amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Programmierung > AmiDevCpp [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 [ - Beitrag schreiben - ]

05.10.2005, 20:17 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
Wie einige vielleicht schon gemerkt haben, hat sich bei dem Installationsprogramm für AmiDevCpp ein kleiner Fehler eingeschlichen.
Der Fehler macht sich nur beim kompilieren von C++ Programmen bemerkbar.
Dort bricht der Linker mit der Fehlermeldung ab, das die Datei crt0.o nicht gefunden wurde.

Abhilfe:
Im AmiDevCpp Installationsverzeichnis muss das Cygwin-Setup Programm ausgeführt werden (Schwarzes C mit grünem Pfeil).
Dort dann "Install from Local Directory" wählen und im nächsten Schritt bei Root Directory, das AmiDevCpp Installationsverzeichnis auswählen.
Das gleiche gilt für das "Local Package Directory".
Das Installationsprogramm sollte sich schließlich mit "Nothing needed to be Installed" verabschieden.

Danach sollte alles funktionieren.


P.S. Ich arbeite bereits an dem Installtionsprogramm und werde in nächster Zeit ein neues Paket zum Download anbieten. Falls also Jemand weitere Fehler entdeckt, bitte hier melden.

--
http://amidevcpp.kilu.de/

[ Dieser Beitrag wurde von Kaesebroetchen am 05.10.2005 um 20:29 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2005, 17:23 Uhr

bruZard
Posts: 307
Nutzer
Danke dafür! :)

Nochwas: Das Herunterladen der vielen kleinen Pakete ist ausgesprochen lästig. Ich könnte das Setup auf meinem Webspace als Singlefile hosten wenn Bedarf besteht und der Autor nix dagegen hat.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2005, 17:54 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
@bruZard:

Gerne !

Nimm dafür aber bitte die neue Version
Bitte poste dann den Link hier.
Ich baue den dann auf der Downloadseite mit ein.

@Alle
Ich habe soeben eine neue Version hochgeladen, die alle Installationsprobleme beseitigen sollte:

http://amidevcpp.kilu.de/AmiDevCpp/inhalt.html

Wär nett wenn das jemand ausprobieren würde, indem er das ganze an einer möglichst unwahrscheinlichen Stelle installiert und ein neues C++ Projekt erzeugt und kompiliert.
Die Alte Version muss natürlich vorher deinstalliert werden.
--
http://amidevcpp.kilu.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2005, 18:48 Uhr

bruZard
Posts: 307
Nutzer
...würde ich gern updaten ... aber der Packer verlangt "Disk 23" von mir ... sind allerings alle da (mehrmals geprüft)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.10.2005, 19:03 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
Zitat:
Original von bruZard:
...würde ich gern updaten ... aber der Packer verlangt "Disk 23" von mir ... sind allerings alle da (mehrmals geprüft)


Hab das vorhin selbst nochmal getestet. Wahrscheinlich fehlt dir die ".022" Datei, da war ein falsch gesetzter Link. Habe ich aber schon korrigiert.
--
http://amidevcpp.kilu.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.10.2005, 09:30 Uhr

bruZard
Posts: 307
Nutzer
OK, ich habe die letzte Version als Singlefile hochgeladen. Der Direktlink lautet:

http://www.bruzard.de/download/AmiDevCpp_Setup.exe

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.10.2005, 10:02 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
@bruZard:

Danke dafür !

Hast du die Version mal getestet ?
Bei mir meldete der Compiler bei C Projekten, "segmentation fault"
C++ Projekte liefen.

Falls der Fehler auch bei dir auftritt, dann lad doch bitte die
ganz neue Version herunter:

http://amidevcpp.kilu.de/AmiDevCpp_v04/inhalt.html
--
http://amidevcpp.kilu.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.10.2005, 11:10 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
@bruzard

Ich den Link auf deinen Webspace gelegt.
Ich habe den allerdings auf der Seite mit der vorletzten Version untergebracht:

http://amidevcpp.kilu.de/AmiDevCpp/inhalt.html


Die aktuelle Version heisst nach dem Entpacken AmiDevCpp_Setup_v04.exe

Wäre Super wenn mal jemand die alte Version auf den oben beschriebenen Fehler testen würde, bzw. die die neue auf Fehlerfreiheit.
--
http://amidevcpp.kilu.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.10.2005, 11:45 Uhr

bruZard
Posts: 307
Nutzer
Ich habe das neue Archiv (V4) hochgeladen. Hier der neue Direktlink:

http://www.bruzard.de/download/AmiDevCpp_Setup_v04.exe

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.10.2005, 17:36 Uhr

bruZard
Posts: 307
Nutzer
@Kaesebroetchen:
Ich finde Dein Projekt ausgesprochen interessant und nützlich und würde gern Werbung dafür machen ... allerdings fehlen mir jegliche Infos zum Autor dieses Paketes. Wenn Du willst dass Du als Autor genannt wirst wäre es schön wenn Du mir mehr als ein Kaesebroetchen zukommen lassen würdest ... evtl. an meine EMail Adresse ;)
Wenn es Dir Banane ist verweise ich halt einfach nur auf Deine Site und meinen Komplett-Download.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.10.2005, 19:10 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
Zitat:
Original von bruZard:
Ich finde Dein Projekt ausgesprochen interessant und nützlich und würde gern Werbung dafür machen ... allerdings fehlen mir jegliche Infos zum Autor dieses Paketes. Wenn Du willst dass Du als Autor genannt wirst wäre es schön wenn Du mir mehr als ein Kaesebroetchen zukommen lassen würdest ... evtl. an meine EMail Adresse ;)
Wenn es Dir Banane ist verweise ich halt einfach nur auf Deine Site und meinen Komplett-Download.


Hab dir eine mail geschickt.
Den Download-Link habe ich auch auf die Seite gelegt.


@Alle

Ich würde schon gerne wissen, ob jetzt alles fehlerfrei funktioniert.
Hat mal jemand die letzte Version (v0.4) getestet ?
--
http://amidevcpp.kilu.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.10.2005, 22:23 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von Kaesebroetchen:
@Alle

Ich würde schon gerne wissen, ob jetzt alles fehlerfrei funktioniert.
Hat mal jemand die letzte Version (v0.4) getestet ?


Hab sie nur kurz und unvollständig antesten können (wg. Mangel an geeigneten C++-Quellen vor allem ;) ). C-Quellen werden aber anstandslos kompiliert (sogar mit den nervigen Makros :D )

Bisher habe ich aber keine eklatanten Mängel bemerkt. Ich werd morgen auch noch mal den Verzeichnisbaum kontrollieren, ob jetzt alles sein Richtigkeit hat, im groben Überblick sah es aber gut aus.

Gute Arbeit! :)

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.10.2005, 23:08 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
@whose:
Das Intuition Beispiel sollte sowohl mit C als auch C++ kompilieren.
Bei mit trat zwischenzeitlich bei C++ der Fehler "crt0.o not found" und bei C "Segmentation fault" auf.
Zum testen, solltest du das Programm in anderes Verzeichnis/Laufwerk als sonst installieren und alte Versionen löschen oder umbenennen um die korrekte Konfiguration bzgl. Pfade usw. zu testen.
Was aber auf jeden Fall nicht klappt, sind Pfade mit Leerzeichen, also z.B. "C:\Program Files\usw\..."
(Das ist ein Problem von Cygwin, denke ich)

Am besten wäre aber, wenn es mal jemand testet, der das vorher noch nie installiert hatte.
--
http://amidevcpp.kilu.de/

[ Dieser Beitrag wurde von Kaesebroetchen am 09.10.2005 um 23:09 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.10.2005, 23:50 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von Kaesebroetchen:
@whose:
Das Intuition Beispiel sollte sowohl mit C als auch C++ kompilieren.
Bei mit trat zwischenzeitlich bei C++ der Fehler "crt0.o not found" und bei C "Segmentation fault" auf.


Hier gabs keine Probleme. Vorher alte Installation auf C: beseitigt und auf D: installiert, Anwendungsdaten habe ich aber drin gelassen, um zu prüfen, ob der Installer korrekt arbeitet. Tut er, die Daten werden überschrieben. Compilieren geht problemlos, sowohl im C- als auch C++-Modus.

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.10.2005, 23:57 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
@whose:
Da bin ich beruhigt :) :)

Um Cygwin korrekt zu installieren, muss nämlich so einiges gemacht werden, da die Pfade nicht nur lokal, sondern auch in der Windows Registry gespeichert werden müssen. Ziemlich kompliziert und fehlerträchtig das ganze.
Wär schön, wenn das noch ein paar Leute testen würden. Am besten welche, die vorher weder Cygwin, noch Dev-Cpp installiert hatten.
--
http://amidevcpp.kilu.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 11:52 Uhr

TerAtoM
Posts: 1230
Nutzer
Hallo,

ich habe das ganze auf ein komplett neu installiertes WinXP (mit allen Win-updates) installiert und mal die beiden (c/c++) Versionen compilieren wollen. Das C programm ging ohne probleme und funtzt mit der ixemul.library auf einen Amiga. Das C++ jedoch bringt "cannot open crt0.o: No such file or directory.".

Das passiert bei "Inuition Application" & "Shell Application".

CU TerA


--
Bild: http://img.photobucket.com/albums/v283/TerAtoM/TeratomLogo.jpg


A4K 604e/233MHz 060/50MHz 146MB CV64_3D+SD & CVPPC
Band: http://www.TERATOM.de - Amiga: http://www.AmigaProject.de.vu
Privat: http://www.TerAmigA.de.vu - Profession: http://www.Xavo.de


[ Dieser Beitrag wurde von TerAtoM am 10.10.2005 um 11:53 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 13:20 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
Ich habe nur das allererste amidev benutzt.(dauert ja sehr lange mit 68k modem runterzuladen)

Ich habe die (hyper)layers.library von AROS damit compiliert um damit mal die OS3.1 layerslibs
zu ersetzen.das compilieren habe ich hinbekommen,aber beim linken kommt der linker fehler _kprintf
fehlt.andre errors bekomme ich keine

Ich habe dann das lib verzeichniss nach text durchsucht,aber fand keinen Befehl kprintf.

irgendwie fehlt der bei amidev.hat da jemand ne lib dafür.Mein alter Aztec C hatte den Befehl auch,
müsste also in C linkerlib sein.nur die linker libs sind nicht kompatibel,so das ich das aztec C zeugs nicht nutzen kann

irgendwie gab es mal ne amigalib wie ich mich dunkel erinner wo auch andre amiga typische sachen drin waren

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 14:44 Uhr

whose
Posts: 2156
Nutzer
Zitat:
Original von bernd_roesch:
Ich habe nur das allererste amidev benutzt.(dauert ja sehr lange mit 68k modem runterzuladen)

Ich habe die (hyper)layers.library von AROS damit compiliert um damit mal die OS3.1 layerslibs
zu ersetzen.das compilieren habe ich hinbekommen,aber beim linken kommt der linker fehler _kprintf
fehlt.andre errors bekomme ich keine

Ich habe dann das lib verzeichniss nach text durchsucht,aber fand keinen Befehl kprintf.

irgendwie fehlt der bei amidev.hat da jemand ne lib dafür.Mein alter Aztec C hatte den Befehl auch,
müsste also in C linkerlib sein.nur die linker libs sind nicht kompatibel,so das ich das aztec C zeugs nicht nutzen kann

irgendwie gab es mal ne amigalib wie ich mich dunkel erinner wo auch andre amiga typische sachen drin waren


kprintf() befindet sich meines Wissens nach in der debug.lib, also gesondert von der amiga.lib, welche Du meintest. Muß ich mal nachschauen, wo die in AmiDevCpp abgeblieben ist. Sobald ich wieder zu Hause bin, kümmere ich mich darum.

@Kaesebroetchen:

Wie TerA zeigte, paßt also die ganze Geschichte doch noch nicht. crt0.o gehört zum GCC. Ich vermute mal, daß das der CygWIN-Part des ganzen Pakets ist, oder? Klingt jedenfalls wahrscheinlich, nachdem es bei mir problemlos läuft, ich hatte es ja schon einmal installiert. Was ich allerdings nciht begreife ist, daß es einwandfrei funzt, obwohl sich nun alles auf einer ganz anderen Partition befindet :shock2:

Also noch Nacharbeit an den Pfaden...

Grüße

--
---

:boing: µA1 PPC 750GX-800
:boing: A4000 PPC 604e-233

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 15:16 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
Zitat:
Original von TerAtoM:
Hallo,

ich habe das ganze auf ein komplett neu installiertes WinXP (mit allen Win-updates) installiert und mal die beiden (c/c++) Versionen compilieren wollen. Das C programm ging ohne probleme und funtzt mit der ixemul.library auf einen Amiga. Das C++ jedoch bringt "cannot open crt0.o: No such file or directory.".

Das passiert bei "Inuition Application" & "Shell Application".


Erst mal danke für die Rückmeldung.

Jetzt ein paar Fragen:

Benutzt du die neueste Version (v 0.4), oder eine ältere ?

Ist in deinem Installationspfad vielleicht ein Verzeichnisname mit Leerzeichen (z.B. Eigene Dateien). Falls ja, probier es mal woanders zu installieren.

Falls das alles nicht zutrifft, dann starte mal die Windows Kommandozeile (Start->ausführen "cmd") und wechsle in das Amidevcpp Verzeichnis (wo immer du es installiert hast) und dort in das bin Verzeichnis. Dort gibts du dann mount ein. Die ausgegebenen Informationen, kannst du dann hier posten.


--
http://amidevcpp.kilu.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 15:23 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
Zitat:
Original von bernd_roesch:
Ich habe nur das allererste amidev benutzt.(dauert ja sehr lange mit 68k modem runterzuladen)

Ich habe die (hyper)layers.library von AROS damit compiliert um damit mal die OS3.1 layerslibs
zu ersetzen.das compilieren habe ich hinbekommen,aber beim linken kommt der linker fehler _kprintf
fehlt.andre errors bekomme ich keine

Ich habe dann das lib verzeichniss nach text durchsucht,aber fand keinen Befehl kprintf.

irgendwie fehlt der bei amidev.hat da jemand ne lib dafür.Mein alter Aztec C hatte den Befehl auch,
müsste also in C linkerlib sein.nur die linker libs sind nicht kompatibel,so das ich das aztec C zeugs nicht nutzen kann

irgendwie gab es mal ne amigalib wie ich mich dunkel erinner wo auch andre amiga typische sachen drin waren


Das Problem hatte ich auch schon (bei SDL).
Geh mal ins Menü Werkzeuge->Compiler Optionen
Und gib bei diese Befehle zu Linker Kommandozeile hinzufügen hinter dem -s folgendes ein:
-noixemul Kann sein das das schon hilft. Kann aber auch sein das dann der kprintf Fehler weg ist dafür andere Fehler auftauchen. In dem Fall musst du ein bisschen an den #Includes herumprobieren (proto, inline usw.)
--
http://amidevcpp.kilu.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 15:51 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Der Vollständigkeit halber sollte das intuition-Beispiel auch die libraries unter Angabe korrekter Versionsnummern (statt 0) öffnen. Für OpenWindowTagList benötigt man mindestens 36.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 16:40 Uhr

bruZard
Posts: 307
Nutzer
Da ich hier auf Arbeit weder einen Amiga, noch eine Amiga-Emulation zur Verfügung habe kann ich es nicht wirklich testen ;) Ein "helloworld" wurde jedenfalls anstandslos kompiliert ... ob das jetzt auch läuft weiß ich nicht. Sourcen die ich wahllos aus dem Aminet ausprobiert habe wurden nie ohne Fehler kompiliert. Da ich kein versierter C Programmierer bin und jegliche Compiler Meldungen mir absolut garnichts sagen bin ich natürlich nicht in der Lage einen Fehler zu suchen :)

In einem der Sourcen hat der Compiler jedenfalls gezickt als die OS Version extern deklariert wurde (Frage mich bitte nicht nach dem genauen Wortlaut der Zeile) ... war ein C Source, kein ++.
Ich glaube es war so eine AGA Copper Demo.

Ich finde das Projekt nur deshalb interessant und hoste es weil es eines der wenigen ist welches über den Tellerrand schaut und auch dem "anderen Ufer" ermöglicht was zu machen. Ich habe mich vor Jahren zuletzt mit Storm C(3) geplagt und vermisse das Entwickeln direkt unter AMIGA eigentlich nicht wirklich ;)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 16:40 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
Das crt.o befindet sich in amidevcpp\usr\local\amiga\m68k-amigaos\lib

Was mir aber bei devcpp aufgefallen ist,sobald wan irgendwelche .c files einbindet
wo eine fileebene höher liegen als amidev,kam bei mir meldung,dass das file nicht gefunden wird beim cmpilieren

z.b

gcc wurde mit der meldung gestartet ../arossource/rom/hyperlayers/.... .die
.. am anfang mag wohl win nicht.evtl kann man da was machen

Ich habe amidev in e:\amiga\amidevcpp

die aros SDK includes sind in

e:\amiga\amidevcpp\usr\local\amiga\include\aros\

arossource hatte ich in e:\amiga\arossource
Da ging es nicht

erst als ich arossource nach

e:\amiga\amidevcpp\usr\local\amiga\arossource kopierte ging es

wenn man also im compiler log irgendwas mit ../ sieht dann kann es probleme machen,evtl auch beim linken

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 16:57 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
Zitat:
Original von bernd_roesch:
Das crt.o befindet sich in amidevcpp\usr\local\amiga\m68k-amigaos\lib

Was mir aber bei devcpp aufgefallen ist,sobald wan irgendwelche .c files einbindet
wo eine fileebene höher liegen als amidev,kam bei mir meldung,dass das file nicht gefunden wird beim cmpilieren


Wie hast du die Dateien denn eingebunden ?
Bei DevCpp musst du externe C-Dateien immer im Menü Projekt->Zum Projekt hinzufügen einbinden.
Grundsätzlich gilt für AmiDevCpp auch alles, was in der DevCpp Hilfe steht. Lohnt sich auf jeden Fall da mal einen Blick hineinzuwerfen.

@bruzard
Was Probleme mit Aminet Sourcen angeht...
Da hat AmiDevCpp natürlich die gleichen Problem wie der native gcc, denn 'hinter' AmiDevCpp werkelt schließlich ein gcc.

@Holger

Ist notiert ! Danke.
Ich will aber erst mal abwarten ob es noch grundsätzliche Probleme mit der Installtion gibt, bevor ich wieder eine neue Version hochlade.
--
http://amidevcpp.kilu.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 17:44 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
Die dateien habe ich mit dem + symbol icon dateien zum project hinzufügen gemacht.devcpp versucht immer relative pfade zu nehmen auch wenn der Dateirequester die absoluten Pfade angezeigt hat.bei mir ist nun die gcc commandline usr/....



>Sourcen die ich wahllos aus dem Aminet ausprobiert habe wurden nie ohne Fehler kompiliert.

Ein grosses Problem bei C sind die #include Befehle
Wenn man bei VisualC bei #include auf F1 drückt
erfährt man das #include <myprog.h> nicht im aktuellen verzeichnis des c source sucht.

also wenn myprog.c in f:\mydir und myprog.h auch in f:\mydir steht,kommt ein error wenn das myprog.c die Zeile
enthält

#include <myprog.h>

entweder man muss nen include Pfad anlegen auf das sourcedir,oder man ändert es nach #include "myprog.h".
Bei aros wäre das halt viel arbeit,manche .c files machen es mit " " manche mit < > beim selben include.
vermutlich legt da der autobuilder automatisch nen includepfad auf das sourcedir an.

Kann auch bei andren Linux progs sein.amidevcpp tut das nicht,evtl kann man es auch ändern,aber ich weiss nicht wie
Ich geb halt das sourcedir auch als includepfad an,dann geht es.

in winuae sind alle files mit " " included,da hab ich das Problem nicht gesehen



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 20:02 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von bernd_roesch:
Ein grosses Problem bei C sind die #include Befehle
Wenn man bei VisualC bei #include auf F1 drückt
erfährt man das #include <myprog.h> nicht im aktuellen verzeichnis des c source sucht.

also wenn myprog.c in f:\mydir und myprog.h auch in f:\mydir steht,kommt ein error wenn das myprog.c die Zeile
enthält

#include <myprog.h>

entweder man muss nen include Pfad anlegen auf das sourcedir,oder man ändert es nach #include "myprog.h".

Und das ist absolut richtig so.
#include <datei>
durchsucht die system-includes und
#include "datei"
durchsucht die user-includes
Zitat:
Bei aros wäre das halt viel arbeit,manche .c files machen es mit " " manche mit < > beim selben include.
vermutlich legt da der autobuilder automatisch nen includepfad auf das sourcedir an.

shit happens.
Aber wer will schon ein ganzes OS von Entwicklern, die schon bei dieser Trivialität versagen...
Zitat:
in winuae sind alle files mit " " included,da hab ich das Problem nicht gesehen

So sollte es halt bei jeder in C entwickelten Software sein.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 20:07 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von bernd_roesch:
Das crt.o befindet sich in amidevcpp\usr\local\amiga\m68k-amigaos\lib

Was mir aber bei devcpp aufgefallen ist,sobald wan irgendwelche .c files einbindet
wo eine fileebene höher liegen als amidev,kam bei mir meldung,dass das file nicht gefunden wird beim cmpilieren


Das liegt an cygwin. Das Verzeichnis, das devcpp enthält, enthält auch die cygwin-Umgebung, deshalb ist dieses Verzeichnis auch root (/) und hat somit keine parent (..).

Du kannst das evtl umgehen, wenn Du absolute Pfade in der Form /cygdrive/Laufwerk angibst. Also für e:\amiga\arossource gibst Du /cygdrive/e/amiga/arossource als Verzeichnis an. Für make und gcc geht das auf jeden Fall, ich weiß allerdings nicht, ob devcpp das richtig handhabt.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 20:54 Uhr

bernd_roesch
Posts: 364
[Benutzer gesperrt]
>shit happens.
>Aber wer will schon ein ganzes OS von Entwicklern, die schon bei dieser Trivialität versagen...

Aber schau dir mal AROS source an.auch für X86 64 bit findet sich schon einiges drin.
Es ist viel mehr aufwand alles platformunabhängig zu machen.da passierrt es halt das der builder nen include link setzt

schon allein das configure script hat mehr als 300 kb.Das ist schon ne grosse Leistung,auch wenn es keiner sieht.
festgelegt auf nur eine platform ist alles viel viel einfacher.Man braucht kein buildsystem welches irgendwelche
CPU spezifischen defines erzeugt damit die paramterübergabe zwischen anwenderprog und OS klappt und die includes
überall gehen

schon ein OS lib aufruf muss je nach dem target system anders gehen,die aufrufkonventionen müssen
auf die target CPU angepasst werden ohne irgend ne zeile code in der lib zu ändern includes oder anwenderprog

AROS_LH2(LONG, BehindLayer,

/* SYNOPSIS */
AROS_LHA(LONG , dummy, A0),
AROS_LHA(struct Layer *, l , A1),

AROS_LIBFUNC_INIT
...
AROS_LIBBASE_EXT_DECL(struct LayersBase *,LayersBase)
AROS_LIBFUNC_EXIT

nicht zuletzt die vielen treiber wo aros schon hat.wenn man sich nur auf eine platform konzentriert hätte,
wäre man auch schneller vorangekommen.Und auch wenn es auf dem amiga sowas wie an einem Strang ziehen gäbe

aber shit happens

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 22:56 Uhr

Mazze
Posts: 263
Nutzer
Leider habe ich hier Probleme mit meinem 'Confgui' http://www.aminet.net/search.php?query=confgui


Ich habe das Programm ursprünglich mit vbcc geschrieben, um es mit gcc kompilieren zu können, war eine kleine Änderung nötig:
In der Datei interface_ra.c musste ich "AllocChooserNode..." durch
code:
struct TagItem ti [] = {
    {CNA_Text, (ULONG) name},
    {TAG_DONE}};
newnode = AllocChooserNodeA( ti );


ersetzen. Ich habe es dann auf dem WinUAE-Amiga mit gcc 3.3 übersetzt.

Ich habe dann eine Datei test.dlg mit dem Inhalt
integer test 5
erzeugt und dann mit 'confgui g=test.dlg c=test.cfg aufgerufen.

Auf dem WinUAE-Amiga läuft es sowohl mit als auch ohne -noixemul

Unter DevCPP sieht es so aus:
ohne -noixemul bekomme ich den Fehler:
"undefined reference to __eprinftf"

mit -noixemul läuft der Kompiler bzw. Linker durch. Wenn ich das Programm mit der obigen Test-Datei aufrufe, crasht es mit "8...4"-Guru.

Watt nu?
--
Meine Homepage

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.10.2005, 23:09 Uhr

Kaesebroetchen
Posts: 643
Nutzer
@Mazze:
Keine Ahnung woran das liegen könnte. Dafür kenne ich mich zuwenig mit dem gcc aus.
Der gcc von dev-cpp ist der 3.4.0. vielleicht probierst du mal den 2.9.5 ?
Um den zu installieren, musst du nur das amiga verzeichnis in usr/local löschen und den 2.9.5 entsprechend den Anweisungen von
http://www.zerohero.se/cross/index2.html

dieser Seite zu installieren.



--
http://amidevcpp.kilu.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 4 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Programmierung > AmiDevCpp [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.