amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > HD kann nicht genutzt werden! WICHTIG! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]

23.02.2006, 21:28 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
Moinsen miteinander,

so nachdem ich bereits ne menge umbauten mit meinem 3000er gemacht habe, bin ich jetzt an einem Punkt angekommen, wo ich echt nicht mehr weiter weiss. Ich hab jetzt ne IBM DCAS 4,3 GB SCSI Platte am internen SCSI Adapter hängen, welche nicht formatiert oder sonstwas werden kann. Erkannt wird sie von hdtoolbox, aber duch das Problem mit dem 4 GB Platten (kennt ihr sicherlich) gibt HDtoolbox nur quatsch an. Wie bekomme ich die Platte vernünftig zum laufen? Ich hab n 3000er mit Apollo 4040 (im 3000 Desktop - erinnert ihr euch? Works :-) ) brauche dringend hilfe!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.02.2006, 00:50 Uhr

Palgucker
Posts: 1341
Nutzer
@ amigafreak1980

Zitat:
Erkannt wird sie von hdtoolbox, aber duch das Problem mit dem 4 GB Platten (kennt ihr sicherlich) gibt HDtoolbox nur quatsch an. Wie bekomme ich die Platte vernünftig zum laufen?

Du kannst ja Install-Teil der HDToolbox folgendes eintragen:

Cylinder: 41943
Heads: 1
BlocksperTrack: 200
BlocksperCylinder: 200

Dann hast Du 200kb für den RDB und bleibst unter der 4 GB Grenze.

mfg Palgucker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.02.2006, 01:35 Uhr

Valwit
Posts: 750
Nutzer
nimm hdinsttools
--
Viele Grüsse
Valwit

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.02.2006, 12:37 Uhr

engine5
Posts: 330
Nutzer
Yepp!

Ich hatte damit in einem a4kD das gleiche Problem, und mit den hdinsttols war es dann ruckzuck (mehr oder weniger ;) gemacht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.02.2006, 17:41 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
so, mit hdinsttools gings bei mir nicht, Festplatte wurde erkannt, aber man konnte die Platte nicht bearbeiten! Mittlerweile habe ich dank emergency disk wieder cdrom support am 3000er. Ich probiere mal die Einstellungen aus... mom *g*

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.02.2006, 19:04 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
Heyho, die Daten sind guuuut :-) Konnte sogar richtig partionieren! Aber wenn ich "save changes to drive" nehme, kommt Error Code 20! Wat n dat?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.02.2006, 19:19 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1694
Nutzer
@amigafreak1980:

Partitionieren von Platten >4GB sollte unter korrekt installiertem OS3.9 mit der dort mitgelieferten HD-Toolbox eigendlich funktionieren
(eine Seagate 8,5GB wird bei mir (A3000D) richtig erkannt und partitioniert).
Als Filesystem verwende ich allerdings Harddisk-AFS - mit allen anderen Filesystemen hatte ich auch hin und
wieder Probleme beim Formatieren oder im Betrieb.

Zum Error#20: Hast du genug Platz (LowCyl>=2 für 1. Partition!) für den RDB gelassen ? Ich meine,
du mußt dafür sorgen, daß die 1. Partition nicht zu früh anfängt.



[ Dieser Beitrag wurde von AmigaHarry am 24.02.2006 um 19:22 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.02.2006, 19:28 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
ähm, ich benutze ffs. Wollte jetzt gerade sfs installieren, geht auch nicht Error 20 on write. Hast du die Platte am internen SCSI Port hängen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.02.2006, 12:09 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
Moin, alsop ich hab den Fehler immer noch nicht gefunden. Ich hab so langsam das Gefühl, da stimmt was mit der Terminierung nicht? Also Fesplatte (Intern) (Terminiert) - Hostadapter - NEC Multispin (Extern) - Yamaha CDRW (Extern) (terminiert)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.02.2006, 17:48 Uhr

Palgucker
Posts: 1341
Nutzer
@ amigafreak1980

Zitat:
Ich hab so langsam das Gefühl, da stimmt was mit der Terminierung nicht?

Ist das nur so ein Gefühl, oder hat sich die Sachlage bei Änderungen im SCSI-Srang schonmal verändert?

Es könnte natürlich auch sein, das die Platte langsam das Zeitliche segnet.
Musst du nach einen Reboot die Platte immer wieder einrichten, oder wurden zumindest die Install-Daten geschrieben ?
Wenn letzteres zutrifft, kannst du ja mal versuchen, das (die) Filesystem(e) zu löschen und nur die Partitionierung abzuspeichern.
Wenn das funktioniert, weisst einiges darauf hin, das irgendein Block am Anfang der Platte defekt ist - und die BadBlockliste voll.
Dann währe es AFAIK unsinnig, darauf noch irgendwas zu installieren.
Und fängt deine erste Partition wirklich bei Cylinder 2 an?
Normalerweise ist die HDToolbox eigendlich nicht davon abzuhalten, diese 2 Cylinder zu reservieren, aber man weiß ja nie.

mfg Palgucker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.02.2006, 20:21 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1694
Nutzer
@amigafreak1980:

Habe Platten sowohl am internen als auch an Cyppc laufen (Habe 3 A3000D!)

Terminierungsfehler ist nicht auszuschließen, aber nicht sehr warscheinlich, wenn die externen Geräte funktionieren.
Größer ist da schon die Warscheinlichkeit von @palgucker: Defekte Spuren am Anfang!

Du kannst für den RDB allerdings auch andere Spuren als 0-2 erzwingen:
Die HD-Toolbox OS3.9 bietet die Möglichkeit die reservierten Blöcke physikalisch zu definieren.
Siehe dazu auf die Seite bei der du das Filesystem einstellst und setze dort die reservierten Blöcke
einmal auf eine höhere Spur (Achtung: Reverse Zählung), als z.b Ende: 4 Anfang:6 oder so ähnlich.

Falls dein SCSI im synchronen Mode läuft: schalte zurück auf asynchron bzw. vice versa! Manche Geräte oder Kombinationen mögen das eine oder andere nicht - mußt experimentieren.....
Nochwas: Der SCSI des A3000 kann sich auch nur einzelen Geräte in den synchronen oder asynchronen Modus
schalten - aber nur wenns im jeweiligen RDB vermerkt ist :(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2006, 13:46 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
Also mal ne ganz ernsthafte Frage: Wie soll man denn HDToolbox nutzen, wenn man keine Partitionierte und formatierte HD hat? Ich hab übrigens nur OS 3.5 - Aber HDtoolbox nutzen kann ich eh nicht, da ja erst 3.1 auf der Platte sein muss?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2006, 15:48 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
So, ich hab jetzt die Nase voll... 4,3 GB HDs funzen nicht am amiga mit scsi.device 40.XX - Ein Update geht nicht, dann meckert die Apollo Karte wieder :-( Ich hab mir jetzt gedacht, ich schliesse die IBM DCAS HD am Apollo-Controller an (der soll zwar scheiXXe sein, aber wenns nicht anders geht. So, jetzt hab ich ja nun noch eine Frage: Also, Die HD hängt allein dann als Unit 0 am apollo.device (muss ich terminieren?) und meine beiden externen Laufwerke schliesse ich am scsi.device des 3000er an (hier muss auch das letzte gerät terminiert werden, right?) - Wie verhindere ich denn, das der amiga ewig braucht, um hochzufahren???

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2006, 22:08 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1694
Nutzer
zu 1: Die HD-Toolbox kannst du auch von Disk aus starten.....(minimale Bootdisk!).
Das scsi.device würde ich schon auf das V43.43 updaten, darunter glaub ich gerne, daß du Probleme hast....
Ich dachte du hast OS3.5 oder OS3.9.......

zu 2: Zum Abklappern der 2 SCSI-Busse braucht er schon ein wenig Zeit - schließlich antwortet
auch nicht jedes SCSI-Gerät gleich schnell auf einen Request......

Was aber sein kann: Welchen Timeout hast du im BIOS gesetzt: 2 sec oder 128ms? (A3000 SCSI)
Im ersten Fall wartet er bei jedem Gerät ziemlich lange, bis er sich zum Arbeiten entschliest.....
Wie es beim Apollo ist, weis ich nicht.........


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2006, 00:37 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
So, jetzt nochmal ne Zusammenfassung :-) Hab mich wohl komisch ausgedrückt *grins*
Ich hab:
Amiga OS 3.5
Amiga 3000 mit Apollo 4040
usw

und möchte OS3.5 auf eine IBM DCAS mit 4,3 GB installieren die am internen SCSI Hosadapter des 3000ers sitzt.

scsi.device ist Version 40.irgendwas und lässt sich nicht updaten, da der Rechner sonst hängenbleibt.
(Auf der Bootdisk der befehl "set patch quiet skipromupdates" oder so)

Ich kann das scsi.device nicht updaten, da der WD Chip mit einem 3.1 ROM per kurzschlussbrücke verbunden sind (sonst läuft die Apollo nicht!) Und daher funzt der Patch auch nicht! Ich hab jetzt erstmal vorsorglich ne 2,2 GB Platte bestellt *g*

Um OS 3.5 zu installieren, brauche ich vorher 3.1 auf der HD, right?

HDINSTTOOLS erkennt meine HD, lässt aber keine änderungen zu! HDToolbox erkennt nicht die Größe, habe sie manuell eingegeben, konnte partitionieren (wow *g*) aber wenn ich "save changes to drive" nehme, kommt n Kasten der mir sagt "Error 20 on write"

Mal ne Frage: Die DCAS hat ne jumperstellung Parity, muss ich da vielleicht den jumper setzen? Und wie ändere ich die Einstellungen des Hostadapters? Gibts da n prog für?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2006, 00:40 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
ääh, kleiner nachtrag:

HDtoolbox von der OS3.5 Bootdisk erkennt auch meine Platte, lässt aber ebenfalls keine Änderungen zu! Ich glaub mittlerweile, die einzigste möglichkeit ist es, eine HD die größer als 4 GB ist in meinem fall am Apollo SCSI Controller anzuschließen? Jedoch soll der mies sein? Hab übrigens noch n GVP Impact II hier liegen, ich könnte es ja damit mal ausprobieren *g* Den baue ich aber nicht mehr ein, ich brauche ja nicht 3 SCSI Controller in einem Computer :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2006, 12:48 Uhr

amiga1303
Posts: 280
Nutzer
@amigafreak1980:

Manche SCSI-Platten haben einen Schreibschutz, den man per Jumper setzen kann. Hole Dir doch mal von IBM das Datenblatt Deiner Platte (habe ich auch für jede meiner Platten gemacht)
So ein Problem hatte ich mit irgendeiner HD auch schon mal. Jumper richtig gesetzt und schon war speíchern möglich :)

Schönen Gruß,
Jörg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2006, 14:58 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1694
Nutzer
Was ist das für eine "Kurzschlußbrücke"? Die kenne ich nicht......
Das Updateproblem des Device hat aber sicher weniger mit dieser Brücke zu tun (liefert vermutl. nur ein Signal an die Apollo...) als vielmehr mit deiner Apollo oder deren Software/Firmware (wie gesagt: Ich kenne die Apollo nicht....)
Nimm doch mal die Apollo raus und versuchs dann......

Ich kann nur sagen, daß ich selbst auf einem A3000 mit dem alten OS3.1 mit Hilfe von AFS große Platten (>4GB) ohne große Umstände zum Laufen gebracht habe (hatte in der Toolbox dann zwar negative Blocknummern, hat aber AFS nicht weiter gestört.....konnte ganze Platte problemlos nutzen).

Das die HD-Toolbox allerdings keine Partitionierung / Abspeichern zulässt deutet doch auch auf einen Konfig-Fehler der Platte und/oder SCSI-Bus hin........ Inwieweit da bei der IBM das Parity-Flag eine Rolle spielt weis ich auch nicht - probieren....

Sonst: Bring die Platte mal am Apollo zum Laufen (Partitionieren, Filesystem drauf, Formatieren, usw.) und häng sie DANN an den internen SCSI! Würd mich interessieren, was dann passiert.....

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2006, 17:35 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
Hui, gute idee *g* Ich hab noch n 2000er irgendwo stehen, versuchs auch mal am GVP Series II. Die Kurzschlussbrücke ist ne Bastelei, um die Apollo 4040 im 3oooer zu betreiben. Die 4040 ist eigentlich für den 4000er, es gab aber auch die 3040 (für 3000er), die adapterplatinen für den WD und die Kick Roms hatte. Ich hab ne Brücke gebaut (gleiche Funktion) Also... du meinst, unter 3.1 müsste das auch gehen... hmmm... ich guck mir nochmals die jumperbelegung an, schreibe sie gleich hier rein

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2006, 17:44 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
so, hier ist der link zu den DCAS Platten

http://www.hitachigst.com/hdd/support/dcas/dcasjum.htm

Gesetzt habe ich nur die Terminierung, sonst keine jumper. Somit ist die IBM Unit 0, Unit 1 und 2 sond CD-Laufwerke

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2006, 18:23 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1694
Nutzer
Würde die Platte mal auf eine höhere Addresse legen..... Wenn sie die letzte in der Reihe ist (bei dir einzige Interne soviel ich weis), Terminierung setzen (JP6), sonst nicht! JP8 nicht setzen -> initiiert synchronen Transfer UND wide-data-transfer (geht am A3000 nicht). JP 9/10 verzögern die Startzeit....der A3000 sollte aber schnell genug nach dem Stromeinschalten da sein, daß du das nicht brauchst (die Platte wird ja erkannt...). Parity kannst du nur testen..... Rest mal lassen wie er ist..

Das Kabel müsste dann den INT2 herstellen, der am CPU-SLOT des A3000 fehlt, oder? Wusste nicht, daß der auch am WD anliegt (man lernt doch nie aus... :D )

Sieh dir auch den thread von HONI an.....scheinbar ist die HD ein bischen problematisch in der Terminierung....


[ Dieser Beitrag wurde von AmigaHarry am 27.02.2006 um 18:37 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2006, 19:17 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
@AmigaHarry:
Ähm, das ganze hat mit dem int2 patch nichts zu tun! *grins* Die Apollo braucht ihn nicht, aber die Verbindung zwischen WD und Kick Rom :-) hat mir damlas auch unendliche Stunden gekostet, damit der Krempel lief :-) Was ist eigentlich AFS? Da du ja mehrere 3000er hast, hab ich mal noch eine spezielle Frage an dich *g* Wie viele Karten kann ich da noch einbauen? Nicht das mein Netzteil Probleme macht *g* Momentan sind neben der Apollo noch eine Piccolo SD 64 und eine Multiface III eingebaut. Ich interessiere mich sehr für eine Soundkarte und die Vlab *g* - Hoffe, wenn ich die beiden Karten noch einbaue, läuft das ding *g* Ich versuche auf jeden fall, die Platte mal als ID3 zu setzen. Hat der 3000er eigentlich SCSI 1 oder SCSI 2 - Standard? Momentan läuft die DCAS als SCSI 2, das NEC Multispin (ich mag das Laufwerk, hat zwar nur Quadspeed, ist aber ein sehr zuverlässiges Laufwerk für den Amiga) läuft als SCSI 1, der Yamaha wiederrum mit SCSI 2. Ich schreibe jetzt nochmals meine SCSI Config auf *g*
intern:
IBM DCAS Unit 0 terminiert
extern
NEC Multispin 4x Unit 1
Yamaha CDRW Unit 2 terminiert

Das ganze lief vorher hervorragend als ich noch eine Quantum Trailblazer HD (auch Unit 0) eingebaut hatte - Sind die Quantum Platten nicht sowieso besser für den Amiga geeignet?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2006, 19:25 Uhr

GMB
Posts: 836
Nutzer

Hi Amigafreak,

bist Du überhaupt sicher, dass die HD mehr als 4 GB hat?!?
Denn die 4,3 "GB" sind ja zur Basis 1000 und nicht 1024... Bei Seagate waren es z.B. bei 4.3 "GB" 2 MB unter den 4096 MB...
Wenn HDFoolBox einen kleinen positiven Wert zeigt, sind es über 4 GB, wenn er -19xx MB zeigt, sind es gerade noch keine 4 GB.
Wichtig ist ja nur, dass Du nicht über die 4 GB Grenze partitionierst... Ich habe mehrere 9 GB IBMs am laufen, die noch mit Kick 3.1 ohne Patches bestückt sind. Dabei nutze ich für FFS nur den Part <= 4 GB, auf dem Rest ist NetBSD.

Falls Du nicht wie bereits erwähnt die Platte schreibgeschützt hast wäre es vielleicht ratsam, erst einmal einen low-level-format zu starten. Es gibt einige Programme, die massive Probleme haben, wenn vor dem RDB noch Daten <> 0x00 vorhanden sind.

Wenn das eine Wide Platte ist, solltest Du sie auf jeden Fall auf narrow jumpern, gleiches gilt bei LVD, dort auf SE jumpern.

P.S.: ein SCSI-Bus hat wie die Wurst (genau) zwei Enden, und an jedem muss ein Terminator sitzen...

Ciao

GMB

:boing: :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2006, 19:36 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
@GMB:
Also wenn ich die oben angegebene Werte eingebe, erhalte ich einen Wert von (ich meine) -108
Automatisch lässt sich die Größe nicht auslesen, "SIZE ERROR" hat das zur Folge :(
Ich glaub es ist eine WIDE Platte, scsi config zeigt mir aber an, das sie als SCSI II konfiguriert ist

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2006, 20:04 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
Hab gerade mal gelesen, das man beim 3000er den Jumper Parity setzen sollte *g* Probiere das mal morgen abend aus :rolleyes:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2006, 14:02 Uhr

AmigaHarry
Posts: 1694
Nutzer
Interessant - das mit dem Kabel zum SCSI-Chip (bist du sicher das der noch OK ist?).......

Harddisk AFS: = Amiga File System ist ein alternatives Filesystem, daß mal ne englische Fa. für den Amiga programmiert hat - meines erachtens das Beste jemals für den Amiga erhältliche FS! Die Nachfolgegeneration wurde dann unter einem anderen Namen vertrieben (PFS, wenn ich nicht irre...brachte aber keinen so großen Fortschritt mehr!). Gegenüber FFS u. ä. Alternativen hat es aber wesentlich bessere Selbstreparaturmechanismen, ist extrem stabil (nicht mal ein Stromausfall während des Schreibens bringt das Zeug aus der Ruhe(!).....) und ist sehr, sehr schnell 8)
Ich betreibe alle HDs sowohl in den A3000 als auch in meinen beiden A1200 und dem A600 und dem CDTV damit seit Jahren - ohne die geringsten Probleme....... (ein Validieren gibts da natürlich auch nicht und ein Defragmentieren brauchts auch nicht extra...)

Karten im A3000: Du kannst reinstecken was reingeht - vom Saft her sollte es da keine Probleme geben, wenn dann eher von der Wärme her... Ich habe bei 2 A3000, die ich voll bestückt habe, Belüftungsöffnungen in den Deckel und die Seitenwände schneiden müssen (@Puristen: keine Angst ich hab sie mit schönen Lüftergittern versehen - sieht fast wie original aus... :D ). Zusätzlich befindet sich ein kleiner Ventilator im ZorroIII-Bereich um die warme Luft dort abzuziehen....
Unter voll aufgerüstet meine ich: Alle Zorro-Slots mit fullsize-Karten, eine CyberstormPPC (auch 68060 aktiv gekühlt), eine 9,5GB Maxtor, eine HD-FloppyDisk, eine Quantum 1GB (Macemulation). Und da das nicht ausreicht dient ein 2. A3000 als "ZIII-Steckkartenerweiterung" und ist mittels ARC-Net angebunden..... :)
Auch der A3000 SCSI-BUS ist extern bis auf die letzte Addresse voll. Am 2. A3000 kann ich noch 3 Geräte dranhängen.... So und den 3. A3000 verwende ich zum Austesten von Software und neuer Hardware bevor ich da was auf den anderen installiere (ich installiere Software übrigens immer alles von Hand - ich will wissen, wo da was rein kommt(!) - hab da so meine Erfahrungen....:( )

Der A3000 ist theoretisch SCSI-II kompatibel - allerdings sind die A - PROTO -Versionen des WD-Chips ein bischen buggy, weswegen es u. A. mit Wechselmedien in manchen Configs zu Problemen kommen kann, vor allem wenn das SCSI-Interface/Firmware des W-Mediums dirty programmiert ist... Hier hilft nur der Tausch des WD auf Rev. B (wenns den noch gibt).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2006, 17:50 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
@AmigaHarry:
ui, das ist sehr interessant :-) Du scheinst wohl n richtiger 3000er Freak zu sein? :D

Hab das soeben mit dem Parity ausprobiert, HDtoolbox (3.1) schreibt mir immer noch Error 20 on write, HDtoolbox (3.5) lässt immer noch keine Änderungen zu....

Ich werde gleich nochmals die ID ändern, auf 3 oder so. Mal sehen was er dann macht... schreib gleich mal wie es weiterging.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2006, 19:08 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
So, parity gesetzt, ID 4 gewählt - der Fehler bleibt! Ich geh jetzt auf den Dachboden und hole den 2000er runter... Mal gucken, was der GVP Series II zu dieser (mittlerweile schXXX) Platte sagt

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2006, 21:15 Uhr

amigafreak1980
Posts: 512
Nutzer
Mein letzter Versuch ist gescheitert. Diese Platte lässt sich nicht dazu überreden, mit Amigas zusammen zu arbeiten. Ich hab die Nase voll. Gott sei dank hab ich noch ne 2 GB Platte bestellt, hoffe die kann man vernünftig am Amiga zum laufen bringen. Die DCAS Platten kann ich also nicht für den amiga empfehlen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.02.2006, 21:38 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]

Hi...

@amigafreak1980
> Die DCAS Platten kann ich also nicht für den amiga empfehlen

...nur weil's bei Dir nicht klappt ?!

In meinen AMIGAs laufen seit Jahren IBM-Platten, auch einige DCAS.
Und alle konnte ich auch völlig problemlos einrichten.

bis denne...

Ralf

--
A2000 T - Blizzard2040 - CV64/3D - Highway - IoBlix - OS3.9
A500 D - Derringer030-40MHz - Oktagon2008 - PicassoII - WB3.1
A500plus - VXL30-34MHz - A2091 - HD - WB3.1
A1000 - A2630/4MB - GVP-SCSI - HD - WB2.1

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > HD kann nicht genutzt werden! WICHTIG! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.