amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > Bplans Pegasos auch Mac Tauglich???? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

29.12.2001, 21:31 Uhr

Archeon
Posts: 1802
Nutzer
Ich habe mich mal mit einem Amiganer unterhalten, er meinte das der Pegasos sogar Mac-Betriebsystem funzen würde? Also was sagt da den jetzt Appel zu diesem PC. Wäre da nicht möglich eine Genaue Beschreibung über die Möglichkeit zu bekommen. Also einen Mac würde ich mir ehr in die Stube legen als ein Win. Wobei ich ein Gerücht verlaute hörte, das M$ versucht den Senat zú bewegen, das Linux verboten werden soll. Also was die sich wieder für ein Mist ausdenken.
Klar was wäre schon, wenn alle Linux benutzen, dann könnte die CIA keine Spionage in den PC der anderen tätigen.
--
Archeon 1801...... Amiga forever....

Jeder PC Vire und Wurm hat schwer ein
Outlockprogramm zu finden...... :-)))

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.12.2001, 21:45 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Also offiziel wird es wohl aus rechtlichen Gründen keine MacOS-Unter-
stützung von BPlan geben. Es sollte aber wohl die Möglichkeit geben
MacOnLinux anzupassen. Ein Emualtor wie iFusion ider Shapeshifter
wäre mir allerdings lieber.
MfG
Kronos
--



Only the good die young all the evil seem to live forever (Iron Maiden)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.12.2001, 22:34 Uhr

AniED
Posts: 222
Nutzer
Hi, Archon -Kronos
-------------------------------------------------------
Es sollte aber wohl die Möglichkeit geben
MacOnLinux anzupassen. Ein Emualtor wie iFusion ider Shapeshifter wäre mir allerdings lieber.
---------------------------------------------------------
Wer bitte sagt das auf den Pegasos keine Macsoftware
laufen kann. ?
Mir ist bekannt das, MAc OS aber nur bis 9.1 zur Zeit möglich ist.
Mir ist auch bekannt das an einem Projekt Mac on BPLan --PRIVAT--von ehemaligen AMIGANER ab Januar gearbeitet wird. !!
Deshalb PRIVAT damit es keine rechtlichen Probleme gibt.
Ein Emualtor auf dem Pegasos wäre Dir lieber ?
Ich glaube nicht das Du IFusion hast, sonst würdest Du
so etwas nicht schreiben.
Mfg AniED




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.12.2001, 10:35 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Das mit dem MAC on Pegasos ist noch nicht ganz raus. Den Apple wird kaum die benötigten Teile des Betriebssystems liefern, damit MACOS auf dem Pegasos läuft. Im gegenteil: Apples Firmenpolitik war da ja immer anders!
Tja wenn es aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist MACOS drauf laufen zu lassen, bleibt ja nur ein Emulator übrig. Obwohl ein Emulator immer langsamer als ein MAC selber ist.
Momentan laufen zwei Systeme auf dem Pegaos: Linux und MorpOS.
--
MFG

Hammer

http://ThaHammer.3d-stuff.de/


Sonderseite zu den Terroranschlägen ist jetzt online.

Schreibt mir ins Gästebuch!!!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.12.2001, 14:13 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Na ja das iFusion noch so seine Probleme hat ist mir schon bekannt.
Ich hätte eben nur lieber beide Betriebssysteme gleichseitig anstatt
jedesmal neu booten zu müssen.
MfG
Kronos
--



Only the good die young all the evil seem to live forever (Iron Maiden)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.01.2002, 13:20 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
AniED:
Also OS 9.1 laufähigkeit (allein, nicht als "Task" unter OS X) auf dem
Pegasos stelle ich mir etwas schwieriger vor, da OS 9.1 allein ja schon gezielt die Mac Hardware anspricht,
das wird ohne anpassung kaum machbar sein und ich bin nicht sicher ob sie dokumentiert ist.

Einfacher und rechtlich auch unbedenklicher ist da die Anpassung auf OS X, da der
Darwin Kernel selbst ja nur eine Anpassung eines open Source BSD Kernel ist und somit verfügbar.
Eigentlich sollte es hier nichteinmal rechtlich Probleme geben, den der Kernel darf verändert werden und
zumindest hier in Deutschland kann keinem Vorgeschrieben werden, wo er sein gekauftes OS laufen lässt...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.01.2002, 10:40 Uhr

Rebel
Posts: 81
Nutzer
Aloha!

Auf MacOS auf dem Pegasos koennte ich gut verzichten, aber die Software, die darauf laeuft waer' schon was (u.a. auch das ganze MS Geraffel...)

cu

Rebel 8)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.01.2002, 11:50 Uhr

AniED
Posts: 222
Nutzer
Hi Rebel,
---------------------------------------------------------------------- -------
Auf MacOS auf dem Pegasos koennte ich gut verzichten, aber die Software, die darauf laeuft waer' schon was (u.a. auch das ganze MS Geraffel...)
---------------------------------------------------------------------- -------
Das verstehe ich nicht, was meinst Du damit.

Mfg AniED


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2002, 11:55 Uhr

Rebel
Posts: 81
Nutzer
Servus!

[quote]
Original von AniED:

---cut---
Das verstehe ich nicht, was meinst Du damit.

Mfg AniED
---cut---

Damit meinte ich (und es ist zugegebenermassen etwas an den Haaren herbeigezogen), dass es fuer den Mac eben viele Applikationen gibt, die ich gerne auf einem Pegasos unter wasauchimmerfuereinemOS sehen wuerde. Opera ist hierfuer ein Beispiel, liegt mittlerweile als MAC Version vor. Speziell Opera waere interessant, da ein Amiga Port zu Beginn ja angedacht war (da gab's sogar mal nen Vote zu...hi hi). Wie lange wuerde eine Portierung dauern? Wie koennte man Softwarehersteller dazu bringen Portierungen Ihrer Produkte anzufertigen (bzw. wenigstens an 3rd Parties abzugeben)? Antwort: Geld regiert die Welt...Ich denke, das Rad muss nicht staendig neu erfunden werden, es sollten vielmehr Anstrengungen dahingehend unternommen werden existierende (und vorallem Standard-Applikationen, die jeder Hans hat) umzusetzen. Ja...ich weiss, da gibt's dann noch das Problem der Lizenzkosten...
Die Hardwarelimits, die ja gerne als Entschuldigung gedient haben fallen mit dem Pegasos weg. Man will die Massen zum Umsteigen bewegen? Das geht imho nur, wenn dieselben Programme weiterbenutzt werden koennen.

Und da hier ja immer so gerne ueber (alternative) Betriebssysteme diskutiert wird...Windows z.B. habe ich bestimmt nicht auf der Pladde, weil es mir so gut gefaellt (da bin ich garantiert nicht der einzige), sondern vielmehr weil ich von den Applikationen (wenn man die Virensammlung so nennen will) ABHAENGIG bin. Traurig aber wahr. Das OS ist fuer viele Anwender zweitrangig, ich kenne sogar einige Leute, die nichtmal wissen, was ein OS ist. "Ein PC hat halt Windows...was anderes gibt's ja gar nicht...". Schlimm ist das!


cu
Rebel


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2002, 13:07 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
...auweia...

Also ist das OS in Deinen Augen zweitrangig, die Anwendungen ziehen die User an.

Gleichzeitig verlangst Du, die Anwendungen einer anderen Plattform auf den Pegasos zu portieren.

Ja, was soll die User denn dann zum Pegasos ziehen, wenn das OS selbst eh zweitrangig ist, und die dort laufende Software dieselbe wie auf dem Mac oder dem PC auch? Der höhere Preis? Die schlechtere Verfügbarkeit? Der Touch des "Alternativen"? (*Noch* alternativer als der Mac?)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2002, 16:11 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Also, dann könntest dir aber auch gleich einen MAC kaufen! :D
Da hättest dann auch weniger Ärger als mit nem PC. :D
--
MFG

Hammer

http://ThaHammer.3d-stuff.de/


Schreibt mir ins Gästebuch!!!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2002, 16:14 Uhr

Rebel
Posts: 81
Nutzer
Hi,

---
Also ist das OS in Deinen Augen zweitrangig, die Anwendungen ziehen die User an.
---

So ist es...weniger die Anwendungen, aber vorallem (leider) eben Spiele. Damit wurde der Amiga gross und eben auch der PC.

---
Gleichzeitig verlangst Du, die Anwendungen einer anderen Plattform auf den Pegasos zu portieren.
---

Nein, verlangen tu' ich gar nix. Bin schon froh, wenn mal was Neues kommt...

---
Ja, was soll die User denn dann zum Pegasos ziehen, wenn das OS selbst eh zweitrangig ist, und die dort laufende Software dieselbe wie auf dem Mac oder dem PC auch? Der höhere Preis? Die schlechtere Verfügbarkeit? Der Touch des "Alternativen"? (*Noch* alternativer als der Mac?)
---

Das frag' ich mich schon seit einiger Zeit. Aber MorphOS oder LinuxPPC kann ja wohl nicht der Kaufanreiz sein, da fehlt einfach die Zukunftsperspektive bezueglich Hardware Support (Treiber fuer aktuelle Hardware) und Software (up-to-date Anwender Programme und Spiele). Wenn man die Kiste an die breite Masse verkaufen will, dann muessen auch die darauf laufenden Applikationen zur Windows-Welt kompatibel sein (ob man das nun mag oder nicht), und das System muss von marktfuehrenden Softwareherstellern unterstuetzt werden (nicht nur mit Programmen ,sondern auch mit Werbung). Wie man das allerdings mit Feierabendprogrammierern (nebenbei: Vor denen zoege ich meinen Hut, wenn ich denn einen haette) bewerkstelligen will, bleibt mir ein Raetsel. Man braucht dazu die 'grossen'. Nur die haben das Kapital und die Manpower sowas durchzuziehen.
Ansonsten bleibt: der Nischenmarkt. Persoenlich fuehle ich mich (und wohl die meisten hier im Forum) da recht wohl, sonst waere ich ja auch nicht beim Amiga (und vielleicht bald beim Pegasos). Leider sind wir fuer den Markt voellig unerheblich...

Man stelle sich die Frage, warum Anfang der Neunziger so viele vom Amiga zum PC umgestiegen sind. Nebst der Commo Pleite war's eben auch die ueberlegene PC Hardware (schnellere Taktraten, bessere Grafik, besserer Sound, bessere Erweiterbarkeit, bessere Software). Dieselben Gruende wuerden auch heute die Leute wieder zum Umstieg bewegen, vorausgesetzt man kann mit denselben Programmen weiterarbeiten...Grundsaetzlich aber gilt: Menschen verhalten sich ablehnend gegenueber Veraenderungen, sie werden meist negativ interpretiert.

cu

Rebel

PS: BeOS ist tot...(warum?)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > Bplans Pegasos auch Mac Tauglich???? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.