amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > Objektiver Erfahrungsbericht Morphos auf ClassicPPC? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

26.08.2005, 10:00 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Hallo Leute,

ist man mal 2 Tage nicht im Forum, kommen gleich richtig wichtige
News rein. :) Bin zwar nur 060-User, ein objektiver Bericht wie
die aktuelle Version von Morphos auf ClassicPPC laeuft wuerde mich
aber trotzdem verdammt interessieren.

DJ kannst du schon mehr sagen? ;) Muss ich mir jetzt doch noch ein
A1200 im Tower mit PPC holen... (ja ich weiss das es nen PEG-I fuer
ca. 150¤ gibt)...



--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 10:33 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
aktuelle? Gibt es nicht nur eine ur-alte version für BPPC/CPPC?
Damit kannst du noch nicht mal AHI benutzen da es eine
neuere Version benötigt. JIT ist noch nicht integriert und
die Emu ist fehlerhaft - es läuft nicht alle AOS software drauf.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 10:37 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von aPEX:
DJ kannst du schon mehr sagen? ;) Muss ich mir jetzt doch noch ein
A1200 im Tower mit PPC holen... (ja ich weiss das es nen PEG-I fuer
ca. 150¤ gibt)...


Ich kann zur Performance auf PowerUP Hardware noch nichts sagen, da mein A1200 zur Zeit zerlegt ist. Da die Version bis auf das Bootimage jedoch identisch ist mit der Pegasos Version, sollte es eigentlich ganz gut laufen. Allerdings dürfte Ambient etwas langsamer laufen als WB3.9, wenn man nur eine BVision hat. Alpha-Effekte ziehen schon etwas an der Leistung.



--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 10:38 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von MaikG:
aktuelle? Gibt es nicht nur eine ur-alte version für BPPC/CPPC?
Damit kannst du noch nicht mal AHI benutzen da es eine
neuere Version benötigt. JIT ist noch nicht integriert und
die Emu ist fehlerhaft - es läuft nicht alle AOS software drauf.


News verschlafen? Es gibt MorphOS 1.4.5 für PowwerUP mittlerweile.



--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 11:11 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
aktuelle? Gibt es nicht nur eine ur-alte version für BPPC/CPPC?
Damit kannst du noch nicht mal AHI benutzen da es eine
neuere Version benötigt. JIT ist noch nicht integriert und
die Emu ist fehlerhaft - es läuft nicht alle AOS software drauf.


Liest du keine News? :)
http://www.amiga-news.de/de/news/AN-2005-08-00145-DE.html


--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 15:57 Uhr

ForgottenHero
Posts: 274
Nutzer
@aPEX:
Also ich habe es zum laufen bekommen aber leider nur von CD. Habe einfach mein SCSI CDRom als Bootlaufwerk angegeben. Im Blizzppc Menu kann das einstellen. CD rein und ohne das ich was eingeben mußte wurde MorphOS gestartet. Das mit der Festplatte habe ich noch nicht hinbekommen, kann mir mal jemand helfen? Dort will MorphOS einfach nicht starten obwohl meine Festplatte Bootfähig ist und diese im StartupMenu als Start Laufwerk angegeben habe. Habe auch mal versucht denn ganzen Mist ein zu tippen der auf der Homepage des MorphOS Team steht. Geht aber leider auch nicht. Bekomme immer eine Meldung das irgendwelche Module oder Roms fehlen. Was mache ich falsch? Habe mich nicht vertippt!
MorphOS von CD ist wohl noch nicht so das beste, von Festplatte würde das wohl alles etwas flotter laufen. Die Fenster brauchen noch etwas lange zum öffnen. Kenne mich sonst leider überhaupt nicht mit MorphOS aus. Weiß leider nicht wie ich ins Internet komme. Mein Netzwerkkarte will leider nicht mehr. Quake habe ich zum laufen bekommen. Aber schneller ist es leider auch nicht und die Maussteuerung spielt verrückt. AmigaAMP läuft aber alle lieder die ich abspielen wollte laufen viel zu langsam. So wie wenn beim Walkman die Batterien alle sind.Kann mir jemand mit was man am besten Archive bei MorphOS entpackt. Die meisten Sachen die man sich aus den Nezt ziehen kann sind in GZ. oder so gepackt. Denn Mplayer konnte ich mit erfolg testen. Der läuft zwar auch nicht wircklich schneller als Frogger aber dafür kann auch WMV
damit abspielen.(so hießen die WindowsDatein doch???) Heretic2 habe ich nicht zum laufen bekommen sagt einfach garnichts. Ich brauch mal einen MorphOS Freak der mir etwas helfen kann. Das mit der Festplatte muß doch irgendwie gehen.
Es muß doch noch andere Leute geben die MorphOS für PowerUP zum laufen bekommen haben. Mehr kann ich leider nicht sagen, weil ich noch nicht genug Zeit hatte.


MFG!

MFG

--
MFG
ForgottenHero

Mein Rechner:AmigaPPC 266Mhz,68060 60Mhz,128MB Ram,12GB IDE & 9GB SCSI Harddisk,32X CDRom SCSI,40X IDE CDBrenner, GERex mit Sound,Netz und Voodoo3 Grafikkarte,SubwayUSB, AmigaOS 3,9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 17:07 Uhr

cgutjahr
Posts: 2617
[Administrator]
Auf meinem Rechner (BPPC+BVision) war die Installation problemlos, nachdem ich den Resetlevel auf 5 gesetzt habe bootet es auch einwandfrei (und vor allem schnell).

Ich habe die letzten Jahre OS 3.5 und 3.9 benutzt, zuletzt dann OS4. Diese OS-Versionen haben ein gewisses Look&Feel etabliert an das ich gewohnt bin, deswegen fühlt sich für mich MorphOS im ersten Moment etwas fremd an: Es sieht anders aus und zahlreiche Kleinigkeiten sind eben anders gelöst, daran muss ich mich erst noch gewöhnen - aber ich bin zugegebenermaßen auch etwas unflexibel ;-)

Ausführliche Vergleiche mit OS4 verkneife ich mir lieber, da ich zum einen eine NDA unterschrieben habe und zum anderen meine OS4-Installation derzeit nicht zum Booten zu überreden ist (mein Fehler, mir fehlt im Moment nur die Zeit da nach dem Rechten zu sehen). Rein gefühlsmäßig scheint mir die Oberfläche von OS4 jedoch etwas "fixer" zu sein, vor allem beim Aufbau komplexer Fenster o.Ä.

Was sofort auffällt, sind die "Lücken" im System: Die OS4-Beta habe ich installiert und meinen Wünschen entsprechend konfiguriert, dann konnte ich mich den Anwendungen zuwenden. Bei MorphOS ist erstmal ein bisschen Aminet- und 3.9-Plündern angesagt (Amigaguide, ARexx...). Auch sonst fallen einem ab und zu Dinge auf, die noch nicht so ganz ausgereift sind: Ein Panel (die MorphOS-Variante von AmiDock) mit Buttons aufzufüllen, ging bei mir nur wenn eine bestimmte Konfig-Option nicht aktiviert war. Auch die Konfiguration der Screenmodes war ein Horror (obwohl ich CGX gewohnt bin), irgendwas funktioniert da nicht so wie es soll - zum Glück konnte ich meine 3.9 CGX-Konfig importieren. Und Ambient taugt mit seinem jetzigen Funktionsumfang sicher nicht zum Workbench-Ersatz.

Positiv ist mir der JIT-Emulator aufgefallen, der ist wirklich bis zum Anschlag optimiert. Für ausführliche Benchmarks fehlt mir die Zeit, aber ich denke auch ein 68060-Besitzer wird da keine Einbussen hinnehmen müssen.

Da ich bereits über OS4 verfüge, lässt mich MOS 1.4.2 relativ kalt: Es bietet nichts, was OS4 nicht auch bieten würde (eher das Gegenteil ist der Fall) und ich müsste eine Menge Arbeit reinstecken, um es meinen Bedürfnissen entsprechend zu konfigurieren. Wer allerdings noch nicht über ein PPC-OS verfügt, der sollte sich MorphOS mal antun: Schnell, schön bunt und (wenn man die Lücken aufgefüllt hat und Ambient mit etwas Brauchbarem ersetzt hat) im Vergleich zu OS3 mit zahlreichen netten Erweiterungen.

Ein Problem habe ich noch: Bei manchen Aktionen legt MorphOS eine deutliche Pause ein. Nach einem Rechtsklick auf ein Panel dauert es beispielsweise 3 Sekunden, bis das entsprechende Kontextmenü auftaucht, auch nach einem Klick auf ein Cycle-Gadget dauert es ähnlich lange, bis die Optionen angezeigt werden.

Ich war in #morphos und habe von henes die Info bekommen, ich sollte alle Gradients abschalten, mein 603 wäre halt zu langsam. Mir fällt es allerdings schwer, das zu glauben - das semi-transparente Pull-Down-Menü klappt ja auch ohne jede Verzögerung auf. Haben andere Leute das selbe Problem?
--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 17:25 Uhr

cgutjahr
Posts: 2617
[Administrator]
Zitat:
Original von ForgottenHero:
Das mit der Festplatte habe ich noch nicht hinbekommen, kann mir mal jemand helfen? Dort will MorphOS einfach nicht starten obwohl meine Festplatte Bootfähig ist und diese im StartupMenu als Start Laufwerk angegeben habe.

MorphOS muss beim Booten einen zusätzlichen Reset ausführen - d.h. nachdem du im StartupMenü die Bootplatte ausgewählt hast, wird der Kernel geladen, ein Reset ausgeführt, und dann *nochmal* die Partition gesucht von der gebootet wird.

Wenn deine MorphOS-Partition nicht die höchste Boot-Priorität hat (sollte sie auf keinen Fall haben, wenn du noch irgendwann mal OS3 booten willst), würde MorphOS an diesem Punkt von der falschen Partition booten. Deswegen musst du MorphOS mitteilen, von welcher Partition es booten soll, *nachdem* der Kernel von der Partition geladen wurde, die du im StartupMenü ausgewählt hast.

Kurzanleitung für MOS-Installation auf HD:

1. Partition für MorphOS einrichten, bootbar machen, sicherstellen dass die Partition eine geringere Bootpriorität hat als deine OS3-Partition.
2. Den kompletten Inhalt der MOS-CD auf diese Partition kopieren
3. Die Datei <MorphOS-Partition>:S/Startup-Sequence ändern: Die Zeile 'set bootdevice ""' gibt an, von wo MOS booten soll, wenn der Kernel geladen ist (bei mir steht da: set bootdevice "bootdevice=DH1").

--
Gutjahrs Amiga Seiten

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 18:18 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
@cgutjahr:
Wegen der Geschwindigkeit und anderen Gedenksekunden ;)
Ich hab mal schnell ein paar Mui Settings basierend auf der "Werkseinstellung", ohne Gradients, ohne Blending etc zusammengestellt, zu finden hier Probiere die doch mal aus und setze den Intuition Skin (zu finden im Screenmode Einsteller) auf den Skin "Rainy blue", der enthält nicht soviele Bitmaps wie andere Skins.
Ich bin mir zwar nicht sicher ob sich da merklich was ändert, aber ein Versuch wäre es wert ;) Darauf basierend kannst du, falls du doch noch Zeit, Lust und Motivation hast, rumexperimentieren, zuerst würde ich das Blending im Mui Voreinsteller zuschalten etc.

Das einiges anders gelöst ist, da gebe ich dir recht, aber eigentlich imho noch immer sehr Amigalike, jedenfalls fühlte ich mich schon recht schnell heimisch, mir fehlen aber zugegeben die OS 4.0 Erfahrungen ;) Ich weiß allerdings auch nicht wie vollständig die freie PUP Version ist, was mir spontan beim durchsehen der CD auffiel war das z.b. (verständlicherweise) Turboprint und Poseidon fehlen, letzteres müsste aber, so denke ich mal, durch die MOS Native Version die man bei Chris Hodges bekommt ersetzen lassen, sofern man ein gültiges Keyfile hat. (Kann mich aber auch irren, da am besten mal bei Chris selber nachfragen)

Wegen Ambient, es gibt bereits neuere Kompilate, die z.b. für die aktuelle Alpha Version von Mui 4 nötig geworden sind, (bevor nun aber jemand auf die Idee kommt, Mui 4 zu installieren, einfach sein lassen, es ist zwar sehr faszinierend was Stunzi da gemacht hat, aber es ist noch nicht "fertig") und zusätzliche Features enthalten. So ist z.b. der Listermodus verbessert worden und man kann einstellen ob man eine zusätzliche Toolleiste haben möchte + Fenster die im selben Fenster geöffnet werden etc. Klar ist allerdings, das dies keine offiziellen Veröffentlichungen sind und somit ein paar Quirks durchaus passieren können. Eine neuere Ambient Version findest du hier

Achja, ich habe mitbekommen, das sich einige Leute über den plötzlichen Geschwindigkeits Gewinn wundern wenn sie, ich glaube Transstats, aufrufen o.ä. Dies ist kein Bug, es ist ein Feature :) (I mean it ;) ) Den Hintergrund kann ein technisch versierterer Mensch erklären, das ganze hängt mit den unterschiedlichen Emulationsarten zusammen, der Jit wird für Anwendungen soweit ich weiß quasi nur nach "Aufforderung" zugeschaltet, ansonsten wird die interpretative Emulation genutzt (hat irgendwas wohl mit Resourcenschonung zu tun, wie gesagt, das ist nur ein Laienhafter Erklärungsversuch, jemand mit besserem technischen Background kann das sicher besser erklären ;) )

Das wars erstmal, wäre interessant zu wissen ob die Maßnahmen noch etwas Speed bringen.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 18:22 Uhr

Bobtech
Posts: 269
Nutzer
@cgutjahr:
Also ich hab nochmal alles gelöscht und nach deiner Anleitung gemacht.
Nun bekomme ich beim Boot nur noch "startup failed returncode 10"
Ich verstehe das nicht,so schwer kann es doch nicht sein...!?!
--
6 8 0 6 0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 18:30 Uhr

Senex
Posts: 486
[Administrator]
@Bladerunner:

Bin auch Laie, aber m.W. ist das schlicht so, daß der JIT bei Feststellung häufigerer Benötigung bestimmter Funktionen aufgrund wiederholten Aufrufs den zuvor ja bereits übersetzten Code künftig schon bereithält.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 18:45 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Übersehen... Wenns nicht zu groß ist werde ich es
mal ausprobieren.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 18:56 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
@Senex:
Stimmt irgendwie so war das wohl ;)
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 19:28 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von cgutjahr:
Ein Problem habe ich noch: Bei manchen Aktionen legt MorphOS eine deutliche Pause ein. Nach einem Rechtsklick auf ein Panel dauert es beispielsweise 3 Sekunden, bis das entsprechende Kontextmenü auftaucht, auch nach einem Klick auf ein Cycle-Gadget dauert es ähnlich lange, bis die Optionen angezeigt werden.


Ich habe hier auf dem Pegasos in Verbindung mit einer Voodoo3 3000 PCI ähnliche Bremsen. Im Gegensatz dazu ist mit einer Radeon alles flüssig und schnell. Entweder ist die Voodoo einfach überfordert oder der Treiber ist nicht optimal.


--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 20:23 Uhr

ipp0
Posts:
[Ex-Mitglied]
Bei mir will es noch nicht so recht. Habe mich allerdings auch nur kurz damit auseinandergesetzt.
Den Inhalt der CD auf eine leere ffs Partition (Pri -1) kopiert und die startup-sequence angepasst.
Nach dem Kaltstart bekomme ich die AmigaDOS Konsole mit den Meldungen:
"bad number"
"startup failed returncode 10"

Hat vielleicht jemand ne Idee?

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 20:36 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von ipp0:
Bei mir will es noch nicht so recht. Habe mich allerdings auch nur kurz damit auseinandergesetzt.
Den Inhalt der CD auf eine leere ffs Partition (Pri -1) kopiert und die startup-sequence angepasst.
Nach dem Kaltstart bekomme ich die AmigaDOS Konsole mit den Meldungen:
"bad number"
"startup failed returncode 10"

Hat vielleicht jemand ne Idee?


Kopiere einmal die 680x0-lib auf die MorphOs Partition in LIBS:
Ansonsten lasse in der letzten Zeile das >NIL: mal weg, dann gibt sicher auch mehr Infos woran es hängt.



--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network

[ Dieser Beitrag wurde von DJBase am 26.08.2005 um 20:37 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 20:39 Uhr

ipp0
Posts:
[Ex-Mitglied]
DJBase:

Das hatte ich nach Fehlersuche im Inet shonmal probiert. Habe die 060.library aus meiner OS3.9 Installation verwendet.
Gleiches Resultat. :(

Nachtrag: Das >NIL hatte ich gleich als erstes entfernt. Daher die beiden Fehlermeldungen.

[ Dieser Beitrag wurde von ipp0 am 26.08.2005 um 20:41 Uhr editiert. ]

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 20:40 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von ipp0:
DJBase:

Das hatte ich nach Fehlersuche im Inet shonmal probiert. Habe die 060.library aus meiner OS3.9 Installation verwendet.
Gleiches Resultat. :(


und die 040er?


--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 20:43 Uhr

ipp0
Posts:
[Ex-Mitglied]
Ist es rein theoretisch egal, welche Ver es ist? Ich meine könnte es auch die 020er sein?
Dann nehm ich sicherheitshalber mal eine von der OS3.9 CD.

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 20:47 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von ipp0:
Ist es rein theoretisch egal, welche Ver es ist? Ich meine könnte es auch die 020er sein?
Dann nehm ich sicherheitshalber mal eine von der OS3.9 CD.


Eine 020er lib wäre mir neu. :-)
Es sollten die 3 libs sein, die man zusammen mit der bppc verwendet. Bei 060er sind das 060.lib, 040.lib von 3.1 und 040new.lib

--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network

[ Dieser Beitrag wurde von DJBase am 26.08.2005 um 20:49 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 20:59 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von cgutjahr:
Positiv ist mir der JIT-Emulator aufgefallen, der ist wirklich bis zum Anschlag optimiert. Für ausführliche Benchmarks fehlt mir die Zeit, aber ich denke auch ein 68060-Besitzer wird da keine Einbussen hinnehmen müssen.


Das kommt natürlich darauf an, wie schnell der PPC ist auf der Karte. Zwischen 160 MHz und 240 MHz sind schon unterschiede zu erwarten und ich denke nur der größte PPC wird etwa auf 060-Level kommen. Zumindest beim 603, der 604 ist ja nochmal um einiges schneller.



--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 21:15 Uhr

ipp0
Posts:
[Ex-Mitglied]
Ja. Habs auch gerade bemerkt. Ist schon etwas länger her, daß der Amiga mal in Betrieb war. :) .

Mit der 040 ist es dasselbe.
Dazwischen steht noch ein "can't read arguments". Boote ich ohne startup-s. bleibt die ADOS konsole leer. (1>)
Mit der angepassten (bootdevice=MDH1, set Kickstart=Devs:kick4068) bekomme ich nach wie vor die Fehlermeldungen.

Die startup cmdline, welche man in die Konsole eingeben soll, ist doch dieselbe, welche schon am Ende der startup-s. steht. Oder irre ich da?

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 21:26 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von ipp0:
Die startup cmdline, welche man in die Konsole eingeben soll, ist doch dieselbe, welche schon am Ende der startup-s. steht. Oder irre ich da?


Also wenn du von HD booten willst, gibtst Du überhaupt nichts ein. Es wird im Early-Startup nur die MorphOS-Partition zum booten ausgewählt. Aber Achtung, der macht beim ersten booten ein Reset, also rechtzeit Maustasten drücken, damit man wieder ins Early-Startup reinkommt.


--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 21:29 Uhr

Bobtech
Posts: 269
Nutzer
So Leute...
Also ich hab jetzt auch mal das NIL rausgenommen...Die 040 und 060er libs rüberkopiert.
Nun bekomme ich :

bad number
Error : Can't read arguments
startup failed returncode 10

Ich wills doch nur mal sehen, bitte bitte :)


Nachtrag :
Also ich gebe es wohl auf...Ist weder von CD noch von der Platte zum Laufen zu bewegen...So toll kanns nicht sein, wenn der Install schon so wackelig ist. Also doch weiter auf OS4 für Classic warten :(


--
6 8 0 6 0

[ Dieser Beitrag wurde von Bobtech am 26.08.2005 um 22:19 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 22:26 Uhr

ipp0
Posts:
[Ex-Mitglied]
DJBase: Ich werds morgen nochmal versuchen .) Danke für die Hilfe.

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 23:19 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
bah also das ganze laeuft bei mir nur wenn die prio der mos partition niedriger ist als die der aos3 partition und das kanns echt nicht sein !?!

mfg Bluebird

ps: ambient auf 603 kanns echt nicht sein ... sieht zwar ganz nett aus, aber sogar xp kann man durch abschalten von spielereinen schneller machen :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 23:36 Uhr

evi
Posts: 612
Nutzer
hallo,

also bei mir läuft es schonmal wenn man wie schon beschrieben von cd bootet.

alles andere mit platte und so werde ich morgen mal antesten.

mal eine frage am rande,wie kann ich eigentlich mich registrieren wenn mein amiga keine online verbindung hat.denn kann ich ja schlecht das regTOOL nehmen.

meine erfahrungen wenn alles läuft werde ich danngern hier mal kund tun.

cu evi
--
1)a1000 PAL/NTSC 1MB Umbau

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.08.2005, 23:48 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
@Bluebird:
Hast du mal die Mui Settings getestet? Den Rainy Blue Skin ausgewählt? Ich habe hier ne halb fertige Version meines letzten Skins inklusive Mui Settings ohne Gradients etc, nur wenns keiner testet und sagt obs tatsächlich einen Geschwindigkeitsvorteil bringt, macht es ja kaum Sinn das ganze fertig zu machen und zu veröffentlichen;) Nescio und Nebulosis sind übrigens auch Skins die wohl recht wenig Resourcen brauchen.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2005, 00:18 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@Bladerunner: hmm solang ich mos nicht einfacher starten kann , war das mein letzter mos ausflug fuer lange zeit ... . weiss nicht mit meiner 175 mhz 603 reissts kaum mehr als vieles was auf 68k und wos laeuft ...


mfg Bluebird

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2005, 01:52 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Also, ich habe auch immer noch dieselben Probs wie fast alle anderen, nämlich "Fehlermeldung 10" ...

Auch wenn ich jetzt angefeidet werde, aber dieses ganze Install-HickHack bestätigt mich nur in meiner Meinung, dass ich weiß, warum ich auf AOS4 warte !!!

MOS ist schlicht und ergreifend BUGGY!!!

Sogar Linux ist einfacher zu installieren.

Und ich hätte es wirklich gerne mal gesehn. Schade um die ewig lange Downloadzeit mit meinem alten 56k Modem...

AMiGA ROOOOOOOLZ!!!

---------------------------------------------------------------------

PS.: Wenns einer schafft, zu erklären wie MOS ans Laufen zu kriegen ist, ändere ich auch gerne meine obige Meinung ...


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 4 5 6 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > Objektiver Erfahrungsbericht Morphos auf ClassicPPC? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.