amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > MorphOS tot.. [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 5 6 7 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

20.01.2005, 11:09 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
Zitat:
Original von Vigo:
Ich find's echt scheisse, dass das Ganze jetzt auch noch von einigen Usern bejubelt wird. Auch wenn die Teilung mehr geschadet als genutzt hat sind hier immerhin gerade mehrere Jahre an Entwicklungsarbeit vor die Hunde gegangen, ganz zu schweigen von der bitteren Enttäuschung der User, die sich immerhin getraut haben, in eine mögliche Weiterentwicklung des AmigaOS zu investieren.


Ja, Du hast recht. Was mit MorphOS wird ist mir zwar ziemlich egal, aber für die vielen User, die ihr Geld investiert haben tut es mir wirklich aufrichtig leid und ich hoffe, dass möglichst viele dem Amiga auf die eine oder andere Art und Weise erhalten bleiben!
Andererseits ist es aber erklärbar, dass einige ihre Schadenfreude zeigen, denn eine kleine Minderheit der MorphOS-User hat doch sehr lautstark auf sich aufmerksam gemacht und stets erwähnt, wie rosarot doch die MorphOS-Welt ist und was es nicht für grandiose Settop-Boxen geben wird und was nicht für geniale Software und getoppt wurde das dann dadurch, dass gewisse Leute in den Kommentaren mit sogenanntem Insiderwissen so tolle Neuigkeiten postulierten wie z.B., dass auf die OS4.0 User noch so manche Überraschung warten wird, man aber Genaueres schließlich nicht verraten dürfte, weil das ja alles geheime Informationen sind ([schwarzer Humor an]]nun, zumindest in dieser Hinsicht haben sie seit gestern in der Tat recht[schwarzer Humor aus]).
Aber jetzt nicht falsch verstehen, solche Spezis gibt es auf OS4.0-Seite auch und die hätten vermutlich auch den gleichen Effekt ausgelöst, wenn OS4.0 den Bach heruntergegangen wäre.
Also ich finde, dass Häme hier eindeutig nicht angebracht ist, denn schließlich sind wir doch alle Freunde der Computerei!

Ciao
Andreas


[Dieser Kommentar spiegelt nur meine subjektive Meinung wieder und ist auf keinen Fall abfällig gemeint und ich erhebe keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit :) ]

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_B am 20.01.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2005, 11:36 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Ich verstehe nicht, wie man MorphOS für tot erklären kann, nur weil ein Entwickler sich etwas Frust von der Seele geredet hat. Die Situation ist ja nicht neu und eine Lösung ist möglich.



--
Meine Internet-Projekte :: Meine Amiga-Seite :: Meine Pegasos-Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2005, 11:50 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
Zitat:
Original von DJBase:
Ich verstehe nicht, wie man MorphOS für tot erklären kann, nur weil ein Entwickler sich etwas Frust von der Seele geredet hat. Die Situation ist ja nicht neu und eine Lösung ist möglich.


Na, also ich versthe das schon. Genesi zeigt nicht mehr wirklich großes Interesse (so wirkt es auf mich) an MorphOS, Entwickler springen ab, seit Monaten zumindest für Außenstehende kein erkennbarer Fortschritt mehr, vom Eclipse hört man nichts mehr, R.S. ist ja nicht einfach "irgendein Entwickler", allgemeine Führungskrise und das alles in einem Stadium, wo MorphOS kaum mehr ist als ein halbfertiges System.
Vielleicht ist eine Lösung möglich und ich würde es den MorphOS-Fans auch wünschen, aber für wahrscheinlich halte ich sie nicht.

Ciao
Andreas

[Dieser Kommentar spiegelt nur meine subjektive Meinung wieder und ist auf keinen Fall abfällig gemeint und ich erhebe keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit :) ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2005, 11:53 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von Eule:
>naja mal schauen was nu im morphos
>lager abgeht nach dieser meldung

welche Meldung (link oder Zitat) ?


http://www.ann.lu/comments2.cgi?view=1106089323&category=news&start=1&121



Ich habs gelesen, das stand auch dass AOS4 tot ist. So lange nichts offizielles da steht hat das für mich den Wert eines Gerüchts.

Und wenn sich einer Checker nennt, nicht überprüfte Behauptungen missinterpretiert, falsch verbreitet und nicht mal ein Zitat mit Link posten kann, dann ist das für mich kein Grund ihm zu glauben.

cu Eule

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2005, 12:00 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Andreas_B:
Na, also ich versthe das schon. Genesi zeigt nicht mehr wirklich großes Interesse (so wirkt es auf mich) an MorphOS, Entwickler springen ab, seit Monaten zumindest für Außenstehende kein erkennbarer Fortschritt mehr, vom Eclipse hört man nichts mehr, R.S. ist ja nicht einfach "irgendein Entwickler", allgemeine Führungskrise und das alles in einem Stadium, wo MorphOS kaum mehr ist als ein halbfertiges System.
Vielleicht ist eine Lösung möglich und ich würde es den MorphOS-Fans auch wünschen, aber für wahrscheinlich halte ich sie nicht.


Genesi hat schon vor einigen Wochen/Monaten klar gemacht, das sie sich auf Linux konzentrieren und für MorphOS 1.5 derzeit kein Geld haben. Sie werden aber weiterhin MorhpOS 1.4 supporten. bplan arbeitet derzeit an einem Blade somit ist der Eclipse derzeit weiter unten auf der ToDo-Liste.

Was die Situation mit MorphOS betrifft, so gibt es dort derzeit 2 Konfliktpunkte, die gelöst werden müssen, damit ein Release von MorphOS 1.5 später möglich wird. Es wird aber daran stetig weitergearbeitet, nur bekommt man das als Normalsterblicher eben nicht mit.



--
Meine Internet-Projekte :: Meine Amiga-Seite :: Meine Pegasos-Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2005, 12:06 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
Zitat:
Original von DJBase:

Was die Situation mit MorphOS betrifft, so gibt es dort derzeit 2 Konfliktpunkte, die gelöst werden müssen, damit ein Release von MorphOS 1.5 später möglich wird. Es wird aber daran stetig weitergearbeitet, nur bekommt man das als Normalsterblicher eben nicht mit.


Hallo DJBase,

ja kann sein, ich habe ja auch von meinen Eindrücken gesprochen. Ich drücke allen MorphOS-Fans die Daumen, dass sich eine Lösung findet!

Ciao
Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2005, 12:12 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
Zitat:
Original von DJBase:

Genesi hat schon vor einigen Wochen/Monaten klar gemacht, das sie sich auf Linux konzentrieren und für MorphOS 1.5 derzeit kein Geld haben. Sie werden aber weiterhin MorhpOS 1.4 supporten. bplan arbeitet derzeit an einem Blade somit ist der Eclipse derzeit weiter unten auf der ToDo-Liste.


Danke für die kurze Erläuterung. Ich muss gestehen, dass ich die Entwicklung von MorpgOS/Genesi/... nur etwas am Rande verfolge und der Eindruck über die Situation der durch die Newsmeldungen der Letzten Monate/Wochen/Tage entstanden ist, war nicht wirklich positiv und doch stark durch Rückschläge gekennzeichnet. Alles nur mein subjektiver Eindruck, versteht sich.

Ciao
Andreas


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2005, 15:00 Uhr

checker
Posts: 640
Nutzer
Zitat:
Original von Eule:
Zitat:
Original von Maja:
Zitat:
Original von Eule:
>naja mal schauen was nu im morphos
>lager abgeht nach dieser meldung

welche Meldung (link oder Zitat) ?


http://www.ann.lu/comments2.cgi?view=1106089323&category=news&start=1&121



Ich habs gelesen, das stand auch dass AOS4 tot ist. So lange nichts offizielles da steht hat das für mich den Wert eines Gerüchts.

Und wenn sich einer Checker nennt, nicht überprüfte Behauptungen missinterpretiert, falsch verbreitet und nicht mal ein Zitat mit Link posten kann, dann ist das für mich kein Grund ihm zu glauben.

cu Eule


man kann sich echt dumm stellen...

liest du eigentlich diesen thread ? (oder verstehst du ihn überhaupt ?)

lies dir den irc mitschnitt duch dann solltest sogar du kapieren was num mal leider sache ist.

wenn dir aussagen von r.s. nicht offiziell genug sind dann weiss ich auch nicht wie man dir helfen kann.










--
AOne G4 1000 512 MB Fast
A4000 T 040/25 16 MB Fast
A500 030 50 8 MB Fast
CDTV original =)
und und und..

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2005, 15:41 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
[quote]
Original von checker:
Zitat:
wenn dir aussagen von r.s. nicht offiziell genug sind dann weiss ich auch nicht wie man dir helfen kann.


Ich kenn ihn auch. Ich kann mich erinnern, dass er bestimmte Produkte als fertig entwickelt bezeichnet hat und nichts mehr daran machen wollte aber 3 Monate danach ein Update lieferte.

Er ist übrigends nicht der einzige MOS Entwickler der nach an MOS gearbeitet hat.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2005, 19:07 Uhr

scythe
Posts: 53
Nutzer
gehört dieser beitrag nicht eher in's morphos-forum??? mich wunderts halt und durch diese "deplatzierung" wirkt es doch leider eher wie schadenfreude...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2005, 20:00 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von DJBase:
Sie werden aber weiterhin MorhpOS 1.4 supporten.

Ohne Entwickler?

Zitat:
Original von DJBase:
Es wird aber daran stetig weitergearbeitet, nur bekommt man das als Normalsterblicher eben nicht mit.

Es wär' aber nicht schlecht, wenn das auch Normalsterbliche mitkriegen würden. Die können sich nämlich nur nach dem richten, was sie mitkriegen. Und wenn das eben ist, daß es kein MOS 1.5 geben wird und alle Entwickler das Weite gesucht haben, dann werden diese Normalsterblichen das gleiche tun - und die Weiterentwicklung von MOS bleibt einem exklusiven Kreis von Nichtsterblichen vorbehalten ...

--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.
---
Viel zu wenig frequentiert: http://www.mecker.de

[ Dieser Beitrag wurde von DrNOP am 20.01.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2005, 21:38 Uhr

eliotmc
Posts: 917
Nutzer
Ich meld mich mal Betroffender zu Wort:

Jetzt ist die Katze aus dem Sack, es war aber voraussehbar,
also für mich keine große Überraschung. Jetzt habe ich
knapp 1400 Euro ausgegeben, das Geld ist weg.
Entweder OS4 wird für Pegasos umgestzt, oder das
wars für mich. Das war defintiv das letzte mal, dass
ich Geld für ein Amiga kompatibles System ausgegeben habe.

:(
--
regards

eliot

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.01.2005, 21:39 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von DrNOP:
Es wär' aber nicht schlecht, wenn das auch Normalsterbliche mitkriegen würden. Die können sich nämlich nur nach dem richten, was sie mitkriegen. Und wenn das eben ist, daß es kein MOS 1.5 geben wird und alle Entwickler das Weite gesucht haben, dann werden diese Normalsterblichen das gleiche tun - und die Weiterentwicklung von MOS bleibt einem exklusiven Kreis von Nichtsterblichen vorbehalten ...


Es steht doch überhaupt nicht fest, das MorphOS 1.5 nicht mehr erscheinen sollte. Es gibt ein Problem und muß gelöst werden. Es sind auch nahezu alle Entwickler weiterhin dabei. Es wurde und wird auch immernoch daran gearbeitet. Warum also hier voreilig irgendwelche Schlüsse ziehen und ein System für tot erklären?



--
Meine Internet-Projekte :: Meine Amiga-Seite :: Meine Pegasos-Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 00:03 Uhr

AC-Pseudo
Posts: 1256
Nutzer
Hmmm,

wenn der Hauptentwickler, der Entwickler der GUI und der Arbeitsoberfäche alle erklären, daß Schluß ist, dann kann man schon davon ausgehen, daß Schluß ist, auch wenn ein paar andere noch an etwas basteln wollen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 00:21 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Zitat:
Original von eliotmc:
Ich meld mich mal Betroffender zu Wort:

Jetzt ist die Katze aus dem Sack, es war aber voraussehbar,
also für mich keine große Überraschung. Jetzt habe ich
knapp 1400 Euro ausgegeben, das Geld ist weg.



Ich habe einen ähnlichen Betrag ausgegeben, für das Geld habe ich einen Rechner bekommen mit dem ich seit fast 2 Jahren arbeiten kann. Ich weiß ja nicht was andere denken, aber das Geld war gut angelegt. Ich wusste das es ein Risiko ist. Den Mac Clone den ich mir zuvor gekauft habe das war wirklich eine Fehlinvestition aber der Peg das war OK.

Wenn der PEG noch ein Jahr hält dann hat er 3 Jahre gehalten, länger hält ein PC auch nicht. Jedenfalls war es 1000 mal besser eine Amiga Nachfolger zu besitzen als immer nur davon zu träumen.

cu Eule




[ Dieser Beitrag wurde von Eule am 21.01.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 00:28 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von AC-Pseudo:
Hmmm,

wenn der Hauptentwickler, der Entwickler der GUI und der Arbeitsoberfäche alle erklären, daß Schluß ist, dann kann man schon davon ausgehen, daß Schluß ist, auch wenn ein paar andere noch an etwas basteln wollen.



Ich sehe nirgends etwas davon, das Schluß ist, aber glaubt von mir aus was ihr wollt.


--
Meine Internet-Projekte :: Meine Amiga-Seite :: Meine Pegasos-Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 01:36 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von DJBase:
Ich verstehe nicht, wie man MorphOS für tot erklären kann, nur weil ein Entwickler sich etwas Frust von der Seele geredet hat. Die Situation ist ja nicht neu und eine Lösung ist möglich.


Nicht ein Entwickler, sondern der Entwickler.

Wobei kundzutun, sich jetzt auf einen ganz anderen Bereich konzentrieren zu wollen, weil es dem Team-Leiter nicht gefällt, wie das Team sich verhält, ist schon ein wenig mehr, als nur sich Frust von der Seele reden. Kennst du Ralph Schmidt aus persönlichem Kontakt? Für mich sieht das nicht nur nach Frust von der Seele reden aus.

Nein, die Situation ist wirklich nicht neu. Die Situation, dass es da ein Entwickler-Team gibt, in dem offenbar nicht an einem Strang gezogen wird. Aus welchen Gründen, seit wann, in welcher Form, und wer nun Schuld ist, ist dabei für die Anwender ohne Belang. Von Belang ist derzeit nur, dass diese demotivierende und unproduktive Situation offenbar sei Monaten mehr und mehr eskaliert und jetzt wohl der Deckel weggeflogen ist. Die gegenseitigen Vorwürfe dürten in dem Log-File "unüberhörbar" sein.

Öffentliches Statement? Darauf können wir lange warten. Afair hat Laire noch nie ein öffentliches Statement abgegeben, wenn er sich von einer Sacher verabschiedet hat. Gemerkt hat man das immer nur an den nicht mehr erscheinenden Updates. Laire ist immer nur in der Öffentlichkeit aufgetreten, wenn es darum ging (seine) "Visionen" zu verbreiten. Wobei Klartext auch nie seine Stärke war. Er geht wohl immer davon aus, dass alle anderen sein Worte entweder verstehen oder eben zu dumm sind.

Ralph Schmidt ist der geistige Vater von MOS. Wenn er geht, ohne sich vorher mit den anderen bezüglich einer Weiterentwicklung im Desktop-Bereich zu einigen, dann nimmt er es mit. Punkt. Dann bleibt denen, die wirklich noch Intersse daran haben, in unbezahlter Freizeit etwas für MOS zu tun, nur noch, Tools und Hacks zu programmieren. So wie es schon seit geraumer Zeit für AOS3.x der Fall ist (Aminet).

Für ein kommerzielles MOS ist es dann aus. Und das ist wohl auch der Grund der Misere. Die Entwicklung von MOS zielte von Anfang an auf ein kommerzelles Final. Dieser Traum ist letztes Jahr wie eine Seifenblase zerplatzt, was verständlicherweise u.a. auch zu Unmut und Demotivierung unter den Entwicklern geführt hat, die sich davon etwas versprochen haben. Nur halt etwas anderes, als die MOS-User. Die mangelnde Kommunikation im Team tat ihr übriges.

Wo da noch eine Lösung für eine kontinuierliche, zielstrebige Weiterentwicklung von MOS in Sicht ist, kann ich derzeit nicht erkennen. Nicht, so lange Persönliches über der Sache rangiert. Was man allerdings niemandem ernsthaft übel nehmen könnte. Irgendwann läuft jedes Fass mal über. Und die Sache, das war nun mal ein kommerzielles Release von MOS und nicht einfach nur MOS.

IMHO.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 21.01.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 01:49 Uhr

Hagbard_Celine
Posts: 300
Nutzer
Also Sorry, das ich mich hier reinschleiche.

Aber Ihr alle zusammen glaubt doch nicht wirklich daran das es an dem Auseinanderbruches des Teams liegt. Die Ansätze für den Fall von MorphOS sind hierbei doch schon viel früher zu setzten. Damals, als Genesi angefangen hat auf Linux für sein PPc System zu setzen, da hat man in meinen Augen schon gesehen wohin der Hase läuft. Aber um sich sauber aus der Affäre zu ziehen Bedarf es natürlich einer Ordentlichen Aufmachung, wie zum Beispiel einen Streit im Team, fehlende Gehaltszahlung (wobei ich hier ganz ehrlich Genesi selbst beschuldige).

Nichts desto trotz, scheint es wie gewollt von Genesi zu sein, das MOS zerfällt, das erklärt auch die News Meldung ala Gentoo und Genesi. Auf einmal, dierekt nachdem MOS für tot erklärt wurde.

Gruß, Dominik

(Alle wiedergespeigelten Meinungen sind meine persönlichen, es soll sich niemand persönlich angegriffen fühlen. Das muss man ja mittlerweile in diesem Forum dazu schreiben)
--
Among those whom I like or admire, I can find no common denominator, but among those whom I love, I can: all of them make me laugh.

WH Auden,


Amiga 1200; 060/66; Mediator 1200; Voodoo3 3000
Amiga 4000D; 030/25; Zorro 3; Good Old Aga ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 02:09 Uhr

Robin
Posts: 1056
Nutzer
@Maja:

Hier mal die Namen (einige haben nichts mit MorphOS zu tun,
es wurde nur auf ihren Code zurueckgegriffen) aus dem
"Thank you" im Ambient-About-Requester:

Frank Mariak
Teemu Suikki
Harry Sintonen
Ralph Schmidt
Emmanuel Lesueur
Sigbjørn Skjæret
Nicholai Benalal
Nicolas Sallin
Mark Olsen
Benjamin Vernoux
Chris Hodges
Nicolas Szalski
Robert Reiswig
Oliver Wagner
Stefan Stuntz
André Siegel
Treveur Bretaudiere
Ralph Babel
Stefan Becker

Wenn man Ralph Schmidt und David Gerber streicht (was aber noch nicht
sicher ist) bleiben immer noch eine Menge faehiger Koepfe zurueck.
Und wenn man das Log liest wird man feststellen, dass es noch einige
mehr sind, die weiterhin an MorphOS entwickeln wollen.
Besonders den "Stiefvater" von MorphOS sollte man nicht aussen
vor lassen ...

Dazu ein Link zu meinem ersten mysql-script ;-)
http://my.morphosi.net/modul/zitate/Ersetzbar.html
--
Bild: http://my.morphosi.net/cgi-bin/mnet.pl?mode=forum&showsmilie=baby2 AMIGA-News Babysitter gesucht !

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 02:16 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Hagbard_Celine:
Nichts desto trotz, scheint es wie gewollt von Genesi zu sein, das MOS zerfällt, das erklärt auch die News Meldung ala Gentoo und Genesi. Auf einmal, dierekt nachdem MOS für tot erklärt wurde.


Welchen kommerziellen Nutzen hätte Genesi von einem Scheitern von MOS? Genesi gehen dadurch letztlich nur Kunden verloren, wenn auch nur recht wenige, aber immerhin. Zudem liegen die finanziellen Schwierigkeiten bei Genesi nicht in der Entwicklung von MOS begründet. Tatsächlich hätte es ohne Genesi wohl nie einen Peg mit MOS gegeben. Dass sie sich aus der Finanzierung des MOS-Teams zurückgezogen haben, wird sicherlich nicht ausschließlich daran liegen, dass die Gelder knapper geworden sind. Solche Entscheidungen werden nicht mit würfeln gefällt.

Wer das Potential eines MOS-Desktop-Marktes gründlich überschätzt hat, war ein Anderer.

Aber mit einer schönen Verschwörungstheorie machts wohl mehr Spaß. ;)



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 02:43 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@ Rogin

Wer behauptet denn, dass keiner mehr weiter machen will? Die entscheidende Frage ist, wie und in welchem Umfang das für alle beteiligten Entwickler ein sinnvoll gangbarer Weg werden könnte. Abgesehen von der rechtlichen Frage (MOS ist nicht OpenSource) darf man u.a. nicht vergessen, dass ein OS-Entwickler-Team einer kompetenten Koordinierung bedarf. Jemanden, der das Projekt durch und durch kennt, um nicht den Überblick zu verlieren und sich nicht zu verzetteln. Dann wäre da noch das Problem einen Investor zu finden.

Und eine "Menge". Na ja. Um ein OS in vertretbarer Zeit signifikant voran zu bringen, wären drei Mal so viele noch immer zu wenige Entwickler. Heute sitzen ihnen Anwender im Nacken die auf Updates warten. Das ist eine ganz andere Situation als in der Anfangszeit vor dem ersten Beta-Release als freien Download. Wer potentielle Kunden behalten will, der muss schon was bieten.

Kurzum, eine Menge Probleme sind zu stemmen. Das erfordert viel Motivation. Das darf man nicht unterschätzen. Was in der Situation in erster Linie gebraucht würde, wäre eine starke Führungspersönlichkeit, die den "Haufen" auf Line bringt und bei der Stange halten kann. Keine leichte Aufgabe, weil sicher nicht alle immer dasselbe Ziel verfolgen und nie alle einer Meinung sind.

Doch zunächst muss die rechtliche Seite geklärt sein. Davor hat alles andere keinen Sinn.

Immer vorausgesetzt, Laire schmeißt tatsächlich hin. Momentan müssen wir aber davon ausgehen, dass er es tut.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 03:07 Uhr

Robin
Posts: 1056
Nutzer
@Maja:

Muessen wir ?

[18:06:08 20050120] [laire] [i made some compromise offers...i'll see if the last is denied too]
--
Bild: http://my.morphosi.net/cgi-bin/mnet.pl?mode=forum&showsmilie=baby2 AMIGA-News Babysitter gesucht !

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 09:20 Uhr

Hagbard_Celine
Posts: 300
Nutzer
@ Maja

Der Nutzen ist ganz klar zu erkennen.

a) Es ist billiger ein Betriebssystem auf Linux Basis zu unterstützen, denn es gibt eine viel breitgefächerte Useranzahl. D.h. es ist logisch für eine Firma die Gewinn erzielen möchte diesen Weg zu gehen.

b) Sind zwei OS die man unterstützen muss einfach zuviel für eine kleine Firma. Und MOS hat sich mit der Zeit nunmal zum zweit OS für den Pegasos gemausert.

Und Spaß mit oder ohne Verschwörungstheorie mact mir das nicht, denn ich finde trotz allem unglaublich schade das MOS so einfach links liegen gelassen wird. ;)

MfG, Dominik
--
Among those whom I like or admire, I can find no common denominator, but among those whom I love, I can: all of them make me laugh.

WH Auden,


Amiga 1200; 060/66; Mediator 1200; Voodoo3 3000
Amiga 4000D; 030/25; Zorro 3; Good Old Aga ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 09:50 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Genesi ist nicht der fiese finstere Strippenzieher hinter MOS
sondern die (warscheinlich die einzige und exclusive) Vertriebsfirma für Pegasos Rechner.

Sie haben Morphos lange gesponsort, auch mit dem Hintergedanken MOS im Embedded Bereich ( z.B. Eclipse, STB ) zu benutzen.

Zur Zeit wird MOS nicht mehr (genaues weiß man nicht) von Genesi gesponsort. Ob die Entwickler nun Verträge mit Genesi oder mit Morphos/BPlan haben ist mir nicht bekannt, viele geben Genesi die Schuld daran, dass Entwickler nicht ausreichend oder pünktlich bezahlt wurden.

Das Geschäft mit den Pegasos Rechner als Linux Workstations für Freescale scheint ganz gut zu laufen und es ist verständlich wenn sich Genesi zunächst mal darauf konzentriert da ihnen andere Einkünfte weggebrochen sind.

Leider hat das MOS Team nie versucht aus dem Schatten von Genesi herauszutreten und die Vermarktung ihrer Software selber zu übernehmen. Viele Benutzer wären bereit das Team finanziell zu unterstützen bzw. MOS1.5 käuflich zu erwerben. Ralph hat sich oft dagegen ausgesprochen (warum auch immer).

Wenn Ralph jetzt die Sachen hinschmeist um in den embedded Bereich zu wechseln ... hmm ich weiß nicht in welchem embedded Bereich er Chancen sieht.

An STBs sind inzwischen sehr viele Firmen gescheitert auch Genesi und Amiga Inc. haben vergeblich versucht dort Fuß zu fassen.

Bei mobilen Handgeräten gibt es eine kleine feine Marktlücke die von Unternehmen mit großem KnowHow bereits gut abgedeckt wird (Symbian, WinCE, ... ) IMR kaufen kleine Kunden die Hardware komplett mit der Software.

Im PALM Pocket-PC Bereich macht gerade keiner mehr große Gewinne weil ein Palm halt doch nicht zum Status Symbol taugen.

Im Automotive Bereich gibt es inzwischen auch Betriebssysteme, dort wartet niemand auf ein neues OS.

Im Bereich Produktion dominieren Firmen mit Know How von Steuerungen Feldbussystemen die z.T. so abgefahren und spezialisiert sind, dass ein OS keine Rolle spielt aber die Verwendbarkeit mit bestimmten Steuerungen und proprietären Bussystemen (Profibus, DeviceNet, CanOpen, Industrial Ethernet, Sercos, ...) im Vordergrund steht.
Heimanwender die gewohnt sind dass es für alles und jedes billige PC Karten mit Windows Unterstützung gibt, wären sehr überrascht wenn sie solche Karten einbauen würden und das liebe Windows nichts mit ihnen anfangen kann.

Also wenn Ralph ein konkretes Angebot für ein embedded Projekt hat, dann wünsch ich ihm viel Glück aber so aufs Blaue hinein in den embedded Markt zu gehen halte ich für Unsinn.

cu Eule

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 10:05 Uhr

ylf
Posts: 4070
Nutzer
Tja, wie war das noch? Totgesagte leben länger?

Was mich amüsiert, man verzeihe mir den emotionalen Ausbruch, ist die Naivität, die sich in einigen Kommentaren wiederspiegelt. Der Glaube, daß sich durch den "Tod" des einen Systems mehr für das andere übrig bleibt, halte ich für einen Irrglauben. Wer einmal weg (vom "Amiga") ist, bleibt weg. Sowohl auf der Anwender-, alsauch auf der Entwicklerseite.
Darüberhinaus, wir alle wissen, wie instabil der "Amiga-Markt" ist. Wer heute noch über die "Pleite" des anderen lästert, ist morgen vielleicht schon selber dran. Also Ball flach halten!

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 10:40 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
Zitat:
Original von ylf:
Der Glaube, daß sich durch den "Tod" des einen Systems mehr für das andere übrig bleibt, halte ich für einen Irrglauben. Wer einmal weg (vom "Amiga") ist, bleibt weg. Sowohl auf der Anwender-, alsauch auf der Entwicklerseite.


Nun, eventuell entscheiden sich zumindest von den "Unschlüssigen" jetzt einige für den AmigaONE. Allerdings riesige Steigerungen der Userschaft sind natürlich nicht drin.

Ciao
Andreas


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 10:41 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von ylf:
Wer einmal weg (vom "Amiga") ist, bleibt weg. Sowohl auf der Anwender-, alsauch auf der Entwicklerseite.


Dann nimm mich mal als Gegenbeispiel. Ich bin schon vor ca 10 Jahren
auf den PC umgestiegen und hab ihn (Aone) mir jetzt wieder zugelegt.
Aber nicht als Arbeitsrechner ( Internet,Text,Games) sonderm als
Hobbymaschine zum Programmieren.

Zitat:
Original von ylf:
Darüberhinaus, wir alle wissen, wie instabil der "Amiga-Markt" ist. Wer heute noch über die "Pleite" des anderen lästert, ist morgen vielleicht schon selber dran. Also Ball flach halten!


Wobei man auch nicht auf jeden blöden Kommentar gleich draufspringen
muß. Ein nennenswerter Amiga-Markt existiert sowieso nicht mehr.
Wobei das natürlich wieder viele verunsichern wird. Mal sehen was
man von den Firmen hört, die für MOS entwickeln.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 10:48 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Andreas_B:
Nun, eventuell entscheiden sich zumindest von den "Unschlüssigen" jetzt einige für den AmigaONE. Allerdings riesige Steigerungen der Userschaft sind natürlich nicht drin.


Also wer sich bis heute noch nicht für eines der Systeme entschieden hatte, der wird das wohl weiterhin nicht tun.


--
Meine Internet-Projekte :: Meine Amiga-Seite :: Meine Pegasos-Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 13:24 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Zitat:
Original von DJBase:
Zitat:
Original von Andreas_B:
Nun, eventuell entscheiden sich zumindest von den "Unschlüssigen" jetzt einige für den AmigaONE. Allerdings riesige Steigerungen der Userschaft sind natürlich nicht drin.


Also wer sich bis heute noch nicht für eines der Systeme entschieden hatte, der wird das wohl weiterhin nicht tun.


Das sage ich auch immer, es gibt viele zu viele AOS4 Fans die wg. des Namen oder aus Unkenntniss den Pegasos mit MOS ablehnen. Gerade bei denen scheinen die <ironie>"Ich warte auf AmigaOne mit G5, 3GHz ATI9900-3D zum Preis von 500Euro und alles andere ist Scheisse"</ironie> Pöpler am weitesten verbreitet zu sein.

Wer unbedingt AOS4 will, der muss es so nehmen wie es angeboten wird. Wenn er es jetzt mit dem Angebot unzufrieden ist, dann wird er nie zufrieden sein.

Und as AOS4 für Classic-Amigas mit PPC Karte halte ich eh nur für einen 'Mund wässrig macher'. Das ist zwar ein guter Zug von Hyperion der die kontinuität von AmigaOS unterstreicht aber mehr auch nicht.

Angeblich existiert auch ein MOS1.4 für Classic PPC Amigas aber man hat es nie veröffentlicht oder zum Kauf angeboten.

cu Eule

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.01.2005, 15:40 Uhr

cgutjahr
Posts: 2618
[Administrator]
Zitat:
Original von Eule:
Wer unbedingt AOS4 will, der muss es so nehmen wie es angeboten wird. Wenn er es jetzt mit dem Angebot unzufrieden ist, dann wird er nie zufrieden sein.


Wie du diese Theorie jetzt immer noch vertreten kannst ist mir wirklich ein Rätsel.

Was glaubst du wie sich jemand fühlen würde, der sich zu Weihnachten einen Pegasos gegönnt hätte wenn er vorgestern über besagten IRC-Log gestolpert wäre? Wie der Zusammenbruch des MorphOS-Teams bewiesen hat, haben im Grunde genau die Leute richtig gehandelt, die sich keinen Pegasos gekauft haben (DJBase-/Kronos-Disclaimer: Ja, das ist überspitzt ausgedrückt - legt bitte das Messer wieder hin).

Und nein, ich hacke hier nicht auf den "Blauen" herum: Die Situation ist bei OS4 nämlich genau die gleiche: Ein unfertiges OS, eine extrem dünne Finanzdecke, eine Mutterfirma deren Angestellte Wettbewerbe im Luft anhalten austragen und die Chancen auf mittel- oder langfristigen Erfolg sind nur unter dem Mikroskop erkennbar.

Natürlich interessiert das dich, mich und und ein paar andere Bekloppte nicht - aber vernünftige Menschen tun genau das Richtige, wenn sie zumindest mal ein fertiges Produkt abwarten.

--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- 3 4 5 6 7 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > MorphOS tot.. [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.