amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > Vorschlag an Entwickler :AGA-Grafikkarte für Pegasos und Amiga-One [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

18.12.2001, 17:43 Uhr

Archeon
Posts: 1802
Nutzer
Ich bin selber am Zweifel das älter Software jemals auf dem Pegasos oder auf dem Amiga-One laufen werden. aber wie gesagt es gibt viele Wege zum Ziel :)
Mein Vorschlag wäre das man eine zweite Grafikkarte in einem Tower im Amiga-One bzw Pegasos paken könnte so das ältere Prgramme auf dieser dann ihre Software abspielen könnten. Ja ich weiß AGA ist schon veraltet aber als Emulator ersatz um Bitmaps abzuspielen doch eine gute idee. Ich denke das würde viel Dinge doch zugleich lösen oder?
PixelChunchs oder Bitplanes ich denke beides sollte im System möglich sein.
Gruß
R.Sk. :rotate:
--
Archeon 1801...... Amiga forever....

Jeder PC Vire und Wurm hat schwer ein
Outlockprogramm zu finden...... :-)))

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 17:49 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Öhhhh, das für den Pegasos ist ja OK (obwohl ich jetzt schon irgendwo gelesen hab, das bisher nur 3 direkt nach so einer Karte gefragt haben, ich war einer davon)
Aber wieso für den Amiga One???? der braucht doch ohnehin schon den A1200 zu Arbeiten.
Die andere Frage ist, inwieweit die Betriebsystem das unterstützen. MOS wird es wohl nicht tun
und auch OS 4.0 scheint diesbezüglich neue Wege zu gehen (AGA arbeitet wohl einfach nicht richtig mit dem PPC zusammen)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 17:54 Uhr

Archeon
Posts: 1802
Nutzer
Richtig es sieht momentan so aus als liefe die Entwicklung Zweigleisig :( ..
Aber eine Aga-Grafikarte für älter Software wäre eine gute Idee oder?
Ich hoffe das sich die Leute in USA und hier bald Einigen können.
Ansonst sind wir das was auf der Messe unten Stand !!!
--
Archeon 1801...... Amiga forever....

Jeder PC Vire und Wurm hat schwer ein
Outlockprogramm zu finden...... :-)))

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 18:17 Uhr

TriMa
Posts: 2793
[Ex-Mitglied]
Wieso Hardware? das müsste doch Softwareseitig emulierbar sein oder? Also ich sehe kaum ein Nutzen für eine Erweiterungskarte, sowas sollte schon mit drinne sein!

--
MfG TriMa

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 18:22 Uhr

Archeon
Posts: 1802
Nutzer
Ok das mit den 3 PCI Steckplätzen ist ein bischen wenig, aber ich denke schon das man auch Tochterboards mit mehr als 3 Verkaufen könnte fall wie gesagt man Standart PC Bausätze benutzen kann. Und man braucht alt ein Tower ! I-)

--
Archeon 1801...... Amiga forever....

Jeder PC Vire und Wurm hat schwer ein
Outlockprogramm zu finden...... :-)))

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 18:23 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Archeon:
Naja, also USA hat mit der Pegasos entwicklung nichts zu tun, B-plan ist unabhängig von Amiga,
darum auch kein ofizielles Label seitens AI. Und bei der Momentanen Situation scheint mir das langsam aber sicher sogar
der Sinnvollere Weg zu sein, bei dem was AI so macht...

Trima:
Wie ich schon an anderer Stelle schrieb, für Genlock ist Hardware unabdingbar.
Aber ich persönlich habe mich zwischenzeitlich auch für die weiterbenutzung der alten Hardware für sowas entschlossen,
der Schnitt ist absolut nötig!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 18:34 Uhr

Crack
Posts: 1181
[Ex-Mitglied]
Jau! Wenn dder Pegasus oder der AmigaOne wirklich keine _VERNÜNFTIGE_ AGA Emu schafft wäre solch eine Karte sehr willkommen!
Damit dürften viele Probleme bezüglich Abwärtskompatiblität gelöst sein :-)

Allerdings habe ich meine Bedenken, ob sich solch eine AGA PCI-Karte überhaupt technisch machen läßt (Erinnrerung an A500 AGA-Kit)...
Wenn doch (wäre bestimmt ein Erfolg), setzte ich mal hier auf DCE, die sind momentan am produktivsten und haben bestimmt das Know-how...

Have a nice day

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 20:11 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Ne AGA Karte zusätzlich ist ne gute Idee, wird aber an den Enwicklungskosten scheitern. Es sollte einfach billiger sein, einen Emu für AGA zu programmieren als eine karte zu entwicklen, oder?
Außerdem mit der höheren Rechenleistung würde eine softwarelösung eh vernünftiger sein.
--
MFG

Hammer

http://ThaHammer.3d-stuff.de/


Sonderseite zu den Terroranschlägen ist jetzt online.

Schreibt mir ins Gästebuch!!!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 20:21 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von Hammer:
Es sollte einfach billiger sein, einen Emu für AGA zu programmieren als eine karte zu entwicklen, oder?
Außerdem mit der höheren Rechenleistung würde eine softwarelösung eh vernünftiger sein.

Nicht nur vernünftiger, sondern auch schneller. Die alte Software läuft eh schon in einer 68k-Emu und mit dieser läuft eine AGA-Emulation wesentlich besser, als wenn der PPC auf ein für AGA zugeschnittenes Bus-System zugreifen muß. Wenn der PPC durch die DMA-Zyklen von AGA-Chips auf Geschwindigkeiten unterhalb eines 68k gebremst wird, wirkt sich die Tatsache, daß die Software in einer Prozessoremulation läuft, noch viel deutlicher aus.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 20:24 Uhr

Der_Leeraner
Posts: 110
Nutzer
Moin Moin

davon mal abgesehen, sind die AGA Cips und sonstige noch lieferbar?

Ich könnte mir vorstellen das es dies bezüglich Probleme gibt.

--
MFG Der Leeraner

A.U.C Bremen :commo: :bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 20:25 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Hammer:
Wie gesagt unter gewissen Umständen kann auch eine Hardware nötig sein.
Aber für die meisten reicht in der Tat die Software lösung.
Das Hauptproblem ist baer: Es müsste erstmal wer die aktuelle Version von UAE umsetzen!
Sowohl die MOS als auch die pUP Version basieren auf sehr alten Versionen
(ohne AGA!!!)
Insofern müsste da auch mal was passieren.

Crack:
AGA Go! kam nicht wegen technischer Schwierigkeiten nicht auf den Markt, sondern weil es schlicht und ergreifend
Unrentabel war! Im falle des A500 bekamst du für das gleiche/weniger geld einen A1200
und für 2000er User war es eh uninteressant, weil es wohl Schwierigkeiten gegeben hätte
2000er Turbos zu nutzen.
Technisch machbar ist das ganze sicher.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 21:07 Uhr

ylf
Posts: 4089
Nutzer
Zitat:
Original von Bladerunner:
Hammer:
Wie gesagt unter gewissen Umständen kann auch eine Hardware nötig sein.
Aber für die meisten reicht in der Tat die Software lösung.
Das Hauptproblem ist baer: Es müsste erstmal wer die aktuelle Version von UAE umsetzen!
Sowohl die MOS als auch die pUP Version basieren auf sehr alten Versionen
(ohne AGA!!!)
Insofern müsste da auch mal was passieren.

Das Thema hatten wir doch schonmal ...
Genlock ist genauso outdatet wie AGA.


Zitat:
Crack:
AGA Go! kam nicht wegen technischer Schwierigkeiten nicht auf den Markt, sondern weil es schlicht und ergreifend
Unrentabel war! Im falle des A500 bekamst du für das gleiche/weniger geld einen A1200
und für 2000er User war es eh uninteressant, weil es wohl Schwierigkeiten gegeben hätte
2000er Turbos zu nutzen.
Technisch machbar ist das ganze sicher.

Wenn keine Restbestände irgendwo rumliegen, dürften AGA-Chips seit 1996 nicht mehr erhältlich sein. Commodore hatte seine eigene Chipschmiede. O.K. teilweise sind die Dinger auch von HP und anderen gefertig worden. Eine Neuauflage der Bauteile ist völlig unrentabel. Darüberhinaus ist man dann immer noch nicht 100% Hardwarekompatibel, weil der AGA-Chipsatz sich zwangsläufig auf einer PCI-Karte befinden würde. Also muß die Software hier auch wieder eingreifen und da kann man den Rest gleich mitemulieren.

Ich schätze mal, weil es in den Classic-Amigas AGA gibt, hat sich noch niemand die Mühe gemacht, die neuste UAE-Version zu portieren.

Aber eigentlich wollen wir doch endlich weg von AGA. Also ist die ganze Diskussion überflüssig. Wenn der Pegasos erstmal ein paar Monate auf dem Markt ist, kräht wahrscheinlich kein Hahn mehr nach Abwärtskompatiblität, denn wir alle werden damit beschäftig sein, mittels neuster Software unsere neuen Grenzen zu erforschen. Sobald das Kind sein neues Spielzeug in den Händen hält, ist das alte vergessen.

so denn, ylf



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 21:29 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Ylf:
>Das Thema hatten wir doch schonmal ...
>Genlock ist genauso outdatet wie AGA.

Das meinst du.. aber zum einen habe ich ab und an ganz gerne noch n paar Schieberegler in der Hand, wenn ich Bild und Ton Signale mische
und zum anderen lassen sich so ganz prima mal schnell die herrlichsten Blue Box Effekte erzielen.
Auserdem gibt es nach wie vor noch Genlocks.. nur bis die an nem Pegasos unterstützt werden..


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 21:31 Uhr

volki
Posts: 238
Nutzer
Die Spiele, die ohnehin nur mit AGA-Grafik laufen, dürften auch mit einer AGA-Grafikkarte nicht allzuviel anzufangen wissen. Diese benötigte ja erstmal ein entsprechendes Treibersystem, wohingegen besagte Spiele die AGA-Chips aber "direkt" ansprechen wollen und gar nicht nach einem Grafikkartentreiber suchen.

Eine AGA-Erweiterung für alte Software wäre, wenn überhaupt, meiner Meinung nach nur mit einem tiefgreifenden Hardware-Hack möglich.
--
ciao, volki

?EGARF - K
[white]


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 22:12 Uhr

TriMa
Posts: 2793
[Ex-Mitglied]
Wo Ihr so von Abwärtskompatibilität redet, es gibt genügend ECS/OCS Software, die unter AGA nicht laufen will, also warum wird hier nur nach AGA geschrien, aber nicht nach ECS/OCS? :D

--
MfG TriMa

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.12.2001, 23:58 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Also AGA ist erstens zu teuer und zweitens liegen
die entsprechende Lizenzen und Patente bei Amiga Inc.
Das die jedoch kein Interesse am Pegassos haben ist
wohl auch bekannt.
Zum Thema Genlocks:
Ich bin zwar kein Videoexperte aber die Dinger taugen
doch nur für den linearen Videoschnitt und der Pegassos
wird jawohl dank Firewire nichtlinearen Schnitt unter-
stützen.
Wer trotzdem AGA braucht soll eben seinen alten 1200
oder 4000 als Zweitrechner behalten, da es eh nur wenig
PPC-Software gibt die AGA benötigt.
MfG
Kronos


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 00:03 Uhr

Joggl
Posts: 72
Nutzer
hier schreit alles nach AGA ?

ich suche überall nach Software die endlich meine Grafikkarte unterstützt :) )


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 00:06 Uhr

MrMarco
Posts: 445
Nutzer
Wofür AGA?

Ich dachte wir wollen endlich wieder vorwärts kommen?

Will vielleicht noch jemand OCS/ECS haben?

Ach jungs... behaltet einfach eure alten Maschinen und kauft euch zusätzlich die neue. Dann könnt ihr die alten AGA-Games immer noch spielen.

MfG
MrMarco

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 00:12 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Wie der Pegassos hat kein AGA?!
Am Ende fehlt dann wohl auch noch der rechte
Erweiterungsbus und ich kann mein Sidecar
wegwerfen ? Hilfe!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 00:25 Uhr

ylf
Posts: 4089
Nutzer
Was kommt als nächstes?
C64-Kompatiblität?

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 00:33 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Zitat:
Original von ylf:
Was kommt als nächstes?
C64-Kompatiblität?

bye, ylf

Na der Z3 (Zuse 3 von 1943) muss auch noch rein.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 10:17 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Dann brauchen wir aber auch noch 8086-Kompatibilität!
Das haben die neuesten PC's auch noch, das kann nicht schlecht sein! :P

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 11:20 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Dann brauchen wir aber auch noch 8086-Kompatibilität!
Das haben die neuesten PC's auch noch, das kann nicht schlecht sein! :P

Wieso mein Sidecar hängt doch schon dran.



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 12:20 Uhr

Rebel
Posts: 81
Nutzer
Hi, Leuts...

...ich hab' noch mein altes Datasette vom C64. Waere die evtl. auch noch anschliessbar?

Mal im Ernst...was will ich den mit AGA? Wer braucht den Scheiss noch? Ich will up-to-date Grafik und keine Flimmer Kopfschmerzen im 320 auf 240 Format...Einer meiner schoensten Tage war der, an dem ich endlich meine Picasso in den Zorro Slot drueckte. Die alten Spiele kannst auf ner 500er Muehle zocken. Solange kommende Applikationen (wenn denn welche kommen) die alten Fileformate lesen koennen bin ich schon ganz zufrieden...

cu

Rebel :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 12:32 Uhr

Stefan1200
Posts: 1056
Nutzer
AGA/ECS/OCS fürn Pegasos/AOne?

Ich stehe gerade auf dem Schlauch...
Also das einzigste AGA only Game(/Programm) was ich einmal im Monat daddel, ist MegaBall 4...und das Game kann ich dann auf mein A1200 weiter daddeln ;) .

Alle anderen Progs und Games, die ich nutze, laufen auf Graka, bzw. lassen sich dazu zwingen.

Also eine Software Lösung um den AGA(/ECS/OCS) zu emulieren, würde ich auch begrüssen (sehr sogar), aber Hardware? Dafür gebe ich kein Geld aus.

Und irgendwelche Amiga only Karten wollt Ihr doch nicht wirklich weiter nutzen? Ihr könnt euern jetzigen Amiga doch als Nebenrechner weiter laufen lassen, wenn ihr es wirklich braucht.
--
MfG Stefan1200

Mal in Echtzeit mit anderen Leuten sprechen?:
Amiga IRC Chat: http://amigafun.stefan1200.de

Wichtig: Rechtschreibfehler entstehen nur durch die elektronische Übertragung und sind daher vom Autor nicht gewollt. :) )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 12:41 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
A1200-Rechner sind -soweit noch erhältlich- dermaßen billig - da brauchen wir keine AGA-Karte!

ylf hat es schon richtig gesagt: Ist der Peggy erstmal in gescheiten Stückzahlen verfügbar bzw. abgesetzt worden, dann "erforschen" wir lieber das neue Baby, anstatt an der Vergangenheit kleben zu bleiben. Es ist schon schade genug, daß sich viele gute Programme nicht auf CybergraphX oder P96 installieren lassen. :(

Vielleicht hat Commodore :commo: und auch die Entwickler einfach immer zuviel Rücksicht auf Abwärtskompatibilität gelegt. Und das ist ein Blocker für Neuentwicklungen.

Der A1200 war schon lange auf dem Markt, da kamen die meisten Proggis immernoch als ECS-Versionen auf den Markt.

cu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 12:46 Uhr

Jazz_Rabbit
Posts: 420
Nutzer
Drei mal dürft Ihr raten, wer zuerst
AGA-Kompatibilität garantiert. :)


cu!:bounce:
--
-= Jazz_Rabbit =-

Where the 680x0 comes out Tonight..

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 13:01 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Leute, macht euch mal locker! Nur weil ihr keinen Einsatz mehr für AGA seht, heist es noch lange nicht, das es keinen Einsatz dafür gibt. Genlocks sind genausowenig outdatet, sonst könte man die wohl auch kaum noch heute neu kaufen.(ob da allerdings noch was kommt um es am Pegasos laufen zu lassen ist fraglich)
Also daher nochmal, es gibt Einsatz möglichkeiten. mit meinem 1200er und dem Sirius 2 (blauen raum vorausgesetzt)hab ich z.b. ein voll funktionsfähiges BlueBox System! Das keiner on Board AGA auf den neuen Maschinen wollen sollte ist mir auch klar, den Aufwand sollte man nun echt nicht betreiben, würde die Sache unnötig verteuern!
Aber über eine AGA Karte kann man sich ja mal Gedanken machen, ohne das ihr es gleich ins lächerliche zieht! Zumal es da schon viel lächerlicheres gab, wer erinenrt sich z.B. noch an diesen sogenannten C64 auf 486er Basis?
Was übrigens die AGA Software emulation gibt... seit zwei Jahren wurde an UAE fürs Amiga OS nicht mehr weitergearbeitet, auch die MOS Version basiert lediglich auf dieser 2 Jahre alten Emu, hat also keinerlei AGA unterstützung!
Ich für meinen Teil habe schon längst beschlossen für derlei Sonderaufgaben meinen A1200 bzw A4000 weiter zu benutzen, dem Pegasos denke ich andere aufgaben zu und sicher werden sich die 3 rechner wunderbar im Netz ergänzen können.
Aber nichtsdestotrotz wäre die Idee einer vollkompatiblen AGA Karte reizvoll!

Also bitte hört auf euch über etwas lächerlich zu machen, nur weil ihr die Einsatzgebiete nicht habt/seht!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 17:09 Uhr

ylf
Posts: 4089
Nutzer
Zitat:
Original von Bladerunner:
Leute, macht euch mal locker! Nur weil ihr keinen Einsatz mehr für AGA seht, heist es noch lange nicht, das es keinen Einsatz dafür gibt. Genlocks sind genausowenig outdatet, sonst könte man die wohl auch kaum noch heute neu kaufen.(ob da allerdings noch was kommt um es am Pegasos laufen zu lassen ist fraglich)

Also daher nochmal, es gibt Einsatz möglichkeiten. mit meinem 1200er und dem Sirius 2 (blauen raum vorausgesetzt)hab ich z.b. ein voll funktionsfähiges BlueBox System! Das keiner on Board AGA auf den neuen Maschinen wollen sollte ist mir auch klar, den Aufwand sollte man nun echt nicht betreiben, würde die Sache unnötig verteuern!

Aber über eine AGA Karte kann man sich ja mal Gedanken machen, ohne das ihr es gleich ins lächerliche zieht! Zumal es da schon viel lächerlicheres gab, wer erinenrt sich z.B. noch an diesen sogenannten C64 auf 486er Basis?

Was übrigens die AGA Software emulation gibt... seit zwei Jahren wurde an UAE fürs Amiga OS nicht mehr weitergearbeitet, auch die MOS Version basiert lediglich auf dieser 2 Jahre alten Emu, hat also keinerlei AGA unterstützung!

Ich für meinen Teil habe schon längst beschlossen für derlei Sonderaufgaben meinen A1200 bzw A4000 weiter zu benutzen, dem Pegasos denke ich andere aufgaben zu und sicher werden sich die 3 rechner wunderbar im Netz ergänzen können.

Aber nichtsdestotrotz wäre die Idee einer vollkompatiblen AGA Karte reizvoll!



Also bitte hört auf euch über etwas lächerlich zu machen, nur weil ihr die Einsatzgebiete nicht habt/seht!

Für ein Genlock brauchst du kein AGA. Hierfür reicht ein teureres Genlock, welches mit VGA klar kommt, oder man entwickelt eine 2D-GraKa, die sich extren synchronisieren läßt.

bye, ylf


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2001, 17:28 Uhr

Archeon
Posts: 1802
Nutzer
Aga-Grafikkarte wäre meines erachten aber Sinnvoller !
Es müssen ja, keine Orginal AGA-Chips sein !
Aber Grafikchips die es ermöglichen AGA/OEC/ECE abzuspielen.
Wegen der Geschwindigkeit das kann man ja Softwaremäßig lösen !:look:
--
Archeon 1801...... Amiga forever....

Jeder PC Vire und Wurm hat schwer ein
Outlockprogramm zu finden...... :-)))

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > Vorschlag an Entwickler :AGA-Grafikkarte für Pegasos und Amiga-One [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.