amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Über den Amiga allgemein [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 1 2 3 4 5 -6- [ - Beitrag schreiben - ]

19.07.2005, 00:07 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
@Andreas_B:

> Bleibt jetzt eigentlich nur noch zu klären, wie wir diese Scharfe Kurve zu dem Thema bekommen haben :lach:

Auha, Freud ist ja leider schon tot. Vielleicht hätte er uns das erklären können. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 00:07 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
Wenigstens Andreas_B hat erkannt, dass wir an einander vorbeireden. Wenn man aneinander vorbeiredet, dann macht eine Diskussion keinen Sinn, daher verzichte ich auf Antworten.

Tschüß,


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 00:15 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
...bis der ganze Kram bei der nächsten Gelegenheit wieder aufs neue durchgekaut wird, und man wieder dieselben alten Argumente hört. :sleep: :sleep:
--
Jeder User verdient seinen Computer.

[ Dieser Beitrag wurde von Vigo am 19.07.2005 um 00:24 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 00:58 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
so wie ich das sehe ist das der hier sehr häufige streit zwischen den leuten die fast ausschliesslich Windows nutzen und es schätzen und klar den Vorteil sehen den Windows in ihren Augen gegenüber dem Amiga hat, aber dem Amiga aus reiner Nodstalgie auf irgendeiner Weise treue halten und denen die zwar auch mit Windows zu haben aber den amiga immer noch für das beste halten was es gibt.
( ich übertreibe etwas )
Angefangen hat diese Diskussion als jemand meinte er gehe aussschliesslich mit dem Amiga ins netz und schwärmte von der tatsache das man mit dem Amiga keine Virengefahtr hätte worau andere entgegneten das das zwar stimme aber ein Amiga Browser nicht zeitgemäß sei und man diesem keinen Neu User zumuten könne.
Dann folgten zig Posts darüber wie man XP sicher machen kann.
Schöliesslich der Hinweis auf Linux dann die disskussion darüber das man ja auch zusammen mit den Rechnern nix anderes angeboten bekomme und das an Microsoft und dessen Marktpolitik läge.
Schupp und schon war wieder beim thema was besser sei.
wenn schon nicht amiga dann wenigsten Linux weil erstens mit dem Amiga entfernt verwandt und zweitens Open Source und frei von MS software.
Das eine lager lager was XP akzeptiert hat versucht zu erklären das ander hat den Impuls ihren geliebten Amiga zu verteidigen.
Schwupp und da ist die sackgasse.
So wie ich das sehe ist die zeit der Grabenkämpfe vorbei.
Und die Zeit des amigas ist so leid es mir tut auch vorbei.
Ich würde mir keinen A One zulegen da dieser mir niemals den PC mit Windows ersetzen kann, es läuft nicht jede Graka nicht jede TV karte,
und vor allem gibt es gar nicht die Software dafür.
Klar sit das traurig und ich wünsche mir nicht lieber als eine ernstzunehmende Alternative zu MS Windows.
Aber erstens würde das nicht nur viel Geld kosten sondern zweitens auch verdammt viel Manpower, es muss ein revolutionäres OS geschmiedet werden und dazu noch die passende software.
Von der Hardware ganz zu schweigen.
meiner Meinung nach kann das nur ein System sein was so genial ist das es in der Lage wäre Software die für Windows konzipert wurde lesen zu können ohne Windows zu emulieren oder iregndendeinen Sourcecode anzutasten.
Also ein lernfähiges System was verstehen kann was die Software von dem OS will und es dann auch umsetzt.
Und am besten für alle betriebsysteme amiga inklusive.

Das ist erstens so gut wie nicht machbar und zweitens zu teuer.
Der einzige der es könnte wäre MS und der braucht das gar nicht der hat ja windows.

Und auch wenn Linux besser wird so gibt es eben nicht für alles gleichwetige Software wie bei Windows.

Und das OS 4 aufeinmal oder OS 4,5 oder OS 5 jemals Windows das wasser reichen könne ist reines Wunschdenken.
Tatsache ist das man mit dem ollem Windows elben muss oder sich mit Linux zufrieden gibt ( spätestens dann wenn sich TCP durchsetzt müsste ich mir überlegen mal das betriebsystem zu wechseln)
Ansonsten bringt es der Amiga Geminde gar nicht sich zu streiten,
vieleicht waäre mal gut alle Manpower die hier ist zusammenzutun ein Projekt auf die Beine stllen mit dem man wirklich Geld verdienen kann weil alle welt es haben will, (muss gar nicht für den Amiga sein kann ein PC game oder ein ein durchs Interent vertriebener Film oder was weiß ich ) und mit dem Geld wird dann der traumrechner entwickelt den jeder haben will weil er klar dem Windows Rechnern überlegen ist.

Aber ich denke nicht das das möglich ist denn wie man hier sieht ist einfacher sich die Köppe einzuschalgen mit uralten und längst beantwortetet Frage was nun besser ist Amiga Os oder Windows.

Klar ich perönlich kann noch viel mit meinen A4k tun, im moment bastel ich mir meine Interentseite zusammen, und sehe dabei fern auf dem selbenbigen Amiga . aber Bewerbungen schreiben drucken und scannen oder das ganze als Mail zu verschicken mache ich lieber mit dem Athlon.
weils einfacher ist und mich fast nix kostet.


--
mfg Pixl
A 4000D
Micronik Tower
CVPPC 260/060
Picasso IV
C= 4091
Oktagon
VLab

meine Tipp und Rechtschreibfeler
sind keine schwäche sondern eine kunst.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 08:55 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
...ist ja schon wieder fast peinlich hier mitzulesen :D

ich verstehe eure probleme nicht! mein hauptrechner ist ein
AMD 2800+ mit win2k, laeuft 1a das teil. meine anderen rechner
sind diverse amigas vom A1000 bis zum A4000. ohne den windoz
pc haette ich das meiste an den amigas nicht erledigen koennen.
(befinden sich ja noch im aufbau!). also hier lieben sich amiga
und pc... 8o :lach:

ich denke viele vermissen einfach die gute alte zeit! auch ich!!!
eine zeit wo es noch die innovativen garagenfirmen gab, wo ueber
ganz deutschland kleine hardwareschmieden verteilt waren, wo es
fast woechentlich neue alternativen gab.
vergleicht nur mal computermagazine anno 199x und dann den dreck
wie pcgo, pc welt usw... was tut sich den noch in der computer-
branche bahnbrechendes. die cpu wird schneller, der speicher
wird schneller, es wird alles immer mehr und windoz frisst die
resourcen wieder schoen auf... die schoene neue digitale welt mit
ihren standardloesungen und dem ganzen einheitsbrei ist einfach
langweilig geworden...

auch ich werde manchmal flippig wenn man ueber den amiga herzieht,
bei mir ist der grund das es fuer mich eine besondere zeit war und das bischen was ich davon noch habe, daran habe ich spass und moechte
es nicht schlecht reden lassen!!!

--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 10:15 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
Ehrlich gesagt finde ich die Vergleiche Amiga-System vs. PC-System völlig daneben. Diese beiden System sind so verschieden wie sie gar nciht sein können. Der Vergleich ist absolut lächerlich! Ein gut ausgebauter PC mit WinXP lässt jeden Amiga auf der Strecke verhungern. Aber darum gehts auch nicht. Die jenigen, die den Amiga noch nutzen, tun es nicht aus Kompfortgründen sondern aus der Lust sich mit dem Amiga zu befassen. Die Leute leben den Amiga, ja sie sind fast Amiga. Warum vergleicht ihr nicht gleich eure Schwa..länge?
Der Amiga ist Museumsreif und macht einfach nur Laune. Es reicht schon ihn eine Minute anzuschauen und man befindet sich auf ner Retroreise. PC-Leute, die hier ständig meinen sie müssten WinXP mit dem Amiga-OS vergleichen zu müssen, haben derbe Komplexe. Da fällt mir nur ein Satz zu ein...."Denn sie wissen nicht was sie tun!"

Gruß,
Schaumstoffkoffer
--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>


[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 19.07.2005 um 10:18 Uhr editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 19.07.2005 um 10:20 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 10:48 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@Schaumstofflumpi:
Dem wage ich gar nicht mal so viel hinzuzufügen. Ich habe aber ehrlichgesagt den subjektiven Eindruck, dass die Leute, die als Hauptsystem XP nutzen kaum vergleichen wollen, es wirkt auf mich so, als ob eher die "harten" (nicht abwertend gemeint) Amiga-Fans unbedingt den Vergleich mit XP wollen.
Wie ich ja schon mal weiter oben schrieb, auch ich finde, dass dieser Vergleich nicht angebracht ist. Den kann das AmigaOS nur verlieren und den hat es sich als Betriebssystem für Retro-Computer auch nicht verdient.

Ciao
Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 11:49 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
Ich schließe mich Andreas B an: diejenigen, die den Vergleich wollen sind meistens die Die-Hard Amiga Fanatiker, die offensichtlich auch etwas Anstössiges an dem Begriff Retrocomputing finden. Nach dem Motto: nur ein Computer, der mit allen mithalten kann ist ein guter Computer.

Lächerlich, Retrocomputing ist ein Bereich, der im Laufe der Zeit zunehmend Aufmerksamkeit finden wird. Genau wie Andreas meinte: es werden immer mehr Leute kommen, die ähnlich den Autoliebhabern, ihre alten Computer hegen und pflegen. Sie sind ein Zeugnis der damaligen Zeitgeschichte und sollten auch als solches betrachtet werden. Nur weil ein A500 z.B. 4096 Farben gleichzeitig darstellen kann, bedeutet das nicht, dass ich keinen C64 mehr ansehe, obwohl der A500 ihn technisch in den Boden nietet. Es ist halt der Charme und die persönlichen Erfahrungen, die man damals mit diesen Geräten gemacht hat. Es ist eine Erinnerung an diejenigen, die die heutigen Jünger der exzessiven Ressourcenverschwendung heutiger Computer sind. Dass Computer im 1Mhz Bereich tatsächlich benutzbar waren.

Und in diesem virtuellen Geschichtsbuch hat der Amiga sich seinen festen Platz gesichert. Nämlich als damals herausragender Multimedia und Spielecomputer.
--
Jeder User verdient seinen Computer.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 12:20 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von Schaumstofflumpi:
Ehrlich gesagt finde ich die Vergleiche Amiga-System vs. PC-System völlig daneben. Diese beiden System sind so verschieden wie sie gar nciht sein können. Der Vergleich ist absolut lächerlich! Ein gut ausgebauter PC mit WinXP lässt jeden Amiga auf der Strecke verhungern. Aber darum gehts auch nicht.

Richtig, darum geht's auch nicht. Aber Du liest nur etwas von Windows und Amiga und kommst wie die meisten mit einem vorbereitetem standard-Spruch.
Niemand hat hier über Performce diskutiert, keiner hat irgendwie überprüft, wer wen "verhungern" läßt.
Es gibt um Bedienkomfort, den man überall analysieren kann, vom Taschenrechner bis zum Großrechner.

Und stellt man eben fest, daß bereits die Installation eine Amigas eine Katastrophe ist. Nicht weil Amiga "Retro" ist, nicht wegen mangelnder Performance und auch nicht, weil man es bei dem Stand der Technik nicht besser machen könnte.
Wohl eher weil der Amiga schon immer eine Mutterfirma hatte, bei der selber nie jemand einen Amiga benutzt hat/hätte. Und natürlich weil heutzutage gerne alles schöngeredet und unter den Tisch gekehrt wird.

Einiges könnte man verbessern, wenn man sich den Problemen stellen würde. Anderes natürlich nicht, weil der heutige Eigner ja auf den Rechten sitzt und sagt, OS3.x ist am Ende, da wird nichts mehr gefixt, wartet gefälligst auf OS4.

Und fällt Dir was auf?
Nirgendwo wurde hier WindowXP erwähnt, diese Probleme haben nämlich absolut nichts mit XP zu tun.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 12:30 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
@Holger

Falsch! Dann les dir doch bitte mal die Posts durch, die weiter oben stehen. Pixl z.B. hat ebenfalls XP erwähnt. Man man man...einfach mal genauer hinschauen. Nichts für ungut, Holger ;-)

Und außerdem egal ob XP, WIn98, Win95 oder Win 3.1 oder Dos 6.0 ....
Es geht um den heutigen Computerstandard und da gehört der Amiga sicher nicht mehr mit rein. Der Amiga hat mit heutigem Standard absolut nichts mehr zu tun. Er ist steinzeitmäßig wenn nicht sogar vorsinnflutlich. Das gilt ebenffalls für den wollmalsein Computer AOne. Der Amiga ist ne klasse Erinnerung und war eins die Traummaschine eines jeden Computeristen. Aber heute quäle ich solche MAschinen nicht mehr und lasse mich von diesen unkonventionellen Kisten auch nicht mehr quälen, sondern bestaune sie in Vitrienen.



Gruß,
Schaumstoffrakete
--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>


[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 19.07.2005 um 12:30 Uhr editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 19.07.2005 um 12:39 Uhr editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 19.07.2005 um 12:41 Uhr editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 19.07.2005 um 12:42 Uhr editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 19.07.2005 um 12:44 Uhr editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 19.07.2005 um 12:54 Uhr editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 19.07.2005 um 12:55 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 13:13 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von Schaumstofflumpi:
Falsch! Dann les dir doch bitte mal die Posts durch, die weiter oben stehen. Pixl z.B. hat ebenfalls XP erwähnt.

Verflucht nochmal, liest Du Postings auch? Versuchst Du sie zu verstehen? In meinem Posting habe ich Probleme des Amigas beschrieben und in meinem Posting habe ich das ohne Erwähnung von irgendeinem anderem Betriebssystem gemacht, weil die Probleme des Amigas auch gar nichts mit anderen Betriebssystemen zu tun haben.
Wenn andere zur Beschreibung Vergleiche heranziehen ändert das nichts daran, daß die Probleme nicht durch die Vergleiche entstehen, sondern auch ohne Vergleichsmöglichkeit real sind.
Zitat:
Und außerdem egal ob XP, WIn98, Win95 oder Win 3.1 oder Dos 6.0 ....
Es geht um den heutigen Computerstandard und da gehört der Amiga sicher nicht mehr mit rein. [...] Aber heute quäle ich solche MAschinen nicht mehr und lasse mich von diesen unkonventionellen Kisten auch nicht mehr quälen, sondern bestaune sie in Vitrienen.

Deshalb kann man hier auch nicht vernünftig diskutieren. Es sammeln sich hier immer Amiga-Fanatiker, die behaupten, AmigaOS sei heute noch allen anderen Systemen überlegen, und Amiga-Fanatiker, die behaupten, AmigaOS kann man nicht vergleichen, weils eh veraltet ist und in Vitrinen bestaunt statt benutzt werden soll. Reagiert man auf die eine Gruppe, antwortet daraufhin die andere, damit sich immer alles schön im Kreis dreht.
Und dann gibt es noch Leute wie Dich, die nach belieben zwischen diesen Gruppen wechseln und vollkommen ignorieren, daß sie sich damit ständig selbst widersprechen.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 13:41 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Krank das man nicht einfach Spass daran haben kann... gerade
das am Amiga alles von Hand gemacht werden muss macht doch den
Reiz aus!!!
Die ganzen "ich mag alles voll automatisch" und "man ist das ne
tolle GUI" und "klicki bunti User" haben doch ihr XP und gut ist...

Da braucht man auch nicht mehr zu denken oder irgendwo Hand anzulegen,
das OS macht alles für einen...

Früher habe ich auch gerne an meinem Opel D Kadett rumgeschraubt
und auch wenn es ein altes Auto war, es ist gefahren und sah gut
aus. Meinen D Kadett mit sowas popeligem wie ne S-Klasse zu vergleichen, da wäre ich in 100 Jahren nicht auf die Idee gekommen.

Ich kann nur eins sagen, liebe Amigauser auf ANews, ihr habt ein
Problem!

Grrrrrr :rotate:

--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 13:42 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
Naja, ob ich mir selbst wiederspreche sei mal dahingestellt. Ich bin glaube ich immer scho der Meinung gewesen, dass der Amiga ein klasse Computer war, der sicher einen großen Anteil an der Gesamtcomputerentwicklung gehabt hat und als einzigartige Maschine aus der Computergeschite herausragt.

Ich versteh diese ewige Diskussion um den Amiga nicht! Und was das dann mit dem PC zu tun hat, der ganz andere Techniken verfolgt, wird mir immer ein Rätsel bleiben. Heutige Amiganer scheinen ein eigenartiges eigenbrötlerleben zu bestreiten. Sie sind "Inteligenzbestien", scheinen sich mit allem und jeden auszukennen.

Der AmigaOne war ein eiziger Reinfall. Die User werden ausgebeutet ohnste Ende und die macher lachen sich ins Fäustchen. Amiganer fangen an sich gegenseitig die Haare zu glätten und fallen quasi wie die letzten Steinzeittiere über sich her. Was soll man davon halten? Und wen sollten solche Verhaltensmuster dazu bewegen einer solchen Gemeinde beizuwohnen? Wer hat denn da noch Bock sich überhautp noch mit dem Amiga ernsthaft zu befassen. Die allermeisten wollen ihrer schönen Jugendzeit fröhnen und ins Reich des Retrogamings abtauchen. Und wenn sich sich ernsthaft mit der Amigamaterie auseinandersetzen wollen, werden sie von der Gemeinde verkrault, weil die ja nichts besseres zu tun hat als sich der Selbstzerstörung hinzugeben.

Der Amiga hat keine Zukunft und wird sie auch nie haben. Der Amiga ist ne nette Erinnerung. Alles was jetzt noch für den Amiga entwickelt wird ist doch nur noch dazu gut um graue Gestalten zum Überleben z verhelfen. Die reiben sich doch die Hände! Das das niemand rafft werde ich nie verstehen.

So, und nun genug des Redens!

Gruß,
Schaumstoffpaula
--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 14:31 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Schaumstofflumpi:
Der AmigaOne war ein eiziger Reinfall. Die User werden
ausgebeutet ohnste Ende und die macher lachen sich ins
Fäustchen.

Man ist das ein Blödsinn, sorry! Als ob irgendein MACHER beim
Amiga sich ne goldene Nase verdienen würde und ins Fäustchen
lachen könnte... zudem wird niemand gezwungen sich einen AOne
zu holen. Ich habe auch keinen! ;)

Zitat:
Amiganer fangen an sich gegenseitig die Haare zu glätten und fallen quasi wie die letzten Steinzeittiere über sich her. Was soll man davon halten? Und wen sollten solche Verhaltensmuster dazu bewegen
Ist hauptsächlich hier im Forum so!!! Es gibt noch ganz andere
nette Foren, wo man sich "aus Spass am Amiga trifft" und sich
nicht den Kopf einschlägt. Alle Trolle hängen halt hier ab...

Zitat:
Der Amiga hat keine Zukunft und wird sie auch nie haben. Der Amiga ist ne nette Erinnerung. Alles was jetzt noch für den Amiga
So langsam wirst du unsympathisch, weil du dich anhörst wie NEOLOGIC...

Zitat:
entwickelt wird ist doch nur noch dazu gut um graue Gestalten zum Überleben z verhelfen. Die reiben sich doch die Hände! Das das niemand rafft werde ich nie verstehen.
...vorallem wenn du jetzt anfängst andere zu beleidigen! Ich bin
sicher keine graue Gestalt der man irgendwie beim Überleben helfen
muss... Zudem glaube ich das du einiges nicht raffen tust, wer noch
was am Amiga macht oder programmiert, macht es nicht um den Leuten
Geld aus der Tasche zu ziehen. Ich glaube du bist zulange hinter XP
gesessen... ;)

--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 14:35 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Schaumstofflumpi:
Und außerdem egal ob XP, WIn98, Win95 oder Win 3.1 oder Dos 6.0 ....
Es geht um den heutigen Computerstandard und da gehört der Amiga sicher nicht mehr mit rein. Der Amiga hat mit heutigem Standard absolut nichts mehr zu tun. Er ist steinzeitmäßig wenn nicht sogar vorsinnflutlich.


Da bin ich wiederum anderer Meinung. Das präemptive Multitasking des Amigas und die Struktur des BS (Libraries, Devices, RTG, Datatypes) sind immer noch ziemlich modern. Lass dich da von den 4 Color Icons von 3.0 und dem 16bit Look von XP nicht aufs Glatteis führen. Was das AmigaOS ungeeignet für den Massenmarkt macht ist: 1. der Schwierigkeitsgrad des installierens und einrichtens und 2. die Sicherheit des Betriebssystems.
--
Jeder User verdient seinen Computer.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 15:12 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
hallooooooooooooooooo?
geht das schon wieder los?
Das problem hier ist das hier zig Themen gelichzeitig diskutiert werden.
einige haben uber XP vs. Amiga OS diksutiert bzw. sich darum geprügelt.
Andere den bediekomfort des Amigas gegenüber den v. Windows verglichen.
Wiederum andere haben schlicht und ergreifend das aufgezählt was sie mit dem Amiga noch tun.
Das sind nur einige Themen die hier angesprochen wurden.
Um mal zur Ausgangsfrage zurückzukommen :
es ging hier darum wie man den Amiga real noch sinnvoll nutzen kann.
Und da denke ich sind sich die meisten einig das das nicht mehr viel ist.
Aber um mal ramses zu zitieren es gibt immer noch einige Bereiche die ich ( und er ) mit dem Amiga besser als mit dem PC machen kann.
Mein A4000 steht in keiner Vitrine sondern auf meinem Schreitisch direkt neben mir und ist sogar am laufen.
Er wird ausschließlich zum Pixeln, Zeichetrick, und webdesign eingesetzt.
Da ich der meinung bin ( und es ist meine meinung keine tatsache) das man gerade wenn man webdesign ernst nimmt abwärtskompatibel arbeiten muss ( also ohne Flash java ect.), ist der amiga für mich ideal.
Die Gif grafiken sind komfortabel herzustellen, CED ist gut geeignet zur Quellcode erstellung, und AWeb eignet sich hervorragend zum testen der Websites, getreu nach dem Motto was mit AWeb läuft läuft auf jedem browser.
Deshalb hat der amiga für mich und nur für mich einen realen Nutzen.punkt und aus.
Mir würde nicht im Traum einfallen den amiga für etwas anderes einzusetzten da ist dieser schlicht überfordert.
Und genau dafür habe ich die PCs
was mich langsam nervt ist der ewige Sreit um das bessere system, und der langsam völlig unsinnigen Durchhalte Parolen al la " wartet auf OS 4.0 und ihr werdet staunen" danke brauch ich nicht wozu auch mir reicht der A4K für dem was ich machen will, das zieht fast durch alle Threads durch ( siehe den frauen Thread) und k***t mich mittlerweile echt an.
merkt Ihr das nicht? Das war schon 1999 so!!!! und was hat sich geändert ? nix !!!!!
Das der Amiga eine reale Chance hat ist reine Utopie!!!!!!!!!
Er ist ein liebhaberstück oder ein Nischenrechner für bestimmte Aufgaben im Grafischen Bereich geworden mehr nicht.
Vieleicht hätte er eine Chance wenn sich hier alle User im Forum zusammentun um ein gewinnträchtiges Projekt mit dem man viel Geld machen kann auf die Beine zu stellen.
Wobei dieses Projekt zuersteinmal nichts mit dem amiga zu haben sollte. also ein Spiel Fim oder was weiß ich noch für jedermann.
Sollte sich der Erfolg einstellen und man hätte die erforderlichen 20 oder 50 Millionen von Eur zusammen könnte man sich daran machen eine neue Plattform zu entwickeln, eine feindliche Übernahme von Amiga Inc. anzustreben und sich einen kleinen aber feinen Marktanteil zu sichern.
Aber das ist reine utopie, denn es scheitert schonmal daran das sich hier nicht einaml eine Handvoll leute finden werden so ein projekt auf die Beine zu stellen, weil es einfacher und bequemmer ist sich die Köpfe einzuschlagen.
Und selsbt wenn man so ein Projekt mit Erfolg durchziehen könnte ist es immer noch fraglich mit dem geld einen ernstzunehmende Pölattfrom zu entwickeln.

ende und aus.

--
mfg Pixl
A 4000D
Micronik Tower
CVPPC 260/060
Picasso IV
C= 4091
Oktagon
VLab

meine Tipp und Rechtschreibfeler
sind keine schwäche sondern eine kunst.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 15:56 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
@aPex

Sorry, aber dich meinte ich absolut nicht mit "grauer Gestalt"! Du machst keine leeren Versprechungen und verdienst auch nicht wirklich etwas am Amiga. Vorrangig meine ich die grauen Gestalten, die den AOne anppreisen, als wäre er der Rechner der Gegenwart obwohl das was in ihm steckt Technik ist, die so absolut niemanden mehr aus dem Ohrensessel haut. Einen AOne für den Preis eines HighendPC anzubieten ist wohl der allergrößte Witz der Computergeschichte. Ist doch klar das sich BillyBoy da vor Lachen kaum noch geradeziehen kann. Und tut bitte nicht immer so, als wenn die Windows-User in Wirklichkeit keine Ahnung von ihrem System haben. Das macht die Amiga-Community so richtig unsympatisch. Übrigens, ich gehöre nicht zu den Usern die Windows in seinem neuzeitlichen Buntzeichentrickstil anwenden und nur Word und Excel nutzt. Und auf grund meiner beruflichen Tätigkeit kann man davon ausgehen, dass ich sehr wohl Ahnung von Computern habe ;-)

Gruß,
Schaumstoffamiga
--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 16:09 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Schaumstoffamiga:
> Einen AOne für den Preis eines HighendPC anzubieten ist wohl der
> allergrößte Witz der Computergeschichte. Ist doch klar das sich
> BillyBoy da vor Lachen kaum noch geradeziehen kann.

Nö, das wage ich sehr zu bezweifeln. Der wird noch nie von einem AmigaOne gehört haben.
Ansonsten gebe ich dir aber Recht. Ich frage mich wirklich, wie es in Sachen Hardware denn weitergeht - wenn überhaupt. :(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 16:13 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@CarstenS:
Ich denke mal, er meint McEwen :)
Warum der sich aber noch ins Fäustchen lachen sollte, nachdem er zig Millionen in seinen Traum "Amiga" gepulvert hat, und nach derzeitigem Stand der Dinge wohl auch nie wieder bekommt, muss wohl ein Rätsel bleiben?

Ciao
Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 16:14 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Andreas_B:
> Warum der sich aber noch ins Fäustchen lachen sollte, nachdem er
> zig Millionen in seinen Traum "Amiga" gepulvert hat

Ähm, wo hast du denn das her? Das ist für mich ja das Allerneueste.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 16:27 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@CarstenS:
Nanu, haben BillMcEwen und Fleece Moss nicht die Patente und restliche Hardware gekauft? War da nicht mal die Rede von 5 Millionen?
http://www.zdnet.de/news/business/0,39023142,2050082,00.htm


http://www.edgar-elsen.de/Download/Commodore/commodore.html



Aber ich gebe gerne zu, dass das komplett falsch sein kann. Ehrlich gesagt habe ich den Verkauf und die Verknüpfungen nie so genau verfolgt. Nur irgendwie spukte mir das so im Kopf rum.

Ist mir auch nicht so wichtig, welche Zahlen da jetzt stimmen oder nicht und was genau McEwen davon bezahlt hat oder nicht. Nur ist es dennoch unwahrscheinlich, dass er sich bei all dem Niedergang, auch von Amino/Amiga noch großartig ins Fäustchen lacht.

Ciao
Andreas

[ Dieser Beitrag wurde von Andreas_B am 19.07.2005 um 16:29 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 16:31 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Andreas_B:
> Nanu, haben BillMcEwen und Fleece Moss nicht die Patente und
> restliche Hardware gekauft?

Klar, aber davon wird doch mit Sicherheit der mit Abstand kleinste Teil aus ihrem Privatvermögen stammen. Erstens ist das bei solch großen Investitionen praktisch immer so, und zweitens ist mittlerweile auch die Venture-Capital-Gesellschaft bekannt, die in Amiga, Inc. investiert war. Es war eine niederländische, den Namen habe ich leider vergessen (ging aber meines Wissens auch durch einen amiga-news.de-Kommentarthread).
Ich schätze, dass Bill McEwen keine 100.000 Dollar aus seinem Privatvermögen investiert hat. Als LKW-Fahrer verdient man ja auch nicht so gut. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 16:39 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
Da haben wir es: http://www.netventures.nl/ENG/portfolio.htm - anscheinend ist die Firma sogar immer noch in Amiga, Inc. investiert(*). :shock2: Na dann weiß ich, dass ich nicht in Net Ventures investieren werde... ;)

(*): Kann aber natürlich auch sein, dass diese Seite nicht mehr gepflegt wird - von der Hauptseite aus ist sie scheinbar nicht mehr aufrufbar.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 19.07.2005 um 16:40 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 16:47 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@CarstenS:
Dann danke für die Erläuterung. Irgendwie habe ich gedacht, dass sein Eigenkapitalanteil größer war. Weiß auch nicht warum? Ist lange her und offenbar habe ich da einiges verdrängt und durcheinandergewürfelt.
Ich brauch mal Urlaub,... :)

Ciao
Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 17:18 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Andreas_B:
> Irgendwie habe ich gedacht, dass sein Eigenkapitalanteil größer
> war.

Ich habe ja ebenfalls nur gemutmaßt. Vielleicht hat er ja tatsächlich Millionen selbst investiert. Aber so viel Geld zu haben, traue ich ihm ehrlich gesagt nicht zu. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 22:43 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Krank das man nicht einfach Spass daran haben kann... gerade
das am Amiga alles von Hand gemacht werden muss macht doch den
Reiz aus!!!

Ich versteh Dich ja.
Ich fand's ja auch damals schon beim A500 zu schrecklich, daß der so vollautomatisch gebootet hat. Er hätte doch stattdessen die Tracknummern anzeigen könnten, damit der User dann den Schreib/Lesekopf von Hand zur richtigen Spur schiebt.
Oder wenigstens ein Load "*",8,1 eingeben, um ein Spiel zu starten. Aber *Nein*, alles vollautomatisch.
Und dann diese Klicki-Bunti Workbench. Völlige Resourcenverschwendung, diese vier Farben. Mehr Funktionen als die zweifarbige Atari-Oberfläche hatte es trotzdem nicht. Und langsamer als der MSDos-Textmodus war's zwangsläufig auch.
Zitat:
Die ganzen "ich mag alles voll automatisch" und "man ist das ne
tolle GUI" und "klicki bunti User" haben doch ihr XP und gut ist...

Da braucht man auch nicht mehr zu denken oder irgendwo Hand anzulegen,
das OS macht alles für einen...

Mann, total retro, dieses XP. Erinnert mich irgendwie an damals, also das beim Amiga auch noch so war...

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2005, 22:50 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
Ich schätze, dass Bill McEwen keine 100.000 Dollar aus seinem Privatvermögen investiert hat. Als LKW-Fahrer verdient man ja auch nicht so gut. ;)

Seine erste Maßnahme nach der Gründung von Amino-Inc wird das Festlegen eines akzeptablen Manager-Gehalts gewesen sein, das sicherstellt, daß zumindest sein investiertes Kapital sich amortisiert und natürlich, daß ein möglichst großer Anteil des venture-Kapitals dahin fließt, wo es nicht mehr verloren gehen kann.
Zitat:
Da haben wir es: http://www.netventures.nl/ENG/portfolio.htm - anscheinend ist die Firma sogar immer noch in Amiga, Inc. investiert(*).
Na vermutlich ist es bei der derzeitigen Lage auch nicht möglich, sein investiertes Kapital wieder zurückzuziehen...
Aber interessant, daß man AmigaInc immer noch als auflistungswürdig betrachtet. Wer weiß, was die anderen Firmen für Seifenblasen sind...

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 19.07.2005 um 22:52 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


Erste 1 2 3 4 5 -6- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Über den Amiga allgemein [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.