amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Hexenküche für heutige Gamer spielbar? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

05.08.2005, 09:10 Uhr

fisch08
Posts: 692
Nutzer
Moin,

Hardcoregamer scheitern: An einem Spiel, das ich einigermassen gut kann und auch beenden kann: Hexenküche (das gute alte Spiel für den C64er)

Ich meine das Spiel ist hart, man mußte viel probieren, weil der Bildschirm ja in den Höhlen nicht scrollte, sondern umschaltete, man mußte sich viele Skizzen machen (oder holte sich irgendwann die Lösung aus der Happy Computer "Hello Freaks!" Abteilung (BTW: Was macht eigentlich Petra?)

Liege ich mit dieser Einschätzung richtig, dass die Spiele von heute
weitaus leichter zu spielen sind (auch in Hinblick auf verfügbaren Hilfen im Netz und Zeitschriftenhandel)?

Mir kommt es jedenfalls so vor...

Gruß
Fisch08

--
Um den Spamfilter zu umgehen: Bei direkter Antwort per Mail bitte "[Amiga]" ins Subject: Nur so 100%ige Garantie, dass man nicht im Filter landet!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2005, 09:42 Uhr

Gonozal
Posts: 778
Nutzer
Hallo Fisch08,

ich denke nicht, dass heutige Spiele persé leichter durchzuspielen sind. Eher im Gegenteil, weil die Spielwelten deutlich komplexer geworden sind. Z.B. war doch Zivilization 1 sehr leicht zu durchschauen, bei der 3 habe ich mich deutlich schwerer getan.

Für etliche Spiele habe ich mir schon Lösungen aus dem Netz runtergeladen. Das war früher nicht der Fall. Die Möglichkeit an sich macht natürlich das Spielen leichter. Aber die Spiele selbst? Gaube ich kaum...

Achso, Übung spielt auch eine Rolle. Siehe die vielen Echtzeitstrategiespiele, die ähnlich gestrickt sind. Da tut man sich freilich später leichter, wenn man die Strategien aus anderen Spielen anwenden kann.

Ciao,
Gonozal.

[ Dieser Beitrag wurde von Gonozal am 05.08.2005 um 09:42 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2005, 13:17 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Die 3 Turricans spielte ich binnen 3-7 Tagen durch. Sie waren de facto viel zu einfach.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2005, 13:39 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
Der Nachfolger, Cauldron II, ist bis heute eines der wenigen Spiele, welches noch keiner ohne Cheat durchgespielt hat.
--
Jeder User verdient seinen Computer.

[ Dieser Beitrag wurde von Vigo am 05.08.2005 um 13:43 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2005, 13:58 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Eines der schwersten Commodore 64-Spiel, das ich kenne, war "The Human Race" von Mastertronic. Es hatte nur 5 Levels, doch die hatten es in sich.... Dennoch habe ich es 2 oder 3 mal durchgespielt.

Bei "Chiller" (ebenfalls Mastertronic und ebenfalls 5 Levels) blieb mir der Sieg leider verwährt...
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2005, 14:34 Uhr

Psyria
Posts: 592
Nutzer
Zitat:
Original von eye-BORG:
Die 3 Turricans spielte ich binnen 3-7 Tagen durch. Sie waren de facto viel zu einfach.


Naja, also einfach waren die 3 Teile nicht gerade. Besonders am Ende immer den Ausgang zu finden :)
Aber 3-7 Tage ?
Hm, hast Du mit dem Action Replay dann den Spielstand gefreezed oder hast Du immer wieder von vorne angefangen ?
Odr hast den Rechner angelassen :lach: ?


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2005, 14:39 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Zitat:
Original von Psyria:
Zitat:
Original von eye-BORG:
Die 3 Turricans spielte ich binnen 3-7 Tagen durch. Sie waren de facto viel zu einfach.


Naja, also einfach waren die 3 Teile nicht gerade. Besonders am Ende immer den Ausgang zu finden :)
Aber 3-7 Tage ?
Hm, hast Du mit dem Action Replay dann den Spielstand gefreezed oder hast Du immer wieder von vorne angefangen ?
Odr hast den Rechner angelassen :lach: ?


Nein. :D

Ich fand die 3 Teile ultra-leicht, speziell bei T3 hatte ich schon so viel Übung, daß es innerhalb von 3 Tagen geknackt war. Dann spielte ich es nochmal auf HARD-Modus durch - aber auch das war kein Problem. The Machine war einfach zu schwach für den von mir dirigierten Turri! :D
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2005, 14:53 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
ich hab turrican 3 mal mit maniac durchgespielt.. da wos keinerlei extraleben gab. war verdammt knapp, aber.. ich habs geschafft.
bei turrican 1 hatte ich am ende meist so um die 30 bis 40 leben.. bei t2 weiß ichs nimmer.. das hab ich auch nicht allzu oft durchgespielt. die letzten levels fand ich so öde ;)
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de
Tales of Tamar-Seite: http://www.eonwes-halle.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2005, 15:02 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Auf dem Amiga fand ich "Shadow of the Beast II" ultra-schwer. Aber auch das habe ich geschafft. Allerdings erst innerhalb eines Jahres (mit Pausen).



Das Spiel brachte mich noch zur Verzweiflung..... Nicht nur, daß man viel zu wenig Power-Ups bekam - nein, man mußte auch noch Rätsel lösen und konnte sich bei falschen Bewegungen in eine ausweglose Situation katapultieren.
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!Bild: http://www.rombase.de/amiga/amiga-games-bilder/shadow-of-the-beast-2.gif

[ Dieser Beitrag wurde von eye-BORG am 05.08.2005 um 15:03 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2005, 15:06 Uhr

Psyria
Posts: 592
Nutzer
Zitat:
Original von eye-BORG:
Auf dem Amiga fand ich "Shadow of the Beast II" ultra-schwer. Aber auch das habe ich geschafft. Allerdings erst innerhalb eines Jahres (mit Pausen).
Das Spiel brachte mich noch zur Verzweiflung..... Nicht nur, daß man viel zu wenig Power-Ups bekam - nein, man mußte auch noch Rätsel lösen und konnte sich bei falschen Bewegungen in eine ausweglose Situation katapultieren.
--


Das bei Beast2 gebe ich Dir voll und ganz recht.
Ich habe es nur mit Trainer geschafft! Ein absolutes Unding ohne Trainer. Also, ich kann mir nicht vorstellen, dass das Spiel ohne Trainer schaffbar ist :) ?
Ja, zu den Fallen... Wo Du diesen Schalter umlegen musst wo dieser Kobold pennt. Erwischst Du den falschen oder der Kobold ist schneller, darfst gerade mal ein reset machen und neu starten. Schöne sche+sse :)





[ Dieser Beitrag wurde von Psyria am 05.08.2005 um 15:06 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2005, 16:11 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Wahrscheinlich hab' ich nur die Steuerung nicht gerafft, oder irgendeine Möglichkeit des Spiels nicht gekannt, aber ich habe "The Last V8" seinerzeit in die Ecke geschmissen, weil ich gerade einmal auch nur den ersten Level geschafft habe...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2005, 16:18 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Hat schon jemand den Oberhammer URIDIUM II von Andrew Braybrook geknackt? ;) Von wegen leicht...

--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.08.2005, 21:31 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Solar:
Wahrscheinlich hab' ich nur die Steuerung nicht gerafft, oder irgendeine Möglichkeit des Spiels nicht gekannt, aber ich habe "The Last V8" seinerzeit in die Ecke geschmissen, weil ich gerade einmal auch nur den ersten Level geschafft habe...


Oh ja, dieses Spiel war auch knackig schwer... "V8, return to the base immediately!".
--
Jeder User verdient seinen Computer.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2005, 10:47 Uhr

Rudi
Posts: 828
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Hat schon jemand den Oberhammer URIDIUM II von Andrew Braybrook geknackt? ;) Von wegen leicht...


Yup, mein Bruder hat Uridium II damals durchgezockt!
Der war (und ist) absoluter Shoot'em'Up-Profi!
Mir war Uridium II eine Spur zu hektisch...

Gruß...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2005, 10:57 Uhr

Rudi
Posts: 828
Nutzer
Auwau, Hexenküche war wirklich hammerschwer! Das pixelgenaue Hüpfen hat an den Nerven gezehrt... Trotzdem habe ich das Game gemocht!

Gruß...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.08.2005, 16:01 Uhr

Acorn
Posts: 116
Nutzer
Hexenküche war mein erstes C64-Game das ich als Tape-Version hatte, leider hab ich es nie durchgespielt. Mehr als drei Gegenstände hab ich nie geschafft. Besonders draußen war es schwer an die Schlüssel zu kommen. Durch son blöden Bug im Spiel mußte man den Schlüssel an einer bestimmten stelle treffen sonst blieb der einfach liegen. Für die Höhlen war Karten zeichnen angesagt. Bei einige Sprüngen mußte man so eine Art Doppel-Sprung machen sonst fiel man in die Tiefe.

Auf jedem Fall eine Harte Nuß die kaum einer geknackt hat.

Da gegen ist Doom3,TombRaider,Half-life2,Civ, viel zu einfach.

Ach ja der Nachfolger war noch schwerer.

Meiner Meinung nach waren einige Spiele früher einfach unfair. Heute wird alles X-mal von Betatester auf spielbarkeit getestet, damit es nicht zu schwer wird.

Hier gibt es einige Spiele als C-64 Longplay, Hexenküche ist auch dabei.

http://www.c64-longplays.de.vu/


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.08.2005, 11:27 Uhr

Azazel
Posts: 134
Nutzer
Ein Spiel dass ich bis heute nicht durch habe ist Metal Mutant.
Finden die meisten zwar nicht so toll aber mir gefällts.

Dennoch, ab dem 3. Abschnitt komm ich ums verrecken nicht weiter.

Bei Shadow of the Beast 1 gab es ja auch Stelle im Schloß wo man sich wunderbar einsperren konnte. Da hab ich erst kürzlich wieder in den Joystick gebissen, weil ich mich nichtmehr erinnern konnte welcher Raum das war. X(

Turrican 1+2 finde ich auch recht easy genauso wie Giana Sisters.

Auf Playstation fand ich die Endgegner von Final Fantasy 7+8 extrem schwer, zumal die zufällig Angriffe gestartet haben bei denen du sofort ko warst.
--
Die öffentliche Meinung ist die Dirne unter den Meinungen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.08.2005, 11:36 Uhr

Borut
Posts: 673
Nutzer
Age of Empires II in der mittleren Stufe bis 4 od. 5 Gegner geht noch aber mehr hab ich nicht geschafft!?
--
mfg Borut

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.08.2005, 23:42 Uhr

OEmer
Posts: 336
Nutzer
"Auf Playstation fand ich die Endgegner von Final Fantasy 7+8 extrem schwer, zumal die zufällig Angriffe gestartet haben bei denen du sofort ko warst."

Tja, so unterscheiden sich Spieler... ich versage bei so ziemlich jedem Jump'n'run, aber die Final Fabtasy Endgegner waren so gar kein Problem ;)

--
http://www.waxies.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.08.2005, 07:31 Uhr

Azazel
Posts: 134
Nutzer
@OEmer:

Hast die FF Endgegner wirklich beim 1. Versuch erledigt 8o

Bin ja eigentlich schon ein trainierter Zocker aber ich hab bei jedem ca. 4 Anläufe gebraucht. Die Spiele selber hatte ich in unter 70 Std. durch. Was zumindest in meinem Bekanntenkreis einmalig war. Die waren alle so bei 80-90 Std.
--
Die öffentliche Meinung ist die Dirne unter den Meinungen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2005, 09:34 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Zitat:
Das bei Beast2 gebe ich Dir voll und ganz recht.
Ich habe es nur mit Trainer geschafft! Ein absolutes Unding ohne Trainer. Also, ich kann mir nicht vorstellen, dass das Spiel ohne Trainer schaffbar ist :) ?


Es ist OHNE Trainer schaffbar..... Wenn man Wochen und Monate damit verbringt, es knacken zu wollen.... Allerdings war der Frustfaktor enorm hoch.

Man mußte den Kobold ja nach "Switch" fragen, woraufhin er dann "Upper" oder "Lower" erwähnte. Der verdammte Teufel über ihm mußte aber schnell ausgeschaltet werden, sonst war man ohne Antwort verloren.

Besonders schwer war Ishram, der Drache im Westen zu besiegen. Abartig! Doch am Ende hat auch Zelek eins von mir auf die Mütze bekommen. Schlimm nur, daß es keine Endsequenz gab, sondern nur einen Screen, auf dem Stand, daß das "Sister Child" gerettet ist. Naja...
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2005, 10:16 Uhr

Azazel
Posts: 134
Nutzer
Hatt irgendwer Beast 1 ohne Trainer durchgezockt????

Den 2. Teil fand ich eigentlich auch schaffbar. Im 1. Teil war
der Action Faktor viel höher und somit war für mich persönlich
das Game auch schwerer.


--
Die öffentliche Meinung ist die Dirne unter den Meinungen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2005, 17:38 Uhr

Psyria
Posts: 592
Nutzer
Respekt !
Also Beast 2 ohne Trainer, undenkbar ! ;)
Und wenn, wir schon dabei sind "Lost Patrol" ein Hammerding ...

Aber weil wir gerade bei diesem Thema sind...
Hat einer von Euch das Spiel "Airball" JE lösen können ???
Ich vergebe "Helferlohn" der mir sagen kann, WIE man dieses Spiel löst.

--
bye...

PSYRIA (Music Productions)
(Composer / Sound Design)

Check it out & get a taste of it !

--

email: psyria@psyria.de
http://www.psyria.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2005, 18:16 Uhr

mir_egal
Posts: 545
Nutzer
Die Spiele werden nicht leichter, die Spieler können nur immer leichter beschxxxxx. Zu C64 Zeiten konnte man nich einfach so mal ne Webseite suchen auf der es Trainer, Cheats, Lösungen u.s.w. gibt.

mfg
--
Amiga1200, BPPC 240/060, 160MB RAM, 20Gb HD, Mediator1200, Voodoo3, PCI-Netzwerkkarte, SB128, Ide-Fix Express

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2005, 09:47 Uhr

R-TEAM
Posts: 1027
Nutzer
Hi,
also ich sollte vieleicht doch öfter bei diesem Forum vorbeischauen ;)
[ist das erste mal :glow: .....]

Hexenküche I und II hab ich schon damals wo sie rauskamen massig mit
meinen bruder auf dem C128 gezockt ..
Supergames und zum glück hammerhart :)

Mit in diese kategorie fallen IMHO :
The Human Race
Phantom of the Asteroids
Agent USA
Apollo 18
Endlos
H.E.R.O
[alles C64 und hier per Frode immer spielbereit :) ]

Beim Amiga fand ich am anfang T1 und T2 schon recht schwer ..
Aber habe sie denoch durchgespielt .. aber T3 ist ein witz !!
Typisch ne consolen Rückkonvertierung ....
Ich betrachte Ruff'n Tumble ehr als würdigen T2 nachfolger.
Auch schön schwer ist Death Trap :) und Fire and Ice ..
SOTB hab ich zwar alle 3 teile da aber keinen durchgespielt da das
schon sehr schwer ist und ich die Games mehr am ende der Jump'n Shot
phase von mir zugelegt habe .. da war die motivation nicht mehr so
groß ..

Heutige Games sind zwar meistens augenscheinlich sehr komplex ..
aber leider "meistens" nur "augenscheinlich" ...
Viele der variablen braucht man im spiel kaum oder nur in besonderen
fällen beachten so das ,sobald man das weis, am ende ein ziemlich
einfaches Game übrigbleibt mint nur geringer langzeitmotivation ..
[aber toller super high end ultra Grafik .....*ironie* ]

FF 7 + 8 habe ich bei nen kumpel gespielt und beide sind super
[vor allen FF 7 ist KULT ..{Sephieroth kommt 8o } .. he,he]

Aber ich finde schon das die Games heutzutage immer einfacher und
leichter zu verstehen sind [im negativen sinn..]

Man will einen möglichst großen kundenkreis damit ansprechen und geht
dafür [zu]viele kompromisse ein!
{heutige strategiegames sind meistens nur actiongames mit leichten
taktischen hauch und ner einfachen baustrategie ... das "können" viel
mehr leute mal kurtz zwischendurch spielen als ECHTE strategiegames}

Grüße
R-TEAM

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2005, 12:09 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
HAHA!!!!! The Human Race - mein alter Bekannter!

Dieses Spiel war ABARTIG schwer!!!! Nur 5 Screens und dennoch frustrierend schwer. Grafisch und musikalisch absolut top! Und von den Ideen her auch genial und innovativ!

1. Screen: Man muß als Affe durch einen Dschungel (in Jump'n'Run-Manier), um an eine große Banane zu gelangen. Gegner: Ein Dino und ein Panter, die auf dem Boden in bestimmten Zeitintervallen auftauchen, eine Biene, die eine rechteckige Flugbahn beschreibt und ein Flugdino, der "intelligent" ist und beim Sturzflug dem Affen folgt, um ihn zu packen und als Beute zu ergattern. Schon dieser Screen ist fast unschaffbar!


Bild: http://www.zzap64.co.uk/c64/gameimages/humracegame.gif


2. Screen: Eine Vulkanlandschaft, bei der Fließbänder über glühende Lava führen. Problem: Sie sind teilweise unterbrochen oder führen geradewegs in die Lava rein. Währenddessen hagelt es von oben Feuerbälle, die aus dem Vulkan kommen. Schwer, schwer, schwer!!!!

3. Screen: Ein Wasserfall, in dem sich eine Höhle befindet. Mittlerweile ist man schon kein Affe mehr, sondern ein nackter Urmensch, der sich an einem Ufer genau gegenüber des Wasserfalles befindet. Aufgabe: Auf einem Baumstumpf, der im Wasser liegt, muß rübergeschwommen werden. Dabei wird der Joystick immer hoch- und runtergerüttelt, um den Baumstamm in Bewegung zu setzen. Ich habe mir dabei schon Muskelkrämpfe geholt! Und um die Sache zu erschweren, schwimmen Krokodile im Wasser, die den Baumstamm anknabbern und einen ins Wasser befördern. Schwierigkeit hier: Irgendwann verläßt einen die Energie zum Joystickrütteln... oder der Stick verabschiedet sich....

4. Screen: Intelligent und durchdacht. Hier befindet man sich auf einer Art "3D-Schachbrett" mit Platten von 3 unterschiedlichen Farben (rot, weiß, orange). Ein "NoGo-Meter" zeigt an, welche Farbe gerade gefährlich ist, d.h. welche Platte zur Fall-Luke wird, wenn man sich auf ihr befindet. Ledglich die rote Platte kann nicht einstürzen und bietet vorübergehende Sicherheit. Warum vorübergehend? Nun, eine Spinne läuft auf den Platten umher und versucht unseren Steinzeitmann zu attackieren. Man kann sie per Feuerknopf (Mann spuckt Wasser) auf Distanz halten. Allerdings kann man während des Laufens davon nicht Gebrauch machen. Ziel ist es, den mit "EXIT" markierten Ausgang zu erreichen...

5. Screen: Hier läuft man in der Vogelperspektive über ein blaues Raster. Das eigentliche "Human Race" beginnt. Hier wimmelt es nur so von Gegnern, die am Energiebalken ziehen (vorher hatte man keinen Energiebalken, sondern mußte immer direkt sterben). Die Jahre von 10000 vor Christus werden hochgezählt bis ins Jahr 2000 nach Christus. Wenn man es übersteht und den zahlreichen Hindernissen ausgewischen ist, hat man das Spiel geschafft.

Übrigens: Hat man -egal in welchem Screen- alle 3 Leben vergeigt, darf man immer komplett von vorne beginnen!

Ich kann voller Stolz sagen, daß ich dieses Spiel OHNE Cheat oder Trainer durchgespielt habe! Doch ich weiß nicht, wieviel Schweiß auf dem Weg dorthin geflossen ist....
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat

[ Dieser Beitrag wurde von eye-BORG am 12.08.2005 um 12:10 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2005, 12:15 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
Grafisch Top????

So sehen spiele auf dem C64 aus, die grafisch Top sind:

Bild: http://www.vgmuseum.com/pics6/mayhem_in_monsterland_1.gif


Bild: http://www.classicgaming.com/area64/games/images/m/mayhem_in_monsterland_1.gif


Bild: http://www.classicgaming.com/area64/games/images/m/mayhem_in_monsterland_3.gif
--
Jeder User verdient seinen Computer.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2005, 15:01 Uhr

eye-BORG
Posts: 1276
Nutzer
Naja, gemessen an der Zeit war Human Race top.

Das hier hatte eh -nach meiner Meinung- die schönste C64-Grafik überhaupt:

Flimbo's Quest

Bild: http://www.classicgaming.com/area64/games/images/f/flimbos_quest_1.gif

Das Ganze lief in ultraweichem Parallaxscrolling ab....
--
eye-BORG

Der Amiga ist eine feine Sache - doch ob er das ewige Leben hat?!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2005, 18:06 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von eye-BORG:
Das hier hatte eh -nach meiner Meinung- die schönste C64-Grafik überhaupt:

Flimbo's Quest

Bild: http://www.classicgaming.com/area64/games/images/f/flimbos_quest_1.gif

Das Ganze lief in ultraweichem Parallaxscrolling ab....


Flimbo's Quest sieht auch toll aus, das stimmt.

Dafür ist Mayhem in Monsterland das einzige C64 Rump'n Run, welches in Sachen Geschwindigkeit und Spielbarkeit ein sehr starkes Konsolenfeeling aufweist. Es ist soweit ich weiss auch das einzige Kommerzielle Spiel, welches butterweiches Fullscreen Full Colour Scrolling mittels VSP Effekt realisiert. Würde ich jedem, der C64 Fan ist empfehlen, anzutesten.
--
Jeder User verdient seinen Computer.

[ Dieser Beitrag wurde von Vigo am 12.08.2005 um 18:29 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2005, 19:04 Uhr

OEmer
Posts: 336
Nutzer
@Azazel:

FF7 habe ich an einem verlängerten Wochenende durchgespielt. Musste ich, weil die Playstation nur geliehen war, und mein Kumpel die zurück wollte ;)
War auch ein Durchmarsch. Mein erstes Final Fantasy, und ich weiss noch, das ich mich am Ende gewundert habe, das der Kampf so schnell vorüber war...

FF8 weiss ich nicht mehr genau, für das habe ich mir aber auch mehr Zeit gelassen, jedenfalls war keiner der Gegner in FF8 übermäßig schwer. Ordentlich gekoppelt und Squalls bester Limit, dann ist kein Gegner ein übermäßiges Problem...
--
http://www.waxies.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Hexenküche für heutige Gamer spielbar? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.