amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > MorphOS verweigert auf BPPC [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

28.08.2005, 12:15 Uhr

Vincent
Posts: 154
Nutzer
Hallo!

Ich wollte jetzt auch wie so viele, MorphOS auf meinem Amiga testen.
Jedoch verweigert es mit aller Gewalt den Start.

Ich habe es auf einer eigenen Partition installiert.
Das Bootdevice habe ich angepasst.
Ich habe bereits sämtliche Resetlevel durchprobiert.
Auch habe ich probehalber die Bootprio. der MOS-Partition auf die Höchste gesetzt.

Aber ich kriege immer nur zwei Ergebnisse:
1. Der Rechner bleibt direkt nach dem Reboot einfach mit schwarzem Schirm stehen.
2. Er bootet immer wieder von neuem. Auch hier bleibt der Schirm schwarz. Wenn ich die Bootprio. für MOS runtersetze, bootet er nach dem Reset meine OS3.9 Partition.

Weiß irgendjemand, ob ich was übersehen haben könnte, was dieses Verhalten erkärt? Oder gibt es noch andere Pobleme, von denen ich nichts weiß?

Achso, meine Konfig: A1200 1D1; BPPC und BVision von DCE; 128MB ( 2 x 64MB); Algor (wurde auch schon probehalber ausgebaut); VLabMotion; Micronik ZII; Winner 4fach Adapter

Wäre für helfende Ratschläge sehr dankbar...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 12:17 Uhr

Bobtech
Posts: 269
Nutzer
@Vincent:
Es wird wohl auch bei Dir der 4Fach Adapter sein...versuchs mal ohne !
--
6 8 0 6 0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 12:42 Uhr

Big_H
Posts: 408
Nutzer
habe das selbe problem hier habe den A1200 leer geräumt bis auf die BPPC (128mb) und die Bvision Festplatte hängt direkt am IDE port vom A1200. Ohne erfolg schwarzer screen nach dem reset der monitor geht dann auf standby also bekommt er nicht mal ein signal von der Bvision.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 14:51 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Tja, genau wie bei mir ...

Vielleicht soll das ganze auch nur ne Werbekampagne sein, sich nen Peggy zu kaufen?!?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 15:07 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Bei mir kam immerhin schonmal das Bootbild. Dann aber
nur Schwarz...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 15:15 Uhr

Neo
Posts: 109
Nutzer
@rbn:


Sicherlich ist es so auch gedacht um Kunden zu locken sich ein Peg zu kaufen.Anders kann ich es mir auch nicht erklären warum nur eine geringer Prozentsatz MorphOs zum laufen bekommt. Was ich so gelesen habe hat jeder 2 probleme MorphOs auf dem Classic Amiga zum laufen zu bekommen.Kein befriedigendes Ergebnis.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 15:23 Uhr

Vincent
Posts: 154
Nutzer
@ Bobtech:

Kann ich mir nicht vorstellen, aber ich werde es mal versuchen.

@Big_H:

Welche Revision hat denn Dein Board? Und hast Du zwei oder einen Speicherriegel drauf. Habe was gesehen, dass es wohl Probleme mit zwei Riegeln geben kann.

@rbn & Neo:

Sicher ist das eine Kampange um die Leute zum Kauf zu bewegen.
Ich könnte mir auch vorstellen mir einen Peg zu kaufen, wenn mir gefällt, was ich auf meinem Amiga sehen soll. :D
Die Fehler sind sicher nicht beabsichtigt, und bei den vielen Varianten an Hardware auch durchaus nicht ganz zu vermeiden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 15:23 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Neo:
Sicherlich ist es so auch gedacht um Kunden zu locken sich ein Peg zu kaufen.Anders kann ich es mir auch nicht erklären warum nur eine geringer Prozentsatz MorphOs zum laufen bekommt. Was ich so gelesen habe hat jeder 2 probleme MorphOs auf dem Classic Amiga zum laufen zu bekommen.Kein befriedigendes Ergebnis.


Man muß dazusagen, das aber auch viele Probleme selbst verschuldet sind. Das fängt schon beim richtigen Brennen der CD an.


--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 15:42 Uhr

Vincent
Posts: 154
Nutzer
@ DJBase:

Auch darüber habe ich schon nachgedacht, da das Kopieren der Dateien teilweise recht lange gedauert hat. Was aber auch an meinen alten Laufwerken liegen kann, die öfter mal solche Anfälle haben.
Habe die Disc auf dem PC mit Nero gebrannt.
Gibt es beim brennen des Iso besonderes zu beachten?
Nur falls ich da was übersehen habe.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 15:52 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
@ Vincent

Ich habe keinen PC und kenne auch die Programme nicht. Ich habe das ISO hier mit MakeCD gebrannt und die ist in Ordnung. Ich kann damit auch am Pegasos problemlos booten. Allerdings wurde auf der Homepage zuerst ein falsches Image bereitgestellt und später durch ein neues ersetzt. Wenn die Bytegröße der ISO-Datei durch 2048 teilbar ist, dann ist es in Ordnung.


--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network


[ Dieser Beitrag wurde von DJBase am 28.08.2005 um 15:53 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 17:23 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Zitat:
Man muß dazusagen, das aber auch viele Probleme selbst verschuldet sind. Das fängt schon beim richtigen Brennen der CD an.

Was soll denn am Brennen so schwierig sein? Mit MakeCD hat's bei mir auch einwandfrei funktioniert. Trotzdem läuft MOS nicht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 17:26 Uhr

rbn
Posts: 2001
Nutzer
Zitat:
Die Fehler sind sicher nicht beabsichtigt, und bei den vielen Varianten an Hardware auch durchaus nicht ganz zu vermeiden.

Wenn ich aber bedenke, dass mein Amiga aus "Standard"-Teilen zusammengebaut ist (P5/IndividualComputers/Elbox) ist das mehr als peinlich, dass es darauf nicht läuft.

OS3.9 hat mit IDEfix und Blizzard auch keine Probleme. Und die Jungs die MOS und Peggy entwickeln, haben die Blizzards schließlich selbst entwickelt. Schwache Leistung, wie ich finde!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 17:30 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von rbn:
Wenn ich aber bedenke, dass mein Amiga aus "Standard"-Teilen zusammengebaut ist (P5/IndividualComputers/Elbox) ist das mehr als peinlich, dass es darauf nicht läuft.

OS3.9 hat mit IDEfix und Blizzard auch keine Probleme. Und die Jungs die MOS und Peggy entwickeln, haben die Blizzards schließlich selbst entwickelt. Schwache Leistung, wie ich finde!


Es wurde eine klare Liste mit 100% unterstützter Hardware auf der Homepage veröffentlicht. Wer meint, sich trotz Hinweisen in Foren nicht daran halten zu müssen, sich dann wundert und beschwert, das es bei ihm nicht läuft, dem kann auch nicht mehr geholfen werden. Schwache Leistung, wie ich finde!


--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 17:40 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
bah also hier nochmal ... was soll denn am 4x adapter nicht gehen !?! bei mir werden alle 2 platten das ls120 erkannt ! gut cdrom nicht aber da fehlt noch der treiber denke ich mal .
thema startup sequence ich sags nur noch einmal die iss zu lang es werden teile am ende die drin sind einfach nicht ausgefuehrt ! und da iss besonders wichtig der teil mit dem "bootdevice=QDH2" (oder so ... ) wenn das in der ss (bzw so weit hinten iss das es nicht ausgefuehrt wird ... ) fehlt muss die mos partition die hoechste prio haben !
jeder der probleme hat das install nicht ausgefuehrt werden kann oder die befehle nicht interpretiert werden koennen solte doch bitte mal "hal=roms/hal.com1 kernel=roms/kernel.com1 abox=roms/abox2.com1 module=roms/module.com1 resetlevel=$resetlevel ramdebug verbose debug EDebugFlags="NoLogServer NoLogWindow" sumkick disableled extmodules=extmodules/#? bootdevice=QDH2" versuchen ! und kann ja dann jammern :)
mfg Bluebird

ps: die platte darf man auch nie mit : angeben war am anfang ein paarmal mein fehler da es einfach gewohnheit ist QDH2: zu machen hehe

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 17:41 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
nachtrag ... :) , was habt ihr denn alle mit eurem brennen ? , das image kann man wunderbar mit virtual cd mounten die daten kopieren und fertig . da brauchte ich nix zu brennen oder ein cdrom bootbar zu machen ...

mfg Bluebird

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 18:15 Uhr

Big_H
Posts: 408
Nutzer
Zitat:
Original von Vincent:

@Big_H:

Welche Revision hat denn Dein Board? Und hast Du zwei oder einen Speicherriegel drauf. Habe was gesehen, dass es wohl Probleme mit zwei Riegeln geben kann.

habe 2 64 mb riegel drauf.
die board rev. kann ich momentan nicht erkennen weil ich den 1200 wieder zusammen gebaut habe und da jetzt wieder das mediator drüber liegt.

und meine cd sollte richtig gebrannt sein ausser os4 hatt erkannt das es mos daten sind und hatt sich gedacht nö den ärgere ich jetzt ;)



[ Dieser Beitrag wurde von Big_H am 28.08.2005 um 18:17 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 18:32 Uhr

Bobtech
Posts: 269
Nutzer
Also ich kann nur sagen,dass es bei mir definitiv am 4Fach Adapter lag. Natürlich können es bei anderen wieder andere Komponenten sein.
Ich kam mit dem 4 Fach Adapter immer nur bis zum MorphOS Bootlogo, danach leuchtete zwar die HDD-Led aber getan hat sich nichts mehr...4 Fach raus, und es lief.
Allerdings fand ich es nicht besonders brauchbar, denn erstens brauche ich nunmal meinen 4 Fach Adapter und 2. lief es auf meinem 210mhz PPC ziemlich lahm...Ist also mehr Spielerei und Neugier als wirklicher Nutzen. Ich befürchte nun natürlich auch,dass AOS4 (wenn es denn mal für Classic Amiga kommt) auch ziemlich lahm sein wird...Ich finde mich also mit OS 3.9 als letztem wahren Betriebssystem für den Classic ab...und das fällt mir dann im Endeffekt auch gar nicht so schwer, denn OS 3.9 ist ein gutes OS !
--
6 8 0 6 0

[ Dieser Beitrag wurde von Bobtech am 28.08.2005 um 19:04 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 19:55 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Bobtech:
Allerdings fand ich es nicht besonders brauchbar, denn erstens brauche ich nunmal meinen 4 Fach Adapter und 2. lief es auf meinem 210mhz PPC ziemlich lahm...Ist also mehr Spielerei und Neugier als wirklicher Nutzen. Ich befürchte nun natürlich auch,dass AOS4 (wenn es denn mal für Classic Amiga kommt) auch ziemlich lahm sein wird...Ich finde mich also mit OS 3.9 als letztem wahren Betriebssystem für den Classic ab...und das fällt mir dann im Endeffekt auch gar nicht so schwer, denn OS 3.9 ist ein gutes OS !


Gegen das Langsame hätte man einfach nur MUI entschärfen müssen und alles wäre gut gewesen. Wurde aber auch schon oft erwähnt. Schade, niemand beschäftigt sich wirklich damit. Mehr als booten und ein bischen rumklicken war wohl bisher nicht drin.




--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 20:10 Uhr

Bobtech
Posts: 269
Nutzer
@DJBase:
Ja, also ich wollte jetzt nur für mich sprechen...Ich will keinen davon abbringen sich etwas tiefergehend damit zu beschäftigen ! Ich sehe nur keinen wirklichen Nutzen für mich, da das Softwareangebot für OS 3.x zusammen mit ein paar WarpOS Versionen dann doch ausreicht.. zumindest was mein Classic-Geplänkel angeht.

Dass man den GUI mittels Mui-Entschärfung beschleunigen kann, habe ich durchaus mitbekommen. Ich glaube es lag bei mir daran, dass meine Erwartungen zu hoch waren. (nicht nach Konkretem fragen)

--
6 8 0 6 0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 22:40 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
Gegen die Langsamkeit wurde ein Fix gefunden:

Zitat:
big slowdown in mui exist due to the lack of Vera.ttf font in mossys:fonts/_ttf directory, copy the fonts from pegasos mos145 and mui will be fast (with gradients too)

Soll danach mit allen grafischen Spielereien sehr schnell laufen.
--
Jeder User verdient seinen Computer.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2005, 22:46 Uhr

Vincent
Posts: 154
Nutzer
@Bluebird:

Ich habe beides probiert. Also die Angabe des bootdevice als auch das ändern der Bootprio. Beides ohne Erfolg. Auch Deinen Vorschlag habe ich mal befolgt.
Es scheint, als wenn er immer wieder korrekt läd, dann den Reset durchführt und dann wieder ganz von vorne läd und den Reset ausführt. Und so weiter..

Ich habe mal zur Probe ein Speichermodul rausgenommen.
Wenn ich das flach liegende entferne, fängt beim Reset nur noch die Power-LED an schnell zu blinken. Nehme ich nur den anderen raus, verhält der Rechner sich wieder wie vorher.
Bin mir nicht sicher, aber war es der Blizzard bei Verwendung von nur einem Speichermodul eigentlich egal, auf welchem Port das sitzt, oder musste es dann auf einen bestimmten? ?(

[ Dieser Beitrag wurde von Vincent am 28.08.2005 um 22:47 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2005, 00:14 Uhr

Bluebird
Posts: 3259
Nutzer
@Vincent: soweit ich mich jetzt erinnern kann ist das egal wo das ram steckt ...

mfg Bluebird

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2005, 01:44 Uhr

FairLight
Posts: 288
Nutzer
mich hätte es ja auch mehr interessiert das ganze aber leider habe ich 2 kleine probleme:

1. MOS will bei mir auch nicht von der platte starten aber wenn ich CD einlege und von ihr boote läd er mos....

2. finde ich es nicht so doll alles auf der bvision laufen zu lassen wenn ich ein mediator mit voodoo 3 besitze.

aber ansonsten lief mos beim 1. eindruck sehr zufriedenstellend auf meinen A1200

ich persönlich habe nichts gegen mos (jeden sein recht was er gut findet und installiert) aber ich werde mir lieber aos4 auf meinen classic installieren wie ich es auch auf meinen A1 habe.
--
WHEN DREAMS COME TRUE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2005, 15:05 Uhr

Raudi
Posts: 79
Nutzer
Hi,

hatte zu Anfang auch eure Probleme. Bei mir lag es einfach an dem RAM.
Bei mir stecken 2x 128 MB drin. Ich musste ein Modul rausnehmen und zwar das von dem schiefen RAM-Steckplatz. Jetzt ist nur noch ein RAM-Modul im
flachen RAM-Steckplatz und es funktioniert. MorphOS fuhr hoch.

Wenn ich das RAM-Modul jedoch in den hohen Steckplatz stecke funktioniert wieder nix.

Die Bootconfig habe ich so gelassen, wie sie es auf der MorphOS CD
in S/Startup-sequence steht. Resetlevel=1 usw. Genau gesagt habe ich einfach nur die MorphOS CD auf eine bootfähige Partition kopiert.

Probiert es nochmal. Bei mir läuft es super. Der Aufbau von Fenstern, aufrufen von Bildern usw. ist schön schnell.

Allerdings solltet ihr die MUI-Konfig von DJBase laden. Sonst ist es ziemlich lahm. Dem Look&Feel fällt dadurch aber kaum ein Nachteil zur Last.

Ich will jetzt nochmal probieren, was es mit dem Fix der Fonts
auf sich hat. Leider besitze ich keinen Pegasos, sodass ich mir die Fonts nicht so einfach beschaffen kann. Vielleicht kann jemand mit Pegasos mal die beschriebenen Dateien hochladen oder schreiben wo man diese findet. Das wäre nett.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2005, 15:09 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Raudi:

Allerdings solltet ihr die MUI-Konfig von DJBase laden. Sonst ist es ziemlich lahm. Dem Look&Feel fällt dadurch aber kaum ein Nachteil zur Last.


Die Ehre gebührt nicht mir sondern Bladerunner.


Zitat:
Ich will jetzt nochmal probieren, was es mit dem Fix der Fonts
auf sich hat. Leider besitze ich keinen Pegasos, sodass ich mir die Fonts nicht so einfach beschaffen kann. Vielleicht kann jemand mit Pegasos mal die beschriebenen Dateien hochladen oder schreiben wo man diese findet. Das wäre nett.



Mach doch einfach folgendes:
copy sys:morphos/fonts/_ttf/verase.ttf sys:morphos/fonts/_ttf/vera.ttf




--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AmigaWorld - Amiga Support Network

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2005, 17:16 Uhr

Vincent
Posts: 154
Nutzer
@Raudi:

Den Verdacht habe ich auch schon. Wenn nur der schräge Port belegt ist, blinkt die Power-LED nur noch schnell beim Reset und das wars.
Wenn ich nur den anderen belege ist wieder das alte Fehlverhalten da.
Es scheint, als lade der Rechner den Kernal, würde ihn aber beim Reset wieder aus dem Speicher werfen und daraufhin wieder neuladen usw.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2005, 23:52 Uhr

Big_H
Posts: 408
Nutzer
dann werde ich mir wohl mal nen 128mb riegel besorgen denn 64mb reichen mos ja nicht. mal sehen ob ich nen riegel für nen bier auftreiben kann

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.09.2005, 16:10 Uhr

alex-kid
Posts: 200
Nutzer
hallo!

habe auch das problem, wie Vincent.
alle möglichen modi ausprobiert.
ohne 4-fach adapter, mit 4-fach adapter.
versucht, von cd zu laden...auch immer wieder boot vorgang von neuem.
versucht, von platte zu laden...das gleiche verhalten.
die prios in der s-s verändert
die speicherriegel entfernt. gleiches verhalten wie bei Vincent.

kann es vielleicht auch der version der blizzppc liegen?
habe die 0'er.

grüße!
alex

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.09.2005, 16:27 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von alex-kid:
kann es vielleicht auch der version der blizzppc liegen?
habe die 0'er.


Denke nicht, denn meine BPPC ist auch Rev.0 und läuft ohne zu mucken.
--
:peggy: PegasosForum - Deutsche Pegasos Community
:amiga: AMIGAWORLD - Amiga Support Network

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.09.2005, 17:38 Uhr

Vincent
Posts: 154
Nutzer
Ich überlege immer noch, ob es am Mainboard liegen könnte.
Es kam oft genug vor, dass es hieß dies oder jenes Programm würde auf dem einen oder anderen Rechner Probleme bereiten. Und fast immer war mein System davon betroffen.

Deshalb wäre es mal interessant, zu wissen welche Revisionen die A1200 Mainboards von den Leuten haben, bei denen MOS den Dienst verweigert.

Wenn ich die Zeit haben sollte will ich mal die Blizzards auf eins von meinen anderen beiden Mainboards stecken. Wie gesagt, wenn ich die Zeit finde...
Oder kann man das Mainboard von vornherein gänzlich als Quelle des Übels ausschließen? ?(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > MorphOS verweigert auf BPPC [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.