amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Umlöten eines A500 6.2 für mehr Chipram [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

13.03.2005, 22:12 Uhr

Raphy2
Posts: 150
Nutzer
Hallo, kann mir von euch jemand sagen wie ich meinen Amiga umlöten kann, damit ich mehr Chip Ram zur Verfügung habe u was für einen Agnus ich dafür benötige.
Was ist eigentlich das Maximum was meine kleine Freundin an Ram verträgt ???

Raphy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2005, 22:22 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
*ne_calgon_schluckt*

6.2 ? War das nicht die Variante mit den 1MBit-Chips ? AFAIR gibt es
dafür einen Hack im Aminet bei dem man sie durch 4MBit-Chips
austauschen kann (also 2MB Chip).

Wobei es dazu noch den 2MB-Agnus aus dem 500+ braucht.

Wahrscheinlich haste nen 1MB-Agnus, da reicht es 512K-Erweiterung
(sofern vorhanden) abschalten und JP2 umlöten (zwischen CPU und
Seitenslot) um auf 1MB Chip zu kommen.

Ein A500 verträgt maximal:

2 MB-Chip (mit Hack oder Adapter)
1,3 (ja krummer Wert) "Ranger"-Mem (spezielle Karten für den
Bodenslot).
8 MB-Fast, auf dem CPU-Sockel oder am Seitenslot.

nahezu unbegrenzt RAM auf Turbokarte (wobei es wohl keine 500er-Karte
gibt die mehr also 16MB zulässt).

Alles zusammen in einen A500 (Tastaturgehäuse) ?? Wildes Basteln ;)

MfG
Kronos
--
Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2005, 23:04 Uhr

McTrinsic
Posts: 341
Nutzer
Zitat:
[...]
nahezu unbegrenzt RAM auf Turbokarte (wobei es wohl keine 500er-Karte
gibt die mehr also 16MB zulässt).

Alles zusammen in einen A500 (Tastaturgehäuse) ?? Wildes Basteln ;)
[...]



Also, die Derringer CSAs können bis 32MB, die eMatrix (oder wie sie auch immer in Varianten heisst) können bis 128 MB. Die fallen mir so spontan ein.

In einem A500 Tastaturgehäuse ist das weniger Basteln als es nach aussieht. Für die 2MB Chip gibts auch Bodendeckel-Erweiterungen, und wenn man etwas löten kann, kann man z.B. eine Turbokarte und IDE-Adapter für den 68k-Sockel so anpassen, dass die soeben passen.

Naja, vielleicht ainbischen wild :) .


Gruß,
McTrinsic

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.03.2005, 07:00 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Raphy2:
Hallo, kann mir von euch jemand sagen wie ich meinen Amiga umlöten kann, ...

Mit 'nem Lötkölben vielleicht?
Neee - Spaß beiseite, Ernst auf den Tisch...

Zitat:
Original von Raphy2:
damit ich mehr Chip Ram zur Verfügung habe u was für einen Agnus ich dafür benötige.

Bevor Du da 'zu LÖten anfängst, versuche lieber, irgendwo die MiniMegiChipRam zu bekommen, mit der hast Du dann (wenn ich mich nicht irre) zusammen mit den 512kB onboard erstmal 1.5 mB CHIP.
Wenn Du in der Trapdoor auch noch 'ne Speichererweiterung (0,5 bis 1.8mB) hast, nimmt MegiChip sich da nochmals 0.5 mB, sodaß Du dann 2mB CHIP hast.

Vom Bestücken der leeeren Plätze für Speicherchips auf dem Motherboard würde ich absehen, da gab es einen Haken.
Wenn ich mich nicht irre, funktioniert dann kein Speicher mehr in der Trapdoor oder es wurden da nur noch 512 kB erkannt oder irgendwas mit dem MDA funktionierte dann nicht mehr (lang ist's her)...
Zitat:
Original von Raphy2:
Was ist eigentlich das Maximum was meine kleine Freundin an Ram verträgt ???

Raphy

Hmmmm - lass mal zusammenrechnen - in meinem A500 hatte ich:
2mB CHIP
1.3 mB Ranger (Rest-)Mem (Trapdoor)
8mB Expansionsport

Macht nach Adam Riese und Eva Zwerg zusammen 11.3 mB - mehr geht nicht, IIRC...

--
Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 14.03.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.03.2005, 07:21 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von McTrinsic:
Naja, vielleicht ainbischen wild :) .

Allerdings...
Zitat:
Original von McTrinsic:
Zitat:
[...]
nahezu unbegrenzt RAM auf Turbokarte (wobei es wohl keine 500er-Karte
gibt die mehr also 16MB zulässt).

Alles zusammen in einen A500 (Tastaturgehäuse) ?? Wildes Basteln ;)
[...]



Also, die Derringer CSAs können bis 32MB,

Bist Du sicher?
Für den 500er???
Wär mir jetzt neu...
Zitat:
Original von McTrinsic:
die eMatrix (oder wie sie auch immer in Varianten heisst) können bis 128 MB. Die fallen mir so spontan ein.

Hmmmm - die 1200er Variante vielleicht - meine E-Matrix530 konnte nur 8mB...
Zitat:
Original von McTrinsic:
In einem A500 Tastaturgehäuse ist das weniger Basteln als es nach aussieht.

Naja - wenn man vom Auflöten von 2 M3-Befestigungsmuttern aufs Motherboard für den Haltebügel für die MegiChip absieht (ohne Halterung sprang sie immer sporadisch aus dem Sockel)...
Zitat:
Original von McTrinsic:
Für die 2MB Chip gibts auch Bodendeckel-Erweiterungen, ...

Was soll das denn sein?
Nie gehört...
Zitat:
Original von McTrinsic:
...und wenn man etwas löten kann, kann man z.B. eine Turbokarte und IDE-Adapter für den 68k-Sockel so anpassen, dass die soeben passen.

Stimmt.
Wenn Du dann noch eine Turbokarte einbauen willst, wirds eng und der Gehäusedeckel geht nicht mehr zu (also ist tricksen angesagt)...



--
Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 14.03.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.03.2005, 08:25 Uhr

analogkid
Posts: 2392
Nutzer
@Raphy2:

mach den Umbau aber nur, wenn du einigermaßen mit dem Lötkolben umgehen kannst.

In der Nähe des ROMs und der CPU liegt ein Jumper namens JP2. Den musst du von unten/mitte auf mitte/oben umlöten. Außerdem musst du JP7A (in der Nähe der Speichererweiterung) auftrennen, wie auch JP4 (Nähe Agnus/Kickstart-ROM).

prüf auch nach, ob du de Agnus 8372A hast, und nicht den 8371.

--
Join us @ Sarkasmus-pur


:amiga: :dance1:

Talking about music is like dancing about architecture

[ Dieser Beitrag wurde von analogkid am 14.03.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.03.2005, 08:50 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Vom Bestücken der leeeren Plätze für Speicherchips auf dem Motherboard würde ich absehen, da gab es einen Haken.
Wenn ich mich nicht irre, funktioniert dann kein Speicher mehr in der Trapdoor oder es wurden da nur noch 512 kB erkannt oder irgendwas mit dem MDA funktionierte dann nicht mehr (lang ist's her)...

Jepp! Ich hab' das vor Jaaaahren gemacht an meinem A500. Ich hab' seither 1 MB Chip-RAM (weil damals wohl noch keine bezahlbaren Chips für 2 MB gab ... :( ) und eine nicht funktionierende Trapdoor. Außerdem machen manche alte Spiele (für was benutzt man den A500 sonst?) Probleme, falls sie nur bis 512k zählen können ... :angry:
--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.03.2005, 12:52 Uhr

Gururom
Posts: 267
Nutzer
wenns du es ohne soviel bastelei willst, kauf dir bei eBay einen A500+ oder nur das Board und du kannst schon von Hause aus 1,0 MB.
Dann unten in die Klappe noch eine Erweiterung mit 1 MB und schon hast du 2 MB alle dafür nötigen Chips bringt der A500+ von sich aus mit.

cu Guru

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.03.2005, 14:31 Uhr

ANewbie
Posts: 140
Nutzer
ich meine zu wissen,das ein 500
2MB CHIP mit der MegiCHipRam KArte + Big Agnus verträgt
dann 8MB Fast (ALpha)
und 1,8 MB in der Falltür...

verbessert mich bitte fals das nicht stimmen sollte...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.03.2005, 07:57 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von ANewbie:
ich meine zu wissen,das ein 500
2MB CHIP mit der MegiCHipRam KArte + Big Agnus verträgt
dann 8MB Fast (ALpha)
und 1,8 MB in der Falltür...

verbessert mich bitte fals das nicht stimmen sollte...

Mache ich hiermit:
Wie weiter oben bereits gesagt, hat die MegiChip (jedenfalls die Ausführung, die ich habe) 1 mB Speicher drauf.
Plus die 512 kB, die standardmäßig auf dem A500-Motherboard sind macht es 1,5 mB.
Wenn Du in der Trapdoor eine Speichererweiteung hast, nimmt MegiChip sich da nochmal 512 kB (korrekter Einbau des/der Gary(?)-Adapter vorausgesetzt)und hat dann 2 mB CHIP.

Wenn Du in der Trapdoor eine 1.8 mB Erweiterung hast, lässt MegiChip Dir da 1.3 mB übrig.

An der Seite kannst Du noch maximal 8 mB Fast-Ram dranstecken.

Mehr als 8 mB gehen IIRC nicht - auch nicht per Turbokarte, da bei Turbokarten im CPU-Sockel der Expansionsport ausgeschaltet ist.



--
Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.03.2005, 11:00 Uhr

McTrinsic
Posts: 341
Nutzer
Zitat:
Zitat:
Zitat:
[...]
nahezu unbegrenzt RAM auf Turbokarte (wobei es wohl keine 500er-Karte
gibt die mehr also 16MB zulässt).

Alles zusammen in einen A500 (Tastaturgehäuse) ?? Wildes Basteln ;)
[...]



Also, die Derringer CSAs können bis 32MB,

Bist Du sicher?
Für den 500er???
Wär mir jetzt neu...


Guckst Du hier:
http://amiga.resource.cx/exp/search.pl?product=derringer&company=&amiga=&intf=&mid=&base=dec&pid=




Zitat:
Zitat:
die eMatrix (oder wie sie auch immer in Varianten heisst) können bis 128 MB. Die fallen mir so spontan ein.
Hmmmm - die 1200er Variante vielleicht - meine E-Matrix530 konnte nur 8mB...

Guckst Du hier:
http://amiga.resource.cx/exp/search.pl?product=ematrix&company=&amiga=&intf=&mid=&base=dec&pid=









Zitat:
Zitat:
In einem A500 Tastaturgehäuse ist das weniger Basteln als es nach aussieht.
Naja - wenn man vom Auflöten von 2 M3-Befestigungsmuttern aufs Motherboard für den Haltebügel für die MegiChip absieht (ohne Halterung sprang sie immer sporadisch aus dem Sockel)...

Siehe oben.


Zitat:
Zitat:
Für die 2MB Chip gibts auch Bodendeckel-Erweiterungen, ...
Was soll das denn sein?
Nie gehört...


Entweder: siehe oben oder hier: http://dict.leo.org (o.k., dort wird Trapdoor mit Falltür übersetzt, das halte ich hier nicht für angebracht ;) ).

Zitat:
Zitat:
Original von McTrinsic:
...und wenn man etwas löten kann, kann man z.B. eine Turbokarte und IDE-Adapter für den 68k-Sockel so anpassen, dass die soeben passen.

Stimmt.
Wenn Du dann noch eine Turbokarte einbauen willst, wirds eng und der Gehäusedeckel geht nicht mehr zu (also ist tricksen angesagt)...

Ja, wird eng, ist aber machbar. Ist dann aber wieder mehr "wilde Löterei" ;) .




[ Dieser Beitrag wurde von McTrinsic am 15.03.2005 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von McTrinsic am 15.03.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.03.2005, 18:09 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
Hi...

@dandy
> Mehr als 8 mB gehen IIRC nicht - auch nicht per Turbokarte, da bei Turbokarten im CPU-Sockel
> der Expansionsport ausgeschaltet ist.

Meine Derringer030 (im CPU-Sockel) hat aber z.Zt. 16 MB Ram drauf, und am Expansion-Port kann
ich SCSI-/IDE-Controller und Grafik-Karte (über Zorro-Adapter) betreiben.
Mit meiner damaligen "e-matrix 530/50" hatte ich 64 MB auf der Turbokarte, und diverse
A2000-Karten am Expansion-Port.
Und auch mit einer MTec020 bzw. 030 sind 2 MB Chip-, 4 MB 32bit-Ram (auf der TK) und 8 MB Fast-Ram
im IDE-Controller durchaus möglich.

bis denne...

Ralf

--
A2000 T - Blizzard2040 - CV64/3D - Highway - IoBlix - OS3.9
A500 D - Derringer030-33MHz - Oktagon2008 - PicassoII+ - HD - CD - OS3.9
A500plus - VXL30-25MHz - Trumpcard500 - HD - WB2.1
A1000 - A2630/4MB - GVP-SCSI - HD - WB2.1

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.03.2005, 21:52 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Ralf Leonhardt:
Meine Derringer030 (im CPU-Sockel) hat aber z.Zt. 16 MB Ram drauf, und am Expansion-Port kann
ich SCSI-/IDE-Controller und Grafik-Karte (über Zorro-Adapter) betreiben.
Mit meiner damaligen "e-matrix 530/50" hatte ich 64 MB auf der Turbokarte, und diverse
A2000-Karten am Expansion-Port.
Und auch mit einer MTec020 bzw. 030 sind 2 MB Chip-, 4 MB 32bit-Ram (auf der TK) und 8 MB Fast-Ram
im IDE-Controller durchaus möglich.

Hmmmm - also ich hatte Anfang 1995 eine MTec030/40 mit aufgelöteten 8mB (mehr gabs damals nicht). Als Festplatte hatte ich damals zwei 65mB RLL-Platten an nem Omti-RLL Controller in einem PC/XT-Steckplatz auf dem sogenannten ct-Interface am Expansionsport, zusammen mit ner SupraRAM 8mB.
Beides funktionierte nicht mehr, nachdem ich die Turbokarte eingebaut hatte.
Habe damals bei MTec angerufen - die wussten auch keine Lösung und haben mir angeboten, die Karte zurückzunehmen.
Bin dann mit der Karte hingefahren und habe mein Geld zurückbekommen.


--
Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 15.03.2005 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 15.03.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.03.2005, 08:38 Uhr

Bingo
Posts: 846
Nutzer
Zitat:
Mit 'nem Lötkölben vielleicht?
Neee - Spaß beiseite, Ernst auf den Tisch...


och der Ärmste :) ...aber nicht wehtun Bitte :)

--
MfG

Bingo

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Umlöten eines A500 6.2 für mehr Chipram [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.