amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > grosse Koalition? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- 3 4 5 6 7 >> Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

18.09.2005, 23:26 Uhr

NoImag
Posts: 1039
Nutzer
Zitat:
Original von LarryJones:
Interessant ist nur die Arroganz der CDU, die sich bei so einem knappen Vorsprung und einem schlechterem Ergebniss als 2002 als Sieger darzustellen versucht. X(


Das unterscheidet sich aber nicht davon, dass sich die SPD und unser Bundeskanzler als Sieger feiern.

Tschüß,

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.09.2005, 23:31 Uhr

LarryJones
Posts: 92
Nutzer
@NoImag:

Aber wenn man das Ergebniss von heute mit dem Prognosen der letzten Wochen vergleicht, dann steht die SPD auch nicht schlecht da! ;)
--
____________________________________
PC Wars Episode X - The Return of the Amiga :boing:

:commo: A1200HD/40GB - Kickstart 3.1 - AOS 3.9 - Blizzard 1230 IV - CPU 68030@50Mhz SCSI :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.09.2005, 23:39 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von NoImag:
Wieso ist das völlig offen? Die FDP hat ganz klar gesagt, dass sie unter den gegebenen Umständen nur für die Opposition zur Verfügung steht. SPD und Grüne haben ganz klar gesagt, dass sie nicht mit der PDS regieren werden. Viel bleibt also nicht mehr übrig.


Ja, es wurde heute von allen viel geredet, also abwarten, wenn in den nächsten Tagen die Realität wieder einsetzen wird. Meiner Meinung nach kann noch eine Menge passieren.
--
Jeder User verdient seinen Computer.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.09.2005, 23:46 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@Wolfman:
wobei du trotz klarer darstellung deiner nachteile unter beiden parteien geschickt verschwiegen hast welches nun das klinere übel ist.
ich vermute mal das dir dein 5er , und dein karre wichtiger waren.

Nun gut was das betrifft so gehen mir Die grünen den weg nicht konsequent genug , man hätte schon jahren den weg weg vom Öl hin zu alternativen energien wie Methangas salatöl, Pommesfett ect als Treibstoff gehen sollen, denn immerhin ist möglich Otto bzw. Diesel Motoren mit solchen alternativen zu betreiben, und wahrscheinlcih billiger.

Egal ich kann mir im Moment kein auto leisten und ob ich jetzt vom Wahlergebniss profitiere, es allem beim alten bleibt, oder mir schlechter geht, wird sich zeigen.
ich hatte ja niemals erwartet , gleich nach der wahl einen Job zu bekommen.
--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.09.2005, 23:47 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von NoImag:
Zitat:
Original von LarryJones:
Interessant ist nur die Arroganz der CDU, die sich bei so einem knappen Vorsprung und einem schlechterem Ergebniss als 2002 als Sieger darzustellen versucht. X(


Das unterscheidet sich aber nicht davon, dass sich die SPD und unser Bundeskanzler als Sieger feiern.


Wie war das nochmal? 49% CDU, 45% CDU, 42% CDU? Hähä, die SPD hat keine Chance mehr, Gerhard Schröder ist bald abgesägt. Angie, Angie!

Sorry, aber die SPD kann sich meiner Meinung anch ganz klar als Sieger sehen. Ohne ihr wird keine Regierungskoalition zustande kommen (ausser der höchst unwahrscheinlichen Schwarz-Gelb-Grünen Koalition). Und Merkel ist, nachdem sie und ihre Partei im Rückenwind der Medien das Maul so voll genommen haben, mehr als geschwächt.

Für mich ist klar, dass der deutsche Bürger der deutschen Politik mit dem heutigen Tag eine grosse Lektion erteilt hat.MAl sehen, was sich daraus entwickeln wird.
--
Jeder User verdient seinen Computer.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.09.2005, 23:48 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@NoImag:
> Viel bleibt also nicht mehr übrig.

* Große Koalition unter Schröder
* Große Koalition unter Merkel
* Schwampel
* Rot-grüne Minderheitsregierung
* SPD-FDP-Minderheitsregierung
* CDU/CSU/FDP-Minderheitsregierung

Na wenn das nicht viel ist...

Und wie Vigo schon andeutete: In ein paar Wochen kann alles schon ganz anders aussehen (auch in puncto Ampel-Koalition). Dass sich die Regierungsbildung hinziehen wird, sollte klar sein.

[ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 18.09.2005 um 23:49 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.09.2005, 23:52 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@Vigo:
<<<<Meiner Meinung nach kann noch eine Menge passieren.>>>>>
Ganz meiner Meinung.
Und die FDP ist ja beklannt dafür heute vehemnet gegen etwas zu sein und morgen auf einmal so als wäre es nie anders gewesen vehemnt für das zu sein wo sie gestern dagegen waren, und das so verkaufen als wäre das niemals der Fall gewesen.
Liberal eben.
Ausserdem wissen wir was hinter den Kulissen abläuft ?

Vieleicht behält CarstenB recht und es wird ne Jamica Koalition ( immerhin sind beide Klienen für die legalisierung von Haschisch )


--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 00:04 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
@pixl:

ich halte auch nach der Wahl sehr viel vom Wahlgeheimnis :smokin: .

Nur so viel:

ich stamme aus einer Arbeiterfamilie, was ich noch nicht ganz vergessen habe und habe es *Polemik ein* Genschers Dolchstoß gegen Helmut Schmidt und Birnes damit ermöglichten Putsch *Polemik aus* zu verdanken, dass ich heute einen Beruf ausübe, der mir nicht (mehr) wirklich Spaß macht und mich vorzeitig altern ließ.

Im Übrigen verweise ich auf mein erstes Posting.
Das größte Übel lag dabei für mich in 2 Eigenschaften einer Person, die sie nicht ändern kann (okay, eine könnte man operativ... :lach: ) . Welche das sind, schreibe ich nicht, weil ich mir damit ein paar Feinde (mehr) schaffen könnte. Wobei ich mir denken könnte, dass diese auch für Andere nicht ganz unmaßgeblich waren :P

Den Spaß an meinen Karren haben mir die Spritpreise schon bisher noch nicht ganz verleiden können, da ich mir sonst eh keinen Luxus gönne 8)
Selbst als ich vor 20 Jahren arbeitslos war, habe ich mein damaliges Moped und meinen Manta A nicht verkauft, sondern lieber auf andere Dinge verzichtet. Wobei auch damals meine Situation eine andere als Deine jetzige (in der wäre das wohl auch nicht gegangen) war.


--
Bild: http://home.arcor.de/the_wolf/Bilder/wolfman.jpg

rock down and roll when you're ready
I can't take that DJ thing



[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 19.09.2005 um 00:32 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 00:10 Uhr

Holger
Posts: 8059
Nutzer
Zitat:
Original von pixl:
Nun gut was das betrifft so gehen mir Die grünen den weg nicht konsequent genug , man hätte schon jahren den weg weg vom Öl hin zu alternativen energien wie Methangas salatöl, Pommesfett ect als Treibstoff gehen sollen, denn immerhin ist möglich Otto bzw. Diesel Motoren mit solchen alternativen zu betreiben, und wahrscheinlcih billiger.


Gut Ding will gut Weile haben oder so ähnlich. Wir sind ja immerhin schon bei 3DM pro Liter, also sind die 5DM, die damals mal im Gerede waren, gar nicht mehr so weit.

Und je teurer der Sprit, desto mehr rentieren sich die Alternativen, auch ohne staatliche Förderung.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 00:13 Uhr

Holger
Posts: 8059
Nutzer
Zitat:
Original von NoImag:
Wieso ist das völlig offen? Die FDP hat ganz klar gesagt, dass sie unter den gegebenen Umständen nur für die Opposition zur Verfügung steht. SPD und Grüne haben ganz klar gesagt, dass sie nicht mit der PDS regieren werden. Viel bleibt also nicht mehr übrig.


Ja, wenn man alle diesbezügliche Äußerungen, wer mit wem auf keinen Fall koalieren und unter welchen Umständen in die Opposition gehen wird, zusammennimmt, müssen jetzt wohl alle ihr Wort halten und in die Opposition gehen.
Dann regiert halt die Linke/PDS in einer Minderheitsregierung, bleibt ja nix anderes mehr übrig.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 00:26 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@Holger:
Holzvergaser.
damit hat mein Opa ( der noch dazu Holzwoll Fabrikant war und Millionen vediente) im krieg seinen Horch betrieben.
Klar Kreisenzeizten geben raum für Kreativität, insofern kann eine Energiekriese eine Chance für deutschland darstellen.
Denn wenn ein Land als erstes anfängt Erdöl alternativen flächendeckend einzuführen wird es m. E. deuscthland sein.
da fällt mir ein das patent für holzvergaser ist abgelaufen , und die herstellung solcher ist eigentlich gar schwwer, ich kannte jemanden der wollte die teile an einen genertaor koppeln und nach kanada verkaufen.
als alternative für den teuren Diesel den man in die Holzfällercamps mit enormen Unkosten transportiren muss.
Holzspäne aber gibt es dort überall.

man braucht iegntelich ein grossen Rohr das man mit Holzspänen füllt unten anzündet so das es schwelt , und das obere ende mit einem saugasmotor vebindet .
so hat es mir zumindest mein Opa ( der Ingieneur war erklärt.



Aber auch hier wird werden viele holzabfälle geschreddert und kompostiert , man könnte sich das Kompostieren auch sparen.
--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 00:40 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
@pixl:
bei meinem feierfox dud's, das phoenix.de von Oemer.

Mal was anderes:
Mein Geschichtsgedächtnis ist ja nun bekanntermaßen nicht das beste. Hatte Deutschland nicht schon vor längerer Zeit mal eine Situation, wo keine Partei genug Stimmen hatte um irgendwie regieren zu können? Da ist unseren Vorfahren dann doch gewissermaßen der Himmel auf den Kopf gefallen, oder nicht?
--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 01:13 Uhr

Holger
Posts: 8059
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Mein Geschichtsgedächtnis ist ja nun bekanntermaßen nicht das beste. Hatte Deutschland nicht schon vor längerer Zeit mal eine Situation, wo keine Partei genug Stimmen hatte um irgendwie regieren zu können? Da ist unseren Vorfahren dann doch gewissermaßen der Himmel auf den Kopf gefallen, oder nicht?


Meinst in den zwanziger Jahren?
Da spielten schon auch noch andere Faktoren eine Rolle. Zum Beispiel die allgemeine Konsens- bzw. Koalitionsfähigkeit. Da waren auch am Ende die Parteien, die die Demokratie ablehnten in der Mehrheit.
Und Weltwirtschaftskrise (nicht unser Kriselchen) und Versailler Vertrag, etc.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 01:52 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@Wolfman:
>>>Das größte Übel lag dabei für mich in 2 Eigenschaften einer Person, die sie nicht ändern kann (okay, eine könnte man operativ... :lach: ) .>>
fragt sich nur welche eigenschaften du meintest, mir fällt da uch noch eine dritte ein aber da hat die person endlich eingesehen das man mit wahlen viel verändern kann, zumindest bei der wahl des richtigen Frisörs.


Ehrlich gesagt wenn wir beide die gleiche person emien so fällt mitr auch eine Eigenschaft ein die die person nur operativ ändern könnte,
da sie sich nun mal ganz und gar nicht als Titelfigur eines männermagazins machen würde.
( Wer jetzt schreit ha du bist ein Sexist..... es gibt auch Männermagazine für schwule :D , es muss sich also nicht um eine Frau handeln, und kaum ein Kanddat wirkt irgendwie erotisch , nichtmal Guido)

--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 01:58 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@Holger:
zu erwähnen wäre noch das es für kleinere Parteine viel leichter war einen sitz zu bekommen, so das sich der Reichstag aus zhalosen gruppirungen zusammensetzte, und somit eine regierungsbildung erschwerte.

sowas wie ein Ermächtungsabkommen wäre heute nicht möglich.

allenfalls eine Minderheits regierung mit Tolerieung , was aber kaum vergleichbar ist .


--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 02:24 Uhr

Holger
Posts: 8059
Nutzer
Zitat:
Original von pixl:
@Holger:
zu erwähnen wäre noch das es für kleinere Parteine viel leichter war einen sitz zu bekommen, so das sich der Reichstag aus zhalosen gruppirungen zusammensetzte, und somit eine regierungsbildung erschwerte.

Sehe ich nicht so. Die 5%-Klausel ermöglicht immer noch ein theoretisches Maximum von 16 Parteien mit 6,25% bis zu 19 Parteien mit 5,2%. So viele waren es auch in der Weimarer Republik nicht.
Die Parteien, die sich nicht einigen konnten, hatten mehr als 5%. Deshalb hatte ich die Konsensfähigkeit als wesentlicheren Unterschied herausgestellt.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 04:03 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@Holger:
>>>>Die 5%-Klausel ermöglicht immer noch ein theoretisches Maximum von 16 Parteien mit 6,25% bis zu 19 Parteien mit 5,2%. So viele waren es auch in der Weimarer Republik nicht.<<<<<
okay das ist ein Argument.
Abgesehen davon das wenn soviele parteien in den Bundestag gekommen wären es wirklich sehr lustig geworden wäre.

>>>Deshalb hatte ich die Konsensfähigkeit als wesentlicheren Unterschied herausgestellt.<<<<
Gut, ich denke das ist einer der hauptgründe, für das desaster gewesen,
der ander war wie Du schon erwähnt hast das es vile Parteien gegeben hat die im wesentlichen nicht demokratischen prinzipien treu gewesen waren.
Und ich denke das ist ein wesentlicher Unterschied:
Alle sich im bundestag befindlichen parteien sind verfassungskonform, (Auch wenn Angie meint das es darauf keinen Rechtsanspruch gäbe ( allein dieser satz machte sie für mich unwählbar)
und und unterscheiden sich in nicht so stark voneinader ( ausser der Linkspartei vielicht) das man sich doch noch auf einem Konsens einigen könnte.
denn eine grosse Koaltion ist ja nicht rechnerisch machbar sondern auch inhaltlich.
auch wenn beide parteine leiber was anderes wollte.
Somit ist das Land nicht unregierbar geworden.
Und ich stimme da einigen Experten voll und ganz das es da eben zwei Lager gibt.
das eine rechtsliberal bürgerlich, und andere sozialdemokratisch linke.
Und das Sozial demokratisch linke hat eigentlich die Mehrheit.

la fontaine hat es eben sehr gut verstanden die wichtigen 3,4 % der Spd abzuluchsen.
Was ihn mir nicht sympatischer macht.
Abegsehen davon ist mir immer noch nciht kalr was es für einen sinn hatte diese partei zu wählen, zumal doch den Leuten hätte klar sein müssen das damit nix bezwekct wurde und allenfalls eine schwarz gelbe Koaltion begünstigt wäre.
Wer weiss ( ironie an ) vielicht ist ja La fontaine nur ein heimlcher CSU Agent der das Theater nur verntstaltet hat um der SPD zu schaden :D

was ich aber auch lustig finde das ausgerechnet aus den Reihen der CSU stimmen für eine jamica Koaltion laut wurden.


warum bilden nicht alle ( vier ) parteien eine ganz grosse Koaltion, jede partei bekommt ihre ministerposten, und versuchen einen gemeinsamen konsens zu finden.

I

--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 07:38 Uhr

gunatm
Posts: 1354
Nutzer
Diese Jamaica-Koalition wird es nicht geben.

@Darius Brewka Die CDU hat in Hamburg ihre Inkompetenz in allen sozialen Themen bewiesen und ist jetzt nur zweitstärkste Kraft. Die Grünen haben hier 14% und die SPD über 40%. Alle Direktmandate sind an die SPD gegangen. In Bayern sind alle Direkt-Mandate außer München-Nord an die CSU gegangen. Wer heutzutage noch glaubt 5 Millionen Arbeitslose bei steigendem Energiekosten und höherem Konkurrenzdruck aus dem Ausland in Lohn und Brot zu bekommen lügt. Solange wir Arbeitslose tendenziell in Deutschland weiterhin wie Menschen zweiter Klasse behandeln und keine wirklichen Alternativen finden, wird eine Regierung für Schwarz-Gelb schwierig. 25% Die Linke Wähler im Osten bei den Arbeitslosen sind jetzt das Zünglein an der Waage. Für Eddi sind das ja nur die Frustrierten, aber wer die ausgrenzt, hat zukünftig den Schuss nicht gehört.
--
g.a.c. - german amiga community

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 08:50 Uhr

Zettmaster
Posts: 720
Nutzer
Es war recht spannend gestern abend :P

Ich freue mich das die Linke so stark geworden ist...

Und wer das nicht versteht der sollte nach Sachsen-Anhalt ziehen und
Kapitalismus pur spüren...Da kann keine CDU an die Macht kommen...
Ich sage nur "Visionen" =) Das ist wie wenn man Bill Gates vom AmigaOS
überzeugen möchte...

:dance2: :dance2: :dance2:

Hoffentlich gibt es keine Neuwahlen.




--
µA1 C 750GX 933MHz,512MB Ram,Radeon7000 32MB, LAN (DSL3000+512 Upload),80GB Samsung, DVD-RW & DVD-LW, OS4.0 Upd3 + Diverse andere Software...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 08:57 Uhr

CASSIUS1999
Posts: 918
Nutzer
Es ist wirklich eine interessante Bundestagswahl geworden.

- Ein fast vernichtend schlechter "Wahlsieg" für Frau Merkel. Zweitschlechtestes Ergebnis der Union seit 1949.

M. E. nicht verwunderlich, dass es so gelaufen ist. Schließlich war es für die Union einer der peinlichsten Wahlkämpfe überhaupt.

- 45% Aussage von Stoiber
- Ost-Frust-Aussage von Stoiber
- Ost-Blöd-Aussage von Schönbohm
- Kirchhof-Hin-und-Her und zu spätes einbinden des Merkel-Intimfeindes Friederich Merz
- Keine gute Figur der Spitzenkandidatin.
- Aber dafür sich vor der Wahl feiern, als ob man die Wahl schon gewonnen hat - Da hat jemand die Rechnung ohne den Wirt gemacht.

"Der mögliche Anfang vom Ende Merkels" - so hat es ein ARD-Kommentator genannt. So sehe ich das auch.

Und ich bin mir auch sicher, dass es so einige gibt, die es in der Union genau so sehen. Vieles obengenannte kommt mir nicht zufällig vor.

Ansonsten hoffe ich langsam, das Herr Schröder seinen Rausch heute ausgeschlafen hat - Auch wenn er einen hocheffektiven Wahlkampf gemacht hat, sollte er das "zum Sieg schöntrinken" lassen.
Ich hoffe auf eine große Koalition - Eine "Jamaika-Koalition" wäre wirklich am Wählerwillen vorbei. Allerdings: So oder so ist wohl der Ausstieg vom Ausstieg vom Tisch
--
"Das war nicht nur der Sprung vom Käfer zum Golf, sondern gleich zum schnellen BMW" S. Slabihoud, Computerhistoriker über den Amiga Start
20 Jahre Amiga

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 09:09 Uhr

Massakari
Posts: 1
Nutzer
Das Ergäbnis ist doch eine Katastrophe für Deutschland !

Kein klarer Sieger und niemand der einfach so regieren kann.
Wo sollen den nun die schnellen nötigen Reformen entstehen wenn niemand sie durchsetzen kann ?
Alles ist zum Stillstand verdammt und jetzt gehts erstmal los wer die Macht haben soll !

Schröder wird kaum nachgenben und Merkel ebenfalls nicht.
Aber beide müssen zusammen regieren um das Land wieder auf die Beine zu bekommen.

Gäbe es einen klaren Sieger könnte man sagen jetzt gehts los
Aber so ist es ein Path und es wird Wochen wenn nicht sogar Monate dauern bis sich mal etwas bewegt.

Das ist typisch Deutschland !
Da haben die Wähler die Chance ihr Schicksal in die Hand zu nehmen und was machen sie ?
Die CDU/CSU Anhännger wählen FDP !
Wie blöd muß man eigentlich sein um sowas zu machen ? I-)

Nun heißt es abwarten bis sich irgendeiner todgeredet hat oder an Altersschwäche stirbt denn vorher wird sich nichts bewegen ...

Wenns nach mir ginge würde die Fraktion mit den meißten Stimmen regieren.Egal wieviele Stimmen andere Parteien haben.Koalitionen währen auch nicht möglich.Das geht dann 4 Jahre so bis zur nächsten Wahl.


[ Dieser Beitrag wurde von Massakari am 19.09.2005 um 09:11 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 09:15 Uhr

fatfred
Posts: 236
Nutzer
Zitat:
Original von CASSIUS1999:
Es ist wirklich eine interessante Bundestagswahl geworden.

- Ein fast vernichtend schlechter "Wahlsieg" für Frau Merkel.


Hmmm, wartet doch mal in Ruhe ab, was da u.U. noch kommt! In 2 Wochen wählt Dresden....
Dann wird aus einem "vernichtend schlechten Wahlsieg" vielleicht überhaupt keiner mehr:)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 09:46 Uhr

Andreas_B
Posts: 3121
Nutzer
@CASSIUS1999:
Zitat:
Ich hoffe auf eine große Koalition

Das sehen viele so. Ich finde das übrigens etwas eigenartig, denn warum sollte man sich wünschen, dass ausgerechnet zwei Parteien zusammenarbeiten, die doch recht gegensätzliche Positionen vertreten?
IMHO wäre eine Ampel, eine Rot-Grüne oder Rot-Gelbe Minderheitenregierung oder aus Sicht der CDU-Wähler eine "Schwampel" (dabei die Grünen mehr oder weniger "entmündigt") eher naheliegend.
Ich fände eine große Koalition deshalb weniger erstrebenswert. Meiner Ansicht nach wäre zur Zeit die am besten mit den politischen Richtungen zu vereinbarende Koalition (also die in sich homogenste) eine Ampel. Zwar haben sich die FDP-Politiker strikt dagegen ausgesprochen, aber unmöglich ist es IMHO nicht, das die Ampel zustandekommt.

Ciao
Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 09:54 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@pixl:
> Wer weiss ( ironie an ) vielicht ist ja La fontaine nur ein
> heimlcher CSU Agent der das Theater nur verntstaltet hat um der
> SPD zu schaden

CSU-Agent wohl kaum. Aber dass ein (oder sogar das) Hauptmotiv für seine Rückkehr in die aktive Politik war, der SPD und vor allem Schröder zu schaden, steht für mich außer Frage.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 10:28 Uhr

AC-Pseudo
Posts: 1256
Nutzer
Tja, nach dem Auftritt unter Drogen von Schröder gestern abend ist mit einer großen Koalition wohl kaum zu rechnen. Für die FDP wäre eine Ampel politischer Selbstmord, da ihre Stimmen von CDU-Wählern kommen und die SED ist sowieso außer jeglicher Koalitionsfrage. So blöd ist nicht einmal Schröder, daß er damit koaliert.

Daher: Jamaika oder Neuwahl in 2 Monaten.

Erschreckend ist natürlich besonders, daß 16 Jahre nach dem Mauerfall wieder die SED in den Bundestag einzieht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 10:42 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
Ich sehe die SPD ganz klar als Gewinner. Wenn mir die UNION wirklich erzählen will, dass Deutschland entschieden hat Frau Merkel soll Kanzlerin werden, kann ich darüber nur lachen. Merkel war für mich zu keinem Zeitpunkt eine alternative. Und die Amerikaner wissen schon warum sie sehr enttäuscht über as Wahlergebnis sind. Mit Frau Merkel hätten wir eine Schwache Regierungschefin, die der USA versuchen würde alles recht zu machen. So gehts nicht. Und erhlich gesagt ist es für mich absolut unverständlich, wie trotzdem noch so viele Menschen für Frau Merkel gestimmt haben. Ich will einige wähler nicht als dumm darstellen, aber ist es nicht denkbar, dass viele aus dem Osten Merkel gewählt haben weil sie eben aus dem Osten kommt. Und viele viele Rentner werden ihre Stimme der UNION gegeben haben.

STatt über evebtuelle Neuwahlen zu diskutieren, sollte man einfach mal über einen Volksentscheid nachdenken. Schröder oder Merkel? Sollte sich das Volk für Schröder entscheiden, müssen sich einige Parteien halt umorientieren und eine Koalition mit der SPD eingehen. Ich denke da ganz klar an eine Ampel oder aber an eine große Koalition unter der Dührung Schröders. Etwas anderes sehe ich als unhaltbar, jedenfalls wird es nciht für DAuer sein und Deutschland eher Zurückbewegen.

Und übrigens...Deutschland geht es nicht schlecht!!! Reformen brauchen ihre Zeit. Was soll das werden wenn jetzt die UNION ihren Stiefel durchzieht. In einem Jahr heulen wieder alle rum. Und die Arbeit der SPD war vegebends. Überlegt doch mal!!!

Gruß,
Schaumstoffwahlomat
--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>


[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 19.09.2005 um 10:42 Uhr editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 19.09.2005 um 10:43 Uhr editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Schaumstofflumpi am 19.09.2005 um 10:44 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 10:46 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von AC-Pseudo:
Tja, nach dem Auftritt unter Drogen von Schröder gestern abend...


Ich halte diesen Auftritt für kalt kalkuliert. Dafür ist Schröder zu helle.

Zitat:
Daher: Jamaika oder Neuwahl in 2 Monaten.

Ich bin mir 100% sicher, das Schröder genau das im Sinn gehabt hat, bei seinem Auftritt gestern. Ich denke, nächstes Wochenende bekäme die SPD ihre Mehrheit zurück.

Zitat:
Erschreckend ist natürlich besonders, daß 16 Jahre nach dem Mauerfall wieder die SED in den Bundestag einzieht.

Die Linkspartei mag zwar ihre Wurzeln in der SED haben. Die über 8% für Linkspartei / WASG auf "SED" zu reduzieren, ist aber unsachlicher Kurzschluß. Dort sind u.a. auch die Wähler gelandet, die mit den Reformen von Rot/Grün nicht einverstanden waren, aber Merkel - die es unzweifelhaft noch doller treiben will - nicht als Alternative ansahen.

Auch diese 8% sind eine Wählerbotschaft, und man darf mit ihnen nicht koalieren wollen - respektieren muß man sie dennoch.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 10:46 Uhr

AC-Pseudo
Posts: 1256
Nutzer
Zitat:
Original von Schaumstofflumpi:
Ich sehe die SPD ganz klar als Gewinner.


Äh, die höchsten Verluste aller Parteien und der Verlust der Regierungsmehrheit sind ein Anzeichen für Gewinn??? Gott bewahre mich vor solchen Siegen...

Die SPD hat verloren, das bürgerliche Lager nicht gewonnen. Das sind die Fakten. Die CDU-Verluste sind zur FDP marschiert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 10:50 Uhr

Schaumstofflumpi
Posts: 1292
Nutzer
Ich wollte damit nur sagen, dass Schröder ganz klar Kanzler bleiben wird! Die UNION ist der absolute Verlierer und Merkel ist einfach zu schwach um ein Land wie die Bundesrepublik zu führen.
--
<<<~~~| Schaumstofflumpi |~~~>>>

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.09.2005, 10:53 Uhr

AC-Pseudo
Posts: 1256
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Die Linkspartei mag zwar ihre Wurzeln in der SED haben. Die über 8% für Linkspartei / WASG auf "SED" zu reduzieren, ist aber unsachlicher Kurzschluß. Dort sind u.a. auch die Wähler gelandet, die mit den Reformen von Rot/Grün nicht einverstanden waren, aber Merkel - die es unzweifelhaft noch doller treiben will - nicht als Alternative ansahen.


Die "Linkspartei" ist die SED, unbenannt 1989 in SED-PDS, 1990 in PDS und 2005 in "die Linke", dazu noch ein paar einverleibte Sozialromatiker vom linken Abgrund der Gesellschaft. Paßt ja zu einer Einheitspartei. Haben ja schon einmal andere linke Parteien einverleibt.

Das hat nichts mit Wurzeln zu tun. Das IST die SED. Genau die Partei der Mauerschützen, Stasi etc. Daß es genügend Leute gibt, die das nicht kapieren, spricht nicht für die Wähler.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- 3 4 5 6 7 >> Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > grosse Koalition? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.