amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Monitor bekommt Spannungsspitzen? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

19.12.2005, 15:17 Uhr

Sprocki
Posts: 655
Nutzer
Hi Leute,

seit ein paar Tagen kommt bei meinem CRT folgendes Verhalten alle paar Stunden vor: das Bild kommt mir förmlich entgegen, d.h. es vergrößert sich stark, wie wenn man hineinzoomt. Das dauert nur ca. eine Sekunde, weshalb ich das genauer schwer feststellen kann. Dabei wird es sehr dunkel und unscharf, zoomt dann aber wieder zurück. Gleichzeitig höre ich ein leises Geräusch, ungefähr so ähnlich, wie wenn man einen Kaltgerätestecker in ein Netzteil steckt, klingt aber noch etwas anders, da es nicht so brutzelt wie bei diesem. Danach ist alles wieder wie gehabt, d.h. ich sehe keine Beeinträchtigung am Bild oder Schäden am Monitor. Es riecht auch nichts, so daß ich von beschädigten Bauteilen ausgehen könnte.
Nun kommt das aber häufiger vor und beunruhigt mich. Was kann der Grund sein? Der Monitor ist klasse, darum will ich ihn noch möglichst lang benutzen. Im Moment habe ich allerdings das Gefühl, daß er mir bald stirbt.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2005, 15:54 Uhr

Tomcat
Posts: 586
Nutzer
Sowas ähnliches hatte ich, als mit mein CTX-Monitor kaputtgegangen ist. Scheint der Zeilentrafo zu sein.

Tomcat

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2005, 16:14 Uhr

Sprocki
Posts: 655
Nutzer
Wie reparabel/teuer ist sowas ungefähr?
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2005, 16:51 Uhr

Tomcat
Posts: 586
Nutzer
Keine Ahnung, der Zeilentrafo ist nicht mehr zu bekommen. Der Monitor ist ein CTX 1995UE, 19", mit 2 Eingängen.Jabe noch 1200DM damals dafür bezahlt. :(

Tomcat

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2005, 17:06 Uhr

VMC
Posts: 115
Nutzer
Zitat:
Original von Sprocki:
Hi Leute,

seit ein paar Tagen kommt bei meinem CRT folgendes Verhalten alle paar Stunden vor: das Bild kommt mir förmlich entgegen, d.h. es vergrößert sich stark, wie wenn man hineinzoomt. Das dauert nur ca. eine Sekunde, weshalb ich das genauer schwer feststellen kann. Dabei wird es sehr dunkel und unscharf, zoomt dann aber wieder zurück. Gleichzeitig höre ich ein leises Geräusch, ungefähr so ähnlich, wie wenn man einen Kaltgerätestecker in ein Netzteil steckt, klingt aber noch etwas anders, da es nicht so brutzelt wie bei diesem. Danach ist alles wieder wie gehabt, d.h. ich sehe keine Beeinträchtigung am Bild oder Schäden am Monitor. Es riecht auch nichts, so daß ich von beschädigten Bauteilen ausgehen könnte.
Nun kommt das aber häufiger vor und beunruhigt mich. Was kann der Grund sein? Der Monitor ist klasse, darum will ich ihn noch möglichst lang benutzen. Im Moment habe ich allerdings das Gefühl, daß er mir bald stirbt.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)


Hallo Sprocki,

ist zwar schon lange her das ich Monitore repariert
habe, aber deine Schilderung lässt mich auf einen
defekten Elektrolytkondensator schliessen der keine
Funktion mehr hat/defekt ist.

Sowas bekommst du auch für kleines Geld von Radio
Fernseh Fachmann um die Ecke repariert. Wobei kleines
Geld schon 100.- Euro sein kann, je nach Zeitaufwand.

(Habe noch einen alten SUN Festfrequenz Monitor der
sogar gegen einen Atomschlag gewappnet ist.. glaubt
mir der hat mehr Blech und Schrauben zu entfernen als
Eure Keyboards Tasten haben.. bevor man an die Teile
der Platinen rannkommt :)

Mit freundlichen Grüßen,

Harald Frank

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2005, 17:17 Uhr

Rene
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
(Habe noch einen alten SUN Festfrequenz Monitor der
sogar gegen einen Atomschlag gewappnet ist.. glaubt
mir der hat mehr Blech und Schrauben zu entfernen als
Eure Keyboards Tasten haben.. bevor man an die Teile
der Platinen rannkommt :)

Mit freundlichen Grüßen,

Harald Frank



Die Sun Festfrequenz Monitore waren meist SONY GDM XXXX Modelle.


[ Dieser Beitrag wurde von Rene am 19.12.2005 um 17:20 Uhr editiert. ]

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2005, 18:12 Uhr

Sprocki
Posts: 655
Nutzer
@Tomcat:

Sieht bei mir so ähnlich aus. Meiner ist ein iiyama Vision Master Pro 450, auch 19", kostete mich vor knapp 7 Jahren 1300 DM. 100 EUR würde ich mir vielleicht noch gefallen lassen. Die Frage ist, in welchem Zeitraum ich jetzt mit seinem Ende rechnen muß und wie das dann genau aussieht. Macht es einmal *puffknallopeng* - und er fliegt mir um die Ohren? Oder geht das Bild einfach aus?
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2005, 18:21 Uhr

Tomcat
Posts: 586
Nutzer
Bei mir wars so, daß es immer schlimmer wurde mit den Symptomen (knacken im Gerät, Bild baute sich immer wieder neu auf, sah aus wie rauszoomen), bis er es nur noch machte. Dann mußte halt ein neuer her.

Tomcat

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2005, 18:40 Uhr

platon42
Posts: 400
[Ex-Mitglied]
@Sprocki:

Mein iiyama Vision Master 17", der sage und schreibe 10 Jahre gehalten hat (und tatsächlich mein erster und einziger CRT war), hatte vor einem halben Jahr ein ähnliches Problem... das Bild ist etwas zusammengefallen (sah aus, als würde die vertikale Ablenkspule nicht korrekt angesteuert werden und hat im oberen Teil die Zeilen sehr stark gestaucht und nach unten hin immer weitläufiger gemacht) und hat dann leicht gewackelt. Durch Zuführen kinetischer Energie (an die Seite batschen) konnte man das Bild manchmal wieder stabilisieren. Mehrere Versuche, den durch Säubern von Kontakten usw. wieder zum Laufen zu bringen, haben nicht gefruchtet. Schließlich habe ich ihn durch ein TFT ersetzt. Aber er hatte mir sehr gute Dienste geleistet.

Ich würde mir keine Sorgen machen, dass er Dir um die Ohren fliegt, ist ja kein struktureller Defekt der Röhre, sondern eher was mit der Ablenkelektronik oder Zeilentrafo.

--
--
Best Regards

Chris Hodges

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2005, 18:58 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Ich würde mir keine Sorgen machen, dass er Dir um die
>Ohren fliegt, ist ja kein struktureller Defekt der Röhre,
>sondern eher was mit der Ablenkelektronik oder Zeilentrafo.

Ein Zeilentrafo kann auch ziemlich laut werden bei einen
Windungsschluss. Hab auch bei meinem Monitor angst, bei
Auflösungen ab 800x600 ändert sich seit einer weile die
Horizontale größe des Bildes.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2005, 23:06 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Tomcat:
Bei mir wars so, daß es immer schlimmer wurde mit den Symptomen (knacken im Gerät, Bild baute sich immer wieder neu auf, sah aus wie rauszoomen), bis er es nur noch machte. Dann mußte halt ein neuer her.

Das hatte ich mal bei einem Fernseher. Das Problem war eine kalte Lötstelle am Zeilentrafo, der Draht lag nur noch lose drauf. Festgelötet - geht bis heute (ca. 8 Jahre jetzt). :O
--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2005, 23:30 Uhr

Sprocki
Posts: 655
Nutzer
@DrNOP:

Ich bin kein Rundfunktechniker, darum wüßte ich nicht, wonach ich gucken sollte. Ich könnte die Kiste mal auseinander nehmen, aber wie war das doch gleich mit den spannungsführenden Bauteilen? Vom Netz genommen dauert es wie lang, bis das ungefährlich ist? Gibt es da eine bestimmte Anzahl von Stunden/Tagen, nach deren Ablauf das in jedem Fall gefahrlos ist?
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2005, 00:26 Uhr

SCV36
Posts: 266
Nutzer
Hi,

Naja 10.000 Volt können schon anliegen am Zeilentrafo.

Wen der Zeilentrafo komplett hin ist , fällt das Bild zusammen (sprich die Röhre bleibt Dunkel , vieleicht ein kleiner heller punkt in der Mitte).

Reparieren zahlt sich sowas heutzutage nicht wirklich aus , (neuer Zeilentrafo 100 Euro + 100 Euro = 200 Euro für den Techniker der das Teil auslötet und das neue einlötet.

Man muß bedenken das ein neuer Zeilentrafo wieder die volle Power bringt ,was für die anderen ältern schwächeren Bauteilen das baldige (6 - 12 Monate) ende beteutet.

Es fällt wieder eine erneute Reparatur an.

Um 200 Euro bekommst heutzutage einen 17 Zoll TFT Analog Display.

mfg.: Scv36 :dance1:
--
A 4000 überholt AMDXP 2 GHZ beim booten :)

Systeme:

Pegasos I G3 600 MHZ 384 MB SD-Ram Radeon 7500 64 MB DD-Ram 40 GB 5400ump 24X CD-Rom 19"

AMDXP 2000 512MB DDR-Ram Radeon 9550 128 MB DD-Ram 2x40GB 7200ump FP DVD-Rom DVD Brenner 19"

[ Dieser Beitrag wurde von SCV36 am 20.12.2005 um 00:28 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2005, 00:38 Uhr

Sprocki
Posts: 655
Nutzer
Zitat:
Original von SCV36:
Naja 10.000 Volt können schon anliegen am Zeilentrafo.

15kV ist sogar die Größenordnung, die ich noch aus der Schule kenne. Macht aber nicht den entscheidenden Unterschied, wenn man denen direkt ausgesetzt ist.
Zitat:
Reparieren zahlt sich sowas heutzutage nicht wirklich aus , (neuer Zeilentrafo 100 Euro + 100 Euro = 200 Euro für den Techniker der das Teil auslötet und das neue einlötet.
Ein aktuelles (Falch-)Display dieser Qualität kostet wenigstens das Vierfache.
Zitat:
Man muß bedenken das ein neuer Zeilentrafo wieder die volle Power bringt ,was für die anderen ältern schwächeren Bauteilen das baldige (6 - 12 Monate) ende beteutet.
Das ist ein Argument. Kann da ein Techniker drauf Einfluß nehmen?
Zitat:
Um 200 Euro bekommst heutzutage einen 17 Zoll TFT Analog Display.
... der es lange nicht mit meinem iiyama aufnehmen kann und deshalb keinen Ersatz darstellt.
--
(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2005, 02:47 Uhr

Eule
Posts: 1607
Nutzer
Man könnte nochmal versuchen den Staub und Dreck rauszublasen ...

Aber erst den Monitzor mal 1-2 Tage stehen lassen, aueinander bauen und dann mit Pressluft sauber blasen.

Das kann bei Hochspannungsüberschlägen helfen ... muss aber nicht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2005, 07:35 Uhr

DrZarkov
Posts: 702
Nutzer
In meinem Arbeitsraum steht ein Iliyama 17" Monitor. Diesen habe ich vor einigen Monaten gebraucht bekommen für sage und schreibe 5 EUR. Das Bild ist bestens, und stellt den TFT im Wohnzimmer in den Schatten, was Klarheit des Bildes betrifft. (Wobei das ruhige TFT-Bild wesentlich schöner für's Internet ist).

Was ich damit sagen will: Reparatur lohnt sich bei den heutigen Gebruachtpreisen wohl kaum. Jeder kauft sich einen TFT, und stellt den CRT an den Sperrmüll, auch wenn er noch bestens funktioniert. Ich denke bei einem bekannten Auktionshaus, dessen Erwähnung hier fast so kriminell wie de Verwendung der Wörter R#?bkopie oder Qu#?ke ist, bekmmt man so etwas in gutem Zustand inklusive Versandkosten weitaus billiger als 100 EUR Reparaturkosten. Und eine Sicherheit, dass der reparierte Monitor länger als von 12 bis Mittag hält, bekommt aus den o.g. Gründen auch nicht.
--
Dr. Zarkov

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2005, 11:52 Uhr

SCV36
Posts: 266
Nutzer
Hi Sprocki


Soll ja nicht heißen das Du Dir ein TFT Analog Display um 200 Euro kaufen sollst.

War nur ein Beispiel wie die Lage heutzutage ist.

Ich habe ein Miro 19 Zoll TFT mit Digital/Analog eingang um 399 Euro hier.

Ich würde nicht mehr so leicht in eine Röhre klotzen I-) .

mfg.: Scv36 :bounce:
--
A 4000 überholt AMDXP 2 GHZ beim booten :)

Systeme:

Pegasos I G3 600 MHZ 384 MB SD-Ram Radeon 7500 64 MB DD-Ram 40 GB 5400ump 24X CD-Rom 19"

AMDXP 2000 512MB DDR-Ram Radeon 9550 128 MB DD-Ram 2x40GB 7200ump FP DVD-Rom DVD Brenner 19"

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.12.2005, 18:41 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zeilentrafos von hrdiemen gibt es hier. Der Ersatztrafo für meinen Fernseher hat mich damals ca. 30DM inkl. Versand gekostet.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Monitor bekommt Spannungsspitzen? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.