amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Was nach der Pleite von Amiga Inc.? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]

29.07.2005, 15:29 Uhr

FischX
Posts: 436
Nutzer
@pixl:
Amiga projekt gibts da bei dir nicht mehr. :dance3:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.07.2005, 15:56 Uhr

Holger
Posts: 8092
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Bei AInc. wird euch sowiso niemand die Frage beantworten was sie fuer die Lizenzen wollen, hoechstens du kommst mit 20-30 Millionen Dollar an...

Dann erfährst Du womöglich, daß der Amiga schon vor ein paar Wochen an den nächsten Besitzer verkauft wurde (der möglicherweise inzwischen schon Konkurs angemeldet hat und an noch jemand anderes verkauft wurde).
Deshalb würde es auch gar nichts helfen, wenn die Community Geld sammeln würde, selbst wenn es ein paar Millionen wären. Man müßte nämlich auch wissen, in welcher nebligen Nacht und unter welcher Brücke die nächste Auktion stattfindet.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.07.2005, 16:02 Uhr

Holger
Posts: 8092
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
@FischX:
Laut Garry Hare hat er ja etwas "Großes" mit AmigaOS vor (siehe u.a. http://www.amiganews.de/de/news/AN-2004-07-00141-DE.html).


Ja ja. Da steht auch, daß KMOS ihren Namen behalten werden, daß es "in Kürze" eine Ankündigung zu dem "DE läuft nur auf Microsoft- Produkten" - Problem geben wird, daß die "Endkundenversion von OS 4.0 Ende des Jahres" (2004) kommen wird, und die T-Shirts ...

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.07.2005, 17:36 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@FischX:
ups habe auf unsichtbar geschaltet.
hättest du nur sehen können wen du Moderator wärest und registriert
ist wieder da.
q apex:
da liegt ein Missverständniss vor
es geht zunächst gar nicht um den Amiga sondern um Leute aus der Comunity die ein gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz anderes projekt ausfziehen.
( ich glaube ja selber nicht ganz dran )
was mit Amiga gaaaaaaaaaaaaaaaaaaar nix zu
tuuuuuuuuuuuuuuuuuuuun hat.
Sollte es erfolg haben und somit auch geld da sein kann man über alles andere nachdenken wobei ich sowieso der meinung bin das man sich um die Lizencen erst dann kümmern sollte wenn man ein fertiges OS sowie sie entsprechende Hardware in der tasche hätte.
Was will man mit den Lizenzen wenn man kein vernünftiges OS hat.
Egal
Du hast recht man sollte den ersten Schritt nicht vor den zweiten machen und der erste Schritt wäre zuerstmal genügend leute zsammenzukriegen die ein Spiel oder ähnliches für den PC Markt ( und nur für den basteln]
würde das geld bringen kann vieleicht daran denken eine neue Plattform nebst Os zu entwickeln.
und dann braucht man gute leute die das unmögliche wahr werden lassen würden.
und wenn das steht kann man mal zu den Jungs gehen die die amiga rechte haben und mit den geldscheinen winken aber nicht ohne Igor auf der einen und Luigi auf der anderen Seite.
man braucht ja schleisslich überzeugnde argumente ;)


abgeshen davon wenn hier alle mitglieder fünf EUr spenden würden wären das mal gerade 10 000 Eur .
Da müsste jerder schon 500 EUr spenden.
und selbst das würde nicht reichen.

--



mfg Pixl

[ Dieser Beitrag wurde von pixl am 29.07.2005 um 17:53 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.07.2005, 23:44 Uhr

Zettmaster
Posts: 720
Nutzer
Der Name Amiga dürfte nicht mehr all zu viel Wert haben...

Ich wäre auf alle Fälle mit im Boot wenn es ernst werden würde. Was kann man schlimmer machen? Es könnte ja nur Bergauf gehen...

:boing: Amiga? Multimedia! :boing:

bis später---
--
µA1 C 750GX 800MHz,512MB Ram,Radeon7000 32MB, LAN (DSL3000+512 Upload),80GB Samsung, DVD-RW & DVD-LW, OS4.0 Upd3 + Diverse andere Software...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.07.2005, 00:10 Uhr

Ralf27
Posts: 2779
Nutzer
Zitat:
Original von Zettmaster:
Ich wäre auf alle Fälle mit im Boot wenn es ernst werden würde. Was kann man schlimmer machen? Es könnte ja nur Bergauf gehen...


Zja, das denke ich schon seit Jahren, aber es zeigt sich doch das es immer noch schlechter gehn kann. Besonderst das Kindergartenverhalten einiger Amigauser die entweder eine dicke rosarote Brille auf haben oder sich gegenseit fertig machen wegen irgendwelcher total sinnfreier Standpunkte und sich dann wundern das noch viel kleinere Computerusergruppen wie z.b. die von RiscOS es sogar schon geschaft haben einen aktuellen Browser auf ihr System zu bekommen.

Mich würde es auch nicht wundern wenn sogar die C64-Fans einen aktuelleren Browser auf ihren C64(mit 20MHz-CPU-Turbo, etc.) bringen würde als wir auf dem Amiga.


--
http://www.alternativercomputerclub.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.07.2005, 00:12 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Also Entschuldingung, aber dieses ganze Rechtegeschwafel !

Kennt hier jemand 100% das amerikanische Rechtsystem ? Ist unter irgeneiner Behauptung (von wer welche Rechte besitzt) ein Anwalt der solche Behauptungen unterschreibt ?

Ich habe auch keine Ahnung davon, aber mal gelesen das wenn eine Firma eine Marke/Namen vernachlässigt (sich nicht darum kümmert) Jahre später auch keine Rechtsansprüche mehr stellen kann. (in Amerika)

Also wie gesagt ich habe keine Ahnung von, aber falls dieses stimmen sollte wären alle oberen Angaben falsch. Fragt doch einfach cloanto wo, und an wen Sie Lizengebühren bezahlen oder Hyperion.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.07.2005, 05:28 Uhr

DXE
Posts: 48
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Versucht rauszufinden wem die Rechte gehoeren! Nevt Gateway, findet
dort einen Ansprechpartner. Bei AInc. wird euch sowiso niemand die
Frage beantworten was sie fuer die Lizenzen wollen, hoechstens du
kommst mit 20-30 Millionen Dollar an...


Wenn man wüsste wer die Geldgeber von AInc/KMOS sind wäre es wohl fruchtbarer sich an diese zu wenden...

Und zum Thema Gateway hab ich da noch irgendwie im Hinterkopf dass Amino damals den Namen, das AmigaOS und alles Greifbare (z.B. die Deutsche Niederlassung) gekauft aber die Amigarelevanten Patente nur Lizensiert hätte weil Gateway die nicht hergeben wollte. (böse Zungen behaupten das diese Patente der Grund waren warum Gateway Amiga überhaupt gekauft hat.)
--
:commo: :dance1: :boing:
Es gibt 10 Arten von Menschen:
1. die die Binär zählen können.
10. die die das nicht können.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Was nach der Pleite von Amiga Inc.? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.