amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Gedanken eines Amiga-User über Windows-User [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

09.01.2002, 20:17 Uhr

BoingBack
Posts: 47
Nutzer
Hi AMIGA User

Ich bin jetzt seit ca. 14 Jahren AMIGA User und habe die gloreiche Zeit bis zu ihrem
Niedergang miterlebt (10 Jahre Dunkelheit).Doch es gab bis jetzt immer ein weiterkommen dank
der loyalen AMIGA Hardware und Software (vor allem Shareware und Freeware) Hersteller.Namen muss
ich hier wohl nicht nennen da die meisten sie kennen dürften.
Auch das AMIGA OS, mit seinem damals (teilweise auch Heute noch) modernen Features, hat für das
überleben des AMIGA gesorgt und das alles unter dem bemittleidenswerten Gelächter vieler
MICROSOFT-WINDOWS-User und Hersteller für MICROSOFT-WINDOWS-PRODUCTE.

Darum an alle WINDOWS-User und Hersteller für WINDOWS:

Nicht wir AMIGA-USER kaufen (nutzen) ein Betriebssystem, welches (zumindest beim Erscheinen)
normalerweise unter den Beta-Status fallen müsste (und das nicht für wenig Geld!) .

Nicht wir AMIGA-USER sind es, die sich von einem Betriebssystem-Hersteller erpressen, best.....
oder leiten lassen,so wie es die WINDOWS-USER und vor allem die Hersteller für WINDOWS-PRODUCTE mit
sich machen lassen.
Der AMIGA-MARKT wird grössten Teils durch die USER und PROGRAMIERER gelenkt, so wie es für
Freidenkende Menschen sein sollte.SO WIE DER AMIGA-SPIRIT EBEN IST!

Darum denkt daran,wenn ihr das nächste Mal über den "kleinen" AMIGA-USER lacht! Nicht wir sind die
Sklaven eines diktatorischen Unternehmens, das keinen Platz für kreatives Eigendenken besitzt!!!

P.S.: Dieser Beitrag wird wohl für Einige ein rotes Tuch darstellen und als provokation angesehen
werden, doch das ist nicht meine Absicht, sondern eine klare Widergabe meiner Gedanken.

Marc Z. alias BoingBack
































[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2002, 20:24 Uhr

Mika
Posts: 445
Nutzer
Hallo BoingBack:boing:

du sprichts mir aus der Seele!:boing:

Mika:boing:

A.U.C.-Bremen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2002, 20:49 Uhr

TriMa
Posts: 2793
[Ex-Mitglied]
Gedanken sind frei, aber naja ;) das wird bestimmt wieder ein thread mit tausenden hits und hunderten zustimmungen.

--
MfG TriMa

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2002, 21:07 Uhr

MADzger
Posts: 293
Nutzer
Hi BoingBack:

Gut gesprochen... :-)

Achja, und keine Experimente mehr! *g*
Wir sehn uns (hoffentlich) im Chat...
--
MfG René Stelljes

Autor der Amiga-User-Liste
Mitglied im AUC-HB

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2002, 21:08 Uhr

Archeon
Posts: 1804
Nutzer
Ich Unterschreibe !!!! :look: :look:
Korrekter Beitrag !:smokin:
--
Archeon 1801...... Amiga forever....

Jeder PC Vire und Wurm hat schwer ein
Outlockprogramm zu finden...... :-)))

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2002, 21:28 Uhr

Otis
Posts: 1377
Nutzer
Ich unterschreibe ebenfalls.:bounce: :bounce:
Bravo. !!!!!!!
Mfg Otis

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2002, 21:38 Uhr

Crack
Posts: 1181
[Ex-Mitglied]
Gute Gedanken, die schweben mir auch öfters im Kopf unter anderem herum :)

Have a nice day

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2002, 23:12 Uhr

AndreasM
Posts: 2476
Nutzer
Gut geschrieben und m.M. nach keine Provokation.
--
Andreas Magerl
http://www.amigafuture.de
http://www.apc-tcp.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2002, 02:46 Uhr

kadi
Posts: 1503
Nutzer
Für mich hört sich das viel zu sülzig an.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2002, 08:07 Uhr

TCG
Posts:
[Ex-Mitglied]
Das finde ich auch kadi !!!!!!!
laber laber blaa blaaaaaaa
Jetzt wird das aber lang.......... sssccchhhhnnnnnnnaarrrccchhhhhh!!!!

/-------------------------------\
>>>>>>> Kennt ihr keine anderren Themen <<<<<<<
\-------------------------------/


mFG
TCG

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2002, 15:00 Uhr

TriMa
Posts: 2793
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von TCG:
Das finde ich auch kadi !!!!!!!
laber laber blaa blaaaaaaa
Jetzt wird das aber lang.......... sssccchhhhnnnnnnnaarrrccchhhhhh!!!!

/-------------------------------\
>>>>>>> Kennt ihr keine anderren Themen <<<<<<<
\-------------------------------/


mFG
TCG



Ich geb dir Recht:)

--
MfG TriMa

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2002, 23:14 Uhr

Askane
Posts: 850
Nutzer
So schreitet denn dahin und befreiet die unterdrückte
Hardware von der Geisel des Windows-OS.

Kleidet diese Hardware mit einem OS, das Ihr schmeichelt,
das ihr auch gefällt. Weil dieses OS Ihr nicht zur Last
fällt. Ihr, der Hardware, wird nun aufeinmal ganz anders
begegnet, wird anders angeschaut.
Man wird entzückt von ihr, weil sie, die Hardware, auf einmal
viel flotter ist und stabiler.
Derweil auch sie, die Hardware, nicht mehr diese Migräneanfälle
hat wie eine Frau.
Wen wundert es auch, kein Streß mehr mit runterfahren oder
anderen Systemerrors.

Und der Monitor erst, wie wird dieser strahlen. Jeder hat ein
anderes Gesicht, viel farbenfroher und nicht immer diese
Fehlermeldungen, was aufs Gemüt drückt.

Also, zeigt den Windows-Usern Amithlon. Die Befreiung der
Hardware von Windows.

Ich habe aber Angst, das sie es nicht nutzen können, weil sie
den Schalter zum Runterfahren nicht finden.;)

MnG Askane

Achja, Dein Beitrag war gut.:)









[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.01.2002, 14:04 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von BoingBack:
Nicht wir sind die Sklaven eines diktatorischen Unternehmens, das keinen Platz für kreatives Eigendenken besitzt!!!

Nein, wir sind die Lemminge eines diktatorischen Unternehmens, das vor lauter kreativen Eigendenken keinen Platz für Entwickler mehr besitzt.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.01.2002, 17:24 Uhr

JoBBo
Posts: 26
Nutzer
BoingBack schrieb:

> Nicht wir AMIGA-USER sind es, die sich von einem Betriebssystem-
> Hersteller erpressen, best..... oder leiten lassen,so wie es die
> WINDOWS-USER und vor allem die Hersteller für WINDOWS-PRODUCTE mit
> sich machen lassen.

Nein, natürlich nicht... Anstatt mit - wie Du es schreibst - Beta-Versionen von neuen Betriebssystemupdates (Windows) zu arbeiten, haben wir uns jahrelang von den Seifenblasen eines David Pleasance (CommodoreUK :commo: und der geplante Management Buyout), ESCOM (statt Beta-Software gab es die Wiederauflage von veralteter Hardware (A1200)), eines Jim Collas (Gateway und der AmigaMCC) und nun eines Bill McEwen ("Wir sind zwar ein Startup-Unternehmen mit unter 10 Angestellten, aber konkurrieren dennoch mit Microsoft und .NET bzw. Sun Microsystems und JAVA... und lassen nebenbei mal eben ein paar noch kleinere Drittfirmen das Revival des Desktop-Amigas übernehmen!") leiten und "besch..." lassen...


> Der AMIGA-MARKT wird grössten Teils durch die USER und PROGRAMIERER
> gelenkt, so wie es für Freidenkende Menschen sein sollte.SO WIE DER
> AMIGA-SPIRIT EBEN IST!

Wer nur halbwegs mitbekommen hat, was hinter Kulissen in der Amiga-Welt gespielt wird, wird sich vor lauter Ironie, die in diesem Satz steckt, kaum noch halten können...


> Darum denkt daran,wenn ihr das nächste Mal über den "kleinen" AMIGA-
> USER lacht! Nicht wir sind die Sklaven eines diktatorischen
> Unternehmens, das keinen Platz für kreatives Eigendenken besitzt!!!

Kreatives Eigendenken? Wie Recht Du hast! Es ist erstaunlich, mit welch kreativen Ergüssen der Amiga-User von heute versuchen muss, den Besitz eines Amigas weiterhin zu rechtfertigen.

Wenn es schon (momentan) keine Hardware, geschweige denn überragende Anwendungen gibt, dann muss eben die Moralkeule geschwungen werden, mit der man die bösen Windows-User umhauen kann...


> P.S.: Dieser Beitrag wird wohl für Einige ein rotes Tuch darstellen
> und als provokation angesehen werden, doch das ist nicht meine
> Absicht, sondern eine klare Widergabe meiner Gedanken.

Eine Provokation? Nun, eher ein Armutszeugnis...

Wer "Die Microsoft-Akte" gelesen hat, WEISS, dass Bill Gates es nicht verdient hat, der reichste Mann der Welt zu sein.

Zudem sollte jeder halbwegs vernünftige Mensch verstehen, dass ein Monopol längerfristig IMMER negativ für den Endverbraucher ist und somit das Existieren von echten Windows-Alternativen in jedem Fall als wünschenswert betrachtet werden muss.

- PAUSE -

All das sollte einen jedoch nicht dazu verleiten, zu glauben, Amiga-User seien in jedem Fall die besseren Menschen. Ein Amiga-User ist eben NICHT - wie oben dargestellt - automatisch ein "Freidenker": Es ist immer wieder erstaunlich, wieviele Leute mit BLINDEM GEHORSAM allem folgen, was ihnen von Amiga Inc. vorgebetet wird...

An dieser Stelle möchte ich übrigens ebenso wenig die MorphOS-Propagandamaschine anwerfen.

Es gibt unter ALLEN Nutzern von Betriebssystemen eine riesige (Mehr-?)Zahl an "schwarze Schafen", die unfähig und - vor allem - unwillig sind, ihre Umgebung kritisch zu hinterfragen.

Sich selbst einzureden, ein besserer Mensch zu sein, ist kein Beweis dafür, dass man tatsächlich einer ist... Im Gegenteil!

Also: Es wird Zeit, dass mit dieser naiven Selbstbeweihräucherung aufgehört wird. Bill McEwen ist mich Sicherheit kein Bill Gates, aber ein Heiligenschein schwebt über ihm ebenso wenig. Es muss endlich klar werden, dass AmigaOS im Jahre 2002 nicht mehr das Non-Plus-Ultra in Sachen Betriebssystemen ist und es auch nicht von einem Tag auf den anderen wieder werden wird. (Wir reden hier im günstigsten Fall von 5 Jahren, wenn man sich andere OS-Entwicklungen anschaut.)

Der Amiga-Markt ist in einem katastrophalem Zustand und viele der kreativen Köpfe, auf die man im Amiga-Markt immer so stolz war, sind längst *aus guten Gründen* auf andere Systeme umgestiegen... Diese Gründe zu ignorieren und mit bizarren Sprüchen wie "Bill Gates ist ein Diktator und jeder, der Windows nutzt, sein Sklave" aufzuwarten, wird absolut NIEMANDEN dazu bewegen, sich in der Zukunft auch nur irgendein alternatives Computersystem anzuschauen.

Wer ein _wirklicher Freidenker_ unter Euch ist, der wird erkennen bzw. erkannt haben, dass es doch vor allem *praktische* (und nicht idealistische) Motive dafür gibt, einen Windowsrechner zu nutzen. Wer professionell mit Computern arbeitet und damit seinen Lebensunterhalt bestreiten will, wäre in unzähligen Bereichen mit einem Amiga dazu schlichtweg nicht in der Lage.

Überlegt Euch lieber, wie man dies ändern und in Zukunft wieder einen überlebensfähigen Markt für eine dritte Alternative neben Windows und MacOS aufbauen könnte, anstatt Euch mit falschem Stolz selbst zu täuschen!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.01.2002, 18:51 Uhr

MADzger
Posts: 293
Nutzer
Amen! Dies war das Wort zum Sonntag...

Jaja, das WindowsXP ist das geilste was man kriegen kann!
Ich sage Dir, aber nur bis zu 1. Fehlermeldung!

Das OS ist blank total User-unferundlich und überhaupt nicht modern - stimmt.
Aber dafür bau ich mir es so auf, dass es mir gefällt und ich damit gut klarkomme. Das kann ich bei Windows leider nicht.

Und warum soll ich als Privat User mir nen PC zulegen, wenn der Amiga mit seiner Leistung ausreicht? Arbeiten kann ich besser am Amiga - alleine schon wegen den Arexxscripts, die einen ganzschönen komfort hergeben. Sowas in der Art kenne ich am PC leider nicht.

Und ich frage mich, warum ein grossteil der PC-User es nicht kapieren können, dass es andere gute Computersysteme gibt...

Der PC hat eine fortschrittliche Hardware - auf den ersten Blick... Kennst Du die einzelteile des PC's genau? Wenn ja, dürfte Dir vielleicht schonmal aufgefallen sein, das sich dort Hardware drin befindet, welche vor 20 Jahren schon veraltet war. Einzig die Produktion immer Leistungsfähiger zuusatzkomponennte macht den PC zu einen Leistungsfähigen Computer - komponennte, die man zum Teil auch im Amiga einsetzen kann.
Und die Entwicklung eines PC's beläuft sich auf immer höher getacktdete Bauelemente.
Aber die Software veraltet - ganz nach dem Motto, gute Hardware, viel performenz - also können die Programme umso unsauberer Programmiert werden - der PC hat ja die Leistung.
Beispiel: Word braucht auf einen 800 Mhz PC 100 % Prozessorkraft um sich zu öffnen....
FinalWriter auf nen 40 Mhz Amiga kam nur auf 89 %...

Daher bleibe ich beim Amiga, wo ich an einer "veralteten" Hardware mit umsobessere Software viel effektiver arbeiten kann.
--
MfG René Stelljes

Autor der Amiga-User-Liste
Mitglied im AUC-HB

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.01.2002, 19:09 Uhr

cgutjahr
Posts: 2729
[Administrator]
@Holger:

Klasse Beitrag, und ich hatte erst (als ich deinen Namen gesehen habe) mit "MorphOS ist toll"
Propaganda gerechnet ;-)

@Madzger:

Hast du Holgers Beitrag überhaupt gelesen ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.01.2002, 20:09 Uhr

MADzger
Posts: 293
Nutzer
cgutjahr:

Jo, dies sollte nur so ein "kreativer Erguß" darstellen, um zu begründen, dass ich nen Amiga besitze und diesen gegen unsere PC's vorziehe!
Und ich frag mich wirklich, warum man den Pegasus keine Chance geben soll...
Es gibt vielzuviele Leute, die gerne einen neuen Amiga hätten, weil se mit dem PC-Kram nicht klarkommen. Und wenn ich mir so die E-Mails einer Computersendung, welche hier in Bremen ausgestrahlt wird, durchlese, würd ich sagen, dass diese auch lieber den Amiga statt nen PC verwenden würden...

Und das ich mit einer Moralkeule schlagen muss, glaub ich auch net... Mein Amiga brauch sich nicht vorn PC zu verstecken!
Die Leute, welche Behaupten, der PC ist dem Amiga überlegen sind zu 99.9 % nur Spieler, die auf High-End Grafik setzen...
--
MfG René Stelljes

Autor der Amiga-User-Liste
Mitglied im AUC-HB

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.01.2002, 20:43 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von MADzger:
Beispiel: Word braucht auf einen 800 Mhz PC 100 % Prozessorkraft um sich zu öffnen....
FinalWriter auf nen 40 Mhz Amiga kam nur auf 89 %...

Also auf Deutsch: FinalWriter nutzt den Rechner in der Startphase nur zu 89% aus. Bleibt nur die Frage, was ach so sinnvolles denn nun in dieser Zeit gemacht wird mit den 11% CPU. Der CPU-Monitor aktualisiert ? Der Energiesparmodus genutzt ?
Du kannst ja unter Windows einfach mal vor dem Start von Word eine Mpeg-Wiedergabe starten. Und siehe da, Word "braucht" nicht mehr 100% CPU. :D
Für den Vergleich wäre natürlich die tatsächliche Startzeit interessanter, aber wir wollen hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen...I-)

Mein Rechner ist der beste von allen. Der braucht zur Verarbeitung eines Tastendrucks 0,01 ns weniger, als alle anderen.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.01.2002, 21:53 Uhr

MADzger
Posts: 293
Nutzer
Ähm, Holger... Wenn ich meinen Rechner sage, er soll Mpegvideofiles abspielen und FinalWriter starten, macht er dieses auch... Zugegeben, Das Mpegvideofile ist nicht mehr ganz ruckelfrei, aber er macht es - auf 40 MHz... Der PC wäre unter Windows nichtmal in der Lage mit 40 MHz eine Slideshow mit den Mpegfile zu veranstalten!

Naja, egal... Jeder sollte das benutzen, was ER für richtig hält...

--
MfG René Stelljes

Autor der Amiga-User-Liste
Mitglied im AUC-HB

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.01.2002, 02:23 Uhr

AndiW
Posts: 298
Nutzer
Apropos freidenkende Menschen, darf ich da mal Linux erwähnen? ;)

Es ist schon richtig, dass die Software immer mehr Rechenpower braucht, um die gleichen Sachen zu machen wie früher, z.B. um ein Fenster zu öffnen. Letztens hat sich nämlich unser Informatik-Dozent persönlich über diese Tendenz beklagt, obwohl ich ihn seinen Aussagen nach sonst eher zu den Windowsbefürwortern zählen würde ("Achja, und dann haben wir ja noch dieses und dieses Projekt mit der Microsoft-Research Abteilung gemacht, und das war wirklch super.."). ;) Aber er macht wirklich gute Vorlesungen, das muss man ihm lassen!

Andi

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.01.2002, 12:17 Uhr

MADzger
Posts: 293
Nutzer
Andi:
Jo, Linux ist gut... Da ich aber das zuwenig kenne... Das Linux leistungsfähiger als Windows ist, ist mir klar, deswegen hab ich auch immer von Windows PC gesprochen und nicht vom allgemeinen PC...
--
MfG René Stelljes

Autor der Amiga-User-Liste
Mitglied im AUC-HB

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.01.2002, 22:34 Uhr

AniED
Posts: 222
Nutzer
JoBBo
---------------------------------------------------------------------- ----
Der Amiga-Markt ist in einem katastrophalem Zustand und viele der kreativen Köpfe, auf die man im Amiga-Markt immer so stolz war, sind längst *aus guten Gründen* auf andere Systeme umgestiegen... Diese Gründe zu ignorieren und mit bizarren Sprüchen wie "Bill Gates ist ein Diktator und jeder, der Windows nutzt, sein Sklave" aufzuwarten, wird absolut NIEMANDEN dazu bewegen, sich in der Zukunft auch nur irgendein alternatives Computersystem anzuschauen.
---------------------------------------------------------------------- --------
Ok ,das hat sich so in den letzten >>Jahren entwickelt, aber es
simd neue kreative Köpfe dazu gekommen, siehe Mitarbeiter
bei H&P.
---------------------------------------------------------------------- --------
Wer ein _wirklicher Freidenker_ unter Euch ist, der wird erkennen bzw. erkannt haben, dass es doch vor allem *praktische* (und nicht idealistische) Motive dafür gibt, einen Windowsrechner zu nutzen. Wer professionell mit Computern arbeitet und damit seinen Lebensunterhalt bestreiten will, wäre in unzähligen Bereichen mit einem Amiga dazu schlichtweg nicht in der Lage.
---------------------------------------------------------------------- --
Dem kann ich nicht widersprechen, doch überiwiegend wird
der Amiga , aus Spaß an der Freude für das System genutzt,
auch kommst Du nicht an den Möglichkeiten die sich diese
Gemeinde geschaffen hat, mit der vorhandene Hart und Software vorbei,

Die meisten habe einen Zweitrechner, das er gab die vor kurzen gemachte Umfrage.

Die ersten Erfahrungen mit einem Coputer haben die meisten User mit einem Amiga-Atari usw aber nicht mit dem PC
gemacht.

An DAS ERSTE MAL, ( !!!!!! ???? ) kann sich jeder erinnern,
ein Leben lang.

Das finde ich so positive am Amiga, auf keinem anderem
System gibt es soviele Gemeinschaften, Freundschaften die
seit Jahren bestehen und auch noch gepfegt werden , auch wenn einige Amiga User im den letzten Jahren zum
PC oder Mac gewechselt sind.

Meine Erfahrung, kein anderes System hat User so verbunden.

MFG AniED
:commo:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.01.2002, 23:30 Uhr

MrMarco
Posts: 445
Nutzer
Zitat:
Original von AniED:
---------------------------------------------------------------------- --
Wer ein _wirklicher Freidenker_ unter Euch ist, der wird erkennen bzw. erkannt haben, dass es doch vor allem *praktische* (und nicht idealistische) Motive dafür gibt, einen Windowsrechner zu nutzen. Wer professionell mit Computern arbeitet und damit seinen Lebensunterhalt bestreiten will, wäre in unzähligen Bereichen mit einem Amiga dazu schlichtweg nicht in der Lage.
---------------------------------------------------------------------- --


Genau so geht es mir. Ich bin Beruflich IT-Fachkraft in einer Großbank. Da kann ich nicht einfach so mich weigern mit Windows zu arbeiten. Wenn ich das mache, hab ich den Job die längste Zeit gehabt. Und ich möchte meine Frau und die 2 Kinder nicht im Regen stehen lassen.

Windows ist nicht gerade das beste was es gibt. Will ich auch gar nicht bestreiten. Aber in der heutigen Zeit kommt man oftmals nicht drumherum. Man kann versuchen sich gegen den Strom zu stellen, aber im Endeffekt bringt das nichts. Man schadet sich ungemein damit.

Wobei ich aber nichts unversucht lasse in meiner Abteilung auch auf andere Betriebssystem hinzuweisen. Da der AMIGA im Serverbereich aber absolut keine Daseinsberechtigung hat, erwähne ich ihn dort nicht. Diejenigen die wissen wie ein echtes Serverumfeld mit SANs, Ausfallsicherheit, SLAs etc aussieht, der weiß was ich meine.

[/quote]
Die meisten habe einen Zweitrechner, das er gab die vor kurzen gemachte Umfrage.
[quote]

7 Rechner insgesamt. Davon 4 PCs, 1 1200er und 1 2000er und 1 C64. Der 1200er ist vernetzt. der 2000er noch nicht. Die Maschinen erfüllen zwar nicht mehr meine Anforderungen, aber ich werde sie NIEMALS verkaufen oder verschenken. Das wäre ein Sakrileg für mich!

Zitat:
Die ersten Erfahrungen mit einem Coputer haben die meisten User mit einem Amiga-Atari usw aber nicht mit dem PC
gemacht.


Bei mir ists noch länger her... Mein erster eigener Computer (mein Vater hatte Jahre davor schon einen) war ein ATARI 800 XL. Die Maschine hat mich damals begeistert und auch heute noch. In vielen Dingen war sie IMHO einfach besser als der C64. Wurde aber schlecht vermarktet. Zu meinem Leidwesen hab ich sie damals verkauft. Das bereue ich auch heute noch.

Zitat:
Das finde ich so positive am Amiga, auf keinem anderem
System gibt es soviele Gemeinschaften, Freundschaften die
seit Jahren bestehen und auch noch gepfegt werden , auch wenn einige Amiga User im den letzten Jahren zum
PC oder Mac gewechselt sind.


Dummerweise wird diese Gemeinschaft/Community in den letzten Monaten von internen Machtkämpfen und FlameWars zerrissen. Das idealistische tritt immer mehr in den Hintergrund. Das Egoistische immer mehr in den Vordergrund.

Meinungen anderer User werden nicht akzeptiert und schlicht als falsch abgestempelt. Es wird von Woche zu Woche schlimmer.

Ich habe schon mehrere Rechnertypen und Generationen untergehen sehen und bin immer wieder überrascht wie sehr sich der AMIGA dagegen behauptet. Nur sollte die Community sich noch lange selbst zerlegen, dann wird die Basis nicht mehr vorhanden sein für eine neue Generation.

Zitat:
Meine Erfahrung, kein anderes System hat User so verbunden.

Da stimme ich dir voll und ganz zu. Der AMIGA ist ein feiner Computer. Aber das war IMHO der ATARI 800 XL auch zu seiner Zeit.

Die Zeit wird zeigen was aus dem AMIGA werden wird.

MfG
MrMarco


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.01.2002, 13:27 Uhr

TorgeM
Posts: 6
Nutzer
Jawohl! So ist es!:boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.01.2002, 15:43 Uhr

ton
Posts: 636
Nutzer
Hallo,

Amiga und PC die ewige Streitfrage. Die PC-User lachen über die Amiga User an was sie für alte HGardware hängen, und die Amiga User lästern über die PC-Heinis.
Ich habe selber ein PC und Amiga und kann nicht behaupten das WIndows 98, 2000 u.s.w. ein schlechtes Betriebssystem ist. Wer damit Schwierigkeiten hat,Abstürze (gibt es beim Amiga ebenfalls)oder der Rechner läuft nicht mehr, hat sein System falsch konfiguriert. Meistens sind die Fehler auf dem Menschen, der vor dem Rechner sitzt, zurückzuführen. Beim Amiga ist das nicht anderes. Bei Windows gibt einiges das ich nicht mehr missen möchte.Kopieren und Einfügen, um nur ein Beispiel zu nennen. Auch das leidige Herunterfahren ist mit Windows 2000 erledigt.
Wer sich einen Amiga zulegt oder erweitert, kann sich auch einen Mac kaufen. Dort gibt es wenigstens neue und bessere Hardware.
Ich bin jedenfalls nicht mehr mit vielen Vorurteilen behaftet:"Amiga ist das bessere Betriebssystem."
Nur ein Gedanke. Wenn jetzt der Amiga da ist wo Windows ist,wäre da die Virengefahr nicht genauso groß wie beim PC? Und wie groß wäre das Betriebssystem?



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.01.2002, 17:29 Uhr

MADzger
Posts: 293
Nutzer
bon: Soweit hastde Recht, nur das mit den Kopieren und einfügen mache ich auch auffen Amiga - miestens um einiges Schneller und mir gefällt eine Tastenkombi besser, als das ewige hin und her geklicke aufen Bildschirm...

Der Anwender macht die meisten Fehler am Rechner - stimmt, aber halt net alle! Wobei ich es Amiga liebe, zuwissen, warum er gerade da aussteigt. Beim PC krieg ich nur nen riesigen fehlercode und nichtmal Microsoftmitarbeiter können mir sagen warum. Leiber bietet Windows auch nicht die Möglichkeit sich so konfigurieren, dass es für den jeweiligen Anwender am besetn ist. Windows ist Standart. Und jetzt mal erlich, wer braucht schon ein Videoschnittprogramm im Betriebssystem??? Ich nicht! Das kostet nur Ressorcen und Speicher!
--
MfG René Stelljes

Autor der Amiga-User-Liste
Mitglied im AUC-HB

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Gedanken eines Amiga-User über Windows-User [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.