS/SFS formatierten Stick haben weil U-Boot nicht von einen FAT USB-Stick booten kann (Noch nicht!)

mfg Robert

Euch allen einen guten Rutsch!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.01.2005, 21:32 Uhr

Peter
Posts: 126
Nutzer
Das wäre schon cool den A-One von einem USB-Stick booten zu lassen. :bounce:

Nur meine versuche den Stick mit FFS zu formatieren schlugen bisher fehl.

In der Media Toolbox kann ich den Stick anwählen und auch einrichten wie z.B. meine Festplatten. Nach dem reboot wird er jedoch nicht mehr erkannt.

Liegt das an der " Machart " meines Sticks, oder ist der USB Treiber noch nicht so weit ?


--
A-One G4 1 Ghz mit Wasserkühlung.
Endlich Ruhe in der Bude. :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.01.2005, 10:24 Uhr

Arutha
Posts: 233
Nutzer
Wie ist deine Hardware Konfig? Ich hab bisher leider nur eine
32MB CF Karte mit der ich testen kann bisher habe ich noch nicht's
ungewönlichen festgestellt. Ih hoffe das nächste Woche Pearl liefert
dann kann ich ewentuell mehr sagen.

_
Amiga One XE G3 800 Mhz
512 MB Ram
Radeon 7500 64MB
SoudBlaster Live 5.1
SIL0680 IDE Kontroller

:itchy:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.01.2005, 12:37 Uhr

Peter
Posts: 126
Nutzer
Nun ist der Stick mit FFS versehen. :look:

Da zum formatieren kein Icon angezeigt wurde mußte ich über die WB - System - Format gehen.
Dort wird der Stick angezeigt und kann formatiert werden.

Die Übertragungfehler habe ich jedoch immer noch.
Ich konnte diese reduzieren indem ich Maxtransfer auf 64Kb und Mask auf 24 bit setzte.

Da ich mich auf diesem Gebiet nicht auskenne weiß evt. jemand bessere Einstellungen?

Das merkwürdige ist, das er eine Menge ( immer unterschiedlich ) kleine Dateien kopiert, und dann bei einer größeren ( es muß nicht die erste sein ) einfach stehen bleibt.

Es erfolgt keine Fehlermeldung. Nach einem Reset hat jede Datei bei der der Abbruch erfolgte eine Größe von 73728 Bytes. :dance3:

Wird diese Datei dann als nächstes neu kopiert klappt dat.

Bis zu den nächsten größeren Dateien.

Experimente mit dem Buffer brachten auch keine Verbesserungen.

Beim zurück kopieren USB -> HD genau das selbe.
--
A-One G4 1 Ghz mit Wasserkühlung. Radeon 9000, 768 MB Ram, Sil068 IDE, SB Live 5.1
Endlich Ruhe in der Bude. :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.01.2005, 12:44 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Zitat:
Original von Peter:
Nun ist der Stick mit FFS versehen. :look:



Wird er denn jetzt wenigstens beim Booten erkannt ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.01.2005, 13:10 Uhr

Peter
Posts: 126
Nutzer
Jupp, jetzt wird er ganz normal als Laufwerk angezeigt und kann auch so verwendet werde.

( Bis auf die kopierprobleme. :( )

Als Bootlaufwerk kann man ihn jedoch noch nicht benutzen.
--
A-One G4 1 Ghz mit Wasserkühlung. Radeon 9000, 768 MB Ram, Sil068 IDE, SB Live 5.1
Endlich Ruhe in der Bude. :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > A-One und Memory Stick [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.