amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Jawoll PC_Terror! Amiga's dead! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 5 6 7 8 9 -10- 11 12 13 14 15 >> Letzte   Thema geschlossen  

29.01.2002, 18:58 Uhr

AmFreak
Posts: 81
Nutzer
@ Terminator und besonders an Trekker
ihr labbert von Dingen von denen ihr KEINE Ahnung habt.

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 18:59 Uhr

Treker_John_MD
Posts: 158
Nutzer
hahahahaaaaaaa! die reality holt euch ein! hahahahaaaaaa!

amiga: teuer, schlecht, null zukunft

pc: billisch, super, geil, only way to future

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 19:09 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
*lolwech* win 3.0 war besser als AOS??? *ggggg* mann mann mann *ggg*
was hast du nur für Zeug geraucht... btw.. als OS 1.3 aktuell war, gab es win nicht in der 3.0er Version :-)
Erst mit Win 95 kam etwas, das gerade mal ein wenig an das Amiga OS ranreichen konnte *g*

Trekker, erschies deinen Dealer *g* er verkauft dir schlechtes Zeuch *g*

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 19:16 Uhr

Treker_John_MD
Posts: 158
Nutzer
amfreak

du hast keine ahnung. vor allem nicht, daß man "labert" mit nur einem "b" schreibt.

mal eine frage in die runde: wo werden bitte sehr amigas heute eingesetzt? na? nirgends!!!! und wißt ihr auch warum? mit dieser rechenleistung kann man nichts anfangen.

sogar moderne pdas haben mittlerweile mehr power als amigas. und windows ce als betriebssystem.

wenn bill gates es wollte, könnte er doch einfach den amigakram aus der portokasse kaufen und die von euch so vielbesagten "vorteile" in sein nächstes windows einbauen. die 3,50 $ für die amiga-konkurs-masse könnte er sicher aufbringen. aber wieso macht er es nicht? weil es keine vorteile gibt. jetzt denkt nicht, ich wäre bill gates-fan. das bin ich nicht. er ist ein häßlicher vogel, ein depp, ein idiot. aber er wußte es, daß beste betriebssytem am markt zu platzieren!

und hört mir auf mit dem mac. das ist kein rechner. das ist eine zumutung. allein die häßliche optik der gehäuse. eine maus mit einer taste....etc.

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 19:24 Uhr

Treker_John_MD
Posts: 158
Nutzer
@bladerunner

windows 3.0 war definitiv besser!!!!!

und mit win 95 fuhr dann der zug endgültig ab für den amiga! haaha!

außerdem stellt ihr immer 3d-shooter als dumm dar. wenn es sie denn gäbe für den amiga, dann werd ihr die ersten die prahlen würden: "es gibt unreal 2 für den amiga. bäh!"

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 19:26 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Trekker: windows 3.0 war definitiv besser!!!!!
:) ) :) ) :) )
--


....Drogen ???

Only the good die young all the evil seem to live forever


[ Dieser Beitrag wurde von Kronos am 29.01.2002 editiert. ]


[ Dieser Beitrag wurde von Petra am 29.01.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 19:29 Uhr

Treker_John_MD
Posts: 158
Nutzer
kronos

:P :P :P


[ Dieser Beitrag wurde von Petra am 29.01.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 19:31 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
@Trekker

Hast du auch eigene Ideen ?
--


Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 19:35 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Windows 3.0:

-16bit OS auf 8 bit Kern.
-kein präemtives Multitasking
-unübersichtliche Dateistrukturierung
-8.3 Dateinamen
-dosaufsatz

und so lässt sich die Liste fortsetzen.. und was soll da bitteschön besser daran sein, als sogar am OS 1.3??

Und was du immer mit deinem 3D Zeuch hast..
das es prinzipell geht hat der Amiga mehrfach beiweisen können... davon ab
war der Amiga einer der Vorreiter auch hier... Wenn auch nicht in beschleunigter 3D hardware, so waren
die ersten guten Raytracer, na? Genau, auf dem Amiga!

Und der Amiga wird nach wie vor auch noch Professionell eingesetzt, auch wenn es nicht in deine winzigweiche Birne passt *g*

Aber rauch dir nur weiter die Birne weg, ist echt spaßig was du so ablässt *ggg*

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 19:38 Uhr

FrankFenn
Posts: 128
Nutzer
Zitat:
hahahahaaaaaaa! die reality holt euch ein! hahahahaaaaaa!

Genau, daher habe ich auch schon 2 Mac's hier, das ist was Reales
(der Dual 1GHz wird auch zu mir nach Hause kommen)

Zitat:
amiga: teuer, schlecht, null zukunft

teuer:
zustimmung, schau Dir aber den Markt an, dann weisst Du, warum

schlecht:
nein, definitiv nicht, schlankes OS, grosses Softwareangebot,
relativ gut erweiterbar.

null zukunft:
nein, als Hobby Rechner stirbt der Amiga nicht so schnell aus.
Leute sammeln Oltimer oder Schellack-Platten, warum also nicht
auch an aelterer Computertechnik seine Freuede haben.
Und irgendeinen Grund wird es wohl haben, das User UAE und
Amithlon benutzen, und das sind auch nicht wenige.

Zitat:
pc: billisch, super, geil, only way to future

billig:
bei den produzierten Mengen und Konkurrenzdruck kein Wunder

super, geil:
dies sind rein subjektive Punkte und basieren auf keinen
Tatsachen

only way to future:
Aha, ein Hellseher... :) Wie gut das es noch andere Firmen
gibt (z.B. Apple) die einem die Wahl seiner eigenen Rechner
Zukunft offen lassen...

Gruss aus Calgary
Frank 'fenny' Fenn


[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 19:47 Uhr

Otis
Posts: 1377
Nutzer
Trecker_John_MD
---------------------------------------------------------------------- -----------
in allen läden, in allen büros, in allen zimmern stehen pcs!!! amigas gibt es nicht mehr. wäre auch schlimm. schon windows 3.0 war besser als die amiga-oberfläche. dieses häääääßliche orange-blau meines amiga 500. mehr als disketten kopiert oder mal was in amigabasic geschrieben habe ich nie auf der oberfläche gemacht. igitt, wöööaar! pfui.
.--------------------------------------------------------------------- ---------

Du hast die Hoch-Fachschulen und die UNI vergessen.
In Bremen sind es zirka 1000 Mac die dort im Einsatz sind.
Keine Spielecomputer wie der PC.

Bei der öffentlichen Vorstellung von IPhoto und MAYA an der UNI Bremen waren 1200 User anwesend.

Mfg Otis





[ Dieser Beitrag wurde von Otis am 29.01.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 20:49 Uhr

Otis
Posts: 1377
Nutzer
Gutzi, soviel zu deinem Word !!!
---------------------------------------------------
Mal abgesehen davon: Was denkst du, in was für einem Format ich die meisten unterlagen von meinen Lieferanten bekomme? Entweder Word oder PDF. Sag jetzt nicht AmigaWriter unterstützt das Word Format. Kannste gleich vergessen. Und PDF? Ja, ich weiss, die Soft gibz auch auf dem Amiga, nur leider lief das bei mir auch nie... Mit anderen Worten: sogar wenn ich wollte, käme ich um Windows nicht herum. Soll ich jetzt deswegen ein schlechtes Gewissen habe?!?!
Bleib doch bitte mal realistisch....

-----------------------------------------------------
Was Word & Co verraten -- heikle Infos in Office-Dokumenten
Wer ein Office-Dokument weiterreicht, gibt eventuell unabsichtlich vertrauliche Informationen preis. Versteckt in der Datei finden sich nicht nur Angaben zur Entstehungsgeschichte, sondern womöglich auch heikle Firmeninterna, berichtet c't in der aktuellen Ausgabe 3/2002.

Vielen Nutzern von Office-Paketen, seien sie nun von Microsoft oder von Sun/StarDivision, ist nicht bekannt, dass Word & Co sämtliche Änderungen an Dokumenten protokollieren. Einige Mausklicks genügen, um gelöschte Textpassagen wieder zu Tage treten zu lassen. Mit einem Hex-Editor lässt sich die komplette Entstehungsgeschichte des Dokumentes eruieren: Der Speicherpfad, etwaige frühere Dokumentnamen und die Bezeichnungen aller Rechner, auf denen das Dokument bearbeitet wurde.

Wenn eine Firma Office-Dateien als E-Mail-Anhang verschickt oder im WWW publiziert, könnten Interessierte aus den verborgenen Daten beispielsweise Hinweise auf die Organisationsstruktur des Unternehmens ablesen. Auch bei internen Dokumenten kann es heikel werden: So etwa, wenn ein abgemahnter Mitarbeiter sieht, wer seine Abmahnung ursprünglich verfasst hat und welche Abteilungen unberechtigterweise daran mitgewirkt haben. "Solche versteckten Informationen können nicht nur für Peinlichkeiten sorgen, sondern durchaus juristische Konsequenzen haben", heißt es im Fazit des c't-Berichts.

Wer sich wirksam schützen will, sollte Office-Dokumente vor der Weitergabe ins Textformat konvertieren. Bei der Umwandlung gehen allerdings sämtliche Formatierungen verloren. Als Alternative bieten sich PDF-Dateien an, die hinreichend layouttreu eine Art elektronischen Ausdruck erstellen. Vor der Verwendung des beliebten RTF-Formats rät c't ab: "Hier bleibt die Bearbeitungshistorie des Dokuments in großen Teilen erhalten. Schnüffler können in RTF-Dateien also auch jede Menge versteckter Informationen finden."

Den vollständigen Bericht über die versteckten Informationen in Office-Dokumenten, über etwaige juristische -- auch datenschutzrechtliche -- Konsequenzen und mögliche Abhilfen bringt c't in Ausgabe 3/2002 (ab Montag, dem 28. Januar 2002, im Handel). (jk/c't)


Mfg Otis

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 20:53 Uhr

Crack
Posts: 1181
[Ex-Mitglied]
@Treker:

Wir sind nach wie vor vom Amiga begeistert und überzeugt.
Deine "Vorträge" hier waren ein guter Witz, aber nu' is mal gut - wird langweilig.

Hier nochmal auf trekerianisch:

Dein Auftrag die Amiga-Uservom PC zu überzeugen schlug wie immer fehl.
- MISSION FAILED - GAME OVER - No continue left!

Do you wanna play again? No, it's impossible

Have a nice day

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 21:08 Uhr

MADzger
Posts: 293
Nutzer
Hallo Leutz?
Gegenfrage: Was kann der PC besser, als der Amiga? Jetzt kommt nicht mit den Ego-Shootern...

Treker:
Ähm, du redest dauernd von deinen Geilen Shootern... Kennst Du eigentlich auch Sztrategiespiele? Die können auch ganz gut sein... Aber das dürfte nicht auf Dich zutreffen, denn für so etwas braucht im nen etwas höheren I.Q. und man muss auch mal das Hirn (hast Du so etwas überhaupt?) beansprucht.

Der Amiga wird nirgends eingesetzt... Stimmt, wenn man vom Einsatz in unseren Laden absieht, den bei vielen TV-Stationen (z.B. RTL) und diesen unbedeutenen Einsatz bei der Nasa... Achja, es gibt sogar ne Bäckerei die den Amiga für Tortenverschönerrung verwendet...

Und ich benutze auch kein Plums-Closett, wenn ich nen WC benutzen kann!
--
MfG René Stelljes

Autor der Amiga-User-Liste
Mitglied im AUC-HB

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 21:44 Uhr

THW
Posts: 168
Nutzer
Hallo an alle Amiga User!!

@Treker


Heutiger Einsatz von Amigas:


1. So weit wir wissen werden Amigas immer noch bei der NASA für
verschiedene Aufgaben eingesetzt. Citat:

"Wir sahen uns den PC an, aber seine Architektur war damals
schon genauso schlecht wie sie heute ist."

2. Im Münchner Planetarium zur musikalischen Untermalung mit dem Programm
Pro Station Audio. Citat:

Die Soundbearbeitungssoftware auf dem PC des Planetariums kostete etwa
das zehnfache von PSA, leistet aber auch nicht mehr als dieses Programm.




MFG THW











[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 23:14 Uhr

BoingBack
Posts: 47
Nutzer
Treker John MD dein Gelabere ist schon ziemlich lustig *g
aber deine Ahnung von Computern halte ich für sehr beschränkt,
dass zählt übrigens auch für TERMINATOR.
Wer die Geschwindigkeit eines Protzessors in Mhz oder Ghz misst der
muss schon ein grosser DAU sein ,wahrscheinlich sagen euch MIPS und
FLOPS eher nichts und gerade Traker John nicht mit seinem PENTIUM4.
Kein ernsthafter PCuser kauft sich heute noch nen PENTIUM4, AMD's
K7 ist der Leistungsträger, bei gleicher Taktrate noch um einiges schneller
als INTELs Toaster
(ja Traker John, jetzt müsste man wissen was MIPS und FLOPS sind :) ).
Auserdem ist die 86er Strucktur schon längst überholt (nicht umsonst
benutzt AMD zum teil RISC Struckturen!!!).
Es ist wohl wahr, dass der jetzige AMIGA technisch veraltet ist,
nur ist der PC in wirklichkeit in seiner Strucktur noch viel älter
und PC-Hersteller versuchen das mit hohen Taktraten zu verschleiern
(den für PC dummis zählt Ghz = Geschwindigkeit) :) ))
Ach ja und noch was,Traker und TERMINATOR sagt doch mal welche Inovationen
seit der "Herschaft" des PC's gekommen sind ???Ich wüsste keine!


AMIGA'S BOINGBACK



[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 23:19 Uhr

splice
Posts: 10
Nutzer
Noch eine Anwendung:
Sämtliche Kinopolis-Multiplexe benutzen Amigas zur Anzeige der Programm-Daten. Hab mal zufällig "Insert Volume Workbench in any Drive" auf nem Bildschirm gesehn und nachgefragt.

Also, ich benutz ja auch eigentlich nur Windows, aber wie Leute auf die Idee kommen, ausgerechnet diese stupiden Ego-Shooter, die nach 10min langweilig werden, zu preisen...

Wenn ich den PC zum Spielen benutz, dann doch für Adventures, die es auf den Konsolen so gut wie garnicht gibt. Hirnweichmacher kann ich auch auf Dreamcast spielen. Bei 200DM Anschaffungskosten! Ich hab das schon lange beklagt, wie der 3D-Markt Jahr für Jahr das Niveau der Spiele gesenkt und statt dessen mit toller Grafik gelockt hat.

Solche Leute wie Treker kommen dabei raus. Obwohl er ca. in meinem Alter sein muss (23), argumentiert er auf dem Niveau und dem Wissensstand eines 14jährigen. Die Powergamer, die ich kenne, haben wenigstens Ahnung von der Materie (auch Amigas). Aber das...

Ich frag mich, warum die Leute hier überhaupt auf solch inkompetente Troll-Postings eingehen.

Aber bitte: Freie Meinungsäußerung! Wollte auch niemandem zu nahe treten, aber bin grade erst von der Uni heimgekommen und etwas mies drauf!

BTW: Trekker schreibt man mit 2 "k". Analog zum Titel der 80er-Jahre-US-Ärtzeserie "Trapper John, M.D. - falls ich deine Intention zur Persiflage richtig gedeutet habe.

[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 00:08 Uhr

Petra
Posts: 1121
Nutzer
An Gutzi:

Bitte folgenden Thread lesen!

http://www.amiga-news.de/forum/thread.php3?id=1897&BoardID=2


--
:diam: Ciao, Petra

[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 07:31 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Das artet ja in eine Schlammschlacht aus!

Treker & Terminator: Laßt uns doch unseren AMIGA! Selbst wenn wir Fans von Büchsenöffnern wären - wir leben in einer Demokratie!

Speziell Du, Treker, bringst überhaupt keine Argumente pro PC. Wenn ich 3D-Shooter zocken will, dann hole ich mir eine Konsole. Da mir aber auch das zu stumpfsinnig ist, lasse ich es auch bleiben. 3D-Shooter machen mal Spaß, aber so kann man nicht ein System repräsentieren.

Windows 3.0 besser als AOS?! Das soll wohl ein Joke sein. Ich weiß noch, als im Heft der Stiftung Warentest die aktuellen Versionen von TOS, AOS, MacOS und Windows gegeneinander antraten. Platz 1) Mac, 2) Amiga, 3) TOS, 4) Windows! Also.....

[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 10:55 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
Treker_John_MD:

Jetzt doch ein Einspruch Euer Ehren: WIN3.1 war lächerlich gegen das BS und die WB des Amigas.

Der PC wurde sowohl von der Hardware (Pentium) als auch vom BS mit WIN95 ein ernsthafter Konkurrent!


AMFreak:

Woher meinst Du sagen zu können, dass ich nicht wüsste worüber ich rede? Ich habe über 10 Jahre 3 verschiedene Amigas gehabt und bin vor 8 Jahren auf den PC umgestiegen, weil die Leistung des AMIGAs nicht mehr zeitgemäß war!


MADzger:

Gibt es denn wahrnehmbare Strategiespiele auf dem AMIGA? In welcher Auflösung spielst Du die? Gibt es sie als PPC-Version?


BoingBack:

Es ist völlig unbestritten, dass die Architektur des PCs in der Realität veraltet ist und das mit Taktzahl kaschiert wird. Nur - interessiert mich das als User? Fakt ist, was hinten rauskommt!
Und zum 3. oder 4. Mal: Bei einem Vergleich zweier etwa gleichwertiger Systeme vor 8 Jahren sah der AMIGA mehr als alt aus. Wie soll das heute aussehen?
Wenn Ihr immer noch in dem bedingten Reflex gefangen seid, dass PC-User dumm sind, nur auf Taktzahlen hören und der AMIGA ja eine soooo moderne Architektur hat - dann frage ich mich wer hier wirklich das Dummi ist!

Innovationen, die erst durch das die hohe Geschwindigkeit möglich wurden waren z. B. MP3 und DIVX. Und ohne den PC würden wir uns wohl immer noch am perfekten 2D-Scrolling des Amigas erfreuen ...


splice:

Um jetzt auch EINMAL auf 3D-Shooter einzugehen: Deswegen freut Ihr Euch immer ein Loch in den Bauch, wenn Ihr mal eine veraltete Umsetzung vom PC bekommt wie jetzt wohl QUAKE II? In welcher Auflösung dürft Ihr das denn spielen? Mit wie vielen Frames? Wird das dann ähnlich gelungen wie die Hardware-Voraussetzungen und das Ergebnis für WIPEOUT?

Nach 10 Minuten langweilig ...Naja, wer so etwas wie z. B. Half Life nicht spielen konnte, der sagt eben so etwas ...


eye-BORG:

Natürlich, jedem sein Hobby und es ist ja auch völlig egal. Nur wie hier manche argumentieren, überschreitet klar den Grad der Lächerlichkeit.

Die EINZIGE Argumentation, die real und nachvollziehbar ist, hat mika in dem Thread "Warum ich einen Amiga habe" aufgezeigt. DAS kann ich voll verstehen, aber nicht solchen Schwachsinn wie der AMIGA ist besser, PC-User sind Dummis oder es gibt in Hintertupfingen a. in Besenkammer b. eine Nullwichtig-Anwendung c., für die der AMIGA benutzt wird...


--
Der schnellste AMIGA, den es gibt: WINUAE JIT auf einem ATHLON XP!

[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 11:45 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Terminator:
>Gibt es denn wahrnehmbare Strategiespiele auf dem AMIGA?
>In welcher Auflösung spielst Du die? Gibt es sie als PPC-Version?

z.B. Earth 2140 , 800x600, als PPC Version


[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 11:58 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
Bladerunner:

Und? Das war's dann wohl schon, oder? Oder fällt Dir noch eines ein?

(Das Earth 2140 sieht wirklich gut aus von den Screen-Shots)
--
Der schnellste AMIGA, den es gibt: WINUAE JIT auf einem ATHLON XP!

[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 12:36 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Messen wir jetzt unsere Systeme, indem wir vergleichen: "In welcher Auflösung spielst Du das Spiel XY?" Was für eine Welt....

Und nochwas: Mich interessiert nicht nur "was hinten" aus dem Rechner rauskommt. Ich bin eben nicht "nur" User. Einen bruzelnden x86 und ein auf 1 GB-HD-Kapazität aufgeblähtes OS? Nein danke!

Ich habe neben meinen Amigas auch 2 PCs (Ein AMD K6/3D2Now! mit 350 MHz , 128 MB Ram unter Linux und einen P-II 400, 192 MB Ram unter Win 98). Beide sehe ich eher als Arbeitsgeräte an, obwohl sich Heretic II auf dem 400MHz PC mit Voodoo3 "geieieieiel" zocken läßt.

Leider hat halt Commodore Mist gebaut. Wenn die nicht pleite gegangen wären, hätten wir heute zumindest den Status des Mac. Von der Community her haben wir sogar einen weit höheren Status.

[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 13:14 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Otis:
Gutzi, soviel zu deinem Word !!!
---------------------------------------------------
Mal abgesehen davon: Was denkst du, in was für einem Format ich die meisten unterlagen von meinen Lieferanten bekomme? Entweder Word oder PDF. Sag jetzt nicht AmigaWriter unterstützt das Word Format. Kannste gleich vergessen. Und PDF? Ja, ich weiss, die Soft gibz auch auf dem Amiga, nur leider lief das bei mir auch nie... Mit anderen Worten: sogar wenn ich wollte, käme ich um Windows nicht herum. Soll ich jetzt deswegen ein schlechtes Gewissen habe?!?!
Bleib doch bitte mal realistisch....

-----------------------------------------------------
Was Word & Co verraten -- heikle Infos in Office-Dokumenten
Wer ein Office-Dokument weiterreicht, gibt eventuell unabsichtlich vertrauliche Informationen preis. Versteckt in der Datei finden sich nicht nur Angaben zur Entstehungsgeschichte, sondern womöglich auch heikle Firmeninterna, berichtet c't in der aktuellen Ausgabe 3/2002.

Vielen Nutzern von Office-Paketen, seien sie nun von Microsoft oder von Sun/StarDivision, ist nicht bekannt, dass Word & Co sämtliche Änderungen an Dokumenten protokollieren. Einige Mausklicks genügen, um gelöschte Textpassagen wieder zu Tage treten zu lassen. Mit einem Hex-Editor lässt sich die komplette Entstehungsgeschichte des Dokumentes eruieren: Der Speicherpfad, etwaige frühere Dokumentnamen und die Bezeichnungen aller Rechner, auf denen das Dokument bearbeitet wurde.

Wenn eine Firma Office-Dateien als E-Mail-Anhang verschickt oder im WWW publiziert, könnten Interessierte aus den verborgenen Daten beispielsweise Hinweise auf die Organisationsstruktur des Unternehmens ablesen. Auch bei internen Dokumenten kann es heikel werden: So etwa, wenn ein abgemahnter Mitarbeiter sieht, wer seine Abmahnung ursprünglich verfasst hat und welche Abteilungen unberechtigterweise daran mitgewirkt haben. "Solche versteckten Informationen können nicht nur für Peinlichkeiten sorgen, sondern durchaus juristische Konsequenzen haben", heißt es im Fazit des c't-Berichts.

Wer sich wirksam schützen will, sollte Office-Dokumente vor der Weitergabe ins Textformat konvertieren. Bei der Umwandlung gehen allerdings sämtliche Formatierungen verloren. Als Alternative bieten sich PDF-Dateien an, die hinreichend layouttreu eine Art elektronischen Ausdruck erstellen. Vor der Verwendung des beliebten RTF-Formats rät c't ab: "Hier bleibt die Bearbeitungshistorie des Dokuments in großen Teilen erhalten. Schnüffler können in RTF-Dateien also auch jede Menge versteckter Informationen finden."

Den vollständigen Bericht über die versteckten Informationen in Office-Dokumenten, über etwaige juristische -- auch datenschutzrechtliche -- Konsequenzen und mögliche Abhilfen bringt c't in Ausgabe 3/2002 (ab Montag, dem 28. Januar 2002, im Handel). (jk/c't)


Mfg Otis



Tja, schöne Geschichte... Aber was will mir das sagen? Ich kann es auch nicht ändern, dass ich -dokumente in diesem Format erhalte (nicht sende!). Also, was nützt mir jetzt diese Info?
Trotzdem danke für den Hinweis.
--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com

[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 13:15 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Petra:
An Gutzi:

Bitte folgenden Thread lesen!

http://www.amiga-news.de/forum/thread.php3?id=1897&BoardID=2



--
:diam: Ciao, Petra



Ja ja... schon passiert :angry:
--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com

[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 13:16 Uhr

AmFreak
Posts: 81
Nutzer
-> AMFreak:
Woher meinst Du sagen zu können, dass ich nicht wüsste worüber ich rede? Ich habe über 10 Jahre 3 verschiedene Amigas gehabt und bin vor 8 Jahren auf den PC umgestiegen, weil die Leistung des AMIGAs nicht mehr zeitgemäß war!

@ Terminator

Weil du vor 8 ! Jahren einen Amiga gehabt hast und dich mit dem Amiga von heute scheinbar nicht auskennst.

[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 13:39 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
AMFreak:

Vielleicht klärst Du mich mal über die tollen, aktuellen Leistungen des AMIGAs aus - denn im Laden kann ich mir die ja nicht mehr ansehen!

Ich habe selbst mal Ermittlungen angestellt. Es fielen mir INSGESAMT ca. 10 !!! Spiele auf, die PPC unterstützen.

Ansonsten habe ich mir die Schreen-Shots zu Quake II auf dem AMIGA angesehen.

Decken wir den Mantel des Schweigens darüber ...
--
Der schnellste AMIGA, den es gibt: WINUAE JIT auf einem ATHLON XP!

[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 13:49 Uhr

cgutjahr
Posts: 2729
[Administrator]
@Alle

Mein Gott, muß ich denn dieses Armutszeugnis (Thread würde ich es nicht nennen wollen)
bis ans Ende meiner Tage gleich beim Betreten des Forums *als oberstes* aufs Auge
gedrückt bekommen ? Leute, laßt es gut sein. Niemanden kann sooo langweilig sein.

[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 15:01 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Hi Terminator:

Zitat:
Original von Terminator:
Ich wollte keinen Vortrag, wie das preemptive und kooperative Multitasking in der Theorie funktioniert - ich habe dargestellt wie es sich auf zwei praktisch "gleichwertigen" Systemen in der REALITÄT darstellt. Und da sah der Amiga ganz alt aus ...


Der Amiga 1200 mit Blizzard 1260, ist nur Prozessor- und Fastram-seitig mit einem 486er (ab 66 Mhz, also schon mit PCI-Bus) vergleichbar, der Rest des Systems ist nicht gleichauf. Das AGA-Custom-Design-Chipset 'hantierte' beispielsweise noch mit dem Chip-Ram, welches Zugriffszeiten von knapp 200 (!) ns hatte.
Als Basis für Deinen damaligen GameBoy-Emulatoren-Vergleich kannst Du das so nicht nutzen. Hättest Du damals einen Amiga mit Z3-Grafikkarte und 060 zum Vergleich mit dem 486 herangezogen, hätte sich die Hardware ungefähr die Waage gehalten.

Zitat:
Von allen würde ich mal gerne mal haben, dass sie auf die ENTSCHEIDENDEN Punkte eingehen:

- Was habe ich davon, mehr Geld für weniger Leistung auszugeben?
Nur um das "Community-Gefühl" zu erfahren?


Ja nach dem, wie Du Deine Prioritäten setzt.
Ich würde sagen das Du unter AmigaOS auf Leistungen zurückgreifen kannst, welche Du unter Windows mit keinem Geld der Welt kaufen kannst, und auf die ich nicht verzichten würde. Ich bin in diesen Belangen halt verwöhnt. Das hat nichts mit einem Zusammengehörigkeitsgefühl zu tun.
Es bietet halt essentielle Dinge, die Windows nicht bietet. In Sachen Flexiblität und Transparenz, Effizienz, Echtzeittauglichkeit, etc. kann der PC unter dem schon im Ansatz (welche heute teilweise Grundfesten für dieses OS darstellen) schlecht durchdachten Binärverhau 'Windows' dem AmigaOS noch LANGE nicht das Wasser reichen, letzterem fehlt eigentlich nur vernünftiges Memory Protection und (ausgereiftes) Virtual Memory zum wahrscheinlich vernünftigsten Single-User DesktopOS für das SOHO-Segment.

Das ist Fakt. Das können MHz halt nicht Wett machen :)

Zitat:
- Was habe ich davon, einen Computer zu haben, für den kaum noch
jemand programmiert. Ich kauf' mir doch auch keinen BETAMAX-Recorder
(falls das noch jemand kennt) wenn ich in einer Videothek Filme
ausleihen will?


Es gibt Software in Fast allen Bereichen, teilweise sogar ordentlich professionell. Das bedeutet, dass es diesbezüglich kaum ein Problem darstellt, sich für einen Amiga entschieden zu haben. Die einzigen richtigen Probleme bringen propritäre Standards aus der Windows-Welt.

Zitat:
- Was ist eigentlich ein AMIGA, der mit einer Grafikkarte und einem
PPC läuft? Ist DAS überhaupt ein AMIGA oder nicht eher ein völlig
inkompatibler Kasten, der teuer genug war - eben eine Bastellösung?


Neue Standard werden halt ab und an mal eingeführt, ist beim PC nicht anders. Altes bleibt auf der Strecke, und Neues gewinnt an Bedeutung.
Ob die USB-Ports auf einer Karte sitzen, oder auf dem Mainboard, ist
- so es zuverlässig funktioniert- egal.

Zitat:
- Warum kam bei meinen beiden Systemen beim Amiga so viel weniger
"auf die Straße" - obwohl doch der Amiga der Papierform nach dem PC
hätte meilenweit überlegen sein müssen?


Was haben denn durchdachtere Lösungen mit gutem Marketing zu tun?

Zitat:
- Wenn ich trotz allem "AMIGA-Feeling" haben will, warum emuliere ich
nicht lieber auf dem PC - und mir steht alles offen (Und kommt jetzt
nicht wieder mit den tollen PPC-Programmen, für den MAC vielleicht,
aber für den Amiga ...)


Kannst Du ja machen, ist für Dich sicherlich eine annehmbare Lösung, wenn Du schon einen schnellen PC besitzt.

Zitat:
- WAS KANN DER AMIGA BESSER ALS EIN PC?

Setz Dich mit ihm auseinander.

Zitat:
Warum soll ich nicht den Rechner bevorzugen, der schneller und preiswerter ist - und der auch noch einen Amiga nachstellen kann?

Weil Schnelligkeit und Preis nur ein Teil des Ganzen sind.
Und nicht für jeden ausschlaggebend. Wer sich von der Wintel-Marketing-Waschmaschinerie das freiwillig das Hirn schleudern läßt, der wird deren Aussagen als grundsätzliche Selbstverständlichkeit halten.
Du kannst das tun, mußt Du aber nicht.

Zitat:
Der schnellste AMIGA, den es gibt: WINUAE JIT auf einem ATHLON XP!

Nein.
Der schnellste existierende Amiga ist derzeit wohl ein Pegasos, mit dem derzeit schnellsten G3/G4. An Emulationen für den x86 steckt derzeit der kommerzielle auf einem minimalen Linux-Kern aufsetzende Emulator 'Amithlon'.


*Humor ein*
Bekommt Ihr eigentlich Geld von Jehova (dem alten Dogmaten aus dem großen potemkinschen Dorf :) )?
*Humor aus*


Gruß, Frank.

[ Dieser Beitrag wurde von Frank_Gutschow am 30.01.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

30.01.2002, 15:18 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Zitat:
Original von Terminator:
Ich habe selbst mal Ermittlungen angestellt. Es fielen mir INSGESAMT ca. 10 !!! Spiele auf, die PPC unterstützen.


Ja, ungefähr, plus einem Sack voller AddOnes.

Zitat:
Ansonsten habe ich mir die Schreen-Shots zu Quake II auf dem AMIGA angesehen.
Decken wir den Mantel des Schweigens darüber ...


Den Mantel man wieder hochgehoben stelle ich fest, dass es keinen Unterschied zur PC und Mac-Version von Q2 gibt (achte darauf, dass einige Shots von Softrenderern sind, und im Allgemein 640x480-Shots abgebildet sind).


Gruß, Frank.



[ - Direktlink - ]


Erste 5 6 7 8 9 -10- 11 12 13 14 15 >> Letzte   Thema geschlossen  


amiga-news.de Forum > Get a Life > Jawoll PC_Terror! Amiga's dead! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.