amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Was meint ihr? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

Erste 2 3 4 5 6 -7- [ - Beitrag schreiben - ]

24.01.2006, 02:09 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Maja:
Er spricht von VORwärtsfahenden Autos. Ob die Räder sich dabei aus Sicht des Betrachtes gegen oder mit dem Uhrzeigersinn drehen, ist davon abhängig, ob man gerade auf die rechte oder linke Fahrzeugseite blickt.


Deshalb ja meine Frage... Irgendwie war Pixls Aussage ziemlich unsinnig! I-)
--
:bounce: Gutzi :bounce:

Neu!

http://www.familie.gutzwiller.name

Jetzt noch schlechter....
Augenkrebs und Brechkrämpfe garantiert.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2006, 03:17 Uhr

pixl
Posts: 2581
Nutzer
@Gutzi:
tschuldigung.
Du hast recht es hägt davon ab aus welcher Richtung sie kommen.
aber ich habe die Aussage schon in meinem letzten Thread korrigiert.
>>>>das mit dem Uhrzeigersinn ist von der betrachtung abhänig .
kommt das Auto von rechts nach links ist es entgegen dem Uhrzeigersinn.
von links nach rechts mit dem Uhrzeigersinn.>>>
Insofern ist die aussage etwas sinnbefreit.
es ging mir eigentlich um die drehung.an sich.
wie bei Zahnrädern das eine Rad dreht sich in der entgegensetzten richtung wie das andrere dabei spielt der Uhrzeigersinn entgegen meiner ersten aussage keine Rolle.

Bei dem Flugzeug würden sich die räder des Fahrwerkes also doppelt so schnell in die Richtung drehen wohin der Antrieb des Flugzeuges In diesem fall nach vorne das Flugzeug hinbewegt.
Auch hier muss ich meine Aussage korrigieren , da ich mir jetzt nicht mehr sicher bin ob dadurch das Flugzeug an sich schneller werden , wenn die räder sich schneller drehen, würde, weil die Räder ja eher so wie eine Art kugellager zwischen boden und Rumpf wirken.
Wenn die Reifen des Fahrwerkes robust genug sind weil sich diese ja doppelt so schenll drehen wie sonst wird das Flugzeug wohl abheben und zwar in der gleichen Geschwindigkeit wie sonst.





--
http://www.pixlmedia.de/
http://www.pixlmedia.de/forum
Jetzt neu: Pixlmedia.de das Forum uber Pixeln, Grafik, Animation und mehr
mfg Pixl

[ Dieser Beitrag wurde von pixl am 24.01.2006 um 03:20 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2006, 12:08 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
Zitat:
Original von pixl:
Auch hier muss ich meine Aussage korrigieren , da ich mir jetzt nicht mehr sicher bin ob dadurch das Flugzeug an sich schneller werden , wenn die räder sich schneller drehen, würde, weil die Räder ja eher so wie eine Art kugellager zwischen boden und Rumpf wirken.
Wenn die Reifen des Fahrwerkes robust genug sind weil sich diese ja doppelt so schenll drehen wie sonst wird das Flugzeug wohl abheben und zwar in der gleichen Geschwindigkeit wie sonst.


Du hast es verstanden. Die Räder drehen sich doppelt so schnell. Die Geschwindigkeit des Flugzeugs relativ zum Experimentator und zur Luft (und nur darauf kommt es an) bleibt gleich.

Tschüß,


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2006, 12:58 Uhr

amiga1303
Posts: 280
Nutzer
Ich habe bisher nur die ersten zwei Seiten dieses Threads gelesen.
Also, falls ich was schreibe, was später berichtigt, bitte nicht beachten. I-)

Zitat:
Original von Supimajo:

So wie ich das weiß, benötigt man unverhältnismäßig viel Energie (und somit Treibstoff) um erstmal überhaupt die Erdanziehungskraft zu überwinden.
Ist man aber erst mal außerhalb dieser (und befindet sich im All, wo ja, wie du schon sagtest, kein Luftwiderstand herrscht, kann man mit minimaler Energie eine derartige Beschleunigung erzielen, von deren Ausmaß man auf der Erde nur träumen kann.
Da es aber im Vakuum nichts gibt, an dem sich ein Raketentriebwerk abstoßen könnte (abgesehen von den Treibstoffpartikeln, die aber wohl nur zur Ausrichtung eines Shuttles dienen können) ist das ganze Antriebsprinzip (Rakete/Rückstoß) da oben fürn Popo - es funktioniert da schlicht und einfach nicht.


Deinen ersten zwei Absätzen kann ich so zustimmen.
Allerdings stimmt der Sachverhalt im dritten Absatz nicht so ganz:

Hermann Oberth hat vor 1923 schon herausgefunden, daß sich ein Raumfahrzeug im luftleeren und schwerelosen Raum nur anhand seines Triebwerkstrahls vorbewegen kann. Dies ist das Rückstoßprinzip.
Als Beispiel hat er folgendes Experiment durchgeführt:
Im Ruderboot mitten auf einem See hat er einen großen Stein in die eine Richtung geworfen. Das Boot ist daraufhin in die andere Richtung gefahren.
Mit den Teilchen aus dem Raketentriebwerk verhält es sich nicht anders. Eine Atmosphäre ist somit nicht nötig! Allerdings muß man dadurch den Treibstoff immer mit sich führen. Deshalb werden die Triebwerke luftleeren Raum auch abgeschalten, damit man noch "Sprit" für den Rückweg hat.

Für die Frage von Gutzi ist ab das Rückstoßprinzip, wie es bei der Rakete der Fall ist, nicht relevant.
Die Turbine eines Flugzeugs braucht für das Vorwärtskommen eine Atmosphäre, denn es "zieht" sich an der Luft nach vorne. D.h. die Luft wird in das Treibwerk eingesaugt und nach hinten abgestoßen.

So, jetzt muß ich mir mal den Rest der "Ergüße" reinziehen. 8)

Gruß,
Jörg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.01.2006, 22:48 Uhr

GREX
Posts: 509
Nutzer
Uppps, da war wohl jemand schneller. Ich bin jedenfalls unabhängig davon zum gleichen Erebnis wie Pixl gekommen. Nur in einem Punkt bin ich mir da nicht so sicher: Ob sich die Räder wirklich doppelt so schnell drehen würden. Das ist naheliegend und es steht auch fest, dass eine Gegenbewegung des Laufbandes (also gegen die Fahrtrichtung) natürlich eine Beschleunigung der Räder bewirkt. Aber ob es grade doppelt so schnell sein wird? Ich bezweifle nämlich überhaupt, dass so eine "Geschwindigkeitsschaltiung" wie sie in der Eingangsfrage erwähnt wurde, in diesem Fall überhaupt möglich ist. Ich meine wie soll die funktionieren? Die Räder übertragen in der Horizontalen ja keinerlei Kraft auf den Boden (das Laufband). Und selbst wenn, was würde passieren, wenn das Laufband versucht, immer genausoschnell zu drehen wie das Rad, noch dazu, wo das Rad ja wiederum durch das Laufband beschleunigt wird. Es würde sich irgendwann unendlich schnell drehen, weil das Laufband ja versucht, die teils von ihm selbst erzeugte Raddrehung zu kompensieren und es dabei aber noch weiter beschleunigt...


:boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.01.2006, 22:52 Uhr

NoImag
Posts: 1049
Nutzer
@GREX:

Das hatten wir weiter oben schon mal. Die Fragestellung ist nicht ganz eindeutig. Es wird nicht von Rotationsgeschwindigkeit der Räder gesprochen.

Tschüß,


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


Erste 2 3 4 5 6 -7- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Was meint ihr? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.