amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 1200 Tastatur reparieren? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

03.01.2006, 18:20 Uhr

Marcian0
Posts: 70
Nutzer
Hi Leute,

sorry direkt für meine ziemlich bekloppten Fragen ;)

Nachdem ich mit meinem A2000 bisher nich so zu Rande komme hab ich nochmal meinen A1200 ausgegraben. Der musste auch schonmal ziemlich leiden und sieht dementsprechend aus.

Ich hatte allerdings jetzt vor mal zu schauen, ob meine PCMCIA-Netzwerkkarte vom cnet.device unterstütz wird. (In Windows 2000 ist sie NE2000-Kompatibel; da gibt es keinen spezifischen Treiber für diese Karte mehr.)

Bereits direkt zu Beginn meiner Versuche bin ich jedoch über ein Problem gestolpert. Die Tastatur geht nicht einwandfrei. Der Amiga 1200 hat ja diese unsägliche Variante wo man nur eine Folie am Board einsteckt.

Leider funktionieren nicht alle Tasten. Zum Beispiel in der Zahlenreihe die 0, 4, 5 und 6 sowie r und t. Sicherlich noch viele weitere. Ich hab dann nicht mehr alle probiert. "newshell" konnte ich allerdings noch eingeben und die restlichen Ziffern oben gehen auch.

Die Folie sieht an sich gar nicht beschädigt aus. Ich hab mal die Plastikabdeckung entfernt und ein bißchen das Multimeter drangehalten. An den Tasten scheinen normal 5V anzuliegen, an den defekten Tasten kommt jedoch keine Spannung an...

Ich hab mal Testweise ein paar Kabel in den COmputer gelötet und eine A500-Tastatur angeschlossen. Die geht einwandfrei. Ein, um einen A500-Anschluss erweitertes, PC-Keyboard-Interface für A2000 funktioniert auch einwandfrei.

Meint jemand, dass man da noch was machen kann? Die Originaltastatur wäre mir am liebsten; denn so könnte ich den Computer wieder zusammenbauen und auf den Tisch stellen...

Gruß
Christian

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2006, 18:40 Uhr

Highnoon
Posts: 150
Nutzer
Hallöchen ;)

Ich hatte an einem meiner 1200er auch mal ein Tastatur Problem.
Immer wenn man die rechte Shift-Taste drückte wurde der komplette
Nummernblock wiedergegeben - es lag nicht an der Tastatur oder der
Folie :( Da war wohl der Keyboard Controller defekt.
Naja wie auch immer. So eine Folie wirst du wohl nicht wieder
zum laufen bekommen. Dann lieber eine neue Tastatur nehmen
3-2-1... deins!

Wo wohnst Du? Vielleicht kann dir vor Ort auch jemand aushelfen.
Ich habe auch noch eine liegen die ich nicht zwingend brauche.

Gruß Highnoon

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2006, 20:08 Uhr

ylf
Posts: 4077
Nutzer
Die Leiterbahnen und Kontaktflächen sind aufgedampf und entsprechend empfindlich. Mit Leitsilber zum aufpinseln, wie es auch bei defekten beheizbaren Scheiben eingesetzt wird, sollte sich das reparieren lassen. Vielleicht geht auch das Reparaturzeug für Gummi-Tasten. Die Kunst besteht dabei, die defekte Stelle zu finden. Folie mal gegen das Licht halten. Da wo es deutlich durchscheint, wird das Problem sein. Wahrscheinlich ist am Ende, wo die Folie als Stecker in den Connector vom Mainboard gesteckt wird, durch die Kontakte des Ziff-Connectors das Leitmaterial abgescheuert.
Der Fehler, daß gleich mehrere Tasten nicht gehen, spricht dafür, daß eine Leitung zu einer "Zeile" oder "Spalte" der Matrix nicht geht.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2006, 20:52 Uhr

Marcian0
Posts: 70
Nutzer
Hm,
ein sehr erfolgloser Abend. Ich hab im Aminet ein Schema der Tastaturfolie gefunden. Hab auch die entsprechenden Leitungen mal auf Durchgang geprüft. Also vom Anschluß"stecker" bis dahin wo die Taste normalerweise aufliegt. Waren alle in Ordnung.

Gleiche Werte für die funktionierenden und die kaputten.

Im eingeschalteten Zustand auf der Folie gemessen liegen an den funktionierenden Tasten dann aber 5 Volt an. Bei den defekten Tasten ist keine Spannung messbar...

Was auch immer das jetzt heißen mag.

Das Amiga-Board sieht eigentlich okay aus...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2006, 22:24 Uhr

JoachimS
Posts: 10
Nutzer
überprüfe mal alle Erweiterungen!
Ich hatte das gleiche Problem,nach reinigung der Turbokartenkontackte
funzt wieder!! :shock2:
--
2X2000 1X500 1X1200
plus Erweiterungen im Keller
z.B.Picasso II-Turbokarten-2000-1200-500-
Octagon-Diverse Erweiterungen Zorro II SCSI-A500SCSI-Contoler


[ Dieser Beitrag wurde von JoachimS am 03.01.2006 um 22:35 Uhr editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von JoachimS am 03.01.2006 um 23:05 Uhr editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.01.2006, 22:42 Uhr

ylf
Posts: 4077
Nutzer
@Marcian0:
ich habe mal vor langem mit einem Bekannten zusammen den Fehler in seiner A600 Tastatur gesucht, die ja gleich aufgebaut ist, nur mit weniger Tasten. Vergiss es, elektrisch kommst du dem kaum bei.
Wie schon erwähnt war die Schicht im Bereich des Connectors abgenutzt. Das konnte man kaum messen, nur sehen.

Das du mal 5V und mal 0V anliegen hast, ist auch normal.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.01.2006, 06:16 Uhr

Marcian0
Posts: 70
Nutzer
Hm, hoffentlich hab ich heute abend noch ein bißchen Zeit.

Dann werdich mal die Turbokarte entfernen und die Tastaturkontakte mit Silberleitlack etwas nachbessern (wenn ich einen sehr feinen Pinsel finde).

:)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.01.2006, 12:08 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Ich habe meine Tastatur auch lange genug mit Silberleitlack repariert (in Ermangelung eines *so* feinen Pinsels habe ich mir mit einem Zahnstocher beholfen ...), das hat aber dummerweise nie lange gehalten. Das mußte ich ca. alle 2 Monate wiederholen, obwohl die Tastatur einmal eingesteckt und nicht wieder bewegt wurde.
Jetzt hab' ich den angegriffenen ersten Zentimeter oder so abgeschnitten - bis jetzt geht's. :)
--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.01.2006, 18:01 Uhr

Marcian0
Posts: 70
Nutzer
Ich hab eben auch mit dem Silberleitlack rumgemacht. (Hatte ich noch wegen einer Modifikation an einem AMD-Prozessor).

Hatte auch keinen so feinen Pinsel und mir zufällig mit einem Zahnstocher ausgeholfen.

Bin dann aber gleichzeitig noch auf die Idee gekommen, dass die Kontakte am Stecker eventuell nicht mehr die Folie am Stecker berühren.

Also hab ich ein Stück Papier in den Stecker gesteckt und dann die Tastatur. Danach gingen schon fast alle Tasten. Nur die, die am Pin 26 hängen nicht. Ich hab dann einfach mal mit den Fingern den Stecker zusammengedrückt und siehe da: Es geht.

Also alles nochmal raus. Drei Lagen Papier und den Stecker reingequetscht (eigentlich sehr riskant, aber mehr als nicht gehen, kanns ja nicht).

Jetzt gehen alle Tasten wieder...
Endlich mal ein Versuch der positiv ausgeht....

:)

Danke für eure Beteiligung.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2006, 09:37 Uhr

icebreaker
Posts: 55
Nutzer
@Marcian0:

Hallo,

wo hast du dann das papier reingesteckt? auf der seite die zum keyboard zeigt, oder jene, die zu den externen anschlüssen zeigt?

lg

icebreaker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2006, 09:57 Uhr

schluckebier
Posts: 1059
Nutzer
Zitat:
Original von icebreaker:
wo hast du dann das papier reingesteckt? auf der seite die zum keyboard zeigt, oder jene, die zu den externen anschlüssen zeigt?


Letzteres dürfte die zuverlässigste Möglichkeit sein, die Funktion der Tastatur zu verhindern. ;o)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2006, 10:21 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Hab mir letztens auch einen Desktop zusammengebastelt, früher
ging der noch. Die Kontakte waren wie abgekratzt. Ich hab dann
ein Stück von dem Folienkabel abgeschitten(ca.2 mm) dann ging es
wieder.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2006, 10:29 Uhr

icebreaker
Posts: 55
Nutzer
@MaikG:

aber du hattest diesen weissen clip noch, oder?

der macht dann im prinzip das gleiche wie das papiert..also drückt das kabel an die kontakte, richtig?


wenn ich das kabel abschneide ist ja noch das plastik drüber. wie kann ich die leitenden kontakte dann verwenden? abratzen?

mann ich muss meinen a1200 zum laufen kriegen. hab auf meiner alten platte wahre schätze gefunden ;o)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2006, 18:33 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>aber du hattest diesen weissen clip noch, oder?

Ja, klar.

>der macht dann im prinzip das gleiche wie das papiert..also drückt
>das kabel an die kontakte, richtig?

Ja.


>wenn ich das kabel abschneide ist ja noch das plastik drüber.
>wie kann ich die leitenden kontakte dann verwenden? abratzen?

Nicht soweit abschneiden! Nur unten ein kleines Stück.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2006, 19:40 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
>wenn ich das kabel abschneide ist ja noch das plastik drüber.
>wie kann ich die leitenden kontakte dann verwenden? abratzen?

Nicht soweit abschneiden! Nur unten ein kleines Stück.

Das sind mehrere Lagen Folie, die zusammengeklebt sind. Die mittlere ist mit den Kontakten bedampft. Darüber ist nur noch eine Schutzlage, die man abziehen kann. Dann kommt die Kontaktlage wieder zum Vorschein.
--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2006, 23:48 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
>Das sind mehrere Lagen Folie, die zusammengeklebt sind. Die
>mittlere ist mit den Kontakten bedampft. Darüber ist nur noch eine
>Schutzlage, die man abziehen kann. Dann kommt die Kontaktlage
>wieder zum Vorschein.

Ich könnte also 6mm abschneiden, die Folie abziehen und hätte dann
neue Kontakte?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.04.2006, 16:29 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von MaikG:
Ich könnte also 6mm abschneiden, die Folie abziehen und hätte dann
neue Kontakte?

Ich kann dir nichts garantieren, aber bei mir hat das funktioniert. Vielleicht stammt dein Keyboard ja aus einer anderen Produktion/-szeit? Ich würd' eben erst ein Stück der Abdeckfolie abziehen und drunterschauen, ob das zum Vorschein kommt was du erwartest. Wenn ja, kannst du das vordere Stück abschneiden - wenn nicht, klebst du die Folie wieder an und überlegst dir was anderes.
--
Es gibt keine Notbremse für all den technischen Humbug, mit dem wir unsere Zeit vertrödeln.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.04.2006, 18:36 Uhr

MaikG
Posts: 5172
Nutzer
Ich hab nicht nachgeschaut, jetzt gehts ja. Aber fürs nächste mal
Interressant zu wissen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 1200 Tastatur reparieren? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.