amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Softwareempfehlung: HSMathLibs [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

10.05.2005, 14:20 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
hallo leute,

und es gibt sie doch noch, gute shareware auf dem amiga. :)
hatte am wochenende ein sehr nettes gespraech mit dem autor,
war einfach so frech und habe am sonntag mal angerufen um zu
fragen was so geht. ;)

habe dann gleich die version fuer meine 882fpu gekauft und fuer
den 060 geupdated.

wenn ihr also 5¤ zuviel im geldbeutel habt und ein gutes stueck
software kaufen wollt.... http://www.hsmathlibs.de/



das war mein betrag zum thema rettet die shareware-autoren :D
--
cu, aPEX :bounce:

Bild: http://www.a1k.org/bilderlink/a1000_lorbeer.gif A1000 Phoenix Revival Project :commo: http://www.a1k.org



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2005, 15:45 Uhr

amigolas
Posts: 202
[Ex-Mitglied]
Eh!

Der wohnt ja umme Ecke..... mal sehen wann man den erwischt :D

Grüße,
amigolas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2005, 16:27 Uhr

Brunadi
Posts: 1365
Nutzer
@aPEX

Bin ganz Deiner Meinung. Habe mir schon 2000 und 2001 die Versionen 44.40,
dann 44.50 von Matthias Henze gekauft.
Wurden mir noch per Diskette geschickt, da ich damals noch keinen
Internet-Zugang hatte.Hat aber alles super funktioniert.
Inzwischen habe ich auch die kostenlosen updates per mail erhalten.


Gruß Brunadi :rotate:
--
http://brunadi.8ung.at





Die meisten Computerfehler sitzen vor dem Bildschirm







[ Dieser Beitrag wurde von Brunadi am 10.05.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2005, 17:00 Uhr

AC-Pseudo
Posts: 1256
Nutzer
Können die Leute, die die libs haben, einigermaßen quantifizieren, was das in Praxi an Geschwindigkeit bringt? Und bei welchen Progs mehr Dampf rumkommt? (Mal außer Raytracing)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2005, 18:03 Uhr

amihoppel
Posts: 3
Nutzer


[ Dieser Beitrag wurde von amihoppel am 10.05.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2005, 18:17 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von AC-Pseudo:
Können die Leute, die die libs haben, einigermaßen quantifizieren, was das in Praxi an Geschwindigkeit bringt? Und bei welchen Progs mehr Dampf rumkommt? (Mal außer Raytracing)

Nahe null. Jedes wirklich rechenintensive Programm besitzt auch eine optimierte FPU-Version, die keine Bibliotheken benötigt. Und nicht rechenintensiven Programmen brauchen diese Bibliotheken meist auch nicht. Bleibt ein sehr kleiner Prozentsatz von Programmen, die ein paar Berechnungen durchführen und tatsächlich die math-Bibliotheken benutzen und geringfügig beschleunigt werden.
Ach ja, AmigaBasic würde vermutlich davon profitieren :lach:

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2005, 18:23 Uhr

amihoppel
Posts: 3
Nutzer
Die jahrelange Arbeit anderer lächerlich machen ist
einfach. Holger, ich finde es trotz Smily nicht lustig.




[ Dieser Beitrag wurde von amihoppel am 10.05.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2005, 18:43 Uhr

Brunadi
Posts: 1365
Nutzer
@Holger

Hier nur einige Progs, die math-libs benuzen:

PicShow
ArtPro
StarAmPlan
ArtEffect
PageStream
PhotoAlbum
Archiver
WBInfo
TKUnpacker

usw.

Gruß Brunadi :rotate:
--
http://brunadi.8ung.at


Die meisten Computerfehler sitzen vor dem Bildschirm


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2005, 19:01 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
PPaint gibts da auch noch, obwohl ich fmath benutze.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2005, 20:37 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von Brunadi:
@Holger

Hier nur einige Progs, die math-libs benuzen:

PicShow

Vernünftige Bildanzeiger benutzen DataTypes.
Zitat:
WBInfo
An *welcher* Stelle benötigt dieses Progamm Rechenoperationen. *Was* kann man an diesem Programm beschleunigen?
Zitat:
Archiver
TKUnpacker

Welche Komprimierungsalgorithmen benutzen Fließkommaoperationen? Wir reden hier *nicht* von MPEG.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2005, 20:45 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Hallo Leute,

ihr seht, einige Programme verwenden die Libs. Die passenden
Libs kosten 5¤, unterstuetzen einen Amigaentwickler und
tun keinem wirklich weh, egal was die Show hier wieder. :)
Wollte euch nur auf das nette Produkt hinweisen,
da ich am Wochenende ein lustiges Gespraech mit dem
Programmierer hatte und keine Diskussion lostreten.

Viel Spass damit!



[ Dieser Beitrag wurde von aPEX am 10.05.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2005, 20:45 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von amihoppel:
Die jahrelange Arbeit anderer lächerlich machen ist
einfach. Holger, ich finde es trotz Smily nicht lustig.

Das hat nichts mit lächerlich machen zu tun, sondern war eine ernsthafte Antwort auf eine hoffentlich ernstgemeinte Frage. Wenn eine Software, egal wieviel Arbeit darin steckt, nur einen begrenzten Nutzen hat, darf man das auch sagen.
Jetzt wurden ein paar Programme genannt, die die math-libs möglicherweise benutzen. Abgesehen von der geringen Zahl steht immer noch die Frage im Raum, wieviel Geschwindigkeit der Austausch der Bibliotheken für diese Programme tatsächlich bringt.
Da der Preis für diese Software nicht sehr hoch ist, kann selbstverständlich immer noch jeder für sich entscheiden, daß er sie auch bei geringem Nutzen kauft, wenn z.B. eine von ihm oft genutzte Software davon profitiert.
Nebenbei gesagt kann auch jeder, der will, Energiekristalle kaufen, die die kosmische Strahlung bündeln, um den Rechner zu beschleunigen. Das ist jedem selbst überlassen.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.05.2005, 20:48 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
... egal was die Show von Holger jetzt soll.

Was das soll, ist offensichtlich. Es war eine Antwort auf AC-Pseudos Frage.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.05.2005, 09:06 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
aPEX:
ihr seht, einige Programme verwenden die Libs.

Na und? Die sind alle auch mit den System-Bibliotheken glücklich.
Zitat:
Die passenden Libs kosten 5¤
Nein, die passenden Biblioteheken sind beim OS schon dabei.
Zitat:
unterstuetzen einen Amigaentwickler und tun keinem wirklich weh, egal was die Show hier wieder. :)
Dieser Entwickler hätte sein Zeit auch in sinnvolle Dinge investieren können. Stattdessen gibt es "optimierte" Bibliotheken, die die Welt nicht braucht... YMMV

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.05.2005, 09:37 Uhr

schluckebier
Posts: 1059
Nutzer
Hihi, das erinnert mich daran, dass ich früher eine Menge Leute kannte, die sich eine FPU gekauft haben, obwohl sie kein einziges Programm besaßen, das diese auch tatsächlich genutzt hätte. War aber egal, solange sie glaubten, die Workbench wäre schneller geworden. ;o)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.05.2005, 09:51 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
PPaint, ImageIn und Grafitto24
sind durch eine 68882 sehr viel schneller geworden.
Die OS3.9er Math Libs sind alles andere als
Optimiert. Ich hätte das spätestens bei BB2 erwartet,
aber da das nicht der fall war werkelt hier fmath.
Und den Unterschied merke ich.

Über HS weiss ich nicht viel. Aber besser ein
Programm für den Amiga als gar keins.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.05.2005, 19:02 Uhr

analogkid
Posts: 2392
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Und den Unterschied merke ich.

naja, wo man einen Unterschied sehen will, sieht man auch einen.

Aber 5 EUR werden demjenigen, der dafür Verwendung hat, nicht weh tun.
Ich für meinen Teil habe dafür keine Verwendung.



--
Join us @ Sarkasmus-pur

:amiga: :dance1:

Talking about music is like dancing about architecture

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.05.2005, 16:18 Uhr

PeterII
Posts: 26
Nutzer
Um noch ne Tube Senf drauzudrücken:

Auf jeden Fall ordentlich was bringen sollen die HSMathLibs auf dem Draco (Amiga–Clone zur Vodeobearbeitung), um dort die Schnittsoftware MovieShop (genauer gesagt: die Effekte) ein wenig mehr auf Trab zu bringen.

Ich konnte es noch nicht selbst ausprobieren, habe es aber mehrere Male gelesen, z.B. in den Draconer/Movieshop–Forem bei Yahoo.

Ich hab Sie mir auf jeden Fall für den Draco bestellt. Hoffentlich klappt's auch, denn das Bestellformular auf der Homepage des Autors will bei mir mit keinem Browser (auch nicht aus anderen Welten...). Habe ihn daher direkt per EMail angeschrieben.

bye, Peter

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.05.2005, 16:21 Uhr

schluckebier
Posts: 1059
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
PPaint, ImageIn und Grafitto24
sind durch eine 68882 sehr viel schneller geworden.


Das mag ja sein, zumindest bei Bildumrechnungsaktionen. Ob man bei PPaint allerdings eine Linie mit FPU schneller ziehen kann als ohne, das sei mal dahingestellt. ;o)

Aber um FPU-optimierte Anwendungen ging es mir gar nicht, denn so mancher hat damals gemeint, seine Workbench wäre auf einmal deutlich schneller geworden... :o)

EDIT: Tippfehler


[ Dieser Beitrag wurde von schluckebier am 12.05.2005 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.05.2005, 16:51 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Das mag ja sein, zumindest bei Bildumrechnungsaktionen.

Beim Decodieren, was man zwangsweise macht wenn man
den Digitizer benutzt. Also eine wichtige Funktion.

>Ob man bei PPaint allerdings eine Linie mit FPU schneller
>ziehen kann als ohne, das sei mal dahingestellt. ;o)

Bei den Filtern wirds viel schneller.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.05.2005, 14:53 Uhr

GREX
Posts: 509
Nutzer
Ich habe mir die Libs auch kürzlich gekauft. Der Kontakt mit dem Autor war flott und höflich. Und 5 Euro für eine Software in der jahrelange Arbeit steckt sind geradezu lächerlich günstig. Also schließe ich mich dem Aufruf an: Unterstützt die Amiga-Shareware-Autoren, verdammtnochmal!!!

Übrigens: Ich habe mir die HS-MathLibs ursprünglich gekauft, weil ich zufällig mit Snoopdos herausgefunden hatte, dass mein Lieblingsspiel "Payback" die MathLibraries verwendet. Leider gab es in der Praxis keinen Geschwindigkeitszuwachs. Der Autor der HS-MathLibs, Matthias Henze, hatte mir allerdings auch schon im Vorfeld erklärt, dass ich nicht mit einem Geschwindigkeitszuwachs rechnen sollte, da er weiß, dass die MathLibraries von dem Spiel nur für nebensächliche Dinge verwendet werden (Herr Henze war nach eigenen Angaben geringfügig an der Entwicklung des Spiels beteiligt und hatte daher Einblick in die Source-Codes).
Daher muss man also grundsätzlich einmal sagen: Nicht jedes Programm, dass die Libs nutzt, profitiert auch davon.
Dennoch wäre es interessant mal eine genaue Liste von Programmen zu erstellen, die die Libs nutzen, anstatt nur zu labern.
Selbiges wäre auch für den "Oxypatcher" von Achim Koyen interessant.

Im Falle der Math-Libraries wäre wohl Snoopdos die erste Wahl, um solche Programme zu finden. Im Falle des Oxypatchers, reicht es, nach Beendigung des fraglichen Proramms/Spiels den Oxypatcher mit Doppelklick auf sein Icon in der WBStartup-Schublade aufzurufen, und nachzusehen, ob emulierte Befehle angezeigt werden.

Ich mache also mal den Anfang:

HS-Mathlibs:
*Payback

Oxypatcher:
*NemacIV
*Sid4Amiga
*höchstwahrscheinlich auch die FPU-Version von TFX, konnte ich aber bisher nicht feststellen, da mein Sytem nach Beendigung von TFX immer abstürzt


P.S.: Ich suche übrigens immer noch die aktuellste Version des Oxypatchers (meine Version ist 13.3). Wer also etwas darüber weiß, bitte melden.

Gruß,
Grex



:)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.05.2005, 19:02 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Im Falle der Math-Libraries wäre wohl Snoopdos die erste
>Wahl, um solche Programme zu finden.

Die Inhaltssuche von OS3.9 reicht auch.
Oder ein Hexeditor.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Softwareempfehlung: HSMathLibs [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.