amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > MorphOS PowerUp und Algor [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

06.03.2006, 13:03 Uhr

Acki
Posts: 157
Nutzer
Geht das? Ich habe den Poseidon USB-Stack im Flash der Algor, höre aber immer wieder, das für MorphOS PowerUP sämtliche Patches/OS3.9 Erweiterungen aus dem Speicher müssen (Kaltreset).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.03.2006, 13:34 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
Acki:
Geht das?

IMHO nein, es geht nicht. Abhängig vom Bootloader kann man per Maustaste das Installieren der Kicktags verhindern.
Zitat:
Ich habe den Poseidon USB-Stack im Flash der Algor, höre aber immer wieder, das für MorphOS PowerUP sämtliche Patches/OS3.9 Erweiterungen aus dem Speicher müssen (Kaltreset).
Das wird schon so stimmen. Ich konnte bisher MOS/PowerUp nicht zum laufen bekommen, aber ich habe derzeit auch noch FFS v45 im RDB. Mit einem TD64 FFS sollte es gehen. SFS als FS soll die bessere Wahl sein, allerdings habe ich im RDB auch eine 68k SFS-Version. Obs dann trotzdem geht, bliebe zu probieren.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2006, 18:56 Uhr

alex-kid
Posts: 200
Nutzer
Hallo!

Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen.
Ich muß die Algor deaktivieren um MOS PUP zu starten.
Selbst wenn ich nichts im Flash habe und die Algor nicht deaktiviere bootet MOS PUP nicht.
Ist ein wenig schade, da ich so 2 Tastaturen am Rechner habe.

Aber vielleicht hat ja doch noch einer hier die Algor mit MOS erfolgreich am laufen.

Grüße!
alex

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.03.2006, 18:07 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
alex-kid:
Ich muß die Algor deaktivieren um MOS PUP zu starten.

Ich kann mittlerweile MorphOS mit Algor und gefülltem Flash booten. Der Trick ist einen der normalen Bootloader zu verwenden. Dann kann man beim Booten von MorphOS mit der linken oder mittleren Maustaste der Amiga-Maus(!) das Einbinden der Flashmodule verhindern.
MOS bootet auch wenn man bereits ein Kickstart per Maprom aktiviert hat. Das wird zwar im ReadMe als zu vermeiden angesprochen, aber MorphOS bootet dennoch problemlos.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.03.2006, 21:46 Uhr

platon42
Posts: 400
[Ex-Mitglied]
@Acki:

Es gibt inzwischen auf Anfrage einen neuen Bootloader, der sich beim Start von MorphOS automatisch deaktiviert. Habe allerdings noch keine (?) Rückmeldungen von dem User, ob es damit funktioniert.

--
--
Best Regards

Chris Hodges

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.03.2006, 10:15 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
platon42:
Es gibt inzwischen auf Anfrage einen neuen Bootloader, der sich beim Start von MorphOS automatisch deaktiviert. Habe allerdings noch keine (?) Rückmeldungen von dem User, ob es damit funktioniert.

Wird dann auch der KickTagPtr/KickMemPtr gelöscht? Ich hatte jetzt plötzlich doch Schwierigkeiten MorphOS zu booten, nachdem der Bootloader die Module des Flash installiert hatte.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.04.2006, 14:19 Uhr

Indy
Posts: 538
Nutzer
@platon42:

Da ich nun auch auf meinem A4000D mit AlgorPro MorphOS-PUP 1.4.5 mal probieren wollte (leider bisher ohne Erfolg, Resetlevel 1,5 und 7 probiert -> MorphOS Reset kommt meist gerade noch -> danach bleibt der Bildschirm einfach dunkel), wäre ich auch an einer Möglichkeit interessiert, die AlgorPro mal komplett deaktivieren zu können (OHNE! sie ausbauen zu müssen).

Wenn dieser neue Bootloader dazu dienlich ist, würde ich den auch gerne testen.

Ist der bereits irgendwo downloadbar oder könntest du ihn zusenden ?
--


Gruß, Indy

[ Dieser Beitrag wurde von Indy am 01.04.2006 um 14:20 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.04.2006, 09:35 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
Indy:
Da ich nun auch auf meinem A4000D mit AlgorPro MorphOS-PUP 1.4.5 mal probieren wollte (leider bisher ohne Erfolg, Resetlevel 1,5 und 7 probiert -> MorphOS Reset kommt meist gerade noch -> danach bleibt der Bildschirm einfach dunkel)

Resetlevel 5 sollte funktionieren. Was genau für Hardware steckt in Deinem A4000D? Welches Dateisystem verwendest Du für die MorphOS-Partition?
Zitat:
, wäre ich auch an einer Möglichkeit interessiert, die AlgorPro mal komplett deaktivieren zu können (OHNE! sie ausbauen zu müssen).
Es geht definitiv *ohne* Ausbau bzw. Deaktivierung der der Algor. Die neuen Loader vereinfachen den Bootvorgang nur.

Hier eine kleine Liste der möglichen Fehler:

- Den 68k-Grafikkartentreibern fehlt das Ausführbit.
- Wenn das MorphOS-Logo zu sehen ist aber kein Ambient-Screen, dan muß man in SYS:Prefs/env-archive/CyberGraphX eine Datei namens <Grafikarte>Monitor anlegen (einfach eine der vorhandenen kopieren)
- Wenn ein aktuelles (>1.210) 68k-SFS verwendet wird und es im RDB ist, dann beim Speichern von SFS im RDB behaupten, das die Version *kleiner* als 1.210 ist, dh. einfach 1.209 angeben.
- Für die Algor einen der Standard-Bootloader verwenden, dh. einen bei dem mittels Maustaste der Amigamaus(!) das einhängen der Module verhindert wird. Am besten nach der Anwahl des Bootbuttons in Startmenu die linke Maustaste wieder drücken und warten. Mit dem Bootloader-Update kann man sich das dann sparen.

Eventuell bekommst Du es ja jetzt hin. BTW, im PoseidonV3 Archiv sind MOS-native Treiber für die Amiga-USB Karten enthalten, die auch mit Poseidon 2.2 funktionieren (diese Version ist zb. noch im alten Aminet von Paderborn zu finden).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.04.2006, 20:12 Uhr

Indy
Posts: 538
Nutzer
@gni:

Das mit dem Ausbau der AlgorPro war nebenbei bemerkt auch eher ironisch gemeint ;)

Resetlevel 5 (unter anderem!) schon probiert (mehrmals!) - kein Erfolg.
MorphOS resetet zwar noch den Rechner aber das wars dann, Bildschirm bleibt dunkel, das MOS-Logo habe ich noch kein einziges Mal zu Gesicht bekommen.

Der Einfachheit halber und um nicht gleich meine ganze HD nur wegen MOS-Tests umkrempeln zu müssen, habe ich eine ZIP Disk (SCSI) mit SFS 1.254 formatiert und bootbar eingerichtet (mal geringste/mal höchste Bootpriorität), auf der sich nun der Inhalt der MosPUP-CD befindet.
Ich habe zuvor auch FFS 45.13 versucht, ging aber auch nicht.

Mein System:
A4000 Desktop (Revision D), 2MB Chip, 16MB Fast, AmigaOS 3.9 BB2, CyberStormPPC 604e/233MHz - 060/50 MHz, CyberVisionPPC 8MB, CGFX 4.3, 4,3 GB (Fast)SCSI (SCSI II) an CyberStormPPC, 420MB Conner IDE (direkt am internen IDE-Anschluss des A4000), X-Surf II, Repulse Rev 3.2, AlgorPRO, interner (Zorro II) Scandoubler/Flickerfixer (OMEGA Datentechnik).

Danke für Deine Tips, werde sie demnächst auch noch ausprobieren.

P.S:
Was meintest Du mit
...Mit dem Bootloader-Update kann man sich das dann sparen.
Welches Bootloader-Update ?
--


Gruß, Indy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.04.2006, 09:32 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
Indy:
Resetlevel 5 (unter anderem!) schon probiert (mehrmals!) - kein Erfolg. MorphOS resetet zwar noch den Rechner aber das wars dann, Bildschirm bleibt dunkel, das MOS-Logo habe ich noch kein einziges Mal zu Gesicht bekommen.

IMHO liegt das nicht am ResetLevel.
Zitat:
Der Einfachheit halber und um nicht gleich meine ganze HD nur wegen MOS-Tests umkrempeln zu müssen, habe ich eine ZIP Disk (SCSI) mit SFS 1.254 formatiert und bootbar eingerichtet (mal geringste/mal höchste Bootpriorität), auf der sich nun der Inhalt der MosPUP-CD befindet.
Ich habe zuvor auch FFS 45.13 versucht, ging aber auch nicht.

Die ZIP-Disk hat einen RDB, richtig? Dort mußt Du Dein SFS als 1.209 eintragen. Aus allen anderen RDBs muß es *entfernt* werden. Falls Du es im Flash hast, dann nimm es da raus. BTW, mit SFS und dem cybppc.device kann man problemlos von jenseits der 4GB Grenze booten.
Zitat:
A4000 Desktop (Revision D), 2MB Chip, 16MB Fast, AmigaOS 3.9 BB2, CyberStormPPC 604e/233MHz - 060/50 MHz
Ist das das gesamte FastRam?
Zitat:
CyberVisionPPC 8MB
Die Karte sollte mit den Einstellungen des ISO sofort funktionieren.
Zitat:
4,3 GB (Fast)SCSI (SCSI II) an CyberStormPPC
Das Zip hängt am SCSI-HA der CSPPC?
Zitat:
Danke für Deine Tips, werde sie demnächst auch noch ausprobieren.
Nach der Systembeschreibung könnte es an der FS Version im RDB/Flash und dem nicht Drücken der linken Maustaste liegen. Grafikkarte scheidet als Fehlerquelle aus.
Zitat:
Was meintest Du mit
...Mit dem Bootloader-Update kann man sich das dann sparen.
Welches Bootloader-Update ?

Den Thread nicht gelesen? Chris hat doch gepostet, das es auf Anfrage bei Ihm ein Update der Bootloader gibt, die von sich aus auf MorphOS testen und dann nichts machen. Das entspricht dann dem jetzigen Maustaste drücken.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.04.2006, 19:16 Uhr

Indy
Posts: 538
Nutzer
@gni:
Gut, wieder Resetlevel 5 eingestellt:
...
set kickstart "nokickstart"
...
set bootdevice "bootdevice=ZIP"
...
set resetlevel 5
set delay 1
...
cd sys:boot
startup hal=roms/hal.com1 kernel=roms/kernel.com1 abox=roms/abox2.com1 module=roms/module.com1 resetlevel=$resetlevel ramdebug verbose debug EDebugFlags="NoLogServer NoLogWindow" sumkick disableled delay=$delay extmodules=extmodules/#? $bootdevice $kickstart >NIL:

Die ZIP-Disk hat einen RDB, richtig? Dort mußt Du Dein SFS als 1.209 eintragen. Aus allen anderen RDBs muß es *entfernt* werden. Falls Du es im Flash hast, dann nimm es da raus.

Ja, die ZIP-Disk hat einen RDB bekommen und das ZIP-Drive hängt am SCSI der CSPPC.
Auf allen übrigen Partitionen gibt es sonst nur FFS.
Also Kein SFS/FFS im Flash.

Der Systemspeicher umfasst 2MB Chip/16MB Fastram am Motherboard und 128MB auf der CSPPC.

Du meintest also doch den neuen experimentellen Bootloader von Chris.
(Dann habe ich Dich doch richtig verstanden, war mir eben nicht sicher)
Ich habe deshalb bereits eine mail an ihn geschickt, ob ich den neuen Bootloader auch testen darf.

Könntest Du hier mal den Inhalt Deines AlgorPro Flash-Speichers posten ?

--


Gruß, Indy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.04.2006, 09:20 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
Indy:
set bootdevice "bootdevice=ZIP"

"ZIP" ist der Partitionsname aus der HDToolBox? Sieht alles soweit richtig aus.
Zitat:
die ZIP-Disk hat einen RDB bekommen und das ZIP-Drive hängt am SCSI der CSPPC.
Und da ist SFS drin? Welche Version? Wie gesagt, man muß behaupten das die Version < 1.210 ist.
Zitat:
Also Kein SFS/FFS im Flash.
Gut.
Zitat:
128MB auf der CSPPC.
Den Speicher auf der CSPPC hattest Du vorher nicht erwähnt ;)
Zitat:
Du meintest also doch den neuen experimentellen Bootloader von Chris.
Die kann man nicht wirklich als "experimentell" bezeichnen. Neu ist halt, das die Loader auf MorphOS testen und wenn es gefunden wird, nichts machen.
Zitat:
Könntest Du hier mal den Inhalt Deines AlgorPro Flash-Speichers posten?
Da ist ein Kickstart drin, OS3.9 Module und das input.device, das Poseidon beliegt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.04.2006, 22:03 Uhr

Indy
Posts: 538
Nutzer
@gni:

Ja, "ZIP" ist der Partitionsname der ZIP-Disk in der HDToolBox.
Der RDB ist mit SFS 1.254 eingerichtet und in der HDToolbox von mir manuell auf Version 1.209 umbenannt worden.

Die 128 MB auf der CyberStormPPC sind ja ein MUSSS! wenn man diese Karte schon besitzt :)

Chris war so nett, mir die neuen Bootloader zuzusenden und voila, es geht nun, und das auch noch relativ "komfortabel".
Ganz ohne Maustastengefummel bootet der Rechner in meine gewohnte OS3.9 Arbeitsumgebung, nur nun eben mit MorphOS-Look und -Funktionalität :)

Allerdings muss ich im Startmenü der CyberStormPPC "Maprom" deaktivieren, sonst klappt es nicht.

Normalerweise ist im CyberStormPPC Startmenü hier folgendes eingestellt:

Maprom (on)
Macpatch (on)
SCSI Patch (on)
NCR SCSI Patch (on)
Checksum Patch (on)
31kHz Default Screen
SuperScalar on
BrancheCache on
WriteBuffer on



Im Flashspeicher meiner AlgorPro befindet sich folgendes:

algorusb.device
cdcacm.class
massstorage.class
poseidon.library
printer.class
rawwrap.class
serialpl2303.class
hub.class
input.device
bootkeyboard.class
bootmouse.class
PsdStackloader
hid.class
PsdRestart


Könntest Du trotzdem hier mal die genaue Liste Deines Flashinhaltes posten ?

--


Gruß, Indy

[ Dieser Beitrag wurde von Indy am 05.04.2006 um 22:18 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.04.2006, 09:32 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
Indy:
Ja, "ZIP" ist der Partitionsname der ZIP-Disk in der HDToolBox.
Der RDB ist mit SFS 1.254 eingerichtet und in der HDToolbox von mir manuell auf Version 1.209 umbenannt worden.

Ein Klippe umschifft ;-)
Zitat:
Chris war so nett, mir die neuen Bootloader zuzusenden und voila, es geht nun, und das auch noch relativ "komfortabel".
Es läuft jetzt also? Super!

Einen Haken habe ich vorher übersehen... Wenn man die MOS-Partition zum Booten wählt, dann ist der 68k ja noch aktiv, dh. das Flash wird dennoch ausgeführt. Wenn man nun ein Kickstart im Flash hat, dann wird das aktiviert und damit ist die Partitionswahl wieder fustch... Man muß mit Kickstart im Flash also trotzdem die linke Mausstaste drücken, bis von der MOS-Partition gebootet wurde.
Zitat:
Ganz ohne Maustastengefummel bootet der Rechner in meine gewohnte OS3.9 Arbeitsumgebung, nur nun eben mit MorphOS-Look und -Funktionalität :)
Das verstehe ich jetzt nicht. Ambient sieht doch völlig anders aus als die WB von 3.9.
Zitat:
Allerdings muss ich im Startmenü der CyberStormPPC "Maprom" deaktivieren, sonst klappt es nicht.
Ups... Stand das nicht im Readme zu MorphOS/PowerUp? ;-) Ich habe das nicht aktiviert und ich war auch schon ewig nicht mehr im CS-Menu.
Zitat:
Normalerweise ist im CyberStormPPC Startmenü hier folgendes eingestellt:
Maprom (on)
Macpatch (on)
SCSI Patch (on)
NCR SCSI Patch (on)

Ist bei mit alles aus. Das scsi.device habe ich in meinem Kickstartfile per Hand deaktiviert (0x4afc -> 0xfc4a). So kann ich das aktuelle scsi.device aus dem RomUpdate von Platte laden. Brauche ich allerdings nicht. Ich war jedoch gelegentlich irritiert, warum die HDToolBox den internen IDE gefunden hat. Da habe ich dann das Device in devs: umbenannt ;-)
Zitat:
Könntest Du trotzdem hier mal die genaue Liste Deines Flashinhaltes posten?
Das ist wirklich nicht von Belang. Das ist das drin, was ich bereits geschrieben habe.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 02:11 Uhr

Indy
Posts: 538
Nutzer
@gni:

Ganz ohne Maustastengefummel bootet der Rechner in meine gewohnte OS3.9 Arbeitsumgebung, nur nun eben mit MorphOS-Look und -Funktionalität :)


Das ist so gemeint, daß sich - dank ZIP-Einsatz - bei mir jetzt nur die SYS: Partition ändert (ZIP: = jetzt quasi das neue SYS:), alle anderen Partitionen im System bleiben zunächst unverändert.
So kann ich der Reihe nach mal einfach alle Programme/Anwendungen auf MOS-Tauglichkeit testen, ohne mein OS3.9 System gleich umkrempeln zu müssen:

PageStream ist z.B. beim Bildschirmaufbau komplexer Seiten merkbar schneller unter MOS als unter WB3.9.
Photogenics2 geht indes (noch) nicht.
etc...

Und ja, natürlich sieht Ambient auch hier ganz anders aus, als meine WB3.9 :)

Was ich zunächst als erstes unter MOS vermisse (oder noch nicht gefunden habe) ist ein Texteditor (a la EditPad).

Aber Sound via Repulse funktioniert bereits ;)
Ebenso online gehen via MiamiDX, X-Surf2 und aDSL.
Aber IBrowse und YAM fehlt noch was (nehme an, die MUI-Libs).
Wo soll/darf man denn die am besten hinkopieren, damit es keine Konflikte mit den MOS-MUI-Libs gibt ? Darf man das überhaupt ?

Unter OS3.9 habe ich die MUI-Libs in SYS:Prefs/MUI/Libs und SYS:Prefs/MUI/Libs/mui gelagert.
--


Gruß, Indy

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 09:33 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
Indy:
Das ist so gemeint, daß sich - dank ZIP-Einsatz - bei mir jetzt nur die SYS: Partition ändert (ZIP: = jetzt quasi das neue SYS:), alle anderen Partitionen im System bleiben zunächst unverändert.

Das ist bei mir ohne ZIP auch nicht anders ;-) MorphOS hat seine eigene Partition and da ist alles was zu MOS gehört mit drauf.
Zitat:
Was ich zunächst als erstes unter MOS vermisse (oder noch nicht gefunden habe) ist ein Texteditor (a la EditPad).
Es gibt (gab?) einen Nativ-Port des CygnusEd bei http://www.morphos.org unter Files.
Was ich vermisse ist Dokumentation, zb. für den CON-Handler.
Zitat:
Aber Sound via Repulse funktioniert bereits ;)
Meine Concierto läuft (noch?) nicht. Paula geht auch nicht. Wenn ich das richtig verstanden habe, müßte ich dafür ein Original-Kickstart verwenden.
Zitat:
Ebenso online gehen via MiamiDX, X-Surf2 und aDSL.
Miami 3.x und externes 56k-Modem geht auch :-)
Zitat:
Aber IBrowse und YAM fehlt noch was (nehme an, die MUI-Libs).
Vermutlich Toolbar und Texteditor. Die NList Klassen sind bereits mit dabei. Du kannst natürlich trotzdem die neueren verwenden (dann mußt Du die Versionen in mossys:classes/mui entfernen)
Zitat:
Wo soll/darf man denn die am besten hinkopieren, damit es keine Konflikte mit den MOS-MUI-Libs gibt? Darf man das überhaupt?
Man darf ;) Ich habe 3rd-Party MUI-Klassen in sys:classes/mui. Da gehören sie auch hin. MUI4 habe ich allerdings nach sys:libs/mui verfrachtet, damit ich das separat habe.
Zitat:
Unter OS3.9 habe ich die MUI-Libs in SYS:Prefs/MUI/Libs und SYS:Prefs/MUI/Libs/mui gelagert.
Unter SYS:Prefs!? Ich habe MUI unter OS3 in einem separaten Verzeichnis, das *nicht* auf der Systempartition liegt. Durch "assign add" ist das ja kein Problem.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 13:57 Uhr

Indy
Posts: 538
Nutzer
@gni:

Das ist bei mir ohne ZIP auch nicht anders ;-)

Ich wollt einfach nur darauf hinaus, daß das eben so sehr praktisch ist, um einen Systemvergleich mit altgewohnter Software machen zu können ;)

Nun, die Repulse funktioniert zwar, jedoch wird alles über AHI einen Tick zu schnell abgespielt. Wählt man Paula, so stimmt die Geschwindigkeit, jedoch mit der erwartungsgemäß verminderten Qualität.
Interessant ist dabei noch, daß der Sound via Repulse und (MorphOS- natives) AHI nur erst dann funktioniert, wenn man in den AHI Prefs das Volume des Music unit bzw. Unit 0,1,2,3 (je nachdem) von standardmäßigen +0,0 dB auf mindestens +1,0 dB einstellt.
Versuch das doch mal mit deiner Concierto.
Und Paula funktioniert bei mir auch OHNE eingebundenes Kickstart.

[ Dieser Beitrag wurde von Indy am 07.04.2006 um 13:58 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.04.2006, 17:44 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
Zitat:
Indy:
Das ist bei mir ohne ZIP auch nicht anders ;-)
Ich wollt einfach nur darauf hinaus, daß das eben so sehr praktisch ist, um einen Systemvergleich mit altgewohnter Software machen zu können ;)

Ich wollte nur daruf hinaus, das das mit einer Partition auf der Festplatte genauso geht, wenn man denn da Platz hat ;-)
Zitat:
Interessant ist dabei noch, daß der Sound via Repulse und (MorphOS- natives) AHI nur erst dann funktioniert, wenn man in den AHI Prefs das Volume des Music unit bzw. Unit 0,1,2,3 (je nachdem) von standardmäßigen +0,0 dB auf mindestens +1,0 dB einstellt.
Versuch das doch mal mit deiner Concierto.

Mach ich. Das Problem mit der Concierto war auch das komische Samplingraten dargestellt wurden (32XX oder so). Daraufhin habe ich alles bezüglich der Concierto wieder entfernt... Und Paula blieb stumm (der Sound sollte über den Videoslot kommen)
Zitat:
Und Paula funktioniert bei mir auch OHNE eingebundenes Kickstart.
Interresant.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > MorphOS PowerUp und Algor [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.