amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Windows Vista der letzte Müll? Kontrolle, Bevormundung... ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

02.09.2005, 11:24 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Hallo Leute,

alle paar Jahre muss man sich ja Gedanken machen wie es denn nun
mit dem OS weitergeht. :) Vor ca. 5 Jahren bin ich in die Windows
Welt mit Windows 2000 eingestiegen und war, ja man glaubt es kaum,
begeistert! Mit Win2k hat Microsoft meiner Meinung nach ein ideales
OS geschaffen (einmal im Leben findet jedes blinde Huhn ein Korn)...

Dann kam XP, viel Bunti-Klicki, ein OS fuer Leute die kein Plan haben... ich habe es ebenfalls am laufen, bin aber noch immer nicht davon begeistert... Win2k ist mein Hauptsystem seit 5 Jahren!!!

Und gestern habe ich mich ein wenig bei Windows VISTA eingelesen und schier nen Vogel bekommen. :(

Fangen wir mal damit an das 2 Standards mit Windows Vista kaputt gemacht werden:

1. XML wird zu MSXML und soll fuer das zukuenftige Office so ne Art All-in-one Loesung sein. Also keine Word, Exel oder Powerpoint Dateien, sondern alles im Format MSXML...

2. OpenGL wird degradiert und soll unter DirectX laufen. Die Konsequenz wird sein das ein weiterer Standard kaputt gemacht wird...
Fraglich ob es so zu einer Weiterentwicklung kommt, fraglich ob es weiterhin Hardwareunterstuetzung geben wird. Zumindest unter Vista laeuft ein Spiel wie Doom 3 ca. 50% langsamer...

Wenn ich mir dann weiter die sogennanten Features anschaue, kommt es mir so vor als ob das ein OS wird, fuer die Leute die kein Plan von Computer haben.
Gerade solche Leute sollten aber vielleicht auch keine Computer anfassen! :(

-Kindersicherung im OS, mit Anzeige von Alterfreigaben usw.

-Entrechterer Admin! Das OS sagt mir auf was ich zugreifen darf. Nur mit Tricks habe ich als Admin Vollzugriff...

-Erweitertes Digital Right Management, soll illegale Inhalte auf dem Computer verhindern. Woher will mein Computer wissen was illegal ist?

...und... und... und...

Für mich war bisher der Computer + OS ein Instrument das ich kontrolliert habe und wo ich auch sehr viel wert drauf gelegt habe das ich es kontrollieren kann! Die Zukunft sieht aber wohl so aus das das OS dich kontrolliert, was du runterlaedst, was du machst... :(

Bleibt dann nur noch Linux oder wirklich der Mac übrig, bin wirklich nicht begeistert von der neuen schoenen Computerwelt, wo nur noch geschaut wird das die SuperDAUS damit umgehen koennen...

--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 11:30 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Achja, vor kurzem kam im Fernsehen ein toller Bericht ueber Musicload und die Leute die da einkaufen... so kann es passieren das nach einem Hardwarewechsel oder OS-wechsel (anderes Windows) du dir deine Lieder nicht mehr anhoeren kannst, weil der Key fuer das Digital Right Management irgendwelche Software und Hardwarinformationen speichert.

Die Empfehlung war, gleich nach dem Kauf ein MP3 draus zu machen...

Da bleibe ich doch lieber gleich bei MP3 und P2P... ;)
--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 11:58 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Dann kam XP, viel Bunti-Klicki, ein OS fuer Leute die kein Plan haben... ich habe es ebenfalls am laufen, bin aber noch immer nicht davon begeistert... Win2k ist mein Hauptsystem seit 5 Jahren!!!


Also die Darstellung kannst Du Dir doch selbst anpassen. Nimm halt das alte Aussehen und gut ist. :)
Außerdem sind sich doch XP und 2000 gar nicht mal so unähnlich. XP ist doch im Prinzip lediglich eine etwas weiterentwickelte Version. Wo siehst Du Schwächen von XP gegenüber 2000? Ich selbst kenne 2000 nicht, sondern bin von 98SE direkt zu XP gewechselt und bin das erste Mal nach vielen Jahren mit einem Computersystem wirklich zufrieden (98SE war praktisch, weil man halt zu allem kompatibel war. Es war auch einigermaßen stabil bei mir, aber wirklich zufriedengestellt hat es mich nicht.).
Was ich ja immer ganz faszinierend finde ist, dass ein Amiga-User, der seine Workbench bis zur Unkenntlichkeit verwandelt einfach "individuell und kreativ ist" (siehe unzählige Themes und WB-Screenshots), aber bei einem XP-User wird das oft als etwas negatives gesehen,... ;)
Ich zumindest habe mir XP so eingerichtet, dass es meiner Ansicht nach ganz nett aussieht und was mir nicht gefallen hat, habe ich einfach ausgeschaltet (kompliziert ist das ja nun wirklich nicht).

Zitat:
Wenn ich mir dann weiter die sogennanten Features anschaue, kommt es mir so vor als ob das ein OS wird, fuer die Leute die kein Plan von Computer haben.
Gerade solche Leute sollten aber vielleicht auch keine Computer anfassen! :(


Im Gegensatz zu Dir finde ich es wünschenswert, wenn auch Leute, die keinen Plan von Computern haben, dennoch mit ihnen umgehen können ohne erst diverse Seminare besuchen zu müssen, denn ein Computer wird nunmal mehr und mehr zu einem allgemein gebräuchlichen Gerät.
Mit XP kommt auch schon so ziemlich jeder klar und auch Linux und MacOS werden immer einfacher zu bedienen. IMHO eine positive Entwicklung.

Zitat:
Bleibt dann nur noch Linux oder wirklich der Mac übrig, bin wirklich nicht begeistert von der neuen schoenen Computerwelt, wo nur noch geschaut wird das die SuperDAUS damit umgehen koennen...

Warum sollte diese Entwicklung (Vereinfachungen, ganz allgemein gesprochen) in allen möglichen Bereichen wünschenswert sein und ausgerechnet beim Computer negativ sein?

Aber mal zu Vista ganz allgemein:
Bisher haben mich die Ankündigungen auch noch nicht gerade umgehauen. Die Mindestvoraussetzungen machen diversen Vorankündigeungen zu Folge auch einen sehr großen Sprung (XP läuft schließlich, genug Ram vorausgesetzt, auch auf ziemlich alten Kisten noch zufriedenstellend) und einige Features sind auch für XP angekündigt.
Ich warte einfach mal in aller Ruhe ab, was bei Vista im Endeffekt für ein Produkt herauskommt (XP dürfte wohl mindestens 3 bis 4 Jahre noch ausreichend mit Software versorgt werden) :)

Ciao
Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 12:10 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@aPEX:
Zu DRM:
Da gebe ich Dir Recht, das finde ich auch nicht gerade gelungen, zudem ja auch Lizenzen nicht unbegrenzt wiederhergestellt werden können.
Aber Du kannst ja auch einen Anbieter nehmen, der eine bessere Lösung anbietet (IMHO iTunes).

Zitat:
Da bleibe ich doch lieber gleich bei MP3 und P2P... ;)

Das ist keine Alternative. Entweder bekomme ich die Lieder nicht, die ich möchte, denn schließlich gibt es auch nicht unendlich viele legale mp3s oder ich müsste illegal Lieder saugen.
Sowohl das eine, als auch das andere ist für mich nicht akzeptabel.

Ciao
Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 12:31 Uhr

FischX
Posts: 436
Nutzer
@Andreas_B:
ich glaube aPEX meint das er sich die Lieder lieber i11¤9@1 :-) besorgt zumindest hat er das mit P2P anklingen lassen...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 12:48 Uhr

Cottet
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Andreas_B:

Was ich ja immer ganz faszinierend finde ist, dass ein Amiga-User, der seine Workbench bis zur Unkenntlichkeit verwandelt einfach "individuell und kreativ ist" (siehe unzählige Themes und WB-Screenshots), aber bei einem XP-User wird das oft als etwas negatives gesehen,...


lol genau das habe ich auch gedacht. Da schimpfen etliche auf das vermeindlich bunte XP (wo genau ist das denn so klickibunti ?), aber in dem Thread mit den OS4 Workbenchscreens sieht XP ja noch harmlos aus im Vergleich zu den aufgemotzen Desktops und Icons von OS4.
Aber da sieht man mal, was für verblendete Sichtweisen und Schubladendenken manche hier haben. Sagenhaft.


Naja mit Vista - mal abwarten, welche Features wirklich reinkommen und so umgesetzt werden, wie oft angekündigt. Diese DRM Geschichte finde ich auch blöde. Mal sehen, ob nicht doch diese OpenGL Sache mit reinkommt. Nicht umsonst gehen etliche Fans und Programmierer auf die Barrikaden und protestieren dagegen.

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 13:12 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Cottet:
das bunte XP (wo genau ist das denn so klickibunti ?)

Bevor man sich eingegraben hat um alles umzustellen:
- Im "Suchen"-Dialog hab ich nur eine Kategorien-Ansicht, wo nur die nach M$-Ansicht bevorzugten Elemente ausgewählt werden können, unterstüzt von einem animierten Hund.
- Die Systemsteuerung zeigt mir auch nur Kategorien an, in denen ich mich dann weiterklicken muß bis zu dem Element, das ich tatsächlich suche.
- Für jede Kleinigkeit geht ein Assistent auf, der mir hilft (oder eben auch nur lästig ist).

Alles in allem braucht man mehr Klicks, um zum gewohnten Ergebnis zu kommen - und, nachdem man sich jahrelang an Windows und sine Einstellmöglichkeiten gewöhnt hat, muß man sich jetzt auf's neue damit auseinandersetzen, um den ganzen überflüssigen Quatsch abzustellen.
Was anders wär's, wenn man sich damit auseinandersetzen müßte, um den überflüssigen Kram einzustellen! :angry:
--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 13:24 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Cottet:
Aber da sieht man mal, was für verblendete Sichtweisen und Schubladendenken manche hier haben. Sagenhaft.

Hallo? Was soll das jetzt? Ich verwende selber Win2k (5 Jahre) und XP (2 Jahre), da darf ich doch wohl meine Meinung sagen...

Zudem meine ich mit Klicki-Bunti nicht nur den Desktop, sondern das es immer mehr automatische Funktionen gibt, die dem User "helfen" sollen, automatische Funktionen wo das OS was macht und ich es nicht weiss... Davon halte ich nicht... diese ganzen Dienste wie Security Center usw... alles abschaltbar, ich weiss...

Zitat:
Naja mit Vista - mal abwarten, welche Features wirklich reinkommen und so umgesetzt werden, wie oft angekündigt. Diese DRM Geschichte finde ich auch blöde. Mal sehen, ob nicht doch diese OpenGL Sache mit reinkommt. Nicht umsonst gehen etliche Fans und Programmierer auf die Barrikaden und protestieren dagegen.

Sie protestieren, schoen, ob das was an der Einstellung von MS aendert? Das ist denen doch egal. Und wenn die den Standard erstmal so beschnitten haben, das er quasi nutzlos wird, kuemmert sich auch bald kaum noch jemand drum...

--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 13:31 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_B:
@aPEX:
Zu DRM:
Da gebe ich Dir Recht, das finde ich auch nicht gerade gelungen, zudem ja auch Lizenzen nicht unbegrenzt wiederhergestellt werden können.

Aber es wird ja nicht besser. Auf die Frage des Reporters hin was jetzt mit den ganzen Songs passiert die der User gekauft hat und nun nicht mehr verwenden kann, wusste Musikload auch keine Antwort...

Klick mal bei Emule eine WMA Datei an, schon landest du auf einer MS Seite wo du dich fuer irgend nen Muell registrieren musst. Einfach downloaden geht nicht mehr... zumindest nicht unter Windows XP.

Und was mir noch mehr Angst macht, wie will DRM bei mir auf dem Rechner "illegale" Inhalte erkennen? Was geht das OS meine Inhalte auf dem PC an? Werde ich evt. als Admin bald kein Bild von ner nackten Frau mehr anschauen koennen, weil die Fehlermeldung kommt "Sie sind zu jung?". :D

--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 13:48 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_B:
Außerdem sind sich doch XP und 2000 gar nicht mal so unähnlich. XP

XP hat viel mehr Multimedia gleich mit an Board... 2000 war mehr so das Hardcore OS wo man sich um alles selber hat kuemmern muessen. Eben so wie ich es mag... ;)

Zitat:
Was ich ja immer ganz faszinierend finde ist, dass ein Amiga-User, der seine Workbench bis zur Unkenntlichkeit verwandelt einfach "individuell und kreativ ist" (siehe unzählige Themes und WB-Screenshots), aber bei einem XP-User wird das oft als etwas negatives gesehen,... ;)

Das habe ich doch nicht gemeint. Mein Bruder hat auch ein total veraendertes XP, da erkennt man nichtmal mehr das es Windows ist.

Zitat:
Im Gegensatz zu Dir finde ich es wünschenswert, wenn auch Leute, die keinen Plan von Computern haben, dennoch mit ihnen umgehen können ohne erst diverse Seminare besuchen zu müssen, denn ein Computer wird nunmal mehr und mehr zu einem allgemein gebräuchlichen Gerät.
Frueher wurde ich in der Schule als Computerfreak abgetan und ausgelacht... ich habe mir den Umgang mit Computern komplett selber durch Erfahrung, testen usw. beigebracht. Jetzt kommen die Leut die sich nie dafuer interessiert haben, weil man halt heute einen Rechner braucht.
Und aufeinmal wird fuer diese DAUs alles gemacht und irgendwo bleiben die Profis auf der Strecke. Zumindest ist das meine Meinung wenn ich mir die Featureliste von Vista anschaue.

Ich will das OS bedienen und nicht vom OS bedient werden!!!

Heutzutage gibt es doch noch immer soviele Leute die sich erst garnicht mit dem Thema Computer auseinander setzen wollen. Warum sonst gibt es Pisching, soviel Spam und vorallem Viren...

Etwas weniger Automatismen im OS und dafuer vom User verlangen wieder das Hirn einzuschalten waere meiner Ansicht nach besser, da lernt man dann auch was...

Zitat:
Warum sollte diese Entwicklung (Vereinfachungen, ganz allgemein gesprochen) in allen möglichen Bereichen wünschenswert sein und ausgerechnet beim Computer negativ sein?

Weil dies irgendwann zu selbstdenkenden Computern fuehrt... ;)

Zitat:
Ich warte einfach mal in aller Ruhe ab, was bei Vista im Endeffekt für ein Produkt herauskommt (XP dürfte wohl mindestens 3 bis 4 Jahre noch ausreichend mit Software versorgt werden) :)

Hoffen wir es, die Abkuendigung von 2000 kam fuer mich auch recht ploetzlich, da ich die Roadmap von MS nicht auswendig kenne. Allerdings wird MS 2000 nicht so schnell los, in den meisten Firmen wird es noch eingesetzt und jetzt kommen sogar wieder ein paar Updates fuer 2000.... ;)


--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org




[ Dieser Beitrag wurde von aPEX am 02.09.2005 um 13:49 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 15:15 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@aPEX:
Zitat:
Ich will das OS bedienen und nicht vom OS bedient werden!!!

Ich würde sagen, wer mag, der macht das halt selber und wer nicht mag, der lässt machen. Jetzt kann man zwar darüber streiten ob per default die Helfer ein- oder ausgestellt sein sollen, aber zumindest hat doch IMHO eigentlich jeder die Möglichkeit, Windows auf seine Bedürfnisse (mehr oder weniger gut) anzupassen -> außer natürlich, man zieht ohnehin MacOS oder Linux oder sonst was vor :)
Ich persönlich finde es ganz gut, dass per default so viel eingeschaltet ist, denn das gibt den Anfängern die Möglichkeit, nach und nach zu lernen und dann zu entscheiden, ob ihnen das gefällt oder nicht.

Zitat:
Hoffen wir es, die Abkuendigung von 2000 kam fuer mich auch recht ploetzlich, da ich die Roadmap von MS nicht auswendig kenne. Allerdings wird MS 2000 nicht so schnell los, in den meisten Firmen wird es noch eingesetzt und jetzt kommen sogar wieder ein paar Updates fuer 2000.... ;)

Hier mal was zu den Produktlebenszirkeln:
http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=fh;DE;lifecycle


Das "loswerden" betrifft ja in erster Linie nur Microsoft. Dritthersteller von Soft- und Hardware werden die diversen Windows-Versionen sicherlich auch darüber hinaus unterstützen.
Selbst das mittlerweile doch recht angestaubte 98SE wird heutzutage noch vielfach unterstützt. Obwohl innerhalb des letzten Jahres IMHO die Unterstützung (im kommerziellen Bereich) merklich geringer geworden ist (deshalb bin ich z.B. vor ein paar Monaten auf XP umgestiegen).
Ich denke schon, dass Windows 2000 zumindest noch 1-2 Jahre, oder länger, von Drittherstellern gut unterstützt wird.

Zitat:
Heutzutage gibt es doch noch immer soviele Leute die sich erst garnicht mit dem Thema Computer auseinander setzen wollen. Warum sonst gibt es Pisching, soviel Spam und vorallem Viren...

Naja, hat halt nicht jeder Lust, ales mögliche über den Computer zu lernen. Ist doch bei anderen Dingen auch nicht anders (z.B. Auto).
Außerdem sind ja Phisching, Spam, Viren & Co. normalerweise für den erfahrenen Nutzer kein so großes Problem :)

Ciao
Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 15:23 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@aPEX:
Zitat:
Und was mir noch mehr Angst macht, wie will DRM bei mir auf dem Rechner "illegale" Inhalte erkennen?

Ist Dir eigentlich klar, was genau DRM bedeutet? DRM ist dazu da, gewisse Dateien zu schützen und nicht, um den Rechner auszuspionieren.
Du kannst halt keine DRM-geschützten Dateien ohne Lizenz abspielen. Wenn die Dateien DRM-frei sind, dann kannst Du sie doch wie gehabt abspielen.
Informationen bekommst Du z.B. hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Rights_Management


Ciao
Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 15:54 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@aPEX:
> 2000 war mehr so das Hardcore OS wo man sich um alles selber hat
> kuemmern muessen.

Ne, sorry, beim besten Willen nicht. Ich weiß nicht, was für ein Windows 2000 du da hast (oder was für ein Windows XP), aber der Automatisierungsgrad ist bei Windows XP nicht nennenswert höher als bei Windows 2000.

Ich zitiere mal aus http://de.wikipedia.org/wiki/Windows_XP:



Neuerungen gegenüber Windows 2000

* Neue "Luna"-Oberfläche
* Systemwiederherstellung
* Bessere Kompatibilität zu älteren Programmen und Spielen (einfacher zu aktivieren)
* Fernwartung mit Remote-Desktop (Terminal Server integriert)
* Vereinheitlichung und Erweiterung der Möglichkeiten, das System per Kommandozeile zu verwalten
* In den Windows Explorer wurden Funktionen zur Unterstützung von digitaler [[Fotografie]] eingearbeitet (z. B. Bildergalerie).
* Musikdateien ([[MP3]]) werden besser unterstützt: Die sogenannten [[ID3-Tag]]s (Informationen in der Datei wie z. B. Interpret, Titel, usw.) der MP3-Dateien werden im Explorer angezeigt und können über das Eigenschaftenmenü bearbeitet werden.
* Neues Startmenü
* Neuer Anmeldebildschirm
* Überarbeitete Systemsteuerung
* Schneller Benutzerwechsel. Erlaubt es, dass mehrere Benutzer gleichzeitig angemeldet sind und zwischen ihnen „schnell“ gewechselt werden kann (hilfreich bei gemeinsam genutztem Computer; funktioniert nicht, falls Rechner in Domäne betrieben wird)
* [[Personal Firewall]] zum Schutz gegen Internetangriffe; wurde im Service Pack 2 stark erweitert
* Integriertes Programm zum CD-Brennen
* Media Player 8 und Internet Explorer 6
* Deutlich verkürzte Startzeit
* Cleartype Fonts verbessern die Lesbarkeit bei TFT Displays.
* Diverse Detailverbesserungen

Das war's auch schon - kaum etwas davon hat mit Automatisierung zu tun, und das allermeiste lässt sich sowieso auf den Windows-2000-Standard setzen. Es hat schon seinen Grund, warum Microsoft Windows XP intern nicht als NT 6.0, sondern als NT 5.1 bezeichnet - die Unterschiede sind global betrachtet sehr gering, und wenn man von Kleinigkeiten, etwa der Aktivierung, mal absieht, kann man aus XP problemlos Windows 2000 machen.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 02.09.2005 um 16:10 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 16:05 Uhr

RoKo
Posts: 72
Nutzer
Ich ziziere mich einfach mal selber: http://www.amiga-news.de/forum/thread.php?id=18239&start=31&BoardID=4#180152

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 16:06 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Zitat:
Original von Andreas_B:
Außerdem sind ja Phisching, Spam, Viren & Co. normalerweise für den erfahrenen Nutzer kein so großes Problem :)


Fuer den erfahrenen nicht, aber von dem der keine Ahnung hat und alles auf automatisch stehen werden die Sachen ja erst verbreitet.
Ich bekomme z.B. alle Mails im alten simplen Textformat... ;)


--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 16:07 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Andreas_B:
> Du kannst halt keine DRM-geschützten Dateien ohne Lizenz abspielen.

Zudem darf man nicht den Zusammenhang übersehen: Würde nicht massiv raubkopiert, wäre selbst DRM heute kein Thema. Sachen wie Produktaktivierung, DRM oder auch TCPA werden deshalb diskutiert und implementiert, weil es zu viele gibt, die massiv gegen geltendes Recht verstoßen. Und das sind meistens auch diejenigen, die am stärksten gegen solche Maßnahmen wettern.
Mir wären DRM-freie Musikdownloads auch lieber - nur mache ich nicht den Betriebssystemhersteller oder die Portalanbieter dafür verantwortlich, dass es soweit gekommen ist (und weitere Maßnahmen eingeführt werden sollen), sondern diejenigen, die nicht für die Sachen zahlen wollen, die anderen gehören.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 02.09.2005 um 16:09 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 16:13 Uhr

aPEX
Posts: 4692
Nutzer
Vielleicht sollten wir das Thema vertagen bis Vista erscheint. ;)
Ich bin einfach kein Freund von zuvielen automatischen Sachen.
Lieber habe ich es komplizierter, verstehe dann aber auch wie
und was ich gemacht habe...



--
cu, aPEX

:commo: http://www.a1k.org - Die Amiga 1000 & Phoenix Community :commo:
A1000-512KB Chip,8MB Fast,BlizzardTurboMemory,68010P12,ALF-Kontroller
Phoenix, A500+, A600, A1200, A4000 ... http://phase5.a1k.org


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 16:25 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Andreas_B:
> Selbst das mittlerweile doch recht angestaubte 98SE wird
> heutzutage noch vielfach unterstützt.

Und das, obwohl dieses intern tatsächlich ein ganz anderes Betriebssystem ist als Windows 2000/XP. Aber API, etc. dürften sich wohl sehr ähnlich sein.

> Ich denke schon, dass Windows 2000 zumindest noch 1-2 Jahre, oder
> länger, von Drittherstellern gut unterstützt wird.

M.E. eher noch länger. Es gibt technisch schlichtweg keinen plausiblen Grund, Windows XP zu unterstützen, aber nicht den "kleineren Bruder" Windows 2000. Vermutlich müsste man die Nicht-Lauffähigkeit einer Software auf Windows 2000 sogar künstlich, d.h. mit einer Abfrage o.Ä., herbeiführen.

Übrigens, eine interessante Info von http://www.winhistory.de/more/win2000.htm: "Windows 2000 gilt als das größte kommerzielle Softwareprojekt der Geschichte, es hat nach Angaben von Microsoft 2 Milliarden US Dollar gekostet und mindestens 2000 Programmierer beschäftigt!"

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 02.09.2005 um 16:31 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 16:25 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@aPEX:
Zitat:
Fuer den erfahrenen nicht, aber von dem der keine Ahnung hat und alles auf automatisch stehen werden die Sachen ja erst verbreitet.
Ich bekomme z.B. alle Mails im alten simplen Textformat... ;)


Richtig. Aber da man sich als erfahrener Anwender davor ja recht simpel schützen kann, sehe ich die "Anfänger" dabei nicht so sehr als Problem an. Zudem bietet ja Windows verstärkt Schutzmaßnahmen auch für den Anfänger an, die ihn auch erstmal ganz passabel schützen (es sei denn, er kommt auf die geniale Idee, Windows durch das Abschalten diverser dienste zu "tunen"). Dieser Schutzgedanke scheint ja auch bei Vista eine wichtige Rolle zu spielen.
Diesen Trend finde ich grundsätzlich ziemlich positiv.

Ciao
Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 16:26 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@aPEX:
> Vielleicht sollten wir das Thema vertagen bis Vista erscheint.

Das denke ich aber auch. :) Es ist sowieso immer so, dass vieles sich in der Realität ganz anders darstellt als im Vorfeld vermutet.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 16:52 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
Neuerungen gegenüber Windows 2000
[...]
Das war's auch schon

Und dafür verlangen sie dann mindestens 70 Euro?? Wahnsinn ... :angry:

Zitat:
Original von CarstenS:
Es gibt technisch schlichtweg keinen plausiblen Grund, Windows XP zu unterstützen, aber nicht den "kleineren Bruder" Windows 2000. Vermutlich müsste man die Nicht-Lauffähigkeit einer Software auf Windows 2000 sogar künstlich, d.h. mit einer Abfrage o.Ä., herbeiführen.

Dachte ich auch lange - bis mir GunMetal begegnet ist (lag meiner letzten Graka bei). Das läuft auf meinem PC (für den ich die Graka gekauft habe) mit Win2000 nur ca. 2 Minuten, dann stürzt's ab. Auf 'nem Laptop der WinXP vorinstalliert hatte, läuft's anstandslos. :(
Und, laut ein paar meiner Bekannten, ist CATIA V5 auch so ein Kandidat. Für die, die's nicht kennen: Das ist ein Programm zur 3D-Konstruktion von mechanischen Bauelementen.
--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 16:53 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@aPEX:
Zitat:
Vielleicht sollten wir das Thema vertagen bis Vista erscheint. ;)

Macht Sinn :)

Zitat:
Ich bin einfach kein Freund von zuvielen automatischen Sachen.
Lieber habe ich es komplizierter, verstehe dann aber auch wie
und was ich gemacht habe...


Also ich muss nicht unbedingt alles verstehen. Reicht wenn es funktioniert :)
War bei mir am Amiga anfangs auch so:
Neues Programm -> ausprobieren -> Funktioniert, super!
Ich hab mir doch bei neuen Spielen oder Wordworth, Tubocalc & Co keine Gedanken gemacht, wie das Betriebssystem funktioniert.

Rein gefühlt und subjektiv würde ich sagen, es wurde erst im Laufe der Zeit notwendig, genau zu verstehen, was das Betriebssystem macht, weil sonst die neuen Programme eben nicht liefen:

Neues Programm -> Turbokarte aus/einschalten -> diverse Systemeinstellungen vornehmen (z.B. Romupdate ausschalten) -> Diverse Zeilen in der Startup-Sequence einfügen -> Patches installieren um ein paar bits mehr Chipram zu haben -> andere Patches deinstallieren, wegen Konflikt -> gehofft, dass in der nächsten Amiga-Zeitschrift unter "Helpline" das Problem beschrieben wird -> Internet-Foren besucht -> weitere Einstellungen vorgenommen -> Programm lief, wenn auch längst nicht so gut wie gleichartige Programme auf anderen Systemen und erzählt, wie toll es ist, dass ich genau weiß, was dass AmigaOS macht ;)

[der letzte Absatz ist natürlich mit einem Augenzwinkern zu verstehen!]

Aber im Ernst, wichtig ist mir vor allem, dass das BS nicht ungefragt meine Daten durchs Internet funkt. Auch wenn die völlig nichtssagend sind, möchte ich entscheiden, ob ich sie preisgebe oder nicht. Das ist bei XP der Fall (obwohl ich es auch nicht so klasse finde, dass XP per default doch recht mitteilsam ist). Wie es bei Vista wird, wird man abwarten müssen :)

Ciao
Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 17:07 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@DrNOP:
> Und dafür verlangen sie dann mindestens 70 Euro?? Wahnsinn ...

Nun, Windows XP hat sich ja vor allem an Nicht-Windows-2000-Käufer gerichtet. Wer noch Windows 9x verwendet, für den sind 70 Euro für Windows XP spottbillig.

> Dachte ich auch lange - bis mir GunMetal begegnet ist (lag meiner
> letzten Graka bei). Das läuft auf meinem PC (für den ich die Graka
> gekauft habe) mit Win2000 nur ca. 2 Minuten, dann stürzt's ab. Auf
> 'nem Laptop der WinXP vorinstalliert hatte, läuft's anstandslos.

Gunmetal ist von 1998, also noch vor Erscheinen von Windows 2000 und XP herausgekommen. Wenn dein Windows 2000 auf dem neuesten Stand ist (SP4, DirectX 9.0c, etc.), du den Kompatibilitätsmodus aktiviert hast (siehe http://www.hilmi.de/pctipps/w2kcompat_mode.shtml), kann es kaum am Betriebssystem liegen, sondern eventuell am Grafikkartentreiber (und es gibt noch diverse andere Möglichkeiten). Wenn es doch an Windows 2000 liegt (was ich erst glaube, wenn ich mich selbst von deinem System überzeugt habe ;) ), wäre es eine wirklich seltene Ausnahme

> Und, laut ein paar meiner Bekannten, ist CATIA V5 auch so ein
> Kandidat. Für die, die's nicht kennen: Das ist ein Programm zur 3D-
> Konstruktion von mechanischen Bauelementen.

Das ist aber offiziell auf Windows 2000 lauffähig.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 02.09.2005 um 17:18 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 17:14 Uhr

AvE
Posts: 654
Nutzer
Zitat:
Original von aPEX:
Vor ca. 5 Jahren bin ich in die Windows Welt mit Windows 2000 eingestiegen und war, ja man glaubt es kaum,
begeistert! Mit Win2k hat Microsoft meiner Meinung nach ein ideales
OS geschaffen (einmal im Leben findet jedes blinde Huhn ein Korn)...


Vor fünf Jahren, als Win98-Nutzer, dachte ich noch: Windows 2000, was für ein Propagandawerk! Heute setze ich es gern ein, obwohl's im Vergleich zu XP doch sehr ressourcenfressend daherkommt. ;)

--
AvE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 18:39 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
Zudem darf man nicht den Zusammenhang übersehen: Würde nicht massiv raubkopiert, wäre selbst DRM heute kein Thema. Sachen wie Produktaktivierung, DRM oder auch TCPA werden deshalb diskutiert und implementiert, weil es zu viele gibt, die massiv gegen geltendes Recht verstoßen.


Mööööt! Aber wird nicht exakt das Gegenteil von dem erreicht, was man mit DRM + aggressiver Produktaktivierung erreichen will?

Man ist wird ja regelrecht vom Hersteller abhängig, damit man die z. T. für 1000 ¤ erworbene Software nutzen darf.

In der vorletzten C'T-Editoral war ein schönes Beispiel: An einem Samstag Photoshop CS installiert, kommt mit der Registrierung nicht klar, Hotline überfordert und da steht man da mit der Deadline nächsten Dienstag...

Zumal die Praxis der Aktivierung zudem noch rechtlich zweifelhaft ist.


Zitat:
Und das sind meistens auch diejenigen, die am stärksten gegen solche Maßnahmen wettern.
Na, Du musst es ja wissen...
Überprüfst Du jeden Rechner von denen, die diese Methoden des Nutzereinschränkens kritisieren?



Zitat:
Mir wären DRM-freie Musikdownloads auch lieber - nur mache ich nicht den Betriebssystemhersteller oder die Portalanbieter dafür verantwortlich, dass es soweit gekommen ist (und weitere Maßnahmen eingeführt werden sollen), sondern diejenigen, die nicht für die Sachen zahlen wollen, die anderen gehören.
Wenn man ein vernünftigen DRM-Standard hätte, okay, würde ich mich anfreunden.
Aber eines, der einen zwingt unausgegorene Microsoft-Produkte zu nutzen ist kein so tolles Argument für DRM. Warum wird das nicht standartisiert?

--
"Das war nicht nur der Sprung vom Käfer zum Golf, sondern gleich zum schnellen BMW" S. Slabihoud, Computerhistoriker über den Amiga Start
20 Jahre Amiga

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 19:13 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Cassius1999:
> Mööööt! Aber wird nicht exakt das Gegenteil von dem erreicht, was
> man mit DRM + aggressiver Produktaktivierung erreichen will?

Vielleicht, aber das kann ich bislang nicht erkennen.

> Überprüfst Du jeden Rechner von denen, die diese Methoden des
> Nutzereinschränkens kritisieren?

Sicher. Du weißt doch, was für ein super Hacker ich bin :lach: und wie unsicher Windows ist. :P

> Aber eines, der einen zwingt unausgegorene Microsoft-Produkte zu
> nutzen

Sagt dir iTunes was? ;) Und es gibt noch ein paar andere Downloaddienste, die ebenfalls nicht auf das Windows-DRM setzen.

> Warum wird das nicht standartisiert?

Das allerdings halte ich auch für ein großes Manko.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 20:50 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
> Und, laut ein paar meiner Bekannten, ist CATIA V5 auch so ein
> Kandidat. Für die, die's nicht kennen: Das ist ein Programm zur 3D-
> Konstruktion von mechanischen Bauelementen.

Das ist aber offiziell auf Windows 2000 lauffähig.

Schon - und? Wenn's trotzdem nicht will?
Als die DVD-Brenner 'rauskamen meinte mein Chef auch, daß wir uns einen anschaffen müssen. Wir haben also extra darauf geachtet, daß Treiber/Software etc. auch mit WinNT lauffähig ist, weil das Firmennetz nur aus WinNT-Rechnern bestand. Die Software ließ sich installieren, aber jeder Versuch, eine CD oder DVD zu brennen, schlug fehl. Die Hotline meinte dazu nur: "WinNT? Untersützen wir nicht!" So viel dazu ...
--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.09.2005, 21:03 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@DrNOP:
>> Das ist aber offiziell auf Windows 2000 lauffähig.

> Schon - und? Wenn's trotzdem nicht will?

Dann kannst du davon ausgehen, dass es eben nicht am Betriebssystem liegt. :) Ich will nämlich nicht wissen, wie viele Windows-2000-User noch kein Service Pack 4, etc. installiert haben. Dass in dem Fall manche Programme ihren Dienst verweigern, erstaunt mich nicht.
Und Catia 5 erfordert sogar nur SP2 (siehe http://www.3ds.com/products-solutions/plm-solutions/catia/details/#software_requirements). Denkst du nicht auch, dass der Hersteller es längst Windows-2000-kompatibel gemacht hätte, wenn es das nicht wäre? Immerhin ist diese Windows-Version relativ stark verbreitet.

> Wir haben also extra darauf geachtet, daß Treiber/Software etc.
> auch mit WinNT lauffähig ist, weil das Firmennetz nur aus WinNT-
> Rechnern bestand. Die Software ließ sich installieren, aber jeder
> Versuch, eine CD oder DVD zu brennen, schlug fehl. Die Hotline
> meinte dazu nur: "WinNT? Untersützen wir nicht!" So viel dazu ...

Klar haben vor 2001 noch nicht alle Hersteller NT-Systeme unterstützt (bis NT 4 galt es ja als reines Profi-Betriebssystem und war so gut wie nicht für Spiele geeignet). Aber wer das danach nicht gemacht hat, existiert heute nicht mehr...

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 02.09.2005 um 21:32 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.09.2005, 04:38 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
@Cassius1999:
> Mööööt! Aber wird nicht exakt das Gegenteil von dem erreicht, was
> man mit DRM + aggressiver Produktaktivierung erreichen will?

Vielleicht, aber das kann ich bislang nicht erkennen.

Sowohl aus den Schlussfolgerungen, als auch aus den Leserbriefen war das zu erkennen. Es macht einen chon mulmig, wenn die gekrackte Version wesentlich weniger Ärger macht, als das mühselig erworbene Original.

Und ich hatte zum Glück bisher noch nicht das Bedürfnis, mir das neueste Photoshop zu holen (da es mein Original erworbenes 6.0 immernoch tut), genau wie ich mir kein XP kaufen musste, da ich bereits von dem XP an dem Laptop meiner Verlobten genug habe...

Zitat:
> Überprüfst Du jeden Rechner von denen, die diese Methoden des
> Nutzereinschränkens kritisieren?

Sicher. Du weißt doch, was für ein super Hacker ich bin :lach: und wie unsicher Windows ist. :P

Herrjeh! Dann kennt der Mensch mich! ;) *gg*
Zitat:
> Aber eines, der einen zwingt unausgegorene Microsoft-Produkte zu
> nutzen

Sagt dir iTunes was? ;) Und es gibt noch ein paar andere Downloaddienste, die ebenfalls nicht auf das Windows-DRM setzen.

Ich meinte eben auch nur das DRM. Weil es für mich nur sehr eingeschränkt nutzbar ist, da ich den WinPlayer nur sehr ungern nutze, da andere Alternativen wesentlich ausgereifter sind.
Zitat:
> Warum wird das nicht standartisiert?

Das allerdings halte ich auch für ein großes Manko.

Eben! Ich wäre Feuer und Flamme dafür, wenns endlich einheitlich von veschiedenen Playern genutzt werden könnte.
So übt es für mich keinen Anreiz aus, da ich billiger und flexibler legal an Musik rankomme, wenn ich sie mir aus dem Radio aufnehme.
--
"Das war nicht nur der Sprung vom Käfer zum Golf, sondern gleich zum schnellen BMW" S. Slabihoud, Computerhistoriker über den Amiga Start
20 Jahre Amiga

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.09.2005, 10:02 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@Cassius1999:
> Sowohl aus den Schlussfolgerungen, als auch aus den Leserbriefen
> war das zu erkennen. Es macht einen chon mulmig, wenn die
> gekrackte Version wesentlich weniger Ärger macht, als das mühselig
> erworbene Original.

Wovon konkret sprichst du?

> Ich meinte eben auch nur das DRM.

Du meinst das Windows-DRM, das mit dem WMP geliefert wird. iTunes, etc. besitzen ebenfalls ein DRM - nur eben ein anderes.

> Weil es für mich nur sehr
> eingeschränkt nutzbar ist, da ich den WinPlayer nur sehr ungern
> nutze, da andere Alternativen wesentlich ausgereifter sind.

Moment. Wenn ein Windows-Player das Windows-DRM nicht unterstützt, dann solltest du eine Mail an den Autor schreiben. Das ist nämlich kinderleicht zu implementieren und funktioniert absolut problemlos, siehe etwa WinAMP.

> Eben! Ich wäre Feuer und Flamme dafür, wenns endlich einheitlich
> von veschiedenen Playern genutzt werden könnte.

Siehe oben. Mir ging es um Betriebssysteme, dass z.B. Windows, Linux und Mac OS dasselbe DRM verwenden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Windows Vista der letzte Müll? Kontrolle, Bevormundung... ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.