amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Jawoll PC_Terror! Amiga's dead! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 4 5 6 7 8 -9- 10 11 12 13 14 >> Letzte   Thema geschlossen  

29.01.2002, 00:30 Uhr

Snoopy
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von MADzger:
Welcher Schmalspurdenker war das nochmal, der sich am 060 verbrannt hat? Auf jeden Fall, dich meine ich...
Ist dir vielleicht schonmal aufgefallen, das der 060 keinen Lüfter, Kühler etc braucht?
An nem Pentium kann man sich net verbrennen - stimmt, da ist ja nen Zentimeterdicker Kühler drauf... Und ohne knallt Dir der PC nach ca. 5 min nixtuhen durch... (Ergebnis einen experimentes mit nem P1 112 Mhz [?])


Es ist schon richtig,daß man sich die Finger an einem 060er verbrennt,wenn man ihn berührt.
Aber nichts desto trotz braucht man trotzdem keinen Lüfter.
Bei mir läuft er mit 33% übertaktung schon seit Jahren Problemlos.

Zitat:
Ich habe hier nen 040/40 der hat nen Lüfter drauf - warum weiss ich net, der Rechner lief auch ohne Lüfter über 2 Tage nonstop Absturzfrei...

Das liegt daran,weil der 040er noch mit der 5V Technik arbeitet und er 060er schon mit 3.3 Volt auskommt.
D.h. der 060er kommt mit der beinahen halben Spannung aus.dardurch zieht er nur die Hälfte des Stromes.
Und die Leistung,sprich Wärmeentwicklung,definiert sich aus Strom und Spannung.
Da der Strom und die Spannung um ca. die Hälfte weniger ist,entwickelt sich dardurch nur ein viertel der Leistung.

Kurz gesagt,der 060er erzeugt,wenn man die Werte nun genau ausrechnet,ungefähr nur 30% der Wärme,die ein 040er erzeugt.
Deshalb ist ein Lüfter für den 060er nicht nötig.




[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 09:13 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
@Terminator:

ich weiß nicht...also ich finde es schon etwas vermessen, dem AMIGA mangelnde Professionalität anzuhaften, nur weil der 68060 heiß wird. Irgendwie kann doch der AMIGA nix dafür. Außerdem habe ich auch einen 060er im Tower - und er läuft wie eine Eins. Wenn er Dir doch zu heiß geworden ist - wieso haste keinen Kühler montiert?
Außerdem bedenke: Die 1260er Turboboards kamen doch nicht von AMIGA, sondern Fremdherstellern. Als der A1200 auf den Markt kam, dachte niemand, daß mal eine Karte aufwärts der MC68030er möglich sein würde. Ich sehe es sogar eher als "professionell" an, einen 040 oder 060 für den Zwerg A1200 möglich zu machen, vom PPC ganz zu schweigen!

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 10:33 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hi,

nun mal was technisches:

Die 68k-Prozessoren der 40'er, bzw. 60'er Baureihe brauchen
keine Kühlung, weil es sich ausnahmslos um sog. 'Militär-Typen'
handelt. Militär deshalb, weil sie besonders hohe Temperatur-
schwankungen, extreme Schwankumngen in der Betriebsspannung,
Betriebsspannungs-Störungen (NF und HF) und so einiges mehr
einfach wegstecken.
Nach meinen Informationen hat Motorola nie andere 40'er/60'er
gebaut und selbst vom 030'er ist MEISTENS die Mil.-Ausgabe
aufrboboards vetreten.
Man erkennt diese daran, daß sich - wenn man den Chip von der
Seite betrachtet - zwischen den zwei bräunlichen Gehäusehälften
eine weiße Keramikschicht befindet.

So das mal dazu.

Ciao,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 10:44 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
eye-BORG:

Hey, Du weißt wie eine 1260 aussah? WO hätte ich da noch einen Lüfter aufsetzen sollen?

Und ich nenne diese Lösungen nicht professionell sondern eine Bastellösung!

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 10:55 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
MADzger:

Nochmal: Es ist KEIN Kunststück, einen 50 MHZ Prozessor ohne Lüfter zu betreiben.

Peinlich war es aber, das Teil für einen A1200 zu verkaufen - auch wenn es von einer Fremdfirma war. Peinlich waren auch die Preise dafür.

Und genau die "Community-Denke" ist von den entsprechenden Firmen gnadenlos ausgenutzt worden. Irgendwann hatte ich keine Lust mehr, mich ständig mit dem Hinweis AMIGA abzocken zu lassen für Produkte (sowohl Hard- als auch Software), die der aktuellen Entwicklung weit hinterhinken!

Den PC auf Spiele und Kompatibiltät zu reduzieren, heißt an den Realitäten vorüber zu gehen. Dass ich für JEDE denkbare Anwendung ein Programm bekomme hast Du sicher nicht übersehen?!

Dass der PC dem Amiga selbst auf seinen letzten Bastionen wie Shareware-Pool, Emulationsgenie und Multitasking alles abgelaufen hat ist auch nicht zu übersehen.

Als ich das erste Mal das ach so tolle preemptive Multitasking mit dem "schlechten" von damals WIN95 verglich, war ich doch sehr erstaunt, wie wenig ich auf dem PC von mehreren Prozessen im Hintergrund bemerkte, während bei dem Amiga es SOFORT zu bemerken war, wenn ein lastiger Prozess wie z. B. lha einpacken im Hintergrund lief.

Ich kann verstehen, dass man es beeindruckend findet, wenn man dieses Multitasking mit 512kb Hauptspeicher vorführen kann.
Ich kann verstehen wenn man lieber Harley als die neueste Japan-Schleuder fährt.

Ich kann aber nicht verstehen, wenn man denkt, dass diese Harley es in IRGENDEINER Beziehung ernsthaft mit einem der neuen Japan-Modelle aufnehmen könnte ...


[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 10:59 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
AmFreak


Nein, denn zu den alten Amiga-Games gibt es auf dem PC SEHR OFT nicht das passenden Gegenstück, da diese auch der Hochzeit des Amigas stammen und der PC mit 386 bzw. 486 vor sich hinstümperte!

Die Games stammen aus Zeiten, zu denen der Amiga dem PC erst weit überlegen und dann lange Zeit mindestens gleichwertig war.

Aber alles geht einmal vorbei ...

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 11:55 Uhr

Snoopy
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Terminator:
MADzger:

Nochmal: Es ist KEIN Kunststück, einen 50 MHZ Prozessor ohne Lüfter zu betreiben.


Ein Kunststück ist es sicherlich nicht !
Aber Intel hat dieses einfache Kunststück nie fertig gebracht.
Oder werkelte etwa ein 486er mit 33 MHz ohne Kühlkörper inkl. Lüfter
in ihren Rechnern ? Geschweigeden den 50 bez. 66 MHz Versionen ?
Mein 060er arbeitet mit 66 MHz ohne jegliche Kühlung.

Und was heißt hier Amigaabzockerei ?
Was glaubst Du wie teuer die PC-Hardware währe,wenn sie nur in so kleinen
Stückzahlen geliefert werden würde ?

Der Amigamarkt ist halt kein Millionen Markt,wo man Millardenbeträge den Usern aus
der Tasche ziehen kann.Die Tatsache ist,daß man mit den PC-Usern weit mehr Geld
verdienen kann als mit den Amiga-Usern.Und da sprichst Du von Abzockerei !!




[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 12:03 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
Snoopy:

Ich habe jetzt keine Lust, den alten 486 meiner Frau aufzuschrauben. Aber ja, ich bin mir ziemlich sicher, dass die dortige CPU mit 33 MHZ ohne Lüftung oder ähnliches läuft.

Ja, wie teuer wäre PC-Hardware, WENN ...

Was soll diese Diskussion? Sie IST aber nunmal DURCH den Massenmarkt so preiswert. Und da bekommt man für wenig Geld abartig gute Leistungen!

Und daraus ziehst Du den Bogen, dass in Wirklichkeit die PC-User abgezockt werden?

Das ist aber eine SEHR eigene Logik ...

Warum tut Ihr Euch also die Preise bei den kleinen Stückzahlen an? Die AMIGA-Community will sich wohl nun doch nicht als caritativer Verband sehen, oder?

Das ist alles nur mit dem Harley-Effekt erklärbar, mit Ratio hat das NICHTS mehr zu tun!


[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 12:37 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
>Hey, Du weißt wie eine 1260 aussah? WO hätte ich da noch einen Lüfter aufsetzen sollen?

>Und ich nenne diese Lösungen nicht professionell sondern eine Bastellösung!

@Terminator:

Sicher weiß ich das. Aber es wurde hier doch schon mehrfach gesagt: Ab in den Tower! Ein AMIGA im Desktopcase ist notgedrungen nicht "professionel". Das wäre ein PC im Tastaturgehäuse auch nicht. Bedenke aber mal, was man trotzdem aus einem Desktop alles rausholen kann: Man hat den Expansionport, den Clockport, den AT-Bus-Controller und den PCMCIA-Slot.

Ich bezeichne es schon als Leistung, daß dem A1200 der 060 zugänglich gemacht wurde. Oder kann man etwa einen 386 mit einem P3 aufrüsten? Siehste! :rolleyes:

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 13:45 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
eye-BORG:

Nein, Bastellösung!

Weil das nämlich damals zumindest die EINZIGE Möglichkeit war, zu einem 060 UND dem AGA-Chipsatz zu kommen.

A4000 gab es mal wieder nicht mit dem 060 und die zusammengestellten Tower enthielten kein AGA.

DAS wollte ich aber wegen der Kompatibilität haben.

Aber sei's drum!

Ich hatte ihn dann und war von der Leistung des nicht gerade preiswerten Systems gegen meinen damaligen Zweitrechner, der ein Drittel oder Viertel des Amigas gekostet hatte, (AMD 586 mit 133 MHz entspricht in etwa P90 entspricht in etwa 060 50 MHZ (so zumindest die Aussage von Motorola und Amiga-Zeitschriften)) ziemlich enttäuscht - sowohl in der Abarbeitung beim Multitasking, in der CPU-Leistung (sichtbar bei Emus) und der Leistung bei Spielen!

Das ganze System war durch seine konstruktiven Flaschenhälse (AGA-Chipsatz) offenbar am Ende!

Ok, eine Grafikkarte hätte wohl schon Abhilfe bei der Grafik geschaffen, aber um welchen Preis? Die Kompatibilität wäre dahin!

Also auch wieder eine angestümperte Bastellösung.

Mit Bastellösung meine ich neben der Hardware auch die zunehmende "Integration" von Hard- oder Software, die nicht wirklich mit dem System etwas zu tun hat - wie die Grafikkarte oder der PPC.

Was ist es bitte anderes als ein inkompatibler, schlechter PC, wenn der "Amiga" von dem PPC und der Graka "übernommen" wird?

Das BS? Ok, das kann ich mit dem Emulator haben oder gab es da nicht auch einen INTEL-kompatiblen Port?

Ich kann auch an einem VW-Käfer immer wieder rumfrisieren, bis er eine tolle Leitung bringt. Aber es wird immer eine - unsichere - Bastellösung bleiben und letztendlich sitze ich immer noch nicht im Porsche sondern nach wie vor im Käfer!
--
Der schnellste AMIGA, den es gibt: WINUAE JIT auf einem ATHLON XP!

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 14:31 Uhr

artbyte
Posts: 28
Nutzer
@Terminator:

Gab es für den A4k etwa keine 060-Karte?

Wieso enthielten die zusammengestellten Tower kein AGA? Wie kommst Du jetzt da drauf?
Gemeint sind wohl A1200-Tower, keine A2000er oder A500er. Da gab es ja sogar mehrere Lösungen.

Mit einer Graka wäre die Kompatibilität dahin? Wieso merke ich nichts davon? Die Anwendersoft
usw. läuft bei mir, wie bei allen Anderen, über die Graka, alte Spiele usw. über den AGA-Chipsatz.

Wie Du Teilweise richtig festgestellt hast, geht die Entwicklung weiter. So ist für uns die Zeit gekommen
die 68k-Hard- und Software hinter sich zu lassen. Mit den komischen Emu's bleibst Du aber dort hängen.

Was jetzt kommt (naja, lieber spät als gar nicht) ist der Pegasos, ein PPC-Only-Rechner mit einem
PPC-Nativen Betriebssystem. Vergleichbar mit aktuellen Apple-G4's. Mit der möglichkeit seine bisherige
Software weiterhin nutzen zu können (ausgenommen AGA), dank des JIT-68k-Compilers.


Wieso ich einen Win-PC nutzen sollte ist mir bis heute schleierhaft. Für Specialgebiete wie
DTP, EBV oder DVS ist man mit einem Mac zig-mal besser beraten. Auf die Unmengen von
gleichen Ego-Shootern usw. kann ich verzichten, die Zeit kann ich auch für wichtigere Sachen
nutzen.

Für die meisten PC-User scheint der PC auch nur deshalb so günstig zu sein, weil die anscheinend
anschliessend auf die Original-Software verzichten können, ich will jetzt aber keinem was unterstellen.

Das man sich zum Zocken und evtl. zum Surven einen sauschnellen, getunten usw., also einen
vergleichsweise teuren Rechner hinstellt, ist für mich irationaler als den guten aufgerüsteten 4000er
mit seinen Schwächen und Stärken zu nutzen (bis die Pegasos-Ablösung kommt ;-) ).


P.S. WinUAE JIT auf dem ATHLON XP - der schnellste Amiga? Schon mal den Amithlon getestet?

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 14:41 Uhr

Crack
Posts: 1181
[Ex-Mitglied]
@Treker:
Mann mann mann bist du ein Hornochse!
Mit PC-Taks kann man (wenn man es wirklich möchte) Win98 mit einem gut gerüsteten amiga emulieren!
(PCx macht bis zum 586er). ABER WELCHER AMIGA USER MÖCHTE SCHON EIN >PC< AUF SEINEM AMIGA EMULIEREN???
Das war vor 5 Jahren ein Thema wegen dern Inkompatiblität zu Word-Dokumenten usw., aber heute doch nicht mehr! Mann T4rekker du bist ne Schnarchnase!

P.S. Hol doch deine PC-Leutchen aus deinem Basketball-club, dann haben wir hier nochmehr zu lachen :)
P.S.S. Ich lade dich auch zu mir ein (Panzerglas wird dann aber nicht ausreichen ;) )

Have a nice day

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 14:48 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
Crack:

Also DIE Emulation des WIN98 PCs möchte ich sehen. Wir reden hier nicht von Masochismus, wie schon jemand sagte!
--
Der schnellste AMIGA, den es gibt: WINUAE JIT auf einem ATHLON XP!

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 14:57 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
artbyte:

Du, für mich ist das alles Geschichte vor ca. 8 Jahren. Es gab damals kein AGA im Tower, A4000 mit 060 waren gerade nicht lieferbar, so sah es aus!

Welche Entwicklung geht weiter? Welche Firmen programmieren denn heutzutage noch für den Amiga? Das ist wohl eine "Entwicklung", die man nicht unbedingt haben muss!

Seit wie vielen Jahren redet Ihr von einem neuen Amiga? Pegasus heißt er jetzt gerade? Schaun mer mal ...

Mit einem MAC besser beraten? Das ist ein Scherz. Ein aktueller PC schlägt heutzutage (leider?) alles?

Es hat sich wie beim Video zwar das schlechteste System durchgesetzt. Wie schlecht war VHS gegen beta oder VÌDEO2000. Und nimm mal jetzt einen modernen SVHS Recorder ...

Nochmal der A4000 ist oder war teuer gegen den PC - nicht umgekehrt!

P.S.: Die größte Raubkopiermaschine war immer der AMIGA!

Genau so verhält es sich mit den PCs zur Konkurrenz. Die anderen Systeme sind stehengeblieben (Amiga) oder kommen auch nicht mehr mit (MAC).



--
Der schnellste AMIGA, den es gibt: WINUAE JIT auf einem ATHLON XP!

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 15:14 Uhr

Crack
Posts: 1181
[Ex-Mitglied]
@Terminator+Treker:

Sorry, die Zeit nehme ich mir nicht, um das nochmal genauer zu überprüfen, außerdem möchte ich das meinem Amiga nicht antuen!!
Was soll ich mit der Windows-Scheiße auf meinen schönen Amiga? Außerdem habe ich hier noch zwei "richtige" PC's im Haus, die übernehmen ein paar Kleinigkeiten die sich mit einem Amga nicht gut machen lassen.
Und falls du uns klar machen möchtest, das ein PC die bessere Marktlage, billiger ist, ein paar Vorteile hat, usw. - das wissen wir! Aber es interssiert uns einen SCHEISSDRECK !! AMIGA ist unser Hobby, nicht WinXP+geieieile 3DShooter!!

Übrigens ist der schnellsete Amiga ein A4k mit PCI-Board und CyberstormPPC. Das kannst du nicht ändern, dein dreckiger Athlon kann kein PPC emulieren, schreib Dir das hinters Ohr!!

Have a nice day

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 15:21 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
crack:

Ts, ts, früher waren Amiga-User "erwachsener"!

Mein Athlon ist nicht dreckig, er ist wunderbar geputzt!

Mir ist klar, dass ich keinen PPC emulieren kann, aber ich emuliere die 68***er in brutaler Geschwindigkeit!

So und jetzt kommts: Ich habe Gloom Deluxe auf einem Hardware Amiga mit Graka und PPC gesehen. Keine Chance gegen meine Emulation in der Geschwindigkeit.

Euch muss der Neid über die fantastischen 3D-Shooter ja schon fast anspringen, denn sie werden immer von den Amiga-Usern genannt. Das ist nicht das Einzige, wo der Amiga hoffnungslos überholt ist!

Nenne mir doch mal die Gebiete, auf denen der Amiga besser ist als der PC - außer der von mir besprochene Harley-Effekt!

Da bin ich jetzt echt gespannt ...
--
Der schnellste AMIGA, den es gibt: WINUAE JIT auf einem ATHLON XP!

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 15:27 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von AndiW:
@Gutzi

Sag mal: Du hast einen Shop für Amiga Hard- und Software und hast schon seit langem keinen Amiga mehr angerührt?? Ich glaube nicht, dass ich so bei Dir was kaufen würde, und Du solltest wissen, dass ich zu Deinem potentiellen Kundenkreis gehören könnte!

Andi



Nein habe ich nicht... Ich habe einen Onlineshop in dem du alles vom Handy über Fernseher, Stereoanlagen, PC und halt eben auch den Amiga kaufen kannst.
Tja, wenn du nun nichts mehr bei mir kaufen willst, weil ich im Moment am PC und nicht am Amiga arbeite, dann lass es eben sein. Ist für mich ehrlichgesagt ein ganz billiger Spruch...
Nichts für ungut.


--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 15:38 Uhr

Ernest
Posts: 22
Nutzer
@Terminator


zb: ist er einfacher zu Bedienen, und ich weiß wozu jede einzelne Datei gut ist.....nich wie bei Win

mit seinen wirren Bezeichnungen!


Ach, und Gloom gibt es nicht für PPC , wir haben Dualboards , daher läuft das trotz ppc auf 68k!


Aber gut kannste ja net ahnen :-)

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 15:41 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Hi Terminator:

Zitat:
Original von Terminator:
Als ich das erste Mal das ach so tolle preemptive Multitasking mit dem "schlechten" von damals WIN95 verglich, war ich doch sehr erstaunt, wie wenig ich auf dem PC von mehreren Prozessen im Hintergrund bemerkte, während bei dem Amiga es SOFORT zu bemerken war, wenn ein lastiger Prozess wie z. B. lha einpacken im Hintergrund lief.


Hä, wie jetzt :) ?
Beim kooperativen Multitasking, verwendet in Windows, startet das Betriebsystem ein Programm, es arbeitet eine gewisse Zeit und gibt danach die Kontrolle wieder an das Betriebsystem ab. Dieses startet daraufhin das nächste Programm. Wieviel Rechenzeit ein Programm bekommt, liegt in der Hand des aufgerufenen Programms selbst - verstrickt es sich in einer Endlosschleife und gibt deswegen die Kontrolle nicht wieder an das Betriebsystem zurück, kommt das ganze System zum Halten.
Das AmigaOS setzt auf das preemptive Multitasking. Beim preemptiven Multitasking bestimmt das Betriebsystem, wieviel Zeit ein Programm bekommt - das Programm selbst hat keinen Einfluss darauf und kann auch in einer Endlosschleife stecken. Wenn das Betriebsystem erkennt, dass die Rechenzeit eines Programms abgelaufen ist, unterbricht es dessen Arbeit und schaltet zum nächsten Programm weiter.

Lastenverteilung und Prioritätenhandling ist Dank der Kontrolle durch das OS wesentlich zuverlässiger, stabiler, und insgesamt mit Abstand sicherer als bei kooperativem Multitasking.
Dass Du Deine 'Erfahrung' dem preemptivem gegenüber dem kooperativem Multitasking unterstellst, ist doch Humbug.

Zitat:
Genau so verhält es sich mit den PCs zur Konkurrenz. Die anderen Systeme sind stehengeblieben (Amiga) oder kommen auch nicht mehr mit (MAC).

Aua, Aua, Aua!
Der MAC ist dem PC überlegen, gerade mit OSX hat er einen gewltigen Sprung nach vorn gemacht.

Gruß, Frank.

[ Dieser Beitrag wurde von Frank_Gutschow am 30.01.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 15:55 Uhr

Aachthor
Posts: 123
Nutzer
@Frank:
Vermutlich meint er das Problem, dass beim Amiga normalerweise die
Tasks durchgehend die gleiche Prioritaet haben und dieses nicht
dynamisch wechseln. Gesetzt den Fall eine Shell hat prioritaet 0
und ein lha-Pack Prozess hat Prioritaet 5 dann bekommt die Shell am
Amiga sehr wenig ab. Hat man eine lahme Muehle und mehrere Tasks mit
Prioritaet 0, z.B. 2-3 rechenintensive Tasks und einen interaktiven
(aka Shell) dann bekommt die Shell auch nur 1/3 oder 1/4 der Gesamt-
zeit und das u.U. zeitlich nicht gerade gleichmaessige verteilt, dann
faengts halt das ruckeln an.

Ehrlich gesagt ist mir das aber immer noch lieber als die teilweise
minutenlangen Pausen bei Windows wenn sich was verabschiedet hat.
Bis dann der Taskmanager nach einem ctrl-alt-del erscheint ist man
oftmals alt und grau - und wenn dann mehr haengt dauert der
"geordnete" Rueckzug (aka runterfahren) leicht mal ein paar Minuten.
Ist doch der beste Beweis fuer ein ordentliches und gut durchdachtes
Konzept, oder ?

PS: Du hast dich am Anfang verschrieben: kooperatives Multitasking ist
die Domaene von Windows und MacOS :-)
--
--
Amiga-only since 1989 :boing:

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 16:48 Uhr

AndiW
Posts: 298
Nutzer
@Gutzi

Da kann ich gerade so gut in den Mediamarkt.

Ich weiss aber nicht, was Du dann noch in dem Forum machst! Merke: Du solltest als Händler keine abschätzige Bemerkungen über Produkte machen, die Du selber verkaufst, sonst solltest Du sie nicht verkaufen. Naja, ich dachte immer, wir Schweizer würden Wert auf socle Sachen legen, da hab ich mich aber getäuscht.

Schöne Grüsse aus der Schweiz, Andi

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 16:52 Uhr

AndiW
Posts: 298
Nutzer
@Terminator

Dein super Win hat gerade letzthin bei einer ach so schönen Präsentation versagt, bei der eine Berechnung einiger Zahlenwerte im Hintergrunf lief, und davor Microsoft PoerPoint eine Folie anzeigen sollte. Dein OS hat der Berechnung einfach alle zur Verfügung stehende Rechnezeit zugeordnet, weil sie zuerst gestartet wurde, PowerPoint hatte keine Chance mehr zum laufen, der Bilschirm blieb leer, die Folien kamen nicht, da half nur noch der Taskmanager. Tja, und das vor 300+ Leuten.. Peinlich, gelle! Nene, da Lob ich mir preemptives Multitasking!

Andi

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 16:57 Uhr

artbyte
Posts: 28
Nutzer
@Terminator:
Ein aktueller PC kommt nicht annähernd an einen aktuellen Mac ran!
Es geht bei der Hardware los, geht dann über das Betriebssystem und schließlich
über die Anwender-Soft weiter.

Ein 800MHz-G4 nimmt es locker mit der 2GHz-P4 auf, dazu kommt die intuitive
Oberfläche des Mac's. Beim Win-PC scheint "intuitiv" immer noch ein Fremdwort
zu sein. Auf jeden fall kommst Du bei gleicher Rechenleistung beim Mac viel
schneller zum Ziel als beim Win-PC. Was glaubst Du, wieso der großteil
der Druckvorstuffe bzw. insgesamt des kreativen Bereiches, mit Mac's arbeitet?
Wohl kaum weil die Win-PC's so gut sind. Zwar unterscheiden sich die gängigen
Programme scheinbar nicht voneinander, nur kränkelt es beim Win-PC am
User-Interface.

Komisch, daß die ganzen Raubkopierer beim Amiga geblieben sind kann ich
nicht glauben. Was haben diese in der 500er-Zeit kopiert? Ach ja - Spiele!
Wo finden diese nun genug Games für ihr Hobby? Ach ja - beim PC!
Wieviel Original-Soft haben die privaten PC-User?
Na gut, das ist ja eigentlich nicht das Thema.

Es sollte nicht 68K ist Schnee von gestern, sonder insgesammt die
CISC-Architektur, lauten! Das bewies wieder mal der Sprung von P3 zu P4.
Um höhere Taktraten zu erreichen, die sich besser verkaufen liessen, wurde
halt die Leistung drastisch gekürzt. Sonst wäre der Rechner beim einschalten
abgefackelt.

Das Problem beim Mac ist vielleicht, daß es keinen echten Einsteiger-Mac
gibt, ein Low-End-Minitower G3 für unter 1000,- Euro wäre nicht verkehrt.

In Hinsicht dessen, das jetzt am PPC-Nativen-AOS4.0 gewerkelt wird, und
einige Firmen noch halbwegs mit an Board sind, sehe ich die Entwicklung nicht
ganz so schwarz.

Und so schwarz, daß ich zum Win-PC wechseln müsste, kann es garnicht
werden. Ich freue mich erstmal auf den vorbestellten iMac-G4-Superdrive,
und kurz drauf kommt noch ein Pegasos-Rechner ins Haus. :D

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 17:20 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von AndiW:
@Gutzi

Da kann ich gerade so gut in den Mediamarkt.

Ich weiss aber nicht, was Du dann noch in dem Forum machst! Merke: Du solltest als Händler keine abschätzige Bemerkungen über Produkte machen, die Du selber verkaufst, sonst solltest Du sie nicht verkaufen. Naja, ich dachte immer, wir Schweizer würden Wert auf socle Sachen legen, da hab ich mich aber getäuscht.

Schöne Grüsse aus der Schweiz, Andi



Jetzt hör mal gut zu: Ob du in den Mediamarkt gehst und was kaufst oder nicht, das ist mir eigentlich ziemlich gleichgültig.
Abschätzig über den Amiga habe ich nicht geredet, ich bin nur realistisch. Wenn dir das nicht passt, dann solltest du vielleicht mal nen Abstecher in die Realität machen. Noch was: Was ich hier in diesem Forum verloren habe, ist mein Problem. Nachwievor mag ich den Amiga, weshalb uich auch noch hier bin. Aber nur weil ich den Amiga mag, muss ich ihn nicht zwangsläufig auch noch benutzen.

Nur mal einige Beispiele:

Ich habe Monatelang versucht mit dem Amiga über mein Kabelmodem ins Internet zu kommen. Fehlanzeitge! Egal was ich getan habe, es hat nicht funktioniert! Also blieb mir nichts anderes, als auch weiter mit dem PC zu surfen.

Damit ich doch noch mit dem Amigasurfen kann, hab ich mir Amithlon/OS-XL reingezogen. Super Sache, doch leider unterstützt Amithlon meine GeForce3 nicht und auch die S3 in meinem Notebook nicht. OK, kein Problem, dann eben OS-XL. und schau her: Ich kann mit dem Amiga (als Emu) surfen. Nur dummerweise habe nun auf all meinen PCs WinXP installiert, dass meiner Meinung nach 1000 mal besser ist als Me. Leider läuft aber jetzt bei mir deshalb QNX nicht mehr, somit auch kein OS-XL. Also wieder Pustekuchen.
Mal abgesehen davon: Was denkst du, in was für einem Format ich die meisten unterlagen von meinen Lieferanten bekomme? Entweder Word oder PDF. Sag jetzt nicht AmigaWriter unterstützt das Word Format. Kannste gleich vergessen. Und PDF? Ja, ich weiss, die Soft gibz auch auf dem Amiga, nur leider lief das bei mir auch nie... Mit anderen Worten: sogar wenn ich wollte, käme ich um Windows nicht herum. Soll ich jetzt deswegen ein schlechtes Gewissen habe?!?!
Bleib doch bitte mal realistisch....

Mal so aus reiner Neugier? Woher genau kommst du?

--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 17:51 Uhr

MADzger
Posts: 293
Nutzer
looooooooooooooooooooooooooooooool...

Mensch, wenn ich nen Herzinfarkt vom vielen lachen bekomme, dann werde ich den Grund für diesen Thread auf Schmerzensgeld verklagen... Also, Treker, rede schonmal mit nem Anwalt, du hast vergessen einen Warnhinweis in diesen Thread aufzugeben ;) ;) ;)

Terminator:
Also, ich kenne keinen 486 der OHNE auch nur einen einzigen Lüfter auskommt!!! Ich kann Doir aber sofort mehrere Amiga's zeigen.
Die Amiga-User waren damals erwachsener? Hmm, mag eventuell sein, aber das nehm ich wörtlich, da die heutigen Amiga-User es akzeptieren (können), dass es noch andere Systeme gibt, nur einige Idioten können und wollen es nicht kapieren!

Der PC ist einen Mac überlegen???!!! Häh? Da muss ich mich verlesen haben! Der Mac ist z.Z. das Leistungsfähigste Computersystem, welches auffen Markt ist! Bevor ich mir als Hauptrechner einen PC hinstelle, werde ich mir einen Mac kaufen. Und selbst, wenn ich einen PC als Hauptrechner nutzen muss (privat!), dann landet da auf alle Fälle schön Linux rauf!

Achja, und zum Thema dezentrale Sicherheitskopien:
Das waren alles Spieler, die damit rumgeworfen haben. Und wo sind die Spieler jetzt (bestes Bsp. ist hier Treker! [Ich will hier Treker aber nicht als Kopierer hinstellen!!])? Im PC-Bereich! Und folglich sind da jetzt auch die ganzen Kopierfreaks!

Achja, ist Euch PC-User schonmal aufgefallen, was wir mehr Geld in Hardware stecken, steckt Ihr in nichtmal ausgereifte Software? Ach, kann ja nicht, Rohlinge sind ja net Teuer... Also gleicht sich das irgentwo wieder aus...

Ähm, Amiga OS XL soll der schnellste Amiga sein? Ich hab dat Ding in Aktion gesehn - ähm, das PC-User das gut finden, ist logisch, da muss man auch dauernd patchen, damit es läuft, wie bei Windows

Nunjut, dann träumt mal weiter von euren geilen Systemen und denkt immer daran: "WindowsXP nach Hause telefonieren" ... Das kenn ich beim Amiga net :P

So, mal sehen, ob hier einige Leutz aufgepasst haben... *g*

--
MfG René Stelljes

Autor der Amiga-User-Liste
Mitglied im AUC-HB

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 17:54 Uhr

AndiW
Posts: 298
Nutzer
@Gutzi

Ich denke dass ich genauso realistisch bin wie Du!!

Zum Thema Kablemodem: ich weiss nicht was Du machst, aber bei mir läuft das tadellos. Und du weisst, dass es nur einen Anbieter in der Schweiz gibt, also benutzen wir das gleiche Zeug!

Zum Thema nicht um Win herumkommen: Wenn es nur um Word und PDF geht, kannst Du auch Solaris, Linux, BSD, MacOS 9 oder X oder egal was nehmen, aber behaupte nicht, Du kämest ohne das nicht aus. Wenn Du mir jetzt sagen würdest, Du benutzt z.B. Finanzservices wie Bloomberg oder Reuters gäbe ich Dir ev. recht, da die ziemlich schwer auf der Skripting-Fähigkeiten von MS Office aufbauen, was nicht unterstützt wird z.B. von StarOffice.

Andi


PS: APDF lief bei mir ohne Probs..

[ Dieser Beitrag wurde von AndiW am 29.01.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 18:13 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
Alle Vorredner:

Ich wollte keinen Vortrag, wie das preemptive und kooperative Multitasking in der Theorie funktioniert - ich habe dargestellt wie es sich auf zwei praktisch "gleichwertigen" Systemen in der REALITÄT darstellt. Und da sah der Amiga ganz alt aus ...

Der MAC stellte sich für mich in der Praxis eher langsamer dar, was auch durch die neuesten Quake3-Test mit GForce4 bestätigt wird - die Frameraten hat der PC schon lange!

Von allen würde ich mal gerne mal haben, dass sie auf die ENTSCHEIDENDEN Punkte eingehen:

- Was habe ich davon, mehr Geld für weniger Leistung auszugeben?
Nur um das "Community-Gefühl" zu erfahren?

- Was habe ich davon, einen Computer zu haben, für den kaum noch
jemand programmiert. Ich kauf' mir doch auch keinen BETAMAX-Recorder
(falls das noch jemand kennt) wenn ich in einer Videothek Filme
ausleihen will?

- Was ist eigentlich ein AMIGA, der mit einer Grafikkarte und einem
PPC läuft? Ist DAS überhaupt ein AMIGA oder nicht eher ein völlig
inkompatibler Kasten, der teuer genug war - eben eine Bastellösung?

- Warum kam bei meinen beiden Systemen beim Amiga so viel weniger
"auf die Straße" - obwohl doch der Amiga der Papierform nach dem PC
hätte meilenweit überlegen sein müssen?

- Wenn ich trotz allem "AMIGA-Feeling" haben will, warum emuliere ich
nicht lieber auf dem PC - und mir steht alles offen (Und kommt jetzt
nicht wieder mit den tollen PPC-Programmen, für den MAC vielleicht,
aber für den Amiga ...)

- WAS KANN DER AMIGA BESSER ALS EIN PC?


Warum soll ich nicht den Rechner bevorzugen, der schneller und preiswerter ist - und der auch noch einen Amiga nachstellen kann?

Ich versteh'Euch nicht! Ich habe vor 8 Jahren genau so argumentiert, ABER da basierte es auf Fakten. Als der Amiga vor 18 Jahren glaube ich rauskam, wechselte der PC gerade von CGA-Grafik (4 Farben) auf EGA (64 Farben, glaube ich). Da waren die 4096 GIGANTISCH!

Aber heute ist das doch eine Geisterdiskussion ...
--
Der schnellste AMIGA, den es gibt: WINUAE JIT auf einem ATHLON XP!

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 18:33 Uhr

Treker_John_MD
Posts: 158
Nutzer
@terminator

ein mann mit durchblick! wir sollten mal einen trinken gehen! du hast den sachverhalt super dargestellt! haha!

und wer sagt da, daß der mac das beste system ist? ich habe im mediamarkt so ein häßliches teil in aktion gesehen, sofern man von aktion sprechen kann. es lief so ein kindisches game mit einem käfer drauf. ruckel, zuckel, ruckel.... was ist da leistungsfähig? wenn sich die schwächen doch schon so offensichtlich zu erkennen geben.

die amiga-emu habe ich von meiner kostbaren platte gekickt. was hätte ich schon mit dem alten schrott gesollt.

ihr werdet alle in eurer verbissenheit untergehen. mit mann und maus. ihr habt euch eben festgebissen an euren argumenten, die einfach keine sind. ihr labert und labert, aber im endeffekt wisst auch ihr, daß die zeit rum ist.

in allen läden, in allen büros, in allen zimmern stehen pcs!!! amigas gibt es nicht mehr. wäre auch schlimm. schon windows 3.0 war besser als die amiga-oberfläche. dieses häääääßliche orange-blau meines amiga 500. mehr als disketten kopiert oder mal was in amigabasic geschrieben habe ich nie auf der oberfläche gemacht. igitt, wöööaar! pfui.

euch geht die luft aus. auch terminator und gutzi haben es erkannt, daß euer sys einfach hinüber ist. da gibt es keine hoffnung mehr. aus, schluß, vorbei! game over.

man muß fakten auf den tisch legen. euer system ist langsam, hat miese grafik, miesen sound und keine software. wie wollt ihr damit die herzen eines neune users erobern? hm?

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 18:43 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von AndiW:
@Gutzi

Ich denke dass ich genauso realistisch bin wie Du!!

Ansichtssache....

Zum Thema Kablemodem: ich weiss nicht was Du machst, aber bei mir läuft das tadellos. Und du weisst, dass es nur einen Anbieter in der Schweiz gibt, also benutzen wir das gleiche Zeug!

Ja klar, nur ein Anbieter...
Cablecom, Improware, nur um schonmal 2 zu nenen.... Bei der Kabelcom klapts, bei Improware hab ichs nicht hinbekommen (über das Thema brauchen wir nicht zu diekutieren, ich hab nen Kumpel der installiert alle Kabelmodems in Basel, dem helfe ich ab und zu, weiss also wovon ich rede...)

Zum Thema nicht um Win herumkommen: Wenn es nur um Word und PDF geht, kannst Du auch Solaris,

Was soll ich mit so nem Exoten?

Linux, BSD,

Zu umständlich für mich

MacOS 9 oder X

zu teuer...

oder egal was nehmen, aber behaupte nicht, Du kämest ohne das nicht aus.

Bevor ich mir sowas wie Solaris reinziehe, dann lieber Windows, ob dir das nun passt oder nicht!

Wenn Du mir jetzt sagen würdest, Du benutzt z.B. Finanzservices wie Bloomberg oder Reuters gäbe ich Dir ev. recht, da die ziemlich schwer auf der Skripting-Fähigkeiten von MS Office aufbauen, was nicht unterstützt wird z.B. von StarOffice.

So, Mr. "IchhasseWindowsundalleWindowsusergehörenindieGaskammer" Word Dokumente und PDF waren nur beispiele... Es gibt genügenddinge, für die ich Windows brauche, ob dir das passt oder nicht. Du hast recht, Mac OS wäre eine ander Möglichkeit, aber ich habe mich für Win entschieden, schluss und aus. Wenn du denkst, ich kauf mir deswegen sowas wie Solaris, dann hast du wohl den Bezug zur Realität verloren. Genausogut könnte ich mir ein Lamborghini kaufen um einkaufen zu gehen....

Andi


PS: APDF lief bei mir ohne Probs..

PS: bei mir nicht....

[ Dieser Beitrag wurde von AndiW am 29.01.2002 editiert. ]




--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com


An Gutzi:

Wie AndiW bereits im amiga-news.de Interna Forum gesagt hat, bist du hier
mit deiner Anspielung bzgl. Gaskammer eindeutig über das Ziel hinausge-
schossen. Eine Entschuldigung ist angebracht.

Ciao, Petra (Forum-Admin)


[ Dieser Beitrag wurde von Petra am 30.01.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

29.01.2002, 18:55 Uhr

AndiW
Posts: 298
Nutzer
@Gutzi

Auf den Cablecom Netzen wird AFAIK nur das HiSpeed-Paket von der Cablecom selber angeboten, und die besitzen die grösste Fläche der Schweiz.

Also, warum behauptest Du dann, es funktioniere bei Dir nicht, wenn Du nun zugeben musst, dass es mit Cablecom doch klappt?

Zum Thema Win: Ich habe überhaupt keinen Realitätsverlust, ich habe schon genug auf Win-Maschinen programmieren müssen. Ausserdem hast Du gesagt, dass Dir Win nicht 100%ig gefalle, also könntest Du genau so gut MacOS 9 oder X nehmen, wenn Du MS Office brauchst, das gibts dort drauf auch, und wenn Du es beim Computerkauf mitkaufst, geben Dir die meisten Händler einen grosszügigen Rabatt drauf!


Und jetzt zum wichtigsten: Ich verbitte mir das mit der "Gaskammer" absolut, ich werde das keinesfalls tolerieren. Ich denke Du solltest das zurücknehmen, hier bist Du nun eindeutig zu weit gegangen!!! Und wenn Trekker nur ein bisschen Hirn hätte, hätter er mir hier auch recht gegeben!


Also!

[ - Direktlink - ]


Erste 4 5 6 7 8 -9- 10 11 12 13 14 >> Letzte   Thema geschlossen  


amiga-news.de Forum > Get a Life > Jawoll PC_Terror! Amiga's dead! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.