amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > TV Duell Schoreder VS Merkel [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 5 [ - Beitrag schreiben - ]

05.09.2005, 15:52 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
@AvE

Zitat:
Arroganz hagelt(e) es jedoch ständig aus den Reihen der CDU, die den Wählern unterstellt, sie hätten die Wahl bereits entschieden.

Ja, ist mir auch aufgefallen. Aber Schröder brachte auch manchmal Sätze wie "Sie werden keine Chance bekommen zu regieren". Beide taten oft so als würde bereits feststehen wer gewählt wird.

Ich glaube dahinter steckt aber weniger Arroganz als die Absicht zu manipulieren. Suggestion !
Wie bei Hypnose oder Autogenem Training:

"Das rechte Bein wird schweeer...."

Und siehe da, das rechte Bein fühlt sich wirklich schwer an.

Wer mit solchen Mitteln arbeitet, den wähle ich schon mal aus Prinzip nicht.


--

-Amiga 1200, 68030 @ 50 Mhz, 4 GB HDD, 16 MB RAM, externes PCMCIA-CD-ROM-Laufwerk

[ Dieser Beitrag wurde von Amaris am 05.09.2005 um 15:56 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 15:57 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
Nur schade, dass Herr Merkel nicht sein Pendel ausgepackt hat.
--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 16:04 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
@Schaumstofflumpi:

Zitat:
Nur schade, dass Herr Merkel nicht sein Pendel ausgepackt hat.

Na, mal im ernst. Ich bin sicher daß die ständige Wiederholung solcher Aussagen nicht ohne Wirkung bleibt

Zumindest aber gibt es Wähler die einfach auf der "Gewinner"-Seite sein wollen und daher einfach die Partei mit den besten Wahl-Prognosen wählen.
Wenn man solchen Leute glaubhaft vermitteln kann die Wahl wäre schon für die CDU entschieden, dann werden sie CDU wählen.

Die Veröffentlichung von Wahl-Prognosen in den Medien ist nicht umsonst eine Woche vor der Wahl verboten!
IMHO aber eine viel zu kurze Zeit. 3-4 Monate sollten es schon sein.

--

-Amiga 1200, 68030 @ 50 Mhz, 4 GB HDD, 16 MB RAM, externes PCMCIA-CD-ROM-Laufwerk

[ Dieser Beitrag wurde von Amaris am 05.09.2005 um 16:07 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 16:26 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Senex:
[...] das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung empfiehlt [...] den Frauen der letzten geburtenstarken Jahrgänge [...] eine Babyprämie zu offerieren [...]


Das Problem sind nicht die 2500 Euro, sondern unsere Gesellschaft.

Elternteil mit Kinderwagen im Einkaufszentrum, schreiendes Kind in der Bahn oder dem Supermarkt, auf der Straße spielende Kinder - wie viele Menschen empfinden so etwas inzwischen als Belästigung?

Werbung und Medien zeigen uns die große Freiheit eines Lebens ohne Verpflichtungen. Da ist für Kinder kein Platz. Höchstens für das eine, vielleicht zwei - eine Familie mit drei und mehr Kindern gilt dem öffentlichen Auge ja schon fast als "assozial". (Erst ab dem dritten Kind besteht überhaupt die Chance, die eigene Art zu erhalten!)

Vergleicht mal deutsche Soaps (urks...) bezüglich ihres Kinder- und Familienbilds mit US-Soaps und -Filmen, besonders der 80er und 90er. Wie oft werden glückliche Familien mit 2 oder mehr Kindern gezeigt? Wie oft schon ein (ungewolltes?) Kind als Belastung, ja existenzielle Bedrohung?

Gab es überhaupt schon einmal eine "heile Familie"-Soap aus Deutschland, im Stile von Full House, Die Nanny o.ä.?

Kindergärten und Ganztagsschulen sind nur Notpflaster für etwas, was eigentlich selbstverständliche Nachbarschaftshilfe sein sollte... und das ist nur eine kleine Facette des ganzen Problems.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 16:38 Uhr

Senex
Posts: 486
[Administrator]
@Solar:

Vollkommene Zustimmung! (Mir war es bloß ganz konkret bloß um eine einzelne Sofortmaßnahmemöglichkeit gegangen - das allgemeine Grundübel sehe ich genauso wie Du.)

Und was Deinen letzten Absatz angeht, so bin ich von solchen Kinderverwahranstalten auch überhaupt nicht angetan - wenn man den Nachwuchs (möglichst schon mit einem Ganztagsbetreuungsangebot auch schon für die Unterdreijährigen) von Kleinauf quasi nur im (überspitzt gesagt) Bahnhofsschließfach ablegt bzw. eben einzig staatlichen Institutionen überantwortet, dann klingt mir das für deren Entwicklung nicht allzu gesund... Wenn es schon die klassische Großfamilie nicht mehr tut (was ja völlig unverschuldet sein kann, v.a. durch die heutzutage vom Arbeitnehmer desöfteren geforderte Mobilität hinsichtlich seines Ausübungsortes), dann sollte die Gesellschaft in der Tat zumindest, ganz dem Subsidiaritätsprinzip verbunden, solche Nachbarschaftsnetzwerke initiieren und pflegen, wie Du es vorschlägst.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 17:49 Uhr

ylf
Posts: 4077
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Kindergärten und Ganztagsschulen sind nur Notpflaster für etwas, was eigentlich selbstverständliche Nachbarschaftshilfe sein sollte... und das ist nur eine kleine Facette des ganzen Problems.

Dieses Notpflaster funktioniert in Frankreich aber sehr gut.
Die Zeiten, wo Frauen das Heimchen am Herd spielen sind vorbei. Gleichzeitig wird man aber schief angesehen, wenn man seine Kinder "nicht selbst" erzieht. Was bei den heutigen durchschnittlichen Realeinkommen auch schwer zu realisieren ist.

Aber wie du schon feststellst, die Problematik ist sehr komplex.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 17:52 Uhr

ylf
Posts: 4077
Nutzer
Zitat:
Original von Schaumstofflumpi:
Ich bin der Meinung, man sollte die SPD mal machen lassen. sollte es zu einem Wechsel kommen, garantiere ich euch, dass nach einem Jahr alle wieder am rumjammern sind, schümpfen wie ein Rohrspatz und sich Neuwahlen wünschen. Das führt alles zu nichts. Wir hatten 16 Jahre lang die CDU!!! Wolen wir das jetzt wieder? SChröder macht das schon! Alles andere ist nichts Halbes und nichts Ganzes!!!


Genauso sieht es aus.
Leider sind Wähler sehr vergesslich. Deshalb haben sie Kohl zweimal wieder gewählt, obwohl zuvor alle geschriehen haben, den wähle ich nicht mehr.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 18:54 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Du hast echt nicht verstanden warum die Mehrwertsteuer
>erhöht wird was. Zu dem wird nicht auf jedes Produkt die
>Erhöhung zum Zuge kommen also a) ruhig bleiben b) besser
>informieren.

Das ist mir egal wozu. Mehrwertsteuer gibts auf
alles, resultat ist das ich noch ärmer werde.
Obs ein DVD-Rohling, Elektronische oder Computerbauteile
sind ist mir dabei egal.

>Die Mehrwertsteuererhöhung finde ich als "Einzelperson"
>zwar auch schlecht, im Gegensatz zu anderen denke ich
>aber an das "gesamte" Wohl Deutschlands indem jeder
>seinen Teil dazu beitragen sollte.

Trag bei aber ich bekomme sicherlich wesentlich weniger
Geld als du und kann mir das nicht leisten

>Und wie wir ALLE schon
>mehr als einmal festgestellt haben, ist unser Vaterland
>Pleite und irgendwoher muss nunmal das Geld herkommen.

Diäten reduzieren, weniger Bürokratie->Wirtschaftswachstum->
mehr Arbeit, Zigaretten und vor allem Alkohol stärker besteuern.

Wo das ganze Geld hinfliesst frag ich mich sowieso. Politiker
können mit dem ICE fahren statt mit dem Flugzeug fliegen!

>Derjenige der DASS nicht versteht oder verstehen will
>wird eh die PDS wählen. :nuke:

Es steht aber nur Schröder oder Merkel zu wahl, leider
kein anderer soweit ich weiss.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 19:23 Uhr

Flinx
Posts: 1072
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Es steht aber nur Schröder oder Merkel zu wahl, leider
kein anderer soweit ich weiss.


Das haben wir nun von diesen albernen TV-Veranstaltungen.
Maik, lies mal das hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl#Wer_wird_gew.C3.A4hlt.3F


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 19:45 Uhr

ZORRO_2
Posts: 169
Nutzer
@Psyria:
Hi,
hat irgend eine partei im jetzigen wahlkrampf gesagt,
was sie ändern will und was unterm strich ankommt.
darum gehts doch den wählern!
der mensch will vera..... werden, mit bemerkung auf das
kaufverhalten der sog. konsumenten

toll geschminkte wahlplakate, frau dingens sieht jetzt
10 jahre jünger aus ..... hat das was mit junger dynamik zu tun?

das ganze vergreiste parlament brauch sich um ihren verdienst
nicht zu sorgen sie wurden da hingewählt wo sie jetzt sind
und die tantjemen sind ihnen sicher auch wenn sie gegangen
werden.

welche farbe nun? :sleep:
--
"I WAIT IN THIS PLACE WHERE THE SUN NEVER SHINES"

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 20:34 Uhr

schluckebier
Posts: 1059
Nutzer
Sehr Interessant: :o)

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,373269,00.html


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 22:56 Uhr

ylf
Posts: 4077
Nutzer
Zitat:
Original von Flinx:
Zitat:
Original von MaikG:
Es steht aber nur Schröder oder Merkel zu wahl, leider
kein anderer soweit ich weiss.


Das haben wir nun von diesen albernen TV-Veranstaltungen.
Maik, lies mal das hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl#Wer_wird_gew.C3.A4hlt.3F


Soviel zur Theorie.

Jetzt schmeißen wir noch unseren Realitätssimulator an und stellen mal ein paar logische Verknüpfungen her.

Die stärkste Fraktion ist in der Lage, auf Grund eben ihrer Mehrheit, unter zur Hilfenahme einer entsprechenden Koalition, ihren Wunschkanditaten/Kanditatin als Bundeskanzler durchzusetzen.

Es gibt zur Zeit nur zwei Parteien, die eine realistische Chance haben, stärkste Fraktion zu werden. SPD und Union.

Daraus folgt schonmal, das der zukünftige Kanzler oder Kanzlerin (gibt es dieses Amt überhaupt?) wird entweder der SPD-Kanditat oder die CDU-Kandidatin, die ja auch schon konkret benannt sind.

Ferner gibt es bereits gewisse Tendezen oder Traditionen bezüglich der möglichen Koalitionen.
CDU/CSU-FDP
SPD-Grüne

Daraus folgt wieder:
FDP + CDU/CSU = Angela Merkel
Grüne + SPD = Gerhard Schröder
Es handelt sich hier also um zwei Oder-Verknüpfungen.

Erweitern wir noch unsere Realitätssimulation um die Außenbereiche.
Jetzt kommt die Mengenlehre ins Spiel. (Wozu Mathematik aus der Schule doch alles gut ist)
Bilden wir mal zwei Mengen, die Linkswähler und die Rechtswähler. Die beiden Mengen teilen wir jeweils in Teilmengen auf, nämlich die Außenwähler und Realwähler.
Konkret: Linksaußen = {PDS, WAS, KPD, ect.}
Linksreal = {SPD, Grüne}
Rechtsaußen = {NPD, REPs, ect.}
Rechtsreal = {CDU/CSU, FDP}
Jetzt wird es etwas knifflig.
Da die Realparteien niemals mit den Außenparteien koalieren werden, kann man die Stimmen nicht einfach so 1:1 gewichten. D.h. nicht jede linke Stimme ist zwangsläufig eine Stimme für den linken Kandidaten und genauso im rechten Lager. Wenn wir also jede Außenstimme von der Gesamtzahl abziehen müssen, um die Zahl der Realstimmen zu erhalten, so können wir genauso gut auf die andere Seite der Realstimmen gehen und dort hinzuzählen.

Darus folgt, und jetzt wird es paradox:
Linksaußen + Union + FDP = Angela Merkel
Rechtsaußen + SPD + Grüne = Gerhard Schröder

So einfach kann Politik sein.

:D


bye, ylf

[ Dieser Beitrag wurde von ylf am 05.09.2005 um 22:58 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 23:03 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@ylf:
> So einfach kann Politik sein.

:)

Bei der kommenden Bundestagswahl haben sowieso nur drei verschiedene Koalitionen Chancen:

* CDU/CSU/FDP
* CDU/SPD/CSU bzw. SPD/CDU/CSU
* SPD/FDP/Grüne (mir ist bewusst, dass manche das für ausgeschlossen halten - ich nicht)

Wenn man mal von einer Minderheitsregierung absieht, ist realistisch betrachtet gar nichts anderes möglich.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.09.2005, 23:18 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Maik, lies mal das hier:
>http://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl#Wer_wird_gew.C3.A4hlt.3F


Achso der Kanzler wird gar nicht vom Volk gewählt.
Politik in der Schule war schon eine weile her.
in dem falle wähle ich weder SPD noch CDU.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 09:00 Uhr

Zettmaster
Posts: 720
Nutzer
hi...denkanstoss

eins ist sicher...wenn die cdu/csu das rennen macht haben wir sofort 4% mehr zu zahlen und stehen vor einer vision :D das kanns ja nicht sein...

ausserdem finde ich als in sachsen-anhalt lebend es schon komisch das nun versucht wird die blühende wind&solarenregie (was in zukunft wichtig wird wegen energiekriese) wieder abzuwürgen...pures konkurenzdenken. :nuke:

noch ein grund am rande nicht cdu/csu zu wählen. christlich ist das was die machen nicht und wer an gott glaubt sieht die realität nicht. dazu noch die bereitschaft deutsche soldaten vieleicht an der seite der usa zu verheizen...oh weh,das passt nicht...(ich habe zwangsweise 15 jahre lang bibelstudium machen müssen und das hat mir die augen geöffnet das der glaube benutzt wird um machtinteressen der herschenden klasse zu bestärken)

es wird mit purer show versucht an die macht zu kommen. wer kann denn wirklich dafür das die marktpreise steigen...das sind die die von der union demnächst erleichtert werden sollen(lohnnebenkosten) um sich das nächste auto oder urlaub zu leisten...(wer das nicht sieht ist blind)...Meine Frima reicht so was auch nicht weiter=) (bin ehrlich)
Und wo kommen bitte schön die ganzen ost-betriebe wieder in gange die vor ewiger zeit schön kaputt und aufgeteilt wurden?

und noch ein grund, wenn es einen wechsel geben sollte dann wird frau merkel nicht lange am ruder bleiben.wie sollte es auch mit einer vision besser werden die nur kosten mit sich bringt?an wunder kann man nicht glauben.wird so vieleicht versucht einen bayern an die macht zu bringen?

das ist meine meinung. natürlich hat jeder das recht das zu sagen und zu tun was er will und seine meinung kund zu tun.

mfg
enrico


--
µA1 C 750GX 800MHz,512MB Ram,Radeon7000 32MB, LAN (DSL3000+512 Upload),80GB Samsung, DVD-RW & DVD-LW, OS4.0 Upd3 + Diverse andere Software...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 09:04 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von ylf:

Konkret: Linksaußen = {PDS, WAS, KPD, ect.}
Linksreal = {SPD, Grüne}
Rechtsaußen = {NPD, REPs, ect.}
Rechtsreal = {CDU/CSU, FDP}


Wo sortierst Du zwei der größten "Sonstigen" ein, die Grauen und die ÖDP? Würd' mich mal interessieren. Vor allem die ÖDP (ökologisch-bürgerlich) widersetzt sich den üblichen links / rechts-Einordnungen. ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 12:15 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 527
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:

Wo sortierst Du zwei der größten "Sonstigen" ein, die Grauen und die ÖDP? Würd' mich mal interessieren. Vor allem die ÖDP (ökologisch-bürgerlich) widersetzt sich den üblichen links / rechts-Einordnungen. ;)


ÖDP ist ja schwarz-grün in einer Partei, vielleicht sogar noch etwas wertekonservativer als die CDU. Aber ist die ÖDP überhaupt zur Wahl zugelassen?

Grüße

Lord Helmchen


[ Dieser Beitrag wurde von Lord_Helmchen am 06.09.2005 um 12:15 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 12:37 Uhr

AvE
Posts: 654
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Gab es überhaupt schon einmal eine "heile Familie"-Soap aus Deutschland, im Stile von Full House, Die Nanny o.ä.?


Zuallererst wäre mir da "Die Bill Cosby Show" eingefallen, weil sie nicht nur sehr erfolgreich gewesen ist, sondern als einzige US-Sitcom die Geschichte einer afroamerikanischen Großfamilie des oberen Mittelstandes erzählt – damals revolutionär.

--
AvE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 12:44 Uhr

Senex
Posts: 486
[Administrator]
Zitat:
Original von Lord_Helmchen:
Aber ist die ÖDP überhaupt zur Wahl zugelassen?


Offenbar nicht, stattdessen unterstützt sie die Familienpartei:

http://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahl2005/presse/pd170211.html


http://www.oedp.de/ticker/bund/sad/6143.htm

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 12:45 Uhr

AvE
Posts: 654
Nutzer
Zitat:
Original von Amaris:
Ja, ist mir auch aufgefallen. Aber Schröder brachte auch manchmal Sätze wie "Sie werden keine Chance bekommen zu regieren". Beide taten oft so als würde bereits feststehen wer gewählt wird.


Ich meinte damit nicht nur Frau Merkel, sondern sämtliche CDU- oder CDU-nahe Politiker, die an dem Abend befragt wurden. Wenn ich mich recht entsinne, war das Zitat von Schröder ein Konter auf eine ähnliche Bemerkung seitens der Herausforderin.


--
AvE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 12:46 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Lord_Helmchen:

ÖDP ist ja schwarz-grün in einer Partei, vielleicht sogar noch etwas wertekonservativer als die CDU.


Das, was heute die ÖDP (eigentlich klein, also ödp) ist, hat (als "Grüne Alternative Zukunft") damals die Grünen mitbegründet. Allerdings fand man in einigen Kernpunkten nicht zueinander (die GAZ / ÖDP bejahte EG, NATO, Gewaltmonopol des Staates, Wiedervereinigung...)

Darum hat man sich mit den Grünen letztendlich nicht einigen können, und die ÖDP gegründet.

Zitat:
Original von Lord_Helmchen:

Aber ist die ÖDP überhaupt zur Wahl zugelassen?


"Komischerweise" haben die Medien nur über die Klagen der Bundestagsabgeordneten berichtet, aber nicht über die Klagen der kleinen Parteien, die durch die kurzfristige Ansetzung der Neuwahlen in ernsthafte Probleme kommen, bis zum Ultimo die geforderten Unterschriftenlisten zusammenzukriegen. Man hat zwar nur einen Bruchteil der Zeit zur Verfügung - noch dazu in der Ferienzeit, wo viele der ehrenamtlichen Mitarbeiter wie auch der potentiellen Unterstützer im Urlaub sind - muß aber trotzdem die volle Anzahl Unterschriften beibringen (pro Bundesland 2000 und pro Wahlkreiskandidat 200)...

(Die Organklage wurde "aus formalen Gründen" vom Bundesverfassungsgericht zurückgewiesen; in der Sache haben sich die Richter bequemerweise nicht geäußert. http://www.oedp.de/ticker/bund/sad/6143.htm)



Ende der Geschichte ist, das die ÖDP bei diesen Wahlen eine Wahlempfehlung für die Familienpartei ausgesprochen hat (mit der mittelfristig ohnehin eine Fusion angestrebt wird).

Eine schöne Zusammenfassung findet sich unter http://de.wikipedia.org/wiki/ÖDP.


[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 06.09.2005 um 12:46 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 13:19 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 527
Nutzer
@Solar:

Danke für die Info! Ich kannte die ödp vorher schon und fand sie recht vernünftig... Eigentlich ist es ziemlich unverfroren, dass kleine Parteien kaum eine Chance hatten, zur Wahl zugelassen zu werden... X(

Und nur deswegen muss ich mir jetzt überlegen, was ich wähle...

Grüße

Lord Helmchen



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 14:30 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Lord_Helmchen:

Eigentlich ist es ziemlich unverfroren, dass kleine Parteien kaum eine Chance hatten, zur Wahl zugelassen zu werden... X(


5%-Klausel und ähnliche Hürden wurden eingeführt, um einen neuen "Wildwuchs" a la Weimarer Republik zu verhindern. Der Vorteil ist, das die Anzahl der Fraktionen übersichtlich, die Regierung handlungsfähig bleibt.

Aber einige dieser Regelungen treffen gemäßigte Kräfte (wie die ödp) deutlich härter als die radikalen Parteien. NPD, MLPD und ähnliche rekrutieren sich aus radikalen "Subkulturen", wo das Sammeln von Unterschriften und das Verbreiten von Propaganda (im wertfreien Sinne) deutlich leichter fällt als in der bürgerlichen Mitte. Und gerade da könnte unserer Politlandschaft etwas mehr Auswahl gut tun.

(NPD und MLPD treten in allen Bundesländern an...)

[ Dieser Beitrag wurde von Solar am 06.09.2005 um 14:33 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 14:32 Uhr

Micha1701
Posts: 938
Nutzer
Sehr lustig:

Bei tagesschau.de kann man sich nen Artikel reinziehen, der erklärt, daß die Schlußrede von Frau Merkel bei dem Duell von der Schlußrede Ronald Reagens 1980 "abgeschrieben" ist...

Die CDU hat das sogar zugegeben. In dem Artikel sind nochmal beide Reden drin. Wurde nicht viel verändert :)


Artikel auf tageschau.de
--
:boing: Micha :boing:

Look at my HPs:
http://www.lanser-online.de.vu


http://www.RealmsofPower.de.vu





[ Dieser Beitrag wurde von Micha1701 am 06.09.2005 um 14:33 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 15:03 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 527
Nutzer
@Micha1701:

Nun, dann heisst sie eben Margaret Reagan... :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 15:08 Uhr

Lord_Helmchen
Posts: 527
Nutzer
@Solar:

Über die 5%-Klausel habe ich mir neulich Gedanken gemacht, ob es nicht mal spannend wäre, diese abzuschaffen oder abzusenken. Ähnliche Sachen wurden ja schon überlegt...

Ich glaube, viele kleine Parteien, die in den Bundestag kämen, würden sich über kurz oder lang in die größeren Parteien eingliedern, weil programmatisch ähnlich, oder von der Bildfläche verschwinden, weil viele Wähler (nicht alle, das ist mir bewusst) merken, dass die doch nichts taugen...

Grüße

Lord Helmchen


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 15:16 Uhr

Holger
Posts: 8059
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Ich für meinen Teil fühle mich in Frau Merkels "Deutschland" nicht mit eingeschlossen. Mag daran liegen, das ich kein Unternehmer bin.

Nein, daran liegt es nicht.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 15:30 Uhr

Holger
Posts: 8059
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
5%-Klausel und ähnliche Hürden wurden eingeführt, um einen neuen "Wildwuchs" a la Weimarer Republik zu verhindern. Der Vorteil ist, das die Anzahl der Fraktionen übersichtlich, die Regierung handlungsfähig bleibt.

Das war die ursprüngliche Begründung. Ob das angesichts der theoretisch möglichen 19 verschiedenen Parteien wirklich der Grund für unsere heutige Stabilität ist, darf man bezweifeln.
Unsere heutigen herbeigeredeten Krisen stehen in keinem Verhältnis zu denen der zwanziger Jahre, wir haben keinen Versailler Vertrag im Nacken, die Feinde der Demokratie sind in der Minderheit und die Politiker im Gegensatz zu damals so kompromißbereit, daß man oft überhaupt an den unterschiedlichen Meinungen zweifelt.
Die 5%-Hürde hat mit diesen Rahmenbedingungen wenig zu tun. M.W. wären auch in der Weimarer Republik die relevanten Parteien alle über die 5%-Hürde gekommen.
Zitat:
Original von Andreas_B:
Mir erschließt sich nur nicht, was eine Umsatzsteuererhöhung in der aktuellen Situation für positive Impulse liefern sollte.

Soll sie nicht. Sie soll die andere tolle Steuerreform finanzieren, mit den 25% Höchststeuersatz, da inzwischen bekannt ist, daß die angebliche Finanzierung über Streichen von Vergünstigungen nicht funktioniert.
Höchstverdienern, wie der in dem Falle dann amtierenden Bunderkanzlerin Merkel, würde das durchaus positive Imulse liefern.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 15:34 Uhr

Holger
Posts: 8059
Nutzer
Zitat:
Original von CD32-Allianz:
Seh' dass mal so, gemäß dem Fall die Prognosen treten so ein wie
es sich CDU/CSU & FDP wünschen, dass also die Arbeitslosenzahl
signifikant sinkt.

Jemand der Arbeitslos ist und sowohl ALG1 oder ALG2 bekommt,
kann weniger in den Konsum stecken wie jemand der arbeitet.

Du gehst davon aus, daß, gesetzt den Fall die CDU/CSU verschafft Dir tatsächlich über ihre "Konzepte" einen Arbeitsplatz, Du mehr verdienen würdest, als Du jetzt Arbeitslosengeld bekommst.

Davon war aber nie die Rede. Bislang ist immer nur von Kostensenkung die Rede, um unsere Arbeitsplätze so billig wie auf Bali zu machen. Ob das einem Exportweltmeister wie Deutschland hilft, ist eine andere Frage.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.09.2005, 18:16 Uhr

Supimajo
Posts: 1265
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Bislang ist immer nur von Kostensenkung die Rede, um unsere Arbeitsplätze so billig wie auf Bali zu machen. Ob das einem Exportweltmeister wie Deutschland hilft, ist eine andere Frage.


Das stimmt doch gar nicht und ist unsinniges Geschwafel!

Kostenseknkungen sind nur ein Teil des Programms.

Aber jeder scheint sich immer nur den Teil rauszupicken auf dem er gerade ganz besonders gut rumreiten kann.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- 3 4 5 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > TV Duell Schoreder VS Merkel [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.