amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Jawoll PC_Terror! Amiga's dead! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste << 8 9 10 11 12 -13- 14 15 16 17 18 Letzte   Thema geschlossen  

01.02.2002, 14:27 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
High Frank,

Du bist einer der wenigen hier, mit denen man sich rational über das Thema unterhalten kann!

Zu Deinem letzten Comment eigentlich nur so viel:

Mit wurde es dann irgenwann zu viel, immer mit tränenden Augen im Computergeschäft zu stehen und zu fragen "Habt Ihr vielleicht auch AMIGA-Soft?". (Und vor 8 Jahren war das noch ERHEBLICH besser als jetzt).

Diesen Umstand ändere ich ja erstmal faktisch mit dem Pegasos nicht. Es besteht eben die GANZ große Gefahr, dass auch er aus der Nische nicht herauskommt - und sich damit im Computergeschäft nichts ändert.

Aber da muss jeder für sich selbst wissen, was ihm Spaß macht - bequem im Geschäft kaufen oder die Tools und Anwendungen "jagen"!8)

Jedem seinen Spaß!


P.S.: Ansehen werde ich mir den Pegasos dann mal auf jeden Fall, schon aus reinem Interesse aus den alten Zeiten. Wenn er dann wirklich draußen ist!
--
Den schnellsten AMIGA, den es gibt, kann man nur auf einem PC mit Emulatoren realisieren!

[ - Direktlink - ]

01.02.2002, 16:48 Uhr

Aachthor
Posts: 123
Nutzer
> Ich habe jetzt tatsächlich einen Screenshot entdeckt, der scheint
> nicht Software zu sein. Sieht lala aus!

Es reicht ! Lass es auf einem PC mit Voodoo3 in der Aufloesung von
640x480 laufen und Du wirst keinen Unterschied feststellen !
Ist das fuer Dich so schwer zu begreifen ?!?! Wir Amigauser moegen
ja evtl. verbohrt sein, aber die T*%$$#@ von PC-User die meinen uns
in unseren Foren belaestigen zu muessen sind da noch um ein viel-
faches verbohrter !

> "...Nein, die Blizzard 1260 von behielt immer den gleichen
> Formfaktor. Sie passte von Anfang an in den 1200-Schacht, und der
> Deckel ließ sich schon immer verschließen..."
> Willst Du mich der Lüge bezichtigen? Ich habe damals mein System von
> Pabst-Computer hier in Berlin erworben. Ich hätte ihn fast

Sorry - die Blizzard1260 passt *PROBLEMLOS* in den A1200 ! Weiterhin
wird der 060 zwar warm, bleibt aber unter 50 Grad Celsisus (auch ohne
Kuehler !). Warum Du da Angst um Deinen Schreibtisch hattest ist mir
"leicht" unverstaendlich !

> geschlagen: 5.000.-DM das ganze Zeug und unten hängt die Karte halb
> raus. wäre ich nicht so gierig auf den 060 gewesen, hätte ich ihm
> das ganze Zeug vor die Füße geworfen.

AFAIK kam die Blizz1260 mehr oder weniger zeitgleich mit der Blizz2060
raus (ca 1995/96) und war auch mehr oder weniger gleich teuer. Ich
habe damals die 2060 fuer weit unter DM2000,- gekauft, also frage ich
mich *fuer* was Du da DM5000,- ausgegeben haben willst !!!

Sorry, aber Dein Geschwafel wirkt "leicht" unglaubwuerdig auf mich...

> Da Du Dich jetzt an dem kindischen Unterschied ob P60 oder P90 so
> festbeißt: Der Gameboy-Emulator läuft z. B. auf dem 486 33Mhz meiner
> Frau um Klassen besser als sein Gegenstück damals auf dem 060er 50
> Mhz! Noch Fragen? Und komm' mir jetzt nicht wieder mit dem
> AGA-Chipsatz. Der ist bei Emulationen und Ausgabe eines derartigen
> Daumenkinos irrelevant!

Oh, das beweist wieder Dein umwerfendes Wissen in Sachen Software und
Hardwarearchitektur.

1. Der Gameboy-Emulator wird seine Grafikdaten im Chunky-Format
berechnen, was auf AGA nicht dargestellt werden kann und *aufwaendig*
umgerechnet werden muss.
2. Der Durchsatz ins ChipRAM ist *schleichend* und wenn die CPU mehr
als 50% mit umrechnen der Daten und kopieren der Daten ins ChipRAM
verbraet, dann ist doch wohl klar dass es nicht gut laeuft.
3. Das ChunkyPixel-Problem liesse sich mit einer darauf angepassten
Implementierung des Emulators loesen und dann wuerde der 486er bei
weitem nicht mehr so gut (wenn nicht einiges schlechter) dastehen.
4. Lass den Emulator auf einem Amiga mit GraKa laufen und die Sache
hat sich ebenfalls erledigt.

> "...Die schnellste Zorro3 Grafikkarte ist die CV64. Die schafft max
> 15 MB/s. Damit kann man noch nicht mal 25 fps bei 640*480 16 bit
> schaffen, selbst wenn der Rechner nebenbei nix mehr tun muss. Von 32
> bit oder höherer Auflösung ganz zu schweigen. Eine Cybervision PPC
> ist nur unwesentlich schneller..."

Uih toll - will Dein Freund eine Grafikkarte ohne Hardwarebeschleu-
nigung mit einer modernen mit Beschleunigung vergleichen ? Sehr
serioes sage ich da nur. Fahr doch auf Deinem PC mal eine Animation
mit 800x600 bei 32Bit *ohne GraKa-Hardwarebeschleunigung*. Da haettest
Du dann einen locker flockigen Datendurchsatz von 45MB/sec aus dem
Speicher in Deine GraKa (bei 25fps) - mal schauen was Deine Muehle
dazu zu sagen haette, da sie die 48MB/sec auch noch aus 3-4MB/sec
Daten erzeugen muss...

Ohne Hardwarebeschleunigung gibt's bei CPUs der Klassen die in Amigas
laufen Probleme, das ist vollkommen klar. Andererseits waere selbst
ein popeliger 030 Amiga mit MPEG2-Decoder Karte im ZorroII in der
Lage fluessig DVD abzuspielen - nur so zu Deiner Information: es gab
mal eine ISA-MPEG2-Karte, die einwandfrei lief. Warum ? Weil DVDs
eine Datenrate von unter 2MB/sec haben, was sowohl ISA als auch
ZorroII problemlos verarbeiten koennen...

> "...Einen aktuellen Amiga könnte man vergleichen mit einem aktuellen
> PC, der aber nur ISA Slots und ältestes ps2 ram hat..."

Ganz sauber ist Dein Freund aber nicht, oder ?
ISA=8Mhz,16Bit, ZorroIII=25Mhz/32Bit, haben ja praktisch den gleichen
Duchrsatz somit, gell ?

Aeltestes PS2 ? Was soll denn da bitte sein ? Die Unterscheide
zwischen PS/2 Parity, PS/2Fastpage und PS/2 EDO bzgl. Geschwindigkeit
sind reine Augenauswischerei !

> Bevor jetzt wieder alle rumkreischen von keiner Ahnung oder so: Mein
> Freund ist studierter Informatiker und hat wie gesagt einen
> ATHLON-PC und einen AMIGA (mit PPC und Graka und 060)!

Schoen fuer Ihn, aber fuer diesen Unsinn sollte man ihm das Diplom
aberkennen - bin selbst Dipl.-Inf. (Univ.)

Sorry, aber der Schwachsinn den Du hier verzapfst passt auf keine
Kuhhaut.

--
Amiga-only since 1989 :boing:

[ - Direktlink - ]

01.02.2002, 22:29 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
Aachthor:

Ach, wieder so ein Super-User:

Ich hatte zuerst nur die Software-Renderer entdeckt, das war schon geklärt! Außerdem: Wer fährt auf dem PC schon Spiele in 640*480?


"...Sorry - die Blizzard1260 passt *PROBLEMLOS* in den A1200 ! Weiterhin
wird der 060 zwar warm, bleibt aber unter 50 Grad Celsisus (auch ohne
Kuehler !). Warum Du da Angst um Deinen Schreibtisch hattest ist mir
"leicht" unverstaendlich..."

So toll scheint es ja mit Deinem Wissen doch nicht zu sein! Ich sage es jetzt zum letzten Mal: Meine Karte passte nicht 100% in den Slot, die CPU wurde außen ca. 80 Grad warm. Das ist auch schon von Usern hier bestätigt worden.

Unter 50 Grad, pffft. Entweder hat Motorola noch eine STARK optimierte Version des 060er herausgebracht oder Du verwechselst das hier mit der Märchenstunde!

Sag mal Du Genie: Habe ich gesagt, dass ich für die Karte 5.000.-DM ausgegeben hätte? Er war der A1200, die 1260, ein Tower, 10 MB RAM, ein CD-Rom, ein MO-Laufwerk, hmm, das war's jetzt wohl: 5.000.- DM

Bevor Du andere der Lüge bezichtigst, solltest Du lesen oder nachdenken!

Die krude Darstellung des AGA-Chipsatzes ist mir schon bekannt, vielleicht habe ich ja dieses Problem sogar wirklich unterschätzt. Meinst Du, dass mich damals mehr motiviert hätte, beim Amiga zu bleiben? Da denkt man hat ein Super-System, um dann zu erfahren, dass der (damals) hochgelobte AGA-Chipsatz völlig out of date ist. Also Graka her. Ja, denn stellt man aber fest, die CPU reicht auch nicht: also PPC her. Da hätte wohl damals Mehrausgaben von weiteren ca. 2.500.- DM bedeutet (=Summe 7.500.-DM)! Für ein System, das am Sterben war!

NEIN, SCHÖNEN DANK!

Bei den Grafikkarten warwen wir schon beim PCI-Bus angekommen. Meines Wissens nach ist der PCI-Durchsatz höher als bei Zorro. NUR: Was DU als moderne Grafikkarte bezeichnest, habe ich gerade aussortiert. Eine Voodo-Grafikkarte ist ja nun absolut nicht mehr zeitgemäß - und meine ausrangierte hatte wenigstens AGP! Klar, Herr Super Kenner, VOODO mit PCI ist das Maß der Dinge!

MANN, auf dem AMIGA vielleicht, aber nicht auf modernen Rechnern!

Ach und das mit dem RAM (Zugriffsgeschwindigkeit) hast Du sicherlich auch so verstanden!

Du übst für Deinen Abschluss wohl noch?











--
Den schnellsten AMIGA, den es gibt, kann man nur auf einem PC mit Emulatoren realisieren!

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 00:12 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Hi Terminator;

Zitat:
Original von Terminator:
Weiterhin was heißt das schon bei der NASA? Für WAS wird der AMIGA da eingesetzt? Als Türstopper, Kaffeekocher - oder die Berechnung von Umlaufbahnen?


Ich habe den Artikel vor eineinhalb Jahren auch gelesen, ich weiß noch dass es irgendwie um präzises Echtzeitzeug ging.

Zitat:
Nochmal zu der Geschichte mit MPEG abspielen. Mein (AMIGA besitzender) Freund hat mir folgende Sache dazu geschrieben:

"...Die schnellste Zorro3 Grafikkarte ist die CV64. Die schafft max 15 MB/s.


Stimmt die CV64 war die schnellste Grafikkarte für den Z3-Bus.
15 MB stimmt nicht ganz, bei 12-13 MB/Sek. ist die Grenze erreicht.

Zitat:
Damit kann man noch nicht mal 25 fps bei 640*480 16 bit schaffen, selbst wenn der Rechner nebenbei nix mehr tun muss.

Ein Standard-MPEG1-Stream z.B. verlangt an Transferrate vom Datenträger zur CPU lediglich 150 kB pro Sekunde.
Die CPU entpackt die 25 Voll- und Halbbilder im Lowres-Overscan Format (352x288 Pixel, JPEG mit meist um die 60 Prozent Packrate) und schickt die entpackten Daten (25x ca. 40 kb, also ca. 1 MB/Sek.) über den Bus zur Grafikkarte. Die Interpolation auf Hires-Overscan macht der Grafikprozessor im V-Ram der Grafikkarte.

Falls Dein Bekannter das wirklich in Bezug auf MPEG-Anims meinte, hat er Blödsinn erzählt. Für Animationen mit ungepackten Bitmaps, wie z.B. einem Softrenderer eines 3D-Games trifft das zu, für MPEGs jedoch nicht.

Zitat:
"...Einen aktuellen Amiga könnte man vergleichen mit einem aktuellen PC, der aber nur ISA Slots und ältestes ps2 ram hat..."

Die Anbindung des PCI-Busses an Speicher und CPU ist wirklich nicht so prall:
An der BlizzardPPC 25 MB/Sek.
An der CyberstormPPC knapp 50 MB/Sek.
Die PCI-Komponenten untereinander unterliegen jedoch nicht dieser Beschränkung, z.B. einen TV-Karte in einem DMA-fähigen PCI-Slot kann die Daten selbst in das V-Ram der Grafikkarte schieben. Da gelten dann halt die Grenzen des PCI-Busses an sich (ca. 133 MB/Sek.)

Mit dem Speicher verhält es sich so, dass PS2 EDO Module im 60ns Modi genutzt werden können, wobei die Fähigkeit der EDO-Module, gleichzeitig ausgelesen und beschrieben werden zu können brach liegt.

Zitat:
Mit wurde es dann irgenwann zu viel, immer mit tränenden Augen im Computergeschäft zu stehen und zu fragen "Habt Ihr vielleicht auch AMIGA-Soft?". (Und vor 8 Jahren war das noch ERHEBLICH besser als jetzt).

Diesen Umstand ändere ich ja erstmal faktisch mit dem Pegasos nicht. Es besteht eben die GANZ große Gefahr, dass auch er aus der Nische nicht herauskommt - und sich damit im Computergeschäft nichts ändert.


Klar, im ProMarkt oder so wird man nur auf fragende oder bemitleidende Blicke und dumme Kommentare (der Selbstverständlichkeit wegen... ) stoßen, da muß man halt auf Fachgeschäfte zurückgreifen, finde ich persönlich aber nicht so wild, da ich auch in Berlin wohne.
Regional abhängig ist das aber durchaus ein Problem.

Dass der Pegasos diesen Umstand nicht von heute auf morgen ändert, ist natürlich klar. Der Amiga belegt leider nicht einmal mehr maßgebend eine Nische. Aus dem 'Schlamassel' ist kaum noch ein herauskommen, und wenn der Amiga tatsächlich mal wieder soviel Land wie z.B. der Mac momentan gewinnt, also auf einem rentablen Markt steht, dann ist eigentlich alles in Ordnung denke ich, da er dann evtl. eine wirklich interessante Alternative darstellt.

Zitat:
(...) Ansehen werde ich mir den Pegasos dann mal auf jeden Fall, (...) Wenn er dann wirklich draußen ist!

Das könnte etwas werden (mit der Verfügbarkeit) denke ich, da die Hardware nicht nur den Amigamarkt, sondern auch den Industrie- und Servermarkt bedient. Mal sehen.

Zitat:
Jedem seinen Spaß!

Klar, nicht jeder hat Lust auf den Einheitsbrei.


Gruß, Frank.

[ Dieser Beitrag wurde von Frank_Gutschow am 02.02.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 00:46 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Hi Aachtor;

Zitat:
Original von Aachthor:
Es reicht ! Lass es auf einem PC mit Voodoo3 in der Aufloesung von
640x480 laufen und Du wirst keinen Unterschied feststellen !


Ich weiß allerdings nicht genau, ob der OpenGL-Renderer für Windows Q2 auf der Voodoo3 mit dem Hardware-FullScreen-Anti-Aliasing des Voodoo3-Grafikprozessors rendert. Der GL-Renderer in Warp3D hat es m.E. bei z.B. Heretic 2 auf der Voodoo3 im Amiga nicht getan.

Zitat:
Weiterhin wird der 060 zwar warm, bleibt aber unter 50 Grad Celsisus (auch ohne Kuehler !). Warum Du da Angst um Deinen Schreibtisch hattest ist mir "leicht" unverstaendlich !

Also meine B1260 mit 50 MHz wurde ebenfalls eher lau als warm, der 060/50 auf meiner BlizzardPPC hat hingegen gepumpt und geschwitzt wie ein Maikäfer, und wollte auch nicht mit 60 MHz laufen. Spätestens bei gut geschriebenen Applikationen wie z.B. 'Draw Studio 2' ist er bei 60 MHz abgestürzt.
Ich habe dem 060, selbst wieder im 50 MHz-Modi laufend, einen Kühlkörper verpasst.

Zitat:
1. Der Gameboy-Emulator wird seine Grafikdaten im Chunky-Format
berechnen, was auf AGA nicht dargestellt werden kann und *aufwaendig*
umgerechnet werden muss.


Das ist wirklich eine Weile ein Problem gewesen, schnelle Chunky to Planar- Konvertierungsroutinen kamen erst etwas später.


Gruß, Frank.


[ Dieser Beitrag wurde von Frank_Gutschow am 02.02.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 02:26 Uhr

Aachthor
Posts: 123
Nutzer
@Terminator:
Blizz1260 hatte ich schon ein paar in der Hand und ebenfalls einige
A1200 Desktop in die ich sie eingebaut habe, Schlaubischlumpf !

Erzähl mir keine Märchen wie warm ein 060 auf einer normalen Amiga
Turbokarte ohne PPC wird ! 80 Grad ? Das ist aber ein verdammt schlechter
Scherz - hast Du das mit der Hand "gemessen" ?

Was, DM5000,- für das Zeug ? Die Blizz1260 hat unter DM2000,-
gekostet, das CD-ROM bestenfalls DM250,-, der Speicher damals
evtl. auch DM 250,- - Du willst mir also erzählen Du hast mehr als
DM2500,- für einen A1200 im Tower und ein MO ausgegeben ? War das
vielleicht ein 1.3GB 5,25" MO für weit über DM1500,- ?

Erzähl keine Schwachsinn über Hardwarepreise ! Aussedem ist das
schon seltsam: erst passt die 1260 nicht in den Desktop und dann war
sie im Tower ? Is' recht, immer so wie wir's brauchen, gell ?

AGA 1995 hochgelobt ? Sag mal auf welchem Planeten hast Du denn
damals bitte gewohnt ? Du machst Dich einfach nur lächerlich...

DM2500,- ? Für eine CSPPC233 mit CVPPC vielleicht aber wohl kaum
für die BlizzPPC mit BVPPC... und genug Speicher wäre dann auch noch
dabei gewesen - ausserden: Deine B1260 hättest Du dann verschenkt, oder ?

Hast Du in meinem Artikel irgendwo ein Wort über eine bestimme GraKa
gelesen ? Ich habe nicht behauptet dass eine Voodoo3 das non-plus-ultra
darstellt - Mensch, fang erstmal an zu lesen was andere schreiben, bevor
Du antwortest !

Und jetzt beantworte mir doch mal klipp und klar die Frage wofür Du
die Extra-Geschwindigkeit des AGP genau brauchst ! Ist Dir Schlaumeier
eigentlich bewusst, das die erste AGP-Version (die Du vermutlich mit
Deiner ausrangierten Voodoo genutzt hast) praktisch keinen Deut schneller
war als PCI ? Es ist doch immer wieder nett zu sehen wie die Leute auf
die Hypes der Industrie hereinfallen...

Zum Thema PS2-RAM du Superheld: wenn Du auf die Zugriffsgeschwindigkeit
anspielst dann tust Du mir echt leid. Die langsamsten PS/2 Module schaffen
80ns, auf sämtlichen 060er Karten brauchst Du minimum 70ns und die
CSPPC/MKIII verträgt und nutzt 60ns aus - also nix von wegen ältestes
PS/2 - aber Du hast vermutlich versucht so ein paar alte 80ns Riegel
in Deine 1260 zu schieben, oder ?

Deine Kombination von Pedantismus, Diletantismus und Nichtwissen hat echt was !
Amüsant ist sie auf alle Fälle....
--
Amiga-only since 1989 :boing:

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 02:36 Uhr

Aachthor
Posts: 123
Nutzer
Hi Frank,

Zitat:
Also meine B1260 mit 50 MHz wurde ebenfalls eher lau als warm, der
060/50 auf meiner BlizzardPPC hat hingegen gepumpt und geschwitzt
wie ein Maikäfer, und wollte auch nicht mit 60 MHz laufen. Spätestens
bei gut geschriebenen Applikationen wie z.B. 'Draw Studio 2' ist er
bei 60 MHz abgestürzt.

Ich habe dem 060, selbst wieder im 50 MHz-Modi laufend, einen
Kühlkörper verpasst.


Ok, mit PPC daneben ist das "problemlos" möglich, da die PPC-CPUs
miserabelst gekühlt sind und einen Haufen Hitze abstrahlen die
dann auch dem 060/040 zu schaffen macht.

Unser lieber Kampfroboter mit österreichischemn Akzent hat aber nur
von einer B1260 gesprochen und hat vermutlich noch nie eine BlizzPPC
mit eigenen Augen gesehen.

Bzgl. der 60Mhz - bist Du Dir sicher dass es ein Hitzeproblem war ?
Hast Du auf Deiner BPPC evtl einen SCSI-Controller drauf, der dann
ebenfalls übertaktet wird ? Ich habe solche Probleme auch mit
meiner alten B2060 gehabt - 60Mhz führte nach 1-4 Stunden zu einem
unmotivierten Reset, 55Mhz führten ca. 1x die Woche dazu - nur mit 50Mhz
lief sie stabil. Ein Hitzeproblem des 060 war es aber definitiv nicht.


mfg
Aachthor

--
Amiga-only since 1989 :boing:

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 09:50 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Zum Thema warmer 060 will ich jetzt auch mal was sagen.
Blizzard2060 im A2000(Desktop), die zweite Floppyblende
fehlt, das heisst ich kann meinen Finger mal eben auf
die CPU legen. Nach 2 Stunden Betrieb ist die ziemlich
warm aber noch lange nicht heiss (~50°).
Vielleicht war deine 1260 defekt, oder der Spannungs-
regler war für eine 040er CPU eingestellt ?
Aber mein lieber Terminator wenn du unbedingt mit Amiga-
Usern streiten willst schau mal im Usenet unter
comp.sys.amiga.advocacy und leg dich mit SG an. Der Typ
ist wirklich lustig, stellt aber natürlich nur eine
extreme (ein Mann) Minderheit dar.

MfG
Kronos
--


Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 11:56 Uhr

Aachthor
Posts: 123
Nutzer
@Kronos:
Genau meine Rede (bzgl. 060er Temperatur). Das mit dem Spannungsregler
kann ich mir aber nicht unbedingt vorstellen, da der 060er das sicherlich
nicht lange mitmachen würde...


mfg
Aachthor
--
Amiga-only since 1989 :boing:

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 12:12 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Hab mir gerade den Thread nochmal durchgelesen:

Seite 9:
>ich weiß noch, als ich damals von meinen a500 mit
>workbench 1.3 auf windows umstieg.... es waren andere
>welten. diese häßlichen farben auf dem amiga. igitt!
>sorry, aber das ist nicht mein ding

Seite 11:
>ich hatte einen amiga 500 und ich weiß daß es noch
>andere modelle >danach gab. das mal als erstes. mag
>sein daß es noch kickstarts nach 1.3 gab, aber die
>interessieren nicht.


Wie passt jetzt der A1200/60 ins Bild?

MfG
Kronos

--


Only the good die young all the evil seem to live forever


[ Dieser Beitrag wurde von Kronos am 02.02.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 12:21 Uhr

Ernest
Posts: 22
Nutzer
@Kronos

Da muß ich Terminator mal in Schutz nehmen( wer hätte das gedacht ;) )

Das sind Postings von Treker gewesen....

[ Dieser Beitrag wurde von Ernest am 02.02.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 12:24 Uhr

artbyte
Posts: 28
Nutzer
@Kronos:

Ich glaube das mit dem 500er war Traktor.

Trotzdem passt der Tower und dann die B1260
im Desktop nicht ganz ins Bild. Könnte höchstens
ein SCSI-Tower für's MO sein.

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 12:24 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
UPS sorry hab ein wenig die Übersicht verloren
!:) !:) !:) !:) !:) !:) !:) !:)

MfG
Kronos
--


Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 13:10 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
Aachthor:

Du bist die erste Riege arroganter AMIGA-User, nicht wahr? Das Kompliment der Ahnungslosigkeit kann ich nur dankend an Dich zurückgeben.

Es ist für mich geradezu rührend, wie Du immer versuchst, mich der "Lüge" zu überführen.

Ich meine, es muss ja nicht jeder die Preise von 1995 wissen, aber mit einer derartigen Ignoranz sich hier als Wissenden hinzustellen und dabei einen Bock nach dem anderen zu schießen, das hat schon etwas!

EXTRA Für Dich habe ich in meinen alten Unterlagen gewühlt (Ich fasse es nicht) und habe meine alte Rechnung gefunden (Von wegen die RAM-Preise oder CD-ROM, um ein paar Beispiele zu nennen; Du hast doch keine Ahnung):

Pabst Computer in Berlin vom 15.09.1995:


A1200 651,30.-DM
Blizzard1260 1086,09.-DM
BLizzard1260 SCSI-Kit 173,04.-DM
8 MB SIMM Modul PS2 504,35.-DM
HD Quantum Liqthning 364,35.-DM
M/O 230MBb M2512A Intern 1052,17.-DM
XM3601 Toshiba CD-ROM 477,39.-DM
Gehäuse 4xSCSI 233,04.-DM
Monitor Microvitec 1438S 520,00.-DM
Diskettenlaufwerk 1,76MB 173,04.-DM

SUMME 5.234,78.-DM
15% MWSt. 785,22.-DM

SUMME ABSOLUT 6.020,00.-DM !!!!!!!!!!

Meine Erinnerung hatte mich also WIRKLICH getäuscht. Es waren 6.000 DM für ein veraltetes, sterbendes System und nicht 5.000.-DM.

So, Herr Schlaumeier, womit auch nachgewiesen ist, wie sich meine Konfiguration zusammengesetzt hatte: Mit einem SCSI-Tower, wie ein User mit mehr Geist ja schon vermutete.

WER ERZÄHLT HIER ALSO SCHWACHSINN?

Und um einen Deiner "überschlauen" Kommentare zuvorzukommen: Ich hatte mehrere Angebote eingeholt, Pabst-Computer war noch das günstigste!!!!!

Über die Passform und die Temperatur will ich mich jetzt nicht mehr weiter auslassen - es war so Punkt Aus


Übrigens: Die Voodo3 stellt doch wohl auf dem AMIGA das Non-Plus-Ultra dar, ODER????

!


"...Deine Kombination von Pedantismus, Diletantismus und Nichtwissen hat echt was ! Amüsant ist sie auf alle Fälle...."

Da hast Du eine große Wahrheit über Dich gelassen ausgesprochen ...

--
Den schnellsten AMIGA, den es gibt, kann man nur auf einem PC mit Emulatoren realisieren!

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 13:33 Uhr

Holger
Posts: 8093
Nutzer
Zitat:
Original von Terminator:
A1200 651,30.-DM
Blizzard1260 1086,09.-DM
BLizzard1260 SCSI-Kit 173,04.-DM
8 MB SIMM Modul PS2 504,35.-DM
HD Quantum Liqthning 364,35.-DM
M/O 230MBb M2512A Intern 1052,17.-DM
XM3601 Toshiba CD-ROM 477,39.-DM
Gehäuse 4xSCSI 233,04.-DM

Monitor Microvitec 1438S 520,00.-DM
Diskettenlaufwerk 1,76MB 173,04.-DM

SUMME 5.234,78.-DM
15% MWSt. 785,22.-DM

SUMME ABSOLUT 6.020,00.-DM !!!!!!!!!!

Meine Erinnerung hatte mich also WIRKLICH getäuscht. Es waren 6.000 DM für ein veraltetes, sterbendes System und nicht 5.000.-DM.

Interessant, was Du alles als Ausgaben für ein System ansiehst. Andere Leute würden schon auf die Idee kommen, daß man Festplatten, CDRom, M/O Laufwerke, sowie SCSI-Gehäuse auch auf dem PC benutzen kann. Oder konnte den auch so toller PC nicht mal SCSI ? Na so ein Pech...
Oder hast Du es doch auf dem PC benutzt und schlicht vergessen, daß der PC so billig war, weil Du diese Geräte schon hattest und nicht neu kaufen mußtest ?

Na ja, auch egal

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 14:01 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
Holger:

Geht's noch niveauloser?

Naja, vielleicht ist es für Dich normal, einen Computer ohne Festplatte zu betreiben.

So langsam kommt mir die Erinnerung immer mehr: Dass Einzige, was nicht fest zu einem System, das den Namen verdient, gehört, ist das MO-Laufwerk.

Deswegen habe ich wohl auch immer 5.000.- statt 6.000.- gesagt!

P.S.: Ich hatte zwei komplette Systeme - Ausschlachten hätte überhaupt nicht gelohnt!

Der PC, den ich mir nachkaufte, war ein AMD 586 133 MHZ, mit 16 MB RAM, natürlich HD und CD-ROM und hat 999.-DM ohne Monitor gekostet!! Und das System war, wie ja hier von allen bestätigt wurde, dem Amiga in allen Beziehungen überlegen!

SO SAHEN DIE REALITÄTEN AUS:

AMIGA ohne Monitor, ohne M/O: ca. 4.400.-DM
PC ohne Monitor : 999.-DM


PC um Lichtjahre überlegen!!

Um den AMIGA nur halbwegs in die Nähe zu bringen, hätte ich nochmal ca. 2Kilo-DM spendieren müssen für PPC und Graka! Und das Software-Angebot war rapide am Sterben!

Wer bei klarem Verstand wäre da NICHT ins Grübeln gekommen?
--
Den schnellsten AMIGA, den es gibt, kann man nur auf einem PC mit Emulatoren realisieren!

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 14:34 Uhr

Aachthor
Posts: 123
Nutzer
ROTFLOL ! Terminator, merkst Du eigentlich nicht wie lächerlich Du
Dich machst ?

Auf Seite 24 im obersten Artikel schreibst Du, dass Du DM5000,-
für die B1260 ausgegeben hast die dann "unten halb raushing" - kurz
darauf war's dann ein kompletter A1200, samt Tower und einem Haufen
Erweiterungszeug und jetzt kommt auch noch eine Festplatte, ein
Monitor und ein HD-Laufwerk dazu. Du schiesst echt den Vogel ab !

Wenn Du schon so gut im rechnen bist, dann rechne doch mal nach was
das *Amiga-only* Zeug gekostet hat (ca DM 2420,-) bzw was die
reine B1260 samt SCSI gekostet hat (ca DM 1460,-). Von den DM6000,-
die Du ausgegeben hast, hättest Du also mehr oder weniger problemlos
ca DM3600,- in Deinen neuen tollen PC mitnehmen können.

Pabst war der günstigste ? Auch beim "nicht-Amiga" Zeug ? ROTFLOL !
Die Preise für das Ram und das CD-Rom sind ja mehr als amüsant - ich
kann mich damals erinnern, dass ich mich zu Tode geärgert habe, dass
die B2060 mit Verspätung rauskam und ich ca 6 Monate nach Deinem
Einkauf DM440,- für einen 16MB-Riegel hinlegen musste...

Wenn Du geistig nicht in der Lage bist *SCSI-* vor *Tower* zu schreiben
ist das nicht meine Problem. Ohne genaue Angaben brauchst Du Dich über
Fehlinterpretationen nicht wundern.

Sag mal, warum beisst Du Dich denn so an der Voodoo3 fest ? Abgesehen
von meinem Posting gestern um 2:30 habe ich das Teil nicht erwähnt.
Und ob es nun am Amiga das non-plus-Ultra ist steht doch eigentlich
auch kaum zur Debatte, oder ? Als kleine Zusatzinformation: In einem
mit MediatorPCI ausgestatteten Amiga läuft auch die Voodoo4 bzw 5
sowohl im 2D als auch 3D Modus - mit G-REX hat man vermutlich keinen
Zugriff auf den 3D Teil.

Interessant finde ich aber schon, dass Du auf immer weniger Punkte
meiner Postings eingehst... Also wo bleibt die Antwort auf meine
AGP-Frage an Dich ? Wo bleibt Deine Antwort bzgl. PS/2-Rams ?
Und warum bist Du auch schweigend über die ISA/ZIII-Aussagen hinweg
gegangen, Mr. Superschlau ?!?!?

Also, lass Dir den Satz, den Du (auf Seite 24 fast ganz unten) von
mir zitiert hast, nochmal Durch den Kopf gehen und schau dabei mit
äußerster Anstrengung in den Spiegel...

Und jetzt mal was ganz anderes: Was ist wohl arroganter: In ein
Forum kommen, zu dem man eigentlich keine oder kaum Bezug hat und
die dortigen User anstänkern oder auf solche schwachsinnigen Postings
wie Deine Antworten ? Ich kann auf solche blödsinnigen Diskussionen
wie mit Dir geren verzichten, habe aber auch keine Lust arrogante,
unwissende und oftmals schlicht falsche Postings in diesem Forum lesen
zu müssen. Du und Deinesgleichen: tobt Euch woanders aus !
--
Amiga-only since 1989 :boing:

[ Dieser Beitrag wurde von Aachthor am 02.02.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 14:46 Uhr

Aachthor
Posts: 123
Nutzer
Uih nett, Terminator. Und wieviel Jahre lagen zwischen A1200 und PC ?

Die PPC-Karten kamen 1997 raus und da liegen folglich mindestens
2 Jahre dazwischen. Dinge wie Speicher, CD-Rom und HD wurden in der
Zeit ja auch kaum billiger und/oder leistungsfähiger, oder ?

Ja, Du hättest tatsächlich 2 Kilomark ausgeben müssen um eine BPPC
samt GraKa zu bekommen, aber Du hättest vermutlich problemlos
DM800,- - DM1000,- für Deine alte B1260 samt SCSI bekommen...

Äpfel und Birnen sind doch was feines, oder ? Besonders wenn man dann
auch noch die Hälfte vergisst...

PS: Der Am5x86/133 dem Amiga in allen Dingen überlegen ? ROTFLOL...
In Sachen Grafik (sowohl Geschwindigkeit als auch Auflösungstechnisch)
gebe ich Dir uneingeschränkt recht (wenn wir das Ganze auf Deinen
A1200 beschränken) - in Sachen Rechenleistung ist da leider nicht
mehr als ein *ebenbürtig* drin. In Sachen Speicher hättest Du Deinen
A1200 mit minimum 128MB aufrüsten können (evtl verträgt die 1260
samt SCSI auch 256MB) der PC hat aber mit an Sicherheit grenzender
Wahrscheinlichkeit bei 128 MB die Fahnen gestreckt. Wenn es ein Billigboard
war (wofür der Preis spricht) dann waren es vermutlich sogar nur
64MB. Wieder mal ein paar nette Aussagen, die Deine "Expertentum"
aufs heftigste untermauern - zu Entscheiden, in welchen Belangen
Du "Experte" bist überlasse ich dem Leser....

--
Amiga-only since 1989 :boing:

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 19:45 Uhr

BoingBack
Posts: 47
Nutzer
Terminator:


Um noch mal zu Windows zu kommen,es ist doch wohl nicht dein ernst Windows und AmigaOS zu
vergleichen??? :) ) :) ) :) ) :) ) :) )
Selbst bei "Microsoft freundlichen"Magazinen wie Computer-Bild kriegt Windows herbe Kritik.
Windows ist gelinde gesagt das wohl Bes.......... System überhaupt.

Was das mit den dummen PC-User angeht, warum dürfen Amiga User nicht behaupten das viele PC'ler
DAU's sind ??? Microsoft sagt es doch auch !!! Der User ist schuld das Windows abstürzt und nicht
Windows selber (zitat MICROSOFT).
Mein System musste ich nur 2 mal neu instalieren (beide male Festplatten Crash) und wenn ich sage
Instalieren, dann meine ich Backup von CD. Einfach auf die Boot-Partion und das System ist wieder da
genau so wie sie vor dem Crash war (mit ALLEN Einstellungen und Programmen)!!!

Den schnellsten PC, den es gibt,kann man nur aus einem Flugzeug schmeissen :) ) !
Dann ist er echt schnell.


AMIGA'S BOINGBACK

[ - Direktlink - ]

02.02.2002, 21:52 Uhr

Stefan1200
Posts: 1056
Nutzer
Bin ich blind, oder hat dieser Thread wirklich 378 Postings?

Isch glaub dat net...
--
MfG Stefan1200

Mal in Echtzeit mit anderen Leuten sprechen?:
Amiga IRC Chat: http://amigafun.stefan1200.de

Wichtig: Rechtschreibfehler entstehen nur durch die elektronische Übertragung und sind daher vom Autor nicht gewollt. :) )

[ - Direktlink - ]

03.02.2002, 12:45 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
Aachthor:

:) ) :) )

Mann Du bist ja "gut" drauf! Ist ja schon gut, ich gebe es zu: Dein AMIGA ist das größte, was es gibt!

- Ich habe mit KEINEM Wort gesagt (und auch nicht durch Unterlassung den Eindruck erweckt), dass ich nur für die Blizzard 5.000 .-DM ausgegeben habe. Es war - außer Dir - wohl immer klar, dass es um einen Systempreis ging!


NOCHMAL für Dich, mein schwer kapierender "Freund". Nichts von dem Zeug aus dem Tower hätte gelohnt, mit in den PC zu nehmen, da das alles (außer natürlich ein M/O-Laufwerk) einem beim PC für 999.- hinterhergeworfen wurde.

Den PC habe ich ca. 6 bis höchsten 12 Monate nach dem AMIGA gekauft!

Dass jetzt irgend so ein AR*** daherkommt und behauptet, dass man ja viiiel zu teuer gekauft hätte, war mir vorher klar. Da bist Du halt genau der Richtige dafür ...

- Ich habe mich bis zur Aufschlüsselung der Rechnung noch gar nicht über meine Konfiguration geäußert. Wenn Du dann falsche Schlüsse ableiten willst oder als Super AMIGA User aus den Fakten, die Du bis dahin hattest wie B1260, A1200, Tower, geistig nicht in der Lage bist zu schließen, dass es wohl ein SCSI-Tower sein muss, ist das WIRKLICH nicht mein Problem.
Andere User sind hier ja da nachweislich fitter als Du...

- Danke für die Erinnerung, ich wusste nicht mehr seit wann es die PPC-Karten gab. Also hätte ich nicht mal, wenn ich gewollt hätte, den AMIGA mit dem PC ZU DER ZEIT gleichziehen lassen können - da war der Schluss, den ich zog, wohl mehr als naheliegend - vor allen Dingen bei der Software-Lage und den Preisverhältnissen...

- Ich glaube, dass Du sogar Recht hast, dass in meinem damaligen PC mehr als 64 MB nicht drin war! UND? Mehr war damals auch nicht nötig für alle Anwendungen. Jetzt sag' mir bitte EINEN Grund, warum ich AUSGERECHNET einen AMIGA, der ja als Vorteil zum PC WIRKLICH immer den geringeren Ressourcenverbrauch hatte, auf 128 MB hätte aufrüsten sollen? Welche Programme hätten davon etwas gehabt? Solch ein Schwachsinn, den Du hier erzählst ....

- In Sachen Rechenleistung mag ja der 060er gar nicht soo weit entfernt gewesen sein. Nur wie ich schon 3.000mal sagte: Das was dann an Leistung auf dem Monitor ankam, war dann mehr als dürftig... Und bevor jetzt wieder die AGA-Geschichte kommt: Um ein LHA-File zu entpacken, dürfte ja wohl der AGA-Chipsatz nicht stören, oder?! Und selbst da war der AMIGA GANZ DEUTLICH der 2. "Sieger"! :) )

- AGP hat schon in der ersten Stufe AGP 1x die maximale Übertragunsrate (266 MB/s) von PCI, also was willst Du?


- Mal etwas anderes: Selbst wenn Du den AMIGA bis zum Stehkragen mit neuer Hardware aufrüstest - was hast Du davon, wieviele Programme nutzen denn diese Leistung wirklich aus? Auch das haben hier ja andere User (mit mehr Ratio) wesentlich differenzierter als Du gesehen!

- Und noch was: Selbst wenn der tolle Pegasos käme (Der AMIGAOne ist ja auch schon lange draußen :) )), was wäre das denn für ein Teil? Ohne AGA-Chipsatz habe ich ja nicht mal richtige Kompatibilität. Nicht nur, dass man dann mit einem solchem "AMIGA" von der Windows-Welt abgeschottet ist, nein man verliert auch noch große Teile der AMIGA-Welt. Das kann's ja wohl nicht sein!

Oder soll der mitemuliert werden? Dann erfordert's aber wohl ein bisschen mehr als einen 350 MHz G3 PowerPC, um das zu stemmen!



Naja, träum weiter ...






--
Den schnellsten AMIGA, den es gibt, kann man nur auf einem PC mit Emulatoren realisieren!

[ - Direktlink - ]

03.02.2002, 14:40 Uhr

artbyte
Posts: 28
Nutzer
Der ganze Thread ist mitlerweile ziemlich groß geworden. Er ist meist recht impulsiv, seltener sachlich, jedenfalls sehr interessant gewesen! Unterm Strich muß ich sagen, daß mich das Gefühl beschleicht, daß sich hier nicht wir, überzeugte Amiga-User, für unser Hobby usw. rechtfertigen sollen. Es scheint auch kein Missionierungsversuch zu sein! Nein, vielmehr versuchen sich hier einige PC-User (oder auch Gamer), die ihrer "sorglosen" Amiga-Zeit nachtrauern, für ihr Abwandern rechtfertigen zu wollen. Irgendwie scheint sie das Gewissen zu plaggen. Vielleicht ist beim Win-PC auch nicht alles so rosarot, wie es hier dargestellt wird. Vielleicht spielt sich das ganze auch in ihrem Unterbewusstsein ab?

Deswegen finde ich, wir sollen sie nicht durch plumpe Anmache verscheuchen oder verschrecken. Wenn sich ein Unbedachter diesen Thread durchlesen sollte, bekommt er ja nicht unbediengt ein allzu positives Bild unserer Community. Eigentlich müsste es uns doch daran liegen, neue User zu gewinnen.

@Terminator, Tracker usw.
1. Wir bedauern mit Sicherheit keine Sekunde lang, daß wir beim Amiga geblieben sind!
2. Was wir gebraucht haben, konnten wir mit dem Amiga meistern!
3. Wir hoffen auf eine bessere Zukunft mit dem Pegasos!
- Wozu zum Teufel sollte der mit AGA, Paula, und sonstigen veralteten Sachen
ausgerüstet sein? Es kam schon lange keine Software raus, die dieses gebraucht hätte!
Aktuelle Spiele laufen auf Graka und AHI. Für ältere Spiele stelle ich mir halt noch einen
4000er hin. Soviel Platz werde ich noch erübrigen können. Ansonsten gibt es ja noch UAE.
- Was für kompatibilität braucht ihr denn? Mit dem Pegasos mit MorphOS läuft alles, was eben
kein AGA oder keine Paula braucht. D.h. sämtliche "aktuelle" Spiele und Anwender-Programme.
Egal ob PowerUp, WarpOS, MorphOS oder "nur" 68K.
- Mit der neuen G5-Cpu, (ich hoffe zu Weihnachten die G3 gegen eine G5 austauschen
zu können) ist die Kiste, was rechenleistung betrifft, jedem PC haushoch überlegen,
Graka usw. sind gleich
- Ein Grund, daß immer mehr User und Software-Häuser geflüchtet sind, war, daß es
seit Commodore's Pleite eigentlich keine neuen Rechner gab, der Pegasos dürfte
bei einigen wieder das Interesse wecken.


Fortsetzung folgt... (Muß jetzt zur Arbeit)

[ - Direktlink - ]

03.02.2002, 21:43 Uhr

Aachthor
Posts: 123
Nutzer
Ja, er hat wieder zugeschlagen !

Sag mal, Du raffst es wirklich nicht, oder ? DM3600,- von Deinem
DM6000,- Amiga hättest Du auch am PC ausgeben müssen - ist das so
schwer zu verstehen ?!?! Also sind einzig und allein der A1200, samt
B1260 und das HD-Laufwerk relevant - also nix mit DM5000,- !

SCSI-Tower (sowohl am Amiga als auch allgemein) sind eher was
besonderes. Tower-Umbauten am Amiga hingegen sind IMHO üblich, insbesondere
bei A1200-Usern Freundchen !

Preisverhältnisse ? Ist ja prima, wenn man Preise mit 1 Jahr
Unterschied miteinander vergleicht und noch dazu einen Riesenhaufen
Hardware dabeihat, der für den PC ähnliches gekostet hätte. Du
hast sie anscheined echt nicht alle !

Und um gleich vorzubeugen: Mir ist auch klar, dass *echte* Amiga-hardware
teurer als *echte* PC-Hardware (aka Motherboards, CPUs) ist, trotzdem
vergleichst Du wegen Deiner Zeitdifferenz Äpfel und Birnen, aber das
geistige zu erfassen übersteigt ja anscheinend Deine Möglichkeiten...

Du hattest behauptet Dein BilligPC wäre dem Amiga in allen Belangen
überlegen (Seite 26 oben) und ich habe ein paar Sachen aufgezählt bei
denen er es definitiv nicht war - vergisst Du eigentlich das, was
Du geschrieben hast gleich wieder ?!?!

Welche Programme aus viel Speicher nutzen ziehen ? Ach, Du machst
Bildbearbeitung von Eingescanntem mit 32 MB oder ? Schon mal das Wort
RAM-Disk gehört ? Ist z.B. auch beim compilieren sinnvoll... aber
das übersteigt vermutlich wieder Deinen geistigen Horizont...

Zum Thema LHA kann ich nicht viel sagen, weil ich das am PC noch nie
genutzt habe.

AGP1 hat die Durchsatzrate von PCI - schön prima, das wußte ich auch,
danach habe ich auch nicht gefragt ! Verdammt noch mal, lerne lesen !
Für Dich: WELCHE ANWENDUNG BRAUCHT DEN DURCHSATZ VON AGP 2x ODER AGP 4x ?
Übrigens: Mit Deiner Aussage hast Du schon mal angedeutet dass AGP1x
wenig Vorteile gegenüber PCI hat - was sich auch in etlichen Performance-
tests bestätigt hat... Also, raus damit: Wo bringt AGP 2x oder 4x was ?!?!?

Wieviele Programme nutzen denn einen x86-Rechner mit 1.5 Ghz (oder mehr)
CPU aus ? Dieses "Argument" war mal wieder ein schönes Scheinargument...

Oh, jetzt fangen wir mit neuen Themen an, nachdem uns die alten ausgegangen
sind. AmigaONE interessiert *mich* einen Dreck, weil's noch nie lauffähig
gezeigt wurde. Pegasos wurde schon mehrfach präsentiert und auf der DCE-Seite
ist die Produktion der Developerboards zu begutachten. Wenn nicht gerade
DCE und/oder bplan Pleite gehen kommt Pegasos so sicher wie das Amen in
der Kirche - aber Du wirst Dich vermutlich mit irgendeneinem lächerlichen
Scheinargument dagegen aussprechen.

AGA ? ROTFLOL ! Das zeigt genau Dein Niveau ! Welcher Amigauser
*arbeitet* denn heute noch ernsthaft mit AGA ? Und ganz ehrlich: Wer
1995 einen Desktop-A1200 hatte, hätte für mich auch zu dieser Zeit
kaum zu den ernsthaften Usern gezählt, war damals die Zeit von AGA
schon abgelaufen war...

Ausserdem, wozu brauchts denn AGA ? Für Spiele - ganz toll ! Dann starte
ich halt UAE für AOS4.0 oder MorphOS, aber auf diese Idee ist für Dich
vermutlich mal wieder zu hoch - nur so zur Info: Wenn ich heute mal Lust
habe (und die Zeit finde) ein altes Spiel zu spielen, starte ich heute
schon UAE auf meinem A4000 mit CSPPC. Und seltsamerweise erreicht
die CSPPC/233 problemlos A500-Geschwindigkeit, was zum spielen vollauf
reicht - da kannst Du mir geistig aber schon noch folgen, oder ? Was
sollte also der Blödsinn mit G3-350 - aber vermutlich meinst Du in Deinen
Fieberträumen, dass ein G3-350 nicht dazu in der Lage ist einen
A1200 zu emulieren.

Also es bleibt dabei: beantworte bitte meine AGP-Frage ! Und wo bleiben
Kommentare zu ISA/ZIII und PS/2 ? Bist wohl nicht in der Lage offenkundigen
Schwachsinn Deinerseits zuzugeben, oder ?

--
Amiga-only since 1989 :boing:

[ - Direktlink - ]

03.02.2002, 21:51 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
artbyte:

Wenigstens jemand, der sich um eine gewisse Sachlichkeit bemüht.


Aber um gleich eines klarzustellen: Eigentlich wollte ich diesen Thread hier mit meinem ersten Posting eher zu einem gütlichen Ende führen, aber nachdem ich hier der Lüge, Dummheit, Arroganz usw. usf. bezichtigt wurde, bin ich halt auch richtig eingestiegen.

Wie ich hier schon mehrmals schrieb: Für die AMIGA-Community ist das hier kein Werbe-Zeignis wie blindlings auf mich eingeschlagen wurde von fast allen. Dabei hätte wohl jeder sehen können, dass sich mein Ton - zumindest außer zum Schluss - stark vom dem z. B. Trekkers unterschied.

Nein, Rechtfertigung ist das ganz sicher nicht, eher Interesse bis Unverständnis!

Kleine Provokation am Schluss: Wenn Du nie bedauert hast, beim Amiga geblieben zu sein, dann bist Du halt ca. mit einem bis zwei Spielen pro Jahr zufrieden, denn wieviel moderne Spiele gibt es schon für den AMIGA?

Und bei Anwendungen "lebst" Du halt aus dem Shareware-Pool. Ist zwar eine Einstellung, aber sie hat eher etwas sektenhaftes...

--
Den schnellsten AMIGA, den es gibt, kann man nur auf einem PC mit Emulatoren realisieren!

[ - Direktlink - ]

03.02.2002, 22:11 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Hi Terminator;

Zitat:
(...) seit wann es die PPC-Karten gab.

9/97 kam die CyberstormPPC (604e). März oder Mai 98 die BlizzardPPC (603e), jeweils einige Monate danach die 'passende' CybervisionPPC bzw. BVisionPPC (Ich hab meinen Micronic Amiga 1300Ti (in Amiga1200 im Tower) Mit BlizzardPPC/BVision etc. Ende Dezember 98 gekauft, da muss es also beides schon gegeben haben)

Zitat:
(...) damaligen PC mehr als 64 MB nicht drin war! UND? Mehr war damals auch nicht nötig für alle Anwendungen. Jetzt sag' mir bitte EINEN Grund, warum ich AUSGERECHNET einen AMIGA, der ja als Vorteil zum PC WIRKLICH immer den geringeren Ressourcenverbrauch hatte, auf 128 MB hätte aufrüsten sollen? Welche Programme hätten davon etwas gehabt?

Der Geringere Ressourcenverbrauch bezieht sich eher nur auf's OS, Applikationen welche das Gleiche nach gleichem Schema machen, verbrauchen i.d.R. auch in etwa gleich viel Ram, als Beispiel vielleicht ArtEffect und Photoshop. Und wenn beim Amiga der Speicher alle war, dann war des öfteren wegen des fehlenden VMem einfach 'Feierabend'. Aus diesem unliebsamen Grund hätte eher der Amiga das 'Vorrecht' auf mehr Speicher gehabt :(

Zitat:
- Mal etwas anderes: Selbst wenn Du den AMIGA bis zum Stehkragen mit neuer Hardware aufrüstest - was hast Du davon, wieviele Programme nutzen denn diese Leistung wirklich aus?

Ich (persönlich) würde die Prioritäten eher anders verteilen.
Die jetzt 'aktuelle' Hardware ist halt veraltet.
Neuanschaffung von proprietärer Amiga-Hardware (ich bezeichne das jetzt mal so) ist erst ab der Verfügbarkeit des Pegasos (o.ä.) wieder irgendwie empfehlenswert. Außerdem ist die Stabilität, Kompatiblität, und natürlich die Geschwindigkeit der 68k-Emulation und des JIT-Compilers maßgebend (auch für die existierenden PPC-Systeme).

Zur Konfiguration neuer Systeme (hier mal am Beispiel des Pegasos):
G3/350 streichen, G4/800 als Standard CPU werwenden, ebenso eine zeitgemäße Standard-Grafikkarte verwenden, mindestens die Radeon 7500, besser die 8500 von ATi (voller 2D/3D-Support ist ja angekündigt).
Die 650 EUR als Basispreis, ich frage mich, was das bringen soll. Mit dem PC kann man preislich nicht konkurrieren, und solche Komponenten wie G3/350 und '8MB-AGP-Grafikkarte' lassen ihn zum höheren Preis gegenüber dem PC auch noch gutgehend veraltet erscheinen ... Das Vorgaukeln eines auch im Vergleich zum PC preisgünstigen Systems klappt doch (zumindest bei mir) eh nicht. Der Pegasos bewegt sich gerade so in Mac-Regionen, und das Dank der Abnahme im Server- und Industriesegment.
Aber die 1000 EUR - Konfiguration für ein Komplettsystem ist plattformübergreifend einfach veraltet.
Warum nicht grundlegend eine 1500 oder 2000 EUR-Konfiguration, die dann leistungsmäßig einem plattformübergreifenden Vergleich standhält.
Anscheinend soll 'veraltet' sich subjektiv als Attribut für 'Amiga' festigen ... :dance3:

Zitat:
- Und noch was: Selbst wenn der tolle Pegasos käme (Der AMIGAOne ist ja auch schon lange draußen :) )), was wäre das denn für ein Teil? Ohne AGA-Chipsatz habe ich ja nicht mal richtige Kompatibilität. Nicht nur, dass man dann mit einem solchem "AMIGA" von der Windows-Welt abgeschottet ist, nein man verliert auch noch große Teile der AMIGA-Welt. Das kann's ja wohl nicht sein!

Oder soll der mitemuliert werden? Dann erfordert's aber wohl ein bisschen mehr als einen 350 MHz G3 PowerPC, um das zu stemmen!


Wie gesagt, G3/350 ..., ich kaufe sicher keinen Amiga mit G3/350
(allerdings soll mittlerweile ein G3/400 Standart sein, ist aber fast egal, also sei es darum erwähnt zu werden).
Den G4 gibt es mittlerweile mit 1 GHz, 800er werden wohl laut Motorola bald bezahlbahr sein.

Die paar Hardliner, die sich nich einmal eine Grafikkarte geleistet haben, ... naja , ob die sich einen Pegasos kaufen ...
AGA ist eh absolut outdated, wer es weiter nutzen will, kann ja seinen alten Amiga weiter nutzen, eine weitere Beschleunigung würde die AGA-Hardware durch noch schnellere CPU's wohl kaum erfahren.
Da steht es um die UAE-Variante besser.

Den an meinem AGA-Chipset hängenden PAL-Monitor habe ich jedenfalls vor gut 2 Jahren wegen permententem Unnutzen abgeklemmt (und danach nicht vermisst). Eher habe ich mit dem Gedanken gespielt, eine zweite Grafikkarte zu kaufen.

Gruß, Frank.

[ - Direktlink - ]

03.02.2002, 22:19 Uhr

artbyte
Posts: 28
Nutzer
Bevor ich mit meinem Posting weiter mache (Bin noch beim Arbeiten !:) ):

@Terminator:
Es waren vermutlich etwas mehr Games, das ist mir allerdings, trotz,
daß ich jetzt eine kleine Amiga-Spiele-Sammlung mit c.a. 600 Games in
OVP usw. habe, ziemlich egal! Ich nehme mir selten die Zeit raus den
Rechner zum Spielen zu benutzen. Zwischendurch vielleicht ein paar
minuten AlienBreed, Agony oder T-Zero! Wenn ich etwas mehr Zeit habe,
vielleicht auch Civilisation oder Napalm.

Was Anwendersoft betrifft: GoldED, PageStream, ImageFX, ArtEffect, VHI-Studio,
FXPaint, ScanQuix, Photogenics usw. sind alles komerzielle Produkte.

Wenn Du keinen Plan vom Aktuellen Amiga, bzw. von der Software hast,
informiere Dich erst einmal!

[ - Direktlink - ]

03.02.2002, 22:23 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Zitat:
Original von Frank_Gutschow:

schnippel

Zur Konfiguration neuer Systeme (hier mal am Beispiel des Pegasos):
G3/350 streichen, G4/800 als Standard CPU werwenden, ebenso eine zeitgemäße Standard-Grafikkarte verwenden, mindestens die Radeon 7500, besser die 8500 von ATi (voller 2D/3D-Support ist ja angekündigt).

dieschnapp


Gruß, Frank.


Hi Frank
Genau meine Meinung.


G4 >= 800Mhz als Ersatz für A4000 (A3000/A2000)
Amithlon als Ersatz für A1200 (A500)

Und schon haben wir wieder ein breites Preis-Spektrum an Systemen
die auch vernünftige Leistung bieten. Für den PowerUser sind die
1500 bis 2000Euro für einen Pegasos kein Problem und für den Amiga-
Fan mit schmallen Geldbeutel (oder Leistungsbedarf) gibts Amithlon.

Das war IMHO das schönste am Amigas in der :commo: Ära.

MfG
Kronos

p.s Dies ist NICHT der richtige Ort für einen Flame-War
:shock2: :shock2: :shock2: :shock2: :shock2: :shock2: :shock2:
--


Only the good die young all the evil seem to live forever


[ Dieser Beitrag wurde von Kronos am 03.02.2002 editiert. ]

[ - Direktlink - ]

03.02.2002, 22:26 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
Aachthor:

Die ganze Materie ist wirklich zu hoch für Dich, nicht wahr?!!

Alles, was ich für den Amiga gekauft habe, außer Monitor und M/O-Laufwerk, war in dem PC für 999.-DM enthalten. Ok, er hatte kein SCSI, dafür hatte er 16 MB Speicher.

Also ist der reale Vergleich 4.400.-DM zu 999.-DM!!! Wie kommst Du darauf, dass ich hätte 3.600.-DM am PC ausgeben müssen? FÜR WAS DENN, DU GENIE???

Die Preise für den PC mögen in den 6-12 Monaten etwas gefallen sein, aber für den AMIGA? Eher nicht! Richtig "süß" bist Du. Erst lüge ich, dann erzählst Du hier Quatsch über Preise - und jetzt sollen Dich 6-12 Monate retten, wo allen klar ist, dass die AMIGA-Preise eher stabil im negativen Sinne blieben!

NOCHMAL für DICH: Wenn Du Super-Genie falsche Schlüsse ziehst (SCSI-Tower), IST DAS WIRKLICH NICHT MEIN PROBLEM. Wer meint, die Weiheit so mit Löffeln gefressen zu haben, darf nicht klagen, wenn man ihn in eine stehende Klinge laufen lässt ...:))

Wo hast Du etwas geschrieben, wo der AMIGA besser gewesen wäre? Du hast mir in zwei Punkten zugestimmt, in einem hast Du Dich zu einem "ebenbürtig" durchgequält und dann kam Deine Speicher-Aufrüst-Orgie!

Meine Frage nach dem Sinn von so viel Speicher auf dem AMIGA, kam die die typische, erwartete Antwort eines verzweifelten AMIGA-Users: Na ja, große Bilder. Klar, wir arbeiten ja auch alle im DTP-Bereich und dafür wird ja auch der AMIGA benutzt!:))

Na halt, eine RAM-Disk. Hör' auf, ich kann nicht mehr, Real-Satire pur!

Schade, dass Du beim LHA kneifst, nicht mal da konnte der AMIGA punkten!


"...AGP1 hat die Durchsatzrate von PCI - schön prima, das wußte ich auch,danach habe ich auch nicht gefragt ! Verdammt noch mal, lerne lesen ...!"

So, mein Herr Genie: :) ) :) ) :) ) :) ) :) )

Ist ja interessant, was Du so meinst alles zu wissen. Ich wollte Dein Wissen mal ein bißchen testen. Dumm, dass Du gleich an der ersten Hürde durchfällst!

AGP1 hat die DOPPELTE Durchsatzrate von PCI, dessen Max-Wert bei 133 MB/s liegt. Für Dich nochmal: PCI max 133 MB/s, AGP 1 266 MB/s.


"...Also, raus damit: Wo bringt AGP 2x oder 4x was ?!?!?..."

Z. B. jedes Spiel, dass auf meine GFORCE 3 TI 500 zugreift ...


"...AGA ? ROTFLOL ! Das zeigt genau Dein Niveau ! Welcher Amigauser
*arbeitet* denn heute noch ernsthaft mit AGA ? Und ganz ehrlich: Wer
1995 einen Desktop-A1200 hatte, hätte für mich auch zu dieser Zeit
kaum zu den ernsthaften Usern gezählt, war damals die Zeit von AGA
schon abgelaufen war... "

Junge, Du lässt Dich führem wie die Zicke am Strick! GENAU hier wollte ich Dich haben.

Na klar, auf die AMIGA-Kompatibilität legt der heutige AMIGA-User keinen Wert, denn er als "Profi" "arbeitet" natürlich mit seinem Gerät. Und deswegen "arbeitet" er mit Anwendungen aus dem Shareware-Bereich oder von Firmen, die kurz davor sind.
Nein, der AMIGA ist ja nieeee wegen seiner - zu seiner Zeit - überragenden Spiele verkauft worden, sondern weil man so toll professionell damit arbeiten konnte. Und das wird jeden Tag besser ...
:) ) :) ) :) )

Ein Computer, der von Windows ausgeschlossen ist, und der keine richtige AMIGA-Kompatibilität besitzt. Na klar, das ist DAS Traumgerät, auf das die Massen warten ...


Ist ja fein, wenn Du mit Deiner Emulation unter AGA A500 Geschwindigkeit erreichst - nur leider war der A1200 "etwas" schneller. Hast Du Dich da wieder in den Buchstaben verknotet?


Ich habe nie behauptet - im Gegensatz zu "gewissen" Leuten hier - Zwerg allwissend zu sein. An der Bus- und RAM-Frage arbeite ich noch. Sollten Deine Einwürfe da aber ähnlich "fundiert" wie bei PCI/AGP sein, dann Gute Nacht für Dich ...

Wie gesagt: Träum weiter!:))
--
Den schnellsten AMIGA, den es gibt, kann man nur auf einem PC mit Emulatoren realisieren!

[ - Direktlink - ]

03.02.2002, 22:32 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
Zitat:
Original von Terminator:
Dabei hätte wohl jeder sehen können, dass sich mein Ton - zumindest außer zum Schluss - stark vom dem z. B. Trekkers unterschied.


Stark von Trekkers wich er ab, aber voller Vorurteile, sachlicher Fehleinschätzungen, und fühlbar abwertender Haltung gegenüber dem 'Deppen, der heute noch den Amiga nutzt', kamen die Formulierungen bei mir auch an.
Vor Allem aber störte mich die Einbildung objektiverer Haltung den Usern alternativer Plattformen gegenüber. Die persönlichen rationalen Prioritäten setzt halt der Einzelne für sich, ganz abgesehen von den Vorlieben.

Zitat:
Und bei Anwendungen "lebst" Du halt aus dem Shareware-Pool. Ist zwar eine Einstellung, aber sie hat eher etwas sektenhaftes...

Naja, wohl kaum dass der Shareware-Pool soviel professionelles zu bieten hätte, dass ich damit meine Arbeit erledigen könnte I-)
Nein, der Sharewarepool ist zwar eine coole Sache und auf dem Amiga recht groß, aber leben könnte der Amiga und sein ernster User davon nicht.

Was sind Sekten? :O

Gruß, Frank.

[ - Direktlink - ]

03.02.2002, 22:35 Uhr

Terminator
Posts: 100
Nutzer
artbyte:

Es ging um Spiele, die PPC unterstützen!

Du wirst lachen: Ich brauch mich nicht über "aktuelle" AMIGA-Soft zu informieren!

Von Deinen genannten kenne ich ja noch die Hälfte aus meiner Zeit wie GoldED, PageStream, ImageFX. Ok, es werden neuere Versionen sein, aber es ist trotzdem sehr interessant!


Frank_Gutschow:

Das sehe ich im Grunde genommen alles so wie Du. Wobei ich mich WIRKLICH an Deiner Stelle fragen würde: Ist der Pegasos besser als Ein PC, der mit AMITHLON oder WIN UAE JIT läuft? Warum kaufe ich mir gerade dieses System? Ist da ein PC, der so "nebenbei" noch Windows-kompatibel ist, nicht einfach die rationellere Entscheidung?

Irgendwie will man ja sein Geld auch nicht verbrennen, oder ...

--
Den schnellsten AMIGA, den es gibt, kann man nur auf einem PC mit Emulatoren realisieren!

[ - Direktlink - ]


Erste << 8 9 10 11 12 -13- 14 15 16 17 18 Letzte   Thema geschlossen  


amiga-news.de Forum > Get a Life > Jawoll PC_Terror! Amiga's dead! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.