amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > MorphOS tot.. [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 -3- 4 5 6 7 8 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

21.01.2005, 16:34 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Zitat:
Original von cgutjahr:
Zitat:
Original von Eule:
Wer unbedingt AOS4 will, der muss es so nehmen wie es angeboten wird. Wenn er es jetzt mit dem Angebot unzufrieden ist, dann wird er nie zufrieden sein.


Wie du diese Theorie jetzt immer noch vertreten kannst ist mir wirklich ein Rätsel.

Was glaubst du wie sich jemand fühlen würde, der sich zu Weihnachten einen Pegasos gegönnt hätte wenn er vorgestern über besagten IRC-Log gestolpert wäre? Wie der Zusammenbruch des MorphOS-Teams bewiesen hat, haben im Grunde genau die Leute richtig gehandelt, die sich keinen Pegasos gekauft haben (DJBase-/Kronos-Disclaimer: Ja, das ist überspitzt ausgedrückt - legt bitte das Messer wieder hin).

Und nein, ich hacke hier nicht auf den "Blauen" herum: Die Situation ist bei OS4 nämlich genau die gleiche: Ein unfertiges OS, eine extrem dünne Finanzdecke, eine Mutterfirma deren Angestellte Wettbewerbe im Luft anhalten austragen und die Chancen auf mittel- oder langfristigen Erfolg sind nur unter dem Mikroskop erkennbar.

Natürlich interessiert das dich, mich und und ein paar andere Bekloppte nicht - aber vernünftige Menschen tun genau das Richtige, wenn sie zumindest mal ein fertiges Produkt abwarten.

--
Gutjahrs Amiga Seiten


Ich sagte es bereits:

Ich weiß ja nicht was andere denken, aber das Geld (für den PEG) war gut angelegt. Ich wusste das es ein Risiko ist. Den Mac Clone den ich mir zuvor gekauft habe das war wirklich eine Fehlinvestition aber der Peg das war OK.

Wenn der PEG noch ein Jahr hält dann hat er 3 Jahre gehalten, länger hält ein PC auch nicht. Jedenfalls war es 1000 mal besser eine Amiga Nachfolger zu besitzen als immer nur davon zu träumen.

Und wenn man das auf den AmigaONE überträgt, heist das: Wer früher kauft hat länger was davon.


cu Eule



[ Dieser Beitrag wurde von Eule am 21.01.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.01.2005, 01:03 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Eule:
Das sage ich auch immer, es gibt viele zu viele AOS4 Fans die wg. des Namen oder aus Unkenntniss den Pegasos mit MOS ablehnen.


Oder aus Kenntnis. Nicht des Pegasos oder von MOS oder von AOS4, sondern aus Kenntnis des Amiga-Sektors und einem Teil seiner kommerziellen Ich-mache-es-anders-als-ihr-und-sowieso-viel-besser-und-am-Liebsten-al lein-denn-ich-bin-das-Gesetz-Entwickler.

Zitat:
Gerade bei denen scheinen die <ironie>"Ich warte auf AmigaOne mit G5, 3GHz ATI9900-3D zum Preis von 500Euro und alles andere ist Scheisse"</ironie> Pöpler am weitesten verbreitet zu sein.

Da hast du dein Anit-AmigaOne-Gepöbel aber geschickt in Ironie verpackt. :D

Es soll auch Leute geben, die auf gar nichts warten.

Zitat:
Wer unbedingt AOS4 will, der muss es so nehmen wie es angeboten wird. Wenn er es jetzt mit dem Angebot unzufrieden ist, dann wird er nie zufrieden sein.

Was für MOS in gleicher Form immer zutreffend war und es bis heute ist.

Zitat:
Und as AOS4 für Classic-Amigas mit PPC Karte halte ich eh nur für einen 'Mund wässrig macher'. Das ist zwar ein guter Zug von Hyperion der die kontinuität von AmigaOS unterstreicht aber mehr auch nicht.

In der freien Wirtschaft nennt man das Firmenstrategie. Und IMHO ist das viel mehr, als Besitzer von Classic-Amigas mit PPC hätten erwarten dürfen. Was der Einzelne gefordert hat, ist ein anderes Thema.



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.01.2005, 12:06 Uhr

flip
Posts: 136
Nutzer
... sorry, bin irgendwie im falschen Thread gelandet... da habe ich mal lieber mein Geschreibsel schnell gelöscht


[ Dieser Beitrag wurde von flip am 22.01.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.01.2005, 23:48 Uhr

Holger
Posts: 8038
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Es soll auch Leute geben, die auf gar nichts warten.

Gut gesagt. :) Wobei ich dann doch auf etwas warte: einen Rechner/ein System, der/das mich überzeugen könnte, doch nochmal einen Hardwarekauf zu tätigen.
Dabei bin ich für alles offen und rechne auch nicht mit MIPS/EUR Maßstäben. Aber wenigstens irgendeinen Grund sollte es schon geben.
Immerhin habe ich ja hier zu Hause einen Rechner, der die zico-specs erfüllt und auf dem AmigaDE läuft :lach:  . Also bevor ich mir einen weiteren Amiga zulege, müßte der wenigstens eine Sache können, die dieser ca 5 Jahre alte 08/15 PC nicht kann.
Während ich darauf warte, beobachte ich, wie selbst die Menge der UAE-Benutzung langsam weniger wird. Die Zeit läuft den Amiga(-ähnlichen) Systemen(Nachfolgern) langsam davon...

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 22.01.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.01.2005, 23:57 Uhr

Holger
Posts: 8038
Nutzer
Zitat:
Original von Cego:
PS: Achja, außerdem könnte ich nicht an einem System für längere Zeit hocken mit dem Wissen dass das System tot ist und die Entwickler diesem auch den Rücken zugewandt haben.

Wieso bist Du dann nach den letzten zehn Jahren immer noch beim Amiga?

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2005, 00:13 Uhr

Holger
Posts: 8038
Nutzer
Zitat:
Original von Eule:
Wenn Ralph jetzt die Sachen hinschmeist um in den embedded Bereich zu wechseln ... hmm ich weiß nicht in welchem embedded Bereich er Chancen sieht.
...
Also wenn Ralph ein konkretes Angebot für ein embedded Projekt hat, dann wünsch ich ihm viel Glück aber so aufs Blaue hinein in den embedded Markt zu gehen halte ich für Unsinn.

Ich war durch dieses Embedded-Ding auch irritiert, aber man sollte vorsichtig sein bei Informationen, die auf der Interpretation einer Übersetzung eines aus dem Zusammenhang gerissenen Zitats basieren.

Beim ersten Überfliegen des Log's klingt das ganze weniger spektakulär. Er will es halt auf eine embedded-Plattform portieren und gucken, was sich daraus ergibt. Das klingt weder nach langfristigen Plänen, noch nach einem Richtungswechel. Eigentlich nur, daß er sich momentan eine Aufgabe gesucht hat, die er auch ohne Entwicklerteam bewältigen kann, und ansonsten alles immer noch offen ist.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2005, 00:23 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Wobei ich dann doch auf etwas warte: einen Rechner/ein System, der/das mich überzeugen könnte, doch nochmal einen Hardwarekauf zu tätigen.


Dito. Nur ist das wohl viel mehr Hoffen statt Warten. Mir würde schon etwas reichen, was mich von einem Softwarekauf überzeugen könnte. Aber wenn es bei PPC bleibt, werde ich um Hardware wohl nicht herum kommen, wenns denn mal soweit sein sollte.

Zitat:
Also bevor ich mir einen weiteren Amiga zulege, müßte der wenigstens eine Sache können, die dieser ca 5 Jahre alte 08/15 PC nicht kann.

Korrekt. Nur fällt mir persönlich auch bei angestrengtem Überlegen nicht ein, was das denn sein könnte. Es gibt doch eigentlich schon alles. Da müsste also jemand etwas erfinden, was es noch nicht gibt, was ich mir jetzt noch nicht vorstellen kann.... und mir plausibel machen können, dass ich das unbedingt brauche. ;)

Nichtsdestotrotz. Ich lasse mich gern positiv überraschen.

Zitat:
Die Zeit läuft den Amiga(-ähnlichen) Systemen(Nachfolgern) langsam davon...

Stimmt leider. Ich kann von mir behaupten, ein mal ein Hardcore-Amiganer gewesen zu sein. Ich hab mich wie irre auf alles gestürzt, wo Amiga drauf stand und in Unwissenheit alles verteufelt, wo nicht Amiga drauf stand. Das ist lange her. Jetzt verwende ich nicht mal mehr UAE, weil es für mich nicht wirklich Sinn macht, Aufgaben auf zwei unterschiedliche Systeme zu verteilen. Pegasos mit MOS und AmigaONE mit AOS4 reitzen mich nicht genug, um dafür so viel Geld auszugeben. Liegt vielleicht auch daran, weil ich irgendwann aufgehört habe, Computer als Selbstzweck zu betrachten, sondern als das, was sie eingentlich sind: Werkzeuge.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2005, 07:27 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
Warum sollte Genesi für eine Namens-Lizenz zahlen sollen? Die Geräte heißen doch nach wie vor Pegasos und nicht Amiga? Dell bezahlt ja auch nicht an Microsoft für den Namen Windows, sondern ganz konkret für das Softwarebundle Windows! Genauso kann es doch auch beim Pegasos laufen: Hyperion portiert AOS 4.0 auf den Pegasos, was weder verboten ist, noch einer Lizenz bedarf, und verkauft AOS 4.0 direkt an die Pegasos-Besitzer. Ein direktes Bundle mit der Hardware wäre nur als perfekter Kopierschutz interessant (wozu kopieren, wenn es mit der Hardware geliefert wird), dies würde sich aber auch spätestens bei der nächsten Version von AOS erledigt haben.

Sollte Hyperion die Situation nicht ausschlachten, entgeht denen nicht nur eine Verdoppelung des Absatzmarktes (Wahrscheinlich sogar noch mehr, ich denke es sind weit mehr Peggys verkauft als A1, außerdem ist die Hardware definitiv besser und würde bei Beendigung des Systemstreits auch mehr 68k-User zum Aufsteigen bewegen), sondern man begibt sich auch in die Gefahr, dass früher oder später irgendein cleverer Programmierer AOS 4.0 auch so auf dem Pegasos zum laufen bekommt. Verweigert man dann die offizielle Unterstützung und Verkauf, sind Raubkopien erst Recht Tür und Tor weit geöffnet.
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2005, 11:41 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:

Immerhin habe ich ja hier zu Hause einen Rechner, der die zico-specs erfüllt und auf dem AmigaDE läuft



Bist du dir da sicher, die Zico Specs setzen IMR eine ganz bestimmte GraKa und einen PPC Prozessor vorraus, AmigaDE gibts AFAIK aber nur für i86 Rechner.

AFAIK erfüllt nicht mal einer der AmigaONE die Zico Specs, wobei das gut für seine User ist, denn diese Specs waren eigentlich nur ein Witz warscheinlich veröffentlichgt um überhaupt irgendwas vorzulegen.


Nachtrag:
Ich hab noch mal nachgesehen die Zico Specs erlauben auch einen i86 ...

Aber 2 PCI Slots, Firewire, 56k Modem und einen Matrox Grafik Chip sind eine wichtige Grundlage dieser Specs.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2005, 11:45 Uhr

AMike
Posts: 494
Nutzer
Ich denke es wird in nächster Zeit kein OS4 auf dem Peg geben. Wenn es keinen Vertrag gibt der Eyetech schützt, wird Hyperion es aus Loyalitätsgründen nicht machen. Das wäre der Todesstoß für den AOne, jeder würde sich ein PegIIboard kaufen.
Für mich stellt sich halt die Frage ob man sich Loyalität in so einem kleinen Markt wirklich leisten kann. Eyetech hätte dann endlich einen starken Mitbewerber und würde qualitätsmäßig stark unter Druck geraten. (von den Preisen mal abgesehen) Profitieren würden jedenfalls die Enduser und Hyperion.

[ Dieser Beitrag wurde von AMike am 23.01.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2005, 12:42 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Zitat:
Original von Eule:

Bist du dir da sicher, die Zico Specs setzen IMR eine ganz bestimmte GraKa und einen PPC Prozessor vorraus,


.... oder x86, ARM, Sparc und ich glaub sogar 68k ......

MfG
Kronos

--
Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2005, 16:19 Uhr

cgutjahr
Posts: 2618
[Administrator]
Zitat:
Original von DrZarkov:
Warum sollte Genesi für eine Namens-Lizenz zahlen sollen?

Wer sagt denn, dass irgendjemand für eine "Namenslizenz" zahlen soll?

Zitat:
Hyperion portiert AOS 4.0 auf den Pegasos, was weder verboten ist, noch einer Lizenz bedarf,
Das ist schlicht falsch und es ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, wie du den zahlreichen Frieden-Kommentaren ("Wir brauchen eine Lizenz von Amiga Inc.") bisher aus dem Weg gehen konntest ;)

Das Produkt AmigaOS 4 gehört Hyperion, allerdings sind sowohl der Name als auch Teile des zugrundeliegenden Codes (OS3) von Amiga Inc. / KMOS lizensiert. Und offenbar sind diese Lizenzen bisher auf bestimmte Hardware (A1, Cyberstorm/Blizzard) beschränkt.

Zitat:
Original von AMike
Ich denke es wird in nächster Zeit kein OS4 auf dem Peg geben. Wenn es keinen Vertrag gibt der Eyetech schützt, wird Hyperion es aus Loyalitätsgründen nicht machen.

Es wurde bereits ein weiteres standalone PPC-Motherboard angekündigt, auf dem OS4 laufen soll (von ACK, siehe News vor ein paar Wochen). Ob Adam wirklich das Zeug hat, diese Boards auch auf den Markt zu bringen, sei mal dahingestellt - aber zumindest ist seine Aussage glaubwürdig, er hätte eine OS4-Lizenz. Das bedeutet dass Hyperion keineswegs aus übertriebener Loyalität an Eyetech festhält.

Ich sehe ehrlich gesagt keinen Grund, an Hyperions Darstellung ("da müssen drei Parteien mitspielen: Der Hardwareanbieter, Amiga Inc. und wir") zu zweifeln.
--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 23.01.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2005, 19:19 Uhr

AC-Pseudo
Posts: 1256
Nutzer
@ cgutjahr: Verschwörungstheorien sind anscheinend viel spannender.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2005, 20:34 Uhr

Murmel
Posts: 1428
Nutzer
Mal ganz abgesehen von dem ganzen Lizensierungskram, wäre es für Hyperionsowieso klüger wenn sie portieren, es auf macs zu portieren. Man stelle sich vor so ein schöner kleiner Mini G4 mit OS4:) Sowas kann man sich wenigstens noch problemlos neben seinen PC stellen ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.01.2005, 20:35 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@ Eule

Amiga 'Zico' Specifications

Zitat:
  • One AmigaDE friendly host processor (PPC, x86, Arm, SH4, MIPS)
    64MB+ memory
  • Next Generation Matrox graphics card
  • Creative EMU10K1 based audio card
  • 10 GB+ HD
  • CD/DVD
  • USB 1.0
  • Firewire
  • 10/100 Mbps Ethernet
  • 56k modem
  • Spare PCI slots for expandibility
Announced: October 21st, 2000
Developer: Amiga Inc.
---------
Zitat Ende.

Details:
A breakdown of the Zico Specifications.


[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 23.01.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2005, 11:37 Uhr

AC-Pseudo
Posts: 1256
Nutzer
@ Murmel: Das mag sein, ist aber deutlich mehr Aufwand, als die doch ziemlich ähnliche Hardware des Pegasos. Ob ide das auch mal so an einem Wochenende machen können, wage ich doch mal zu bezweifeln.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2005, 21:13 Uhr

Holger
Posts: 8038
Nutzer
Zitat:
Original von Eule:
Zitat:
Original von Holger:
Immerhin habe ich ja hier zu Hause einen Rechner, der die zico-specs erfüllt und auf dem AmigaDE läuft

Bist du dir da sicher, die Zico Specs setzen IMR eine ganz bestimmte GraKa und einen PPC Prozessor vorraus, AmigaDE gibts AFAIK aber nur für i86 Rechner.
Ganz sicher, er erfüllt auch die engere Spec für die x86-Version, Taktfrequenz und RAM-Speicher sind etwas höher, ansonsten alles korrekt. Übrigends war "auf dem AmigaDE läuft" nicht nur theoretisch gemeint. Ich müßte nur eine bestimmte inzwischen aussortierte Festplatte wieder anstöpseln oder das backup einspielen, und könnte sofort AmigaDE starten. Ich wüßte nur nicht zu welchem Zweck.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2005, 22:57 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Ich wüßte nur nicht zu welchem Zweck.


Weil Wehmut so gut tut? ;)

Uups. Sorry!!


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.01.2005, 17:29 Uhr

Holger
Posts: 8038
Nutzer
Zitat:
Original von Maja:
Weil Wehmut so gut tut? ;)

Uups. Sorry!!

Ach, beim AmigaDE gibt es viel zu wenig zu sehen, um irgendwelche Erinnerungen wecken zu können. :D
Wenn's nur um das in den Sand gesetzte Geld geht, brauch ich mir nur die Schachtel angucken, die macht auch viel mehr her :lach:

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.01.2005, 09:20 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Dann muß man aber auch berücksichtigen, von wann die Zico-Specs sind: Mitte 2000.

Zu der Zeit wurde ich aufgrund eines Stickers an meinem Auto (von dem Umschulungs-Unternehmen, an dem ich sozusagen im zweiten Bildungsweg auf Informatikassistent umgeschult wurde) auf einem McDonalds-Parkplatz von einer leitenden Angestellten angesprochen, ob ich mich nicht bei ihrem Software-Unternehmen bewerben wolle.

Was dann kam, weiß jeder, der sich mit der Branche beschäftigt. Ein halbes Jahr später hat ein Bekannter von mir am selben Institut denselben Abschluß mit vergleichbaren Noten gemacht. Er arbeitet heute als Nachtschicht an der Tankstelle, weil er in der IT nichts kriegt.

Genauso ging's auch den Firmen. Mitte 2000 war alles toll, der Millenium-Bug hatte nicht zugeschlagen, Venture-Kapital floß in Strömen, "digital convergence" war das Schlagwort und am Horizont zeichnete sich das ab, was wir heute im Jamba-Monatsabo auf das Handy bekommen.

Bloß platzte die Blase nur wenige Monate später mit lautem Knall. Und ohne Venture-Kapital, um Tao und die eigenen Entwickler zu füttern... tja, das Ergebnis kennen wir.

Ich zweifele nicht daran, daß die Zico-Specs, AmigaDE / Amiverse und Konsorten damals ein ernstgemeintes und sogar erreichbares Ziel waren. Man hat nur versäumt mitzuteilen, das inzwischen das Licht ausgemacht wurde.

~==

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.01.2005, 15:57 Uhr

ThorstenS
Posts: 306
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von aPEX:

der amiga (commodore, diverse firmen, p-os, morphos usw.) ist schon sooo viele tode gestorben, dafuer braucht man mehr als nur 7 leben. :) wir als retro-user koennen uns da glaub entspannt zurueck lehnen und warten was da kommt, hoffen das bei hyperion kein streit ausbricht und langsam das geld fuer nen microA1 sparen. :)


Und mit JEDEM dieser Tode sind mehr und mehr User zu anderen
System abgewandert, sind mehr und mehr Firmen und Händler
abgewandert, ist weniger Hardware und Software erschienen.

Wie viele Tode kann der AMIGA denn noch verkraften ?

Meiner persönlichen Meinung nach (die eh keinen interessiert)
ist folgende; AMIGA's letzter Tod war der von Gateway.

--
http://www.schölzel.info :: Die Seiten über Thorsten Schölzel ::.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.01.2005, 16:01 Uhr

ThorstenS
Posts: 306
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Eule:

Wenn der PEG noch ein Jahr hält dann hat er 3 Jahre gehalten, länger hält ein PC auch nicht. Jedenfalls war es 1000 mal besser eine Amiga Nachfolger zu besitzen als immer nur davon zu träumen.


Einer meiner beiden PCs hält nun schon das fünfte Jahr.

Mensch PC-Hardware ist keinen deut schlechter als "andere"
Hardware.

--
http://www.schölzel.info :: Die Seiten über Thorsten Schölzel ::.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.01.2005, 16:12 Uhr

ThorstenS
Posts: 306
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Maja:

Stimmt leider. Ich kann von mir behaupten, ein mal ein Hardcore-Amiganer gewesen zu sein. Ich hab mich wie irre auf alles gestürzt, wo Amiga drauf stand und in Unwissenheit alles verteufelt, wo nicht Amiga drauf stand. Das ist lange her. Jetzt verwende ich nicht mal mehr UAE, weil es für mich nicht wirklich Sinn macht, Aufgaben auf zwei unterschiedliche Systeme zu verteilen. Pegasos mit MOS und AmigaONE mit AOS4 reitzen mich nicht genug, um dafür so viel Geld auszugeben. Liegt vielleicht auch daran, weil ich irgendwann aufgehört habe, Computer als Selbstzweck zu betrachten, sondern als das, was sie eingentlich sind: Werkzeuge.


WOW, jetzt bin ich platt...

...Maja und ich haben eine Gemeinsamkeit. :D

Das streiche ich mir jetzt erst mal rot im Kalender an. :P
--
http://www.schölzel.info :: Die Seiten über Thorsten Schölzel ::.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.01.2005, 23:59 Uhr

DariusBrewka
Posts: 899
[Benutzer gesperrt]
Eine typische Thorsten Antwort.

Gateways tot war ein Segen für den Amiga, nicht sein Tot, viel mehr noch hätte Gateway schon tot sein sollen bevor Sie den Wahn hatten Amiga zu übernehmen, denn unter Gateway gabs nur Stillstand und das mehrere Jahre lang. Stattdessen nur irgenwelche Luftschlösser wie AmigaMCC oder wie das Ding hiess.

Das was dem Amiga das Genick gebrochen hat war Escoms Tot, bzw. der weggang von Manfred Schmidt??, der hat IMHO wirklich versucht da was rauszuholen und welcher der Ach so tollen Nachfolger hat sich Persönlich in der Öffentlichkeit gezeigt um Amiga darzustellen (im ComputerClub).

AFAIK waren da noch die ganzen Amiga Persönlichkeiten mit an Board, die noch "visionen" hatten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2005, 06:00 Uhr

Kai9
Posts: 377
Nutzer
Zitat:
Original von DariusBrewka:

Gateways tot war ein Segen für den Amiga,


---> http://www.gateway.com/ :o)

Gateway hatte damals lediglich die Rechte am Namen "Amiga" und die noch
existierende Hardware an Amino verkauft.

Kai


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2005, 06:33 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Kai9:

Gateway hatte damals lediglich die Rechte am Namen "Amiga" und die noch
existierende Hardware an Amino verkauft.


Na, auf Dich hab' ich gewartet.

Nur um Dein Gedächtnis aufzufrischen: Gateway hat die Rechte (und die Hardware) 1997 erworben, aus Amiga Technologies Amiga International gemacht und Amiga, Inc. gegründet.

Amino hat die Rechte von Gateway zum Jahreswechsel 2000 übernommen. Von Hardware, die Amino gekauft haben soll, weiß ich nichts.

Und das von Gateway so wenig kam, mag daran liegen, daß es so etwa die einzige professionell handelnde Truppe war, die seit 1994 die Finger im Amiga-Spiel hatte. Der Rest war zwar toll in der "Community" präsent, hat aber wenig auf die Beine gestellt. (Und das schließt die "Neuproduktion" von A1200 unter Petro ein.)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2005, 09:33 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:

Und das von Gateway so wenig kam, mag daran liegen, daß es so etwa die einzige professionell handelnde Truppe war, die seit 1994 die Finger im Amiga-Spiel hatte.


Ich finde, dass eine professionelle Gruppe etwas mehr tun sollte als 'nichts'. Ich habe damals immer darauf hingewiesen, dass diese 'professionelle' Gruppe am Amiga als Computer nicht intzeressiert waren. Es ging um die Auswertung der Patente und die Benutzung des Namens für STBs und ähnliches. Aber da ist Amiga Inc auch nicht besser.

Und BBRV wolten dem Amiga damals als 'Viscorp' auch nur als STB haben und ihnen ist später genau das passiert, was den meisten im STB Geschäft passiert.

Zitat:
Der Rest war zwar toll in der "Community" präsent, hat aber wenig auf die Beine gestellt. (Und das schließt die "Neuproduktion" von A1200 unter Petro ein.)

Dieses Community Gewäsch wird mir immer mehr zuwieder, je weniger die Bosse in der Hand haben desdo mehr beschwören sie Ideale und Community.
Es spricht IMHO für Hyperion dass sie so was nicht tun.

cu Eule

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2005, 09:35 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[Benutzer gesperrt]

@solar

Zitat:
Und das von Gateway so wenig kam, mag daran liegen, daß es so etwa die einzige professionell handelnde Truppe war, die seit 1994 die Finger im Amiga-Spiel hatte. Der Rest war zwar toll in der "Community" präsent, hat aber wenig auf die Beine gestellt. (Und das schließt die "Neuproduktion" von A1200 unter Petro ein.)

Das Gateway schon Monate bevor sie Amiga abstießen, in finanzielle
Schwierigkeiten geraten war hat die Community gar nicht gestört.
Und in solchen Fällen konzentrieren sich Firmen eben aufs Kerngeschäft
und sägen Verlustbringer ab.

Bei Escom hatte ich ein ganz schlechtes Gefühl, das war eine
Schrauberfirma die noch nie selbst Hardware entwickelt hat.

Auch von Petro.T. hab ich gar nichts erwartet. Der Mann schien zwar
bemüht ...



@all
Eigentlich hat Genesi doch erstmal erklärt, das Pegasos ein
Entwicklerteil für Settopboxen sei.
Und genau in den Bereich Settopboxen gehn sie jetzt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2005, 09:49 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Eule:

Ich finde, dass eine professionelle Gruppe etwas mehr tun sollte als 'nichts'.


Du meinst, jede Menge Projekte und Pläne und Absichten in die Weltgeschichte streuen, wie es EsCom, phase 5, VIScorp, Amino / Amiga, Genesi und alle die ich vergessen habe taten?

Weißt Du denn, ob sie "nichts" taten, oder das "nichts" nur nicht so verbrämt haben wie der Rest?

Zitat:
Ich habe damals immer darauf hingewiesen, dass diese 'professionelle' Gruppe am Amiga als Computer nicht intzeressiert waren. Es ging um die Auswertung der Patente und die Benutzung des Namens für STBs und ähnliches. Aber da ist Amiga Inc auch nicht besser.

Komisch, es gibt da ein Patent von Amiga Inc., angemeldet zu Gateway-Zeiten, über eine SMP-Lösung... das riecht nicht gerade nach STB-Grundlagen, wenn Du mich fragst.

Zitat:
Und BBRV wolten dem Amiga damals als 'Viscorp' auch nur als STB haben und ihnen ist später genau das passiert, was den meisten im STB Geschäft passiert.

Jetzt haben sie den Pegasos, und blicken immer noch auf den Embedded-Markt, weil Startups mit Nischenhardware-Desktops halt nicht besonders beliebt sind bei den Geldgebern...

Zitat:
Dieses Community Gewäsch wird mir immer mehr zuwieder, je weniger die Bosse in der Hand haben desdo mehr beschwören sie Ideale und Community.
Es spricht IMHO für Hyperion dass sie so was nicht tun.


Gegen Hyperion sprechen ganz andere Dinge...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2005, 09:51 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Zitat:
Original von jochen22:



@all
Eigentlich hat Genesi doch erstmal erklärt, das Pegasos ein
Entwicklerteil für Settopboxen sei.


Das ist richtig, genau wie Amiga Tecnologies, Viscorp, Gateway und Amiga Inc versuchen Sie das Produkt 'Amiga' bzw. 'MOS' im STB Markt unter zu bringen.

Die Anzahl der Amiga User die berit sind einen Amiga zu kaufen ist gering (5000 weltweit) man kann die Zahl dieser User ganz gut abschätzen wenn man die Zahl der verkauften Amiga Top Produkte ( z.b. PPC, Grafikkarten) kennt. Der Rest der Amiga User waren Zocker die mit einem PC oder einer PSX besser bedient sind.

Zitat:
Und genau in den Bereich Settopboxen gehn sie jetzt.


Leider nicht, MOS war für die STB vorgesehen, der STB Deal kam nicht so ins Rollen wie erhofft, aber das PPC-LINUX Geschäft mit Freescale scheint recht erfolgreich zu laufen ...

MOS muss jetzt versuchen auf seinen eigenen Beinen zu stehen.

cu Eule

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 -3- 4 5 6 7 8 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > MorphOS tot.. [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.